Nach der türkischen Invasion in Nordsyrien sind Hunderttausende auf der Flucht. Den bedrohten Kurden ist die Syrische Armee zu Hilfe gekommen, die nach ersten Gefechten mit Erdogans Truppen Tote beklagt. Luxemburgs Außenminister Asselborn warnt, die NATO könnte von Ankara über Artikel 5 ihres Statuts zum Beistand verpflichtet werden, wenn Syrien auch türkisches Territorium angreift. Was macht dann Assads Alliierter Putin? Martin Müller-Mertens und Jürgen Elsässer diskutieren die aktuelle Lage.

    Götterdämmerung im Politbüro: Als im Herbst 1989 die Bürger in Leipzig und anderswo zu Zehntausenden auf die Straße gingen, brach im Zentralkomitee Panik aus. Dabei waren die wirtschaftlichen Daten des ostdeutschen Teilstaates noch relativ stabil.

    Die Blockchain-Technologie, auf der Kryptowährungen wie der Bitcoin basieren, verschafft dem Einzelnen Unabhängigkeit von zentralen Instanzen wie Banken oder Finanzämtern. Macht sich aber der Staat die Innovation zunutze, kann schnell der gegenteilige Effekt eintreten.

    Können und sollen Sachsen, Schotten oder Basken eigene Staaten bilden? Feldzug gegen die Nation  heißt das neue Buch eines ukrainisch-deutschen Schriftstellers – es birgt viel Gedankenfutter für strategische Debatten.

    Drogen, Belästigung, Gewalt: Seit Jahren steht der Görlitzer Park als Sinnbild für die Absurditäten des rot-rot-grünen Berlin. Statt auf Null-Toleranz zu setzen, paktiert die Hauptstadt mit dem Verbrechen – aus Angst, zu diskriminieren.

    Im Zeitalter der Digitalisierung entsteht eine neue wirtschaftliche Weltordnung. Deutschland hält nicht Schritt, sondern unterwirft sich der Agenda apokalyptischer Sekten. Das Ende eines Erfolgsmodells?

    Im Jahr 2007 veröffentlichte die renommierte Frankfurter Allgemeine Zeitung einen Beitrag zur Klimadebatte, der mit allen Dogmen und Halbwahrheiten der Apokalyptiker aufräumte. COMPACT hätte den Artikel gerne vollständig nachgedruckt – doch die Genehmigung wurde uns verweigert.