Autor: Federico Bischoff

Die Freiheit wird abgeschafft – und alle stimmen zu und sind glücklich. Die Schöne neue Welt, die in der Corona-Krise in rasender Geschwindigkeit Konturen gewinnt, wurde zuerst in Aldous Huxleys gleichnamigem Roman beschrieben. Dieser Artikel erschien im aktuellen COMPACT-Aktuell 03: „Corona Lügen. Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück?“.

Markus Söder wirkt für viele wie aus der Zeit gefallen und deswegen sympathisch: Der fränkische Kraftmensch unterscheidet sich tatsächlich von den weichgespülten Charakteren der Merkel-Ära. Dabei sind es gerade seine Bulligkeit und sein Machtinstinkt, die für die Demokratie so gefährlich werden können. Erstabdruck in COMPACT 05/2021.

Die Machtübernahme Castros in Kuba löste in der Washingtoner US-Administration einen paranoid übersteuerten Tatendrang aus, führte fast in den Atomkrieg und ließ die CIA zum Staat im Staate heranwachsen. Artikel erschien im COMPACT-Spezial 25: „Krieg. Lügen. USA: Die Blutspur einer Weltmacht“.

Die inszenierte Pandemie wird von den Geldeliten genutzt, um noch mehr Extraprofit zu machen – und um die bisherige Industriestruktur vollständig zu zerschlagen. Avantgarde der Entwicklung sind die neuen Technologie-Konzerne ohne stoffliche Produktion. Erstabdruck in COMPACT 11/2020.

Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen in den USA werden die sozialen Netzwerke für Donald Trump und seine Anhänger zu vermintem Gelände. In den Printmedien rollen sogar die Köpfe von Starjournalisten, wenn sie den Kampf gegen Rechts nicht ernst genug nehmen. Erstabdruck in COMPACT 08/2020.

Roboter im Klassenkampf: Das Meisterwerk von Fritz Lang bleibt auch fast 100 Jahre nach seiner Entstehung eine treffende Beschreibung der Massengesellschaft und ihrer Abgründe. Der Regisseur war ein sozial eingestellter Patriot – und wird genau deswegen bis heute von links angefeindet.

Die Marionetten schlagen zurück: Der berühmteste Sohn Mannheims wird als Nazi verleumdet – weil er die Frustration und die Wut, die viele empfinden, immer wieder zum Thema macht. Eine neue Art Rassismus stachelt die Hetzmeute an: Gerade dass ein Dunkelhäutiger sich der Politischen Korrektheit nicht beugt, provoziert den Hass der Etablierten.

Eine Studentin wird von der Mainstream-Presse als Covergirl der Waffenlobby bezeichnet. Sie sieht ihre Gaspistole aber eher als Lebensversicherung beim Ausgehen im Großstadt-Dschungel.