Lektüre für den Lockdown: Spannende Alternativen zu Netflix und GEZ-Glotze

6

Theater, Museen, Kino und Oper sind geschlossen, Konzerte und Ausstellungen finden nicht statt – viele Möglichkeiten zur Zerstreuung oder geistigen Erbauung hat man in Zeiten des Corona-Lockdowns nicht. Etliche Menschen setzen sich daher vor den Fernseher oder streamen Filme und Serien bei Netflix, Amazon Prime & Co. Wie wäre es stattdessen mit einem guten, spannenden Buch? Wir haben für Sie ein paar aktuelle Tipps.

Wegen seines Romans Endstufe (2004) hat Thor Kunkel von der Presse das Etikett „Skandalautor“ aufgedrückt bekommen. In der Erzählung geht es um heimliche Sexfilm-Produktionen im Dritten Reich, in die auch Angehörige der SS involviert sind. Zweck der Aktion: Devisenbeschaffung in Kriegszeiten. Neben dem Thema an sich wurde in den deutschen Feuilletons seinerzeit vor allem kritisiert, dass es dem Autor an kritischer Distanz zu seinem Metier mangele. Als dann publik wurde, dass Kunkel, der auch Inhaber einer Werbeagentur in der Schweiz ist (die unter anderem für Mercedes-Benz und andere Größen der Wirtschaft tätig war), für die Plakatkampagne der AfD zur letzten Bundestagswahl  verantwortlich zeichnete, rauschte es gewaltig im Blätterwald. Tenor: Wir haben es schon immer gewusst, Thor Kunkel ist ein Rechter! Dennoch kam im Mai 2018 die Gesellschaftssatire HERRliche Zeiten in die deutschen Kinos. Der Film von Oskar Roehler mit Katja Riemann und Oliver Masucci (bekannt als Hitler in der Vermes-Verfilmung Er ist wieder da) in den Hauptrollen, basiert auf Kunkels Roman Subs. Es geht um die Wiedereinführung der Sklaverei in Deutschland. Die Weltpremiere in Köln fand allerdings ohne den Autor statt – er war zuvor von der Produktionsfirma zur unerwünschten Person erklärt worden.

Nun hat Thor Kunkel wieder zugeschlagen, allerdings nicht mit einem Roman, sondern einer launig geschriebenen, bissigen Abrechnung mit den Mainstream-Medien. In seinem Wörterbuch der Lügenpresse
erklärt der Bestsellerautor anhand von rund 300 teils illustrierten Beispielen, wie Begriffsumdeutungen den gesunden Menschenverstand ausschalten sollen. Durch Sprachregelungen errichtet eine gleichgesinnte Obrigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Denn was nicht gedacht werden darf, kann auch nicht artikuliert werden. Für sein Wörterbuch der Lügenpresse betrieb Kommunikationsberater Kunkel zusammen mit seinen Mitarbeitern zwei Jahre lang ein breit gefächertes Media-Monitoring. Herausgekommen ist eine Streitschrift, die es in sich hat: Sie macht deutlich, wie eine von den staatstragenden Medien vorangetriebene Infantilisierung der deutschen Sprache stattfindet, die inzwischen groteske Ausmaße angenommen hat. Die Presseerzeugnisse strotzen vor Worthülsen, halbwahren Floskeln, wohlfeilen Mustersätzen, linguistischen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und Argumentationsmustern, die das Denken der Menschen normieren und letztendlich ausschalten sollen. Kunkels Wörterbuch der Lügenpresse können Sie hier bestellen.

Die Krise als Chance

Der Ökonom Markus Krall zählt derzeit zu den gefragtesten Experten, wenn es um das Thema Wirtschafts- und Finanzkrise geht. Das kommt nicht von ungefähr: Der Finanz- und Edelmetallspezialist, der dem Vorstand der Degussa Goldhandel GmbH angehört, sagte schon 2017 in seinem Bestseller Der Draghi-Crash voraus, dass die von der Europäischen Zentralbank (EZB) verursachte Geldschwemme und die systemischen Fehler des Euro ungefähr im Jahr 2020 „zu einer epochalen deflatorischen Krise führen“ würden. Genau das erleben wir jetzt. Die Corona-Krise ist hierbei lediglich Auslöser, aber nicht Ursache des zu erwartenden Crashs. COMPACT-TV hat Krall erst vor wenigen Wochen interviewt. Das rund 35 Minuten lange Video mit dem Expertengespräch ist der absolute Renner auf unserem Youtube-Kanal – schon über 530.000 Mal wurde es aufgerufen. Hier können Sie sich das Interview ansehen. Eine der Kernaussagen Kralls: „Corona ist nicht der Grund, sondern der Anlass dafür, dass die Ungleichgewichte, die sich über eine sehr lange Zeit angestaut haben, nun zur Entladung kommen. Bei Corona gibt es offensichtlich eine Diskrepanz zwischen dem, was die Politik uns sagt, und dem, wie sie handelt.“

Nun steuern wir auf eine Großkrise zu: Die Freiheitsrechte und die Wirtschaft erodieren, das Geld- und das Finanzsystem kollabieren, die politischen Verantwortungsträger versagen. Durch Umverteilung und Verschuldung – demnächst womöglich garniert mit der von der SPD angestrebten Vermögensabgabe und den von der EU und Italien geforderten Euro-Bonds, die man jetzt als sogenannte Corona-Bonds verkaufen will – gleiten wir immer weiter in einen planwirtschaftlichen Staatsmonopolkapitalismus ab. In seinem neuen Buch Die Bürgerliche Revolution. Wie wir unsere Freiheit und unseren Wohlstand erhalten ruft Krall daher zum friedlichen Aufstand der arbeitenden Bevölkerung, der Sparer und des Mittelstandes gegen die Politik der EU und der Bundesregierung auf. Man solle, so sein Appell, die momentane Krise als Chance begreifen, um wieder zum traditionellen Wertefundament zurückzukehren, das sich auf die Säulen Familie, Eigentum, Individualität, Religion und Kultur stützt. Zur Abwendung unmittelbarer Gefahren schlägt er ein 100-Tage-Programm vor und regt eine offene Verfassungsdebatte zur Stärkung von Freiheit und Demokratie an. Den neuen Bestseller von Markus Krall Die Bürgerliche Revolution, der nach Verkaufsstart binnen einer Woche auf Platz 3 der Amazon-Charts stürmte, können Sie hier anfordern.

Deutschland in 30 Jahren?

Wir schreiben das Jahr 2047: Ost und West sind wieder geteilt, Köln ist der Sitz des Kalifen, der über das Land formerly known as Germany regiert, jedenfalls jenen Teil, der sich nicht gegen Überfremdung und Islamisierung zu wehren wusste. Doch auch der andere Teil ist fremdbestimmt: Der Osten konnte den muslimischen Vormarsch nämlich nur stoppen, weil Armeen aus den Nachbarstaaten zur Hilfe kamen. Die Länder zwischen Ostsee und Erzgebirge wurden daraufhin vom neuen Königreich Polen einverleibt und katholisiert. Doch im Widerstandsnest Sachsen sammelt sich eine germanisch inspirierte Freiheitsbewegung, die die Unabhängigkeit für das ganze Vaterland anstrebt. Ein Geheimagent der polnischen Krone weiß jedoch, wie kompliziert die Dialektik zwischen Utopie und Realpolitik ist. Eine schöne Ungarin wird in das Kalifat eingeschleust, ihre Mission endet beinahe in einem Fiasko…

Das ist der Stoff, aus dem der unkonventionelle Zukunftsroman Was aus unseren Ängsten wurde von Sven Dietrich gestrickt ist. Mit viel Liebe zum Detail und Insider-Kenntnissen zeiht er dabei alle Register einer überaus spannenden Erzähltechnik. Mit Ästhetik, Poesie und hintergründigem Humor, gestützt auf einen klaren Blick für die Gegenwart, entwirft er eine Prognose für die nächsten drei Jahrzehnte. Der Clou: Dietrich war Oberbürgermeister der sächsischen Stadt Zwickau. Nach fast 20 Jahren Mitgliedschaft trat er 2016 aus der SPD aus. Ein weiterer Renegat, der sich vom Establishment gelöst hat und ins nonkonforme Lager gewechselt ist! COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer hat Was aus unseren Ängsten wurde gefallen. In einer Rezension schreibt er über das Buch: „Überzeugend durch den spannenden und schlüssigen Plot und die Differenziertheit in der Darstellung der Antagonisten: Es gibt mehr als Schwarz und Weiß, und die Wahrheit ist immer konkret. Für Science-Fiction- und Thriller-Freunde ideal, für COMPACT-Leser ein Muss!“ Sie erhalten Was aus unseren Ängsten wurde in unserem Online-Shop. Zur Bestellung einfach hier klicken.

Trump im Visier des Tiefen Staates

Der Publizist Helmut Roewer ist für Leser von COMPACT kein Unbekannter. Schon oft hat der Jurist und frühere Präsident des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz, der den Schlapphut gegen die Feder des Schriftstellers getauscht hat, unser Magazin und unser Online-Angebot mit lesenswerten Artikeln bereichert. Erinnert sei nur an seine brillante Reihe über „Meisterspione des 20. Jahrhunderts“ oder seine Artikelserie „Manfred & Marek: Aspekte der schwierigen Nachbarschaft von Deutschen und Polen“, deren erste beiden Teile Sie hier und hier abrufen können und die demnächst mit zwei weiteren Teilen fortgesetzt wird. Roewer hat seit seiner Entlassung aus dem Staatsdienst zahlreiche Bücher zu zeitgeschichtlichen Themen verfasst, der Schwerpunkt liegt dabei oft auf dem Metier, das er aus dem Effeff kennt: Geheimdienste, Agenten, schwarze Propaganda. Beispiele hierfür sind Die Rote Kapelle und andere Geheimdienstmythen. Spionage zwischen Deutschland und Russland im Zweiten Weltkrieg 1941–1945 (2010) oder Kill the huns – Tötet die Hunnen! Geheimdienste, Propaganda und Subversion hinter den Kulissen des Ersten Weltkrieges (2014).

Nun hat Helmut Roewer nachgelegt und präsentiert mit Spygate. Der Putsch des Establishments gegen Donald Trump einen realen Thriller, wie er spannender kaum sein könnte. Der Autor begibt sich auf die Spur einer Verschwörung gegen den US-Präsidenten, bei der einem die Spucke wegbleibt. Roewer, ein profunder Kenner der politischen Situation in den USA und der Geheimdienststrukturen, beleuchtet dabei die Angriffe und Putschversuche gegen Trump im Detail. Minutiös analysiert er amtliche Quellen, FBI-Akten und Insiderberichte. Was er ans Tageslicht bringt, widerspricht allem, was uns von den Massenmedien hierzulande über den Mann im Weißen Haus tagtäglich aufgetischt wird. So erfährt man in Spygate unter anderem was sich tatsächlich hinter der berüchtigten Clinton Foundation verbirgt, wie Barack Obama sein Amt missbrauchte, um Trump zu verhindern, und wie höchste Stellen die Verstrickungsgeschichte mit Russland einfädelten. Der Autor geht noch anderen brisanten Fragen nach, die in der hiesigen Berichterstattung keine Beachtung finden: Warum verhinderte die US-Regierung die Aufklärung der E-Mail-Affäre von Hillary Clinton – und was hat George Soros damit zu tun? Was hatten die Clinton-E-Mails ausgerechnet auf dem Laptop des sexbesessenen Anthony Weiner zu suchen? Und warum fädelten FBI-Agenten mit einem russischen Oligarchen einen Deal ein, um Trump zu schaden? Spannender kann die Lektüre während des Lockdowns kaum sein! Spygate von Roewer bekommen Sie hier.

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

6 Kommentare

  1. Avatar
    heidi heidegger am

    Erstmal danke, lieber @DeePee..hier, ichichich muss OT-style was (forums-älteres) loswerdään:

    "gegen die ²DDR (mit ihrem Fimmel für ABKÜRZUNGÄÄN!!) hab‘ ichichich eh gar nix..²hat mich nie bedroht oder produziat (ausser mit ihrem schicken sozialismus, aber lassään wir es kurz beiseite..) unn datt wohl auch so, yo! 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT (2): Maxxxx und Soki dürffään ²das niemals wissen oder ²weitergurgeln nach *Poujadismus*, ehehehee + miiiiepmiiiiep

      ²Auch auf der Iberischen Halbinsel zur Konversion zum Christentum gezwungene Muslime wurden als ²Marranen bezeichnet.

  2. Avatar

    Das Wörterbuch der Lügenpresse sollte man in den Schulen und Unis verteilen!

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Die G eldschneider E rpressungs Z entralen verkünden, dass die Dummbackenwähler vorzugsweise die Altparteien CDU SPD und Grün wählen würden.

    Man kann gar nich so viel essen, wie man kot… möchte.
    Den Staatsfunk werden wir erst los, wenn die Altverräterparteien erledigt sind.
    Grüne Speckfresser wollen den CO2 Preis erhöhen. Man muss Corona nutzen um zu beweisen, dass die ganze CO2-reduktion unsinng ist. Die Stunde der Datenfälscher bei den Klimabekloppen hat schon begonnen.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Bei den Peep Shows von Maischberger,Will und Co gibt es einen Dauergast der bei jeder Show eingeladen wird aber nichts zu sagen hat außer grünen Müll und Gülle der grüne Knallfrosch Robert Habeck. das sagt alles über das Niveau dieser Veranstaltungen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        rrichtich, aber sauge Dir mal (gerade jeloofen) Miriam Mecker(Ziege?) quasi rhetorisch rein ("phoenix-PRESSECLUB") : *pfffffffffff*..dieser xtrem gedehnt dumme substanzlose TV-kompatible Räpp ohne nix und für nix! ..oh Mann!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel