Schweden macht’s vor: Kein Lockdown UND weniger Corona-Tote

58

Ist es wirklich richtig, dass der in Deutschland jetzt schon seit Anfang November anhaltende Lockdown am Ende für sinkende Infektions- und Totenzahlen verantwortlich war? Die Lockdown-Fanatikerin Angela Merkel versucht genau dies zu suggerieren, der Blick nach Schweden zeigt aber, wie falsch das ist. Lesen Sie in der Märzausgabe des COMPACT-Magazins den Artikel von Paul Klemm über die Abenteuer der Querdenkerin Christa-Maria in Schweden. Andere COMPACT-Reporter steuern Beiträge zu Sansibar, Weißrussland und Brasilien bei. HIER mehr erfahren!

 Die Riege der deutschen Lockdown-Fanatiker um Markus Söder, Angela Merkel, Karl Lauterbach & Co. müsste den Blick einfach nur mal gen Norden richten, um zu realisieren, wie sich stark sinkende Infektionszahlen und Todesfälle auch ohne Maskenpflicht und Lockdowns realisieren lassen. Dazu muss man nur nach Schweden schauen. Die Zahl der Todesfälle nahm hier im Jahr 2021 kontinuierlich ab, ohne den Bürgern drastische Einschnitte bei ihren Grundrechten zuzumuten.

Schwedische Sterblichkeit liegt unter der in Deutschland

Seit dem 1. Februar 2021 liegt die Corona-Sterbezahl pro eine Million Einwohner in Schweden kontinuierlich unter den deutschen Werten. Lag dieser Wert in Deutschland damals noch bei 8,41, war er in Schweden an diesem Tag schon niedriger und lag bei 8,29. Und der Trend setzt sich seitdem Woche für Woche fort. So wurden am 8. März in Deutschland noch 2,94 Corona-Tote pro eine Million Einwohner registriert, in Schweden waren es hingegen 2,5 – und das im letztgenannten Land alles mit offener Gastronomie, offenem Einzelhandel, offenen Campingplätzen, offenen Skigebieten, offenen Kitas und Schulen sowie ohne Maskenpflicht (!).

In Schweden herrschte außerdem von Anfang an ein breiter Konsens darüber, dass offene Kitas und Schulen keine Treiber der Pandemie sind. Eine Studie der schwedischen Universität Uppsala hat diese Auffassung nun vollauf bestätigt. Demnach sind von den 1,23 Millionen Schülern, die sich bis Juni 2020 im Präsenzunterricht befanden, gerade einmal 94 (!) an Covid-19 erkrankt – ein so lächerlich geringer Wert, dass schon der Begriff „mikroskopisch“ eigentliche eine Übertreibung darstellt.

Tegnell: „Leute überzeugen, nicht zwingen“

In den aktuellen Zahlen aus Schweden könnte sich schon eine auf natürlichem Wege gewonnene Herdenimmunität widerspiegeln, denn hier dürften gerade viele jüngere Leute schon eine Coronaerkrankung hinter sich haben und damit auf natürlichem Wege und ohne Impfung Antikörper gebildet haben, was am Ende dann natürlich die gesamte Gesellschaft schützt.

Der schwedische Chef-Virologe Anders Tegnell, der nordische Anti-Drosten, ist weiterhin absolut überzeugt von der Richtigkeit seines Vorgehens und äußerte erst vor einigen Tagen gegenüber der Tageszeitung Welt:

Wir haben uns für diese Strategie der Freiwilligkeit entschieden, weil wir es für richtig halten, die Leute mit Erklärungen zu überzeugen anstatt sie zu etwas zu zwingen. Das hat in Schweden in Sachen öffentliche Gesundheit Tradition.

Anziehungspunkt für die Jugend Europas

Auch eine Maskenpflicht lehnt Tegnell übrigens weiterhin ab. Kein Wunder, dass das skandinavische Land mittlerweile längst zum Exil für junge Leute in ganz Europa geworden ist, die sich nicht mehr länger einsperren lassen wollen.

Lesen Sie in der Märzausgabe des COMPACT-Magazins den Artikel von Paul Klemm über die Abenteuer der Querdenkerin Christa-Maria in Schweden. Andere COMPACT-Reporter steuern Beiträge zu Sansibar, Weißrussland und Brasilien für unser „Nichts-wie-weg-Dossier“ bei. HIER oder über das Anklicken des Banners mehr erfahren!

Über den Autor

Avatar

58 Kommentare

  1. Avatar

    Die Schweden haben seit 200 Jahren keinen Krieg mehr erlebt, entsprechend verlottert sind sie auch. Aber wir holen sie mit Riesenschritten ein.

  2. Avatar
    Dr. Gunther Kümel am

    Ein Klischee, daß die Schweden es besser machen!!

    Die Tatsachen sind GANZ ANDERS!
    Die brd hat eine Inzidenz von 73 und 87 Tote pro 100.000 E.
    Schweden hat eine Inzidenz von 263 und 130 Tote pro 100.000 E.

    Das heißt allerdings KEINESWEGS, daß die BRD auch nur irgendwas richtig gemacht hätte:
    Thailand, Taiwan, Korea, Singapur, Vietnam, Myanmar, Kambodscha, Tadscikistan, Mongolei, Laos, China und sogar Indien und Indonesien (usw.!) haben die Epidemie völlig VERMIEDEN oder seit langem BEENDET!

    • Avatar
      Den Wald vor Bäumen nicht am

      Sehr gut Onkel Dr., den einfachen Dreisatz können Sie zumindest.

      Und nun erklären Sie den Kinderchen bitte noch, warum eine Gesamt-Mortalität von 0,087% zur Epidemie, bzw. sogar zur Pandemie erklärt wird, mittlerweile ü 1 Jahr, open end.

      Gleichen Sie Ihre Ergebnisse mit anderen pandemischen Großlagen ab, Pest, Cholera, Spanische Grippe,…

  3. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Wo wir hier doch alle große ZDF- und Markus Lanz-Fans sind:
    Hinweis, auf heutige ZDF Dokumentation "Markus Lanz – Schweden ungeschminkt", ab 23:15 Uhr

    (Manchmal soll Lanz doch ganz ordentliche Dokumentationen liefern, zuletzt über Verhätnisse im UK ?)

  4. Avatar
    Rumpelstielz am

    Liebe leute, die Murmelose wird zur Pandemie.
    Deshalb muss in Zukunft jeder mindestens 100 Rollen Klopapier im Haus haben, dann wird die Pandemie aufgehalten. Kommt es jetzt nicht zur Murmelosepandemie, dann kann man erkennen – es hat gewirkt.
    Genau so ist das mit dem Klimawahn; zweifelhaften 2°C Zielen und irgendwelchen Lockdows. Kluge Menschen erkennen ein Muster – Volksverarschung.
    Btw: Dem Lügenfunk ist die Klopapierhortelüge auch gelungen. Die dümmsten Bürger zahlen dann die GEZ – Erpressersteuer freiwillig.

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Schweden ist aber auch nicht das Land, dass geschwächt, deformiert, demontiert und abgeschafft werden muss und soll … !!! 😉

    • Avatar

      Nein Maxx. Schweden ist schon geschwächt, deformiert, demontiert und abgeschafft, eigentlich der erste Failed State in Europa.

      • Avatar

        Failed People jedenfalls. Schweden wird mit Immigranten vollgepumpt werden, bis das Land auch 130 Millionen Bewohner hat und von der schwedischen Natur nichts mehr übrig ist. Die Schweden sind so brav, daß sie leere Konservendosen sorgfältig reinigen, bevor sie die in den Recykle-Müll werfen, damit ein Millionär leichter noch reicher wird.

      • Avatar
        Man will das alte Europa vernichten und das neue islamisieren am

        In Schweden entstehen eine Moschee nach der anderen und das finanziert von Saudi Arabien. Was ist nur mit den Völkern Europas los…???

    • Avatar

      Als ob nicht Deutschland seit 1945 deformiert, demontiert und abgeschafft wäre, Bakaro !

  6. Avatar

    Dumm gelaufen oder wer hat heute noch nicht gelacht.

    Zu finden auf Kopp Report – 10.03.21

    ‼️Aldi-Schnelltest:
    Negatives Zertifikat kann ohne Selbsttest einfach online runtergeladen werden

    Doch wie die Deutsche Apotheker Zeitung (DAZ) jetzt berichtet, kann man beim Hersteller ein Test-Zertifikat erhalten, ohne den Selbsttest durchgeführt zu haben. Grund ist ein frei zugänglicher QR-Code auf der Verpackungsoberseite.

    https://www.rtl.de/cms/aldi-schnelltest-negatives-zertifikat-kann-ohne-selbsttest-einfach-online-runtergeladen-werden-4719854.html
    DAZ.online
    Zertifikat selbst ohne Test?
    Seit dem vergangenen Samstag bietet der Discounter-Riese „Aldi“ Corona-Selbsttests an. Und auch wenn seit dem gestrigen Montag einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen gelten, die ein Testkonzept voraussetzen, sind die Selbsttests bislang noch kein akzeptiertes…
    32.3Kviews
    Mar 10 at 20:08

    • Avatar

      Kann es sein, daß z.Z. jemand, der Husten bekommt, WIRKLICH wissen möchte, ob er Corona oder harmlos hustet ?

      • Avatar
        Der Überläufer am

        Kein gutes Argument. Menschen mit Coro-Symptomen sollten umgegend zum Arzt gehen, ob Test oder nicht, ob positiv oder negativ egal, besser vom Fachmann klären lassen! Falsche Testanwendung/Falsches Ergebnis bei rein privat möglich!

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Überzieher, gute Idee die Menschen sollen zum Arzt gehen das solltest du auch mal machen am besten zum Neurologen.

  7. Avatar
    Werner Hagedorn am

    > Schweden machts vor

    Mut zur Wahrheit, Sven Reuth…

    COVID-19 deaths/100,000 pop. (as of today):
    Sweden 128
    Germany 87
    https://coronavirus.jhu.edu/data/mortality

    Danke, Angela Merkel,
    danke, Jens Spahn.

    • Avatar

      Mut zur Wahrheit bedeutet auch zu sagen, dass weder Schweden noch Deutschland im Jahr 2020 eine signifikante Übersterblichkeit ausweisen. Für Deutschland gilt sogar, dass die Sterberate des Gesamtjahres 2020 altersbereinigt unter den Werten von 2016 bis 2018 liegt und nur den Minimalwert des Jahres 2019 übersteigt. Sie liegt fast exakt auf dem Mittelwert der betrachteten Jahre.
      https://2020news.de/analyse-der-sterbezahlen-2020-war-ein-normales-jahr/

      Und Mut zur Wahrheit bedeutet auch zu sagen: Ja, Schweden wies im Jahr 2020 in der "heißen Phase" des Infektionsgeschehen eine Übersterblichkeit aus, ABER nicht auf das gesamte Jahr betrachtet. Und das bedeutet, dass Boris Palmer mit seiner Aussage Recht hatte: Es versterben in erster Linie Leute, die sonst einige Monate später versterben würden. Und dieses können wir wohl auch wieder im Jahr 2021 beobachten.

      Und das rechtfertigt für mich weder die Abschaffung der Grundrechte, noch die massiven Schäden, die all diese Maßnahmen weltweit gezeitigt haben: Laut der Organisation Oxfam ist die Zahl derjenigen, die unter extremen Hunger leiden, um über 100 Millionen Menschen angewachsen. Ob diese sich wohl auch bei Machthaberin Merkel und den Pharmalobbyisten Spahn bedanken?

    • Avatar

      Quackka, die beiden machen ihren Kernjob. Wer seine Minimalpflichten erledigt , verdient nicht deswegen Dank, weil die verrückten Schweden noch schlusiger sind.

    • Avatar
      Der Überläufer am

      @Hagedorn versteht offensichtlich seine eigenen Zahlen nicht.

      "COVID-19 deaths/100,000 pop. (as of today):
      Sweden 128
      Germany 87"

      Gesamtstatistik: Schweden 128 Tote/100.000, Deutschland 87 Tote/100.000

      Ausschließlich absolute Zahlen betrachten macht keinen Sinn (ist unlauter), Schweden hat ca 10 Mio Einwohner, Deutschland 82 Mio.

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Das zeigt doch wieder mal das Deutschland übervölkert ist und keine Einwanderung braucht.

  8. Avatar
    Heinrich Schäffler am

    Warum orientieren wir uns beim LogDown nicht an den erfolgreichen Schweden? Das Land besitzt pro Kopf gerade einmal ¼ unserer Krankenhausbetten und die Menschen in den Pflegeheimen sind wohl im Schnitt 5 Jahre älter als bei uns. Ja, es gab in Schweden auch Einschränkungen, aber niemals Schließungen. Wir können und wissen aber als Deutsche immer und alles besser!

    • Avatar

      @Heinrich. Ihre Aussage im letzten Satz stimmt zwar aber ich frage mal leise an, ob sich in der schwedischen Verwaltung einer befindet, der sich die Hucke vollhauen oder gar einen landesweiten Aufstand an den Hals haengen will, wenn er die in Schweden reichlich vorhandenen Musels einsperren will. Man schreibt immer von Schweden "die Schweden". Sind die Schweden alle schwarz oder warum laufen da so viele Schwarze rum? Schreibt man von Deutschland kommt ein Bildchen von weissen, blauaeugigen Kinderlein dazu. Und wie siehts aus? Zeigt mal die Realitaet, vll. wird dann einer wach. Deutschland ist zu 3/5tel muslimisch-schwarz. Da kommt Freude beim Bildchengucker auf.

    • Avatar
      Roy Soki Black aus dem Corona Getto am

      Ich finde Zarah Leander und ABBA wirklich gut. Und Schwedens blonde Frauen sind auch nicht schlecht….

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        @ROY…
        "Schwedens blonde Frauen auch nicht schlecht…"
        ——-
        …vor allem, wenn sie auf Mallorca oder den Kanarischen Inseln Urlaub machen, während ihre Männer im Hotelzimmer ihren Rausch ausschlafen. 🙂

      • Avatar

        Jedenfalls dann nicht, wenn es gelingt ,sie zu erziehen, was äußerst schwierig sein dürfte, da sie in einer total verkorksten Gesellschaft aufgewachsen sind, die blonden Frauen.

  9. Avatar

    Als Gegenargument wir immer gesagt, dass Schweden eine ganz andere Bevölkerungsdichte hat, was ja auch nicht falsch ist.

    • Avatar
      Der Überläufer am

      Gegenargument gegen schnell erreichte Herdenimmunität?

      Schweden sollen auch überdurchschnittlich viel Glück haben. 🙂

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        In Deutschland haben wir die Herdenimmunität schon,die Wahlschafe wählen immer wieder dieselben Idioten und hoffen das es besser wird.

      • Avatar
        Der Überläufer am

        @Antif

        Schwer beim eigentlichen Thema zu bleiben, oder nur keine Argumente zur Hand?

        (sinnentleert den Unterricht stören machen nur Klassenkasper)

    • Avatar

      Die Urbanisierung Schwedens entspricht in etwa der von Bayern: Stockholm = München, Göteburg =Nürnberg usw. Im weiten Norden wohnen recht wenige Schweden. (Und gerade die Lappen legen großen Wert darauf keinen Lappen vor dem Gesicht zu tragen.) Das Leben der 10 Millionen Schweden spielt sich also vor allem im Süden statt. Warum wohl? Deshalb ist dieses lächerliche Argumente mit der "Bevölkerungsdichte" völlig wertlos. Aber ist wird immer wieder vorgetragen.

      • Avatar

        Humbug. Selbst in Südschweden liegen zwischen den Dörfern 30 KM, in Bayern nicht mal 3. Und Die Häuser liegen auch da viel weiter auseinander. Sie waren wohl nur in Stockholm ?

      • Avatar

        Das ist halt das Problem, dass viele Menschen Durchschnittswerte falsch interpretieren. Als ob aus dem Quotienten Einwohner/Fläche irgendwie folgen würde, dass die Einwohner sich halt gleichmäßig (gleichverteilt) auf die Länderfläche verteilen würden. (Und dort dann fest verweilen und nicht in Kontakt mit anderen Menschen treten würden: selbst in einem Dorf / Kleinstadt, wo viele vielleicht etwas außerhalb des Kerns mit viel Abstand zu den anderen Häusern wohnen, besucht man aber auch mal seine Nachbarn, trifft man sich beim Gottesdienst in der Kirche, in der Kneipe, beim lokalen Sport, auf dem Marktplatz, im kleinen Einkaufsladen, etc. pp.)

      • Avatar
        Der Überläufer am

        @MarcoM

        Interpretieren Sie bitte folgenden Durchschnittswert:

        Seit Pandemiebeginn hat Deutschland 87 C-Tote pro 100.000 E, Schweden hingegen 130 C-Tote pro 100.000 E.

        (kann natürlich sein, dass Vorzeigeland Schweden seine Coronatoten absichtlich nach oben korrigiert, also mehr MIT-Corona erfasst, lach)

      • Avatar

        @Überläufer

        siehe https://www.compact-online.de/schweden-machts-vor-kein-lockdown-und-weniger-corona-tote/#comment-435059

  10. Avatar

    Ein Sprichwort besagt, dass am Ende die Toten gezählt werden.

    Betrachten wir den Lockdown und gehen wir davon aus, dass dieser funktioniert. Aber was macht dieser denn? Er verlangsamt das Infektionsgeschehen. Bedeutet, er verhindert diesen nicht. D.h. sämtliche Reaktionen, werden auf der Zeitachse nur weiter gestreut. D.h. es macht keinen Unterschied wie ein Mensch auf den Virus reagiert. Er wird so reagieren, wie es seinem Gesundheitszustand entspricht. Entweder schon 2020 oder erst heute.
    Wenn man aus zwei Kanistern mit jeweils 10 Litern Wasser, dass Wasser mit unterschiedlicher Geschwindigkeit ablässt, dann ist der eine Kanister schneller leer als der andere. Am Ende sind aber aus beiden Kanistern 10 Liter Wasser abgelassen worden.

    • Avatar

      Schweden macht es besser? Vielleicht hat der Feminismus auch seine guten Seiten und die Männer sollten mal besser die Klappe halten.

    • Avatar
      Der Überläufer am

      Das ist nicht allgemeingültig anwendbar.

      1. Spielt es für manche Menschen evtl.doch eine Rolle, ob sie heute unnötig sterben, oder ob es sie erst in 5 Jahren erwischt.
      2. Lassen Sie bei dieser Milchmädchenrechnung die Belastungsgrenze des Gesundheitssystems völlig außer acht (Stichwort Triage).
      3. Kann niemand wissen, ob Corona in einigen Jahren noch so bedrohlich wie heute ist. Forschung, Medizin, etc. alles entwickelt sich weiter. Um bei Ihrem Bild zu bleiben: 10L vs nur 5L ausschütten.

      PS
      Menschen bestehen zwar zu einem großen Teil aus Wasser, aber nicht zu 100%, schon da liegt der wesentliche Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

    • Avatar
      Dr. Gunther Kümel am

      Eigentlich richtig, was Sie sagen. Wenn man davon absieht, daß viele Schwerkranke zum selben Zeitpunktschwer zu verkraften sind.
      ABER: Das gilt höchstens dann, wenn man die Strategie der "VOLLSTÄNDIGEN, kontrollierten DURCHSEUCHUNG" anwendet. Das tut merkl&Co.
      .
      Es gibt GANZ ANDERE Strategien!
      1. Man kann die Epidemie VERMEIDEN;
      Taiwan hat das getan. Durch FRÜHE, BEGRENZTE, EFFEKTIVE Maßnahmen gab es dort keine Epidemie. Und Taiwan hat den Westen umfessend informiert! Auch an Thailand ging die Epidemie vorüber.
      2. Man kann die Epidemie BEENDEN.
      Korea, Singapur, Vietnam, Myanmar, Kambodscha, Tadscikistan, Mongolei, Laos, China und sogar Indien und Indonesien (usw.!) haben die Epidemie durchgemacht, aber seit langem BEENDET!
      In allen diesen Staaten (immerhin die halbe Menschheit!) gibt es kaum Neuinfektionen, keine Toten, keine Quarantäne, die Wirtschaft blüht!

      Und die große Frage: WOHER DIESER UNTERSCHIED ????

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Gut dass Sie fragen, zuerst die Kurzfassung: Plausibel erscheint: Überall gibt es klügere Doktoren als Sie.

        Wenn selbst Naturwissenschaftler eine Mortalität die sich im Promillebereich bewegt zur Epidemie/Pandemie aufblasen, dann dürfen genau die sich später nicht wundern, wenn mit dieser Promilleskala weltweite Politik gemacht wird. Jeder Ideologe wäre nämlich dumm, wenn er die Steilvorlagen der Wissenschaft-Stooges nicht versenken würde. Jedem Menschen mit funktionsfähigen Synapsen sollte eigentlich klar sein, dass ein lokaler Unterschied von 50 oder 100 Toten je 100.000 E nicht pandemieentscheidend sein kann.
        Also kurzum, SIE selber sind der Zauberlehrling! Sie können sich Ihre eigene Fata Morgana nicht erklären, wahrscheinlich ein Opfer kognitiver Dissonanz.

        (Tschulligung, er hat gefragt und ne ehrliche Antwort gekriegt!)

    • Avatar

      Verwilderter Hund, es ist so ähnlich wie mit Kredit, der Zeitfaktor ist eben wichtig.

  11. Avatar
    Der Überläufer am

    Gleichzeitiges abfeiern von Freiwilligkeit als beste/erfolgreichste Schutzmaßnahme und erreichen von Herdenimmunität durch schnellstmögliche Verbreitung/maximal Ansteckung schließt sich zwingend logisch aus. Aber so was von!!!

    Allgemeinverständlich, oder muss ich näher erläutern?

  12. Avatar

    Der Vergleich der Todeszahlen mit dem Corona-Sonderling Schweden stellt den harten Lockdown in Deutschland allerdings dennoch mindestens in Frage. Die Infektionszahlen mögen die Maßnahmen zwar stärker gedrückt haben als in Schweden, aber konnten auch die strengen Maßnahmen in Deutschland nicht verhindern, dass insgesamt mehr als 70.000 Menschen im Land durch das Virus verstorben sind. Das liegt vor allem daran, dass die Gruppe, die am meisten Schutz gebraucht hätte, auch am meisten betroffen war und mit dem Lockdown offenbar eben nicht geschützt werden konnte: Menschen in Alten- und Pflegeheimen.

    • Avatar
      Was der Ami will muss Merkel machen /Kanzlerakte am

      Der Überschlaue hat wieder gesprochen…..hatte diese Woche eine 80 jährige zum impfen gefahren, war auch ein BWler dort mit dem ich ins Gespräch kam…..Corona ist die größte Volksverarsche…

      • Avatar
        Der Überläufer am

        Der Kommentar ist bei genauerem hinsehen überaus lustig.

        Treffen sich drei Covidioten (freiwillig) im Impfzentrum zur Lagebesprechung…..

    • Avatar

      @ LEONIDAS

      Eigentlich dürften Betroffene in den Alten-Verwahranstalten
      und Pflegeheimen gar nicht betroffen sein, denn sie verbringen
      ja ihre letzten Jahre in fast totaler Isolierung, quasi in Quarantäne.
      Das beweist, das pauschale Ausgangssperren (Lockdown)
      und Kontaktverbote nicht all zu viel nützten.
      Abstandhalten, Masken tragen (wenn‘ s enge wird) können die
      Infektionsgefahr mindern. Impfen sicherlich auch, aber dann
      möchte ich schon wissen, wie es um Nebenwirkungen bestellt ist.

      Ich möchte nicht coronafrei an Thrombose oder Embolie sterben,
      nur um die Statistik der Panikmacher und der Impffetischisten
      aufzubessern und die Kassen der Pharmaindustrie und einiger
      "Volksvertreter" zu füllen.
      Es wird schon seinen Grund haben, warum einige Länder
      Astrazeneca stoppen. Zumindest wird man noch fragen dürfen,
      was da läuft. (Auch Offiziere dürfen das in ihrer Freizeit.)

  13. Avatar

    Die Normannen waren eben schon immer schlauer, als der Rest von den ganzen Germanen.

    • Avatar
      Smörrebröd am

      Die schwedische Gutmenschtransformation ist fast vollendet. Bargeldabschaffung, Massenmigration, Gechippt sind auch schon fast alle, wird so langsam!

      • Avatar

        @ Andor

        Eine junge Dame welche sie intellektuell und wirtschaftlich bereits überrundet betrachtet sie höchstens.. 😉

      • Avatar

        @leon..: Leon der Profi mag das Grüne und zornige geschäftstüchtige Mädchen. Weshalb überrascht mich das nicht?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel