Falsch gesetztes Like: Skandal um IB-Kontakt von Oberstleutnant

32

Oberstleutnant Marcel B. ist der Social-Media-Chef der Bundeswehr. Weil er auf Instagram einem Privataccount folgt, der politisch unkorrekte Beiträge postet, sieht er sich jetzt einer medialen Hetzkampagne ausgesetzt, die ihn am Ende seinen Job kosten könnte.

„Social-Media-Chef der Bundeswehr offenbar mit Identitären vernetzt“, titelte Zeit Online im schrillen Alarmton. Die Suggestion: Im Verborgenen existiert eine Seilschaft von Bundeswehrsoldaten und identitären Aktivisten, darauf lauernd, die freiheitlich demokratische Grundordnung umzustürzen.

Ein rechtes Netzwerk?

In Wahrheit folgte Marcel B., Leiter der Social-Media-Abteilung, einem privaten Instagram-Account namens „incredible bramborska“, dessen Betreiber neben Aufnahmen von Insekten und Wasserfällen auch mal das Foto einer Büchersammlung aus dem Verlag antaios hochlud. Dass der Oberstleutnant dieses Foto mit einem Like versah, wird ihm jetzt zur Last gelegt: Denn das Schriftgut von antaios gilt als angeblich gefährlich, dringt es doch immer wieder auf geistiges Sperrgebiet vor, indem es zum Beispiel über die Schwächen der offenen Gesellschaft nachdenkt.

Verbotene Hashtags

Die Stellenmarkierer vom Öffentlich-Rechtlichen haben noch mehr Indizien auf eine identitäre Gesinnung gefunden: „incredible bramborska“ benutzte den Hashtag „Defend Europe“, zu deutsch „Europa verteidigen“ – ein „Kampfbegriff der Identitären Bewegung“, wie das ARD-Format „Panorama“ zu berichten weiß. Fatalerweise hat Marcel B. auch einen Post, in dem dieser Hashtag vorkommt, mit „Gefällt mir“ markiert. Dachte man bisher, Europa zu verteidigen sei ein Kernanliegen der Bundeswehr, wird man jetzt durch Politik und Medien eines Besseren belehrt: Wegen der falsch gesetzten Likes wurde Marcel B. bereits von seiner Funktion abgezogen.

Die Hexe und ihr Besen

„Mit eisernem Besen“ werde sie gegen Rechtsextremismus in der Truppe durchgreifen, hatte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer angekündigt. Gut möglich, dass ihr metallener Feger den angeblichen IB-Sympathisanten nun komplett aus der Truppe befördert. Ermittlungen seien sofort eingeleitet worden, hieß es aus dem Ministerium. Die Verteidigungsministerin verfolge eine „absolute Null-Toleranz-Linie, insbesondere, was rechte Tendenzen angeht.“ Verstöße würden nicht geduldet.

COMPACT 8/2020: Satan in Hollywood. Dunkles Geheimnis der Reichen & SchönenNach unserer spektakulären Juli-Ausgabe über „Kinderschänder – Die Netzwerke der Eliten“ sind wir in der aktuellen Augustausgabe (am Kiosk ab morgen, schon jetzt in unserem Online-Shop erhältlich) erneut tief in den Kaninchenbau der Pädokriminalität vorgedrungen – und zwar dort, wo er verführerisch glitzert: in die Traumfabrik Hollywood. Dort, wo sich der als Vergewaltiger verurteilte Produzent Harvey Weinstein mit Jeffrey Epstein traf, dem „erselbstmordeten“ Chef des High-Society-Lolita-Schänderrings; dort, wo Lady Gaga und der einstige Teenie-Star Katy Perry dem Teufel ihre Treue schworen; dort, wohin die postmoderne Okkultisten Mira Abramovic ihre Fangstricke auswarf. Zu ihren Blutritualen („Spiritual Cookings“) kam auch Lady Gaga, und auch Hillary Clintons Wahlkampfleiter Johnny Podesta war nachweislich eingeladen. Ex-Präsident Bill Clinton wiederum war, ebenso wie Prinz Andrew, auf der Kinderschänder-Insel von Epstein… Hier erhältlich.

 

Über den Autor

Avatar

32 Kommentare

  1. Avatar

    Wenn er als Spezialist für (A)soziale Medien eingestellt ist, muß er sich auch auf solchen Foren rumtreiben, wahrscheinlich, um sie zu überwachen. In so einer Funktion sollte man keine Kommentare dazu abgeben, das ist schon verkehrt; denn das zeigt nicht die nötige Neutralität. Für mich ist das Netz noch so, wie es vor Einführung dieser Foren war, besser, und ich bin auch nicht genötigt, mir soetwas anzusehen, der Mann mußte es, der kann sich also auch verklickt haben. Solche Symbole anstatt ausführlicher Texte sollten verboten werden; denn oft genug springen die Netzseiten hin und her – Werbung rein, Werbung raus! Diese Seiten machen das sicher auch! Den Mann deswegen zu schassen, geht zu weit!

  2. Avatar
    Der Fernaufklärer am

    Zeit, dass wir uns von den " Befreiern" und ihrem Kolonialsystem befreien! Wo bleibt sie, die Reinkarnation des Arminius? Hermann, Dein Volk braucht Dich!

  3. Avatar

    Die Angst ist riesig und wird so wie Stalin enden. Merkel mit Schnappatmung am Boden liegend und keiner wird ihr helfen. Wegen falscher Aktivität die daraus entstehende Angst vor Konsequenzen. .

  4. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Was glaubt dieses unfähige Weib eigentlich, wie man sein muss, welche Einstellung gegenüber dem eigenen Land und Volk man wohl haben muss, wenn man Soldat wird?

    Wann endlich wird diese Unerträgliche Weiber Wirtschaft beendet? Wenn man analytisch und ehrlich betrachtet, wohin und Emanzipation und Weiberwirtschaft gebracht haben, dann kann man nur zu einem Schluss kommen.

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Letztendlich, wird dadurch und zwangsweise … nur ein neuer Untergrund erschaffen und auch entstehen. Denn so … kann es nicht weiter gehen – das ist offenkundiger Fakt 😉

  6. Avatar

    In Tagen der Hysterie geht es nur darum wer den "scharlachroten Buchstaben" trägt. Es spielt dabei keine Rolle ob die betroffene Person in der ein oder anderen Sache Recht oder Unrecht hat. Alleine die Schublade brandmarkt. Dabei reicht schon die positive Bewertung…. selbst wenn es nur um die Gartenpflege geht.
    Was wir erleben ist exakt das gleiche Gebaren wie schon zu anderen Zeiten. Dabei geht es nicht darum ob man die Meinung von jemanden teilt oder nicht. Alleine das man der "falschen Person" beipflichtet und sei es nur bei der "Gartenpflege" reicht dafür aus, dass man selbst zum "Schmuddelkind" wird. Schlussendlich fragt man sich wann denn wieder "Armbinden" verteilt werden, damit der "artige Bürger" darüber bescheid weiß, wen er zu meiden hat.

    In Zeiten der "Toleranz" habe ich noch nie so viel Intoleranz erlebt.

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die Bundes wehr bräuchte ein paar Offiziere mit Arsch in der Hose wie die Hitlerattentäter um diese blöden Weiber als Minister Wegzuputschen damit die Alte Hueule mit ihren Krampf Karren abdanken muss.

    • Avatar

      Nun der Kasper von und zu war gewiss kein Held, nur ein gewöhnlicher Vaterlandsverräter.

    • Avatar

      Ja und dann mit forschen Marschschritten an die Front für Amerikas Wohl…. Wir haben den Kanal,noch lange nicht voll…Sieg Horrido und fette Beute….

      Lieber so eine betakelte Fregatte Wildwest spielen lassen im Sandkasten und die rechten Regenwürmer sammeln lassen ,Hauptsache WEIB und Minister ,aber keinen forschen ewigen Marschierer …. mit Schlodderkreuz und Hannemann geh du voran Sprüchen ,es wartet auf dich das Birkenkreuz in fremden Landen….

      Wer nie ,wenn auch nur bei einem Manöver ,die Erde hat brennen sehen mit eigenen Augen
      der verlangt nie wieder Filme zu sehen, die vom heroischen Kampf der Landser zeugen…..

      Wenn Merkel glaubt,durch Einsatz von Frauen in diese Fuktion nach Aussen friedlich als Gesellschaft zu erscheinen – glaubt ihr das keiner.Solche Durchdreher Frauenquoten können noch brutaler das Ding aufdrehen,ohne jemals mit der Nase im Dreck gelegen zu haben…..
      Heute gibt es Waffen,die dich durch Druckwelle töten,Sanitäter überflüssig…..

      Schon weil Merkel ,angeblich mit evangelischem Samen entstanden ist und mit Kriegsmächten paktiert , ist sie für mich eine zu verachtende Person….. Sie verkauft Frieden für ihr Ansehen….

  8. Avatar
    heidi heidegger am

    AllerOberstleutnant Marcel B. ist der Social-Media-Chef der Bundeswehr. Das ist keine Arbeit für einen Krieger. ShT (Soki heidi Tiffi) werden woll eine (Kom)mission(!) gebären müssen und ihn dort hart befragään, nämlich ob er töten kann oder nicht. so! ditt heidi hat den kalten Krieg mitgemacht und niemand macht ditt heidi also was vor. soso. ämm..

    *meeeeepmeeeeeeeeeeeeeeeeee*

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      HobbyArbeitsBeraterin heidi fragt den Aspiranten xxx (arbeitssuchender Geisteswissenschaftler): "Können sie nun Leichen mit-aufschneiden-helfen in der Pathologie oder nicht, häh?"

    • Avatar

      Wohl nicht,aber vielleicht ist er an die 60, in einer gammelnden Friedensarmee haben Krieger schlechte Karten.

  9. Avatar

    Was hat jemand für Eltern,die als Deutsche ihren Sohn "Marcel " nennen ?

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ SOKRATES

      Was ist das für ein Deutscher,
      der als Pseudonym ausgerechnet
      "Sokrates" wählt.

      "August, der Schlaue" wäre treffender.

  10. Avatar

    Die Unverfrohrenheit, mit der das System seine eigenen Rechtsgrundsätze mit Füßen tritt und dabei offenbar noch überzeugt ist,ein gutes und notweniges Werk zu tun, offenbart sich nirgends so deutlich wie bei seiner Praxis,das Offizierskorps gegen Teile des politischen Spektrums abzuschirmen. Dreckspack!

  11. Avatar

    Die Herrschaft der bösartigen Weiber muß radikal beendet werden.
    Merkel, Karrenbauer, Giffey, Maasmännchen, Schulze, Karliczek, Grütters, Widmann-Mauz, von der Leyen, Claudia Fatima Roth, Göring, Bärbock, Schäbli, Barley (EU), Dreyer (RLP) und nicht zu vergessen die Schwäbische Beißzange Esken sind das Böse in Reinkultur und allesamt völlig unfähig in ihren Ämtern!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Wie sagte Trump so schön, die Achse des Bösen muss beseitigt werden.

    • Avatar
      Theodor Stahlberg am

      Das Problem dabei:
      diese Wesen sind systemimmanent – damit ist die Schwere der Aufgabe und die Größe der Herausforderung wohl hinreichend beschrieben …

  12. Avatar

    Es würde mich interessieren,welche Aufgaben ein "Social-Media-Chef" im Rang eines Oberstleutnants bei der BuWe hat. Landesverteidigung ?

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @

      Wahrscheinlich ähnliche Aufgaben, wie seinerzeit
      bei der NVA die sogenannten Polit-Offiziere.
      Auf alle Fälle ein schöner Sesselfurzerposten.

  13. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Extrem, dummdämliches, schädliches und geisteskrankes Gehabe, selbstzerstörerische Selbst-Demontage und Sabotage auf höchsten Niveau – cui bono ? 😉

  14. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Unterschrift für das Titelbild: "Huuch, Maske vergessen! Hoffentlich sieht Mutti das nicht!"
    Ganz nebenbei: Manche Frauen sehen mit und ohne Maske hübsch aus.
    Aber das da auf dem Bild? >>Naja, denkt Euch was…

  15. Avatar

    Die Demokratie, die auf Austausch verschiedener Meinungen angewiesen ist und die Freiheit, die sich nur auf Wahrheit gründen kann, sind in Deutschland durch verantwortungslose, ideologisch verblendete, meinungsmanipulierende Politiker/innen schon lange abgeschafft worden. Es geht nicht um Realität, es geht nur noch um den Erhalt und Ausbau eigener Macht. Dazu sollen alle funktionierenden Strukturen verwüstet werden, Gesetze werden auf den Weg gebracht, die jede Kritik als Hass, Hetze und Diskriminierung mit Strafe bedrohen. Zur Durchsetzung dieser Deutschland-feindlichen Agitation halten sich Rote, Linke und Grüne eigene "Antifa"-Schlägertrupps, die auch vor schwersten Körperverletzungen, Psychoterror und Bedrohung nicht zurückschrecken.
    Wann wacht die Bevölkerung endlich auf und jagt diesen Abschaum zum Teufel ?

  16. Avatar

    Wer hätte noch vor 10 Jahren gedacht,
    zu welch einem Gesinnungsterror- und -schnüffelstaat die BRD einmal verkommt.
    Wer früher noch dachte, durch Austausch von Meinungen und Argumenten
    die Verthältnisse im Sinne der Aufklärung weiterzuentwickeln,
    merkt jetzt, dass dies kaum noch etwas gilt
    gegenüber Hysterisierung, Stigmatisierung und Verleumdung.

    Es scheint dies aber auch ein notwendiger Prozess,
    um Gott näher zu kommen.

      • Avatar
        DerGallier am

        Ich gehe einfach Mal davon aus, dass zur Arbeitsplatzbeschreibung eines Social-Media-Chef der Bundeswehr auch so etwas wie Weiterbildung, Informationsgewinnung usw. gehören.
        Und wenn nicht, so ist es jedermann erlaubt sich weiter zu bilden.
        Oder verbietet das Grundgesetz dies?
        Wohl kaum.

        Erlaubt der Rundfunkstaatsvertrag ein derartiges Vorgehen?

        Und war es nicht auch so, dass die BW an dem abgebrochenen Manöver "Defender 2020" teilgenommen hat.
        Defender hin oder her. Mittlerweile wird wohl jedes Wort, jeder Begriff, Lieder, Filme, Denkmäler usw. auf Kosten des GEZ- lers "journalistich untersucht". Und ein Ende ist nicht in Sicht.
        Eine Verschwendung von GEZ Gebühren.

      • Avatar

        Unabhängig davon, dass äußere Rituale auch ihren Zweck haben,
        zeigt Ihre Unterscheidung eine einfache bis primitive Seelenstruktur.
        Sie fangen ja schon an zu wackeln, wenn Sie das Wort Aufklärung hören:
        Lang gelebt und kaum etwas dazu gelernt.

      • Avatar

        @ Siggi:Was Sie für "wackeln" halten, ist was ganz anderes. Ihr Aufkläricht ist das genaue Gegenteil von Aufklärung,nämlich Verdummung. Und Primitives ist robuster.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel