Bundesverdienstkreuz für Draghi – Weil er Sparer beraubte

35

In Zeiten, in denen ein amerikanischer Kriegs-Präsident mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wird und dubiose Politiker mit höchsten Ämtern belohnt werden, passt auch die Vergabe des Bundesverdienstkreuzes an einen Mann, der Millionen deutscher Sparer ihrer Zinsen beraubte: Mario Draghi. Schließlich ist dieser Orden die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht…

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (64) will dem Italiener, der von 2011 bis vergangenen November als Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) den Finanzton angab, die höchste deutsche Auszeichnung am 31. Januar im Schloss Bellevue in Berlin überreichen. Sie wird an in- und ausländische Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale oder auch geistige sowie kulturelle oder ehrenamtliche Leistungen vergeben. Die von Draghi bestanden unter anderem in massiven Ankäufen von Staatsanleihen und der Einführung von Negativzinsen. Mit seiner finalen Entscheidung im vergangenen Jahr, die Anleihekäufe nach einer Pause wieder aufzunehmen, scherte sich Draghi auch nicht um den Rat des EZB-Expertengremiums.

Nach acht Jahren Amtszeit wurde „Graf Draghila“, wie die BILD ihn einmal tituliert hatte, von der Französin Christine Lagarde (64) abgelöst, eine astreine, integre Politikerin, die im Jahr 2016 vom Gerichtshof der Republik Frankreich für „fahrlässiges Handeln im Amt“ (als Finanzministerin) schuldig befunden worden war. Es ging um den Vorwurf der Unterschlagung von Staatsgeld und um die Frage, ob der Staat zurecht mehr als 400 Millionen Euro an den Geschäftsmann Bernard Tapie (Adidas) überwiesen hatte. Von einer Verurteilung indes hatte der Staatsanwalt abgeraten, da es sich bei Frau Lagarde um eine „Persönlichkeit“ handele, die „internationales Ansehen“ genieße. Nur einen Tag nach der Urteilsverkündigung sprach das Führungsgremium des IWF ihr sogar ausdrücklich das Vertrauen aus.

Ebenso wie Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (65, CDU) ihrem Duzfreund Mario: „Du hast den Euro durch unruhige See navigiert“, sagte sie bei seiner Verabschiedung. Draghi habe den Währungsraum erfolgreich durch die Euro-Schuldenkrise geführt, die Unabhängigkeit der EZB bewahrt und die Währungsunion gestärkt. Und damit er insbesondere den Deutschen in guter Erinnerung bleibt, hatte Draghi, kurz bevor er den Stab an Lagarde weiterreichte, anlässlich seines allerletzten Vorsitzes der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank noch ein besonderes Geschenk für die Teutonen parat: Die Erhöhung des Strafzinses von minus 0,4 auf minus 0,6 Prozent, den immer mehr Banken und Sparkassen an ihre Privat- oder Geschäftskunden weiterreichen (COMPACT berichtete).

COMPACT-Spezial 20 | Finanzmächte – Kriminalgeschichte des Großen Geldes | Ein unverzichtbares Nachschlagewerk über die großen Verschwörungen der Hochfinanz: Von Fugger über Rothschild und Rockefeller bis zu Goldman Sachs und Blackrock – und deren politische Frontorganisationen wie Freimaurer und Bilderberger. Aufgrund der großen Nachfrage leider nur noch als Download erhältlich – aber lohnenswert. Damit Sie künftig keine unserer wertvollen Ausgaben mehr verpassen, besorgen Sie sich doch einfach ein Abo. Dann werden Ihnen unsere Magazine und/oder unsere COMPACT SPEZIAL kostenfrei nach Haus geliefert. Hier bestellen.

Diesen Strafzins, den Geschäftsbanken der EZB zu zahlen haben, sobald sie überschüssiges Geld bei ihr parken, sollen die Banken zur Kreditvergabe zwingen. Denn laut Draghi finanzierten sich die Unternehmen in Europa noch immer vorwiegend über Bankkredite und nicht durch die Ausgabe von Aktien oder Anleihen wie in den USA etwa. Und so wird der Italiener in die Geschichte eingehen als der EZB-Chef, in dessen Ära nie die Zinsen stiegen und die Anleger zunehmend Probleme haben, ihr Geld gewinnbringend anzulegen, wenn sie es dank der Strafzinsen nicht besser unter ihrem Kissen horten, um es vor Verlusten zu schützen.

Und das Bundesverdienstkreuz übrigens, wem es denn wichtig ist, kann man inzwischen bei Ebay ersteigern. Dort wird es ab 20 Euro verscherbelt…

Über den Autor

Avatar

35 Kommentare

  1. Avatar
    Links gewinnt am

    Zinsen sind eine Art Schneeballsystem wo ALLE gerne mitmachen. Gibt es dann keine mehr, fangen alle an zu meckern und suchen DEN Schuldigen.

  2. Avatar

    Das Hauptproblem ist das "moderne" Finanzwesen, das uns immer mehr von der Benutzung von Banken abhängig macht. Grundsätzlich iat es aus der Pleite heraus, den die frz. Revolution dem frz. Staat entstnd entstanden und wirklich übel wurde es ab etwa 1970 als man auch den kleinen Mann erst ermunterte, dann zwang, sich des Bankwesens zu bedienen! Zumindest der einfache Lohn- und Gehaltsempfänger war zuvor von Banken nicht abhängig! Damit das einigermaßen erhalten bleibt, gilt es vor allem um den Erhalt des Bargeldes zu kämpfen, damit man in dies fliehen kann. Für die (Bar-) Kassenpflicht für alle, die einem eine Ware oder Dienstleistung verkaufen wollen und vor allem die neumodischen bargeldlosen Bezahlmethoden nicht mitzumachen. Und den inneren Schweinehund zu überwinden, der einem erzählt, daß Faulheit (Bequemlichkeit) schön wäre! Über die Neigung zur Faulheit hat man schon viele versklavt! Erst machten viele freiwillig mit, dann klagten sie, weil sie aus der Nummer nicht mehr raus kamen! Leute, wehrt euch!

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Das Hauptproblem ist nicht dieser Clown, sondern die €U – Bruxxel schadet nur.

    Wo Rot und Grünes Lumpenpack – geht es mit dem Land bergab.
    Denn die bösen Altparteien – wollen uns zu tot kasteien.
    Mit mit den Invasorenzahlen und dem Klimawahn – kommt der Niedergang vorran.
    Verräter stehen hoch im Kurs – gar nicht schnell genug

  4. Avatar

    Wer Finanzverbrecher wie Josef Ackerman zum Geburtstag ins Kanzleramt einlädt befürwortet auch diese Klatsche ins Gesicht der Deutschen. Dem Bundesuhu ist sowieso ales recht was gegen Deutsche geht. ABER..die Deutschen wollen das so.

  5. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Dieser Billionen-Dieb hätte eine nicht mehr zum Verzehr geeignete Sahnetorte verdient – genau auf’s Ziffernblatt. Die Entscheidung, diesen Kerl mit einem Blechkreuz zu dekorieren, zeigt doch, dass unsere Oberkomiker ihren Verstand oder ihr Verantwortungsgefühl verloren haben oder auch beides.

    @ Duis Libero:
    Ausbeutung ist das Grundprinzip des Kapitalismus wie auch der vorangegangenen Systeme. Gegen einen Zins, der einen maßvollen Nettogewinn erbringt, habe ich nichts einzuwenden. Wohl aber gegen eine moderne Schuldsklaverei. Entweder ist jemand kreditwürdig oder nicht. Eben dieses Prinzip wurde bisher sträflich vernachlässigt.

    Ein mangelhaftes, aber leidlich funktionierendes Finanzsystem hatten wir bereits. Eine Umkehr auf dem aktuellen Weg in den Abgrund ist eigentlich nicht mehr möglich. Aber vielleicht so etwas wie eine Schadensbegrenzung?

  6. Avatar

    Ich werde morgen mal zur Deutschen Bank gehen und fragen, ob die mir auf zehn Jahre n Kredit über 100T€ geben und mir MonatLich darauf 0,6% Zinsen zahlen.
    Sind zwar nur 50eus, aber wenn sa noch fünf sechs andere Banken mitspielen, kann ich jeden zweiten Montag im Bett liegen bleiben.

  7. Avatar

    Ach so, noch was: sollte der Zins tatsächlich wieder spürbar steigen, platzen weltweit (USA, China, Euroland) die Kreditblasen wie man es noch nicht gesehen und gehölrt hat – weil die Refinanzierung für viele Schuldner dann verunmöglicht wird. Viel Spass dabei, Ihr lieben Sparer! – Vllt. sollten die COMPACT-Autoren selbst mal "Machtbeben" von Dirk Müller, was hier dauernd empfohlen wird, lesen und verstehen. – Nicht an jeder Stelle im Buch, aber hier liegt der kluge Mann goldrichtig.

    Landsleute, hört doch bitte auf, Eure Energie an der Person Draghi zu verschwenden. Denkt lieber über ein funktionierendes Geld-, Finanz- und Währungssystem nach.

  8. Avatar

    Die Zinsen sind weltweit auf Niedrigst-Niveau. Alles Draghi in Schuld?! – Schwachsinn, auch er ist nur Funktionär in dem komplex-perversen Geld- und Finanzsystem dieser Welt.

    Im übrigen bin ich der Auffassung, dass jedweder Zins über Inflation a priori ausbeuterisch ist – es sei denn, er ist mit dem symetrischen Risiko des Verlusts verbunden. Was aktuell für die Sparer nun der Fall ist. Wie gewonnen, so zerronnen. Tut mir nur leid um die sprichwörtliche Aldi-Kassiererin – wobei nur die wenigsten von denen tatsächlich sparen, die brauchen jeden Euro zum Überleben im Jetzt.

    Nochmal: Risiko- und leistungsfreier Zinsgewinn gehört – im Namen der arbeitenden und realwirtschaftlich wertschöpenden Menschen – abgeschafft!

    • Avatar

      Die Wähler die sich solche Politlumpen, die ihnen 80% vom verdienten wegnehmen, kann man doch gar nicht bedauern. Der Staat ist der größte Räuber und setzt solche Verbrecher wie den Draghi ein. Da sollte doch Jedermann wissen, wo der Feind sitz, nämlich im deutschen Bundestag!

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Nochmal: Risiko- und leistungsfreier Zinsgewinn gehört – im Namen der arbeitenden und realwirtschaftlich wertschöpenden Menschen – abgeschafft!"

      Erklären … oder nein, besser: FORDERN Sie das doch mal von den dies betreffenden Angehörigen einer ganz bestimmten identitären Gruppe, die ich jetzt allerdings nicht näher benamen möchte, da mir das als antisemitisch ausgelegt werden könnte.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Drahgi hat die Sparbücher vor allem der deutschen Sparer geplündert und erhält dafür den Karl-Marx Orden der bunten Republik von wem denn sonst.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Ja und Nein. Wie wir spätestens seit Karl Marx wissen, sind Arbeit und Kapital die Produktionsfaktoren. Wenn ich einen Paketdienst gründe und alle Pakete selbst trage, kann ich weniger verdienen, als wenn ich mir das Geld für einen Lieferwagen ausborge. Es ist weder unökonomisch noch unmoralisch, wenn derjenige, der mir den Kauf des Lieferwagens ermöglichte, einen Teil davon bekommt.

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da sieht man mal wieder welchen wert dieser Karl-Marx Orden noch hat ein Italienischer Mafiosi der den Leuten das Geld aus der Tasche stiehlt bekommt dafür einen Orden der Bunten Republik der nur noch den Wert einer Blechmedaille hat-

  10. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Das Establishment … ehrt sich mal wieder -wie immer- natürlich ganz selbstlos, Selbst … für weltweit-verzapften MegaBullshit – WAS FÜR EIN ERBÄRMLICHES GESCHMEISS 😉

  11. Avatar
    brokendriver am

    Mario Draghi wird vom totalitären CDU-SPD-Merkel-Regime
    mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und lbetrügt Millionen
    kleine, deutsche Sparer mit seiner Null-Negativ-Zins-Politik um Millionen
    ihrer Ersparnisse. Sie erleiden Kaufkraftverluste und ihrer Notgroschen
    im Kampf gegen Arbeitslosigkeit und Altersarmut wird stündlich immer weniger.

    Dieser Halunke und diese Dumpfbacke Mario Draghi sollte mit beleidigenden
    Schimpfwörtern und Hasskommentaren nur so überhäuft werden…anstatt
    dieses widerliche Bundeskreuz vom Hartz-IV-Erfinder Frank-Walter-Steinmeier (SPD-Sozialverrats-Mitglied) zu empfangen…

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      und dazu ein Tusch von Steinmeiers Staatskapelle rote Sosse Fischgestank.

  12. Avatar

    Das is ja schon länger so…Merkel bekommt regelmäßig den kalergi preis verliehen für die Demontage Deutschlands…. soll doch steinmaier dem draghi mit dem Kreuz auszeichnen….. steinmaier ist in einer BRD GmbH irgendein Präsident…. aber kein Präsi von Deutschland! Ist schon traurig mit an zu sehen…..

    • Avatar
      brokendriver am

      CDU-Merkel braucht einen "Nürnberger Prozeß"…Verbrechen gegen das deutsche Volk seit dem September 2015….D-Day der Invasion…

      • Avatar

        Den "Nürnberger Prozess " wird es leider nicht geben, weil Zuviel Idioten und Arschkricher
        in diesem SCHEISS Land sich breit machen und der Mop duckt sich, wie immer!!!!!!!!

  13. Avatar

    Sind es nicht rd. 436 Milliarden Euro an Zinsen, um die der deutsche Sparer durch diese Zinspolitik gebracht wurde?

    Wo liegt da der Verdienst?

    • Avatar
      brokendriver am

      Mario Draghi ist ein Verbrecher, der den deutschen Sparer tagtäglich mit seinen Negativ-Zinsen in die Armut treibt….

      Er bleibt straffrei wie Fatima-Merkel…..von der Volksverratspartei CDU.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "… von der Volksverratspartei CDU."

        Es gibt kein Volk! … meint der Robäärt ‚Parkbankschläfer‘ Habicht. Und das ‚deutsche Volk‘ … stimmt zu. Jedenfalls die 21% die aktuell wohl für die GRÜNEN votieren würden. Die übrigen Prozente verteilen sich auf die anderen Parteien, die das genauso sehen.
        Ergo … kann es auch keinen Volxverrat … und natürlich auch keine Volxverräterpartei CDU geben.

    • Avatar

      Der blöde Michel sollte mal abwarten, was er noch an Rente zu erwarten hat. Aber dann ist es zu spät!

  14. Avatar

    Wie tief ist dieses Land gesunken, jetzt gibt man schon Wirtschaftsverbrechern die höchsten Auszeichnungen.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Ich habe eher den Eindruck ‚der Michel‘ kommt so langsam aber sicher … bei sich selbst an. 😥

  15. Avatar

    Bundesverdienstkreuz , hat Ceausesco auch bekommen . Passt wohl !
    Bekommen nur Quatschköppe und Verbrecher .

  16. Avatar
    Paul, der Echte am

    Das sog. Bundesverdienstkreuz erhält in der heutigen BRiD jeder staatstreue Idiot

    Das git keinesfalls für die nachfolgend genannten!
    Hans Albers, 1960
    August Euler, 1952[2]
    Otto Hahn, 1954, 1959
    Ernst Jünger, 1959, 1985
    Felix Graf von Luckner, 1953
    Willy Messerschmitt, 1969
    Elisabeth Noelle-Neumann, 1976
    Theodor Oberländer
    Hans Richter, 1983

    • Avatar
      brokendriver am

      Mario Draghi gehört in Untersuchungshaft….Millionen-Betrüger gegen deutsche Sparer….

      Widerlicher Erfinder der Negativ-Zinsen…..

      Verbrecher….

  17. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    "… das Bundesverdienstkreuz… kann man inzwischen bei Ebay ersteigern. Dort wird es ab 20 Euro verscherbelt… "
    Zu teuer! Muss nicht sein.
    Wenn man sich anschaut, wer den Blechorden schon alles erhalten hat und wofür (!), dann möchte man ihn erst gar nicht verliehen bekommen.
    Insofern können sie den Draghi mit Lametta behängen, bis er aussieht, wie ein nordkoreanischer General.
    Im Ansehen steigt er dadurch nicht.

    • Avatar
      Heinrich Wilhelm am

      Richtig! Die Mehrzahl sogar: Die Drachen.
      Also der Draghi ist so etwas, wie eine Schlangenbrut.

      • Avatar
        brokendriver am

        Mario Draghi..eine gefährliche und widerliche Type….

        wie das totalitäre CDU-SPD-Regime in Deutschland seit 1949…

        Kein Deut besser als andere Diktaturen auf dieser Welt.

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        "Mario Draghi..eine gefährliche und widerliche Type…."

        M.D. … ein Mann handelt! … wie er aussieht … 😥 😥

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel