Xavier Naidoo: „Ich sage meine Meinung, auch wenn ich Nachteile dadurch habe“ | Neues Hammer-Interview mit Oliver Janich

43

Xavier Naidoo will’s wissen: Nach den Chemnitz-, Wir-sind-mehr- und Fridays-for-Future-Leaks hat der populäre Soulsänger dem Youtuber Oliver Janich nun ein exklusives Interview gegeben, in dem er sein Denken, Fühlen und Handeln erklärt. Der Mainstream schäumt, die wahren Fans jubeln. Da kommt die große Naidoo-Biografie von COMPACT zur rechten Zeit – jetzt vorbestellen.

„Ihr seid verloren. Macht nicht mal den Mund für Euch auf. So nehmen Tragödien ihren Lauf. Eure Töchter, Eure Kinder sollen leiden, sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. Ihr steht seelenruhig nebendran. Schaut Euch das Schauspiel an, das Euch beenden kann.“ – Diese, wie man heute sagt, im Home Office aufgenommenen Zeilen haben Anfang März Xavier Naidoos Ende als Juror bei Deutschland sucht den Superstar, kurz, DSDS besiegelt.

COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und Xavier Naidoo bei einer Montagsdemo in Berlin 2014

Nach und nach wurden weitere Songs des beliebten Soulsängers durchgestochen.

Erst ging er mit Gutmenschen-Antifa von #Wirsindmehr“ ins Gericht. O-Ton Naidoo: „Jo, (…) die meinen, meine Zeilen wären so vulgär. Jedoch ich komme aus einer Zeit, in der kritische Zeilen noch alles waren. Wieder will die Klasse nur schweigen, Plakate zeigen, drauf steht ,Wir sind mehr‘. Doch in Wahrheit seid Ihr einfach nur peinlich und deutschlandfeindlich, denn Ihr seid leer.“

Und schließlich bekam auch noch die Greta-Jugend ihr fett weg. Nochmal Naidoo: „Es ist heute der 20. September, ein sogenannter Friday for Future, FFF. Dreimal F. F ist am sechsten Platz im Alphabet. Dreimal F, in dem Fall 666. Da weiß man auch wieder, wer dahintersteckt.“

Diese Leaks machen neugierig auf das nächste Album, das Xavier Naidoo angekündigt hat – zumal es, wie er explizit erwähnte, ein „patriotisches“ werden soll. Während RTL den Sänger vor die Tür setzte und DSDS-Aushängeschild Dieter Bohlen seinem Musikerkollegen „Hass“ und „Hetze“ vorwarf, haben sich die meisten Fans des Söhne-Mannheims-Stars hinter ihr Idol gestellt.

Viele dieser wahrscheinlich weitgehend unpolitischen Anhänger wurden durch Naidoos mutige Clips nicht nur für alternative Sichtweisen zu aktuellen Themen sensibilisiert, sie dürften nun auch mitbekommen, wie die Mechanismen des Mainstreams funktionieren und wie die bundesrepublikanische Kulturschickeria tickt. Schon allein deshalb waren die Naidoo-Videos Gold wert!


Für alte und neue Naidoo-Fans ein absolutes Muss: Die ultimative Biografie als COMPACT-Edition. Jetzt zum günstigen Subskriptionspreis vorbestellen: HIER oder auf das Bild oben klicken.

Manche dürften allerdings über die Beweggründe des Sängers gegrübelt haben. An sie hat sich Xavier Naidoo nun mit einem Interview gewandt. Das hat er nicht mit dem Spiegel, der Bild, dem Rolling Stone oder der ARD geführt – sondern mit dem libertären Youtuber und Publizisten Oliver Janich, der COMPACT-Lesern als Kolumnist bekannt ist. Für die Veröffentlichung hat Janich seinen Telegram-Kanal ausgewählt. Sowohl er als auch sein Gesprächspartner trauen den Youtube-Zensoren nicht über den Weg.

Nachfolgend dokumentieren wir zentrale Aussagen aus dem Gespräch:

Naidoo zur Klima-Debatte:

Ich habe mich schon vor vielen Jahren darüber schlau gemacht, als ich gefragt wurde, bei dem Klimakonzert in Berlin mitzumachen. Und da habe ich dem Veranstalter gesagt, dass ich die Meinung nicht ganz teile, weshalb ich bei dem Konzert nicht mitmachen werde. Damals habe ich schon (…) meine Nachforschungen gemacht und bin dann zu dem Schluss gekommen, dass CO2 nicht der große Veränderer des Klimas ist, sondern eigentlich eben erst im Einschluss zu Klimaveränderungen sich die CO2-Werte verändern. Darüber kann man ziemlich gut diskutieren, und das sollte man auch. Und deshalb habe ich dich gerne unterstützen wollen, diese Debatte anzustoßen.

Naidoo zu RTL und Dieter Bohlen:

Ich denke, sie mussten das tun, was sie tun müssen, um die Show weiter zu machen. Da kann man mit solch einer Meinung, wie ich sie vertrete, wahrscheinlich nicht so gut agieren. Aber das nehme ich niemanden übel. Ich muss aber trotzdem weiterhin zu meiner Meinung stehen und meine Meinung sagen können. Und wenn ich Nachteile dadurch habe, dann ist es so.

Naidoo zu Einflussorganisationen und Parteien:

NGOs wie zum Beispiel die Atlantikbrücke, der CFR [Council on Foreign Relations], die Bilderberger – das weiß man schon lange, wenn man sich darüber informieren hat. Und deswegen habe ich Misstrauen gegenüber etablierten Parteien, auch gegenüber den neuen Parteien. Ich bin kein Freund von Parteien generell. Ich gehe nicht wählen, ich beteilige mich nicht daran. Ich glaube, es ist nicht richtig, sich in diesem Unrechtssystem per Wahl daran noch zu beteiligen. Ich warte, ich habe Geduld und warte, was da jetzt passiert. Ich habe keine Angst, hatte ich noch nie, und bin absolut guter Dinge, dass wir gestärkt aus der Situation hervorgehen. Und dass wir endlich den so sehr herbeigesehnten Frieden und die Freiheit haben, die wir so sehr brauchen.

Sie sind neugierig auf den Rest des Interviews? Dann sollten Sie sich schon jetzt die Mai-Ausgabe von COMPACT vormerken. Dort drucken wir das komplette Interview ab. Wir empfehlen in Zeiten von Corona, Lockdown, geschlossenen Läden und Ausgangsbeschränkungen ein Abo. Zur Bestellung klicken Sie HIER oder auf das Bild unten.

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

43 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Genauso wurden in der DDR nicht Linientreue Künstler Mundtot gemacht,es fehlt bloß noch die Ausbürgerung.

  2. Avatar

    Komisch dass Xavier als zu rechts betrachtet wird. Dabei vertritt er in Sachen Patriotismus, Klimawandel-Leugnung und Co doch genau die rechts-außen Positionen und wird in rechten Foren dafür gefeiert?

  3. Avatar

    Die meisten Leute folgen den Herdentrieb! Das was die meisten machen kann nicht falsch sein, das machen wir auch! Ganz egal, ob es Klamottenmode ist, irgendwelche Behauptungen zu Lebensmittel oder eben politische Ansichten. Was so viele machen, kann doch nicht falsch sein. Bei "wer wird Millionär" ist das die Frage dem Saarpublikum zur Beantwortung zu überlassen. Die Mehrheit liegt meistens richtig, so wird diese Ansicht noch unterstützt! So hat aber auch das NS-System und haben die meisten totalitären Systeme funktioniert. Am Ende waren eben fast alle "Mitläufer"! Naidoo läuft eben nie Gefahr einer zu sein, weil er selber denkt anstatt einem "Trend" oder einer "Mode" (gegen die kann man sich besonders schwer stellen) hinterherzulaufen. Solche Personen werden in einer bronzezeitlichen Gesellschaft zum Helden und/oder Staatsgründer, in einer Massengesellschaft werden sie von der Masse , der sie nicht angehören wollen, ausgegrenzt bis verfolgt – Masse statt Klasse!

  4. Avatar
    h. weingart am

    EILMELDUNG: Jena führt Munschutz_pflicht ein

    Hirnakrobat Janich so: "Ich dachte, der Osten sei vernünftig. Pustekuchen. Alles Mumpitz. Im Nachklapp des Interviews mit Xavier haben wir uns in Mannheim verabredtet. Wir wollen uns in der Fußgängerzone, vor dem Pimkie, gegenseitig anspucken. Der Heini von Nuoviso hat versprochen, das Spit-in zu filmen. Das wird mega. Ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als vom Reichsbürger Naidoo nass gemacht zu werden. Gut, wenn Xaviers Hautfarbe ein wenig heller wäre, hätte ich auch nichts dagegen."

  5. Avatar

    Naidoo kann immer in Deutschland seine Meinung sagen. Wir leben in Deutschland die Meinungsfreiheit förmlich.

    Das er nur die Meinung von ein paar unwichtigen Prozent in Deutschland trifft ist dabei der Mehrheit wurscht ^^

    Er ist als Sänger erledigt. Tja, shit happens^^

    • Avatar

      @baer: er ist wieder da! Ein bisschen Hetze bei Compact und schon wieder etwas gegen den Faschismus in Deutschland getan. Irgendwann dann ausgezeichnet mit dem goldenen Lindenberg.

  6. Avatar
    Paul, der Echte am

    Mich kotzt es langsam an hier zu kommentieren, denn hat man den Text eingetippt kommt zumeist der Hinweis, daß die Kommentarfunktion beendet ist.

    KANN MAN DAS NICHT ZEITNAH EINSTELLEN?

    MACHT NUR WEITER SO UND IHR WERDET IM VERGLEICH MIT ANDEREN BLOGS ZUNEHMEND BETEUDUNGSLOSER.

  7. Avatar

    Euer Hype um den Xavier erklärt sich mir nicht.

    Habt ihr keine eigenen Jungs, auf die ihr stolz sein könnt ?

  8. Avatar

    Aha,"Frieden u,Freiheit". Freiheit hat man immer genau so viel, wie man Anderen wegnehmen konnte und idR. geht das selten friedlich ab.

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Stimmt. Selbst Rosa Luxemburg würde im
      Umkehrschluss sagen: Die Freiheit der einen
      basiert immer auf der Unfreiheit der anderen.

      Übrigens: Ohne Klopapier nützt selbst die
      schönste Freiheit nix, aber mit Klopapier geht
      mir z.B. die Unfreiheit bzw. die Unzufriedenheit
      der anderen ganz locker am Steiß vorbei.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Nicht so negativ, werter Sokrates. Natürlich sind das bis zu einem gewissen Grad Gegenpole, Frieden und Freiheit, aber die Staatskunst bestünde doch darin, möglichst die goldene Mitte zu treffen. Nimmt das der Sokratismus nicht für sich in Anspruch?

    • Avatar

      Nö! Nicht allgemeingültig.

      1. Müsste man "Freiheit" einheitlich (für jeden Menschen gleich) definieren.
      2. Müsste man einen einheitlichen Blickwinkel bestimmen.

      Aus subjektiver Sicht des Aggressors, Eroberers und des notorisch Unzufriedenen stimmts aber.

  9. Avatar
    karsten detering am

    @JoeBiden – 2 hrs ago
    President Donnie Douchebag can’t decide whether to overhype the pandemic to get more power (like Viktor Orbán) or to downplay it to evade responsibility (like Alexander Lukashenko)

    +1

  10. Avatar

    Die Doppelmoral von COMPACT kann man an Folgendem gut sehen. Hier wurde im Zuge der Corona-Krise wiederholt vor diktatorischen Maßnahmen der Bundesregierung gewarnt, u.a. von Wisnewski und Müller-Mertens. Well, guess what: COMPACT warnte vor Maßnahmen der Regierung in BERLIN. COMPACT warnte nicht vor diktatorischen Maßnahmen in Budapest. Dort hat Orban jetzt seine Diktatur durchsetzen lassen. Dagegen hat COMPACT nichts. Weil Orban halt Autokrat ist, ganz im Sinne von COMPACT, mit Hass auf und Flüchtlinge udgl. Leuten wie Orban lässt COMPACT diktatorisches Gebahren durchgehen. Nur halt Merkel nicht. *facepalm*

    BREAKING:
    Hungarian Parliament passes bill that gives PM Orbán unlimited power & proclaims:
    – State of emergency w/o time limit
    – Rule by decree
    – Parliament suspended
    – No elections
    – Spreading fake news + rumors: up to 5 yrs in prison
    – Leaving quarantine: up to 8 yrs in prison

    • Avatar

      @ Jockli
      "Hungarian Parliament passes bill that gives PM Orbán unlimited power & proclaims:"

      Richtig !

      Ergo gehört es zur Wahrheit, daß das ungarische Parlament mit einer 2/3-Mehrheit dem Orban das von Ihnen kritisierte Recht überantwortet hat.

      Und dass ungarische Parlament kann dem Orban dieses Recht wieder entziehen.

      Wo erkennen Sie hier also eine Diktatur des Orban ?

      Sicherlich üben Sie ebensolche `Kritik´ an der EU. Nicht ? Es wird seinen Grund haben.

    • Avatar

      @jockli: ich versuche es mal, obwohl es ist wahrscheinlich nutzlos: Orban ist der Gute! In Jocklis Welt sind Merkel, das Grüne, der Moslem, das zornige schwedische Mädchen die Guten. In der Welt derjenigen, die die Freiheit lieben und den Faschismus bekämpfen sind Orban, Putin, der Diesel, Compact und die Identitäten das Gute. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an die Kommentator*innen hier im Forum. Besonders der erhabene Sokrates kann Ihnen die Welt erklären, sollte Sie dieses überfordern, er befindet sich oft in unerreichten Sphären, empfehle ich Heidi. Diese kann Sie auch emotional erreichen und dann ins Hirn vordringen, um Ihre Hetze zu befrieden und zu einem umfassenden Verständnis zu verhelfen, wie die Dinge funktionieren. Vielleicht wird es ja noch etwas in diesem Leben….

      • Avatar

        > In der Welt derjenigen, die den
        > Faschismus bekämpfen sind
        > Orban und Putin (…) das Gute.

        Faschisten bekämpfen Faschismus… LMAO.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @jockli am 31. März 2020 10:53

        geh-komm, ich geb dir noch ein aus: "..quak quak mit antifaMitteln auf gaanz primitive Weise bekämpfen die usw. usw." als wenn du nen Plan von (Anti)Faschismus hättest..weder noch! -> datt haste..uund tschüss

      • Avatar

        @jockli: Faschisten bekämpfen Faschisten! Jockel, strengen Sie sich bitte etwas mehr an, das können Sie hoffentlich besser.

    • Avatar

      Vorhin schon mal an anderer Stelle, aber auf denselben Müll:

      Bei uns nimmt sich die Kanzlerin schon seit Jahren Dinge raus, die allein das Parlament entscheiden dürfte. Merkel verfügt, dass ein demokratisch gewählter Ministerpräsident abgesetzt wird.

      Orban will in der Krise schneller entscheiden können und lässt das Parlament der gewählten Volksvertreter darüber abstimmen.

      Merkste was? Wir haben schon die Autokratin.

  11. Avatar
    jenny, suhl am

    "Ich warte, ich habe Geduld und warte, was da jetzt passiert."

    LOL, ein echter Premiumdenker.

  12. Avatar

    Wölfe und Schafe

    Schön, wenn jemand für seine Meinung gerade steht. Es wird zwar ein Einkommensverlust sein, den sich der Mann aber wohl leisten kann. Nur…

    …die Standhaftigkeit zu den Nachteilen mal beiseite. Gäbe es nicht inhaltliche Gründe, die Meinung zu überprüfen?

    "sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden"

    Wölfe? Da fragt sich doch die große Mehrheit zu Recht, was bei dem Schlagersänger falsch im Kopf geht.

    Die Asoziation Migranten = Wölfe ist zudem rassistsche Propaganda.

    Hinter solchem Rassismus versammeln sich miteinander unvereinbare Völkchen. Bis jetzt konnte die AfD ihre Rentenpolitik nicht klären. Höcke=korrekte Rente, aber nur für Deutsche. Meuthen=weitere Rentenkürzung=Massenarmut. Wie konsequent Höcke ist, sahen wir in Thüringen. Er drückte den FDP Mann durch. Die FDP wird an Meuthens Konzept deutlich näher dran sein, als an Ramelow oder Höckes Konzept. Also ist Höcke nicht glaubwürdig. Aber die Schäfchen sehen vor lauter Wölfen ihre Felle nicht davon schwimmen. Man treibt sie ins Gehege, wo schon die echten Wölfe warten.

    Und wenn Euch die Migration stört, dann geht die Verantwortlichen an, nicht die Migranten. Denn sie verhalten sich weit überwiegend vernünftig. Im Gegensatz zu Euch. Außerdem haben die meisten eine schwache soziale Stellung. Es ist primitiv und feige, die Schwächsten anzugehen. Und das auch noch, indem man sie zu Wölfen erklärt.

    • Avatar
      Erklärbär am

      Ich hätte "Wölfe" auch nicht gewählt HEINI ! Ich tendiere momentan zu "Hyänen". Was meinen Sie dazu HEINI ? Hyänen kichern immer so lustig wenn sie das Beutetier zerreissen. Und gegen "soziale" Schwäche gibt es Mittel. Keine Pillen und auch nicht die Perfektion des Schmarotzertums, nein, das Mittel heisst:A-R-B-E-I-T. Also,-nicht andere für sich arbeiten lassen, sondern selbst arbeiten.

      • Avatar

        Frei durch Arbeit…Deshalb stimmte die AfD im Bundestag Anträgen auf Aufhebung von Sanktionen nie zu? Wer AfD wählt, bekommt keine Sozialpatrioten, sondern neoliberale Hater.

        Zur jämmerlichen Angst vor Migranten (Wölfe, Hyänen) gesellt sich die Mahnung vor den Linken (Versiffte Diktatur, Mauer, Stacheldraht). Aber in der DDR der vielen aufdiktierten Außentoilettten und mangelnden Duschmöglichkeiten gab es Arbeitszwang wenigstens gegen fairen Lohn, nicht zu Hungerlöhnen, die mausearm halten.

        Was ist Rassisten und Faschisten anderes zu sagen, als dass ihre Existenz eine sachliche Debatte über den Sinn und Unsinn offener Grenzen erschwert. Denn Kritik wird einfach in Eure Ecke geschoben, wo ein anständiger Mensch nicht einsortiert werden will.

        Für wen lohnt sich die AfD?

        Die AfD bewirkt kein humanes Umdenken des Merkel Regimes sondern Inhumanität. Mit menschenwürdige Alternativen zur Migration geizt man. Bei den rotgrünen Popeln ist Merkel für ihr Heucheln ja beliebt. Eins auf die Fresse!!! Politisch natürlich, nicht tatsächlich.

        Die AfD vereitelt sog. bürgerliche Mehrheiten. Die Aufgabe des Flügels wird der Versuch sein, das zu ändern. Aber die CDU wird für lange Zeit nicht mit ihr können.

        Letztlich lohnt sich die AfD nur für ihre Funktionäre und ihre Spin Doctors, die für jede noch so hohle Verschwöhrungstheorie und noch so peinlichen Rituale zu haben sind.

    • Avatar

      《Wölfe? Da fragt sich doch die große Mehrheit zu Recht, was bei dem Schlagersänger falsch im Kopf geht.

      Die Asoziation Migranten = Wölfe ist zudem rassistsche Propaganda.》

      Was geht in Deinem Kopf vor, dass Du selbstaufgestellte Assoziationen Anderen vorwirfst.

      Naidoo hat Migranten nicht erwähnt. Er könnte auch die Töchter der Muslime gemeint haben, die mit ungläubigen Wölfen in den Sportunterricht (Schwimmunterricht) gezwungen werden.
      " Wölfe" an sich ist also überhaupt nicht rassistisch. Deine Gedanken sind es!

      Wenn Du die AfD nicht wählen magst und glaubst, eine "bürgerliche" Mehrheit sei durch diese zu radikale Partei verunmöglicht, frage ich mich, was für ein Demokratieverständnis vorliegt.

      Wenn Deine Argumente besser sind, als die einer Partei, die noch Diskussion und mehrere Meinungen zulässt, gründe eine wirkliche Alternative oder schließ‘ Dich einer der bestehenden an.

      Aber lass Deinen Hass nicht hier raus.

    • Avatar
      Erklärbär am

      Bei machen Aussagen sprechen Sie mir aus der Seele POWERHEINI aber sehen Sie zu Ihrem Absatz Nr. 1 einen Alternative bei anderen Parteien?
      Zu Absatz 2. Es ist einfach lächerlich zu behaupten, dass jemand jämmerlichen Angst vor Migranten hat. (Ausnahmen sind da die beinrasierten Halbschwuchteln die ihre Freundin vergewaltigen lassen). Was, so frage ich, geschieht mit Deutschen, die keine Angst haben, so wie ich keine Angst habe, aber vor den Kadi müssen, wenn sie sich gegen Übergriffe zur Wehr setzen? Wird da Recht gesprochen? Oder wird da die linksgrüne Ideologie gegen alles Deutsche zur Messlatte der blinden Justitia? Was passiert mit “Polikern” die die Erobererfrage konsequent angehen? Ihre Kritik an der AfD teile ich und auch viele andere teilen sie. Es wird immer klarer wofür die AfD gegründet wurde. Aber, und das ist doch des Pudels Kern, wie kann der Flügel die U-Boote versenken um die Kornblume aus dem Sand zu ziehen und in fruchtbare Erde zu setzen? Noch nie in der Geschichte war eine Partei plötzlich da, vereinigte 60% Wähler hinter sich und konnte den Kurs des Schiffes ändern.

      • Avatar
        Erklärbär am

        Es ist auf dem denkbar schnellsten Weg eine konstruktive, rein demokratische Zusammenarbeit aller Patrioten herbei zu führen und dies geht nur, wenn sich der Flügel von dem maroden Altholz befreit und Flagge zeigt. Unerwartete, Unkonventionelle Entscheidungen sind zu treffen. Die Wehr-und Schutzlosigkeit sind aufzugeben. Die Verdrehungen und Aushebelungen der Sprache sind klar zu benennen.

      • Avatar

        "Jämmerliche Angst" hat Dich ja schwer angepiekst.

        "wenn sie sich gegen Übergriffe zur Wehr setzen?"

        Müßte man schauen, wie inwieweit bei so einem Putativnotwehrexzess Paranoia die Einsichtsfähigkeit des Täters derart herabsetzte, dass statt Strafe die Unterbringung in einer psychiatrische Klinik angezeigt ist. Ich würde die Strafe vorziehen und keinen Quatsch erzählen.

        Mit Auflösung des Flügels beginnt vermutlich die schleichende Entmachtung eines Wichtigtuers. Der Verfassungschutz wird sich nicht aufs Kreuz legen lassen. Und die anderen werden darauf pochen, nicht so weit nach rechts gezogen zu werden, dass eine Beobachtung gerechtfertigt ist.

    • Avatar

      Da hat der Powerheini leider weitestgehend Recht. Allerdings sind Überbringer schlechter Nachrichten auch hier nicht sonderlich beliebt. Auflösen kognitiver Dissonanz ist ein schmerzhafter Prozess und wird daher strikt vermieden.

  13. Avatar
    Sachsendreier am

    Habe mich in dem Sänger nicht getäuscht, obwohl ich ins Grübeln kam, als er nach seinem super Hit "Marionetten" wegen des Bashings kurz eingeknickt war und so als Jury-Mitglied neben Bohlen sitzen konnte. Naidoo gehört aber zu den Menschen, die einfach nicht anders können, auch wenn sie hinterher über die eigene Courage erschrocken sind. Ähnlich tickt Bosbach, der mit seiner Meinung nie hinter den Berg halten konnte. In einer Talk-Show schilderte er, wie ihn sogar ein Parteifreund im Bundestag am Ärmel gezogen hatte, um ihn abzuhalten, wenn er sich wieder kritisch äußern musste. Es musste aber heraus… So sind die rar gewordenen Aufrechten. Die sich nicht verbiegen können oder wollen. Eine Handvoll von Prominenten wird es höchstens sein, die sich trotz zu erwartender Schikanen noch öffentlich gegen den Mainstream stellt. Xavier – Daumen hoch!

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Ja, das sind lustige Episoden lieber SACHSENDREIER, doch Bosbach ist inzwischen domestiziert.Er hat ein Dauer-Promi-Engagement bei der Bild. Genau wie de Till. Der Schweiger oder Willy Wimmer bei Sputnik.

  14. Avatar
    Harald König am

    So sieht eine eigene Meinung aus!
    Im Vergleich zu dem Til, der schon wieder seine Stromlinienform angepasst hat. Er ist jetzt voll auf Virus getunt.
    Wenn Scheisse an der Jacke angesagt wäre, würde er begründen warum das gut ist. Möglicherweise gibt es bald Hilfe für Leute, bei dehnen das Gehirn nicht mehr selbständig arbeitet.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      *Dirty Harry*
      (Möglicherweise gibt es bald Hilfe für Leute, bei dehnen das Gehirn nicht mehr selbständig arbeitet.)

      Die Hilfe gibt es doch schon längst, für die meisten vom Volk eine 9 Volt Batterie, für die ganz hoffnungslosen Fälle gibt es ein Auffangbecken mit Unterschrift Parteimitgliedschaft bei den Grünen und Linken. Und wenn man richtig einen an der Murmel hat, dann schafft man es da sogar bis zum Parteivorsitzenden….

      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Paul, der Echte am

        "…wenn man richtig einen an der Murmel hat…"

        Nun, das ist die Grundvoraussetzung für solch eine Funktion!

  15. Avatar
    Barbara Stein am

    Da ist nun Xavier zum neuen Wolf Biermann der Gesamt-BRD geworden. Biermann selbst war mir nie so sympathisch, doch Naidoo find ich toll vor allem in Erinnerung an die Fußball-WM 2006. Das war damals noch ein tolles Deutschland! Und dass nun mit Xavier Naidoo ein echter Promi den Mund aufmacht ist doch super. In Österreich ist es der Andreas Gabalier, der mit seinen Liedern den Menschen die Augen öffnen will und auch bei uns gibt es neben Xavier auch den einen oder anderen, der sich endlich traut.
    Apropos Biermann: von dem hört man doch gar nichts mehr. Hat man dem auch das Maul gestopft, denn er ist doch einer der größten Kommunistenfeinde. Was nun, Herr Biermann?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Biermann ist satt und fett wie der Telekom-Actien-Heini M. Krug (tot, oder?) und B. war dazu auch noch frech zu "Sudel-Ede". Ich hasse B. wie die Sünde. so!

      Und mit Naidoo darf sich eh niemand anlegään: ♪♫ Because the ²Wu-Tang Clan aint nuthing to fock with, yo!♪ *kicher*

      ²Hip-Hop-Gruppe aus New York City. Anfang der 1990er etablierte sie einen musikalisch neuen, düsteren und surrealen Stil.

    • Avatar
      RechtsLinks am

      @BARBARA. Sie geben sich doch die Antwort selbst was aus Biermann wurde. Als Kommunistenfeind wird man mit Auftritts- und Publikationsverbot belegt. Und das muss in der kommunistischen BRiD nicht unbedingt in den Systemzeitungen stehen. Und,-vielleicht ist er beim Zahnarzt. Als ich ihn das letzte Mal sah, hatte er nur noch drei Zahnbrüche im Mund und hatte Tränensäcke wie eine ALDI-Einkaufstasche.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        wot? *kaum Zään im Maul und stets betroffe(n) (über die kriegstreiberische DDR)* lässt nix für das Liedgut nix Guts hoffe..tataatätää

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel