Jetzt die wichtigsten Virologen und Mediziner, die sich gegen die Corona-Hysterie aussprechen, im Wortlaut lesen: COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“.

    Heinsberg (NRW) ist einer der Hotspots, von dem aus die Corona-Viren sich in der Bundesrepublik verbreiteten: Auf einer Faschingsfeier hatten sich Dutzende, vielleicht Hunderte infiziert. In diesem Landkreis gab es den ersten deutschen Toten.

    Ausgerechnet dort kann jetzt Entwarnung gegeben werden. Und zwar nach einer Fallstudie, in der mehr Bürger untersucht wurden als sonst in Deutschland. In der Gemeinde Gangelt, dem „Hotspot im Hotspot“, nahmen fast alle Bürger teil. Gestern verkündete der leitende Virologe Hendrik Streeck die Ergebnisse: Bei 15 Prozent der untersuchten Bürger wurde eine zurückliegende, also bereits abgeklungene, Infektion mit dem Coronavirus festgestellt . Demnach hätten, so Streeck,  15 Prozent der Bürger der Gemeinde nun auch eine Immunität gegen das Virus ausgebildet.

    Das eigentlich Sensationelle ist die festgestellte Sterblichkeit in dem Gebiet: Sie liegt, gemessen an der Zahl der Gesamtinfizierten, bei lediglich 0,37 Prozent. Das ist weniger als ein Fünftel des Wertes, den die Johns-Hopkins-Universität  für Gesamtdeutschland ausweist, nämlich 1,98 Prozent. Woher der Unterschied kommt, ist klar: In Gangelt wurden fast alle getestet, im Bundesgebiet nur ein Bruchteil. Damit ist der Wert aus Gangelt repräsentativ und nicht der Johns-Hopkins-Wert. Und damit kann man auch das Testen sein lassen: Warum sollte der Wert im früh und via Fasching besonders intensiv „durchseuchten“ Gangelt höher sein als im Bundesgebiet? Eher ist das Gegenteil der Fall.

    JETZT VORBESTELLEN: COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ ist auf dem Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt konkurrenzlos! COMPACT-Aktuell bringt auf 84 Seiten die Fakten, die andere unterdrücken. In unserer Sonderausgabe kommen angesehene Wissenschaftler mit Argumenten gegen die inszenierte Panik ausführlich zu Wort: Dr. Wolfgang Wodarg, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. Dr. Karin Mölling. Und: COMPACT-Aktuell dokumentiert die Pandemie-Übung der Bundesregierung aus dem Jahr 2012 – schockierend! Hier vorbestellen – Auslieferung ab 15. April.

    Die Politik, unter anderem NRW-Ministerpräsident Laschet, lenkte den Blick auf die Infektionsrate und schwieg über die Mortalitätsrate. Ein Trick, um die Panik hochzuhalten: Eine Krankheit, die viele infiziert, aber kaum einen tötet, ist auch kaum gefährlich. Anstatt die soziale Abschottung weiterzutreiben, wie es Laschet jetzt wieder forderte, könnte sie heruntergefahren werden: Es genügt, die Bürger zur Vorsicht zu mahnen und auf Freiwilligkeit zu setzen, wie es Schweden und Japan machen. Zusätzlich wären die Risikogruppen medizinisch zu isolieren und besonders zu betreuen.

    Von Streeck ist in unserer Sonderausgabe „Corona – was uns der Staat verschweigt“ ein wichtiges Zitat zu finden: „Ganz bestimmt [wird es auch in Deutschland mehr Tote geben], aber nicht um solch apokalyptisch hohen Zahlen, wie sie zum Teil in Umlauf sind. Auch muss man berücksichtigen, dass es sich bei den Sars-CoV-2-Toten in Deutschland ausschließlich um alte Menschen gehandelt hat. In Heinsberg etwa ist ein 78 Jahre alter Mann mit Vorerkrankungen an Herzversagen gestorben, und das ohne eine Lungenbeteiligung durch Sars-2. Da er infiziert war, taucht er natürlich in der Covid-19-Statistik auf. Die Frage ist aber, ob er nicht sowieso gestorben wäre, auch ohne Sars-2. (…) Natürlich werden noch Menschen sterben, aber ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage: Es könnte durchaus sein, dass wir im Jahr 2020 zusammengerechnet nicht mehr Todesfälle haben werden als in jedem anderen Jahr.“

    Jetzt die wichtigsten Virologen und Mediziner, die sich gegen die Corona-Hysterie aussprechen, im Wortlaut lesen: COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“.

    52 Kommentare

    1. bernd hagemann an

      BREAKING: Three Massachusetts hospitals will soon launch the first U.S. clinical trials of a Japanese antiviral drug, to see if it works in treating COVID-19. The drug, Avigan (favipiravir), has been approved in China for treating influenza, but has not been approved in the United States for that purpose, or for fighting any other disease.

      smells like desperation.

      despotenversteher janich so: "ich bin sehr für medikamentenversuche, aber bitte nur an uiguren und gegen deren willen. zu irgendwas müssen militante moslems ja gut sein."

      • Der mit dem weißen Kittel an

        Was los mit dir? Kein Praktikum bei Compact bekommen? Bei Janichs Mutter abgeblitzt? Übers Kuckucksnest geflogen?

        Corona tangiert uns alle irgendwie, aber wie du dich da reinsteigert ist abnormal.

        Bleib zumindest körperlich gesund.

        PS
        Amtssprache, auch hier, ist immer noch Deutsch!

    2. bernd hagemann an

      es gibt gerade eine ganz schlimme querfront-allianz aus fdp, spd und compact (!), die alles daran setzt, vulnerable gruppen der gesellschaft gegen “tüchtige” und “nützliche” auszuspielen. zugunsten der “freiheit” (was immer damit gemeint ist), soll man krank werden dürfen – o herr, schick hirn. völlig gaga, dass ausgerechnet die neu-rechte auf die gesundung des volkskörpers verzichten will. düsseldorfs ob, ansonsten wahrlich kein rechter, will am 20. april die kneipen wieder aufmachen, und ist bereit, allen ernstes die gesundheit UNSERER KINDER zu gefährden, die er unverzüglich in schulen und kitas gehen lassen will. völlig unverantworlich, angesichts dieser fakten:

      Children and Coronavirus: Research Finds Some Become Seriously Ill – The New York Times
      https://www.nytimes.com/2020/03/17/health/coronavirus-childen.html
      The study, published online in the journal Pediatrics, looked at more than 2,000 ill children across China, where the pandemic began. There were 125 children — nearly 6 percent— who developed very serious illness, and one 14-year-old boy with confirmed coronavirus infection died. Thirteen of those were considered “critical," on the brink of respiratory or organ failure. The others were classified as “severe” because they had dire respiratory problems. –>

      • bernd hagemann an

        … More than 60 percent of the 125 children who became severely ill or critically ill were age 5 or younger, the study reported. Forty of those were infants, under 12 months old. Dr. Andrea Cruz, an associate professor of pediatrics of Baylor College of Medicine and co-author of a commentary about the study, said that preschoolers and babies likely get sicker because of their “immune system immaturity.”

      • Vollstrecker an

        jaja, wir haben es doch verstanden. eine neue zeit bricht an und DU stehst auf der richtigen seite. geschichte wiederholt sich eben doch.
        Übrigens, weltweit schon 100.000 Coronatote in 4 Monaten, mach was draus!

        Ups,
        erstaunlich wenig Grippetote dieses Jahr. !!!377!!! Stand 2.4.2020. 2017/18 gab es in Schland 25.100 Todesfälle durch Influenza. Evtl. sollte da mal jemand investigativ ran, Compact vllt?

        • ein kollateraleffekt: die abstandsregelung, das social distancing, wirkt sich logischerweise positiv auf die anzahl der influenza-infizierten aus. die antwort lag derart nahe, dass sogar ein abgebrochener föderschüler aus bremen auf sie gekommen wäre. das sollte Ihnen zu denken geben.

        • Ernst Hagen an

          Bei dem Influenzatoten handelt es sich um Schätzungen. Anders als bei COVID-10-Erkrankungen wurde das Virus bei den Fällen nicht nachgewiesen, sondern es handelt sich um ein Schätzung anhand der "erhöhten" Sterberate gegenüber dem Durchschnitt. Wenn also ein Pfleger gezielt Altersheimbewohner mit Medikamenten tötet, landet dies genauso in der Statistik wie andere ungewöhnliche Häufungen. Vielleicht sollte man da mal investigativ ran?

    3. bernd hagemann an

      > Was uns der Staat verschweigt: Größte
      > Corona-Fallstudie gibt Entwarnung für
      > Deutschland

      Was uns COMPACT verschweigt: Größte Corona-Fallstudie ist ein Witz, weil methodisch fehlerhaft

      Fachleute in de SZ zerreißen sie gerade in der Luft…

      Die Ergebnisse der Studie aus dem nordrhein-westfälischen Gangelt sind durch methodische Fehler verfälscht. Sie ist sogar methodisch fehlerhaft. So ist vor allem unklar, ob der verwendete Antikörpertest überhaupt zeigen kann, was er angeblich gezeigt haben soll, nämlich Immunität gegen das neue Virus.Der Braunschweiger Infektionsepidemiologe Gérard Krause vom Helmholtz-Institut für Infektionsforschung hatte der Süddeutschen Zeitung bereits vor einigen Tagen erklärt, es gebe derzeit noch keine breit verfügbaren Tests, die zuverlässig eine Immunität gegen Sars-CoV-2 nachweisen könnten. Am Donnerstag nach der Pressekonferenz verwies auch der Virologe Drosten auf das Problem, dass die bereits erhältlichen Tests zum Teil Antikörper gegen völlig harmlose Erkältungserreger nachweisen, die ebenfalls zu den Coronaviren zählen. –>

      • bernd hagemann an

        … "Wir sind jetzt im Moment gerade mal einen Monat nach dem Ende der Erkältungssaison", sagte Drosten. Ein Drittel der Erkältungen werden nach Angaben des Helmholtz-Instituts durch diese vier bekannten, harmlosen Coronaviren ausgelöst. Womit man bei Kai Diekmann wäre. Die Verbindung des ehemaligen Chefredakteurs der Bild und der von ihm mitgegründeten Social-Media-Agentur Storymachine zur Gangelt-Studie ist bereits Gegenstand einer kleinen Anfrage im Landtag von NRW. Storymachine habe die "Dokumentation" des Facebooksauftritts von Streecks Studie übernommen, so steht es zumindest in den Informationen der Social-Media-Plattform. Die SPD-Landtagsabgeordnete Sarah Philipp will von der Regierung nun wissen, ob an die Agentur öffentliche Gelder für den Auftritt geflossen sind. Diekmann war vor einem Jahr als PR-Berater in den Skandal um den Heidelberger Bluttest auf Brustkrebs verwickelt. Der Test wurde damals in einer aufwändigen Presseaktion als "Weltsensation" präsentiert, stellte sich aber als wertlos heraus. So hat Streecks Team Haushalte für die Tests ausgewählt und in diesen Haushalten alle Personen getestet. Das ist soweit legitim – allerdings: "Man darf dann keineswegs alle Ergebnisse aus diesen Haushalten nehmen und in Prozent umrechnen, sondern allenfalls eine Person pro Haushalt", erläuterte Epidemiologe Krause am Donnerstag. –>

        • bernd hagemann an

          …Der Grund: Innerhalb der Haushalte ist das Infektionsrisiko um ein Vielfaches höher als in der Bevölkerung allgemein, eine vollständige Zählung aller Familienmitglieder ergibt daher einen überhöhten Prozentsatz für die Immunität, der gar nicht auf die Allgemeinheit übertragen werden kann. Doch in Streecks Studie wurde genau das gemacht.
          https://www.sueddeutsche.de/wissen/heinsberg-studie-herdenimmunitaet-kritik-1.4873480

        • Der mit dem weißen Kittel an

          Drostens Kernbotschaft: "Fraglich, ob kommerzielle Tests schon so genau sind"

          Hat das RKI oder die WHO etwa andere, genauere Tests zur Verfügung (die weltweit-flächendeckend eingesetzt werden), mit der sie die Coronastatistik füttern?

          Nächstes Drostens-Pfund:

          "Das Problem: Es ist höchst fraglich, ob es derzeit schon kommerzielle Tests gibt, die eine Infektion mit dem neuen Coronavirus trennscharf von einer Infektion mit anderen saisonalen Coronaviren unterscheiden können."

          Aha Aha Aha

          Auf Grund welcher fundierten Tests ermitten sie dann überhaupt ihre Zahlen, die uns täglich als Horrormeldungen präsentiert werden?

          Hagemann, funktioniert bei dir auch noch irgendeine Synapse, oder warum bemerkst du den Widerspruch in sich nicht? Drosten hat gerade offiziell bestätigt, dass es gar keine funktionierenden Tests gibt. Ohne genauen Test, keine seriösen Fallzahlen, somit alles Lüge.

      • Vollstrecker an

        Fachleute in der SZ, LOL!

        Wie süss.

        Apropos Prawda, weißt du zufällig, ob Herr Relotius wieder irgendwo untergekommen ist?

    4. So ziemliche jedes "Mainstreammedium" hat darüber berichtet und, im Gegensatz zu euch, meist auch von beiden Seiten:
      "Nun gibt es außerdem inhaltliche Zweifel an der Studie, die zu diesen Titelzeilen geführt hat. So ist nicht sicher, ob der Test, den die Forscher benutzt haben, eine sichere Aussage über eine Infektion mit dem neuen Coronavirus Sars-CoV-2 treffen kann. Außerdem gibt es Verbindungen zwischen dem Bonner Studienleiter und dem PR-Unternehmen Storymachine, welches eine Dokumentation zur Studie selbst finanziert. Zu deren Mitbegründern zählt Ex-Bild-Chefredakteur Kai Diekmann. Aber der Reihe nach. "
      https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-04/heinsberg-studie-coronavirus-hendrik-streeck-storymachine-kai-diekmann

      Bildzeitung, PR-Unternehmen-Verbindungen, die nicht sicheren Tests. Eigentlich alles Themen, die hier so gerne besprochen werden. Aber nur, wenn man am Ende GEORGE SORROS schreien kann.

      • Vollstrecker an

        Endlich ein Experte hier.

        Du sach ma Mr. Pig, wie funzt dieser Corona-Test (von Gates und Soros entwickelt????) eigentlich genau. Wenn sich rot färbt Corona, wenn sich blau färbt wird’s ein Junge?

        • Meine Expertise liegt in den Bereichen "Medienwissenschaften" und "Soziologie".
          Deshalb habe ich mich ja auch auf das "Was uns der Staat verschweigt: " bezogen. Wird ja nichts verschwiegen, wenn die Presse frei und breit darüber berichtet.
          Auch über die Dynamiken in rechten Blasen wie hier, habe ich lange geforscht und kann dir da gerne was zu erzählen.
          Spezielle medizinische Fachfragen, über die Funktionsweise von Medikamenten oder Tests, sind nicht wirklich mein Wissensschwerpunkt. Deswegen habe ich mich dazu ja auch nicht geäußert, sondern mich auf den hier vorherschenden Wissenschaftskeptizismus bezogen.

    5. Ja ja, der Staat, das finstere,monolithische Monster , daß die braven,gute Bürger wie eine Mauer umgibt und immer nur darauf sinnt,wie es die Untertanen quälen, peinigen und schließlich auslöschen kann. So das Weltbild von Janich-Freunden. Nach dem geht ja nicht nur Sicherheit ohne Staat (Buchwerbung), sondern wahrscheinlich alles ohne . Bis vor kurzem nannten sich solche Leute Anarchisten,heute "Neue Rechte" (oder Alternative Rechte).

      • Vollstrecker an

        Jaja, Flüchtlinge sichern unsere Renten und Migration schützt uns vor inzüchtiger Degeneration.

        Danke Staat!

        blabla….

      • Erklärbär an

        Wenn Sie jetzt noch den Staat den Sie meinen erklären Sokrates, hat die Sache Gewicht.

        • Na, denselben Staat,den die Nischendenker hier meinen (die sich hier endlich mal in der Mehrzahl fühlen können), geht doch aus dem Zusammehang klar hervor.

      • bernd hagemann an

        > Bis vor kurzem nannten sich
        > solche Leute Anarchisten,heute
        > "Neue Rechte" (oder Alternative
        > Rechte).

        am schlimmsten, weil doppelmoralingetränkt, sind die paläolibertären, allen voran der unselige ron paul, der in schöner regelmäßigkeit, aus dem altenstift zugeschaltet, der echokammer erklärt, wie wichtig individuelle freiheitsrechte sind… im putin-kanal rt!! lmao.. wenn man ihnen vorwirft, sie seien an mitmenschlichkeit und solidariät nicht interessiert, heißt es dann: nein, das stimme nicht. vielmehr hieße ihr motto: "jeder selbstverwirklicht den anderen." lol, finde den denkfehler.

    6. Deutschland hat schon viele Grippen überlebt ….nur bei dieser Corona KRISE äußern sich in der Öffentlichkeit kaum Ärzte, aber dafür massenweise Politiker des System, was einen verwundert, haben die jetzt auch noch alle Medizin studiert….

      • Es gibt eine Menge Mediziner/Klinik-Ärzte, die dem staatlich verordneten Budenzauber mehr als nur kritisch gegenüberstehen. Repressalien und Denuziantentum sind immer Mittel der Wahl, dem Probanden den Sinn seiner Existenz mit Nachdruck zu vermitteln. Ich würde mir wünschen, das Ärzte/Mediziner sich großflächiger organisierter gegen die ideologische Dauerbeschallung aufstellen würden.
        Politiker sind lediglich für die ideologische Resteverwertung abgestellt, Dysgenik & Eugenik im Auftrag gewisser Institutionen/Unternehmen der Bevölkerung volksnah & möglichst erfolgreich zu kommunizieren.

        Jürgen Elsässer
        Freiwilligkeit & Vorsicht? Warum wird beides getrennt formuliert? Ein Schachspieler, der unbedingt gewinnen will, wird seine Partie nie so ausgestalten, seinen erspielten Vorteil (wenn er einen Vorteil besitzt) freiwillig Zug um Zug zu relativieren, damit er zum Remis kommt oder die gesamte Partie freiwillig durch Verlust der Niederlage zuführt.
        Vorsicht ist nur bei etwa gleichstarken Verständnis/Partieanlagen angedacht, ähnlich Sun Tzu, den gesamten Weg/die gesamte Distanz über die Eröffnungsstudien, Mittelspielstudien und über Endspielstudien zu realisieren.

    7. heidi heidegger an

      Teil 2

      Hmm, gestern war noch keine Entwarnung, also konnte ditt heidi auch nicht die tradierte Gründonnerstags-Elsässer-²FussWaschung vornehmään, achach..²sie ist btw etwas frugaler/symbolischer als wie bei die Katholiken: Trigema™ – Edelsocken (lang bis unters Knie!) werden ausgetauscht und FussSohlen nebenbei leicht gekitzelt und a‘ zünftige Country-Musi spielt/spuits im Hintergrund dazu, hihi. *zacknweg*

    8. Wesel, Heinz an

      Wie verschweigt es uns denn der Staat? Es waren gestern Reportagen in fast jeder Zeitung zu lesen, im Radio wurde die Studie ebenfalls ausführlich besprochen und auch im Fernsehen habe ich genunug gesehen dazu….also wie verschweigt er es? Das klingt eher nach Verfolgungswahn….uuuuuu der böse tiefe Staat….Nur weil man an was ganz fest glaubt muss es nicht unbedingt so sein…zeigt aber schön exemplarisch wie die Gedankenwelt hier einiger funktioniert

      Wie sieht es aus mit Mathe…Fakten mag man ja hier nicht so…die zensur um so mehr,,,,wahrsheinlich wird auch dies icht erscheinen:

      überträgt man die Ergebnisse von Heinsberg auf Deutschland, dann ergeben sich folgende Zahlen:

      15% haben sich angesteckt, ergäbe 12.000.000 Menschen
      Todesquote lag bei 0.37 %, ergäbe 44.000 Menschen, da wir aber bei einem Ausbruch solchen Maßes nicht geüged Kapazitäten (nein Heinsberg ist nicht Metropolis), würden die Opferzahlen wohl zwischen 100.000 bis 200.000 liegen
      Ist man Einzelgänger wie einige hier, mag einen das nicht weiter interessieren…Der Rest verliert ungern Angehörige wenn es nicht sein muss

      Und denken Sie daran, die Compact Redaktion gehört durch ihr betagtes Alter auch zur Risikogruppe

      Wo ist denn übrigens Ihr Einsatz fürs deutsche Vaterland? Aus der Quarantäne kluge Kommentare geben?

      • Deutschlands Superdepp an

        Dieser Virus ist auch eine Betrachtungssache, so wie es mit einen halbleeren Glas ist, denn es kann auch halbvoll sein, nicht jeder Arzt hat auch mit die gleiche Meinung wie sein Kollege, das war schon bei der Schwarzwaldklinik so, ist bei der Sachsenklinik nicht anders und auch nicht in den örtlichen Krankenhäusern. Nur bei den Einheitsmedien und Politikern, gibt es nur eine Meinung und diese wird nicht hinterfragt…den es geht um „Leben und Tod“ laut Laschet Aussage

        • Wesel, Heinz an

          Na dann informieren Sie sich doch bei Ärzten und medizinischem Personal Ihres Vertrauens und nicht auf fragwürdigen Internetseiten…

          Die werden Ihnen sicherlich erklären um was es auf Intensivstationen geht…ganz bestimmt um halbleere Gläser oder um Arroganz und Ignoranz der ganzen "Experten" hier

        • Vollstrecker an

          Sie sind alle im Helmut Schmidt Modus und retten uns vor der großen Corona-Flut.

        • Wesel, Heinz an

          @ Vollstrecker: Wirklich ne Sauerei, dass die Pfleger und Ärzte jetzt Leben retten. Unfassbar

          Dabei sollte es doch die ganze Welt IHNEN gleich tu…Von nix ne Ahnung haben und diese allen mitteilen

          Weiter so….vielleicht ist bei der Afd noch ein Posten frei, die brauchen Leute wie Sie

        • Vollstrecker an

          Wesel, verteilst du mal wieder Strohmänner?

          Das bezog sich auf "Einheitsmedien und Politiker[n]". Also Brisko, immer schön aufpasse. Auch mit ADHS, hier wird nicht inkludiert!

      • Vollstrecker an

        Jaja, überträgt man die Studien zu Cholesterin auf Deutschland, leiden ausnahmslos alle an Hirnverfettung, genau wie das Zahlengenie Heinzelmann.

        • Wesel, Heinz an

          Na das müssen Sie mir jetzt aber mal vorrechnen!!! Eine Statistik die besagt wie viele Menschen in Deutschland prozentual zu hohes Cholesterin haben auf Deutschland übertragen…Respekt

          Also Verschwörungstheorien war ich gewöhnt, aber das ist doch absoluter Blödsinn

          Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten

        • Vollstrecker an

          ha, ich dir was vorrechnen…und auch noch müssen?

          da bring ich meinem schimpansen lieber das jodeln bei, rechnen kann er nämlich schon.

          (NEIN! ich dir nix pumpen)

        • Ernst Hagen an

          Wer ist denn hier bloss das Zahlengenie? Vollstrecker wohl eher nicht…

    9. Wenn ich aus dem Fenster ca.20 Meter tief falle und durch ein Glück überlebe.
      Dann mit einem Auto angefahren werde und das mit viel Glück auch noch überlebe.
      Und dann noch von einem entlaufenem Tiger angefallen werde.
      Mich mit letzer Kraft ins Krankenhaus schleppe.
      Dort meinen Verletzungen erliege.
      Und bei meiner Leiche nachträglich Covid 19 festgestellt wurde.
      Bin ich ein Corona Toter!

    10. heidi heidegger an

      gut

      STH werden vegetarische Blätterteig-Böreks/Börex (gefüllt mit türkischem Spinat und Ziegenkäse!) über Bad Urach abwerfen, um ditt Cem Ötzi dort isoliert zu halten, hehe, @Tiffi(!), die Huey-Batterie ist schon wieder fast alle! Wirf die Rotorblätter von Hand an, auf geht’s!! *kicher* @Soki!: Zündung-Kontakt..♫ flapp-schrapp ♪♫ – ah! das klingt wie Musik in meinen heidi-Schlappöhrchen. :-)

    11. Göthemensch an

      Wie dumm ist man hier ???

      Rechnen Sie die Zahlen mal hoch auf gesamt Deutschland! Dann kommen sie auf dumme amerikanische oder verseucht körperkontanktbedingte italienische Verhältnisse mit 10 Tausenden Toten in wenigen Tagen weil das Gesundheitssystem wie das amerikanische dank Trump völlig am Boden ist. Wir haben den Peak reduziert und das beste Gesundheitssystem der Welt.

      Mal ein kräftiges Dankeschön an alle medizinischen Kräfte und die Regierung in Deutschland. Alles richtig gemacht.

      • HEINRICH WILHELM an

        "Mal ein kräftiges Dankeschön an (…) die Regierung in Deutschland."
        Gib nur kräftig Gas in der Schleimspur. Wenn die an einer Wand endet, erwischt es dich bald.
        Vielleicht kannst du dich dann beim Höchsten auf "Corona" herausreden.

        • "Wer [nur] seine Pflicht tut,mag ein treuer Knecht sein,hat aber keinen Anspruch auf Dank". Sagte Otto Fürst Bismarck.

        • HERBERT WEISS an

          Der braucht das!

          "Es sollte Brandenburgs Bollwerk gegen die Corona-Pandemie sein: Jetzt ist das Potsdamer Klinikum Ernst von Bergmann durch einen Corona–Ausbruch selbst zu einem großen Problem geworden. Allein am Dienstag sind hier fünf Menschen gestorben, 21 sind es insgesamt. Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD), unter Druck geraten, hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet."

          Tagesspiegel-Newsletter CheckPoint vom 8.4.

          "das beste Gesundheitssystem der Welt" – wie man sieht!

          Den Höchsten führt niemand hinter die Fichte!

      • Jeder hasst die Antifa an

        Was hatten die Regierung richtig gemacht,die einzigen die etwas gemacht haben ist das Medizinische Personal und die Pflegekräfte für die nicht mal genug Schutzausrüstung da waren.

      • heidi heidegger an

        Mal ein kräftiges Dankeschön an Dein Mrkli datt die Sonne uffjehen tut jeden spätnammittach so wohl auch..du Hirn! :-?

        • HEINRICH WILHELM an

          Genau!!! >>Umfrage zu Führung in der Krise: Merkel bekommt die Top-Bewertung<<
          Wofür? Bleibt natürlich offen.
          Die hat also den großen Hans-Albers-Schalter angeblich richtig betätigt.
          Und "pling" – ging bei Dir die Sonne auf? Na immerhin.
          Naja, die "Umfrage" war von Forsa. Das muss man natürlich dazu sagen.
          Güllner: Ein Name – ein Begriff.