Polizei prügelt in Greiz/Türingen und Reutlingen. In Hamburg und Bayern die höchsten Teilnehmerzahlen seit Beginn von Corona. Jetzt mit der neuen COMPACT-Ausgabe “Impf-Diktatur. Boostern bis zum Tod” auch die bereits Geimpften überzeugen, dass auch sie von weiteren Zwangsspritzen bedroht sind. Wir haben die Fakten!

    Die Wut der Impfpflicht ist nach wie vor riesig und sorgte für neue Teilnehmerrekorde bei den gestrigen Demos. Die Perspektive Impf-Streik kommt immer stärker in die Diskussion. In Wien ist das der Slogan seit der Mega-Demo von gestern, die sogar nach größer war als die vorhergehende. Die Massenmedien gaben 44.000 an (letztes Mal 40.000), Teilnehmer sprechen von über 100.000.

    Hauptredner war der FPÖ-Chef Herbert Kickl. In Deutschland versucht die Junge Alternative die AfD auf Vordermann zu bringen. Bei ihrem Aufzug am Berliner Hauptbahnhof gestern (über 500 Teilnehmer, ohne Polizeiangriffe) wurde ein großes Transparent getragen, das für den Impfstreik warb. Tragt Euch jetzt in die Listen ein “Impfstreik. Wir sind bereit”, mit denen ein breites Bündnis (COMPACT, Demokratischer Widerstand, Alternative Gewerkschaft “Zentrum”, PI-News, Freie Sachsen) für die Teilnahme wirbt. Folgt dem Impfstreik-Bündnis Deutschland auf Telegram.

    Spitzenreiter in Deutschland war gestern Hamburg, wo 20.000 Demonstranten friedlich unterwegs waren (Vorwoche über 10.000). Überraschend die hohen Zahlen in Bayern. In Aschaffenburg waren 300 erwartetvworden, tatsächlich kamen 3.000. Ebenso viele kamen in Neumarkt/Oberpfalz und 2.500 in Fürth. In Lichenfels/Oberfranken waren es 500. Das sind die höchsten Teilnehmerzahlen seit Beginn von Corona!

    In Thüringen blieb Greiz in der Offensive. Mehr als 2.000 Menschen durchbrachen eine Polizeikette, die Beamten setzten vergeblich Pfefferspray ein. In Bad Liebenstein im Wartburgkreis kamen etwa 300 Menschen zusammen. In Eisenach waren bereits am Freitag 800 Freiheitsfreunde unterwegs.

    In MeckPomm lag Schwerin mit etwa 850 Teilnehmern an der Spitze. In Trier waren es 500. In Reutlingen versuchte die Polizei, 2.000 Freiheitsfreunde zu stoppen. Der SWR berichtet: “Beim Versuch der Polizei, die Versammlung am Omnibusbahnhof zu stoppen, durchbrachen Teilnehmer des Aufzugs nach Polizeiangaben mit Gewalt die Kette der Einsatzkräfte, sodass diese von Pfefferspray und Schlagstöcken Gebrauch machten.” In Freiburg/Brsg., einer Hochburg der linksgrünen Szene, kamen sensationelle 3.000 Teilnehmer, in Stuttgart 500.

    In Brandenburg zeigte Cottbus seine Stärke mit über 2.000 Teilnehmern. Heute geht es in Plauen weiter, und am Montag wird es wieder heißen: Ganz Mitteldeutschland in Aufruhr!

    ***Jetzt die Offensive verstärken! In COMPACT finden Sie die Argumente, die auch Unschlüssige von den Gefahren der Impfung und der Impf-Diktatur überzeugen! ****

    COMPACT 1/2022 Impf-Diktatur: Jetzt bestellen.

    Auf 30 (!) Seiten finden Sie in COMPACT 1/2022 Artikel zum Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“:

    Die Impf-Diktatur _ von Jürgen Elsässer

    Die Spritzenpflicht soll brachial durchgedrückt werden – trotz gegenteiliger Versprechen. Dabei sind auch Gewaltmethoden nicht mehr ausgeschlossen. In Australien sitzen Hunderte in Lagern fest. In Deutschland übernimmt die Bundeswehr das Kommando.

    Boostern bis zum Tod  _ von Martin Lichtmesz

    Österreich: Mit der Ankündigung einer generellen Corona-Impfpflicht ab 1. Februar hat die stetig wachsende Übergriffigkeit des Staates die nächste Eskalationsstufe erreicht – und auch das Boostern wird verpflichtend.

    „Impfpflicht ist schlicht verfassungswidrig“ _ O-Ton Otto Schily (SPD)

    Der langjährige Bundesinnenminister wandte sich Anfang Dezember mit einem aufsehenerregenden Appell an die Öffentlichkeit.

    Mehr Impfungen, mehr Tote _ Statistikstudie Dr. Ute Bergner (MdL), Prof. Dr. Rolf Steyer, Dr. Georg Kappler

    Schützt Impfen vor Schwersterkrankung und Tod? Eine liberale Landtagsabgeordnete aus Thüringen hat zwei Statistikexperten beauftragt, den Zusammenhang zwischen Übersterblichkeit und Impfquote in allen 16 Bundesländern zu untersuchen. Die Ergebnisse dementieren die Aussagen von Politik und Massenmedien.

    Vom Überleben in der Impf-Diktatur _ von Caroline Sommerfeld

    Die meisten Menschen glauben erst dann, im Totalitarismus zu leben, wenn dieser offiziell verkündet worden ist – was wohl nie der Fall sein wird. Aber was machen sie bis dahin? Beobachtungen aus Wien.

    Tod im Mutterleib _ von Gerhard Wisnewski

    Amtliche Daten zeigen ein hohes Risiko der mRNA-Impfstoffe für das ungeborene Leben. In den USA kam es bis Ende Oktober 2021 zu fast 2.500 Totgeburten – und die Dunkelziffer ist hoch. Vorabdruck aus Wisnewskis neuem Jahrbuch Verheimlicht – vertuscht – vergessen 2022.

    Die Waffen der Verzweifelten _ Editorial von Jürgen Elsässer

    Der Druck des Regimes auf Ungeimpfte ist widerlich und menschenfeindlich. Doch man sollte seine Verzweiflung nicht gegen sich selbst richten – sondern gegen die Diktatur.

    Aufstand im Versuchslabor _ von Martin Sellner

    Österreich ist der Vorreiter der Impf-Diktatur – doch dagegen hat sich ein Widerstand in ungeahnter Breite formiert. Das Wort „Generalstreik“ ist in aller Munde.

    „Der DGB ist Teil des Problems“ _ Oliver Hilburger im Gespräch mit Jürgen Elsässer

    Bei Generalstreik denkt man spontan an Millionen Arbeitnehmer, die vor dem Werkstor stehen und alles dicht machen. Doch es gibt auch kleinere und nicht minder effektive Formen der Umsetzung.

    Streik und Widerstandsrecht _ Manfred Kleine-Hartlage im Gespräch mit Jürgen Elsässer

    Ein Sturz des Machtkartells ist geboten – aber noch nicht möglich. Bei einem flächendeckenden Systemversagen werden Teile der Funktionseliten zur Opposition überlaufen – wenn ein entscheidender Faktor dazukommt.

    COMPACT 1/2022: „Impf-Diktatur. Boostern bis zum Tod“. Bestellen Sie Ihr gedrucktes Exemplar oder laden Sie sich das PDF jetzt sofort herunter.

     

     

    30 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Wenn eine Moderate Zeitschrift wie Compact laut Regierungsschutz die Verfassung unterminiert,dann weiß man auf was für wackligen Beinen diese angebliche Demokratie steht und wieviel Angst diese Kreaturen inzwischen haben.

    2. Flensburg gestern 300.
      Teilnehmerzahl verdreifacht ggü. der Vorwoche. Nächste Woche….naa?
      Nur mal so als Denkanstoß für gewisse Leute mit der Auffassung "die paar Leute in einer Großstadt."

    3. Corona Euthanasie an

      Eilmeldung! Linke oder besser gesagt Mitglieder von der Mauermörderpartei fordern Sofortmaßnahmen gegen Bürger die willkürlich von einem Verbrecher Regime entrechtet , des eigenen Lebens und der Freiheit schon seit fast 2 Jahren beraubt wurden….Was ist das doch für ein Hohn, für die tausenden Opfer der Roten Diktatur. Da kann man ja gleich noch die ganzen Kinder von den ehemaligen KZ Ärzten impfen lassen….

    4. Gibt es noch Hoffnung für den Erhalt der schwindenden freiheitlichen demokratischen Grundordnung?
      Einige Meinungsmultiplikatoren aus dem ausufernden Bürokratenapparat ergreifen das befreiende Wort:
      achgut.com/artikel/wissenschaftler_wehren_sich_gegen_impfpflicht._ein_zeitdokument

      Dank den Freiheitskämpfern aller Zeiten!

    5. Marques del Puerto an

      Und ich habe schon gedacht, Wackelkandidat Joschi Kimmich enttäuscht mich, nein tut er natürlich nicht.
      Der öffentliche, mediale Druck und vor allem die finanziellen Einbußen haben doch Kimmich nun endlich zum einlenken bewegt um sich die Dröhnung zu verpassen.
      Bei Bayern München ist man sehr, sehr froh darüber das der junge Fußballmillionär endlich zur Besinnung gekommen ist.
      Ja unsere aufrechten Deutschen, ach wie Stolz kann man auf sie sein.
      Beim Qualitätssender ZDF gab Kimmich an, – Generell war es für mich einfach schwierig mit meinen Ängsten und Bedenken umzugehen, deshalb war ich auch so lange unentschlossen.
      Man könnte aber auch sagen, dessen Suppe ich fress , dessen Liedchen pfeif ich…. das wäre zumindest ehrlich !

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

      • Schneewittchen an

        War halt ein Skeptiker, kein echter Leugner. Somit 100% berechenbar. Lange Gesichter bei den Verquerdenkern. Ihre Helden fallen wie Grashalme.

        • Aber liebes Schneewitchen, das war doch voraus zusehen.
          Hab ich schon vor Wochen in einem Kommentar angesagt.
          War doch bisher ne tolle PR Nummer des Millionär Vereins.
          Da kommt aber noch was: Fiele Fans werden ihm folgen.
          Halleluja

        • Marques del Puerto an

          @Schneewittchen,
          das ist das dumme mit Helden, ich selber habe keine, bin selber einer , der blonde Engel mit dem Hammer….. ich meine den in der Hand ( nicht der in der Hose )….also den Echten, den einzig wahren Hammer…. ich hoffe ihr könnt mir folgen und wisst was ich meine ?!
          Möchte keine Anzeige wegen Sexismus beim schreiben mit Schneewittchen. ;-)
          Na und leugnen , naja das ist so typisch Kommerz , Rosenrot …ääh… Schneemaus.
          Es geht nicht um leugnen, sondern um den Umgang mit dem Kobold 19.
          Im übrigen bekommt Chrissi Vollpfosten schon langsam feuchte Hände ….. und wenn er nicht lieb bleibt, dann möchte ihn Kalle austauschen. Aber Schneemann Olaf meinte Heute, dass können wir nicht machen Kalle, denke daran , ist der raus aus der Sache, dann quatscht der auch die Wahrheit. Nein ehrlich, das wäre nicht gut !
          Und zur Not haven wir noch, n Schreck o Schreck der Streeck muss auch noch weg.
          Nein , dass geht zu weit, also Leute, alle zusammenreißen ihr wisst wo der Riemen hängt war von Olaf das Motto.
          Ausserdem machen wir nächste Woche Lucky Luke …ääh… Lockdown , dann wäre es blöd wenn der Hofnarr Drosten die Wahrheit sagt. Naja lasst uns mal überraschen….. Silvester hatte ich ja auch schon vor knapp 1 Monat abgesagt, aber ihr hört ja hier alle nicht zu ….;-)
          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

        • jeder hasst die Antifa an

          Helden, ha dass sind Rückgratlose Gestalten welch beim kleinsten Gegenwind umfallen also keine Helden,Helden sin die welche sich diesen verbrecherischen System entgegenstellen.

      • @ Marques del Puerto

        Zur Causa Kimmich:

        Sie haben ihm halt die Instrumente gezeigt. Da hat er eben vor dem Tribunal Selbstkritik geübt. Das kennt man doch. Kimmich ist eben kein Luther, der nicht anders als stehen konnte, obwohl die zu erwartende Strafe noch ein wenig härter (bzw. heißer) ausgefallen wäre. Kimmich ist ein junger, in der Wolle gefärbter Profisportler, der sich von der "Gesellschaft" abhängig glaubt. Will heißen: Er ist in einer Gesellschaft – und zudem zu einer Zeit – groß geworden, die nicht in der Lage ist echte Werte zu vermitteln. Die dagegen viel gepriesenen "demokratischen und zivilgesellschaftlichen Werte" sind nichts anderes als Schnullpulli, an den jenseits der Veröffentlichung niemand glaubt. Oder nochmals Luther – wer würde heute sein Leben in die Waagschale werfen?!

        • Mich deucht aber auch, daß Kimmichs Kniefall und Asche-auf’s-Haupt-Werfen ihn nicht rehabilitieren wird. Höchstens, daß statt des Autodafes die Garotte das Mittel der Wahl sein wird. Er hätte in’s Ausland gehen sollten, dahin, wo man sich für den "deutschen Sonderweg" nicht die Bohne interessiert. Und ein zukünftiger Platz in "Der Mannschaft" wird für ihn wohl auch eher illusorisch sein. Das macht aber nichts, da diese ideologische Quotentruppe eh nichts mehr reißen wird. Es sei denn, man ließe endlich – wie die Franzacken das schon vorexerzierten – elf Afrikaner auf den Platz. Dann stimmte nämlich auch wieder der Zusammenhalt in "der Mannschaft".

          Habe die Ehre.

    6. Kreisauer Kreis an

      Diesen Corona Bullen würde ich auch noch zu trauen, das diese, wie einst die Getto Polizei zur Waffe, gegen ganz unbescholtene Bürger greifen. Diese armen Menschen wurden von einem BRD Regime vorsätzlich grundlos kriminalisiert, während die wirklichen Verbrecher dem Staat auf der Nase tanzen und noch Geschäfte mit den Bonzen machen…

    7. Süß… In einer 3,6 Millionen Einwohner Stadt gehen 500 auf die Straße, in Bayern mit 13 Millionen Einwohnern sind’s zusammen genommen 6000. "Überraschend hohe Zahlen"…

        • Marques del Puerto an

          @Fette Sahne im Hirschragout,

          1 . heißt das, wir sind am Meer,
          2. im Sommer locken wir die Leute mit Brathering mit überbackenen Harzkäse auf die Strasse !
          Ich meine , wenn eine Bratwuscht ausreicht sich zu dampfen …ääh … zu spritzen, dann müsste es doch Fisch bringen ?! ;-)
          Aber im Sommer haben wir schon den nächsten Mutanten in Deutschland , so wie ich hörte soll der Lautercron heißen. Einer der schlimmsten Virusarten in der Corona-Neuzeit.
          Offene Füsse sind dagegen glatt eine Erlösung…. ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

        • Vaterlandskämpfer an

          Ach ja, diese konzerte mit den menschenverachtenden Texten … typisch Antifa

    8. friedenseiche an

      es freut mich dass die junge alternative so erwärmend aufblüht
      frage mich aber auch was mit der afd los ist
      außer weigel und ein paar anderen hab ich das gefühl die wollen gar nicht politik machen

    9. Kein Wunder bei diesen Infos

      Youwatch Beitrag – Auszug -vom 11.12.21

      Todesfälle und schwere Nebenwirkungen durch mRNA-Spritzen schon lange bekannt

      In den USA ordnete ein Gericht an, dass die US Food and Drug Administration (FDA) einem Antrag auf Informationsfreiheit (Freedom of Information Act, FOIA) nachkommen muss, der von der Gruppe Public Health and Medical Professionals for Transparency eingereicht wurde.

      Von Peter F. Mayer zuvor auf www.tkp.at veröffentlicht bei Wochenblick.at

      Über 30 Professoren und Wissenschafter fordern Offenlegung der Daten für Notfallzulassung
      Mehr als 329.000 Dokumente müssen nach US-Informationsfreiheits-Gesetz (FOIA) veröffentlicht werden
      Justizministerium und Zulassungsbehörde (FDA) wollten Dokumente erst bis 2076 vollständig herausgeben
      Tausende Nebenwirkungen und 1.223 Todesfälle in nur 90 Tagen
      Dreimal mehr Frauen als Männer von Nebenwirkungen betroffen
      Von Peter F. Mayer zuvor auf www.tkp.at veröffentlicht

      Wissenschaftler fordern Offenlegung der Zulassungsdaten für Pfizer-Stich

      Die Gruppe, der mehr als 30 angesehene Mitglieder, darunter Professoren und Wissenschaftler, angehören, forderte die Bundesregierung auf, alle Daten offenzulegen, die in die übereilte Entscheidung der Behörde eingeflossen sind, dem experimentellen mRNA-Impfstoff von Pfizer eine Notfallgenehmigung (EUA) zu erteilen.

      Die Daten belaufen sich auf mehr als

      • Freichrist343 an

        Es müssen jetzt alle Kräfte mobilisiert werden, um eine allgemeine Impfpflicht zu verhindern. Die Inzidenz ist von 450 auf 390 gesunken. Eine Impfpflicht ab Anfang März ist völlig unsinnig, weil dann die Winter-Krise vorbei sein wird. Wenn jeder Impfgegner Geld an die AfD spendet, kommen über 1 Mrd. € zusammen. Dann kann Stephan Brandner vor dem BVG klagen. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

        • Freiheit und Menschenwürde an

          Die Corona Schallplatte läuft schon 2 Jahre und es wird endlich Zeit, das wir eine andere Platte einmal auflegen….

        • Lustig, wenn ich BVG im browser eintippe und mir denn die Bilder dazu anschaue, sehen ich nur gelbe Busse.

    10. Und Kretschmervhyperventiliert und will Telegramm verbieten und Compact ist vom Verfassungsschutz als extremistisch eingestuft worden. Alle Systemmedien bringen das Gleiche.

      Ja, wir sind extremistisch gegenüber Politikern die dem System Epstein dienen.

      Man hört auch wenig von dem Fall. Klar, Politiker, Richter, FBI aber such die Medien stecken da mit drin.

      Keine Politik mehr auf dem Rücken von geschaendeten Kindern!!!

    11. www.mdr.de/nachrichten/sachsen/corona-anstieg-sterbefaelle-uebersterblichkeit-100~amp.html

      Gegen die Pandemie zu demonstrieren ist zwar verständlich aber sie geht davon nicht weg. Und wenn man mit den politischen Maßnahmen unzufrieden ist, braucht es schlüssige Alternativen. Denn wie oben im Link: weniger Impfen und mehr Protestieren ist zumindest nicht gesundheitsfördernd.

      • @Gonzalo
        Jaja, der MDR…
        Der ÖRR hält die Leute am Gängelband. Er geht fest davon aus, dass niemand hinterfragt.

      • da stimme ich ihnen zu.aber sie wissen ja gegen dummheit kämpfen selbst die götter vergebens….