Berlin. Was Kleines zuerst: Ein 16-jähriger smarter Fahrer lieferte sich ein Rennen mit der Polizei in Neukölln. Mehrfach sei der junge Smart-Fahrer mit bis zu 120 km/h über “Rot” gefahren. Halb so schlimm. In der Rungiusstraße wurde der Kleinwagen gestoppt. Die Mutter war wohl schlimmer. Diese war kaum zu bändigen und spuckte nach ihrem Filius, welcher sich den Rollschuh unerlaubterweise genommen hatte. Sohni blieb mit seinem Beifahrer in Gewahrsam. Besser ist das. Berlin halt. In der
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.