Utes MoMa, 1.8.: Sarrazin will gegen seinen Rausschmiss aus der SPD kämpfen!

46
Berlin. „Wir haben keine Erkenntnisse, in welche Richtung es geht“, sagte ein Polizeisprecher. Eigentlich wie immer. Speziell geht es um einen Farbanschlag gegen die Landesvertretung Baden-Württemberg in der Tiergartenstraße in Berlin-Mitte: In der Nacht zu Freitag beobachteten laut Polizei Objektschützer bis zu zehn dunkel gekleidete Aktivisten ähm Personen, welche Steine und mit Farbe gefüllte Flaschen gegen die Eingangstüren sowie die Fassade warfen. Ein Zusammenhang mit der für heute geplanten Demonstration der Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“ sei daher unklar.
Klar. Mehrere Vereinigungen rufen zur Groß-Demo unter dem Motto „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ auf. Laut Innensenator Andreas Geisel werden bis zu 22.000 Demonstranten erwartet und von 1500 Polizisten überwacht. Bundesweit werde mobilisiert, auch verschiedene Neonazi-Organisationen hätten zur Teilnahme aufgerufen, weiß die ähm der Geisel der SPD. Wen meint er? Ich hab nur gelesen, dass die Antifa mobil macht. Egal. Wenn meine alte Domina durchhält, komm ich mit einer Dresdner Biker-Brigade angerollt.
Die Bundesschiedskommision der SPD hat alle Geschütze gegen Thilo Sarrazin aufgerollt. Das oberste Parteigericht hat den Parteiausschluss bestätigt. Doch der ehemalige Finanzsenator will kämpfen! Nicht für die Partei, sondern für sich. „Wenn Sie von jemandem beschimpft und moralisch abqualifiziert werden als Rassist und Rechtspopulist, dann haben Sie keine Wahl, als Ihren Ruf zu verteidigen. Das werde ich tun.“
Er wolle die schriftliche Urteilsbegründung abwarten und dann Berufung vor dem Landgericht Berlin einlegen. Notfalls will Sarrazin bis vors Bundesverfassungsgericht ziehen. Aus seiner Sicht verständlich. Als Außenstehende haben wir die Gewissheit auf noch viele lustige Statements von Pöbel-Ralle Stegner und seinem unehelichen Kuckuckskind Helge Lindh. Bisschen Spaß muss sein! Planziel: 4,9 Prozent!

COMPACT ruft seine Leser zur Teilnahme auf! Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!

Zu Gast bei Freunden: COMPACT bei Pegida, 7. Mai 2018

Die COMPACT-Frauenbrigade mit unserem WM-Shirt „Sieg für Deutschland!: Lisa, Petra, Hanka, Ute, Katrin. Foto: Ronald Richter

Wer mit einem COMPACT-T-Shirt zur heutigen Demo kommt, kann sich direkt vor Ort an unserem Stand gratis als Dankeschön ein „Schwarzbuch Angela Merkel“ (COMPACT-Edition Nr. 3) abholen. Wenn Ihr uns in dem Gewusel nicht findet: Bitte Selfie mit T-Shirt machen und an redaktion@compact-mail.de schicken, dann kommt das Geschenk per Post!!

*** Mehr Infos zum Thema in unserer Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“.  ***

In Aachen wurde ein Ivorer mit elf erwischt! Nein, nicht Prozent oder Promille, sondern Identitäten. Der 24-jährige Mann von der Coté d’Ivoire ist mit dem Zug am Aachener Hauptbahnhof aus Belgien eingereist, bestätigte die Bundespolizei. Ähm ja. Elfenbeinküste klingt ja schon wieder nach Rassismus und Kolonialismus! Weiß wie Zahnbein ist er trotzdem nicht. Seine Weste ebenso wenig.

Über den Autor

Avatar

46 Kommentare

  1. Avatar
    Sachsendreier am

    Diese Partei hätte ich längst mit Handkuss verlassen. Wenn man schon deren "Spitzenpolitiker" sieht – da stellen sich einem doch die Nackenhaare hoch… Die neueste Schlagzeile ist nicht mehr die Corona-Demo, sondern "der brutale Angriff von Rechten auf zwei Afrikaner in Erfurt". Seltsam, als im Bahnhof Waghäusel bei Karslruhe zwei syrische Brüder einen 54jährigen ins Gleisbett stießen und ihn daran hinderten, vor dem kommenden Zug heraus zu klettern, sodass er schwer verletzt wurde und das nun wirklich ein eindeutiger Mordversuch war, kam das schlimme Geschehen gar nicht in die Leitnachrichten der Staatssender. Und es gab (wie üblich) keine Schlagzeile in Gazetten, ja nicht mal einen Hauch von Empörung bei der Journaille. Man stelle sich vor, zwei deutsche Jugendliche hätten das mit einem Syrer gemacht…

  2. Avatar
    Katzenvater am

    Paul:

    Grundsätzlich richtig mit der SPD-Linie des Verrats, aber es gab auch Lichtblicke: Bewilligung der Kriegskredite am 4. August 1914 (wenn auch der eigenen Zweckmäßigkeit wegen), Kampf gegen die Spartakisten und früher punktuelles Eintreten für Arbeiter. Dazu Personen wie Ebert, Schumacher, Schmidt (wenn auch alle mit Abstrichen). Auf heute bezogen stimmt deine Einschätzung komplett…

  3. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Wenn Sarrazin für den Verbleib in dieser Partei kämpfen würde, hätte ich kein Verständnis.
    Geht er aber gegen die Verunglimpfung seiner Person durch diesen Pöbelverein vor, dann ist das voll in Ordnung.

  4. Avatar

    Thilo Sarrazin wird noch viele Anhänger haben, wenn die SPD absolut in der Bedeutungslosigkeit verschwunden sein wird. Ich persönlich muss Abbitte bei ihm leisten. Direkt nach seinem Buch "Deutschland schafft sich ab" habe auch ich noch gesagt: "Was für ein Quatsch." Aber heute muss ich sagen: "Er hat vollkommen recht. Es hat sich vieles bewahrheitet." Meine Hochachtung für Ihre Klarsicht und vor allem Ihrem Mut, Herr Sarrazin.

  5. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Sarrazin wird und muss der SPD ebenso erhalten bleiben wie Kalabitz der AfD. Was die AfD betrifft, so sollten deren Mitglieder beim nächsten Parteitag diese unerträglichen CDU-artigen und U-Boote des Systems aus der Partei katapultieren.

    Ganz besonders schlimm ist dieser Clown aus NRW, der ein "deutscher" Offizier gewesen sein will.

      • Avatar
        links gewinnt am

        Kalbitz ist der, der in Brandenburg den Antrag der Linken (Aufstockung Verfassungsschutz) unterstützt und mit seiner Stimme durchgedrückt hat.

        Guter Mann, oder?

  6. Avatar

    Sarrazin hat seine Karriere gemacht und sowieso raus aus dem Geschhen. Mit seinem Rauswurf hat sich die SPD eher selbst geschadet, da sie damit vor allem die älteren Wähler vergrault! Und das ist die Generation, die die SPD überhaupt noch wählt.
    Ein Kevin Kühnert lockt keine Jungen an, die wählen Grün oder gleich die Linke und sowieso lieber "Spaßparteien" die eh an 5% scheitern. Und sagen sich: Egal ob ich zur Wahl geh oder nicht …

  7. Avatar

    Hallo Compact,

    das neue Magazin ist wieder der Reisser.
    Für die 10 jährige Arbeit hättet ihr längstens einen Award verdient.
    Lese die Magazine, die erst auf meine Anfrage ins Sortiment des Zeitungsladens aufgenommen, seit 4 Jahren.
    Ihr habt immer sauber recherchierte Beiträge.
    Euch kann man beruhigt auf ein weiter so mit auf den Weg geben.
    Lasst es weiter im Blätterwald rauschen.

    Alles Gute für die Zukunft

  8. Avatar
    rumpelstielz am

    Tilo macht das richtig – er führt diese Zombieverein vor.

    Soll der letzte Dummmichel begreifen – was SPD bedeutet.

    Wahlverliererin Nahles
    „Die SPD ist in die Opposition geschickt worden. Punkt!“, sagte Nahles am 29. September 2017 fünf Tage nach der Bundestagswahl der „Bild“.
    „Die SPD wird gebraucht. Bätschi, sage ich dazu nur. Und das wird ganz schön teuer. Bätschi, sage ich dazu nur“, so Nahles am 7. Dezember 2017 über Gespräche mit der Union über eine Regierungsbildung.

    SPD = Kindergarten für geistig Behinderte… das passt zwar nicht – stimmt aber.

    Nicht vergessen die SPD hat den GEZ Gierhälsen zugestimmt wir zahlen nochmehr für d. Scheiß

  9. Avatar
    Die vaterlandslosen Gesellen am

    Die SPD will sich jetzt nur profilieren gegenüber der AfD und Meuthen, denn nächstes Jahr ist wieder die bunte Wahl und da muss man sich deutlich von reeeeeechts abgrenzen, wenn man wieder auf Stimmenfang geht….Sarrazin ist sowieso Rentner und die Deals hinter den Kulissen kennen nur die Bonzen selbst.

      • Avatar
        Wer hat den Arbeiter verraten? Die Sozialdemokraten! am

        Wieder ein Beweis das die Sozis nur Heuchler sind und nichts fertig bekommen, das war früher schon so und ist heute auch nicht anders…..darüber waren sich damals sogar die Kommunisten und Nazis einig.

    • Avatar

      Lässt den Sarrazin das Mal vor Gericht durchziehen.

      Steter Tropfen auf die SPD und sie kommt da an wo sie hingehört, in die Bedeutungslosigkeit.

      Wo SPD bleibt die freie Meinung im Sinne des Grundgesetzes?

      Ein Helmut Schmidt würde den einen oder anderen aus der heutigen SPD in die Wüste schicken.

      • Avatar

        Einen Helmut Schmidt – als jungen Mann – würde die heutige SPD wahrscheinlich genauso rauswerfen wie Sarrazin! Wie sagte Vater einst immer: Schmidt ist gut und fähig, aber leider in der falschen Partei!
        Da einem jungen Mann von heute die familiäre Tradition zur SPD aus der Weimarer Zeit und früher fehlt (heute Urgroßeltern?), würde er heute in den Versagerhaufen wahrscheinlich erst garnicht eintreten!
        Politik ist heute doch den meisten fähigen jungen Leuten uninteressant, Karriere wird woanders gemacht! In der politik "landen" heute eher Studienabbrecher und andere Versagertypen.

  10. Avatar

    Sarrazin kann in der Berufung das Urteil nur auf juristische Formfehler im Verfahren prüfen lassen.

    Die Entscheidung wird nicht geändert. Er ist raus .. .

    • Avatar
      Die Sozis gebar die KPD und Hitler war auch erst ein Sozi-Spitzel am

      Man merkelt schon Du bist ein Sozi-Fan ! Gustav Noske dafür stehen die Sozis hauptsächlich und nicht für den Hugenotten-Schreiber Sarrazin…

  11. Avatar

    Ich frage mich,wie viele Bunzelbürger wissen,daß dieser Staat mit seinem lächerlichen Föderalismus sich den lächerlichen Luxus leistet,eine Botschaft+ Botschafter für 16 "Bundesländer" beim "Bund" zu unterhalten."Heimatverbundene" Lokalpatrioten finden das vielleicht sogar schick.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Sarrazins Rache wird ezz kommään: d-d-der klagt bis zum Verfassungsgericht und SPDScharfrichter Klingbeil(!) hat noch lange keine Ruhe, hihi.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: James Bond kann einpackään – ditt Kalli stumpt topf-fit aus dem Wasser in sekunde ’50 wie ditt Daniel Craig dereinst wohl so auch:

      Kopfnuss Kalli – Urlaubsgrüße aus Aachen

      /watch?v=6je2sny6dGw

      und ChefPilot Soki ist anzunehm‘ schon im Cockpit drin..tia-isso! 🙂

  13. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wer, würde denn darum kämpfen wollen, in solch einer … abgehalfterten, heruntergekommenen, verbrauchten, verlogenen, nutzlosen, verräterischen, Scheixx-Partei – weiter- verweilen zu können ? 😉

    • Avatar

      Das das niemand zu verstehen scheint … – DAS … ist Sarrazins Rache! Wenn/Psolange er in der SPD ist, ist er den Genossen ein nicht enden wollende QUAAAAAAL!! Und deshalb wird er jetzt versuchen sich zivilrechtlich wieder reinzuklagen. Von mir aus: GERNE … denn alles, was denen weh tut und Schmerzen bereitet … ist MIR ein Genuß ohne Ende…

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Ist die Rache mein, unser, ähm sein … und/oder wäre es nicht besser … sie ganz simpel … kalt zu servieren … ?!

      • Avatar

        "… und/oder wäre es nicht besser … sie ganz simpel … kalt zu servieren … ?!"

        Also ich kann dem S. ja nicht ins Herz schauen … aber … ich habe schon den Eindruck, daß er das alles ziemlich kühl durchzieht: ‚Die‘ haben ihm ’seine SPD‘ kaputtgemacht … und jetzt bemüht er sich – cool – sie dafür mit seiner Anwesenheit in ‚ihrer‘ Partei so lange zu quälen wie es eben überhaupt möglich ist.

        Außerdem hat er ja noch seine Bücher geschrieben und dabei (zumindest versucht) so wissenschaftlich wie möglich deren Traumwelten zu zerlegen. Das jedes dieser Bücher existiert und sich verkauft hat, dürfte für die Genossen eine Art glühendes Eisen gewesen sein, das ihnen jemand in ihre Phantasien von-was-auch-immer stößt … und dann langsam und genüßlich d-r-e-h-t… LOL

    • Avatar
      Herbert Frahm am

      Jeder gesunde normale denkende Mensch, tritt nicht in einer so moralisch verkommenen und verlogenen Partei ein…

  14. Avatar

    Daß man gegen ein Urteil eines privaten Schiedsgerichts Berufung beim Landgericht einlegen kann ist mir neu,man lernt nie aus. Daß der S. immer noch der linke Idiot ist,der er immer war,zeigt sich schon darin, daß er "Rassist" als Beschimpfung und Rufschädigung empfindet.

    • Avatar
      Katzenvater am

      Jawoll, schönes Bild von Sarrazin, die Katze hübscht alles auf. Die SPD als völlig von ihrem Kern entfremdete Multikulti-Partei hat den Granden gar nicht verdient. Ich hoffe, dass es ihm beim Rechtsstreit zum Verbleib bei den Sozen nicht ums Programmatische geht, sondern darum, die Parteibonzen zu ärgern. Obwohl ich nicht alles von ihm gutheiße, ist seine Einschätzung zur Problematik der Migration und gegen die ausufernde Transferleistung an Arbeitsunwillige sehr lobenswert…

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ SOKRATES

      Da kannst Du einmal sehen,
      wohin Altersstarrsinn führt.

    • Avatar

      Der denkt an seine, sicherlich üppige Pension…..

      Du doch auch, wie so viele deiner manchmal sehr dusseligen Kommentare beweisen.

  15. Avatar

    Nu ma los zur Schwachsinnsdemo nach Berlin,sonst wirds zu spät. Ideales Wetter für die Lederkombi,solange man/frau nicht anhalten muß und der Fahrtwind als Kühlung ausfällt.

    • Avatar

      @alterGrieche: wissend, dass Sie das Angeln in möglichst ungeselliger Runde bevorzugen, wäre es trotzdem nicht angemessen den Kämpfern für Recht und Freiheit viel Erfolg zu wünschen? Statt an den überfüllten Badesee in eine von Moslems geprägte ehemalige deutsche Stadt zu fahren und sich den Anfeindungen der antiFASCHISTEN auszusetzen verdient größten Respekt! Zumal unklar scheint für welche Seite die Polizei arbeitet.

      • Avatar

        Philemon, nein, die kämpfen dafür, daß wir so tun sollen,als gäbe es keine Pandemie. Das hat nix mit Freiheit zu tun,allenfalls mit Narrenfreiheit und mit Recht schon gar nicht. Sie sind doch auch nicht da,oder?

      • Avatar

        Schwachsinn, die kämpfen dagegen, dass andere so tun, als gäbe es eine Pandemie ("es kommen Facharbeiter, Frauen und Kinder"). Nutzlose Kommunisten wie dieser hochstapelnde Namensmißbraucher "Sokrates" haben einen extrem eingeschränktes Rechts- und Freiheitsverständnis. In der DDR hätte er beflissen staatsfeindliche Hetzer gemeldet, um Honeckers antiimperialistischen Schutzwall zu verteidigen. Noch ist es hier nicht ganz so weit (viel fehlt aber nicht), daher befleißigt er sich vorerst noch in ideologischer Verunglimpfungsrhetorik.

        Es ist leider so, dass jede Generation diesen bösartigen Typ "Mensch" ertragen und durchfüttern muss. In Sparta wäre er Ephialtes, im Mittelalter ein kleiner Dorftrottel der Hexen gesehen hat.

    • Avatar

      Wenn der Käptn blauer Esel doch mal sein Maul halten würde 😉

      Alle Aktionen, die das Regime provozieren, egal ob man mit deren Zielen Übereinstimmt,
      sind sehr gut!

      • Avatar

        Das ist eine kindische, erbärmlich kleinliche Haltung,Paul.Nur weil das Merkel sagt "der Himmelist blau" ,ist er noch lange nicht schwarz-rot kariert.

      • Avatar

        Wieder Schwachsinn,…am laufenden Band

        nur weil Merkel sagt die Erde ist eine Scheibe, muss es noch lange nicht stimmen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel