Was wie ein Krimi aus einem Spionageroman klingt, hat sich in den letzten Tagen in der Ukraine zugetragen. Mehrere Informationen um den Ukraine-Konflikt können Sie auch in unserer aktuellen Spezial-Ausgabe Feindbild Russland – Die NATO marschiert nachlesen.

    _ von Pierre Montaigne

    Noch am Montag den 28.2. nahm der ehemalige Banker Denis Kirejew an den Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland teil. Schon wenige Tage später war er tot. Auf offener Straße vom ukrainischen Geheimdienst (SBU) erschossen – Kopfschuss. Auf der Flucht – wie es heißt, wegen Hochverrats.

    Der ukrainische Geheimdienst spricht davon, dass Kirejew ein Doppelagent gewesen sein soll und Informationen an Russland durchgestochen habe. Dies würden angeblich aufgezeichnete Telefongespräche belegen. So soll Kirejew angeboten haben, Radikale und Nationalisten auszuliefern, um Kiew, Mariupol, Charkow und andere Städte vor der Zerstörung zu bewahren. Anderen Informationen zufolge wollte er nach Russland überlaufen und gegen das ukrainische Terrorregime aussagen. Zudem soll Kirejew offiziell gar nicht auf der Liste der Unterhändler gestanden haben, was darauf hindeutet, dass Kirejew lanciert wurde.

    Auflösungserscheinung in der Urkaine? – weiß die linke Hand nicht, was die rechte macht?

    Der ukrainische militärische Geheimdienst (GUR) jedoch vermeldete am Samstag den 5.3.2022 auf Facebook, Kirejew sei ehrenvoll im Kampfe für seine Nation gefallen.

    Nur wenige Tage vor der Ermordung durch den SBU wurde der Bürgermeister der ostukrainischen Kleinstadt Kremennaja Wladimir Struk entführt und erschossen, weil er unter den Stadtratsmitgliedern für eine Kommunikation mit Russland geworben hatte. Nur drei Tage danach wurde der Rada-Abgeordnete Schufrich des Oppositionsblocks von ukrainischen Milizen festgenommen und misshandelt, weil er Straßensperren abfotografiert haben soll.

    Selenskys Sekretär des ukrainischen nationalen Sicherheitsrats Danilov nutzte diese Gelegenheit für folgende Erklärung:

    “Ich möchte einigen Abgeordneten des Oppositionsblocks mitteilen, dass man euch einfach umbringen wird, wenn ihr in der Nähe unserer Straßensperren herumhängt.”

    Ein Frieden mit Russland scheint unter dieser ukrainischen Regierung unmöglich.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung. Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! Hier vorbestellen!

    37 Kommentare

    1. Die selbsternannten BRiD Experten die die genauen russischen Pläne kennen – haben diese Esel Kontakte zum Generalstab?
      Seit Tag 2(!) der Operation wird der Unsinn verbreitet, daß sie “nicht nach Plan” läuft.
      Bei aller Liebe: Schneller marschieren als die Medien schreiben, daß sie LANGSAM sind – können auch die Russen nicht.
      Außerdem kommt es nicht auf Tempo an. Der bereits totsanktionierte und völlig isolierte Irak hat sich trotz “Shock and Awe” zwei Monate gegen die Amerikaner gewehrt.
      In den Frontstaat Ukraine wird seit acht Jahren NATO-Material gepumpt.
      Nach den ersten 24 Stunden hatte die Ukraine praktisch keine Luftwaffe und Marine mehr. Im Donbass wird gerade die Hälfte der Armee eingekesselt, zwei weitere Kessel existieren weiter westlich. Städte plattmachen könnten auch die Russen – aber im Gegensatz zu den Amerikanern können sie die Kosten des Wiederaufbaus nicht einfach anderen aufbürden. Es wird auch ganz offensichtlich versucht, zivile Opfer zu minimieren.

    2. Die ersten Blödlandkrankenhäuser im Blödland BRiD beginnen mit Behandlungsstopps für russische und weißrussische Bürger, das gilt auch für bereits geplante dringende Operationen.

      Ich schäme mich für diese angeblich Deutschen – diese Schweinehunde sind genau so bösartig wie die damaligen Bolschewisten.
      Mögen diese Halunken möglichstt qualvoll verrecken.

      • Verbrecherstaat an

        Diese BRD Regime ist wirklich das Allerletzte, was in Deutschland jemals an der Macht war….dumm frech arrogant und ewige transatlantische Arschkriecher…..Wir Deutsche sollen Opfer bringen……ich warte schon brennend auf die diesmal wirklich Befreiung durch die Russen.

      • Plagegeist an

        Ein Teil der Deutschen will keine Russen versorgen, der andere Teil keine ukrainischen Flüchtlinge.

        Also alles wie immer beim beliebtesten Michel von ganze Welt.

    3. Irgendwann vor Jahrzehnten haben sich Angehörige des Jüdischen Glaubens gegenseitig als "beschnittene Nazis" bezeichnet! In der Geschichte haben sich diese Leute oft Vorteile daraus gezogen, sich als Juden nicht an die Vorschriften der Staatsreligion ihres Aufendhaltlandes halten zu müssen! Das hat ihnen oft großen Reichtum – und dadurch Macht – eingebracht, aber ebenso auch Haß. Vor allem, wenn es den Einheimischen schlecht ging.
      In der Ukraine scheint da aktuell ähnliches zu laufen! Welcher Agent ist denn so dämlich, seine Erkenntnisse per Telefongespräch weiterzugeben? Da läuft jetzt wohl "Röhmputsch hoch 3" – alle möglichen Gruppen scheinen sich gegenseitig aus dem Weg räumen zu wollen!
      Und wenn das ganze Land wohl Verhältnisse hat, wie im Chicago der 1920er Jahre ist es doch das Beste, wenn da einer reingeht und für klare Verhältnisse sorgt.
      Wesentlich interessanter fand ich die Nachricht von heute morgen, daß ein großes Land wie Indien Handelsgeschäfte in Zukunft ohne USDollar tätigen will! Statt dessen Rupie, Euro oder Yuan! Haben die begriffen, daß der USDollar wetloses Spielgeld ist?! Die Entmachtung des Hegemons geht los!

    4. Der Thüringer an

      Mit Verrätern wird halt kurzer Prozess gemacht.

      Gut dass das hier nicht so ist, sonst würdet ihr ja alle gerichtet werden. Wer heutzutage zu Putin hält, ist einfach die "fünfte Kolonne"

      • Plagegeist an

        Bei Putin gibt’s nur 15 Jahre für das Wort Krieg.

        Schon irre, wie die Deutschen entweder zu Trump, zu Biden oder zu Putin "halten".

    5. Anonymous hat die Pressefreiheit in Russland heute Nacht wieder hergestellt
      Viele Server gehackt und Berichte und Bilder zum Ukraine Krieg bei bester Sendezeit.

      Es soll wohl ein gewaltiger Erfolg gewesen sein.

    6. Mal wieder wird die journalistische Sorgfaltsplicht links liegen gelassen, nur um die Ukraine mit Mutmaßungen, die zu Tatsachen gedreht werden, schlecht darzustellen.

    7. Der Präsident wird auch ein toter Indianer sein , wenn es Putin gelingt die Ukraine zu besetzen ….Der weiss zuviel ,da werden ein paar Figuren ein paar Dollars bekommen …. und, ein seeliger Kriegsheld mehr ……

      • Plagegeist an

        Tote Indianer sind "Deutsche Patrioten" die nicht begreifen, dass es freie Menschen gibt, die sogar bereit sind für ihre Heimat zu kämpfen und zu sterben. Jedes ukrainische Kind, jede ukrainische FRAU die Putin die Stirn bieten haben mehr Eier, Stolz und Ehre als deutsche Internetpatrioten, die sich einem russischen KGB Offizier hündisch andienen. Blutleere Zombies!

        • jeder hasst die Antifa an

          Falsch Deutsche Patrioten kämpfen immer,aber die Weichgespülten Gegenderden,Diversen der Fun und Spassgesellschaft werden wohl den Schwanz einziehen falls sie einen haben.

        • Werner Holt an

          @ Plagegeist

          Da haben Sie erstmal unumwunden recht.

          Allerdings stellt sich auch die Frage, ob es den Ukrainern in der Umarmung von Uncle Sam besser ergehen wird, als mit der des großen Bruders. Ging es je einem Volk gut, welches sich mit dem Ami in’s vermeintliche Himmelbett legte oder gar gelegt wurde? Einfach mal nach Lateinamerika schauen. Oder Ostasien. Oder auf die Philippinen. – Und jetzt bitte nicht die BRD bis 1990 anführen. Die brauchte man 40 jahre lang als Placebogruppe im Vergleich zur DDR. Mehr nicht.

          Und welcher Oligarch ist nun der bessere? Der russische oder der ukrainische? Ich schätze mal, da gibt es sogar Überschneidungen.
          Fakt ist aber auch, daß nicht Rußland seine Grenzen (wortbrüchig) an die Nato heranschob, sondern offensichtlich das Gegenteil der Fall ist. Wer wollte da annehmen, daß der Iwan das ewiglich hinnehmen würde? Mich hat’s da eher gewundert, daß Putin so lange still hielt. Nun hat’s also gekracht und der Russe ist losmarschiert (wenngleich natürlich "unprovoziert"!). Ein Verlierer des ganzen Schlamassels steht jedenfalls jetzt und auch für die Zukunft schon fest: der ganz normale und einfache Ukrainer, Olga und Wassili.

        • Plagegeist an

          @Holt
          durchaus möglich, dass es denen mit Putin effektiv besser gehen könnte, genau wie uns vllt. unter chinesischer oder nordkoreanischer Herrschaft. Oder es den DDR-Deutschen unter sowjeticher Flagge besser oder schlechter ging, als den BRD Deutschen unter amerikanischer Herrschaft. Wer weiß schon so genau wie das subjektive Empfinden jedes einzelnen Menschen ist. Der Esel ging noch immer auf’s Eis

    8. Nichts neues im Osten, aber Spaß bei Seite. Wer zu viel Insiderwissen hat muss auf diese Art und weise weg. Nur weil einer auf eigene Verantwortung vernünftig handeln wollte ist er eine Gefahr aber die Wahrheit kommt mit der Zeit ans Licht. Es kann auch verdammt ewig dauern wie Katyn, aber eines Tages triumphiert das Recht und ganz andere werden sich vor Gericht verantworten müssen. mfg

      • Andor, der Zyniker an

        Gericht? Doch nicht etwa vor dem IGH in Den Haag, den die
        Amis nicht anerkennen und auch nicht zulassen werden, dass
        dort ein US amerikanischer Staatbürger angeklagt wird, falls
        man die Übertäter überhaupt fassen kann. Gleiches trifft auf
        Russland und die meisten anderen Staaten dieser Welt zu.
        Übrigens macht das "triumphierende Recht", die Toten auch
        nicht wieder lebendig. Nichts Neues im Osten und im Westen.

    9. jeder hasst die Antifa an

      In der faschistischen Junta von Kiew ist Mord und Totschlag nichts besonderes ihre faschistischen Banden haben gar kein Interresse den Krieg zu beenden.

      • Plagegeist an

        Ja Schade, obwohl ihnen Putin die Friedenspfeife persönlich vorbei brachte nehmen sie sein Angebot einfach nicht an. :-(

      • Groenewald an

        Es ist schon mehr als dreist wie Sie hier die Fakten verdrehen und Lügen verbreiten.

      • Mitnichten, aber ein Holodenkmal wurde durch Granaten umgepflügt und darunter war kein Massengrab, na so was….

    10. Werner Holt an

      Kirejew – "Auf offener Straße vom ukrainischen Geheimdienst (SBU) erschossen – Kopfschuss. Auf der Flucht – wie es heißt, wegen Hochverrats."

      "(…) wurde der Bürgermeister der ostukrainischen Kleinstadt Kremennaja Wladimir Struk entführt und erschossen, weil er unter den Stadtratsmitgliedern für eine Kommunikation mit Russland geworben hatte."

      "(…) wurde der Rada-Abgeordnete Schufrich des Oppositionsblocks von ukrainischen Milizen festgenommen und misshandelt, weil er Straßensperren abfotografiert haben soll."

      Na, jedenfalls wird in der Ukraine niemand vergiftet, ‘s ist schließlich ‘ne Demokratie …

      Danilov: "Ich möchte einigen Abgeordneten des Oppositionsblocks mitteilen, dass man euch einfach umbringen wird, wenn ihr in der Nähe unserer Straßensperren herumhängt."

      Warum verhängen die nicht einfach einen Lockdown?!

      • Fritz Klingenberg an

        Es sind Mafiosis ….Selenskis Kumpel Kolonowski lässt Geschäftspartner die nicht spuren, im Swimmingpool an Haifische verfüttern. Wird langsam Zeit, das Putin dem hochkriminellen Treiben eine Ende setzt und diese ganze Verbrecherbande ausmerzt !

      • Archangela an

        Das ukrainische Terrorregime, dasangeführt von einem grünen T-Shirt in einem litauischen Fernsehstudio verkündet "Ich bin bei Euch", von dort aus den Volkssturm organisiert, Kinder und Schwerverbrecher an der Waffe ausbilden lässt und Oppositionelle hinrichten lässt.

        Kennst Du noch andere?

        • Plagegeist an

          Endlich können Frauen und Kinder vorm ukrainischen Terrorregime flüchten. Putin schießt denen die Fluchtwege frei. 1,7 Mio sind schon durch!

      • Rudolf Ribbentrop auf YouTube zu Russland an

        Selenskyj lässt nicht nur Schwerkriminelle und Mörder im Kampf gegen die Russen aus dem Gefängnis …..er wirbt auch Rechtsradikale, wie den Dritten Weg an an, so berichten jedenfalls die Systemmedien……den dritten Weg hätte ich persönlich eigentlich mehr Grips zugetraut…..lassen sich von einem Juden zu Kanonenfutter machen. Absurd !