Die Affenpocken breiten sich viel rasanter aus als gedacht. Wurden auch sie durch die Corona-Impfung erst aktiviert? Was den globalen Eliten alles zuzutrauen ist, lesen Sie in dem Buch „Wir töten die halbe Menschheit“ von Jan van Helsing und Eileen DeRolf. Hier mehr erfahren.

    Seit Mai hat die Weltgesundheitsorganisation WHO mehr als 1.000 Affenpocken-Fälle in bislang noch nicht von dem Virus betroffenen Staaten registriert. Nun sei die Gefahr groß, dass sich die Affenpocken in Ländern festsetzten, in denen das Virus bislang noch nicht endemisch sei, jammerte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus.

    Plötzlich sehr viele Mutationen

    Doch wie kann es überhaupt kommen, dass eine Krankheit, die bislang nur in einem sehr geringen Ausmaß als infektiös galt, mittlerweile einen Siegeszug rund um den Globus antritt? Und wie kann es dazu kommen, dass ein Virus, das bisher nur relativ selten mutiert ist, plötzlich laut diversen wissenschaftlichen Studien sehr viele Mutationen – etwa zehnmal häufiger als früher – aufweist (COMPACT berichtete hier)?

    Die Times aus London gilt als eine der seriösesten Zeitungen der Welt. 1987 konnte hier noch einer der bekanntesten Wissenschaftsjournalisten die These diskutueren, ob das HIV-Virus durch eine Pockenimpfung geweckt wurde. Foto: Hadrian I Shutterstock.com.

    Die Vermutung liegt nahe, dass das etwas mit den Corona-Impfkampagnen zu tun hat, die derzeit rund um den Globus vorangetrieben werden. Auch ein Blick in das Archiv kann weiterhelfen. Hier ist beispielsweise ein Blick auf die Titelseite der Londoner Times, die als eine der seriösesten Zeitungen der Welt gilt, vom 11. Mai 1987 hilfreich. Der Verfasser ist der 2005 verstorbene Pearce Wright, einer der wichtigsten Wissenschaftsjournalisten seiner Zeit.

    „Weckte eine unerwartete Infektion“

    In dem Artikel, der unter der Überschrift „Pocken-Impfung Auslöser für Aids-Virus“ erschien, heißt es unter anderem:

    „Die Aids-Epidemie könnte durch die Massenimpfkampagne ausgelöst worden sein, welche die Pocken ausrottete. Die Weltgesundheitsorganisation, die die 13-jährige Kampagne leitete, untersucht neue wissenschaftliche Beweise, die darauf hindeuten, dass die Immunisierung mit dem Pockenimpfstoff Vaccinia die unerwartete, schlafende Infektion mit dem menschlichen Immundefekt-Virus (HIV) geweckt hat.

    (…)

    Weitere Beweise stammen vom Walter Reed Army Medical Center in Washington. Während der Pockenimpfstoff nicht mehr für Zwecke der öffentlichen Gesundheit aufbewahrt wird, werden neue Rekruten der amerikanischen Streitkräfte als Vorsichtsmaßnahme gegen eine mögliche biologische Kriegsführung immunisiert. Die routinemäßige Impfung eines 19-jährigen Rekruten war der Auslöser für die Stimulierung des ruhenden HIV-Virus zu Aids.

    Diese Entdeckung, dass Menschen mit subklinischer HIV-Infektion dem Risiko einer raschen Entwicklung von Aids als durch Impfung verursachte Krankheit ausgesetzt sind, wurde von einem medizinischen Team gemacht, das mit Dr. Robert Redfield bei Walter Reed zusammenarbeitete. Der Rekrut, der nach der Impfung an Aids erkrankte, war während der gesamten Schulzeit gesund gewesen. Er erhielt mehrere Immunisierungen, gefolgt von seiner ersten Pockenimpfung.

     Zweieinhalb Wochen später bekam er Fieber, Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit und Nachtschweiß. Drei Wochen später wurde er bei Walter Reed mit Meningitis aufgenommen und entwickelte schnell weitere Aids-Symptome und starb, nachdem er für kurze Zeit auf die Behandlung angesprochen hatte. Es gab keine Hinweise darauf, dass der Rekrut an homosexuellen Aktivitäten beteiligt war.“

    Weiter heißt es in dem Text:

    „Die Pockenimpfstoff-Theorie würde die Position jedes der sieben zentralafrikanischen Staaten erklären, die die Rangliste der am stärksten betroffenen Länder anführen; warum Brasilien das am stärksten betroffene lateinamerikanische Land wurde; und wie Haiti zur Route für die Verbreitung von Aids in die USA wurde. Es liefert auch eine Erklärung dafür, wie sich die Infektion in Afrika gleichmäßiger auf Männer und Frauen ausbreitete als im Westen und warum es in Zentralafrika bei den Fünf- bis Elfjährigen weniger Anzeichen einer Infektion gibt.“

    Starker Tobak, der heute nicht mehr veröffentlicht werden könnte, ohne dass der Verfasser als „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt und aus dem öffentlichen Diskurs ausgeschlossen würde. Vielleicht finden sich aber doch einige mutige Wissenschaftler, die das heiße Eisen anpacken und Forschungen darüber anstellen, ob das Affenpocken-Virus durch die Impfkampagnen aktiviert wurde.

    Ethno-Waffen, Bio-Labore, Impf-Kampagnen, Öko-Terror: In „Wir töten die halbe Menschheit“ enthüllen Eileen DeRolf und Jan van Helsing einen teuflischen Plan der globalen Eliten. Hier bestellen.

    33 Kommentare

    1. Die Pockenimpfungstheorie ist wirklich unseriös, da man mittlerweile weiß, dass AIDS schon zur Kolonialzeit im Kongo auftrat. Durch Gewebeproben aus den 60 ‘er Jahren konnte man HIV schon nachweisen. Die Ausbreitung würde durch die zunehmende Globalisierung mit Flugreisen ausgelöst.
      Man müsste ja auch alle anderen Impfungen berücksichtigen, wenn man jetzt bei den Affenpicken spekuliert. Die vielen Mutationen sind halt merkwürdig, aber haben nichts mit der Coronaimpfung zu tun

    2. Lothar Liss an

      Die WHO ist eines der gefährlichsten Organisationen auf der Erde. Sie lassen sich durch private Unternehmen finanzieren und schmieren. Der WHO geht es nicht um die Gesundheit, sondern um Macht welche u.a. von Gestalten wie Bill Gates finanziert wird. Gates hat schon bei der Schaffung von Microsoft sehr viel dubiose Mittel angewandt um jeden Bürger auf der WELT zu bespitzeln – zu manipulieren – zu erpressen. Die WHO ist Gates und Konsorten. Die italienische Mafia ist dagegen ein Weisenknabe.

      • Richtig !
        Genau wie ALLE anderen NGO’s, die von Milliardären gespeist werden, wie ihre Privatarmeen.

    3. Wenn der letzte Ungeimpfte die Nadel bekommen hat, dann gibt es keine gesunde Vergleichsgruppe mehr.

    4. Ich kann mir schon vorstellen wenn man mit Medizin zu sehr an der DNA herum fuscht, das da eben aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird. Man sollte nicht zu viel in der Natur und Menschheit im Namen der Pharmagötter nur wegen deren Macht& Geld alles billigen, schon garnicht sich freiwillig irgend welche Zaubermittel die nur bedingt zugelassen sind einflößen zu lassen. Selbst verständlich wird der ein oder andere sich mehr oder weniger Schäden holen wie in dem Fall des C-19-Märchen Leichengiftes. Die Pharmaindustrie ist nun einmal One-Eye-Pyramide getreu und muss genausten die geplante Einweltbevölkerung schaffen. mfg

    5. Ja doch , ALLE Todesfälle sind auf Impfungen zurückzuführen, lieber an den Blattern krepieren.

      • Groenewald an

        Welche Qualifikation besitzen Sie eigentlich um das beurteilen zu können? Auf der Hilfsschule erlangt man diese jedenfalls nicht.

      • HERBERT W. an

        Ich bin durchaus kein Impfgegner. Aber die Sache muss vernünftig gemacht werden. So, wie alles andere auch. Meine Angetraute stellte z.B. bei ihren vor etwas über einem Jahr gekauften und kaum getragenen Schuhen fest, dass sich die Sohlen allmählich auflösten. Und die waren nicht einmal besonders billig! Da drängt sich doch förmlich der Verdacht auf, dass da eine Absicht dahinter steckt, Die Ausrottungskampagne gegen die Pocken mag gerechtfertigt gewesen sein, aber wer weiß, was Big Pharma da in seinen Hexenküchen zusammenbraute?

        Die vielgepriesene Marktwirtschaft kann nur funktionieren, wenn die Hersteller von Murks auf selbigem sitzenbleiben und jämmerlich Schiffbruch erleiden. Doch gerade in unserem sog. Gesundheitssystem ist dieser Grundsatz ausgehebelt.

      • Ja, wieso eigentlich nicht ?
        Die Wirksamkeit von Impfungen wurde uns/mir damit erklärt das der Forscher für Wein und Bierkonservierung, Louis Pasteur, einem an Tollwut erkranktem Jungen, der zuvor von einem Mediziner Notfall versorgt wurde, noch einmal "Tollwut" gespritzt hatte und der Junge wie durch ein Wunder dadurch überlebte.
        Also ich spritze einem "vergifteten" noch mehr Gift in die Adern und dadurch überlebt er ? Oder man könnte auch sagen, trotz dieser Behandlung überlebte er, weil er jung und sein Immunsystem sehr stark war.
        Also seit ich mich mit diesen und anderen Ungereimtheiten in dieser Welt beschäftige, werde ich immer skeptischer gegenüber Mainstreamaussagen und Lobbytheorien.

    6. Mal so als allgemeine Info! In meinem persönlichen Umfeld mussten sich Leute impfen lassen, sonst hätten sie ihren Job verloren. Druck von allen Seiten. Dazu kam der Booster. Eine gute Freundin erzählte mir gestern, dass sie 4 Tage nach dem Booster Pusteln bekam und Schmerzen im Darm. Nach 1 Woche bekam sie schweren wässrigen Durchfall, der nicht wieder wegging. Sie – 72 – konnte ihre geliebte Tätigkeit als Therapeutin nicht mehr ausüben, wurde krank geschrieben.

      3 Ärzte sind ratlos. Das übliche Prozedere, Magenspiegelung, Darmspiegelung usw. Ergebnis, die Darmflora ist vollkommen zerschossen.
      Heilung – Schwierig. Sie geht zu einer Hämopatin und die sagt folgendes: Sie kennt Personen, mit den gleichen Symptomen. Das kommt von der Impfung. mRNA und der Booster würde das Imunsystem killen und das Imunsystem greift alles an, was nach Viren oder Bakterien aussieht. Und im menschlichen Darm wohnen ja bekanntlich einige.

      Jetzt versucht sie meine Freundin wieder aufzubauen, die Darmflora wieder hinzukriegen. Seit 2 Wochen geht es ihr wieder besser. Sie hat 14 Kilo abgenommen und ist sehr schwach.

      Natürlich kommt das nicht von der Impfe! Kann ja nicht sein, denn die Impfe ist sicher. Nur wie kann es sein, dass 6 Leute in meinem Umfeld nach der Boosterung genau über diese Symptome klagen?

      • Ich gehe davon aus, das viele Pro-Impfis hier ihr Leben mit einer Denkbehinderung bestreiten, habe mich damit abgefunden.
        Ehrliche Antworten werden sie von diesem Menschenschlag nicht bekommen.

        • Morgen aber nicht wieder rumjammern, wenn dir der geimpfte Menschenschlag mit Denkbehinderung nicht den entsprechenden Respekt entgegen bringt.

          Immer wieder, geht dich doch garnichts an wenn sich andere freiwillig impfen lassen. Kein Grund für Beleidigungen.

        • Müllmann,
          sie kennen die chronologische Story dieser Impfung. Muss ich nichts mehr weiter zu schreiben.
          Wissen sie eigentlich, was Respekt vor dem eigenen Leben bedeutet? Sich richtig zu informieren, richtige Fragen zu stellen, die Umgebung betrachten und sich nicht mit einer Gen-Therapie abspritzen zu lassen. Respekt bedeutet aber auch, Andere/Ihresgleichen /Verwandte & Kinder über diese Gen-Therapie sauber zu informieren. Sie wissen was in Deutschland passiert ist? Nichts, rein gar nichts! Es wurden keinerlei Anstalten unternommen, weder von der Regierung/Medien, überhaupt neutral zu berichten. Haben Sie Anstalten unternommen?
          Wie im Ukrainekonflikt. Nur einseitig bekannter Dreck. Kommt ihnen das nicht bekannt vor, bemerken sie so etwas nicht?
          Und so nebenbei, warum fühlen sie sich angesprochen? Ausgerechnet Sie, fühlen sie sich beleidigt, wenn ich Verfechter der totalen Impfung eine Denkbehinderung/Bösartigkeit attestiere, obwohl sie es besser wissen müssten/sollten? Konditionierung und Programmierung ersetzt das Denken.
          Von mir aus können sich die Leute therapieren lassen, Respekt vor diesen Menschen habe ich, aber ich habe keinen Respekt vor Leuten, die diese Gentherapie mit echten Nebenwirkungen &Todesfolgen als sauberes Mittel präsentieren.

    7. Prof. Bhakdi: Warum Covid-Impfung Kollaps des Immunsystems und Krebs-Explosion bewirkt
      report24.news, 01. Februar 2022

      „Die Impfstoffe gegen Covid-19 werden, so Bhakdi, dazu führen, dass Menschen weltweit immundefizient werden. Schlafende Erreger wie Tuberkulose, Herpes, Epstein – Barr, CMV und viele andere werden zum Leben erwachen. Und mit ihnen auch noch Krebszellen. Was derzeit geschieht, ist ein unvorstellbares Verbrechen an der Menschheit: „Bitte versteht, dass durch die Impfung Milliarden von Menschen zum Tode verurteilt werden. Nicht heute. Nicht morgen. Diese Dinge brauchen Zeit. Monate und Jahre.“
      (Quelle: report24.news/prof-bhakdi-warum-covid-impfung-kollaps-des-immunsystems-und-krebs-explosion-bewirkt/)

      • Bald erkennen sich die Geimpften an den Pocken im Gesicht!
        Dann glauben sie es immer noch nicht und es sind nur Mückenstiche!

      • Komisch, Bhakdi verschrieb sein gesamtes Leben der Virenforschung mit dem erklärten Ziel der Impfstoffentwicklung (Heilung/Prävention), hatte damit nie ein Problem. Nun ist mal was Neues auf dem Markt (was er selber nicht entwickelt hat) und er mutiert zum goldenen Kalb aller alten und neuen Impfgegner.

        • Sind Sie geimpft Müllmann ? Wie sagt Bhakdi: ,Nicht heute. Nicht morgen. Diese Dinge brauchen Zeit. Monate und Jahre.“
          Also Müllmann, warten, warten Sie noch ein Weilchen …………….. Bleiben Sie gesund !

        • @Arnt

          Für gewöhlich ist meine Antwort für mir unbekannte Nachfrager immer die Gleiche. "Geht dich Pinsel überhaupt nichts an ob ich geimpft oder ungeimpft bin, oder frag ich dich ob du nen Tripper hast". Versuchs mal wenn dir auch so ein lästiger Neugieriger begegnet. ;-), macht Spass.

          Übrigens hab ich gehört, dass Ungeimpfte keine 10 Jahre mehr haben. Gleiche Quelle, der Sie ihre Weisheiten entnehmen.

        • @Müllmann
          Und was ist mit Dr. Wodarg, Dr. Haditsch, der Pathologie Konferenz, der 1000 Ärzte stehen auf, Aletheia in der Schweiz, Dr. Riedl, dem Vorona Ausschusd usw……alles Schwurbler Lügner Profiteure?
          Nein Müllmann, dass sind mutige Menschen die Wahrheit sagen wo sie schon verboten ist!

        • @Müllmann
          "dass Ungeimpfte keine 10 Jahre mehr haben"
          Doch noch so lange ?
          Wo uns der heilige Klabauterbach doch versprochen hatte das alle Umgompften schon letzten Herbst über den Jordan gehen sollten.
          Wer hält denn hier Märchenstunden ab ? Die Verschwörungstheoretiker , deren "Verschwörungen" bisher alle in "Erfüllung" gegangen sind, oder diejenigen, die die Mainstreammärchen vom heiligen Klabauterbach & Co. verbreiten.

    8. Der letzte Satz fasst zusammen, was dem aufmerksamen Leser sowieso nicht entgangen ist.

      "Starker Tobak, der heute nicht mehr veröffentlicht werden könnte, ohne dass der Verfasser als „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt und aus dem öffentlichen Diskurs ausgeschlossen würde. Vielleicht finden sich aber doch einige mutige Wissenschaftler, die das heiße Eisen anpacken und Forschungen darüber anstellen, ob das Affenpocken-Virus durch die Impfkampagnen aktiviert wurde."

      Demnach bisher keine wissenschaftliche Substanz, alles vorherige reine Spekulation. Korrelation ist und wird nun mal keine Kausalität. Beschwerden über mögliche Verschwörungstheorie-Brandmarkung daher eher als kokettieren und Märtyrertum wertbar (ist ja nichts wirklich Schlimmes, da niemand immer alles glauben muss!).

      Info
      Menschen mit subklinischer HIV-Infektion, sprich potentiel schlechtem Immunsystem, sind auch durch Harmloseres als Corona oder Impfung gefährdet. Wer sich also Gedanken um deren Schutz macht, wird um "Maßnahmen" nicht drumrum kommen. Sich nur hinstellen und rufen: Impft HIV-Kranke nicht, wird für einen Heiligenschein alleine leider nicht reichen. Sagt dazu, wie ihr die vor erhöhtem Covid-Risio schützen wollt.

      @Andor
      Nein, ich bin weder HIV positiv und habe auch kein AIDS, ich rede nur mal wieder zum Thema mit wie du, Eiche und alle anderen gelegentlich auch. Fluch und Segen wenn man sehr viel weiß. ;-)

      • @Prawda
        Sie glauben viel zu wissen.
        Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer nicht viel weiss, muss viel glauben. ;-))

      • Andor, der Zyniker an

        @ Prawda

        Habe mich zu diesem Beitrag noch gar nicht geäußert,
        also weder das eine (HIV) noch das andere (AIDS)
        dem/der Prawda unterstellt. Allerdings schrieb ich schon
        von kognitiven Störungen, welche man als Fluch für jene
        sehen kann, die glauben sehr viel zu wissen.

        • klar andor, was interessiert dich dein hartz4 geschwätz von gestern.
          hattest du dich hier auch schon mal zu tafeln geäußert? wenn ja, dann musst du ein obdachloser sein.

    9. Nach den Affenpocken ist vor den Ziegenpocken.Und danach? Krokodilpocken?
      Impfen bis das Immunsystem kollabiert und wir an einer simplen Hausstauballergie sterben. Mission accomplished!