SPD fordert Mahnmal für die Leiden und Denkmal für die Leistungen der Muslime

52

„Wir brauchen ein Denkmal in unseren Herzen, Hirnen und in unserem Handeln für die Leistungen, die Musliminnen und Muslime in diesem Land, für dieses Land, erbracht haben. Wir brauchen ein Mahnmal für das, was ihnen in diesem Land an Missachtung und Gewalt widerfahren ist“, forderte Helge Lindh am Donnerstag im Bundestag. Dafür entschuldigte sich das Bundestagsmitglied (SPD). 

Und für die „unnützen und diskriminierenden Islam-Debatten“, für die die AfD verantwortlich sei. Eine Lehre der „Schande von Thüringen“ sei: „Man spielt nicht mit der Demokratie – aber genau das tut die AfD. Und wer mit der Demokratie spielt, der spielt mit Menschen.“ Dieses perfide Spiel habe Opfer – insbesondere die Muslime, aktuell und in der Vergangenheit. Deshalb stehe die SPD an der Seite von Merkel (CDU) – und befindet sich offensichtlich im Wahlkampfmodus für eine bestimmte Klientel.

Foto: Screenshot Twitter

Thüringen sei das Beispiel für solch ein destruktives perfides Spiel im Umgang mit der Demokratie (die gern schon mal laut dem abgewählten linken Ministerpräsidenten Bodo Ramelow auf dem Klo ausgehandelt wird). Es drehe auf dem Antrag über die Ausbreitung des Islamismus in Deutschland“, so Lindh weiter, welcher der AfD „scheißegal“ sei. Ihr gehe es um nichts anderes als „antimuslimischen Rassismus und Islamhass“.

Er halte es für notwendig, sein Bekenntnis zur Schuld abzulegen, weil keine Veranstaltung vergehe „zum Thema Islam oder Muslime oder Migration, in der nicht (…) der Hinweis zu Verfassungstreue“ erfolge. Wie müssen sich Muslime fühlen, „wenn man sie immer damit konfrontiert, als ob man ihnen erklären müsste, was denn Demokratie oder Verfassung wäre“? Nach den Terroranschlägen von Christchurch habe er die Verängstigung von Muslimen in Moscheen hierzulande erlebt, die auf Polizeischutz hofften. „Was bedeutet es für Muslime, auch gestern wieder, wenn an vier Moscheen Morddrohungen eingehen?“ Das genau sei Thema der AfD: Islamhass und Islamophobie. Er schäme sich „ausdrücklich, dass aus meiner Partei ein Thilo Sarrazin kommt. Dieser Mann gehört nicht zu uns“.

Dafür aber der Islam, wie sich jeder Politiker beeilt zu betonen – und sei er noch so radikal – und die Muslime, deren Leistungen für dieses Land Lindh leider versäumt hat zu explizieren. Heben stattdessen wir sie hervor und setzen ihnen ein Denkmal für ihr überwältigendes ehrenamtliches Engagement in den örtlichen Freiwilligen Feuerwehren, beim THW, dem Roten Kreuz, im Rettungsdienst, der Nachbarschaftshilfe, der Altenpflege. Für die Aufnahme, Betreuung und finanzielle Unterstützung ihrer geflüchteten Glaubensbrüder, mit der sie die faulen und geizigen deutschen Kartoffeln beschämen.

Foto: Screenshot Facebook

Setzen wir ihnen ein Denkmal für die zahllosen Dönerläden, die Barbershops, die Shisha-Bars, in denen Deutsche so gern gesehen sind, die insbesondere die deutsche Kultur bereichern. Für die zahlreichen Konzerte, Tanzshows, Literatur- und Liederabende sowie Theateraufführungen und Kunstausstellungen, mit denen sie uns an der ihrigen teilhaben lassen. Für den Wiederaufbau Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg, wie Claudia Roth (Die Grünen) bereits 2004 feststellte. Für das Wirtschaftswunder, das es laut Sigmar Gabriel (SPD) ohne sie niemals gegeben hätte.

„Der Islam gehört zu Deutschland.“ Dieser Satz des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff markierte 2010 den Auftakt zur Islamisierung D. Inzwischen gehören Burkas, Muezzine und Halal in vielen Städten zur alltäglichen Zumutung. Mit der Asylflut nahm der schleichende Umbau Deutschlands zum Scharia-Staat erst Fahrt auf. Islamistische Schlägerbanden terrorisieren Christen, ungehemmte Gewaltausbrüche und Frauenjagden verwandeln unsere Straßen in No-Go-Areas.  COMPACT Spezial Islam – Gefahr für Europa vermittelt Fakten zur Entwicklung des Islam: von seinem Gründer Mohammed über die blutige Expansion bis vor die Tore Wiens zum heutigen globalen Dschihad von IS & Co.

Setzen wir ihnen ein Denkmal für ihre Lehrstunden zu respektvollem Umgang mit Frauen, die sie – im Unterschied zu den schamlosen deutschen – sittsam kleiden. Für die Erziehung von Kindern, die sich liebevoll um ihre kartoffelfressenden Mitschüler kümmern und ihren Lehrern mit Achtung begegnen. Folgen wir der Aufforderung von Helge Lindh, es zu unterlassen, den Muslimen zu „erklären, was moderner Islam sei“. Das beweisen sie doch ständig mit ihrer Toleranz anderen Religionen gegenüber, dem Schutz christlicher Einrichtungen und Symbole.

Setzen wir ihnen auch ein Denkmal für ihre Heimat- und Erdogan-Treue, für die Verteidigung ihrer Ehre über den Tod hinaus, die der Köterrasse abhold ist, ebenso wie für die knalligen Roadshows mit PS-starken Boliden anlässlich ihrer Hochzeitsfeiern, mit denen sie uns lustfeindlichen Teutonen ihre überbordende Lebensfreude dokumentieren. Die sie zuhauf in ihre Lebenswelten einladen.

Foto: Screenshot Twitter

Und ja: Setzen wir all den diskriminierten, wehrlosen, bedrohten, verfolgten, vergewaltigten und gemesserten Muslimen ein Denkmal: am besten auf dem Berliner Breitscheidplatz. Nur so können wir „ergründen, welche Auswirkungen struktureller Rassismus auf das Zusammenleben in unserem Land hat“, wie Lindh abschließend meint.

Über den Autor

Avatar

52 Kommentare

  1. Avatar

    Ich habe mir die Rede von Helge Lindh angehört, bin mir aber im Moment nicht klar, wo ich den einordnen soll. Darf ich den Idiot, Lügner oder einen Geisteskranken nennen. Es wäre gut wenn das mal ein Gericht einschätzen würde, denn die wissen ja auch ganz genau, wenn man jemanden als Faschist bezeichnen darf.

  2. Avatar

    Hey Freunde,
    Es geht dem Herrn wohl eher darum, zusätzliches Wahlvolk für diese abgehalfterte Partei zu gewinnen:
    Erstens werden die Unsrigen schon rein demografisch immer weniger, die anderen Herrschaften immer mehr.
    Zweitens werden die Imame es jetzt von der Kanzel predigen (falls die sowas haben), zumindest bei der nächsten BTW der spd ihre Stimme zu geben.

  3. Avatar
    Querdenker der echte am

    Mit den Muslimen verhält es sich wie mit einer Keksrolle:
    97 Stück schmecken gut und sind rein,
    3 Stück giftige haben sich untergemischt.

    Nur Lebensmüde werden auch nur EINEN Keks aus dieser Rolle anrühren!
    Und das hat NICHTS mit Rassismus oder anderen Idiologien zu tun!
    Es ist der Selbsterhaltungstrieb- herausgebildet in 100- en von Jahren Erfahrung unserer Vorfahren und von uns selbst!! Das scheint den Deutschen abhanden gekommen zu sein.
    Anders bei den Muslimen und den restlichen Völkern der Erde!!
    Und dann erhebt sich doch die Frage: "Sind alle anderen Völker Rassisten ??

  4. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Dieser geistige Tiefflieger ist nicht mal mehr als Büttenredner zu gebrauchen,er macht den Bunten Tag zur Karnevalsveranstaltung.

  5. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Schickes Foto von Helge Lindh (SPD). Ist das ein Beispiel für Inklusion im Deutschen Bundestag? Man sollte allerdings nicht so ernst nehmen, was der Inkludierte da von sich gab. Er überblickt halt nicht, was er so alles raushaut. Darin allerdings ist er voll auf Linie innerhalb seiner Spezialdemokratischen Partei "SPD". Thilo Sarrazin war der letzte seiner Art, der verstand und wusste, worüber er sprach.

    Zeit für Widerstand! Zeit dafür, die SPD und Intelligenzbestien wie Helge Lindh weit, weit, weit unter die 5 Prozent zu drücken, wohin allein sie gehören.

  6. Avatar

    Mich dünkt, dass die SPD b.a.w. nicht mehr wähltbar ist.

    Übrigens – die hammerhärteste Islamkritik kam von der herrschenden Kaste selbst. Siehe Cover der Qualitätsmedien noch vor wenigen Jahren (COMPACT berichtete). Seinerzeit war der Bevölkerungsaustausch zur Destabilisierung der europäischen Nationalstaaten halt noch nicht so dominant in den Globalistenstrategien. Vielmehr ging es um Förderung der Kriegsbereitschaft hierzulande. Heute sind die klüger – und machen keinen Krieg mehr gegen den Islam, sondern einfach nur noch gegen "Machthaber".

  7. Avatar
    armin_ulrich am

    Immerhin, das Zahlensystem kam über die Muslime nach Europa. Leider haben viele immer noch damit Schwierigkeiten, wie z.B. die Bundestagspräsident*In bei der Feststellung der Beschlußfähigkeit.

    • Avatar

      Das Zahlensystem kam über die Muslime nach Europa ???? Natürlich auch der Nobelpreis und das Periodensystem ! Und Deutschland wurde alternativlos vom wem nach dem Krieg aufgebaut ?
      Mit welchen Zahlen hat dann wohl Jahrhunderte vorher der alte jüdische Zimmermann Jesus gerechnet ?
      Aber immerhin, Kinderschändung und Mehrfachehen….

  8. Avatar
    Cornelius Angermann am

    Leistungen der Muslime… Welche "Leistungen?

    Kriminelle Clan-Übergriffe? "Ehren"morde? Messermorde? Kirchenschändungen? Morde an Christen? Kinderehen? Genitalvertümmelungen?

    Oder sind die Leistungen gemeint, die die Muslime hier in Deutschland aus unseren Sozialsystemen abgreifen? Dafür braucht es doch kein Denkmal, oder?

  9. Avatar

    Na da hat der Online-Autor aber mal richtig angekotzt. Gut so. Muss auch mal sein.

    • Avatar
      Hans Hamberger am

      Liebes Compact! – Team, müsst ihr wirklich jedem Idioten (und Idiot:inen :perversen) eine Bühne bieten? schon vor ein paar Tagen diese britische Wetterhexe, jetzt dieser Kaspar.

      Bringt wieder Qualitätsjournalismus. Wenn ich kotzen möchte, kaufe ich mir Speigel und Alpen-Prawda (Süddeutsche)

      Danke

      Ferkel muss weg

  10. Avatar

    Helge Lindt, war das nicht der Wahnsinnige aus Wuppertal, von dem am meisten korrumpierbares Material geleakt wurde? 800 MB immerhin. Daraus kann man schon entnehmen, wie der so tickt. Behandlungsbedürftig. Tip: Nach SPD und anonfile suchen…

  11. Avatar

    Da hat wieder mal ein Esel eine Steilvorlage gegeben und so ermöglicht,daß Frau Online Autor ihren Islamhaß ventilieren kann . Das Witzige ist, weder den Islamhassern noch den scheinbaren Moslemfreunden geht es um den Islam als solchen. Die Hasser hassen jede Religion,wer den Islam hasst,verabscheut, das Christentum genauso,redet aber nicht davon,weil er es für schon erledigt hält. Und den Rammelows,Wulfs u. Merkels geht es auch nicht um den Islam,sie sind ja völlig gottlos, sondern darum,den Deutschen fremde Rassen aufdrücken zu können,wobei deren Religion den Menschenimporteuren ganz nebensächlich ist. Die Lösung ist einfach: Gelingt die Reanimation des Christentums und es wird verbindliche Staatsreligion,dann bleiben Muslime u. andere Nichtchristen Bürger 2. Klasse oder reisen ab. Oder sie gelingt nicht,weil zuviele Deutsche inzwischen Gottesfeinde sind,dann mag der Islam übernehmen und sie in die Pfanne hauen. Sie verdienen dann nichts besseres.

    • Avatar

      Nichts Neues! Das Problem bietet sich seit Jahrtausenden als Lösung an. Dass das nicht funktioniert, ist bereits empirisch nachgewiesen. Auch heute wieder ist die eine Religion der Brückenkopf für eine andere. Es gewinnt immer die Intoleranteste, die Anbiederer werden grundsätzlich unterworfen und dürfen dann als Haustiere existieren.

  12. Avatar

    Die einzigen die das links verschiffte xxx
    Deutschland vor Moslems noch retten kann ist
    AFD,AFD, AFD!!!!!!!!!!!!!!!!

  13. Avatar

    Wie jetzt? Beides in einem Bauwerk oder 2 getrennte,jeweils für Leiden u. Leistungen? Wo bleibt eigentlich das Denkmal für MEINE Leiden in diesem Land, und für MEINE Leistungen für dieses? Wie,Ich bin Deutscher und deshalb waren es Selbstverständlichkeiten? Ach so,verstanden.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Nicht Selbstverständlichkeit!!!

      Nein Wiedergutmachung für das Fehlverhalten der Deutschen in den letzten 1000 Jahren!!!

  14. Avatar
    Sachsendreier am

    Ist das ein Faschingsscherz? Liederabende und Kulturveranstaltungen von Muslimen? Was meint der Mann bloß? Das Geschrei, wenn der Muezzin zum Gebet ruft? Wo es in allen islamischen Ländern undenkbar ist, dass sich Musik und Gesang jemals so verbreiten, wie in nichtmuslimischen. Wir Christen leben schon Jahre in Sorge, dass sich in Deutschland noch mehr Abneigung regt gegenüber unserem Brauch des Kirchenglockenläutens. Es gibt genug ansässige Idioten, die bereits dagegen klagen. Wenn nun die Muslime Aufwind erfahren durch diese mysteriöse SPD-Beweihräucherung, dann kommen die wirklich noch darauf, offen gegen unsere Kirchentradition anzugehen. Und wo bloß engagieren sich Muslime denn in der Feuerwehr oder im Rettungswesen? Es ist bekannt, dass mehrmals Feuerwehrleute attackiert wurden von ausländischen Jugendlichen. Und es gibt nachweislich von Asylanten und Migranten tätliche Angriffe auf Rettungskräfte.

    • Avatar

      Ist herr Lindh vielleicht an einem Cotonavirus erkrankt, der nicht auf die Lunge sondern aufs Gehirn schlägt?? Man verabreiche diesem unsäglichen Politiker eine Wahrnehmungspille. Er hat da anscheinend große Defizite.. Oder hat man ihm auch das Paradies und – in anbetracht, das er wahrscheinlich Deutscher ist- 35 Jungfrauen versprochen? Wann wird dieser Wahnsinn gestoppt???

  15. Avatar

    Aha…Welchen Leistungen von Muslimen soll denn gedacht werden?
    Und was ist eigentlich mit den Leistungen der Vietnamesen, Thailänder oder Chinesen in Deutschland?
    Warum wird Anti-Islamismus mit Rassismus gleichgesetzt; und warum ist dann Anti-Faschismus besser als Anti-Islamismus?
    Und was ist an Islam-Haß falsch/schlimm?
    Wie kann man sich anmaßen, Menschen ihre Gefühle vorzuschreiben?! Denn nichts anderes ist es. Ein Gefühl. Jeder Mensch hat alles Recht der Welt zu lieben und zu hassen, was und wen er mag (bzw. Nicht mag).
    Niemand – absolut niemand – zwischen Himmel und Erde ist auch nur ansatzweise in der Lage, grundlos zu hassen.
    Ignorieren, verachten, diskriminieren….Ja – nur sind das keine Gefühle sondern Handlungen.

    Die Auswüchse der geistig-moralischen Degeneration sowie die pathologische Selbstüberschätzung weiter Teile der Gesellschaft nimmt immer groteskere Züge an.

    • Avatar
      Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Walter:
      D’accord!
      "Die Auswüchse der geistig-moralischen Degeneration … weiter Teile der Gesellschaft …" –
      ja, man munkelt ja, dass bei vielen indoktrinierten Mitläufern die Toxoplasmose voll reingehauen hat! Anders ist auch der geistige Verfall des etablierten politisch-medialen BRD-Establishments und vieler Mitläufer nicht zu erklären!

      Etiam si omnes, ego non!

    • Avatar

      Falsch/schlimm am Islamhaß ist,daß der Islam (teilweise) eine Speerspitze gegen den Globalimperialismus USraels und den Amerikanismus ist,also ein objektiver Verbündeter jedes echten Antiimperialisten. Man verunglimpft besser nicht die Religion von Menschen,die den gleichen Feind haben.

      • Avatar

        Richtet sich deine Ansprache auch an "Ungläubige", die es zu unterwerfen und/oder zu töten gilt?

        Der Feind meines Feindes darf nur mein Freund sein, wenn er nicht mein natürlicher Feind ist.
        Es macht für Hühner wenig Sinn, sich mit Füchsen gegen Marder zu verbünden.

      • Avatar

        Nach ihrer – sich mir nicht erschließenden Logik – wäre es folglich richtig, daß sich die Polizei mit echten! Neonazis zusammentut, um die Clankriminalität zu bekämpfen.

        Und was bitte soll die Islamische Welt für ein Verbündeten gg. Die Amis sein?
        Vom Marrakesch bis Islamabad läge binnen Stunden alles in Schutt und Asche, wenn es die Amis wöllten.

        Siehe Saudi Arabien. Die bedrohen nur noch den Weltfrieden, weil die Amis denen das Öl abkaufen und mit diesem Geld die Araber den Amis die Panzer und Flugzeuge wiederum abkaufen.
        Eigentlich sollten die Amis lieber die Saudis …, statt denen auf den Sack zu gehen, die sich bis vor paar Jahren/Jahrzehnten relativ ruhig verhalten haben.

    • Avatar

      NICHTS geschieht ohne Grund. Aber Hass kann sich auf reiner Einbildung gründen,einem halluzinierten Grund. Oder gab es für den Judenhass von Hitler &Co reale Gründe?–

  16. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Das diese Leistungen meist mit dem Messer erbracht werden und unschuldige Frauen die Leistungen ertragen müssen,hat dieser idiotische Lindh Wurm vergessen zu berichten, dieser SPD Idiot leidet schon an Halluzination.

  17. Avatar

    Helge Lindh, ein Name, den sich Psychiater dringend merken sollten. Schon die Physiognomie dieses
    reichlich unbedarften SPD-Statisten verrät, dass hinter dieser Stirn eine Menge Hohlraum ist. Es reicht
    offensichtlich gerade dazu, mit von roten Strategen eingebleuten Phrasen seinen Platz im Parlament und
    natürlich sein strammes Salär über die Runden zu retten.
    Diese Jammerfigur ist ein Lehrstück für alle, die immer noch nicht begriffen haben, welche verkommene
    und ungebildete Horde als rot-links-grünes Syndikat unser Deutschland derzeit regiert und ruiniert.
    Michel, wach‘ endlich auf!
    Jede Stimme wo auch immer für die AfD!!

  18. Avatar
    Jürg Rückert am

    Hört man die linken Prediger, so erinneren sie zunehmend an kirchliche Fanatiker. Öffentliche Reue, Schuldbekenntnisse, Buße, Verdammung, Nazihölle, drohender Untergang, Hexenwesen … alles ist bei ihnen gegenwärtig.

    • Avatar

      In der DDR war bestimmt extrem viel SCHxxx,
      Aber die Frauen wurden geachtet.
      Was im sogenaten goldenen Westen nicht sagen kann. Wenn du arbeiten willst frage erst deinen Mann !!!!!!!

      • Avatar
        Steppdeckenwolf am

        Ja, die Bauarbeiterinnen und die Arbeiterinnen in der Produktion waren viel glücklicher, als jede andere frau auf Erden. Nur in Nordkorea geht es frauen noch besser als bei Honecker. Unterm Strich kann man sagen, um so mehr frauen arbeiten, um so mehr Wohlstand haben sie.
        So weit ich das mitbekommen habe, arbeiten derzeit Mio frauen irgendwas mit Flüchtlingen. Zum Glück müssen sie dafür niemanden mit Verstand um Erlaubnis bitten.

      • Avatar

        @ STEPPENWOLF

        Das hat sich aber grundlegend verbessert.
        Jetzt kürt man schon arbeitende Frauen, angehende Omas, also eine potentielle Umweltsau zur Miss Germany.
        Nachfolgerin wird 2021 wahrscheinluch
        Lilo Wanders oder Conchita Wurscht.
        Heidi Klum ist ja nun wirklich schon zu alt.
        Übrigens waren die Tampons nie so billig und wiederverwendbar wie heute.

    • Avatar

      Wollt ihr den totalen Kommunismus, dann macht weiter so!!!!!!!!!
      Ihr habt keine RÜCKGRAT
      Ihr seid alle armseliges Pack!!

    • Avatar

      Basiert dieser von Linken so oft beklagte Rassismus nicht auf Erfahrungen aus grauer Vorzeit? Als eben die eigene Gemeinschaft von Familie, Stamm, Dorf, Ort und deren Wohlergehen an erster Stelle stand und jeder Fremde als potentieller Gegner und Feind, auf jeden Fall jedoch als Konkurrent im Kampf um Ressourcen wie Nahrung, Wasser, Land, Fortpflanzungsmöglichkeiten, gesehen wurde.
      Nur wurde eine solch menschliche Regung und Abneigung damals wohl nicht als etwas Negatives betrachtet, sondern als verständlichen und natürlichen Überlebensmechanismus – und so sollte dies auch noch heute gesehen werden! Dagegen sprechen nur linke Ideologien fernab alltäglicher Lebensrealitäten!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel