Björn Höcke doch kein Faschist? Angst vor den U-Bahn-Schubsern: Die Woche COMPACT (Video)

23

Faschist und Nazi – das sind spätestens seit der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen die gängigen Bezeichnungen für den dortigen AfD-Vorsitzenden Björn Höcke. Das habe ein Gericht ausdrücklich erlaubt. Aber stimmt das überhaupt? Zumindest nach Auffassung eines führenden Juristen ist die Berufung auf das Faschisten-Urteil eine ziemlich dreiste Lüge. Weshalb, erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT. Das sind unsere Themen:

Aufmarschgebiet Deutschland – Was verschweigen die USA bei Defender Europe?
Beifall für die Linke – Wie steht die AfD zum NATO-Austritt?
Angstzone Bahnhof – Was die Deutschen am meisten fürchten
Angriff auf die Demokratie? – Merkel und die Thüringen-Wahl

JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.

Seit Wochen entwickelt sich Mitteleuropa zum Aufmarschgebiet der US-Armee. Im Manöver Defender Europe 2020 marschieren insgesamt rund 37.000 Soldaten in Richtung Osten. Doch welche Rolle spielt Deutschland bei dieser Kriegsübung? Und weiß die Bundesregierung überhaupt, was die Amerikaner auf deutschem Boden tun?

Am Donnerstag diskutierte der Bundestag auch über das Defender Europe. Die Linke forderte ein Ende der Unterstützung für die Übung und den Abzug der US-Truppen aus Deutschland. Aus Berlin zugeschaltet ist jetzt der außenwirtschaftliche Sprecher der AfD-Fraktion Hansjörg Müller. Herr Müller, als einziges Mitglied ihrer Fraktion haben sie der Linken-Abgeordneten Sevim Dagdelen demonstrativ Beifall geklatscht. Weshalb?

Kathedralen des Verkehrs sind sie schon lange nicht mehr. Doch inzwischen entwickeln sich Bahnhöfe in Deutschland zu regelrechten Angstzonen. Denn willkürliche Übergriffe sind zwar nicht an der Tagesordnung, aber sie häufen sich. Erstmals hat es diese Furcht nun auf Platz 2 der größten Sorgen im jährlichen Sicherheitsreport geschafft. Und das offenbar nicht ohne Grund.

„Unverzeihlich“ – so nannte Angela Merkel die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten. Zugleich verlangte die Kanzlerin, die Abstimmung rückgängig zu machen. Ist Merkel damit zu weit gegangen? Hat sie sich unrechtmäßig in die Autonomie der Bundesländer eingemischt. Zugeschaltet ist mir jetzt der Staatsrechtler Karl-Albrecht Schachtschneider. Herr Professor Schachtschneider, aus rechtlicher Sicht: Ist Merkel zu weit gegangen?

Über den Autor

COMPACT-TV

23 Kommentare

  1. Avatar

    Weidel in BW gewählt. Schlecht für die Partei und die Heimat, gut für den Gegner. Die Mitglieder sind entweder verzweifelt oder nicht die hellsten Kerzen auf der Torte. Oder schon so weit angepasst, dass sie diese unsympathische und arrogante Wichtigtuerin wählen. Selber hat sie übrigens noch keinen einzigen Flyer verteilt. Sie wurde von Lucke gecastet und direkt nach oben angesiedelt.

    • Avatar

      Ganz recht. BW ist der Lndesverband der den Meuthen lieferte und dessen Lt-Fraktion Gedeon ausschloß wegen mangelnder Israeldevotion.

  2. Avatar

    Bernd Höcke ist nen waschechter Nazi.

    Und…. zeigt mich jetzt doch an 😀 😛 .

  3. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Also ich persönlich bin für ein rein zentraleuropäisches Verteidigungsbündnis
    ohne die USA und ohne Russland sowie für den Abzug der US-Armee und einen
    wechselseitigen Nichtangriffs, Neutralitäts- und Unterstützungspakt sowohl
    mit den USA, als auch mit Russland. Das bedeutet:
    – wenn die USA und Russland sich militärisch bekämpfen bleiben wir neutral,
    – wenn die USA uns angreift helfen uns die Russen,
    – wenn die Russen uns angreifen helfen uns die USA und
    – wenn Dritte die USA, Russland und/oder uns angreifen,
    dann helfen wir uns alle drei gegenseitig.
    Es sollte allerdings nicht als Angriff auf die USA bzw. auf Russland im oben
    genannten Sinne gewertet werden, wenn z.B. der Irak eine US-Militärbasis
    außerhalb der USA angreift bzw. wenn z.B. der Kongo eine russische
    Militärbasis außerhalb Russlands angreift.

    (Auch wenn die Linke zu unseren politischen Gegnern in Sachen > Großer Austausch <
    gehört, so hätte ich mich doch sehr gefreut, wenn die gesamte AfD-Fraktion hinsichtlich
    des Antrages der Linken zum NATO-Austritt Beifall geklatscht hätte.)

    • Avatar

      Aus dem Regal "Wunschdenken".Nun,man darf ja mal träumen,solange man sich klar ist,das es ein Traum ist. Noch dazu ein grober Fehler: Wo ist China in diesem System? Greift es die USA an,kommt es nicht in Frage,den Amis zu helfen, nie,niemals.

  4. Avatar

    Wir sollten froh sein, dass die USA samt ihrem Militär noch immer präsent sind. Den linken Parteien mit ihrer militärfeindlichen Politik möchte ich unser Militär und die Verteidigung unseres Landes nicht überlassen. Diese linken Parteien haben gezeigt, dass sie weder unsere Grenzen noch die deutsche Gesellschaft schützen können.
    Sobald die AfD an der Macht ist, müssen Polizei und Militär völlig neu aufgebaut werden, muss auch in der deutschen Gesellschaft ein ganz anderes Bewusstsein und Verhältnis zu unseren Institutionen unter Waffen geschaffen werden!

  5. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Eine "Kathedrale des Verkehrs" war unser örtlicher Bahnhof nicht gerade. Er hatte eher die Größe einer Dorfkirche. Bis 1961 war jedoch die hier endende S-Bahnstrecke die wichtigste Verkehrsverbindung zum Rest der Welt. Für viele, die hier einstiegen, war es eine Reise ohne Wiederkehr. Deshalb war auch irgendwann Schluss. Bis heute – 30 Jahre nach dem Mauerfall. Allein schon der Gedanke, jemanden auf die Schienen zu schubsen, war danals total absurd.

    Ein richtiges Postamt hatten wir auch. Dort wurde übrigens "Salto Portale" gedreht. In der Wand befand sich ein Einwurfschlitz für die Briefe, die drinnen sogleich sortiert und weiter geleitet wurden. Niemand kam in all den Jahren auf dämliche Gedanken. Dennoch wurde er in den 90ern vorsorglich zugemauert., ein paar Jahre vor der Schließung.

    Unser Land hat sich zur Freiluftklapse gewandelt.

  6. Avatar

    Aha,der "führende Jurist" ist also Prof Schachtscheider, über den man sich oft wundern muß. Genau genommen gibt es keine "führenden " Juristen,sondern nur kluge und weniger kluge. Immerhin hat er im Ergebnis richtig gesagt, daß das Gericht, welches hier in Grund und Boden verdammt wurde, über die Fascisten-Qualität des Herrn Höcke gar keine Feststellung vorgenommen hat. Ich bezweifle aber,daß jemand der es nicht sowieso schon wußte, die Erklärung des Herrn Professors verstanden hat. Also einfach merken: B.Höcke nix Fascist,darf aber in politischer Debatte so bezeichnet werden. Weil subjektive Wertung (nicht justiziabel) keine Tatsachenbehauptung.

  7. Avatar

    Heidepper glaubt er ist besonders klug.
    Wie zu erwarten ,ganz großer Denkfehler.
    Zu heiß gebadet???????

  8. Avatar
    heidi heidegger am

    tia..Höcke soll äh könnte misch und Soki als fremdberatende Hausjuristen oder so (vierhundert Eumels pro Stunde, allerdings) anfordern, denn isch schrieb ja hier schon vor nem halben Jahr circa, dass der nächste Richter evtl. sagen wird: *Nöö, die Begrifflichkeit *Faschist* steht im Nexus der Zeitäänläuftään und quakquak* – zu deutsch: ischd nicht in Stein gemeisselt, hähä! Wasn Kindergarten, ey!

    • Avatar

      Wenn man gestört ist wie Heidepper und zwischen
      Kinnlade und Haarwurzeln nur
      GESTÖRT AUSSETZER hat,
      der sollte lieber für IMMER schweigen!!!!!
      Das GELABER ist einfach ZU BLÖD!!!!!!!!!!!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        EZZ REICHT ES !! ditt heidi wird diese Oppar S. – heederei gar nicht mal mehr ignorierään..so!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ich meine, das äh Projekt hier ischd auch dank mimimir ein avantgardeForum, hochgeistich-politisch unn datt..unn dann kommt so ein vorpolitischa Provo daher (Oppar S.) wie einst Joschka Fischer und will hier alles vollkotäään, häh? no way! achach, früher aufm Bau mitt die Dachlatte in Hessen äh ämm..lassen wir das mal lieber..hihi

      • Avatar

        Heidegger ist dem räudigen Steppenwolf einfach zu hoch. H. ist EINZIGARTIG; der Steppenköter billige Massenware.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      was war das, häh? -> in Minute 12:47..eine EdelZiege? Tiffi(!) – kümmere disch bitte, die gfallt mimimir wie Hund und sollte auf Bude äh in`Stall, heast?! 😉 ..ämm

      *zacknweg*

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Ja wenn der Wolf steppt kannst du Meckern wie deine Ziegen,du hast ja deinen Wachhund Flocky aufgefressen nun bist du dem Wolf ausgeliefert,selbst Sofaklecks mit seiner roten Flinte kann ihn nicht zur Strecke bringen.haha

      • Avatar

        "Seine große lange Flinte zielt auf dich mit Schrot,
        " " " " " ,
        und dann kommt die rote Tinte
        und dann biste tot,tralla tralli…..

      • Avatar
        heidi heidegger am

        mja, soviel zum Jahr der Einheit im Forum..was soll die schöne Katrin (hübsches Halskettchen mit Flugzeugen oder Schwalben? hihi) über uns denken, häh? ..aber doch, ja, Dein Denken und Schreiben in Bildern ist gerade supi: *steppender Wolf und Soki, der sich ein MG herbeiwünscht usw.* LOL -> dank auch an den anderen antiken Philosophen ❤️

        steppender Wolf in exakt Minute 0:33 (bitte genau zuhörään!), hihi

        [ le loup de tex avery ] /watch?v=vrQzGNNvFIE

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel