Laut den offiziellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts ist inzwischen jeder dritte sogenannte Corona-Tote vollständig geimpft. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht des Instituts zu Covid-19 hervor. Was Patienten und Ärzte jetzt wissen müssen, lesen Sie in dem brandaktuellen Ratgeber Corona-Impfung von Beate Bahner. Hier mehr erfahren.

    Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die brisantesten Daten seines wöchentlichen Lageberichts vom 14. Oktober ziemlich gut auf Seite 23 versteckt. Demnach wird für die vier Wochen vom 13. September bis zum 10. Oktober eine steigende Zahl sogenannter Impfdurchbrüche dokumentiert.

    Laut den RKI-Zahlen waren in der Altersgruppe der über 60-Jährigen 55,4 Prozent der symptomatisch erkrankten Patienten auf Covid-19-Stationen doppelt geimpft. Ihre letzte Spritze hatten sie mindestens zwei Wochen vor dem positiven Corona-Testergebnis bekommen.

    In der Gruppe der 18- bis 59-Jährigen hatten laut dem wöchentlichen Lagebericht des RKI 31,6 der hospitalisierten Covid-Patienten einen Impfdurchbruch. Von den insgesamt 100.039 Personen, die in dem genannten Vier-Wochen-Zeitraum Symptome aufwiesen und positiv getestet wurden, waren laut dem Bericht 35.079 – also rund 35 Prozent – vollständig geimpft.

    Demografische Katastrophe: In COMPACT-Spezial „Volksaustausch“ zeigen wir Wege aus der Krise. Diese brisante Ausgabe verschenken wir an alle Kunden, die bis Dienstag (19. Oktober, 24 Uhr) ein Produkt in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Volksaustausch“.

    Doch es kommt noch dicker: Auch knapp ein Drittel – nämlich 28,8 Prozent oder 141 Personen – der 490 über 60-jährigen Intensivpatienten auf einer Covid-19-Station haben einen Impfdurchbruch erlitten. Bei den jüngeren Erwachsenen (18 bis 59 Jahren) sind es etwa zehn Prozent. Insgesamt war jeder fünfte Covid-Intensivpatient vollständig geimpft.

    Todesfälle nach Impfung

    Bei den Todesfällen sieht es noch schlimmer aus: Demnach starben laut RKI-Bericht in den vier Wochen 480 Personen mit oder an Corona. Davon waren 155 Personen – also fast ein Drittel – vollständig geimpft.

    Die aktuellen Daten des RKI zeigen im Vergleich zum vorherigen Wochenbericht zudem, dass der Anteil der Impfdurchbrüche immer weiter steigt. Offenbar nimmt die Schutzwirkung der Corona-Vakzine mit der Zeit deutlich, während natürliche Covid-Infektionen zu einer länger andauernden Immunität führen.

    Wie das RKI dennoch behaupten kann, dass die Schutzwirkung der Impfstoffe bezüglich der Hospitalisierungen bei 92 Prozent liege, wenn gleichzeitig zugegeben wird, dass mehr als ein Drittel aller Covid-Patienten vollständig geimpft sind, bleibt das Geheimnis des Instituts.

    Noch nie gab es so viele Todesfälle und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit einer Impfung. Und das ist erst die Spitze des Eisbergs, denn die Langzeitfolgen könnten noch wesentlich gravierender ausfallen. Medizinrechtlerin Beate Bahner klärt in ihrem neuen Buch Corona-Impfung umfassend auf – über Gesundheitsrisiken, juristische Folgen für Ärzte und Ihr gutes Recht, sich gegen den Impfdruck zu wehren. Alles, was man zu Impfstoffen und Schadenersatzklagen wissen muss. Hier bestellen.

    43 Kommentare

    1. Und die Impflinge hier im Haus – alle Nachbarn – lügen und hetzen bis zu ihrem letzten Atemzug. Selbiger sei ihnen gegönnt. Stellt sich aber für die Elite von morgen die Frage, wie man einen Staat betreiben kann, in dem 50 bis 80% der Impflinge ihren Leichtsinn nicht überleben. Von 1618 bis 1648 reduzierte sich die Bevölkerung im Krieg von 16,5 Millionen auf 10,5 Millionen, also auf 1/3. Die Prognosen gehen auf 50% bis 90% der Geopferten, die wiederum wohl 80% ausmachen. Heißt, die Bevölkerungsreduktion, die Gates und Soros in Auftrag gaben könnte 40% bis 72% ihr Leichtsinn das Leben gekostet haben und es waren mehrheitlich echte Deutsche und viel weniger Ausländer, die der Impferpressung besser standgehalten haben. Sollte das so kommen wird der Blutzoll erheblich höher sein als im Dreißigjährigen Krieg in einem Bruchteil der Zeit. Was mit den Anstiftern und Mittätern passieren wird das kann man sich mit etwas Realismus (der vielen BRDlingen abhandenkam) denken. Am Ende werden eher die intelligenteren übrigbleiben, deshalb heißt es für uns jetzt: Standhalten.

      • Barbara Stein an

        Ganz genau meine Gedanken. Wir erkennen, was mit dieser Impfplörre bezweckt wird. Und auch wenn ich schon alt bin, hoffe ich doch, daß ich diesen Reinfall von Gates, Soros und Komplizen noch erlebe. Immer schön das Immunsystem stärken Leute und sich von Geimpften fernhalten!

      • Und jetzt hat es noch den Ex-US-Aussenminister Colin Powell erwischt. Doppelt geimpft, erkrkrankt an Blutkrebs, aber verastorben an Covid-19 mit 84. Sachen gibt es.

      • …Mir fällt ein Spruch eines amerikanischen Präsidenten in diesem Zusammenhang ein – sinngemäß: "Man kann über eine begrenzte Zeit das ganze Volk belügen und über die ganze Zeit einen Teil des Volkes belügen – aber man niemals über die ganze Zeit das ganze Volk belügen

    2. Wie?
      Auf einmal keine Einzelfälle mehr?

      Mal sehen wann die Zahlen der jährlichen Grippe, die letztes Jahr ihre Auszeit nahm, in die Corona – Bresche springen.

    3. Inofiziell in fast jeder Klinik!
      1. Das Zeugs wirkt nicht!
      2. 80 % der schwer erkrankten wurden 2 mal geimpft!
      3. Die Ärzte wissen nicht, wie sie die Schwererkrankten behandeln sollen!
      4. Blos nicht nach aussen tragen, was hier passiert.
      5. Die Klinik gibt die Parole aus : Alles Ungeimpfte hier auf der Station!

      Die Impfung wirkt zu 95 %. Immer mehr Geimpfte landen in der Intensivstation! Finde den Fehler?

    4. Also, Fakt ist doch
      der "Impfstoff" ist wirksam, solange man nicht mit dem Virus in Berührung kommt.

      Später verselbstständigt sich der Dreck und greift seinen Wirt an – Pch für den Impfling.

    5. Nur 73.3% der Geimpften sind immun, reitschuster.de. Tendenz fallend. Damit können die Impfstoffe keine Sicherheit von 90% haben. Es ist zwar unwahrscheinlich aber möglich, dass Ungeimpfte, Geimpfte anstecken können. Aber auch diese Medaille hat eine andere Seite. Denn es können auch Geimpfte, Ungeimpfte und Geimpfte anstecken. Wer hätte das gedacht?

      • Quelle Diplomwirrologe Reitschuster?

        Aber sind wir mal nicht so kleinlich und nehmen die 73.3% artig als Fakt. Wieviele der Ungeimpften wären dann immun, oder ist die Frage zu Troll?

    6. Bei den Millionen Menschen die man jetzt für fremde Interessen, in unseren kleinen übervölkerten Restdeutschland ansiedeln will, muss man auch weiter impfen, bis keiner mehr von uns da ist….

      • Diese Fremden sind gewiß nicht gekommen um zu arbeiten, sondern um Beute zu machen, ob nun Araber oder gar Afghanen und Afrikaner. Wenn die geburtenstarken Jahrgänge aus dem Erwerbsleben ausscheiden wird der bis über beide Ohren verschuldete A-Sozialstaat zusammenbrechen. Sie werden dann die Häuser plündern und wenn sie alles was nicht niet- und nagelfest (wie übrigens im Ahrtal) gerissen haben werden sie von Deutschland aus wie die Hunnen nach Nord, West und Süd den Rest Europas zugrunderichten, nur der wache Osten wird sich mit Grenzschutzanlagen zu schützen wissen, weil Bonn-Berlin-Brüsseler Dekadenz dort nie Fuß gefaßt hat.

    7. Jetzt habt ihr sie!!!! (oder auch nicht)

      1. Hat Team Coro nie behauptet, dass Impfung einen 100% Schutz bietet (Verquerer Strohmann, auf dem sich alles weitere zirkelschlüssig aufbaut). Wer nicht beweisen kann, dass die Betroffenen ohne Impfung nicht auch dort lägen, der hat Nichts.

      2. Ist diese Meldung aus Quersicht eher negativ zu bewerten, legitimiert doch genau dieser Umstand weitere/dauerhafte Einschränkungen/Vorsichtsmaßnahmen. Oder welches Ergebnis wird (durch schüren von Ängsten) erhofft? Denklogisch nachvollziehbar, dass sich 92%-Sichere auch weiterhin fürchten. Spannend wäre der Prozentsatz für Ungeimpfte. Bhakdi kolportiert 85%, sagt aber nicht dazu woher er seine Weisheit nimmt.

      "Wie das RKI dennoch behaupten kann, dass die Schutzwirkung der Impfstoffe bezüglich der Hospitalisierungen bei 92 Prozent liege, wenn gleichzeitig zugegeben wird, dass mehr als ein Drittel aller Covid-Patienten vollständig geimpft sind, bleibt das Geheimnis des Instituts."
      (Ist gar nicht der Kasus knaxus, sondern, dass dort Covid-Patienten liegen. Offensichtlich nicht TROTZ oder nur MIT sondern WEGEN Coro, und das ist nun kein Geheimnis mehr. Außerdem sind 8% mögliche Kandidaten von derzeit 70?% Mio selbsterklärend)

      • Wo sind ihre Fakten?
        Offensichtlich nicht TROTZ oder nur MIT sondern WEGEN Coro, und das ist nun kein Geheimnis mehr. Außerdem sind 8% mögliche Kandidaten von derzeit 70?% Mio selbsterklärend.
        Weitere Kommentare sind hier überflüssig.
        Bewertung: Er war stets redlich bemüht, die Ihm zugewiesenen Aufgaben gewissenhaft zu erledigen, aber….

      • @Tafelrunde
        Wirr wirrer,Tafelrunde.
        Hier einmal einige Fakten:
        Aktuelle Belegung der Intensivbetten : 2,7% mit Covid 19, 3,2% Covid-19 und beatmet. Andere Ursachen/Erkrankungen 78%
        Auch in den Jahren vor Corona lag die Auslastung der Intensivbetten immer um 75-85% . So what?
        Jahrtausendpandemie? Nein!!!
        Menschen die nach doppelter Impfung und angeblich 92% -95%iger Sicherheit, nicht schwer an Corona erkranken zu können, haben Angst vor gesunden Ungeimpften, müssen Abstand halten und Masken tragen. Wieso, wenn die Vakzine doch so gut sein sollen?????
        Demnächst werden noch 105 Jährige an Corona sterben. Oder doch nur mit????

      • Nö, das Gegenteil ist der Fall.

        Offizielle Version (inkl. Deutungshoheit) ist, dass sogar 8% der Geimpften weiterhin gefährde sind, die Hauptgefahr von Ungeimpften ausgeht. Der Standardspruch: "Sie sind doch geimpft, warum haben Sie Angst" hat sich damit erledigt. 92% Sicherheit sind besser als nichts, aber nun mal nicht 100%.

      • friedenseiche an

        iss so
        kapiert der schlafmichel nur niemals nie nicht
        in den altenheimen und pflegeheimen hier wird schon zum 3. mal geimpft
        das tatüüütataaa der rettungskräfte hört gar nicht mehr auf
        die müssten alle schon längst umgekippt sein wegen überlastung
        vielleicht kommt das ja noch :-(

    8. Sehr komisch an

      "Witzig", dass ihr erst Zahlen aufzählt, die ganz klar eine Wirksamkeit der Imfpfung belegen (70-80% derMenschen sind geimpft. Diese stellen 30% der Hospitalisierten. Die 20-30% Ungeimpften stellen 70% der Hospitalisierten) und dann aber den Trugschluss verkauft, die Impfung würde nicht wirken.

      Und die Leute hier glauben es auch noch, wirkt ganz merkwürdigt und bildungsfern…

      • Sehr richtig, verquerer Zirkelschluss.
        Allerdings hätte dir auch auffallen dürfen, dass ca. 100 Corotote/Woche (Durchschnittsalter? Vorerkrankungen?) keine Pandemie sind. Zum Vergleich: An MRSA-Keimen versterben hierzulande 90 Menschen am Tag.

        • Sehr komisch an

          @Tacheles: Jetzt siehst du, wie gut die Impfungen wirken, um die Pandemie klein zu halten!? Gab ja aber weltweit genug Beispiele dafür, wie die Pandemie aus dem Ruder laufen konnte.
          Ihr liefert hier einen Beleg nach dem anderen dafür, dass die Impfungen wirken.

        • Also nicht’s aufgefallen?

          "Ihr"?
          Wer meine (unmoderierten) Kommentare aufmerksam verfolgt sollte wissen, dass Wirksamkeit von Impfungen (verquerer Irrweg) nicht unbedingt mein Lieblingsthema ist. :-)

      • Wahrheiten zählen bei den Impflastenikern nicht. Die Impfverweigerer lesen in Ihren Blasen doch am liebsten das, was sie sich selber zusammenreiben.

        Fakten, Fakten Fakten und immer an die Leser denken

    9. Wer sich ohne Not das Gelumpe spritzen lässt ist halt ein geistiger Schrebergartenzwerg.

    10. friedenseiche an

      "Wie das RKI dennoch behaupten kann"

      mit ohne gewissen kann man frau diversitycity alles
      wenn doch nicht braucht es noch eines kleinen finanziellen anreizes und alles kann nicht nur sondern wird

      das wird schon wieder werden :-)

    11. Die politischen Impfwütigen stehen vor einem Desaster, hatten sie sich wahrscheinlich eine stärkere Wirkung erhofft? Nun kann man raten welche stärkere Wirkung? Entweder daß das gesamte deutsche Volk wie gehabt gemeinsam wie die Schafe an der Tränke zur Impfung ansteht oder daß die evtl. (wahrhaftig) erhoffte Wirkung "besser und schneller" einen Großteil dieses von ihnen verfluchte Volk dahinrafft.
      Anders kann ich mir die permanente Berieselung in den ÖRR nicht erklären. Doch unser, meins und deins, Immunsystem macht denen einen Strich durch die Rechnung. Denn der Großteil von uns lebt gesund, lebt nachhaltig und unser Immunsystem bedankt sich dafür mit einer tollen Abwehr der meisten Viren.
      Eigentlich ist das ein guter Zeitpunkt, daß man unseren Kindern und Enkeln wieder beibringt, daß Mc Donald, der Türke mit seinem Döner, der Grieche mit seinem Gyros, die Pizza, die Lieferdienste nur für den Notfall genutzt werden sollten und mit unseren Nachkommen gemeinsam wieder gute alte Hausmannskostrezepte ausprobiert. Das macht Spaß, stärkt die heimische Landwirtschaft, schmeckt gut und macht nicht nur dick!

      • friedenseiche an

        "wieder gute alte Hausmannskostrezepte ausprobiert"

        das wünsche ich den kindern von heute
        leider können viele eltern gar nicht mehr kochen

        im benachbarten kindergarten war jetzt eine mehrwöchige aktion gelaufen

        kochen für die gesundheit
        auf dem kotzplan ähhh kochplan standen ausschließlich so gerichte wie kusskuss döner falafel börek usw
        auf die kritik der polnisch und russischstämmigen kindereltern dass das ja nicht ausgewogen sei und die anderen länder aus denen die kinder kommen abdeckt
        wurde böse gaaaaaanz böse geguckt
        und dann war still
        ich denke es läuft darauf hinaus dass die slawen ihre kinder auf einen eigenen kindergarten schicken werden ;-)
        hab ich trotz fehlender russisch und polnischkenntnisee erfahren
        dank meiner nachbarn die übersetzt haben
        dann tun mir die eh schon wenigen deutschen kinder da aber leid
        deutsche alleine im haus der gläubigkeiten :-(((((

        mein vorschlag an die deutschen eltern war
        macht das auch
        deutsche kinder zusammen im garten eden
        aber das sei ja wohl voll naziiiiiiiiii

        tja, so sind die halt die schafe des schäfers mit der maske unter der satansmaske
        machste nichts
        guckste zu
        die kinder tun mir leid

      • Die Österreicher machen jetzt Impfwerbung mit einer Schwangeren. Diese bronzefarbene und mandeläugige Schönheit erklärt dem nochnichtgeimpften Bergvolk süffisant lächelnd und sich dabei den Bauch streichelnd, daß sie mittels der "Impfung" ihr ungeborenes Kind und sich selbst zu schützen gedenkt: "Geht’s bitte impfen – und bekommt Kinder." – Damit Sie auch morgen noch kraftvoll gebären können?!

        Diese Penetranz ist es, was einen so stutzig werden läßt.

    12. Putzfrau 80+ an

      Bitte um Nachsicht für die paar Schreibfehler, die mir in der Wut unterlaufen sind!

      • Andor, der Zyniker an

        Schreibfehler?
        Mit Impfung wäre das nicht passiert,
        könnten Fliegen-Karle und der Tierarzt
        vom RKI hämisch schlussfolgern.

        Aber Spaß beiseite: Wer früh stirbt,
        ob geimpft oder auch nicht geimpft,
        muss die Altersarmut nicht fürchten.
        Halleluja

    13. Putzfrau 80+ an

      Indem man den vor allem den ü/ 70 -;Jährigen die 3. oder 4 Impfung und damit das " sozialverträglich Ableben" schmackhaft macht , will man die Rentenversicherung stiekum sanieren und die künftige tickende Bombe Altersarmut entschärfen. (Diese Zielgruppe, die sich nur mittels Fernsehen und Staatspresse informiert, hat das das offenbar noch nicht gemerkt .) Und da zum Verteilen immer weniger da sein wird und mehr Anspruchsteller, die niemals eingezahlt haben, nachrücken, ist das dicke Ende absehbar. Was folgen wird ist generalisierte Armut und Bürgerkrieg.

      • friedenseiche an

        ja
        da sind sie wieder diese omnipräsenten ominösen 2 worte
        die ja nie jemand ausgeschprochen hat

        "sozialverträgliches Ableben"

        wäre dieser wunsch in erfüllung gegangen
        wir wären als soziale wesen von den asozialen getrennt
        das hätte auch einen vorteil
        die asozialen nicht mehr ertragen und finanziell tragen zu müssen
        ganz ab davon dass wir 99% der körperlichen arbeit für diese hirnamputierten erbringen

        und dennoch fordern die jetzt den great reset

        naja, gut, wenn die meinen dass ihre goldstücke es hinkriegen das gesundheitssystem am laufen zu halten
        die energieversorgung aufrecht zu erhalten
        den rest der ellenbogenlangen gessellschaftsliste lasse ich mal weg
        dann haben sie den jackpott geknackt

        frau roth übergeben ähhh übernehmen sie
        herr kienzle ist dahingeschieden

      • Liebe Putzfrau!
        Ich komme aus dem Gesundheitswesen, war 40 Jahre "selbstständiger Masseur und med. Bademeister"!
        Die "Alten" kommen erst weg, wenn ihr Sparguthaben und ihr Vermögen aufgebraucht sind, deshalb haben ja diese Lumpen von Politikern diese "Pflegeversicherung" eingeführt. An der ist nichts soziales. Nur der dumme Michel hat es nicht gerafft!
        Habe in meiner aktiven Zeit tausende von Patienten behandelt und mich nie , mit irgendeiner Infektionskrankheit angesteckt .
        Es ist die Lebensweise dieser Idioten, welche ich seit mittlerweile 55 Jahren zahlen muss. Diese Idioten sind, heute in Deutschland 66% Übergewichtige, Millionen von Süchtigen mit AIDS, Alkoholiker, Drogen und Millionen von Geschädigten dieses angeblichen "Gesundheitswesen"! Das eigentlich nur dazu da ist, Gesunde Krank zu machen und sie in diesem Zustand zu halten!

      • Sehr komisch an

        Die Zahlen zeigen ja deutlich, dass Geimpfte eher eine Coronainfektion überleben. Also was genau meinst du?
        (70-80% der Menschen sind geimpft. Diese stellen 30% der Hospitalisierten. Die 20-30% Ungeimpften stellen 70% der Hospitalisierten.

        So sieht eine statistisch belegte Wirksamkeit aus. )

        • Statistik:

          Ein Fuß auf die Herdplatte, den anderen ins Eiswasser, Ergebnis: Wohlfühltemperatur.

        • Sehr komisch an

          @Tacheles: So allgemein kann man die konkreten Daten aber nicht widerlegen. Statistisch ist es, in diesem Fall, recht eindeutig.

        • Doch Soki, könnte ich sofort. Widerspräche aber meiner Agenda (Impfen ist Privatsache, Schwxxxvergleich zwischen Geimpften und Ungeimpften ist kontraproduktiv). Hardcore-Imfverquere müssen ihre eigene Suppe selber auslöffeln (wird aber nicht gelingen, weil müßig).

    14. Schweizer Mediziner haben festgestellt, daß Blutzucker ausschlaggebend für einen schweren oder tödlichen Verlauf von Corona ist. Wahrscheinlich ist die häufigste Vorerkrankung ganz einfach das metabolische Syndrom was typisch für hohes Lebensalter ist, in Ausnahmefällen aber auch jüngere bekommen, vor allem, wenn sie sehr dick sind.
      Nun zeigt sich, daß die umstrittenen Impfungen gerade bei dieser Personengruppe nicht wirken, wohl vor allen Dingen, wenn diese durch das und/oder hohes Alter schon stark vorgeschädigt sind. Die Natur findet immer einen Weg – daß die Bäume nicht in den Himmel wachsen und Menschen nicht 150 Jahre alt werden!
      Blöd wäre nur, wenn sich eimal herausstellen sollte, daß das Mittel von Prof. Stöcker bei dem Prsonenkreis besser gehölfen hätte! Man hat es ja garnicht erst zum Testen zugelassen! Warum ist die Frage.

      • Andor, der Zyniker an

        Blutzucker hilft bei allen Krankheiten.
        Da bräuchts eigentlich überhaupt gar keine
        Corona-Viren und Prof. Stöckers Zaubermittel
        hülfe auch nicht.
        Am Ende müssen sowieso alle ins grüne Gras
        beißen. – Klingt zynisch, ist aber so.

      • Hier mal ein Beispiel von der Entstehung der meisten Zuckerkranken.
        Es beginnt mit der am weit verbreiteten Volkskrankheit "Rückenbeschwerden"!
        99% der Ärzte behandeln diese Beschwerden mit Schmerzmitteln und Spritzen bis zum Morphium in rauen Mengen.
        Die unsinnige Diagnostik ist nur für den Kontostand des Arztes wichtig. Weil keine vernünftige Behandlung erfolgt.
        Nach ein paar Jahren wird ein Bluthochdruck festgestellt. Nun kommen zu den Schmerzmitteln noch die Blutdrucksenker hinzu.
        Das führt dann letztendlich zu der Zuckerkrankheit, weil die Bauchspeicheldrüse diesen ganze unnötigen Mist nicht verträgt!
        Das Alles führt eigentlich dahin, das die Ärzteschaft von diesen Menschen abkassieren kann, bis zu deren Tode.!

        • Hinzu kommt noch, dass unter den Geimpften, 14.4 Mio NICHT immun sind. Unter den Ungeimpften aber nur 8 Mio! (reitschuster.de). Vermutlich verhindert die Impfung auch, das entstehen einer natürlichen Immunität, welche viel besser ist. Voraussetzung dafür um als Genesen eingestuft zu werden ist ein positiver PCR- Test. Es wird dann davon ausgegangen, dass nach ca 5 Wochen eine natürliche Immunität eingetreten ist. Bei einer Prävalenz von 1% zeigt der Test mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% ein falsch/positives Ergebnis an. Diese Personen gelten dann als Genesen, obwohl das gar nicht so ist. Vermutlich ist die Prävalenz noch weitaus geringer und damit die Wahrscheinlichkeit für ein falsch/positives Ergebniss höher.