Aufruhr im Machtzentrum der EU: Mehr als 50.000 Menschen gingen in Belgiens Hauptstadt für ihre Grundrechte auf die Straße. Es kam zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Erfahren Sie, was der weltbekannte Impfkritiker Robert F. Kennedy Jr. in seinem brandaktuellen Buch „Das wahre Gesicht des Dr. Fauci“ über den umstrittenen US-amerikanischen Chefvirologen enthüllt. Eine Anklageschrift auf 900 Seiten! Hier mehr erfahren.

    Am Sonntag demonstrierten Zehntausende in Brüssel gegen den sogenannten Corona-Pass (vergleichbar mit dem Green Pass) und für ihre Freiheitsrechte. Neben der belgischen Trikolore sah man unter anderem niederländische, deutsche und auch polnische Flaggen durch die Straßen wehen. Die Polizei sprach von 50.000 Teilnehmern, Beobachter gingen sogar von über 100.000 Demonstranten aus.

    Internationaler Protest

    Aufgerufen hatte eine Organisation mit dem Namen „World Wide Demonstration for Freedom und Europeans United for Freedom“. Es fühlt sich an, „als ob das schlimmste Virus, das wir aus China importiert haben, der autoritäre Regierungsstil wäre“, heißt es auf der Homepage der Organisation. Es gehe nicht darum, die Gefahren des Virus zu leugnen, doch Corona-Maßnahmen müssten verhältnismäßig bleiben, sagte Tom Meer, der Vorsitzende der NGO.

    Nach Ende der friedlichen Demonstration, die von Belgiens Künstlerszene geprägt wurde, kam es am späten Nachmittag zu Ausschreitungen im sogenannten Europaviertel, wo zahlreiche Institutionen des Brüsseler Apparats ansässig sind. Hier entlud sich die Wut einiger hundert Demonstranten gegen die Symbole der Mächtigen: Maskierte griffen den Sitz des EU-Außenbeauftragen Josep Borrell mit Steinen und Feuerwerkskörpern an. Die Polizei schoss mit Wasserwerfern und Tränengas in die Menge, zwischenzeitlich mussten sich bedrängte Beamte in eine U-Bahn-Station retten. Auf Videos ist sogar zu sehen, wie ein Polizist mit Sturmgewehr in Stellung geht.

    „Kriminelle und bezahlte Provokateure“

    Die Szenen erinnerten stark an die Gelbwesten-Proteste, die Frankreich im Winter 2018/19 wochenlang in Atem hielten. Nach offiziellen Angaben wurden drei Polizisten und zwölf Demonstranten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der deutsche Querdenker-Rechtsanwalt Markus Haintz verurteilte die Gewalt auf seinem Telegram-Kanal: „Diejenigen, die das System am Laufen halten, wissen genau, dass sie Bilder von Gewalt brauchen. Dafür braucht man nur ein paar hundert Idioten, Kriminelle und bezahlte Provokateure.“

    Das 900 Seiten starke Enthüllungswerk „Das wahre Gesicht des Dr. Fauci“ ist Anklageschrift genug, um Fauci vor Gericht zu bringen. Kennedy zeigt im Detail, wie Fauci, Gates und Konsorten ihre Kontrolle über Medien, wissenschaftliche Fachzeitschriften, wichtige staatliche und regierungsnahe Einrichtungen, globale Geheimdienste sowie einflussreiche Wissenschaftler und Ärzte nutzen, um die Öffentlichkeit mit furchterregender Propaganda über die Virulenz und Pathogenese von Covid-19 zu überschwemmen. Sie brachten Kritiker zum Schweigen und sorgten dafür, dass abweichende Meinungen zensiert werden. Das bahnbrechende Werk, das zeigt, warum Fauci in den Knast gehört kann man hier bestellen.

     

    14 Kommentare

    1. Provokateure – ja oder nein?

      Ja und nein. Sowohl als auch. Sicherlich sind da ein paar V-Leute eingeschleust, die für entsprechende Bilder sorgen sollen. So vorsichtshalber. Denn: Ich schrieb es schon einmal kurz. – Die französische Antifa bspw. ist bestürzt über ihr deutsches Pendant. Sie sprechen ihr das Benutzen von Name und Fahne ab! Die Franzosen sind äußerst erbost darüber, daß die deutschen "Antifas" sich als Impf-Arm des kapitalistischen Pharma-Kraken haben korrumpieren haben lassen.*
      Wenn man nun davon ausgehen wollte, daß Wallonen im Grunde auch nur Franzacken sind – zumindest mentalitätsähnlich – und in und um Brüssel – obwohl flandrisch – mehrzählig Wallonen wohnen – also, Staats- und EU-"Diener" etc., deren Sprößlinge bevorzugt bei der Antifa landen, dann sieht man, welch Potenzial sich auftut. – Was das bringen wird? Mal sehen. Es ist nicht die erste Gewaltdemo in Brüssel.

      * youtube.com/watch?v=VONeEfJmv0A

    2. Konrad Kugler an

      Sind Pflastersteine nicht typisches Handwerkszeug der Linken, der faschistischen Anti-Vernunft, der Regime-Kettenhunde.

    3. Wie war das früher schon: Ich hab mich überall beworben . Habe aber nur Absagen bekommen.
      Und was jetzt?
      Jetzt geh ich zur Polizei.

    4. Der Überläufer an

      Hatten viele Querdenker Kinder mitgebracht, so wie in Deutschland üblich?

    5. HERBERT WEISS an

      Hatte gestern ein Video gesehen, in dem zwei solcher Judasgestalten vor den echten Protestieren flüchteten und bei der Staatsmacht Schutz suchten. Mit Reizgas wurden sie dennoch eingenebelt, weil man sie nicht gleich erkannte. Dieses korrumpierte System hat natürlich kein Interesse daran, seine nützlichen Idioten in die Pfanne zu hauen.

    6. Willi Kuchling an

      Natürlich gibt es Provokateure. Die POlitiker, die das alles im Sinne ihrer Wähler provozieren. Wer würde sonst gegen einen "Corona Pass" und für Freiheit demonstrieren gehen?
      Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.

    7. Nehm ich auch wie DeSoon an, ja wenn was großes brodelt wo die Herrscher nicht klar kommen müssen Bilder her die Negative Schwingungen verbreiten in der Öffentlichkeit. Also mein Fazit: Widerstand lohnt sich, mfg möller

    8. Die Handschrift der Antifa ist deutlich zu erkennen und wie bei VS/Stasi-Spitzeln üblich werden die vom Staat bezahlten Agenten auch nie verhaftet sondern sofort wieder freigelassen. Komisch, oder?

    9. Das übliche Manöver. Man inszeniert Krawall um an die gewünschten Bilder zu kommen,die dann die Mainstreammedien dazu nutzen alle Demonstranten zu diskreditieren. Altbekanntes Muster. Zieht nur noch bei Hirntoten.

    10. Also eurem Artikel entnehme ich, dass die Frage "Gab es Provokateure?" mit Nein zu beantworten ist. Dieser Telegram-Anwalt hat ja auch nur vermutet.

      Ergo, die Demo der Querdenker ist mal wieder eskaliert, wie so häufig.

      • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

        Die Frage ist mit ja zu beantworten. Es gibt sogar Filmaufnahmen, die das nahelegen, von "Gewaltttätern", die zwischendurch bei der Polizei Zuflucht finden.

      • friedenseiche an

        der virus ist eskaliert
        weil die politikhansel scheiße im kopf haben wo wir hirn haben
        und geldgier wo wir herz haben

        wo steht da was von querdenker-demo ?

        waren da vielleicht mehrere gruppierungen gemeinsam am demonstrieren ?