Promi-Boxen: Xavier Naidoo fordert Jan Böhmermann zum Fight heraus

31

Xavier Naidoo legt sich mit Jan Böhmermann an. Doch es soll nicht beim verbalen Schlagabtausch bleiben. Der Musiker will, dass die Fäuste fliegen.

Man kennt ihn als Soul-Sänger mit sanfter Stimme, doch nun zeigt sich Xavier Naidoo von einer ganz anderen Seite: Auf seinem Telegram-Kanal schrieb der Mannheimer: „Welke und Böhmermann vs. Atilla und Xavier. Wieder mal Zeit für ein Promi-Boxen.“ Mit anderen Worten: Naidoo hat den GEZ-finanzierten Pseudo-Satiriker Jan Böhmermann zum TV-Fight herausgefordert – und zugleich ein Boxduell zwischen Heute Show-Moderator Oliver Welke und dem Berliner Vegan-Koch Attila Hildmann angeregt.

Das sogenannte Promi-Boxen ist ein Format auf Sat.1, bei der allerdings eher C- bis Z-Promis in den Ring steigen. Derzeit lassen dort unter anderem Giulia Siegel, Yvonne König, Sam Dylan und Gisele Oppermann die Fäuste fliegen.


Ein Muss für alle Fans – und solche, die es werden wollen: In unserer Biografie „Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“ zeichnen wir nicht nur den Werdegang des vielfach ausgezeichneten Künstlers nach, sondern erklären auch, welche Erlebnisse und Erfahrungen ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist. Sie erfahren, wie es dazu kam, dass sich Naidoo vehement gegen Kinderschänder und pädophile Netzwerke engagiert. Lesen Sie, welche religiösen und spirituellen Erkenntnisse ihn geprägt haben – und warum er sich mit Nachdruck für die Souveränität Deutschlands einsetzt. Zur Bestellung klicken Sie HIER oder auf das Bild oben.

Auslöser der Herausforderung von Naidoo war eine Bemerkung, die Böhmermann auf Twitter losgelassen hat: Er schrieb, dass Naidoo und Hildmann bald Unterstützung bekommen würden, weil der Schauspieler Til Schweiger einen Telegram-Account erstellt habe. Telegram wird bei Systemkritikern als Informationskanal und zensurfreie Alternative zu Facebook, Youtube, Instagram und Co. immer beliebter, es gibt bei der Handhabung einige Punkte, die zu beachten sind, wie wir hier erläutert haben. Til Schweiger ist inzwischen als Kritiker der bundesdeutschen Corona-Politik bekannt.

Selbstverständlich ist auch COMPACT bei Telegram vertreten. Wir empfehlen allen Lesern und Freunden, unseren Kanal zu abonnieren. Diesen findet man unter diesem Link: https://t.me/CompactMagazin.

Auch Attila Hildmann scheint bereit für einen Fight zu sein. Er selbst würde auch gerne gegen „Bolschewiken-Böhmi“ (Zitat Hildmann) antreten. Auf Telegram schrieb er: „Ich würde sogar einhändig boxen oder 3 Joints rauchen vor einer Diskussion, damit Böhmi eine argumentative Chance hat gegen mich.“ Allerdings frage er sich, ob die „kleinen roten GEZ-Rabauken“ sich überhaupt trauen würden, in den Boxring zu steigen.

Eine Reaktion gab es bislang weder von Welke noch von Böhmermann. Offenbar scheint es tatsächlich so zu sein, dass beide kneifen. Nichts anderes hätte man erwartet, denn die beiden staatsfinanzierten Satiriker teilen zwar gerne aus, nur einstecken können sie nicht.

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

31 Kommentare

  1. Avatar

    So vor 200 Jahren und früher haben solche Faustkämpfe auf dem nächsten Marktplatz stattgefunden! Und das Publikum ist richtig mitgegangen! Alles echt! Das gibt es leider nicht mehr! Und anders macht es nicht wirklich Spaß fürs Publikum!

  2. Avatar
    Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,

    Ich hatte vor 32 Jahren 4 Kämpfe, bei allen 4 ging der Gegner KO. Mein DDR Trainer meinte, mein Sohn so wirst du niemals reich in dem Sport wenn die Gegener in der ersten Runde schon schlafen gehen.
    Boxen ist ein Sport über viele Runden und kein Strassenkampf.
    Sven Ottke machte es dann einige Jahre später etwas besser. Falls also Xavier Lust drauf hat, den Strassenkampf kann ich heute noch immer trotz 20 Kg Übergewicht….;-)
    Und wenn er Böhmersau…. ääh Böhmermann eine Discobrille verpasst, wie geil ist das denn…

    Mit besten Grüssen

  3. Avatar

    SAT1 und der weichpinsel Böhmermann werden doch keinen >rechten< Xavier Naidoo medial unterstützen !
    1.)
    SAT1 ist genauso gleichgeschaltet wie alle anderen Leidmedien die einfach nur Lug und Trug bringen um die Menschen zuspalten in Form von übelster Propagander mit Haß und Hetze !
    2.)
    Der unwichtige Böhmermann ist ein feiges Windei der sowieso keine Chance gegen Xaxier hätte !

    Allerdings könnte Xavier diesen Windei-Böhmermann doch einfach mal Privat zu einem Kampf im Boxring einladen ohne irgendwelches Leidmedien-Brimborium.
    Hmmmm…irgendwie sieht es nach …. Egal, ich will da nicht wild spekulieren !
    😉

  4. Avatar

    Herrliche Vorstellung:
    Geistesstreiter im Doppelpack mit Muskelkraft gegen ein Speckkügelchen und ein Pommesärmchen mit jeweils üppigen abGEZwungenem Salär im Portemmonaie…

  5. Avatar

    Boxen, pah ! In die Arena mit den Beiden, einer als Retiarius (mit Netz +Dreizack) , einer als Gallier ( Schwerer Helm,gepanzerter Arm, Schild, Beinschienen.) Gewandtheit gegen Kraft.

  6. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Ich hoffe, Xavier Naidoo sieht sieht sich vorher alle K.O.-Kämpfe von Eric Esch genau an. Dann sieht er, wie man einen Gegner im Boxring zielgerichtet und auf dem schnellsten Weg "hinrichtet".

    Eric Esch, der für mich geilste Schwergewichtsboxer aller Zeit (noch vor Mike Tyson), der muss Vorbild sein.

    Da linke Weicheier wie Böhmermann aber immer nur hinterrücks meucheln und sich niemals in einer offenen Feldschlacht stellen, wird dieser Kampf eines Promis gegen Systemmüll nicht zustanden kommen.

  7. Avatar

    Was ist das denn bitte für ein unterirdisches Niveau, jemandem auf die Fresse hauen zu wollen. Argumente zählen, keine Fäuste.

    • Avatar

      Das ist Deutschland besser BRiD

      Im Schulbuch (Hessen) stand geschrieben
      Wenn Eltern um die Ecke glotzen,
      dann musst du ihnen in die Fresse rotzen

      Dummdoitschland von seiner besten Seite

    • Avatar

      Argumente die den realen Tatsachen entsprechen akzteptieren nur Menschen mit Verstand und Einsicht !
      Aber das kann man von solch Leidmedien-Marionetten nicht erwarten, da helfen nur handfeste Überzeugungen.
      Leichte Schläge auf dem Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen wie mal gehört habe.
      😉

  8. Avatar

    Jaaaa……mit dem Typen würde ich auch gerne mal zum Promi-Boxen antreten. Nicht nur X. Naidoo. Was hass ich diese blöden Dummvogel von Böhmermann. Der ist so blöde das ihm die Schweine hinterher pfeiffen.

  9. Avatar

    So schätzenswert Xavier Naidoo als Mensch ist u.a. durch seinen Einsatz für Deutsche (moralisch um Längen besser als mancher Deutsche), so merkt man doch, wie die Deutschen durch solche Spiegelfechtereien an der Nase herumgeführt werden:

    Zwei Nicht-Deutsche (BRD-Klamauk-Kultur) kämpfen gegen zwei Nicht-Deutsche (Natur).
    Übertragung des Kampfes in Babylon-TV und Doofmichel schaut zu.

    • Avatar

      …sehen Sie’s doch positiv:

      Das ist doch die uns zugedachte "Zuschauer-Rolle" – bis zum "Gnadentod", wie auf einem Pferdehof, aber nicht wie in einer menschlichen Gesellschaft, die das Wort "Demo-Kratie" auch nur annähernd verdient!

      Da muß man sich doch wirklich freuen, wenn hier lebende patriotische Neu-Deutsche FÜR UNS Todeskandidaten KÄMPFEN wollen – ganz auf der Linie des Realisten Hebbel:

      "Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne VERSCHWINDET, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen HASSEN ihn wie die Bösen die Guten.

      Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, indem sie ihn wieder mit den Nägeln AUS DEM GRABE KRATZEN möchten." (Tagebücher, 4.1.1860)

      • Avatar

        Neu-Deutsche sind deutscher Abstammung und Aussehens und bekennen sich dazu sowie zu seiner mehr als 1000-jährigen Geschichte und Kultur. Sollte es sie irgendwann nicht mehr geben (was nicht der Fall sein wird), wären sie von Babylon erfolgreich ausgerottet worden. Da hilft es auch nicht, dass man eine Butterblume zu einem Gänseblümchen erklärt. So viel Respekt sollte man vor Gott und der Natur schon haben.

  10. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    "Bolschewiken-Böhmi" das ungewaschene Fressbrett polieren ist in Ordnung.
    Aber muss man den Systemfunk-Halunken (Sat.1) hohe Einschaltquoten bescheren?

  11. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Na hoffentlich haut er dem Scheusal Böhmermann eins auf seine Großschnauze das der sich eine blutige Nase holt,

    • Avatar
      Bei Erdogan konnte jeder sehen was für ein Feigling das böhmermännchen ist am

      Böhmermann wird zu 100% kneifen und die Systemmedien suchen jetzt schon nach einer Ausrede für diesen staatlich bezahlten Hetzer.

      • Avatar
        Maulhelden überall am

        Würde ich so nicht sagen. Die Meisten haben, im Gegensatz zu Böhmermann, bei Erdolf gepflegt ihr Maul gehalten. Annonymes Kommentatoren-Heldentum ist was völlig anderes als Gesicht zeigen. Versuchs selber bevor du urteilst.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      natürlihsch voll auf die Gloggé!, höma!: Tiefschlag antäuschen und dann durch die Doppeldeckung ’nen uppercut aufs Kinn: GONG!-Ende!..knochige Burschen sind schwer zu boxen eigentlich, da musste gleich zu Anfang durchziehen, hihi.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Die vertrocknete Fahradspeiche Böhmermann übersteht keine Runde.hihi Aukidauki

    • Avatar

      Wer glaubt wirklich, dass sich die Schöngeister Böhmermann und Welke mit Prolls abgeben?

      NUR Compacter glauben fest an Märchen.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      OoooKaaay … Daniell – muss ich und kann ich wohl, ausnahmsweise, so akzeptieren 😉

      Nur … dass es nicht zur Gewohnheit wird 😉

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Wollte zuerst auch … immer voll auf die 12 schreiben, es klang mir dann aber … nicht eindringlich genug 😉

        … zudem: Sprache ist dazu da … um sie zu gebrauchen und zu nutzen – in jeder Art, Form und Weise … egal, was andere darüber denken oder urteilen mögen 😉

        Wo kämen wir -denn- da hin … ? Genau dort, wo wir uns gerade befinden ! 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel