Politisch korrekte Säuberung bei DSDS: Bohlen wirft Naidoo „Hass und Hetze“ vor

43

Statt der gewohnten vier waren bei „Deutschland sucht den Superstar“ nur drei Jury-Plätze besetzt: Xavier Naidoo fehlte. Nachdem der Soul-Sänger in einem Lied die Massenmigration kritisiert hat, wurde er vom Sender RTL kurzerhand gefeuert. Zu einem Statement genötigt, erklärte Chef-Juror Dieter Bohlen, dass für Hass und Hetze kein Platz in seiner Sendung seien. 

„Ich bin noch nicht ganz fertig mit meiner Meinungsbildung“, wand sich Bohlen, als er gleich zu Beginn der Sendung von Moderator Alexander Klaws auf den fehlenden Jury-Kollegen angesprochen wurde. „Gib mir noch eine halbe Stunde Zeit, dann sag ich Dir was dazu.“ Es war eine seltsame Sendung, die gestern von rund dreieinhalb Millionen Bundesbürgern live im Fernsehen verfolgt wurde. Viele von ihnen warteten auf eine Positionierung zur Causa Naidoo, doch Dieter Bohlen – seit achtzehn Jahren Aushängeschild der beliebten Castingshow – schien bis zuletzt zwischen Populismus und karrieristischer Anbiederung zu schwanken. Auf den Zuschauerrängen hinter ihm herrschte derweil gähnende Leere: Wegen des Corona-Virus fand die Show ohne Publikum statt.

Jetzt geht das Kesseltreiben gegen Naidoo wieder los. Da passt es gut, dass in der Reihe COMPACT-Edition bald die große Xavier-Naidoo-Biografie erscheint: „Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“.  COMPACT-Edelfeder Jonas Glaser hat sich auf die Spurensuche eines der wenigen modernen Helden in diesem Land begeben: Wie Naidoo Deutschland lieben lernte – und von den Antideutschen gejagt wurde. Die COMPACT-Edition „Xavier Naidoo. Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“ mit 124 prallen Seiten und vielen berührenden Fotos ist ab Anfang Juli 2020 am Kiosk, kann aber schon jetzt in unserem Online-Shop reserviert werden. Bei Vorbestellungen bis zum 31. Mai zahlen Sie den Subskriptionspreis von 8,80 Euro statt 9,90 Euro.

Für die Wahrheit entlassen

Naidoos Song, dem der Jury-Rausschmiss als politische Hygienemaßnahme folgte, hatte sich am 11. März wie ein Lauffeuer im Internet verbreitet.  Der Mannheimer findet darin deutliche Worte für das alltäglich spürbare Elend von Mulitkulti: „Ihr seid verloren. Macht nicht mal den Mund für Euch auf. So nehmen Tragödien ihren Lauf. Eure Töchter, Eure Kinder sollen leiden, sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. Ihr steht seelenruhig nebendran. Schaut Euch das Schauspiel an, das Euch beenden kann. (…) Ich hab fast alle Menschen lieb – aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt (…). Keiner darf meine Leute quälen. Wenn doch, der kriegt’s mit mir zu tun. Lasst uns das beenden, und zwar nun! Ihr seid verloren.“

Mit diesem Song hat sich Xavier Naidoo so weit vom gesellschaftlich-kulturellen Mainstream entfernt, dass ihn der quotenabhängige Privatsender RTL als nicht länger tragbar erachtete und den Soul-Sänger noch am selben Tag aus der Jury seiner Castingshow DSDS verbannte. Laut einer Umfrage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung steht die Bevölkerung jedoch mehrheitlich hinter Naidoo: 53 Prozent der Befragten äußerten Unverständnis für sein politisch erzwungenes TV-Aus.

Bohlen gegen Naidoo

Ein zweites Mal hakt der Moderator nach, ein zweites Mal räumt sich Bohlen Bedenkzeit ein. Verschleppt er sein Statement absichtlich, um die Quote zu halten, oder weiß er wirklich nicht, was er sagen soll? Eine politische Stellungnahme lässt sich nun einmal nicht so kalt programmieren wie einer seiner zahllosen Nummer-Eins-Hits, bei denen auto-tune geformter Gesang und floskelhafte Liebesbekundungen mit geradezu mathematischer Präzision den Massengeschmack treffen.

Nur zäh füllt sich die Sendezeit mit den mittelmäßigen Auftritten höchst mittelmäßiger Kandidaten. Allesamt wirken sie, als wären sie von RTL mit denselben Schablonen gezeichnet worden, denen schon die Kandidaten der letzten und vorletzten und vorvorletzten  Staffel entsprungen sind. Mit dabei die verhaltensauffällige Tunte, die allzu glatte Schlagersängerin, der Rocker mit schwieriger Vergangenheit und die unvermeidbare „Powerfrau“ . Erst als ihr aller Gesang inmitten funkensprühender Pyrotechnik verklungen ist, ringt sich der sogenannte Poptitan zu einigen Haltung vortäuschenden Worten durch: „Wir machen hier eine Unterhaltungssendung, und da geht es um Unterhaltung, nicht um Hass oder irgendwelche Hetze. Deshalb steht die ganze Jury und das ganze Team hinter der Entscheidung von RTL.“ Für die nächste Sendung werde Ersatz beschafft, versichert der Musikproduzent kaufmännisch: „Wir werden kommenden Samstag wieder zu viert hier sitzen. Wir werden einen neuen Juroren präsentieren, vielleicht mehrere, vielleicht in jeder Show einen neuen.“

Über den Autor

Avatar

43 Kommentare

  1. Avatar

    Auch als ich noch geglotzt habe, habe ich mir DIE Sendung nie angesehen! Und wenn ich den Text von Naidoos umstrittenem Lied richtig ansehe ist der Mann – verständlicherweise – kritisch gegenüber UNKONTROLLIERTER Einwanderung von SUBPROLETARIERN/KRIMINELLEN. Solche Außenseiter werden aber seit 50 Jahren sukzessive zunehmend bevorzugt! Erst bei den eigenen Leuten, dann zunehmend bei Migranten, sodaß heute die "Narren der Welt" – wie Nostradamus die einst bezeichnet hatte – nach D. kommen, um da ihren Beschäftigungen , Kriminalität und Schmarotzertum, ungestört nachgehen zu können! Das ist mit Abschaffung des Zuchthauses, De Factofreilassung Lebenslänglicher nach 25 Jahren losgegangen und endet praktisch da wo man Eltern unbehelligt ihre Kinder zu Ganoven erziehen läßt!
    Das Migrationsproblem ist in Wirklichkeit ein Schichtenproblem und keine Rassenfrage! Bohlen hält sich da raus; denn der will sich mit keinem verderben. Der Mann ist nicht talentfrei, er hat ein großes als Geschäftsmann, hat WiWi erfolgreich studiert, nicht Musik oder Kunst! Die "Linke" hat aber seit 50 Jahren die Asozialen zu ihrem neuen Klientel gemacht, da der Arbeiter eigendlich alles erreicht hatte!

  2. Avatar

    **EILMELUNG**
    Georg Pazderski, Fraktionsvorsitzender der AfD im Berliner Abgeordnetenhaus, wünscht sich klare Trennlinien. Er fordert, „dass der Flügel offenlegt, wer zu ihm gehört“. Denn so „schützt er die Masse der AfD-Mitglieder, die mit dem Flügel nichts zu tun haben, vor der Bespitzelung durch den Geheimdienst und kann für jedes seiner Mitglieder individuell nachvollziehbar erklären, dass es absolut verfassungstreu ist“.

    Whoa… Elsässer schäumt vor Wut. Eine Spaltung der AfD wäre das Ende der neu-rechten Bewegung in Deutschland. Schön wärs.

    • Avatar

      @hagen: ich bin mir nicht sicher ob Herr Elsässer schäumt, sicher bin ich mir aber, dass der Deutsche z.Zt. das Grüne lieber mag als die Freiheit. Da das „Wahlvieh“ in Deutschland noch einige Jahre braucht, um zu erkennen, dass die Scharia zunehmend Einzug hält und was dieses für jeden Einzelnen bedeutet, ist es unerheblich ob sich die AfD spaltet oder nicht. Viel spannender ist doch was in Europa passiert. In Italien und Frankreich haben die Patriot*innen gute Chancen die Macht zu übernehmen. Nach „Corona“ werden die Karten neu gemischt und ich bin zuversichtlich, dass es in die richtige Richtung gehen wird. Und mögen alle „Opas gegen links“ das Virus in die Schranken weisen!

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Pasterze ist ein CDU U-Boot welcher einen Keil in die AfD treiben soll einer der an Distanzeritis leided man sollte ihn so schnell wie möglich aus der AfD ausschließen.

    • Avatar

      Pazderski, nicht der Flügel, spaltet die AfD. Er und weitere ehemalige CDU-Mitglieder wollen aus dem reißenden Löwen einen zahmen Stubentiger machen.

      Es wäre die Frage, wer nach der Abspaltung die Wählerstimmen behält. Lucke und Petri haben es auch versucht und sind in der Versenkung verschwunden.

    • Avatar

      Gääähn… und was hat das jetzt mit den Artikel zu tun?

      @Compact: Ich finde ja gut, dass Ihr solche Trollbeiträge per se nicht unterdrückt und so dem linksgrün versifften Gesindel die Möglichkeit gebt, sich hier auszutoben. Aber Ihr solltet vielleicht für Kommentare die Minimalbedingung stellen, dass sie sich auf das Thema des artikels beziehen. So muss das Geschmeiß wenigstens ein bißchen sein kümmerliches Hirn anstrengen – was für den einen oder anderen wohl schon eine Hürde darstellen mag.

  3. Avatar

    Witzig, das der, der die Leute fertig macht, einen anderen als Hetzer bezeichnet. Herr Bohlen, im Islam wären ihre Shows nicht erlaubt. Ist das Hass, Hetze oder vielleicht Tatsache?

  4. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Dieter, Du bist eine Pfeife! Dass Xavier Recht hat, pfeifen mittlerweile die Spatzen von den Dächern. Nur ein par pseudolinke Dummbeutel und ihre Clowns wollen das nicht wahrhaben.

  5. Avatar
    Peter Aschbacher am

    "Deutschland sucht den Superstar": Kann man den Schwachsinn eigentlich noch steigern? Diese Art von öffentlicher Gehirnerweichung müsste eigentlich strafbar sein! Tierquälerei ist ja auch verboten – wieso ist "DSDS" dann noch immer erlaubt?

  6. Avatar

    „Wir machen hier eine Unterhaltungssendung, und da geht es um Unterhaltung, nicht um Hass oder irgendwelche Hetze.“
    Nun Herr Bohlen, wann und wo hat denn Xavier Naidoo bei DSDS Hass verbreitet und Hetze betrieben? Haben Sie ihn wirklich als einen Menschen voller Hass und als einen hetzerischen Rassisten erlebt? Wenn ja, dann stimmt mit Ihnen etwas nicht. Wenn nicht, dann belügen Sie sich selbst. Ich tippe auf Letzteres. Das Karma wird folgen. Wer einem herzensguten, ehrlichen und wahrheitsliebenden Kollegen in den Rücken fällt, wird irgendwann die Rechnung dafür bekommen. Sie haben in Ihrer Erklärung nicht einmal seinen Namen genannt. Nicht einmal das haben Sie über Ihre Lippen gebracht, das lässt tief blicken.

    • Avatar
      Matthias Golaszewski am

      Ich schätze die Ehrlichkeit, Künstler die sich nicht anbiedern. Herr Bohlen gehört in die Kategorie "Gröhlemeier", verabscheuungswürdig. Das ist das Aufbäumen eines untergehenden Regimes, hoffentlich schnell und friedlich wie in der DDR.

  7. Avatar

    Wie sagte auch "Smudo": Er stehe voll hinter der Entscheidung, Naidoo zu feuern, weil so ein Künstler hätte ja auch Verantwortung an der Gesellschaft mit dem, was er äußert.
    Gilt wohl nur für Xavier, aber nicht für die ganzen Rapper. Die A*l*cher berufen sich auf die Kunstfreiheit bekommen noch einen Integrationspreis!
    So lange sich das gegenübersteht, sind die ganzen System-Speichellecker einfach nur unglaubwürdige und unerträgliche Heuchler.

  8. Avatar

    Kulturell ist in der brd alles danieder. Weil sich Musiker und Schauspieler der Politik anbiedern müssen wenn sie Erfolg haben wollen. Nicht Talent sondern eine bestimmte Correctness hat Vorrang. brd-"Stars" wirken alle so drittklassig und unbedarft und werden zurecht international abgestraft indem man sie einfach ignoriert.

  9. Avatar

    Bohlens Gesangsstimme erinnert an einen Eunuchen in einer Blechdose – der Typ ist talentlos bis ins Mark. Ich habe nie verstanden, wie ein solcher Prolet "summa cum laude" in Wiwi haben kann – aber es erklärt vielleicht sein Vermarktungstalent, das er zweifelsfrei hat. Menschlich ist er das Letzte – das konnte man gut bei seinem Kommentar zum EX-Kandidaten sehen, der sich da mit einem Sprung vom Kreuzfahrtschiff das Leben nahm. Das war satanistisch – und nichts anderes!

    Die Chance, die Bohlen in Naidoo hatte, ist jedenfalls vertan. Der Eine hasst Jesus Christus – der Andere liebt und arbeitet für ihn. So einfach ist das …

  10. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Lieber Xavier, ich ziehe den Hut vor Dir. Du verdienst unser aller Anerkennung und den größten Respekt! Mache bitte weiter so.

  11. Avatar

    RTL ist doch eh auf dem absteigenden Ast. Nicht mal hochauflösend. Oder man soll im Kabel oder per Sat dafür noch extra zahlen, um den unerträglichen Werbemüll zu empfangen, den man nicht mal aufnehmen und schneiden, ja nicht mal vorspulen kann. Wer zahlt den Dreck? Wer schaut den Dreck?

    Und "DSDS" ist der falsche Name, es muß eher heißen "Das Türkenghetto sucht den Talentlosen" TSDT. Die gescheiterten Hartzer wollen "Superstars" sein? Enden die alle über den Gurkenlaster im Atlantik, um als umoperierte Carola Rackete wiederaufzuerstehen? Kann man nicht ernstnehmen. Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet. (Buntsprech für: Kennen wir nicht, brauchen wir nicht, weg damit)

  12. Avatar

    So sieht die Solidarität, die jetzt bei Corona medial und politisch ins Spiel gebracht wird, im täglichen Leben tatsächlich aus.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Richtig, die ist absolutes Wunschdenken. In Wahrheit prügeln sich die Leute um die letzte Packung Reis im Supermarkt.

  13. Avatar
    Joe De Hons am

    Dieter Bohlen ist halt Profi. Und einer der erfolgreichsten Musikproduzenten der Welt. Ein Naidoo juckt ihn nicht. Nicht seine Liga, bei weitem.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Er ist genau so ein Politschleimer wie alle abgehobenen Staatskünstler keinen Arsch in der Hose, ein Trittbrettfahrer der System und Lügenmedien nur tote Fische schwimmen mit dem Strom, Hochachtung vor Naidoo der seine Meinung vertritt und nicht beim kleinsten Gegenwind rumwinselt und Canossagänge antritt.

      • Avatar
        ZweimonatsSozi am

        an Spotttölpel am 13. März 2020 13:23

        "ZweimonatsSozi"
        Waren Sie nicht der, der kurz mal in die SPD eingetreten ist, um Kühnert zu unterstützen?
        Einigen ist garnichts peinlich.

        Konnte nicht mehr im richtigen Blog antworten – habe Sie halt hier gefunden:
        NEIN, es ist mir nicht peinlich, für 2 Monate (kostenlos!!!) SPD (Schein-)Mitglied gewesen zu sein um Kevin zu unterstützen mit der Aktion: Tritt ein! Stimm mit NEIN (zur Weiterführung der Groko)
        Hat leider nicht geklappt und ich war schnell wieder weg.
        Alles KLar? Nicht peinlich.
        Tschüß

    • Avatar

      @dummerjoe: nicht nur Intelligenz-befreit, sondern auch ohne Geschmack! Welch ein Schicksal….schlimme Kindheit? Die Eltern bei dem Grünen? Sozialisation bei der „roten SA“? Vielleicht kann eine Therapie helfen?

  14. Avatar
    Spotttölpel am

    Gut ausgedacht von den Propagandastrategen.
    Eine Mischung aus "legitimem" Berufsverbot (moralisch), "Bestrafe einen, erziehe 100" und so ganz nebenbei "zwingt" man Bohlen zur Linientreue. Noch windet er sich etwas, bald macht er die Helene Fischer.

    RTL (Hartz4-TV), die Volksverblöder, tun sich seit Jahren besonders hervor. Wesentlich systemkonformer, als sämtliche GEZ-Sender zusammen. Letztlich wird RTL auch von unseren Geldern finanziert, die greifen nämlich Unmengen an Kohle ab durch "Auftragsarbeiten" und Kooperationen. Nur durch Werbung wären die kaum überlebensfähig.

    PS
    Ich schlage Andreas Gabalier als Ersatzjuror vor.
    Es wird aber eher der Adipöse von Stinkfilet werden (wenn Herbert GPunkt keine Zeit hat).

  15. Avatar

    BOHLEN IST EIN PARADEBEISPIEL EINES
    SYSTEM-NUTZNIEßER , DER SEINE MILLIONEN MIT POPULISTISCHER "KUNST" ZUSAMMENGERAFFT HAT! SEINE AUSFAELLE
    GEGEN EINEN KRITSCHEN KUENSTLER AUS DER MUSIKBRANCHE SIND SO ERBAERMLICH WIE DIE DES ESTABLISHMENT IM GANZEN!
    HASS UND HETZE HEISST DIE ZAUBERFORMEL
    ZUR AUFKÜNDIGUNG DES KONSENS UND DER
    MEINUNGSFREIHEIT! WER VERHETZT EIGENTLICH WEN??

    • Avatar
      Ralf Warzecha am

      Dieter Bohlen wäre nie so berühmt geworden wenn Thomas Anders nicht gewesen wäre. Ich gebe Xaver vollkommen recht wenigstens einer der berühmten leute die die eier haben was zu sagen es ist absolut nicht gerechtfertigt das Xaver geflogen is ich stehen hinter ihm.

  16. Avatar
    Katzenellenbogen am

    Am besten jetzt diesen Schmarrn von Sendung boykottieren und quotenmäßig abstürzen lassen!

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Ja, Problem ist nur, dass ich mir die Sendung vorher auch nicht angesehen habe, so merkt nun niemand etwas von meinem Boykott…

      • Avatar
        Ralf Warzecha am

        Dieter Bohlen wäre nie so berühmt geworden wenn Thomas Anders nicht gewesen wäre. Ich gebe Xaver vollkommen recht wenigstens einer der berühmten leute die die eier haben was zu sagen es ist absolut nicht gerechtfertigt das Xaver geflogen is ich stehen hinter ihm.

  17. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Bohlen hat nur Grütze im Hirn. Und leider mögen viele, unverständlicher Weise, diese Grütze – naja … die dummdämlichen, dummerzogenen, Hohlköpfe …verstehen halt nix anderes und können mit echten Inhalten und geisigen Sinnhaftigkeiten nichts anfangen und erst recht-s nicht umgehen … sie sehen nur die Glotze und ihren Tellerrand mit Grütze 😉

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Ah ja: Mit "Grütze" kann man ’ne Menge Grützen-Schotter machen, weil Grützen-Hirnis .. das mega-geil und sooo schööön finden, geistlose Grütze zu konsumieren und jeden geistlosen Kack, ohne wirklich nachzudenken, fressen 😉

      • Avatar
        Miss_Golihgtly am

        Wirklich faszinierend, dass sich jemand traut eine "Meinung" abzugeben, deren Wortschatz nur aus sinnfreien Sätzen mit Grütze und Kack besteht. Vielleicht sollten Sie einen Rhetorikkurs belegen, damit sie sich wenigstens etwas vom Bohlenjargon abheben können.

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Schau weiter DSDS, Tagesschau und heute etc. … und halt die Klappe Honky-Babe 😉

  18. Avatar

    Es gibt eine einfache Möglichkeit, seinem Unmut über übergriffige Entscheidungen gegen die Meinungsfreiheit Nachdruck zu verleihen.

    Nicht bei RTL anrufen. RTL boykottieren.

    Einen Großteil der Kosten finanziert der Sender durch kostenpflichtige Abstimmanrufe. Fallen diese Einnahmen geringer aus, wird sich die nächste Mobbingentscheidung vielleicht verhindern lassen.

    • Avatar

      Genial! Wären jedenfalls RTL-Kunden allein nicht drauf gekommen. ( Ob es wohl bei "lieber Sokrates" bleibt,wenn Ich deinen Hexenprozess persönlich leite?)

      • Avatar

        Lieber Sokrated, wie könnte ich Dir böse sein.

        Läsest Du meine Kommentare aufmerksam, es wäre Dir ein Leichtes, zu verstehen, dass nicht Feindschaft zu Gott mein Antrieb ist, sondern Missbilligung der Anmaßung der Kirchen und ihrer Vasallen, Gott allein deuten zu dürfen und dabei zu blinden Blindenleitern zu verkommen.

        So lasst Ihr Euch von den geldgeilen Pfaffen und Kinderschändern das Leben zu geistigem Stillstand hin manipulieren.

        Euer eigenes Urteil wird Euch ereilen. Die, die Ihr verdammt (nicht Gott verdammt, wie Du richtig verstanden zu haben scheinst, wenn Du einen Hexenprozess gegen mich zu leiten begehrst), die bilden Eure Verdammnis nach der ewigen Ordnung Gottes, der nur liebt, aber niemals verurteilt.

        Ihr selbst seid Eures Urteils Schmied. Der große Meister selbst sagte dereinst: "Richtet nicht, auf dass Ihr nicht gerichtet werdet."

        So entspricht die alte germanische Lehre viel eher dem wahren Christentum, als es die ausgeartete Wüstenreligion jemals tat und jemals tun wird.

        Das ist der Grund, warum die Pfaffen die alten germanischen Riten transformieren mussten. Sie wirken in der Seele unseres Volkes bis heute und sie werden das falsche Christentum mit seinem Schuldkult überleben.

      • Avatar

        Jesus:
        Mt 9,13: "Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer! Denn ich bin nicht gekommen, um Gerechte zu rufen, sondern Sünder."

        Mt 12,7: "Wenn ihr begriffen hättet, was das heißt: Barmherzigkeit will ich, nicht Opfer, dann hättet ihr nicht Unschuldige verurteilt;"

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Navigatoresse heidi fordert Freispruch! für Archie, sonst jibbett nen leichten ²*bläck hawk down* in Mogadischuh, hihi, weil ich absichtlich Connewitz mit M. verwechseln tue, hah!

        ² unblutig zwar, aber mit viel *bibber*, weil Tiffi erst den "Strassen"Staub aus der GasTurbine klauben muss, und das dauert, hoho..

  19. Avatar

    Das muss gerade ein Oberhetzer und – beleidiger namens Bohlen verkünden.
    Der wird bald auch curonieren und abtreten

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel