Nur noch wenige Stunden: COMPACT verschenkt Fakten-Hammer gegen die Grünen (Preis ansonsten: 8,80 €)

25

Seit Sonntag ist jedem klar: Die Grünen sind die größte Gefahr. Wollen Sie wirklich zulassen, dass jemand  wie Annalena Baerbock Bundeskanzlerin wird? Wollen Sie nicht endlich eine Gegenoffensive in Ihrem eigenen Umfeld starten? Wie gut, dass COMPACT ein Gegengift gegen die grüne Pest hat: Unsere Spezialausgabe „Nie wieder Grüne“. Die verschenken wir  an alle, die in unserem Online-Shop etwas bestellen – egal ob etwas Großes oder Kleines. Aber nur noch heute, Dienstag, 16. März, bis 24 Uhr!

Jeder Kunde in unserem Online-Shop erhält also gratis „Nie wieder Grüne“ dazu. Im Handel kostet diese Sonderausgabe (84 Seiten) ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist sie jetzt kostenlos! Aber nur noch bis heute (16.3.), bis Mitternacht … Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne“.

 

Besonders attraktiv für unsere Kunden: Unsere neue Sonderausgabe „Corona-Diktatur. Wie unsere Freiheit stirbt“. Der Faktenhammer gegen den ewigen Lockdown und den Great Reset. Prominente Autoren schreiben darin: Gerhard Wisnewski, Giorgio Agamben, Heino Bosselmann, Rudolf Brandner – die besten Intellektuellen Europas, die nicht in das Lager der Corona-Diktatur übergelaufen sind. Bestellen Sie „Corona-Diktatur“ – und Sie erhalten „Nie wieder Grüne“ gratis obendrauf.

Immer stark nachgefragt sind unsere unsere Geschichtstitel, besonders der neue: „Schicksalstage der Deutschen. Von Karl dem Großen bis zum Fall der Mauer“ – ein prächtig illustrierter Schmuckband, für die Älteren zur Erinnerung, für die Jüngeren zur Erweckung. Ostern steht vor der Tür, auch Jugendweihe und Konfirmation kommen bald! Etwas seriöse Verschwörungstheorie gefällig? „Wer finanzierte Hitler? Das dunkle Geheimnis der Wall Street“ – hier schreiben hochkarätige, aber verfemte Historiker wie Sutton, Starikow, Eggert, Schulte! Stöbern sie in unserer Geschichtsreihe – egal, was Sie bestellen. „Nie wieder Grüne“ kommt immer gratis obendrauf.

Ebenfalls attraktiv sind die Frühjahrsangebote in unserem Buchshop: Etwa Peter Orzechowskis „Durch Corona in die Neue Weltordnung“, Michael Morris’ zweiter Band des letztjährigen Bestsellers „Lockdown“ unter dem Titel „Der große Reset kommt!“ oder Lars Konarek Ratgeber für den Fall der Fälle: „Fluchtrucksack. Perfekte Lösungen für verschiedene Fluchtszenarien“. Nach Verbot wieder erhältlich (für wie lange?): Thor Kunkels „Wörterbuch der Lügenpresse“.

Auch wenn Sie jetzt COMPACT-Magazin abonnieren, erhalten Sie neben der üblichen Abo-Prämie noch die Spezialausgabe „Nie wieder Grüne“ gratis obendrauf. Ein Abo ist schon deswegen sinnvoll, weil im letzten Jahr fünf von zwölf Monatsausgaben binnen Kürzen ausverkauft waren. Mit einem Abo kann ihnen das nicht passieren. Übrigens: Sie können sich das Abo selbst gönnen – oder es verschenken. Im Abo kostet jede COMPACT-Ausgabe nur 4,95 Euro (statt 5,50) UND Sie sparen die Versandkosten (1,90 Euro).

Jetzt fragen Sie sich, was Sie tun müssen, um dieses  Geschenk „Nie wieder Grüne“ zu bekommen? Antwort: Sie müssen nichts tun, nichts ankreuzen oder ausfüllen – das Gratis-Extra wird AUTOMATISCH jeder Bestellung beigelegt, die bis  Dienstag (16.März) 24 Uhr in unserem Online-Shop eintrudelt, egal für welchen von über 600 Artikeln Sie sich entscheiden. Das Geschenk gibt’s übrigens auch bei kleinen Bestellungen: zum Beispiel die Aufkleber „Grüne Kinderschänder“ oder „Impfen? – Der Mensch als Versuchskaninchen“ oder „Diktatur Merkel. Das Ende der Meinungsfreiheit“.

Jetzt schnell entscheiden: Unser Gratisangebot gilt nur bis zum heutigen Dienstag (16.3.) 24 Uhr – und bei allen Bestellungen über 25 Euro schenken wir Ihnen auch noch das Porto! Hier geht’s zum Schnäppchen!

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

25 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    Klimaschützer sind Informationsblaasenbewohner, nehmen nur Infos von NABU, BUND, Greenpeace, an! Man kann die als Ökofaschisten nicht belehren, erkennen kritische Studien nicht an und diskreditieren Meinungsgegner und versuchen diese mundtot zu machen, da sie andere Meinungen nicht aushalten und nicht ertragen!

    Es handelt sich um Leute, die verfassungsfeindlich agieren und das dann den Meinungsgegnern unterstellen. Das sie sich selbst wie Klima-Nazis verhalten, sehen sie nicht, oder empört sie noch, weil sie es nicht sehen wollen und sich damit nicht konfrontiert sehen wollen.

    Diese Leute leben in einer Blase und werden von NGOs fremdgesteuert! Als Freiwillhelfer für die gute Sache, die so schon in das eigene Lebensbild passt!

    Aber das ist nicht das Problem.

    n. seite

    • Avatar
      Rumpelstielz am

      Die AfD hat es nicht zum Thema gemacht, die (G)ebühren (E)rpressungs (Z)entrale aufzulösen.
      Die GEZ – Zahlungsverweigerung ist eine Straftat dies haben wir den Alt Parteien CDU CSU SPD Grüne und der Linke zu danken.
      Man wird diesen Öffentlich rechtlichen Schandfunk nur politisch beseitigen. Eindampfen auf einen 1€/Monat und Bürger. Macht 84Millionen €/Monat. Die fetten Gehälter wie die von Onkel Tom Buhrow von 399 000pA sind dann Geschichte.
      Die GEZ hat sogar versucht von der toten Peggy Knobloch als 9jährige ermordet – rückwirkend seit 2013 53.94€ beizutreiben. Die Mutter von Peggy musste den GEZ Verein mit kriminellen Machenschaften den Fall schildern.
      Quelle. (Michael Grandt) GEZ vom Kopp Verlag.

      Der Staatsfunk muss bei jeder Gelegenheit diffamiert werden, es ist ein Links Grünes Meinungsverbreitungs System. IM Erika macht das nur mit, in der Absicht Deutschland zu schädigen Sie hasst uns, als Abgrundtiefe Komunistin.

  2. Avatar
    GRÜNspecht am

    Ihr armen Wichte, Ihr tut mir nur noch Leid. Nein, nicht einmal das!
    Viele Grüße von einem Bayern in Baden-Württemberg, der sich hier recht wohl fühlt. Von Weltuntergang ist hier keine Spur zu sehen.
    Die Leute wissen sehr genau, was sie gewählt haben.

    • Avatar

      Die “Leute“ sind auch so dämlich
      wie du. 😉
      Freue dich, du bist in guter Gesellschaft.

      • Avatar
        Grünspecht am

        „Freue dich, du bist in guter Gesellschaft.“
        Danke sehr! Das kann man wohl sagen, wenn man mal die 9,7 % für die AfD außer Acht lässt.

        In obigem Artikel stehen ja null Argumente. Klar – die werden hier als bekannt vorausgesetzt. Mir sind aber die Inhalte der Grünen (ebenfalls als bekannt vorausgesetzt) allemal lieber als alles, was hier so abgesondert wird.
        Übrigens, ich freue mich auch über das Ergebnis der Sozialdemokraten in Rheinland-Pfalz. Ich bin also einer der unverbesserlichen Dummen.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ GRETA,

        alles gut , alles gut. Wie gewählt wird geliefert, dann geht es runter von 18,50 Euro die Stunde auf 8,50 Euro.
        Dann kostet bald Strom und Wasser zumindest erstmal so viel, wie in den neuen bunten Ländern.
        Wenn bei Porsche, Liebherr, Daimler AG, Siemens, Bosch, ZF Friedrichhafen AG, SAP usw. in den nächsten Jahren aufgeräumt wird und wir reden hier von mind.150.000 Stellen die wegfallen werden, dann wacht der kleine Schwob so langsam auf. Aber gaaanz langsam, weil noch ist die Tafel gut gedeckt.
        Das ist der Unterschied zu den neunen Ländern, da war der Tisch noch nie ganz gedeckt gewesen und das bissel was drauf steht, will sich der Ossi von dem Gesindel nicht auch noch klauen lassen.
        Ich könnte das Wahlverhalten noch ausführlicher erklären, doch dann platzt uns der Grünfink weg … 😉

        Mit besten Grüssen

    • Avatar

      @grünvogel: bitte kein geheucheltes Mitgefühl vom Grünen! Der Deutsche wußte auch Anfang der 30iger Jahre des letzten Jahrhunderts sehr genau was er gewählt hat. In den ersten Jahren hat der Wähler sich sicherlich auch sehr gut gefühlt. Die, die dann nach 45 noch fühlen konnten, erlebten eine Art Weltuntergang.

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Herr lass Hirn regnen,denn sie wissen nicht was sie tun, armer Buntspecht.

      • Avatar

        @jeder….: Sie meinen Hirn und Grün ein Widerspruch? Das Grüne entscheidet ggfls. lieber nach Gefühl. So fliegt ein Grünes mal eben auf ein Eis mit Plastiklöffel nach Kalifornien und postet dieses etwas Gedankenlos. Ein andere Grünes erlebt den Kobold in einer Unterhaltungsshow des Staatsfunks. Das befähigt es ggfls. zur Nachfolge der Gottgleichen. Da stört das Denken doch nur!

    • Avatar
      Der Überläufer am

      @Specht

      Mach dir nix draus. Regt man sich über AFD und deren Wähler auf, dann ist das Diktatur und Hetze. Wenn es gegen Grün geht, dann ist es Patriotismus.

      Ich nenn es freie Wahlentscheidung. Wer Wählerstimmen möchte, muss dem Wähler etwas bieten. Kann die AFD offensichtlich nicht, schiebt ihr Versagen aber auf andere und (angeblich) unfähige Wähler, peinlich.

      Dass sich viele AFD-affine enttäuscht den Freien Wählern zugewendet haben, will auch niemand wahr haben. Besser die Schuld bei Rot / Grün suchen und Wähler beschimpfen, anstatt sich an die blaue Nase zu fassen. 🙂

  3. Avatar

    Man kann von den linken und Grünen Wählern halten was man will, aber die stehen zu Ihrer Partei! Sie gehen dafür auf die Straße, machen viele Aktionen und infiltrieren wichtige Positionen in Medien und soz. Berufe wo sie Menschen erreichen und indoktrinieren können.

    Da sollten sich die Rechten mal ne Scheibe abschneiden.

    Das jammern der AfD war in der Vergangenheit kaum auszuhalten.
    Zb: Meuthen. Der nicht zu Talkshows eingeladen wird und wenn, er nur vorgeführt wird.
    Was erwartet er denn, wenn 90 % der Mainstreammedien von Grünen und Linken geleitet werden?
    Er ist das schmutzige Kind, mit dem keiner spielen will.
    Die AfD soll endlich mal aufwachen und ihr eigenes Ding drehen.

    Dann dieses gejammere, dass sich keiner von den Blockparteien empört, weil ein AfD Politiker ins Krankenhaus geprügelt wurde!
    Warum sollen die sich empören? Wahrscheinlich haben die es sogar angeordnet!

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, als in Stuttgart die AfD eine Mahnwache abgehalten hat, weil ein AfD Politiker in Bremen zusammengeschlagen wurde.

    Diese Mahnwache war ein Trauerspiel da auf jeden Teilnehmer 10 Antifanten kamen.

    Das spiegelt aber den faulen, konservativen AfD Wähler wieder. Der immer noch denkt, das es mit einem Kreuz am Wahltag getan ist.

    Wenn der AfD Wähler sich nicht endlich auch dazu bekennt und sich für die Partei einsetzt, wird die AfD in den nächsten 5 Jahren in Vergessenheit geraten.

  4. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Ich hoffe doch das die Grünwähler in BW ihre Autoschlüssel mit in die Urne geworfen haben und sich um den Erwerb eines Lastenfahrrades kümmern.

  5. Avatar
    heidi heidegger am

    OT (obwohl..): Staatsschutz! Supreme Court!! schtoppt diese vafi**te Auszählung..ich könnte kotzään, ey! FR meldet:

    Die Auszählung der Einzelstimmen fürs Stadtparlament hat begonnen. Dabei festigen die Grünen ihr Trendergebnis.

    Es geht voran mit der Auszählung der Stimmen für die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung. Bis Dienstagabend hatten die städtischen Beschäftigten die Stimmzettel in 421 von 516 Wahlbezirken komplett ausgewertet, das heißt, ins Ergebnis flossen sowohl die Listenkreuze als auch die Stimmen für einzelne Kandidatinnen und Kandidaten ein.

    Während die Auszählung der kumulierten und panaschierten Stimmen für die großen Parteien also kaum Veränderungen zum Trendergebnis am Sonntag mit sich bringen dürfte, müssen die kleineren Gruppen sehr genau auf die detaillierte Auswertung schauen. Das gilt besonders für Ökolinx. Die Liste lag am Wahlabend noch bei 1,5 Prozent und blieb damit weiter hinter dem eigenen Anspruch zurück, vier Sitze in der Stadtverordnetenversammlung zu erreichen. Mittlerweile konnte aber vor allem die prominente Spitzenkandidatin Jutta Ditfurth Einzelstimmen einheimsen. Ökolinx stieg bis Dienstagabend auf 1,9 Prozent, was schon zwei Sitzen im Parlament entspricht.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 3 (super-*kotz*):

      Da Ditfurth ihre Wählerinnen und Wähler über die sozialen Medien immer wieder aufgerufen hatte, wegen der Pandemie per Briefwahl abzustimmen, dürfte sich das Ergebnis noch verbessern. Zumindest drei Sitze im Parlament erscheinen möglich. Dann hätte die Gruppe Fraktionsstatus, was vor allem für ihre finanzielle Ausstattung von großer Bedeutung wäre.

  6. Avatar

    Nach drei Jahren Grünen Kanzlerei erkennen wir Claudia Roth nicht mehr wieder ,wenn die aus dem Dsunghel kommt mit Vollbart und XXXLLLL Palmenblatt bekleidet als Höhlenparlamentspräsidentin ….

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Nach den drei Jahren wirst du Deutschland nicht mehr wiedererkennen,die Grünen werden eine Ruine hinterlassen.

  7. Avatar

    Was bleibt auch außer die Sünden des Gegners zu vermarkten, wenn man selber nichts zu bieten hat.

    Warum soll ich Sie wählen?
    Weil die anderen doof sind.

    Warum wollen Sie kein Ordnungsgeld zahlen?
    Weil andere auch falsch parken.

    Warum soll ich meine Zukunft in Ihre Hände legen?
    Weil die anderen auch nichts zu bieten haben.

    ("Gabi ist doof" reicht nun mal nicht!)

  8. Avatar
    heidi heidegger am

    Fast hätte Jürgen "Aale-Dieter" Elsässer mich gehabt, wanns er noch ein Samantha Fox Poster (DIN A4) mit beigelegt hätte, hihi.

    ²Den Fischmarkt in Hamburg-Altona gibt´s schon seit 300 Jahren. Aale-Dieter preist seine Aale bereits …

    /watch?v=g-ybJ0nrphY

    • Avatar
      heidi heidegger am

      das war ernst! Palmer "RemsttalRebell" Senior war sich auch nicht zu fein aufm Marktplatz seine luxuriösen Ebbfll (Äpfel) anzubietään und lobzupreisään (und zwar zu Recht, ditt olle Pomologe was der war, mja!) : "Doa komm her, koasch moal oihn probierah usw." 🙂

      -> Sie haben im Garten einen uralten Apfelbaum, wissen aber nicht, um welche Sorte es sich handelt? Kein Problem: Einfach ein paar Früchte an ditt heidi zu sendäään, hihi.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        corr.: ..als „Remstal-Rebell“ bekannt. In seiner Eigenschaft als Obstbaumkundler gab Palmer Baumschnittkurse für Landwirte und Hobbygärtner.

        Baldur Springmaus (Ur-Grüner) onnd drr alde Palmer: dehs waredd nó Kerrlé, woisch?! 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        "@Gabi (Hambuich/Blankenese anzunehm‘) ist doof" weilS‘ nix mehr mimimir/uns hier hereinschreibään tut in’s Forum, aber sonschd gscheit&klug wie Hund, ätsch! + *kicher*

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel