Das Tor zur Hölle: Kampf um Syrien

1
Schon im 19. Jahrhundert wurde der Kampf um die Kontrolle des Nahen Ostens – damals zwischen Russland und Großbritannien – als Großes Spiel bezeichnet. Dieses findet heute in Syrien seine Fortsetzung, wo ein verheerender Stellvertreterkrieg tobt, den es ohne die permanenten Interventionen der USA nie gegeben hätte. Dieser Artikel erschien im COMPACT-Spezial 25: „Krieg. Lügen. USA: Die Blutspur einer Weltmacht“. _ von Sven Reuth Vor gut 400 Jahren stürzten protestantische Adelige auf der Prager Burg


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel