Das vergangene Wochenende hat gezeigt: Die Querdenker sind in der Lage, Demo-Verbote zu unterlaufen und den Protest – allen Widrigkeiten zum Trotz – auf die Straße zu tragen. Ziviler Ungehorsam ist kein Tabu mehr. Damit hat der Widerstand eine neue Phase erreicht. Mit unserer COMPACT-Edition Tage der Freiheit bieten wir Ihnen die besten Reden, Fotos und Interviews von den großen Querdenker-Demos. Hier mehr erfahren.

    Lange Zeit nahm man an, die Deutschen seien nicht in der Lage, ohne Erlaubnis zu demonstrieren. Man denke nur an das berühmte Diktum Lenins, nach dem unsereins erst mal eine Fahrkarte löse, bevor der Bahnsteig gestürmt werde. Doch die jüngsten Querdenker-Proteste haben gezeigt, dass wir auch anders können.

    Nicht erst am vergangenen Wochenende, sondern bereits am 1. August zeigten die Deutschen wieder Mumm. Die Querdenker und Corona-Kritiker in Berlin scherten sich nicht um – absolut ungerechtfertigte – Demonstrationsverbote und eroberten die Straße. Die Polizei musste dabei oft tatenlos zusehen, weil sie die Züge nicht unter Kontrolle bringen konnte.

    Diese Bilder werden wir jetzt sicher öfter zu sehen bekommen. Denn die Querdenker haben erkannt, dass sie sich nicht mehr auf Versammlungsbehörden und Gerichte verlassen können. Darum geht der Widerstand in eine neue Phase. Diese könnte man wie folgt beschreiben: Wir pfeifen auf die Genehmigung des Systems, gegen das wir demonstrieren.

    Symbolträchtiges Bild von der Querdenker-Demo am 29.8.2021. Foto: Lars Poelz / COMPACT

    Das hat zur Folge, dass der Protest sich von den Veranstaltungen im August letzten Jahres stark unterscheidet. Statt einer festgelegten Route gibt es mehrere dezentrale Spaziergänge, die scheinbar ziellos durch die Städte führen und gegebenenfalls fusionieren. Auch ein Bühnenprogramm mit Rednern, Musik und Tanz gibt es nicht mehr. Der Widerstand erhält ein eher kämpferisch-entschlossenes Profil.

    Wenn es zur Bildung einer Menschenmenge kommt, kristallisieren sich die Anführer der Proteste spontan heraus. Das war am 28. und 29. August oft zu beobachten. Organisation und Planung laufen zumeist über Nachrichtendienste wie Telegram. Dort gibt es Admins, die die Demonstranten mit Nachrichten auf dem Laufenden halten und zu Protestzügen leiten. Auch der Telegram-Kanal von COMPACT hat am Wochenende geradezu geglüht. Wir empfehlen, den COMPACT-Kanal kostenlos zu abonnieren, um gerade an solchen Tagen immer auf dem Laufenden zu bleiben: t.me/CompactMagazin

    Für mögliche Polizeisperren sind Späher mit Elektrorollern unterwegs, die vorfahren und für Demo-Teilnehmer eine Ausweichroute auskundschaften. Die Freiheits- und Demokratiebewegung scheint damit also, allen Widrigkeiten zum Trotz, ein Konzept gefunden zu haben, um weiter auf der Straße Präsenz zu zeigen.

    COMPACT-Edition 8: Tage der Freiheit. Reden, Interviews, Fotos.
    COMPACT hat mit der Edition Tage der Freiheit die großen Querdenker-Demos in Berlin dokumentiert. Erleben Sie noch einmal, wie in einer bleiernen Zeit Hunderttausende zusammenkamen, um für ihre Freiheit aufzustehen. Unvergessliche Bilder, die besten Reden und interessante Interviews – alles in einem Heft auf 124 Seiten. Hier bestellen.

    37 Kommentare

    1. Wie nannte sich der Überfall der Nato auf Afghanistan ? "Enduring Freedom" (ausdauernde FREIHEIT). Und was blökten die Impfphobiker als sie Berlin nölten ? " Auf die Straße für die FREIHEIT". Man darf da durchaus Gemeinsamkeiten sehen.

    2. Rumpelstielz an

      Die Montagsdemos zur "besten Sendezeit" waren das Signal wir wollen euch nicht mehr (zu)hören.

      Bevor dieses System kippt muss man den Staatsfunk beseitigen. Wo bleiben die Aufrufe boycott GEZ.
      Die Grünen sind nur Symptom der kranken BRD – der wirkliche Feind ist der Besatzerstaatsfunk, der bis zum
      Jahr 2099 unter dem Schutz der Allierten Kriegsverbrecher steht.
      Merkels Missetaten müssen insgesamt revidiert werden.
      Der Klimawahn muss beendet werden. Es gibt keine Menschen verursachte Erwärmung.
      Der Energiewendeunsinn muss beendet werden. Das kann man dem Markt überlassen.
      Die CO2 Steuer muss weg.
      Kindergeld nicht an Kinder die keine dt Staatsangehörigkeit haben.
      Keine Renten an Leute die hier nie gearbeitet haben. Die sollen die Spendierhosenminister gefällig aus eigenen Töpfen finanzieren.
      Die Massenmigration muss beendet werden. der Integrationsunsinn muss weg. Nur noch Sachleistungen für Asylsuchende.
      Abschiebelager für die, die Ihre Herkunft verschweigen/verschleiern.
      Der ÖR Rundfunk muss eingedampft werden auf 1€/Monat und Haushalt – mit der Grundsteuer zu erheben.

      Die Immunität von den Abgeordneten muss weg – gibt es woanders auch nicht.
      Eine Verfassung muss her – Besatzer müssen und verlassen.

      • Rumpelstielz an

        (G)ebühren (E)rpressungs (Z)entrale ist der Feind Deutschlands

        Die Alt Parteien CDU; SPD; Grüne; Linke; FDP… also die ex SED müssen weg.
        Die vollgefressenen Parteistiftungen der Altparteien besitzen mutmaßlich > als 500Mrd€ aus der Vereinigungskriminalität.
        _____________________________________________________________________________

        Die Qualität des GEZ Funk ist einfach nur Müll. Auch wenn GEZ bezahlte Forenschreiber versuchen, den Dummfug des Prof Dr Lesch ungeschehen zu machen und Fakten verdrehen. Fakt ist, unser Prof. Dr. Harald Lesch machte eine ganze Fernsehsendung zum " Weg ins All ".
        Stellte sich H.Lesch ein Seil zur ISS vor – da könne man an dem Seil wie mit einem Aufzug nach Oben fahren.
        Und wenn, so schwadroniert unser Prof Dr.Lesch in der Fensehsendung weiter "ein Atom in dem Seil an der falschen Stelle stehen würde", dann würde das Seil zerreißen. So ist das gesendet worden. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

        Nun Herr Prof. Dr. Lesch, die ISS umrundet die Erde in 93Minuten. rd 42000Km. 42000/93 x 60 macht 27000Km/h – ist so schlappe 22 fache Schallgeschwindigkeit "ich habs mal nachgerechnet.
        Herr Prof Dr.Lesch ist ein Hochstapler – niemand wagt es,diesen Geschwätzwissenschaftler zu kritisieren,um nicht von ARDuZDF wirtschaftlich/sozial vernichtet zu werden. Sagen Sie mal Sie seltsamer "Wissenschaftler" haben Sie noch alle Tassen im Schrank?

    3. HERBERT WEISS an

      Kleiner Nachtrag zum Vortag:

      >>Dieter Bohlen hält Herbert Grönemeyer und Marius Müller-Westernhagen für schlechte Sänger. Beim Vorsingen für "Deutschland sucht den Superstar" wären beide durchgefallen, sagte Bohlen der Zeitschrift "TV Spielfilm". Der "Superstar"-Juror weiter: "Die haben Charisma, aber keine überragende Stimme." Der Einzige, der in Deutschland wirklich klasse singe, sei Xavier Naidoo, sagte der Hit-Produzent.<<
      Potsdamer Neueste Nachrichten, 11.2.2003

      Ist auch schon wieder so lange her…

    4. Freiherr von Lüderitz an

      Ja, man lernt immer neu dazu. Ein dazu ergänzendes Beispiel aus Italien. Es wurden ca 140 Strafanzeigen bei allen Staatsanwälten in größeren Städten Italiens gegen Mario Draghi und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens erstattet. Dadurch erreicht man, dass nicht alle 140 Staatsanwälte bestochen werden können, weil das auffliegen würde. Es wird also immer welche geben, bei denen die Anzeigen mit Erfolg bearbeitet werden. Es reicht ja schon, wenn eine durch das korrupte Netz hindurchkommt.
      Sollte man bei uns auch mal so machen.

    5. Solange es keine Gewalt gibt, ist der Staat immer in der Defensive, Er versucht zwar eine Gefährdungslage durch Corona zu konstruieren, aber solange andere Demos und Großveranstaltungen erlaubt werden, ist das Argument eine erkennbare Ausrede. Provokateure müssen sofort isoliert werden und niemand darf sich auf sie einlassen. Kurz gesagt, wer Gewalt einsetzt, ist kein Querdenker, halte die andere Wange hin.

    6. Ihr Sophie Scholl-Verehrer gehört halt zum System. Der ebenfalls linke Berliner Senat erkennt das und behandelt euch dementsprechend sanft. Gleiche Kappen, gleiche Brüder.

    7. Und eines bleibt festzustellen: Die organisierte Polizeigewalt, von der es allein vom Wochenende zahlreiche Belegvideos gibt, ist nichts weniger als STAATSTERRORISMUS. Die uniformierten Banden mit ihren Schwarzhelmen sind Verbrecherbanden, die warten schon auf den Mordbefehl. Gerade die Bereitschaftspolizei als ein Haufen Krimineller hat keinerlei Respekt mehr vom Bürger zu erwarten. Es hat seine Berechtigung, wenn ihnen entgegengesungen wird:
      OHNE HELM UND KNÜPPEL SEID IHR NICHTS!

      https://m.youtube.com/watch?v=kAU8FnOvwq0

      Was für ehrlose Gestalten, Schläger ohne Verstand und jegliches Gewissen, das ist die Merkelpolizei, die zugleich vor Araberbanden feige weglaufen wie die Hasen!

      • thomas friedenseiche an

        "die zugleich vor Araberbanden feige weglaufen wie die Hasen!"

        so sieht es aus
        die drogendealer im park freuen sich wenn sie die staatsmacht sehen
        die grüßt die sogar noch ganz freundlich

      • Schnitzeljagd hat nichts mit Schweinefleisch zu tun. Das kommt von Papierschnitzel, die die gejagten den Jägern in einer spielerischen Jagt als Spur hinterlassen.

      • Querdenker der echte an

        Bitte. Geht mit den Polizisten nicht so hart ins Gericht. Sie sind NICHTS anderes wie die meisten von uns: Sklaven des Systems! Weshalb? Wer ist wirklich frei?? Das fängt mit der monatlichen Miete an. Dicht gefolgt von dem täglichen Essen. Dann kommt ein Kredit bei der Bank, Und so weiter und sofort. Wo kommt der Euro für alle Mühsal dieses Lebens als Sklave her? Vom Arbeitgeber. Und in immer größerem Umfang vom Staat! Wer ist der Staat: Wir alle. Und da fängt das Elend an. Alle, na ja nicht alle! Ihr wisst schon, die Steuerbefreiten die Rentenbeitragsbefreiten gehören nicht zum einzahlendem Volk (Staat). Sie haben das Privileg sich selbst von unbequemen Lasten der Regierenden, (also von sich selbst) zu befreien. Wie schön! Alle anderen sind und bleiben Sklaven dieses Systems!!
        Freilich kann man von den Polizisten verlangen das sie sich gegen ihre Obrigkeit stellen. Aber wer dreht sich schon selbst seinen Geldhahn zu??
        Schlussfolgerung: Es kann nur die jeweilige Regierung sein die ihre Untergebenen in absoluter Abhängigkeit hält. Und wie Derzeit obendrein in fast völliger Rechtlosigkeit!

    8. Im ÖRR – genauer beim RBB – wurde gestern die Demonstration als Schnitzeljagd mit der Polizei bezeichnet. Eine Schnitzeljagd (der Begriff ist ja nun nicht gerade vegan!), zu der diese rechtslastigen Querdenker in großen Teilen nur noch kämen, um hier Spiel, Spaß und Überraschung zu erleben. (Wobei diese zudem gar nicht aus der Hauptstadt der DDR kämen bzw. gekommen waren.) Trotzdem wurden Berliner POL-Kräfte (nicht zu verwechseln mit "ORTS-Kräften") aus den Reihen der ungeimpften Demokratiefeinde heraus immer wieder derart aggressiv attackiert, so daß schließlich fünf Polizisten leicht verletzt auf der Strecke blieben. Insider-Angaben zufolge handelte es sich dabei um zwei eingerissene Fingernägel und ähnlich schwere Verletzungen, welche bei zwei Beamt*_Innen+ wiederum zu mittelschweren Traumata führten. Sowohl alle aufrechten Demokraten, zudem der Journalienverband, das ND, die Omas-gegen-Rechts Charlottenburg und auch die Antifa Prenzlberg wünschen schnelle Genesung und gute Besserung …

      • jeder hasst die Antifa an

        Eine gute und richtige Oma ist nicht gegen Rääächts, das sind meist nur alte frustrierte grüne Schabracken.

        • Was so eine richtige Oma ist,
          die fährt im Hühnerstall Motorrad.
          Die alte Umweltsau …

      • thomas friedenseiche an

        tja
        dann muss auf der polizeischule demnächst fingernägelkunde unterrichtet werden
        merkel schafft das

      • >Eine Schnitzeljagd (der Begriff ist ja nun nicht gerade vegan!)<

        Das Wort Schnitzel hat nicht immer was mit Fleisch zutun !
        ;-)

        • Stimmt. Wenn das Schnitzel von der Wühlenmalder Rühle kommen sollte, ist ein Fleischanteil inzwischen sogar eher unwahrscheinlich … es sind schon ulkige Zeiten.

          PS: Meine Holde macht heute zum Abendbrot Makkaroni mit Jägerschnitzel – also ohne Pilze, der eingeweihte Esser weiß Bescheid. Das wird lecker werden!

        • Erratum:

          Uns ist leider ein kleiner Lapsus unterlaufen,
          den wir hiermit korrigiert wissen wollen.
          Es muß natürlich "Wühlenmalder Rüge" heißen.

          Wir bitten unsere Leser um Nachsicht.

    9. heidi heidegger an

      hehe, u said Späher.."Für mögliche Polizeisperren sind Späher mit Elektrorollern unterwegs, .."

      Aber sprechen wir kurz über ditt dirty tricks, der kasernierten (Bereitschafts)Polizei der end50er (KPD-Vabot und Ostermärsche) damals..wurde noch 20mal in die Nieren geboxt und der Azzt fand (oft) nix Polizeibelastendes, aber ditt Symptome/Spätfolgen! -> olàlà

      • jeder hasst die Antifa an

        Ich dachte immer die Späher reiten auf Ziegen und nicht mit dem Elektroroller,die Ziegen können mit ihren Hörnern die Polizeisperren beiseite schieben.olala hihi

        • heidi heidegger an

          beiseite schieben?? die können theoretisch wie ein wilder Keiler ditt Aorten (Arteriæ Fermoralis) an ditt Oberschenkelzz eröffnään, falls ditt Robocop nicht bis zum Suspensorium (hihi) geschützt ist, hah!

      • heidi heidegger an

        OT:

        ditt titanic ist ganz schön frisch mit uns’ Soki – er wollte tiktoken aber sein echter Benutzername war schon vergeben (²heidi kaufte fast alles auf, hihi), also blieb ihm nur @klausklausiii und @.miiiniiischnuff. und: Der alte @sookraatees__philo.king

        lel

        ²Ich bin heidi (gefühlte 15). Und wenn ich an die Zukunft denke, da wird mir schon manchmal angst und bange, klar. Deswegen sage ich auch allen, sie sollen vernünftig wählen. Nämlich FDP. Ich habe echt keinen Bock, später in meiner Eigentumswohnung zu sitzen und mit meinem hart ererbten Geld die Lastenräder irgendwelcher Hippies querzufinanzieren. Und nie und nimmer fahr ich so ein Teil. ämm

        • "²Ich bin heidi (gefühlte 15). Und wenn ich an die Zukunft denke, da wird mir schon manchmal angst und bange, klar. "

          Aber wieso denn? Mit (gefühlten) 15 Jahren … hat man doch sein ganzes Leben noch vor sich!?

        • HERBERT WEISS an

          Heidi, wir haben hier im südwestlichen Teil des Berliner Speckgürtels leider keine Eigentumswohnung und auch kein Spießerhüttchen. Wenn man den Run ins Betongold beobachtet, kann einem schon echt mulmig werden.

          Das eigentliche Problem sind ohnehin die großen Absahner. Hatte vorhin mal auf gmx.net was über das Landgrabbing im Osten Deutschlands gelesen. Hinzu kommt die ganze Corona-Narretei.

          So ein Lastenrad ist ja nicht verkehrt. jedenfalls sinnvoller als wenn man die ganze Knete für die E-Autos verpulvert.

        • heidi heidegger an

          servus, Otto, Herbert: ein echter Mann wird nie älter innerlich als 14 und bleibt also Sean Connery als James Bond quasi, hihi..lecker Speck um Berlin? Tiroler Speck? sollte mann immer im Brotbeutel haben, nein, ein lecker Schrebergärtlein (illegal ausgebaut, hähä) isch auch wichtich..Grüßle an beide!

        • @ HERBERT WEISS

          Landgrabbing im Osten Deutschlands?!
          Schweinerei!! – Kalininberg bleibt Königsgrad!

    10. Da war sogar ein Polizist aus NRW dabei unter den sogenannten „Querdenkern“, er trug seine Uniform und ein Schild „beim Faschismus mach ich nicht mit“!
      Guter Mann, der Charakter zeigt in Zeiten wie diesen. Davon braucht es mehr.

      • thomas friedenseiche an

        nicht guter mann
        sehr guter mann
        hoffe der bleibt von ärger verschont
        und findet nachahmer unter den staatsbediensteten

        amen

      • Der wurde von den Genossen Geisels mit verhaftet war in diversen Telegramm-Gruppen zu lesen. Die Einsatzleiter und Polizeipräsidenten sind die schlimmsten Verbrecher vieler Städte. Und der Fisch stinkt vom Kopf nach Verwesung: Barbara Slowik

      • Na ja, antifascistisches Geschmeiß müßte sich jede Bewegung zur Rettung Deutschlands zuerst zur Brust nehmen,aber gründlich. Habt halt Glück, daß ihr es nur mit dem verkackten Berliner Senat zu tun habt, der euch mit Glace`-Handschuhen anfasst.

      • "er trug seine Uniform und ein Schild „beim Faschismus mach ich nicht mit“!"

        Das wird ihm dann jetzt wohl den Verlust seiner Pensionsansprüche einbringen … – und ‘davon brauchen wir (also) mehr’, ja? Na … da würd ich lieber nicht auf allzu großen Zulauf wetten …