Die Krise wird in den kommenden Monaten voll beim Bürger ankommen und viele Bürger in existentielle Not stürzen. Bürger gegen grüne Great Reset-Politik: COMPACT 9/2022 mit dem Titelthema „Heißer Herbst – Warum die Regierung Angst vor dem Volk hat“: Das komplette Inhaltsverzeichnis und die schnelle Bestellmöglichkeit gibt es hier.

    Viele Menschen in Deutschland werden in der kommenden Zeit in die Armut stürzen. So prognostiziert die Wirtschaftsauskunftei Creditreform gegenüber der Wochenendausgabe des Handelsblatt, dass die Zahl der Privatinsolvenzen stark in die Höhe schnellen wird.

    „Leben wird auf breiter Front teurer“

    Der Leiter der Creditreform-Wirtschaftsforschung, Patrik-Ludwig Hantzsch, äußerte:

    „Die Zusatzbelastungen sind jetzt schon gravierend. Das Leben wird auf breiter Front teurer. Teilweise wird das auch zu einem Anstieg der Privatinsolvenzen führen.“

    Ungemach signalisiert auch der GfK-Konsumklimaindex. Er signalisiert für den September einen starken Rückgang um 5,6 Punkte auf minus 36,5 Punkte. Damit fällt er nicht nur zum dritten Mal in Folge, sondern markiert auch ein neues Allzeittief von minus 36,5 Punkten. Ein schlechterer Wert wurde seit der Einführung des Index im Jahr 1991 noch nie gemessen.

    „Furcht vor höheren Energiekosten“

    Insbesondere die Sparneigung der Verbraucher machte einen drastischen Sprung nach oben und erreichte den höchsten Wert seit Juli 2011. Sie legte um 17,6 Punkte auf 3,5 Punkte zu. Der GfK-Forscher Rolf Bürkl äußerte dazu:

    „Die Furcht vor deutlich höheren Energiekosten in den kommenden Monaten zwingt viele Haushalte zur Vorsorge und dazu, Geld für zukünftige Energierechnungen auf die Seite zu legen.“

    Die Anschaffungsneigung ging den siebten Monat in Folge zurück und erreichte den tiefsten Wert seit den Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise im Oktober 2008. Bürkl prognostiziert, dass dieser Wert noch weiter sinken kann, „wenn in der anstehenden Heizperiode das Angebot an Brennstoffen, vor allem an Gas, unzureichend ist.“

    „Nicht alarmieren“

    Deutschland befindet sich also auf dem Weg in eine schwere Rezession. Der sächsische Innenminister Armin Schuster (CDU) sieht die Lage aber noch sehr entspannt. Gegenüber dem ZDF äußerte er:

    „Je stärker die Menschen entlastet werden – vor allem Bedürftige – und je besser wir kommunizieren, desto weniger Protest wird es auf der Straße geben. Darauf sollten wir uns konzentrieren und nicht alarmieren.“

    Bleibt nur zu hoffen, dass sich das Volk diesmal nicht von den Regierenden in den Schlaf wiegen lässt, sondern ent- und geschlossen Widerstand auf der Straße gegen die Verarmungspolitik der Regierung leisten wird.

    Bürger gegen grüne Great Reset-Politik: COMPACT 9/2022 mit dem Titelthema „Heißer Herbst – Warum die Regierung Angst vor dem Volk hat“: Das komplette Inhaltsverzeichnis und die schnelle Bestellmöglichkeit gibt es hier.

    41 Kommentare

    1. Guten Tag,

      die Inflation im Euroraum beträgt im Juli 2022 gegenüber dem Vorjahr 8,9 %. Gleichzeitig liegt die Einlagefazilität der EZB bei 0,0 % und der Hauptrefinanzierungssatz bei 0,5 %. Die Europäische Zentralbank (EZB) bleibt also weiterhin untätig und unternimmt nichts gegen die galoppierende Inflation. Die Bürger der „westlichen Wertegemeinschaft“ werden ab jetzt jedes Jahr massive Wohlstands- und Kaufkraftverluste erleiden.

      An den Anleihemärkten steigen die Renditen. Die Rendite deutscher 10-jähriger Staatsanleihen ist auf 1,5 % geklettert bzw. die Kurse der Anleihen entsprechend gesunken. Die Zeiten, in denen die Politiker einen Staat kostenlos in die Überschuldung führen konnten oder durch negative Zinsen dafür auch noch belohnt wurden, sind nun endgültig vorbei. Auch die Bundesrepublik wird 2022 für ihre Schulden mindestens 20 Mrd. EURO Zinsen zahlen müssen. Gleichzeitig endet mit den steigenden Zinsen der Immobilien-Boom und die Aktien-Hausse.

      Bei aktuell 9 % Inflation wird sich die Kaufkraft von Renten, Löhnen und anderen Transferleistungen innerhalb von 72/9 = 8 Jahren halbieren. Wer also heute mit 67 in Rente geht, wird bereits mit 75 Jahren mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in Armut leben.

      Meine Prognose – die EU und das EURO-Währungssystem wird es in wenigen Jahren in der heutigen Form nicht mehr geben.

      Viele Grüsse,

      HvH

    2. Der kriegsgeilste Staat seit 1950 sind die USA. Wo bleiben die Sanktionen dagegen?

      In den USA gibt es auch Nationalisten, die sich nicht in fremde Angelegenheiten einmischen und nicht Kriegssteuern zahlen wollen. Diese friedliebenden Nationlisten (Republicans, Libertarians, einzelne Sekten) gilt es zu stärken.
      Tendenziell gilt wohl: national = Frieden, international = Krieg.

      • Wernherr von Holtenstein an

        Wieso erst seit 1950? Zählen bspw. Indianerabschlachten, Bürgerkriege und Seine-Nachbarn-Überfallen nicht mit?

        Hier eine Auflistung der US-"Scharmützel" bis 1950:

        1775-1783 Revolutionskrieg gegen Großbritannien
        1775-1776 Kanada
        1798-1800 Seekrieg mit Frankreich (ohne Kriegserklärung)
        1801-1805 Tripolis, Erster Berberkrieg
        1806 Mexiko (Spanisches Gebiet)
        1806-1810 Golf von Mexiko
        1810 West-Florida (Spanisches Gebiet)
        1812 Besetzung der Insel Melia (Spanisches Gebiet)
        1812-1815 Großbritannien (Kriegserklärung erfolgt)
        1812-1815 Kanada
        1813 West-Florida (Spanisches Gebiet)
        1813-1814 Marquesas-Inseln
        1814 Spanisch-Florida
        1814-1825 Kariben
        1815 Algier, Zweiter Berberkrieg
        1815 Tripolis
        1816 Spanisch-Florida, Erster Seminolenkrieg
        1817 Insel Amelia (Spanisches Gebiet)
        1818 Oregon
        1820-1823 Afrika (Bekämpfung des Sklavenhandels)
        1822 Kuba
        1823 Kuba
        1824 Kuba
        1824 Puerto Rico (Spanisches Gebiet)
        1825 Kuba
        1827 Griechenland
        1831-1832 Falkland-Inseln
        1832 Sumatra
        1833 Argentinien
        1835-1936 Peru
        1836 Mexiko
        1838-1839 Sumatra
        1840 Fidschi-Inseln
        1841 Samoa
        1841 Drummond-Inseln, Kingsmillgruppe
        1842 Mexiko
        1843 Afrika
        1844 Mexiko
        1846-1848 Mexiko
        1849 Smyrna

        (es geht weiter)

        • Wernherr von Holtenstein an

          (und weiter geht’s)

          1851 Türkei
          1851 Johanna-Insel (östlich von Afrika)
          1852-1853 Argentinien
          1853 Nicaragua
          1853-1854 Riukio- und Bonin-Inseln (Japan)
          1854 China
          1854 Nicaragua
          1855 China
          1855 Fidschi-Inseln
          1855 Uruguay
          1856 Panama, Republik von Neu Granada
          1856 China
          1857 Nicaragua
          1858 Uruguay
          1858 Fidschi-Inseln
          1858-1859 Türkei
          1859 Paraguay
          1859 Mexiko
          1859 China
          1860 Angola, Portugisisch-Westafrika
          1860 Kolumbien, Golf von Panama
          1863 Japan
          1864 Japan
          1864 Japan (zweiter Krieg in 1864)
          1865 Panama
          1866 Mexiko
          1866 China
          1867 Insel Formosa
          1868 Japan
          1868 Uruguay
          1868 Kolumbien
          1870 Mexiko
          1870 Hawaiische Inseln
          1871 Korea
          1973 Kolumbien
          1873 Mexiko
          1874 Hawaiische Inseln
          1876 Mexiko
          1882 Ägypten
          1885 Panama (Colon)
          1888 Korea
          1889-1889 Samoa
          1888 Haiti
          1889 Hawaiische Inseln
          1890 Argentinien
          1891 Haiti
          1891 Beringmeer
          1891 Chile
          1893 Hawaii
          1894 Brasilien
          1894 Nicaragua
          1894-1896 Korea
          1894-1895 China
          1894-1895 China
          1895 Kolumbien
          1896 Nicaragua
          1898-1899 China
          1898 Nicaragua
          1898 Amerikanisch-Spanischer Krieg
          1899 Samoa
          1899-1901 Philippinen

          (und es geht noch weiter)

        • Wernherr von Holtenstein an

          1900 China
          1901 Kolumbien
          1902 Kolumbien
          1902 Kolumbien (zweiter Krieg in 1902)
          1903 Honduras
          1903 Dominikanische Republik
          1903 Syrien
          1903-1914 Panama
          1904 Dominikanische Republik
          1904-1905 Korea
          1904 Tanger, Marokko
          1904 Panama
          1904-1905 Korea
          1906-1909 Kuba
          1907 Honduras
          1910 Nicaragua
          1911 Honduras
          1911 China
          1912 Honduras
          1912 Panama
          1912 Kuba
          1912 China
          1912 Türkei
          1912-1925 Nicaragua
          1912-1941 China
          1913 Mexiko
          1914 Haiti
          1914 Dominikanische Republik
          1914-1917 Mexiko
          1915-1934 Haiti
          1917-1918 Erster Weltkrieg
          1917-1922 Kuba
          1918-1919 Mexiko
          1918-1920 Panama
          1918-1920 Sowjetunion
          1919 Honduras

        • Wernherr von Holtenstein an

          1920-1922 Rußland (Sibirien)
          1920 China
          1920 Guatemala
          1921 Panama-Costa Rica
          1922 Türkei
          1924 Honduras
          1924 China
          1925 China
          1925 Honduras
          1925 Panama
          1926-1933 Nicaragua
          1926 China
          1927 China
          1933 Kuba
          1940 Neufundland, Bermuda, St. Lucia, Bahamas, Jamaika, Antigua, Trinidad, Britisch Guayana
          1941 Grönland [Dänisches Hoheitsgebiet]
          1941 Niederlande (Niederländisch-Guayana)
          1941 Island
          1941 Deutsches Reich [Attacken auf deutsche Schiffe]
          1941 US-Eintritt in den Zweiten Weltkrieg
          1941-1945 Deutschland, Italien, Japan
          1942 Labrador
          1945-1960 China (CIA-Operation)
          1946-1947 Italien (CIA-Operation)
          1947-1955 Griechenland (CIA-Operation)
          1945-1955 Philippinen (CIA-Operation)
          (1950-1953 Koreakrieg – nur wegen der Reihenfolge)
          1949-1953 Albanien (CIA-Operation)

          Aber Rußland ist per se aggressiv und wir Deutschen haben ein "Krieger-Gen", so kann’s gehen …

        • Danke für die ausführliche Liste. Haben Sie die Daten selbst zusammengetragen oder könnten Sie ggf. noch eine Quelle angeben.

          Grüsse, HvH

    3. Wir als Volk sind immer als erste die leitragenden in unserem Weltspenderland, durch die ganzen etablierten Politiker die fremden Interessen von Übersee dienen. Dieses große Land in Übersee trägt den Namen USA und hat mit der EU seinen Tentakel im alten Europa, die NATO bildet der bewaffnete Arm. Für diese beide Blausternchen-Stützen müssen wir das Deutsche Volk die ganzen Almosen erbringen und da ist ja klar das bei uns alles teurer wird. Alles was nach 1945 ist müssen wir bis in alle Ewigkeit gut machen, obwohl viele von uns da nicht einmal geboren waren. Bei allen Konflikten in der Welt dürfen wir immer fast alle Flüchtlinge nur vorübergehend aufnehmen, aber Pustekuchen es ist wie bei den Gastarbeitern, Passgeburten und Wirtschaftsflüchtlingen die für immer bleiben. Wir haben in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Frankfurt M. und Stuttgart Parallelgesellschaften wo ganze Viertel fast schon Kalifate bilden und Vaterstaat keinen Einfluss mehr hat auf unserem Boden. Es ist alles von unserem Machthabern so gewollt die schon im Kindesalter den Traum einer bunten Welt hatten. Die ganzen Wähler die diese antideutschen und linksliberalen Volkstreter wählten und noch wählen, wachen erst aus ihrem Dornröschenschlaf auf wenn es zu spät ist. mfg

      • Hinzufügung: natürlich wird das erwachen leider immer noch die bittere Realität sein mit Sozialen Unruhen. Da wird es schon heiß hergehen in dem in erster Linie das Lieblingskind Nr.1 das Auto dran glauben muss mit einem Gratisfeuerfestigkeitstest durch tolerante Tuntifakids. Als nächstes werden Läden unfreiwillig alles kostenlos verschenken, man nennt es schlicht und einfach Plünderung. Feministische Frauenpower wird wahrscheinlich out sein, wenn in manchen Großstadtvierteln die Scharia sie ablöst und so mit aktuell modern ist. Falsche Humanität& Toleranz die immer die Medienmafia gepredigt hat wird für manch einen überraschend die Faust von Bud Spencer& Max Schmeling in einem sein. Aber es wurde ja genug gewarnt. mfg

    4. Das ist doch Teil des Plans. Erst wenn wir uns nichts mehr leisten können, bzw. nichts mehr besitzen werden, werden wir glücklich sein.
      Die große Transformation läuft auf Hochtouren. Andere nennen es "Zeitenwende", wieder andere den "Great Reset".
      Die Zukunft wird rosig – für die Eliten.

      • Wernherr von Holtenstein an

        @ DeSoon: "Die Zukunft wird rosig – für die Eliten."

        Manchmal frage ich mich allerdings – so in stillen Stunden -, ob der Klausi Schwab oder gar der Billy-Boy Gates und der Jeffy Bezos und der Marcy Zuckerbergy – um nur mal die "Sichtbaren" zu nennen – dann auch soviel besitzen wie ich? Also, wenn die genannten Herren (wo sind hierbei eigentlich die Quoten-Damen?!) ihre Reichtümer so über die gesamte Welt verteilen – "besitzen" ich und die anderen Ewiglichglücklichen dann gar mehr als vorher? ("Besitzen" ist hier natürlich lediglich gemeint als "nutzen dürfen", als "zur Verfügung haben.) Es heißt doch immer, daß die drei Prozent Superreiche insgesamt mehr besitzen, als der Rest der Menschheit zusammen. Mannomann, wenn man das aufteilte … das hätte sich der olle Marx nicht zu traumen gewagt! Ob’s der Herr Schwab so gemeint hat, daß wir bald alle glücklich sein werden?!

        Und wenn sich dann noch die Weltbevölkerung so auf die angestrebten 500 Millionen Menschen einpegelt – ja, Herrgottsakra! – dann wird’s für den einzelnen Überlebenden ja auch immer mehr. Das potenziert sich ja sozusagen. Dann sind wir quasi alle Millionäre!! – Klaus Schwab, komm in die Puschen …

        Habe die Ehre.

    5. Mal bisschen ökonomisches Fleisch an den Knochen:

      Nur weil etwas teurer wird, ist das noch lange keine Inflation.
      Der Preis entsteht (meist) durch den Wechselseitigen Mechanismus "Angebot-Nachfrage".

      Das Charakteristikum einer Inflation ist es, daß das Geld an Wert verliert, da die Geldmenge (M3) im Mißverhältnis zum Güterangebot steigt. Sprich, alle Güter sind in ausreichender Menge vorhanden, es wird aber immer mehr und noch mehr Geld gedruckt (das schließt auch Dinge wie Staatsanleihen, Bürgschaften etc. mit ein).

      Es gab ja genügend Meldungen aus dem europäischen Ausland, welche zeigten, daß Mehl, Nudeln, Öl etc. nie knapp waren. Trotzdem explodierten die Preise.
      Genauso läuft’s beim Gas. Davon ist mehr als genug zu günstigen Preisen erhältlich – nur man, genauer der Staat, will es nicht. Sprich, auch in diesem Fall ist der Angebot-Nachfrage-Mechanismus NICHT Ursache des Preisanstiegs.

      Dazu schaue man sich auch mal die Kurse von Dollar und Euro in Bezug auf andere Währungen wie Remimbi, Rupie, …an. Beide sehen ihrem Ende entgegen .

      P.s. der Euro ist eine de facto Fremdwährung für alle €-Staaten und quasi eine US-Dollartochter.

      • Amerika First an

        schon klar walter, putin ist der einzige der sein gas möglichst billig an alle welt anbieten will. nur dafür lebt er, nur dafür kämpft er. eigentlich wollten die sowjet-russen nie etwas anders sein als billiglieferanten ihres klassenfeindes.
        nur wir hier, die dummen und bösen, lassen ihn einfach nicht. :-(

        • @AF
          "putin ist der einzige der sein gas möglichst billig an alle welt anbieten will".
          Durch ständiges Wiederholen werden ihre Scheinargumente nicht besser.
          Aber Gas würde günstiger wenn endlich Nordstream 2 geöffnet wird. Das ist Fakt.
          Mit Fakten haben Sie es allerdings nicht so.

        • @AF:

          Nein, ja nee – hab ich nie so gesagt, s aber auch egal.

          Mal was anderes:

          Ich sagte vor geraumer Zeit, ich würde mich langsam auf "Sie einschießen"…
          Mal ehrlich; Sie geben mir eine Steilvorlage nach der anderen und ich unterstelle Ihnen, daß dies Absicht und nicht Unwissen resp. Ideologie ist.
          Denn wenn dem so wäre, hätten Sie sogar mit dem Atmen Probleme.

          Also: Weshalb in Herrgottsnamen widerlegen Sie mich nicht mit Argumenten, Fakten, Beispielen oder nehmen meine Argumentationskette auseinander??? Warum nicht?!

          Ich weiß, die Zeichenbegrenzung läßt einen ausgewachsenen Diskurs nicht zu, aber wenigstens paar Ansatzpunkte lassen sich doch darlegen…

          Ich weiß auch, daß ich – sagen wir – im Ton grenzwertig werden kann…oft…
          Aber ich kenn Sie nicht , sprich persönlicher Groll meinerseits kann’s nicht sein.

          Ich versteh’s nicht, versteh’ Sie nicht – echt nicht.

      • Wernherr von Holtenstein an

        @ Walter

        Sie wissen aber schon, was eine "künstliche Verknappung" ist?!
        Und was Kapitalismus ist und wie der funktioniert, wissen Sie doch auch, oder?

        Das Mehl, welches jetzt teurer wurde, ist doch noch die Ernte vom letzten Jahr. Da wurde aber nicht weniger geerntet. Da hatte der Russenhitler die Urdemokratische Humanistenrepublik Ukraine noch gar nicht hinterrücks überfallen. Da standen die Schnitter noch friedlich auf den Feldern und fuhren die Ernten ein, bauten goldene Garben in die sonnendurchflutete Landschaft.

        Wer verknappte also das Mehl von der letzten Ernte – auf daß es uns nun teurer angepriesen sei? Waren’s die Müller? Oder waren’s die Bäcker? Fiel’s gar vom LKW, stahl es der Kraftfahrer? – Wer könnte es wohl gewesen sein?! – So viele Fragen und so wenig Mehl …

        Habe die Ehre.

    6. Amerika First an

      Ich hab die Lösung für alles.

      Wir brauchen nur Nordstream2 öffnen, dann fließen Milch und Honig.

      • @AF:

        Nein, aber günstiges Erdgas und Löhne in die Taschen von Arbeitnehmern, deren Unternehmen nicht infolge untragbarer Energiekosten schließen müssen.

        P.s.: auch Polemik will gelernt sein….offensichtlich bleiben Sie dieses Schuljahr sitzen, da Sie die 5 in diesem Fach weder mit Naturwissenschaften noch mit Deutsch ausgleichen können.

        • @Walter
          Der wiederholt die 3. Klasse auf der Sonderschule nun zum 3. Mal. Hoffnungslos.

      • Andor, der Zyniker an

        Milch und Honig wohl nicht, aber günstiges Gas aus dem Land der Russen. Dann braucht der an kognitiver Dissonanz Leidende nicht mehr frierend auf das teure Drecksgas der Amigos warten.
        P. S. : Die Erderhitzung fällt nächsten Winter aus, weil der Putin es so will.

      • Amerika First an

        jaja, putin kämpft für eure gasrechnung.
        in seiner nächsten volksansprache wird er seinen anhängernn erklären, warum er den westen so gerne weit unter den aktuellen weltmarktpreisen beliefern möchte, versprochen.

        • @AF
          Und Sie kämpfen hier mit Ihrer Putin-Phopie auf verlorenem Posten.
          Sie schreiben nur noch Stuss. Kostprobe: "er (Putin) den westen so gerne weit unter den aktuellen weltmarktpreisen beliefern möchte§,

        • Andor, der Zyniker an

          Das wird nichts nützen. Amerika First will teures Amigas.

          Deutsche Gasspeicher sind zu 80% mit Russengas gefüllt,
          obwohl Putin unter Weltmarktpreis verkauft, wie AF betont.
          Vorgestern palaverte AF noch, dass der pöse Putin die Gaspreise
          in die Höhe treibt.
          Wie geht das denn? Was ist denn nun richtig?

          Wie wäre es, wenn AF seinen Lesern einmal erklären würde,
          was er mit seinem ständig sich selbst widersprechendem
          Geschwurbel und Gesülze eigentlich sagen möchte.

          Offensichtlich weiß er es selbst nicht, was aber typisch ist
          bei Leuten die in kognitiven Dissonanz gefangen sind.

          AF war schon richtig scharf drauf gegen Putin frieren zu dürfen
          und nun das. Putin heizt dem AF ordentlich ein, mit billigem Gas.
          Wieder eine Verschärfung der kognitiven Dissonanz.
          Schöne Grüße an Überläufer, Leonidas und Prawda.

        • Wernherr von Holtenstein an

          @ Andor, der Zyniker: "Amerika First will teures Amigas."

          Muß es nicht heißen: "Amerika First will teure Amigas"?

          ;) Habe die Ehre

    7. Friedenseiche an

      Deutschland das Armenhaus Europas

      Wie die Lords es verkündeten 1991 in Brüssel

      Dann stört auch ein Benzinpreis von 10 Euro nicht
      Die Reichen haben die Straße wieder für sich

      Shalom heißt Frieden

      • Und dann sollte man in der EU mal bei allen anderen Regierung nachfragen, ob sie uns helfen würden?

        • Friedenseiche an

          Die Antwort würde ungefähr so lauten:

          Scheiß auf Deutschland, die sollen verrecken.
          Dass dann die germoney-quelle versiegt dazu braucht es Verstand ;-)

          Heil EU Heil Euro Heil gerMONEY

      • Winston Smith an

        "Shalom heißt Frieden"

        Krieg ist Frieden
        Freiheit ist Sklaverei
        Unwissenheit ist Stärk
        2 + 2 = 5

        • @Winston Smith
          Und Olaf Scholz ist ein ein Ehrenmann, der nur das Wohl des deutschen Volkes im Sinn hat.

    8. Wenn unsere Wirtschaft dann zusammen bricht bin ich mal gespannt ob und wie unserer deutschfeindliches Regime die jährlichen Milliarden Euro Schenkungen ins Ausland und die Irren Kosten der millionenfachen Wirtschaftsmigranten bewerkstelligen will….
      Rente ab 75 ?
      Umsatzsteuer 25 oder 30% ?
      Denen traue ich alles zu. Kotz.

      • Es werden schon seit x Jahren Gelder , von den deutschen Politiker, aus den "Sozialsystemen" entwendet!
        Hier gibt es absolut keine Kontrolle, denn diese Einrichtungen sind viel zu kompliziert gemacht! Und noch Eines für den Michel, Reparationszahlungen und Kriegskosten wurden scvhon immer durch die Sozialsysteme finanziert!

    9. Zitat:"…„Je stärker die Menschen entlastet werden – vor allem Bedürftige – und je besser wir kommunizieren, desto weniger Protest wird es auf der Straße geben. Darauf sollten wir uns konzentrieren und nicht alarmieren.“"

      Von Entlastung – gerade der Bedürftigen – ist seit Jahrzehnten absolut garnichts zu sehen.

      Konkretes Inflationsbeispiel:
      Angeboten im Lidl, Frühjahr 2020, 1.100g Spaghetti von Buitoni (also die Guten) zum Kilopreis von 1,07€ (Rabattaktion 55%).
      Freitag (vorgestern) ebenfalls Lidl und selbes Produkt: Kilopreis 1,69€ (Rabattaktion 45%).

      Das ergibt einen Preisansteig von rund 60% innert zweieinhalb Jahren.

      Braunkohlebriketts ausm Baumarkt, Herbst 2021: 4,60€ pro halben Zentner.
      Vorhin geschaut: 8,79€.

      Bestes Deutschland ever, man.

      • Wie genau wolltest du die Entlastung Bedürftiger finanzieren?
        Eigentlich sollte klar sein, dass beispielsweise die Erhöhung des Mindestlohns immer beim Endverbraucher ankommt. Die Bäckereifachverkäuferin bekommt 2 Eur mehr, dafür wird ihr Nudeleinkauf etwas teurer, weil die Nudelverkäuferin auch 2 Eur mehr haben möchte, die sie dann in höhere Brotpreise investiert, usw. ….Sozialismus halt.

        • @AF
          Vielleicht mit "Sondervermögen"? Davon gibt es schon einige im Bundeshaushalt.Z.B.100 Mrd. für die Bunte Wehr.
          Sind natürlich keine Vermögen, sondern Schulden. Aber wenn interessiert das schon.

        • @DeSoon,

          warum nervts du nicht an richtiger Stelle?
          Eure Fraktion, inkl. der blauen Weltretter, palabern seit Jahr und Tag, dass ihnen die Buntewehr/Polizei, etc. zu schlecht aufgestellt ist (zusammengespart, mimimi). Auch euer Kumpel Trump hat uns hier gerade erst 25 Mrd/Jahr Zusatzkohle für Rüstung aus dem Kreuz geleiert. Trotzdem feiert ihr den als euren Messias. Mir aber kommst du schräg von der Seite? Ich habe darin viel weniger Aktien als ihr rechten Aufrüstungspatrioten! Morgen dann Werbung für Wehrpflicht, so wie es sich für jeden reflektierten Trump-Fan und AFD-Wähler gehört.

          (kaum noch zum aushalten hier, kuckucksnest!)

      • Friedenseiche an

        Da geht noch was

        Meine Lidl Nudeln im Februar 0,75 Euro
        Jetzt 1,39 Euro
        Sonnenblumenöl statt 1,39 nun 3,99 Euro
        Usw
        Mein persönliches Preissteigerungen Niveau liegr bei Lidl bei 80% im Mittelwert

        Lidl lohnt sich ;-)

        Laut Filialleiter wird’s noch teuerer demnächst

        • Amerika First an

          nicht deine, denn du kriegst das vom steuerzahler spendiert.
          konntest du vorher viel wegsparen, hast du zuviel bekommen.

          (wenn sich der Geringverdiener beklagt ist das was völlig anderes!)

        • @AF
          Sie wirken verwirrt. Ihre Kommmentare entbehren jeder Substanz. Sie sind anscheinend nicht mehr in der Lage, einfachste Zusammenhänge zu erfassen. Ich bin Ihnen schräg von der Seite gekommen??? Ich habe lediglich auf ihre Frage nach der Finanzierung der Bürgerentlastung geantwortet.
          Trump hat uns 25 Mrd aus dem Kreuz geleiert? Der hat uns nur daran erinnert, dass wir unseren Verpflichtungen gegenüber der NATO, nämlich 2% des Haushalts für Rüstungsausgaben bereit zu stellen, nicht nachkommen.
          Über die Wehrpflicht habe ich hier noch nie ein Wort verloren. Trump als Messias gefeiert habe ich hier auch nicht.
          Irgendwas stimmt mit ihrer Wahrnehmung nicht.
          Und: Wenn Sie es (hier) nicht mehr aushalten, wechseln Sie zum Online-Forum der "Grünen Jugend".

        • desoon, bei andor in der taubenschachlehre gewesen?

          macht mal eure wehrpflicht mit der afd. zahlen höcke und weidel aus ihrem privatvermögen, versprochen und glückwunsch zu trumpf erinnerung, guter mann, du sowieso!

    10. Mit Inflation plündern, Kriegstreiben, Preistreiben, Millionen Menschen in den Kältetod treiben und den Not mildernden Klimawandel mit Steuergeld bremsen – Räuber und Mörder sind an der Macht.