Magdeburg: Kundgebung gegen den Lockdown – Übersicht über weitere Proteste, 3.000 in Stuttgart erwartet

30

Am vorletzten Apriltag hielt die AfD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt die bundesweit erste Kundgebung unter dem Motto „Shutdown, Maskenpflicht und Panikmache“ auf dem Domplatz in Magdeburg ab. Damit äußerte die Partei ihre Kritik an den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie.

Die Demonstration fand unter strengen Auflagen statt. Höchstens 50 Personen war es gestattet, in den abgesperrten Bühnenbereich zu gelangen. Der Großteil musste außerhalb des umzäunten Geländes bleiben.

AfD-Vizefraktionschef Ulrich Siegmund wies in seinem Redebeitrag auf die ökonomischen Folgen der Regierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit Covid-19 hin: „Der Shutdown hat fatale Auswirkungen auf unsere Wirtschaft.“ AfD-vorsitzende Martin Reichelt forderte: „Herr Haseloff, Frau Merkel, beenden Sie diesen Shutdown, so wie sie ihn beschlossen haben.“

Des Weiteren sprach der Landtagsabgeordnete Hans-Thomas Tillschneider zu den Versammelten. Zur Maskenpflicht fand er deutliche Worte: „Der Mundschutz vermittelt uns das Gefühl einer Bedrohung, er vermittelt uns das Gefühl, im Ausnahmezustand zu leben und soll die Menschen dazu bringen, dass sie Maßnahmen akzeptieren, die sie sonst nie akzeptiert hätten. (…) Dieser Mundschutz ist ein Maulkorb. Er nimmt uns das Gesicht und macht uns zu einer schweigenden Masse.“


Zwei Demonstranten zeigen Bill Gates die Rote Karte|Foto/Autor

Etwa 200 Teilnehmer hörten den Reden aufmerksam zu und klatschten lautstark Beifall. Einige Passanten trugen zudem T-Shirts, auf denen sie ihren Unmut über eine eventuelle Impfpflicht zum Ausdruck brachten. „Gib Gates keine Chance“ stand auf ihren Textilien. Auch auf den sogenannten Hygien-Demos in Berlin war dieser Slogan schon oft zu sehen.

In der sächsischen Provinz Pirna fand außerdem ein sogenannter Spaziergang statt, der sich gegen die restriktiven Verordnungen richtete. Nach uns vorliegenden Informationen sollen sich bis zu 1.000 Menschen daran beteiligt haben. Der erste Ausflug solcher Art hatte in der vergangenen Woche stattgefunden. Da waren es gerade einmal 150 Teilnehmer.


COMPACT will die Offensive gegen die Corona-Diktatur unterstützen und die Menschen mit Fakten zum Nachdenken bringen. Flankierend zu unserer Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ sind ab sofort für kleines Geld Flyer und Aufkleber verfügbar. Aufkleber A7: „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ – den Panikmachern eine(n) kleben! Überall in der Öffentlichkeit, wo es legal ist. Hier bestellen. (Abbildung links) Flyer A5, vier Seiten: „Warum sagen Sie nicht die Wahrheit, Frau Merkel? Wie wir unsere Freiheit, unsere Jobs und unsere Gesundheit verlieren. “ Mit Jürgen Elsässers Editorial „Was uns der Staat verschweigt“. (Abbildung rechts) Hier bestellen.

Am 1. Mai und am darauffolgenden Sonnabend sind von verschiedenen Initiativen Protestkundgebungen gegen die Corona-Diktatur geplant:

Für den 1. Mai und Samstag ruft die Initiative „Nicht ohne uns“ zur fünften Protestaktion am Rosa-Luxenburg-Platz in Berlin auf. Beginn ist 15:30 Uhr.

Die Initiatoren von „Nicht ohne uns“ haben zudem bekanntgegeben, dass sie am 1. Mai in Ravensburg (Baden-Württemberg) einen Spaziergang mit Zeitungsverteilung durchführen wollen. Treffpunkt: 15:30 Uhr am Marktplatz.

In Goslar soll es am 1. Mai ab 10:30 Uhr einen Autokorso geben. Aus den Pkw heraus will man dann Handzettel verteilen, auf denen Forderungen wie „Meinungsfreiheit statt Corona-Diktatur“ zu lesen sind. Startpunkt ist die Dörntener Straße 27.

Auch in Cottbus schließt man sich dem Protest an. Dort soll es mehrere kleine Veranstaltungen geben, die wahrscheinlich ab 15:30 Uhr im kleinen Abstand zueinander stattfinden.

Für den 2. Mai ist in Stuttgart eine Großveranstaltung geplant. Hier werden mindestens 3.000 Teilnehmer erwartet. Start ist 15:30 Uhr auf dem Cannstatter Wasen.

Über den Autor

Avatar

30 Kommentare

  1. Avatar

    Die Elite Uni Stanford lässt den Corona-Schwindel auffliegen.

    Forscher der US-Elite-Uni Stanford behaupten

    Corona ist nicht gefährlicher als eine Grippe!

    Wissenschaftler der Universität Stanford sehen die Corona-Sterberate nach einer grossen Antikörper-Studie viel niedriger als bisher angenommen. Doch die Erhebung hat Schwächen.

    Fabienne Kinzelmann

    Ist Corona doch nur so «harmlos» wie eine saisonale Grippe? Das behaupten Forscher der Elite-Uni Stanford in einer neuen Studie. Die Wissenschaftler wollten herausfinden, wie viele Menschen bereits mit dem Virus infiziert waren.

    Der grossangelegte Antikörper-Test im kalifornischen Santa Clara County (1,8 Millionen Einwohner) zeigte: Das Coronavirus ist viel verbreiteter als gedacht! Die Wissenschaftler fanden in der Region Antikörper bei 50 bis 85 Mal mehr Menschen als bisher angenommen. Das würde die Sterberate auf 0,12 bis 0,2 Prozent senken.

    -> www.blick.ch/news/ausland/forscher-der-us-elite-uni-stanford-behaupten-corona-ist-nicht-gefaehrlicher-als-eine-grippe-id15853465.html

    Noch schlimmer als der Lockdown wird die Zwangsimpfung mit einem ungetesteten Impfstoff.

    siehe hier
    -> www.ralf-kollinger.de/wp/wp-content/uploads/2014/01/Impfen-Spanische-Grippe-Eine-Jahrhundertl%C3%BCge.pdf

    Googelt mal -> Bill gates Bevölkerungsreduktion

    Dann wißt ihr, warum die Zwangsimpfung geplant ist.

  2. Avatar

    Leute, Leute..die AfD war während des Theaters nonexistent, nicht vorhanden, out of Order und jetzt nachdem das Kind komplett in den Brunnen gefallen ist, reißt Sie ausgerechnet die Klappe auf?
    Ist das so schwer zu kapieren oder zu verstehen?
    Wo sind denn eure Parteihelden abgeblieben? Wo sind sie hin, wo laufen sie denn? Ihr seid so manipulierbar, keiner von diesen AfD-Helden wird euch das Hinterteil retten, das könnt Ihr nur selbst.
    Nehmt Ihr euch noch selber ernst?

  3. Avatar

    Blödsinn sind solche Aktionen. Kommt mal wieder runter. Diese Hysterie der "Rechten" und "Konservativen" weil mal für eine begrenzte Zeit in einer Krisensituation die Grundrechte eingeschränkt werden ist für mich nicht nachvollziehbar. Voller Panik-Modus nach nur einem Monat. Das die Laber-AfD opportunistisch auf diesen Zug aufspringt war klar. Dabei würde diese in der gleichen Situation eben das auch genauso machen oder noch viel drastischer wie in Ungarn. Rational nachvollziehbar ist das alles nicht, was die "Patrioten" da für einen Aufstand machen. Also, Blödsinn solche Aktionen.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Mensch Manuela, neu hier?

      Welche "Krisensituation" meinst du? Die jährliche Influenzawelle?

  4. Avatar
    heidi heidegger am

    OT: *kicher* "Augenblicksversagen" beim kommentieren kann gegen Fahr- äh ²Forumsverbot sprechen. Also wanns ihr Forumsverbot habt (für Stunden oder 4 Wochen oder so) derrfts ihr nichtmal ein Mofa fahren = in einem Schrottforum wie bei ditt Cicero oder Ähnlichem schreiben, *muauauauhghgh*..HobbyVerkehrsAnwältin heidi berät euch gerne weiter 24/7 wie stets..LOL

    ² und leget gleich Widerspruch im Forum ein, wie uns‘ Soki lobenswerterweise es glgntl. macht. LOHL..wg. *besonderer Härte* unn datt 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      Entzug d. Forumserlaubnis ist was anderes, da dann derrfts ihr OT-stylie weiter schreiben/kommentieren (also quasi mitm Mofa gedrosselt sozusagään)..müsst ich aber erstmals äh nochmals dazu die Forumsregeln hermeneutisierään..*gacker*

  5. Avatar
    Der Deutsche lässt sich auch von Corona nicht unterkriegen am

    Blaue Mundschutzmasken mit AfD Logo überziehen und zusätzlich noch schwarzrotgoldene Fahne schwenken und die Links Grüne Sippe läuft nur noch mit knallroten Köpfen rum….

  6. Avatar

    Einen Vorschlag habe ich für die AfD.
    Alles unter dem Begriff "Beerdigung" anmelden!
    In NRW wurde auch nichts gegen eine Zigeuner Beerdigung getan, weil alle Polizisten sich in die Hose geschxx haben!

  7. Avatar
    Thomas Walde am

    Auf der B 96 soll am 1. Mai ab 10 Uhr eine Menschenkette von Zittau bis Stralsund entstehen. Der Versuch ist es wert.

  8. Avatar

    Morgen ist 1. Mai, Tag der Arbeit. Wenn es an der Arbeit was zu feiern gibt,warum arbeiten sie dann nicht? Los,kräftig in die Hände gespukt und ne Sonderschicht eingelegt! Für mich ist 1.Mai Tag des Angelns und Ich angle ja auch. Cioao!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Marxist ! -> Angeln und jagen wie im "Kapital" od. "Manifest" müsst ich nochmal nachschauen, hihi. Gebet Soki ein paar Ave Mariae vorsorglich am !. Mai undoder 50 Liegestütz als ein wenig Soki-Subbotnix quasi, hihi.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      @Spakko

      „Sechs Tage sollst du arbeiten, am siebten Tag sollst du ruhen“, heißt es im Alten Testament.

      Klingt so ziemlich nach göttlich verordneter "Arbeitssklaverei". Wer hat’s erfunden?

      Kapitalisten geben sich in aller Regel damit zufrieden, dass ihre Schäfchen nur 5 Tage arbeiten.

  9. Avatar

    Ja,ja, 3000 x 1,50 M Abstand rings um jeden Steigbügelhalter des Kapitals ergibt eine Fläche von? Mathematiker vor! Jedenfalls wird sich Eure Fraktion des Kapitals, die auf Verluste an ohnehin kaum noch verwendbarem Humankapital scheißt, früher oder später durchsetzen, Schon deshalb,weil die Polit-Marionetten der Plutokraten ja nichts lieber täten,als die Schleusen zu öffnen. Sie warten ja nur auf Druck von unten,um sich zu salvieren. Ihr "Bill-Gates"-Spinner macht schon mal die Avantgarde. Übrigens ist ja Billy die krasseste Sumpfblüte,die das Kapital hervorgebracht hat. Einen Zusammenhang könnt Ihr aber nicht erkennen,Gates ist samt Milliarden irgendwo vom Himmel gefallen,nicht?

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Sämtliche Mathematiker sind mit Coronastatistik beschäftigt. Zu viele Variable, das braucht Gehirnschmals.

      "1,50 M", was soll das sein? Meintest du 1,5m?
      Solche einfachen (Grundschulaufgaben) kriegste sicher selber hin. !Überschlagsmäßig! so um die 5.500 m2 (ca. 75mx75m).

  10. Avatar
    Peter Aschbacher am

    Die Corona-Maske hat heute die gleiche Funktion wie dazumal der "Judenstern": ÄCHTUNG und SCHULDZUWEISUNG. Die Schuldzuweisung wurde uns über 7 Jahrzehnte lang eingeimpft, die Ächtung ist virtuell, unsichtbar und hat die Form eines Virus. Das Ergebnis ist HASS, auf den der Tod folgen wird. So kehrt alles wieder, nur die Formen verändern sich.

    • Avatar

      > Die Corona-Maske hat heute die gleiche
      > Funktion wie dazumal der "Judenstern".

      Nun, wer als Jude den Stern nicht trug, lief Gefahr, standrechtlich erschossen zu werden. Wer als Mitglied der vulnerablen Bevölkerung (SeniorIn, vorerkrankt) eine Maske heute nicht trägt, handelt ebenso lebensmüde. Insofern stimmt die Analogie.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ PETER ASCHENBACHER

      Gut dass Sie den Kommentar geschrieben haben.
      Das mit dem "J…stern" ging mir auch schon durch
      den Kopf, verzichtete aber zu schreiben.
      Mein persönlicher Zensor schaltet solche provokanten
      Kommentare meinerseits meistens nicht frei oder
      löscht sie kurzfristig wieder. Manchmal erscheinen sie
      nach drei Tagen wieder, wenn keiner mehr die Seite liest.

      Liegt wahrscheinlich an der Form (des Zensors) oder an
      meinem Corona infizierten PC.

  11. Avatar

    Erst heute hatte so eine Regierungsschranze verkündet. daß es bis zur Aufnahme eines geregelten Schulbetriebs wie man ihn kennt 12-18 Monate dauern könnte! Das ist eine Abschaffung der Schulpflicht durch die Hintertür! Noch mehr ging das Bildungsniveau wohl nicht mehr zu ruinieren, außer man schafft es ganz ab! Und nun ist man so weit!
    Dabei dürfte inzwischen feststehen, daß Schulkinder von Corona eher nicht betroffen sind, kriegen allenfalls einen Schnupfen!
    Es ist sinnvoller Angehörigen des Lehrpersonals, bzw, der Verwaltung, die zu einer Risikogruppe gehören (mit Attest) freizustellen, sich von der Arbeit bei vollen Bezügen beurlauben zu lassen und temporäre Hilfskräfte einzustellen. Ähnlich der "Miekätzchen" nach dem Krieg.

    • Avatar

      Kleinhirnig,Schule mit Bildung gleichzusetzen. Nachdem man das Lesen gelernt hat,behindert Schule eher das Bilden,weil sie die Freude am Lernen tötet.Reiner zufall, daß es ihr bei mir nicht dauerhaft gelungen ist.

      • Avatar
        Andor, der Zyniker am

        @ SOKRATES

        Sehr guter Beitrag. Nur den letzten Satz
        bitte ich zu überdenken. Das war kein
        Zufall, sondern göttliche Vorhersehung.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Zum Glück sorgt man im Sozialismus grundsätzlich für die freie Entfaltung der Kinderhirne. In Nordkorea soll Hausunterricht groß im kommen sein. China und Co sind da auch ganz weit vorne.

        Ernsthaft mal, deine kognitiv dissonates Geschwurbel ist kaum noch auszuhalten. DU bist völlig Matsch im Kopf.

  12. Avatar
    Katzenvater am

    OT:
    Irgendwie lässt sich (bei mir) der Artikel über die Hisbollah nicht öffnen?!?!

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Dran bleiben mein Lieber. Dran bleiben. Ist mir aus 9000 km Entfernung ja auch gelungen.

  13. Avatar
    Vollstrecker am

    Ein Wettlauf gegen Angst und Massenhysterie.

    Soki, dein Einsatz bitte! Gib alles!

  14. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Ah ja … wenn mich der Feind und Gegner als Nazi bezeichnet oder betitelt … dann bin ich es nur zu gerne – jetzt erst recht ! 😉

  15. Avatar

    Der Vorsatz dürfte das Strafmaß bei Verstoß gegen das Versammlungsgesetz deutlich erhöhen. Bin gespannt, mal Popcorn grinsend bereitstelle 🙂

    • Avatar

      Naiv zu glauben, der Staat könne gegen 3000 Spasten Bußgeldverfahren durchziehen. Es gibt in Deutschland nur rd. 20.000 Richter,verteilt auf alle Gerichtszweige. Schon Theodor Storm klagte als Richter über seine maßlose Arbeitsbelastung und mehr als 150 Jahre später hat sich da nix geändert.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        So so, "Spasten" also. Warum nicht gleich "Pack"? Deine Abwertungsrethorik wird täglich primitiver. Was stimmt nicht mit dir du Spast? Hast sicher nichts dagegen, dass ich dich künftig so nenne, oder? Actio und Reactio.

        Richtig ist, dass Richter überlastet sind. 30x den gleichen mandeläugigen Intensivstraftäter durch alle Instanzen schleppen, das schlaucht schon.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel