Lohn für Denunziation: Antifa-Verein erhält „Gemeinnützigkeit“ zurück

15

Verfassungsfeinde gelten wieder als „gemeinnützig“… Was ist schon von einem Staat zu erwarten, dessen Exekutive seit fast 16 Jahren von einer im Sozialismus erzogenen und geschulten Ex-FDJ-Funktionärin zum höheren Ruhm von Karl Marx und Wladimir Iljitsch Lenin zielstrebig in Richtung Abgrund geführt wird?

Wer hinter den Gewalttätern der Antifa steckt und wer sie bezahlt erfahren Sie im neuen COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund.  

_ von Dr. Mario Kandil

Da hat das Berliner Finanzamt, das dem SPD-Genossen Finanzsenator Matthias Kollatz untergeordnet ist, der einst von der Stasi finanzierten „Bundesvereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ (VVN-BdA) – generös gestattet, wieder steuerbegünstigt Spenden einzusammeln (zunächst rückwirkend ab 2019). Dem der DKP nahestehenden Verband war der privilegierte Status der Gemeinnützigkeit 2019 rückwirkend bis 2016 entzogen worden, weil ihn 2018 der bayerische Verfassungsschutz als linksextrem eingestuft hatte.

Die Erzheuchler von VVN betrachteten damals laut VS die parlamentarische Demokratie als „Vorstufe zum Faschismus“, die es zu bekämpfen gelte. Im VS-Bericht der bayerischen Verfassungshüter von 2019 wurde diese Einschätzung wortgleich wiederholt, und was hätte sich also geändert, damit die antifaschistischen Robin Hoods für ihre Hetze gegen politische Gegner wie gegen den Staat jetzt wieder das Steuerprivileg der Gemeinnützigkeit in Anspruch nehmen dürfen? Nichts, rein gar nichts!

Doch die SPD, die immer mehr zur Kleinpartei degeneriert, will sich nach den Grünen nun auch immer stärker bei den Kommunisten anbiedern, um in Volksfrontregierungen wie in Berlin und in Thüringen doch noch irgendwie die Weltrevolution zu bewerkstelligen. Längst vergessen haben die Sozis, dass sie einmal von dem Genossen Josef Stalin als „Sozialfaschisten“ gebrandmarkt wurden. Längst vergessen oder verdrängt haben sie auch, dass Kurt Schumacher die Kommunisten einst als „rotlackierte Nazis“ entlarvte.

Heute wird im „K(r)ampf gegen rechts“ jeder Bündnispartner – und sei er noch so asozial und kriminell – gebraucht und hofiert. Und so darf auch der linksextremistische VVN-BdA – der auch nach Meinung meines Doktorvaters Prof. Dr. Peter Brandt keine Organisation von Verfolgten des NS-Regimes ist – nun wieder steuerbegünstigt sein bei der Stasi erlerntes Denunzieren und Ruinieren von ihm mißliebigen Personen als mieses, aber von den Herrschenden gern gesehenes „Geschäft“ betreiben.

Ich selbst und viele andere wissen aus eigener Erfahrung ganz genau, wovon hier die Rede ist. Übrigens hat Otto von Bismarck 1878 in seiner Reichstagsrede zu seinem bis heute immer wieder stark gescholtenen Sozialistengesetz den SPD-Abgeordneten wahrhaft prophetische Worte zugerufen, die genau auf unsere Gegenwart in der real existierenden BRD zutreffen: „Wenn wir unter der Tyrannei einer Gesellschaft von Banditen existieren wollen, dann verliert jede Gesellschaft ihren Wert.“

Der deutsch-ägyptische Autor Dr. Mario Kandil wurde bekannt durch Bücher wie „Bismarck. Der Aufstieg 1848–1871“ oder „Die deutsche Erhebung 1812-1815“.

Dieser Vorgang ist kein Einzelfall! Wer hinter den Gewalttätern der Antifa steckt und wer sie bezahlt erfahren Sie im neuen COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund. Zur Bestellung hier oder auf das Banner unten klicken.

Über den Autor

Online-Autor

15 Kommentare

  1. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Früher war mal das Kreuz das Symbol der Christen in Deutschland,heute ist es die Antifa Fahne auf ihren Schlepperkähnen.

  2. Avatar
    Marques del Puerto am

    Habe die Ehre,
    der Artikel ist sehr gut geschrieben, wo ich meine Probleme drin sehe ist das Wort Staat. Alles was jetzt gerade geschieht mit den Bürgern, die Kastration vom Grundgesetz zu einer eierlosen larifari Geschichte, Merkel und ihre Genossen sich die alleinige Macht sichern wollen, dass geht doch nur in einem NICHT Staat.
    Wir leben in einer BRD-Steuerzahlerkolonie wo den Leuten vorgegaukelt wird, dass sie in einem Rechtsstaat leben.
    Selbst zu Honis Zeiten wussten die Leute, wir leben in der DDR und kaum einer ausser die ganz roten Genossen redeten vom Arbeiter und Bauernstaat. Es kann sich ja jeder seine eigenen Gedanken machen, aber meiner Meinung nach , können wir nur so gut an den Eiern gepackt werden, weil wir eben nichts sind.
    Wir haben so keine Zukunft, keine wirkliche Identität, nur etwas Kultur und Glaube bleibt uns noch und der soll auch bald ausradiert werden.
    Der nächste Betrug steht doch schon Haustür offen da, die Briefwahl die kommen wird. Auf CDU Plakaten wird dafür schon groß Werbung gemacht.
    Jute Nacht Deutschland , Patient ist schon toooot….
    Ach so, wer noch in den Besteckkasten gegriffen hat, ist Prinz Philip, The Duke of Edinburgh, oder auch bekannt als , der Nanny – Tröster…. in der Blüte seines Lebens mit gerade mal 99 Jahren.
    Hoffen wir das es nicht Corona war….RIP echter Blauer….
    Heil Corona
    Mit besten Grüssen

  3. Avatar

    Und Indonesia als Plattform für Anstiftung von Straftaten wieder da. Die Verfassungsfeinde, unsere Alt Parteien stecken dahinter.

  4. Avatar

    Fraglos sind die IM´s von gestern heute die Antifa – Sie stehlen Daten bei den Servern der Internetprovider – spielen die dem Linksstaat zu. Drangsalieren Leute durch Ausspähung und Datenmissbrauch (suversive Tätigkeit genannt von der Stasi entwickelt ) – das System genießt das in seinem Sinne . Gleichzeitig halten die Linken Grünen und Päderasten der Antifa die Stange – Kunststück den Linkskriminellen geschieht nichts.
    Wie eine Schlampe der linken schon schwadronierte /Knete abgreifen und der Bewegung zuspielen – den Parlamentsbetrieb schwächen… Und sowas stellt dann auch noch einen der vielen Buntentschachpräsers. Die AfD wurde regelwidrig unterdrückt.

  5. Avatar

    Nirgends ist größerer Hass als zwischen verfeindeten Brüdern. Wo soll denn der große Unterschied zu denen sein ? Auch Compact hetzt bei jeder Gelegenheit gegen den Faschismus.

    • Avatar
      Grundschulsprecher am

      Ja, wer gegen Faschismus ist, der muss völlig verrückt sein, unzurechnungsfähig.

      Sonst noch nen Kuckuck unterm Ponnie?

  6. Avatar

    Das Wort Antifa ist eine Kurzform des Begriffes Antifaschismus und insofern eine Begriffsklitterung, da sich hinter dem angeblichen Antifaschismus der Antifa faktisch ein linker Totalitarismus verbirgt.
    Der sehnliche Antifa-Wunsch, auch alle Deutschen mögen von heute auf morgen plötzlich „verschwinden“, hat bei einem BRD-Milchgesicht aus dem Bungalowviertel durchaus selbstwidersprüchliche Anmutungen. In der marxistischen Tradition gab es jedoch zu jeder Zeit jene Fraktion, die auch Logik und Natur selber als „repressive Struktur“ bekämpft haben.[7]

    Politische Aufklärung ist Antifa-Aktivisten unerwünscht; statt dessen wird eine extremistische politische Polarisierung mittels Anwendung schlagwortartiger kurzer, insbesondere deutschfeindlicher, mithin rassistischer Brüllparolen im Sinne schwarzer Propaganda betrieben. Wenngleich Antifa-Gruppierungen in der BRD unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen, so bleiben sie in ihrer Tätigkeit doch sehr weitgehend von Behörden unbeeinträchtigt.,
    sind sie doch die fünfte Kolonne des Systems Merkel.

  7. Avatar

    Der Beitrag ist sehr gut und sagt eigentlich alles.
    Auch das Etikett "Antifa" ist falsch. Man lasse das "Anti" weg und schon stößt man auf des Pudels Kern: Blanker Faschismus und zudem käuflich! Die sie zu bekämpfen vorgeben, finanzieren sie, wie auch die "Eliten" in diesem Land.

  8. Avatar
    Der Überläufer am

    "Die Erzheuchler von VVN betrachteten damals laut VS die parlamentarische Demokratie als „Vorstufe zum Faschismus“, die es zu bekämpfen gelte".

    Und als was genau betrachten hier viele (Rechte?) das heutige Deutschland (jenes Land mit der parlamentarischen Demokratie)?

    • Avatar

      Merkelland ist auf den Marsch in den Neobolschewismus bester Stalinscher Prägung.

    • Avatar

      Überläufer, waren Sie in letzter Zeit nicht in der BRD ? Parlamentarische Demokratie, war wohl mal. Wie oft wurde das Parlament übergangen ? 2015 Migration. Wahl in Thürigen. Und nun noch die geplanten Änderungen im Infektions-E-Gesetz ! Was noch ?! ZENTRALISMUS !
      "Was nicht passt, wird passend gemacht" ! Wachen Sie auf, die Wohlfühlgesellschaft wird abgeschafft !

      • Avatar
        Der Überläufer am

        Ja das arme Parlament. Einfach übergangen wurden die, schnief. Eine Tüte Mitleid bitte.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel