Zitat des Tages: Impfen als Glücksspiel

53

„Du spielst, egal was kommt. Wenn du die positive Wirkung des Impfstoffs erhalten hast, ist es gut. Wenn du die negative bekommst, egal wie gering die Chancen dafür sind, dann hast du Pech! Wenn das Verantwortung und Respekt für das menschliche Leben bedeutet, bin ich ein Astronaut.“ (Giorgos Kallinikou, Kolumnist der zypriotischen Tageszeitung Phileleftheros)

„Schnelligkeit ist das Gebot der Stunde. Für Langzeitstudien zur Erforschung möglicher Risiken und Nebenwirkungen der Impfungen – die normalerweise mindestens zehn Jahre dauern – bleibt keine Zeit.“ (COMPACT-Aktuell Corona-Lügen)

Über den Autor

COMPACT-Magazin

53 Kommentare

  1. Avatar

    Interessant wird es erst wenn 50 Prozent der Deutschen geimpft sind.
    Was sie dann wohl machen, um die andere Hälfte zu überzeugen?
    „Nein, du darfst hier nicht rein“ oder „Sie werden niemals wieder Arbeit finden in diesem Land“ oder auch den Führerschein einziehen und kein Flugticket mehr bekommen usw.
    Das wird noch richtig lustig!

  2. Avatar

    Wie sieht es eigentlich mit den Zahlen aus Tübingen aus?

    Oder wurde Boris Palmer inzwischen auch geschasst, wegen "Impfdrängelei", wie der Bürgermeister aus Halle/Saale, der letzte Woche geleakt hatte, dass negativer Test und Impfung nicht vor Infektion schützt? (Archangela verlinkte)

  3. Avatar
    DerGallier am

    Du erzählst drei Freunden einen Witz.
    Jeder dieser Freunde, erzählt den Witz wieder drei weiteren Freunden und so weiter.
    Die Verbreitung des Witzes ist exponentiell.

    Sieht man sich die Zahlen des RKI an, sucht man das penetrant medial verkündete
    „exponentielle Wachstum“ der PCR-positiv-Teste vergebens.

    Die Fallzahlen entwickelten sich die letzten Wochen moderat wie in keiner „Welle“ zuvor.

  4. Avatar
    Klimaprinzessin am

    Wenn ich Vater wäre dann würde ich dem Arzt sagen: Wenn mein Kind, Nebenwirkungen bekommt, bekommst du auch Nebenwirkungen. Und wenn mein Kind stirbt, dann stirbst du auch.

    • Avatar

      Das sollte man diesen Impfesel im weißen Kittel besser nicht sagen.
      Handeln ohne Ansage ist stets das bessere Mittel.

      • Avatar

        Auch für den lieben Paul:

        Geh einfach nicht hin wenn du nicht geimpft werden willst, dann musst du auch niemanden ohne Vorwarnung "behandeln".

    • Avatar
      Der Überläufer am

      Zu Ihrem verrückten Traum,
      hat Sie der Arzt abgeholt, wurden Sie in Ketten vorgefühhrt oder machten Sie und die Kinderschar sich freiwillig auf den Weg ins Impfzimmer, nur um den Arzt dann auch noch für die von Ihnen persönlich geforderte Dienstleistung bedrohen zu dürfen? Stichwort: konkludentes handeln (Sie gehen hin, Sie wollen also was! Ohne Unterschrift werden Sie sowieso nicht geimpft!)

      Hoffentlich bedrohen Sie wenigstens im Beisein von Zeugen, damit sich richtig lohnt.

      Tip
      Nicht hingehen, dann brauchen Sie auch niemanden bedrohen. (Keine Ursache, könnte Ihnen viel Ärger und Geld gespart haben.)

      Bitte löschen 🙂 :
      Die Bekloppten werden entweder mehr, oder bekloppter! Steigt ja auch niemand ins Riesenrad, nur weil er den Schausteller vorher ordentlich einschüchtern durfte.

  5. Avatar

    Wirklich interessant auch, dass die Angst der Regierenden vor der Corinna nicht sehr ausgeprägt scheint. Die Chefin von Norwegen feiert einen rauschendes Fest zum 60., in Brüssel trifft Mann sich in der Sauna, natürlich mit Abstand und Maske *g*, in der Villa Neuspahnstein, die im Übrigen zwischen 9 und 12 Mio. wert sein soll, wurden…..ok, es gibt natürlich Ausnahmen von den Regeln wie im Kalifat NRW! Dort dürfen Hunderte an einer Beerdigung für das Familienoberhaupt einer sympathischen und systemrelevanten Familie von „das böse Wort mit dem Z.“ teilnehmen. Die Corinna fürchtet sich sicherlich vor der geballten Manneskraft dort bzw. die Trauernden sind alle „geimpft“. Glücklicherweise ist die Polizei vor Ort…….und regelt den Verkehr!

  6. Avatar
    Heinz Emrest am

    Eine kleine Gruppe von bösartigen Verrückten fährt mit 200 KM/H in eine Nebelbank und glaubt, wenn sie das Licht einschalten und huppen passiert nichts. Blöd nur, dass andere das Gleiche glauben! So etwas endet in der Katastrophe! Nur Deppen glauben an eine guten Ausgang. Immer mit Vollgas in die Nebelbank.
    im Übrigen: Impfen macht nicht nur frei, sondern auch glücklich!

    • Avatar

      Genau. Vollgas mit dem Coronaboliden, Hauptsache kein Impfairback (könnte einer von einer Mio ja vorzeitig auslösen)

  7. Avatar
    Der Überläufer am

    Glücks-spielen mit Coro geht aber i.O.?

    Wer impfen mit Russisch Roulette vergleicht sollte dabei nicht außer acht lassen, dass in der Corona-Revolverkammer 1000x so viele Patronen sind. Bei 2,6 Mio Impftoten wär’s immer noch 1:1.

    • Avatar

      Die Sinusvene ist der immer größer werdende Abfluss des Blutes aus dem Gehirn. Die Verstopfungen (Thrombosen), die vor dem Abfluss des Blutes auftreten heißen Schlaganfall, in der Lunge Embolie und beim Herzen Infarkt. Die werden (hoffentlich nur noch) nicht in Zusammenhang gebracht.

      Aber hol Dir nur die zweite Portion Antrag ab, Du hilfst damit einem Anderen, der sie nicht nehmen muss.

  8. Avatar
    Norbert W. am

    Ich habe eben in der Freien Welt gelesen, dass der Europäische Gerichtshof für "Menschenrechte" die Impfplicht für rechtens erklärt hat. Geklagt hatten tschechische Eltern gegen die Impfpficht für ihre Kinder. Man weiß doch, dass Kinder durch das Virus gar nicht bedroht sind. Kinder sind jetzt zum Abschuss freigegeben. Diese Richter und die Ärzte die sich an dem Impfzwang beteiligen, halte ich für Massenmörder. Kann sein, dass es sich noch herausstellt, dass der Reset schlimmer ist als Hitler und Stalin zusammen.

    • Avatar

      Das Urteil bezog sich nicht (explizit) auf Corona, sondern irgendwelche Hardcor-Impfgegner und Breiköche wollten allgemein übliche Kinderimpfungen generell vom Tisch haben.

      Umganssprachlich nennt man so was auch "Bärendienst". Wie sollte das Gericht denn entscheiden? Der Staatsmacht alle Eingriffsmöglichkeiten entziehen? Lach!

      • Avatar
        Reginald D. am

        Solche feinen Unterschiede begreift der Norbert W. nicht. Der wünscht sich die Pocken zurück.

  9. Avatar
    DerGallier am

    5. Der Bundesrechnungshof

    Epoch Times – 9. 04. 21 -AUSZUG-

    Schuldenlawine und Milliardenlöcher: Bundesrechnungshof zerlegt die Finanzpläne der Bundesregierung

    Kritik vom Bundesrechnungshof: Der Bundeshaushalt steht auf tönernen Füßen. Die „Viel-hilft-viel“-Politik der Bundesregierung muss beendet werden, strukturelle Reformen sind nötig. Die Regierung sollte sich auf eine solide geplante und finanziell nachhaltige Haushaltspolitik besinnen.
    „Der Bund wird derzeit von einer Schuldenlawine mitgerissen. Es gelingt ihm immer weniger, sich aus eigener Kraft zu finanzieren“, stellt der Bundesrechnungshof in einer Analyse für die Mitglieder des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages fest.

    Von 2020 bis 2022 explodieren die Kredite von null auf über 450 Milliarden Euro. Das ist „fast die Hälfte der Staatsschulden, die der Bund in den 70 Jahren davor angehäuft hat“. Anders gesagt: In diesen drei Haushaltsjahren nimmt der Bund mehr neue Kredite auf als in den 20 Jahren zuvor.

    Die „Viel-hilft-viel“-Politik beenden
    Die Bundesregierung beschloss vor zwei Wochen Eckwerte für den Regierungsentwurf des Bundeshaushalts 2022. Finanzminister Olaf Scholz (SPD) plant eine Neuverschuldung von rund 81,5 Milliarden Euro für 2022. Erneut soll es eine Ausnahme von der Schuldenbremse geben. Der Haushaltsentwurf, der nun aus den Eckwerten erstellt wird, soll im Sommer noch von der aktuellen Koalition verabschiedet werden.

  10. Avatar
    Merkel lacht am

    Gerade aus der toten Stadt gekommen, alles trostlos, kaum Menschen unterwegs, nur traurige Gesichter, verzweifelnde Einzelhändler und Menschen die durch den ganzen Corona Wahn keinen Ausweg mehr sehen und über Selbstmord reden….

  11. Avatar

    Völlig richtige Erkenntnis, es bleibt keine Zeit, 10 Jahre einen Impfstoff zu erproben, die Zeit drängt. Sehr !

    • Avatar

      Richtig,
      die Straßen sind voller Leichen
      die Krankenhäuser sind gesperrt
      die Friedhöfe platzen aus ihren Nähten

    • Avatar
      Der Bergdoktor am

      Guter Logik ….wie vom Schiff springen, ohne sich ein Rettungsring vorher zu suchen. Wer früher impft ist länger tot. Habe jetzt durch einen Bekannten auch erfahren, das der Arzt der die Spritze beim Bürger ansetzt, sich selbst nicht gegen Covid impfen lässt.

      • Avatar
        Dr. Covid Hausnummer 19 am

        Gute Logik, Soki der Retter der Nation, da kann Merkel und Spahn noch lernen

      • Avatar

        So passt:
        Auf dem sinkenden Schiff verharren, weil eins von 1.000.000 Rettungsbooten undicht sein könnte.

      • Avatar
        Die Mafia von heute am

        @ü die Rettungsboote sind gerade im Mittelmeer im Einsatz und bringen Nachschub zum impfen nach Europa

  12. Avatar
    DerGallier am

    Wer gerne liest, dem kann ich als "Chroniken" der Krise empfehlen

    1. Paul Schreyer – Chronik einer angekündigten Krise

    2. Walter van Rossum – Meine Pandemie mit Professor Drosten

    3. Michael Morris – Lock Down Teil 1 und 2

    Fundiert belegt mit Quellenangaben, alten , neuen, überholten Zitaten usw. nach dem Motto was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Ich würde auch freiwillig und ganz alleine … auf den Mars ziehen … ! 😉

  13. Avatar
    Klimaprinzessin am

    Wenn einer von 1000 schwere Nebenwirkungen bekäme, wären das bei 1Mrd Impfungen, 1Mio Opfer. Ich denke mal, dass die Wahrscheinlichkeit eines jungen gesunden Menschen an Corona schwer zu erkranken weitaus geringer ist, als nach einer Impfung schwere Nebenwirkungen zu bekommen. Zumal man davon ausgehen muss, dass die Nebenwirkungen teilweise vertuscht werden, RT- News. Und gegen das Virus kann man sich schützen. Gegen die Impfung aber nicht. Wenn man jetzt noch die Lockdown- Schäden dazu rechnet, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass die Politiker gefährlich sind und nicht die Viren.

    • Avatar

      @klimaprinzessin: Es gibt leider Szenarien, die in den nächsten Jahren wesentlich mehr heftige Nebenwirkungen und Todesfälle durch die Injektionen sehen, als Ihre vorsichtige Schätzung von 0,1%. Mögen sich diese Menschen irren!!!

    • Avatar
      Der Überläufer am

      Großes Bauchgefühlskino jenseits aller Realität.

      Wenn einer von 1000…

      kriegt aber nicht jeder Tausendste und erst recht keine schweren und schon gar keine tödlichen.

      Hier die Fakten:
      Ca.12 Mio Impfungen in Deutschland! (Wo sind die 12.000 "schweren" oder gar tödlichen Nebenwirkungen?)

      Ca. einer von 1000 stirbt an Covid19, auf ca. 1.000.000 Impfungen eine schwere Nebenwirkung, so passt!

      • Avatar

        @über: warten wir mal einige Zeit ab. Hoffentlich haben die Zahlen auch noch in 2022 ihre Aktualität. Außerdem handelt es sich bei den 12 Mio. nicht um Impfungen, sondern um Versuche an Menschen, mit dem Ziel einen Impfstoff zu entwickeln. So passt es!

      • Avatar
        Der Überläufer am

        @Gutmensch

        Einseitige Betrachtungsweise. Coro einfach laufen lassen wäre das weitaus größere Menschenexperiment. Gutmenschen wie Sie klagen immer nur über ideologisch "hilfreiche" Tote, alle anderen sind normales Lebensrisiko (achten Sie mal drauf!).

      • Avatar

        @über: ich achte sehr wohl auf meine Argumentation. Allerdings fürchte ich hier eine Projektion Ihres Verhaltens auf den Gutmensch. Ist es nicht eher so, dass Sie die Opfer der Injektion bagatellisieren und die Menschen die im hohen Alter versterben betrauern? Natürlich ist es nicht angenehm durch Krankheiten zu sterben, wie das Sterben i.d.R. nicht besonders schön ist. Weshalb aber zu den Sterbenden im Alter noch junge Menschen durch Injektionen töten?

      • Avatar
        Der Überläufer am

        Verstehe ich Recht? Alte impfen ok, Junge impfen nicht ok?

        Alte Menschen durch "Injektionen töten" wäre aus Ihrer Sicht ethisch vertretbar, junge Menschen töten hingegen nicht?

        Ich bagatellisiere nichts, ich weise nur darauf hin, dass es nicht NUR Impfschäden gibt, jede Medaille 2 Seiten hat. Sie hingegen scheinen 1000 Coronatote weniger zu stören, als ein Impftoter (weil’s ideologisch passt). Rein rechnerisch ist es nämlich so. Weltweit wurden ca. 500.000.000 Menschen gegen Coro geimpft, wo sind die 1Promille Impttote (müssten dann 500.000 sein)

        Zudem müßiges Thema, weil hier niemand gewaltsam zur Impfung gezwungen wird. Sie erklären sich mit Ihrer Unterschrift einverstanden, oder Sie lassen es. Nennt sich "mündig", oder sind Sie selber nur beschränkt-oder nicht vertragsfähig?

  14. Avatar

    Das sollten sich die hiesigen Dummbeutel, wir wissen alle wer gemeint ist, hinter ihre eierschalenveklebten Ohren schreiben

    “Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.”
    Sokrates 470-399 v. Chr.

    • Avatar

      Gemeint sind sicher diejenigen, die hier öfter aus der Justiz berichten, aber nicht bereit sind, sich das notwendigste Basiswissen zu verschaffen.

  15. Avatar
    Werner Holt am

    @ Noch zum Hütchenspieler am 8. April, 16.27 Uhr (weils auch hier zum Thema paßt)

    Ü: "Wer Maske trägt tut das aus innerer Überzeugung und nicht weil er muss, oder würden etwa alle auch bunte Hütchen tragen, wenn sie nicht der Überzeugung wären, dass die wirklich schützen?"

    Was meinen Sie, wieviele Buntbehütete bereits morgen früh unterwegs wären, wenn heute nacht die entsprechende Weisung (nein, kein Befehl – noch nicht) aus dem Kanzlerinnenbunker käme?! Natürlich wissenschaftlich glockenkurvenehern untermauert vom PCR-Drosten (Wo ist der momentan eigentlich hin? Pimpt der seinen Test?) und dem allseitsthementauglichen Karikarl "Ichhabimmerwaszusagen" Klabauterbach. Da würden sich etliche Bewohner des Mutantenstadls sogar noch spät nachts hinsetzen, um sich schnellstens lustige Hütchen zu basteln. – Ich hoffe mal, Sie haben zumindest Buntpapier und Klebestift im Hause …

    Wer sich freiwillig einen nicht ausreichend getesteten Impfcocktail verpassen läßt – einen Impfstoff, der zudem nachweislich bereits einige Opfer forderte -, der trägt auch freiwillig bunte Hütchen.

    Wie immer hochachtungsvoll –
    Werner "Herakles" Holt
    (na, wenigstens das hammse erkannt)

    • Avatar
      Der Überläufer am

      Entweder Sie selber tragen Ihre Maske aus innerer Überzeugung, oder aus Feigheit. Dazwischen gibt es nichts.

      Ah, doch, das Attest, Gratismut auf Rezept für Superschlaue. 😉

      • Avatar

        Der Deserteur wieder.

        Ich trage die Maske ausschließlich, weil ich keinen Bock auf Bußgelder oder Anpupen der Kassiererin habe. Nenne es Feigheit, ich nenne es Kräfte sparen. Denn einem solche unsinnigen Kampf gegen die Falschen kann ich nur verlieren.

        Alles ist besser als desertieren/überlaufen.

  16. Avatar

    „Positive Wirkung des Impfstoffs?“ M. E. ist noch nicht deutlich, ob es sich bei den verabreichten Flüssigkeiten um Impfstoffe handelt und ob es positive Wirkungen gibt wird die Zeit zeigen. Die „Ärzte für Covid Ethik“ haben da wohl auch Ihre Zweifel. In einem Brief an die EMA, deren Chefin wohl bestens in der Pharmaindustrie vernetzt ist, vergleichen diese mutigen Mediziner die aktuellen Menschenversuche mit denen, die in den KZ stattgefunden haben. Es sei ebenso ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die „Notfallzulassumgen“ müssten umgehend zurückgekommen werden. Nachzulesen unter Anderem bei Epochtimes! Es sind im Übrigen, nur für den überflüssigen Leo, keine Verschwörungstheoretiker, sondern renommierte Mediziner:-*innen, die diesen Brief verfasst haben. Da fragt der Mensch sich, wo die Nazis sitzen? Die Faktenfinder vom Stürmer wissen sicherlich die Antwort…..

  17. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Bei Menschen über 70 Jahren sowie bei Menschen mit sehr, sehr schweren
    Vorerkrankungen und extremen Übergewicht (BMI gleich/größer 29,9) kann
    ich den Wunsch auf eine möglichst baldigen Impfung trotz aller Risiken und
    Gefahren in der Gegenwart sowie in der Zukunft durch die Impfungen sehr
    gut nachvollziehen / verstehen. Wäre ich jetzt schon über 70 und hätte ich
    dazu auch noch ein BMI über 29,9, ich würde mich wahrscheinlich auch
    impfen lassen, da die Ansteckung mit Corona ja dann tatsächlich eine
    große Gefahr für mich wäre und ich ohnehin nicht vor hätte, noch Kinder
    zu zeugen, die ich eventuell durch die Impfung mit schädigen könnte.
    Aber junge, gesunde, normalgewichtige Menschen, die sollten sich auf
    keinen Fall heute schon impfen lassen, sondern abwarten bis sie älter
    als 70 sind und/oder eine gefährliche Vorerkrankung bekommen
    (Extremen Übergewicht kann man ja zum Glück durch eine gesunde
    Ernährung und ausreichend Bewegung plus Sport zum Glück sehr
    gut vorbeugen). Und nach 10, 20 oder besser 30 Jahren, von heute aus
    gesehen, kann man dann mehr über Corona und die Impfungen gegen
    Corona sagen und hat ganz andere Optionen.

    • Avatar

      Calli war letzten Januar auch schon über 70 und kugelrund! Er hat sich den Magen verkleinern lassen und ordendlich abgenommen. In China war zu der Zeit schon bekannt, daß Übergewicht bei Corona schadet. Wußte auch die Nachbarin, die im Krankenhaus arbeitet! Am gefährlichsten ist wohl das "metabolische Syndrom" eine Kombination aus Alter, Übergewicht, hohem Blutdruck und Zucker.
      Junge Leute gefähden sich wohl mehr durch eine Impfung (mit westlichem Dreck) als durch eine Ansteckung! Z.Zt. treibt man die Ansteckungswerte hoch indem man alles Mögliche andauernd testet! Sogar Geimpfte zeigen sich da als Infiziert, kleine Kinder sowieso für die die Testerei eher eine Quälerei ist – aber die vermeintlich hohem Werte braucht man ja um die Maßnahmen beibehalten zu können, die Wirtschaft weiter zu schädigen und den RESET durchführen zu können!

  18. Avatar
    Dr. Corona am

    Impfen macht frei ! Dieser Spruch gehört auf die Impfzentren, denn nicht jeder wird nach der Spritze in Genuss von Privilegien kommen…

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel