Linke: AfDler sind Nazis – Weil sie besonders höflich sind

51

Bis zum 5. Februar hierzulande kaum bekannt, brachte sich Susanne Hennig-Wellsow an diesem Tag der Nation in nachhaltige Erinnerung: Die Chefin der Thüringer Linksfraktion knallte dem neugewählten (inzwischen zurückgetretenen) Ministerpräsidenten Thüringens, Thomas Kemmerich, ihren Blumenstrauß vor die Füße. Diese Aktion bereue sie „keine Sekunde“ betonte sie gegenüber Markus Lanz in dessen gleichnamiger Sendung vom gestrigen Abend im ZDF und stellte die Erkennungsmerkmale von „Faschisten“ heraus.

Für sie sei die Wahl des Ministerpräsidenten mit den Stimmen der AfD „nicht nur ein Fehler, der passiert ist, sondern ein Tabubruch, der die ganze Bundesrepublik erschüttert”, verkündete sie unisono mit all denen, die seit dem Erscheinen der Alternativen auf der politischen Bühne um ihre Posten und Pfründe fürchten. Immerhin hat sie selbst nur mit Blumen und nicht – wie ihre Anhänger – mit Farbbeuteln, Steinen, Böllern oder Molotowcoctails geworfen. Doch mit Verrohung der Sitten kennen sich Linke aus…

Dieser Dammbruch werde jetzt auch andere Landtage erreichen, befürchtete die 42-Jährige gegenüber dem smarten Smalltalker Lanz, für die die Solidarität mit dem linksradikalen Schlägertrupp, das demonstrative Tragen eines Antifa-Buttons von Abgeordneten wie ihrer Genossin Martina Renner sogar im Bundestag „das einzige Richtige“ ist.

Hennig-Wellsow, die einer Partei angehört, die dem diktatorischen Machtapparat SED mit seinen hunderten von zerfetzten Republikflüchtlingen an der innerdeutschen Grenze entstammt, rechtfertigte die Verletzung des politischen Protokolls mit der Beschwörung der nationalsozialistischen Vergangenheit und spielte die „Buchenwald“-Karte aus: „Wir haben am 27.01. im selben Thüringer Landtag mit KZ-Überlebenden dem Tag der Opfer des Nationalsozialismus gedacht.”

Als das Wahlergebnis verkündet wurde und Kemmerich trotz der zuvorigen Absprachen und Abwägungen in Parteien und Fraktionen die Wahl annahm, habe sie „tiefe Verachtung“ ihm gegenüber empfunden, Schock darüber, dass sich „Faschisten“ hier ihren eigenen Ministerpräsidenten wählten – ihrer Ansicht nach „reine Machtgeilheit”. Denn politische Naivität könne man Kemmerich nicht unterstellen. Natürlich sei er kein „Faschist“, aber er habe „einkalkuliert, mit den Stimmen der Höcke-AfD gewählt zu werden“.

Dass er nun bedroht werde, sei schlimm, aber das gehe auch Abgeordneten anderer Parteien in Thüringen so, behauptete die Linke-Politikerin und nahm auf Nachfrage die Gelegenheit wahr, von ihren Erfahrungen mit AfD-Abgeordneten zu berichten: Junge Politiker seien von ihnen mit „Methoden der Faschisten“ im Fahrstuhl eingeschüchtert worden. Und führte ein weiteres eindeutiges Erkennungsmerkmal für diese Methoden ins Feld: deren „übertriebene Freundlichkeit“, die Einladung zum Kaffeetrinken…

Der 5. Februar war der große Tag von Björn Höcke: Er war der Königsmacher, der den zwischenzeitlichen FDP-Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich ins Amt brachte. Dass ausgerechnet er, der vielgeschmähte „völkische Radikale“, die erste große realpolitische Veränderung durchsetzte, und CDU/FDP ausgerechnet ihn als Partner akzeptierten, bedeutet einen enormen Prestigegewinn für den Eichsfelder. Das zeigt: Klare Kante zahlt sich aus, Opportunismus ist für die Katz. Es wird Zeit, sich mit dem auseinanderzusetzen, was Höcke wirklich will – und nicht mit dem Zerrbild, das die Lügenpresse von ihm gezeichnet hat. Die COMPACT-Edition „Höcke. Reden, Interviews, Tabubrüche“ gibt im Originalton seine wichtigsten Wortmeldungen aus den letzten fünf Jahren wieder. Hier bestellen.

Über den Autor

Avatar

51 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Na dieser hässliche Hasenschartenkerl braucht keine Angst zu haben von jemanden jemals zum Kaffe eingeladen zu werden.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      wot? Du kennst den-diesen äh *Wiener Code* auch, häh? -> gehma aufn kaffeé, häh? = bungabunga (evtl.) *kicher*

      *zacknweg*

  2. Avatar

    Das zeigt mal wieder: Das Unglück begann mit dem WK I vor 100 Jahren. Europa hat vor allem der verdammte Ehrgeiz Wilsons geschadet, auf dem Kontinent unbedingt die Monarchieen abschaffen zu müssen. Dadurch wurden nämlich Tabus aufgebrochen, was eindeutig zu weit ging, die guten Sitten und Bräuche wurden in Frage gestellt und der Kaiser als Halt und Vorbild entfiel. Ohne diesen Gau wäre ein österreichischer Berufsloser nie Reichskanzler geworden, die DDR nie entstanden und die Fraktionsvorsitzende der Linken ganz einfach nicht auf die Idee gekommen, Herrn Kemmenich die Blumen vor die Füße zu werfen; denn so etwas macht man einfach nicht.
    Die ganze – falsche – Entwicklung des 20Jhs. hat im groben Rahmen derart zu einem Verkommen von Anstand und Sitten geführt, daß Auswüchse, wie sie heute vorkommen, erst möglich wurden! Genau solches wurde auch von der mittleren Spätzeit des Römischen Reiches berichtet. Nicht ein verlorener Krieg, sondern das Auf den Kopf stellen von Sitten und Moral vernichtet Staaten.

  3. Avatar
    Vorsokratiker am

    Frau Hennig-W. mit ihrer sozialistischen Engstirnigkeit, ihrer Humorlosigkeit und ihren dreisten Propagandaschlagworten ist genau dieser Typ Kader-Kollektivist, aus deren Hirnen später Gulags sprießen

  4. Avatar
    Gerd Klinker am

    Das war mal wieder ein Schenkelklopfer der GEZ. Dazu passt folgendes aus einer Kurzgeschichte von Bukowski:

    „Hast du nicht den Eindruck, dass hier viele Geisteskranke frei rumlaufen?“ „Ja eigentlich schon.“
    „Aber warum lässt man die Geisteskranken alle frei rumlaufen?“ „Ich schätze mal es sind einfach zu viele, die lässt man dann einfach so rumlaufen.“

  5. Avatar
    Vorsokratiker am

    schwere Paranoia, die Frau, die allerdings eher wie eine Transe wirkt. (sie will "Mann" werden) Sie hat es doch schon gleich nach dem Wahltag laut und deutlich gesagt: dieses Land gehört uns, das werden wir uns nicht nehmen lassen usw. Alter SED-Besitzstand. Jetzt mit der demütigen Selbstkritik Lindners im maoistisch durchwehten Bundestags-Zentralkomitee wird man die nächsten Wochen seiner Entsorgung beiwohnen können. Er wird wohl, ähnlich wie Kemmerich und der Mitbegründer der Werteunion Ralf Höcker der linken Gewaltandrohung weichen. Nicht jeder hat die Nerven, dauernd mit Faustkämpfen oder Schlimmeren (gegen Kinder und Frauen) konfrontiert zu werden. Und zu allem Überfluß wird Ramelow jetzt plötzlich auch ganz dolle bedroht. Und doch: Frau Susanne H-W. und Ramelow werden fallen, da hilft kein Plan, hier greifen Naturgesetze. Was würgt dabei diese oberschlaue Westpresse hervor? Ja, das Unverzeihlich muß revidiert werden. Benzin ist Nazi. Diese Linken bis hinauf zu Merkel sind in kommunistischen Haß auf den Westen sozialisiert worden. Die haben sich nicht geändert. Angela und Susanne sind stramme kommunistische Kader-Wölfinnen mit der löcherigen Maske westlichen Biedersinns.
    Aufgepaßt, liebe Leute, jetzt wirds gefährlich…

      • Avatar

        Was soll damit sein?
        Die stehen im Fahrstuhl, grinsen und laden zum Kaffee ein. Was sonst? Schlimmer kann es kaum noch werden.

    • Avatar

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Jeder kleine Hausbesitzer oder Wohnungseigentümer, der sich seine Behausung jahrelang vom Mund abgespart und hart dafür malocht hat, vom Linken Gesocks widerstandslos enteignen lassen will und wird. Ich rede hier nicht von großen Wohnungsvermietern und Mietwucher-Konzernen. Spätestens dann wird sich der Widerstand organisieren, ebenso wie es das Linke Schlägerpack schon praktiziert und dann es geht rund. Selbst der jetzt noch vom Linken Schleim eingelullte, geborene und ewig Arbeitsunlustige kann sich ausmalen, wie schnell er von Linken Faschisten und Sklavenhaltern zum staatlich verordneten, dem sozialistischen Gemeinwohl dienenden Zwangsarbeitsdienst herangezogen wird sobald dieses Geschmeiss das Sagen hat (Kim Jong-Un lässt grüßen). Die Linken Parteischmarotzer und Mauermörder hielten das Volk mit totalitärer Gewalt unter der Knute und niemand sollte das jemals vergessen. Da können die Linken Scheisser im Bundestag von Demokratie labern bis sie sichtbar Tiefbraun werden, sie sind und bleiben Erichs Schergen und wollen ihre DDR2.0.

      • Avatar

        Die wollen keine DDR 2.0 wir sind schon lange drin in der DDR 2.0 Diktatur!! Nur haben das 80% der deutschen komplett verpennt!

  6. Avatar

    Also ich kann das schon nachvollziehen, dass sie es verdächtig findet, dass man sie (plötzlich) zum Kaffee trinken einlädt. Wahrscheinlich noch durch einen dieser Männer.

  7. Avatar
    Sachsendreier am

    Unter unseren Lehrlingen gab es mal eine geläufige Bezeichnung für eine Person, die denen unangenehm bis suspekt war: "linke Bazille". Ich glaube, dass dieser Ausdruck mittlerweile verschwunden ist, denn sowas dürfte mit auf dem Index gelandet sein, wie Neger oder Zigeuner. Wäre schade, denn linke Bazille sagt, meiner Meinung nach, alles aus… Wer heute die schändliche Aktion der Linken sah, die die Frechheit hatten, lautstark Tote zu verhöhnen, der müsste mit uns entsetzt sein über so einen moralischen Verfall jüngerer Menschen. Tote Kinder und Frauen als selbst schuld an ihrem tragischen Ende hinzustellen, ja, Deutschen generell abzsprechen, ihre Toten beklagen zu dürfen, ist ungeheuerlich. Während Antifanten sich beinahe überschlagen, wenn es um die Aufnahme und Hilfe für Flüchtlinge aus fernen Kriegsgebieten geht. Egal, ob die mehrheitlich jungen Männer selbst Blut an den Händen haben können. Zum Fremdschämen.

  8. Avatar

    Der völlig Linksverpilzten Ost-Domina schaut der pure Wahnsinn aus den Augen. Himmel, warum nur werden mit horrenden Steuergeldern Linke Maulwarzen am Kacken gehalten und wer wählt die arbeitsscheuen Mauermörder-Abkömmlinge? Linke Tussen, meist wie Kerle aussehend und weitaus schlimmer pöbelnd, wären als Rampen-Schlampen für "linksdemokratische" Umerziehungslager wahrscheinlich geradezu prädestiniert, so dämlich und selektionsgeil wie sie argumentieren. Das steckt den sich wohlig im Kapitalismus suhlenden, Linken Ferkeln wohl in den Genen, denn im sozialistischen Paradies wurden "Unbequeme" bekanntlich mundtot gemacht oder daraus vertrieben, aber nicht in die Freiheit sondern in den nächsten Knast. Und genau diese paradiesischen Zustände strebt der Linke Stasi-Abschaum für Deutschland wieder an. Erich ist tot und weg, aber diese Flöten sind wieder da.

    • Avatar

      Merkel vor Gericht…JETZT!
      Verrat am Deutschen Volk 2015.
      Manipulation der Demokratie 2020.

  9. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Leute mit Manieren sind eben der krasse Gegensatz zu diesem verhetzten Stalinistenweib.
    Die wäre früher ideal als Kontrolleuse an der Zonengrenze gewesen.
    So richtig nach Mielkes Geschmack!
    Wo sind die Tüten…?

  10. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    So sind sie halt, die Verfechter des "Arbeiter- und Bauernstaates": Ein Maul, wie ein Scheunentor, aber noch nie im Leben einen Stein auf den anderen gesetzt. Bonzen und Schranzen halt.
    Die tun ja nichts. Die wollen nur herrschen.

    • Avatar

      Meine volle Zustimmung, aber das trifft
      auch auf die "westlichen" Jungstars der
      Politiker:innen Kaste zu. Aus besseren Hause auf der Sonnenseite, dann Abitur, zwei Semester Geschwaetzswissenschaften an einer geschlechtsneutralen Uni und dann in eine "demokratische" Partei, die immer Recht hat.

      Alaaf Helau

  11. Avatar
    Lila Luxemburg am

    Zu Frau H.-W. … auch wenns eigentlich ‚unter die Gürtellinie‘ ist, aber in diesem Fall gehts leider nicht anders: Zeige mir dein Gesicht … und ich sage dir dein(e) Problem(e). Hier also:

    1. Hasenscharte

    2. Typischer ‚Mann‘ einer Lesbenverbindung. (Hat ’sie‘ sich schon zu ‚ihrer Frau‘ bekannt??)

    … findet ‚zwingend‘ zu den geeigneten parteipolitischen Affinitäten.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      schäm disch hier nischt, sondern nobilitiere disch mit Nietzsche quasi: *Physio-Gnom-ie ischd Schicksal*

      — Bereits in der Antike erfreute sich die Disziplin der P. großer Aufmerksamkeit, denken wir an d. Physiogrzonzika des Pseudo-Aristoteles, die Clzaraktere Theophrasts oder heidis Faible für RooobääärtRedford und Elsässer. *Von den Göttern geliebt oder halt eben von den Göttern geschlagäään* ist etwas äh vorchristlich dahergeräppt, aber ett macht Spass, hihi.

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Eigentlich eine linken- und grünentypische Entwicklung. Viele, die vom Äußeren nichts hermachen, aber was darstellen wollen, gingen und gehen in die Politik. Dort fühlen die sich aufgehoben, weil unter Gleichgesinnten. Sie werden angehört, wichtig genommen, fühlen sich mehr und mehr bestätigt und häufen mit der Zeit Selbstbewusstsein an. Somit ist der Weg vorgegeben – mit der Gewissheit der Gruppenunterstützung strömen viele davon über die Landesliste weiter bis in den Bundestag. Hat auch woanders funktioniert. Siehe Merkel…

  12. Avatar

    Was für ein unnützes Gewese um diesen weggeworfenen Blumenstrauß! Er war doch für ihren Kumpel Ramelow bestimmt. Als dessen sicher geglaubte Wahl zum MP scheiterte, blieb ihr nichts anderes übrig, als ihn wegzuwerfen. Als da nun der zu ihrer maßlosen Verärgerung gewählte Kemmerich stand, hat sie ihn ihm eben vor die Füße geworfen. Und das ist eigentlich eine Adelung für Kemmerich gewesen, wenn ihm SED-Blumen nicht etwa überreicht, sondern so als Fehdehandschuh hingeworfen worden sind. Bei diesem Fehdehandschuh sollten es aber nun sowohl Kemmerich als auch Mohring belassen.

  13. Avatar
    Gerhard Bieling am

    Ich habe selten so ein Dummen Blödsinn gehört. Hören unsere sogenannten Politiker/innen sich eigendlich selbst mal zu? Wir bamieren uns in der ganzen Welt mit so einem unfähigen Pack. Das einzige was die können ist sich ihre Taschen voll zu stopfen mit unsern Steuergeldern. Die einzige Partei-abgesehen vom Rechten Flügel- ist nunmal die AFD. Wahrscheinlich wird jetzt wieder ein Shitstorm über mich hereinbrechen aber das halte ich ald guter Demokrat aus.

  14. Avatar

    Alles richtig was die werte Frau Susanne Hennig-Wellsow äußerte.

    Die Afd hat sich mit dieser Aktion endgültig verabschiedet. Sie schnallt es nur noch nicht….. naja hier geht es halt nicht um Geisteshaltung sondern um Geistesleistung.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Die Afd hat sich mit dieser Aktion endgültig verabschiedet."

      Korrekt. In S.-A. hat sie sich, einer aktuellen Umfrage zufolge, erstmals von Platz 2 verabschiedet … und hat die CDU von Platz 1 verdrängt.

  15. Avatar
    Wolfgang Eggert am

    Was hier in Deutschland abgeht ist alles nur noch zum Fremdschämen. Zum Glück muss ich nicht ins Ausland, da ist es dann doppelt peinlich, wenn klar wird wo man her kommt. Aber auch auf heimischer Scholle fühlt man sich schlecht. Weil die veröffentlichte Meinung des System ja im Westen jeden und alles in Sippenhaftung nimmt. Die Leute draussen gehen fast automatisch davon aus, daß man zu diesem Daueraufstand der Anständigen gehören MÜSSE, weil man ja "privat so ein netter Kerl" sei (mehr als nur einmal in ähnliche Variationen gehört). Da sucht man ganz automatisch nach einem Ventil. Dem prüfend aus den Augen rübermusternden Unbekannten auf der anderen Straßenseite zurufen "NEIN, ich bin einer von den ANDEREN; mich widert der ganze irre politische Veitstanz nur noch an" wäre zu anstrengend. Schließlich laufen ja draussen jede Menge Leute rum. Hat einer eine Lösung, wie man ein Statement setzen kann ohne nach 2 Tagen über Merkel-an-den-nächsten-B…-Touretts in die Heiserkeit zu verfallen? Bitte keine Motto-T-Shirts empfehlen. Dafür ist es noch zu kalt im Freien.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Hat einer eine Lösung, wie man ein Statement setzen kann ohne nach 2 Tagen über Merkel-an-den-nächsten-B…-Touretts in die Heiserkeit zu verfallen? Bitte keine Motto-T-Shirts empfehlen. Dafür ist es noch zu kalt im Freien."

      Weitergehen. Freundlich-schweignd links liegen lassen.

      • Avatar
        Wolfgang Eggert am

        Ein VENTIL ist das nicht, Frau Luxemburg. Eher das Zuschrauben eines munter sprudelnden Kochtopfs

    • Avatar
      heidi heidegger am

      a-a-ber vorgestern schriebest hier sinngemäss Du, lieber Eggert, *..das und das geht sich aus..* – das ist Niederösterreichisch und doch kein Ausland nicht, heast?! *kicher*

      • Avatar
        Wolfgang Eggert am

        Bittscheen, 20 Jahre mit einer Innviertlerin liiert, das hinterlasst Spuren. Und, naa, die Dame stammt nicht aus Braunau, jedenfalls nicht direkt 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm, Du kennst und kannst Hans Moser perfekt. 🙂 ..Soki, rück mal ein Stück – Eggert steuert nun das Raumschiff (halbtags)..LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Guten Morgen, Soki, Dein *Schlawiener* (uraltes Zitat Eggert über ditt heidi) will Dich aber nicht degradieren, sondern halt halbtags Navigacion lehren, wanns magst..hihi 😉 Grüßle!

      • Avatar

        Heidi,was wenn der rückfällig wird,wieder seine Geheimdienst- und Verschwörungsvisionen bekommt? Jedenfall nur,wenn Du mir zur Kompensation den Antif auslieferst,so!

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Haha Sofaklecks willst du da Navigieren beibringen ,da kannst du auch gleich Merkel ans Steuer lassen wenn du in den Abgrund fahren willst meeepmmmeeep aukidauki hihi

      • Avatar
        heidi heidegger am

        tia..wie bereits geräppt von misch: im WeltenRaum im SeelenGrund (zit. n. Rudi Steiner *omg*) isch immer was los u n d es wird zunehmend enger! In meiner Glaskuppel (aus äh Elfe!nbein) kann isch Tiffi nicht auch noch unterbringään und also vom Soki separieren quasi, hihi.

        vgl. *You gotta keep ‚em separated / Like the latest fashion / Like a spreading disease / The kids are strappin‘ on …* / von ditt Offspring..Drecksbänd!, by the way.. 😕

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *seufz* ick spür ditte doch..meine Crew braucht die direkte heidi-Ansprache: ohSoki, Eggert schreibt jedenfalls keine Esoterik (Elsässer würde da dann eh tobään! hihi) und Tiffi: sei still, änd roll another one, just like the other one..*kicher*

  16. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Klar … nett ist absolut NAZI … da gibt’s gar nichts dran zu deuteln … 😉

    HERRJE … nur umerzogene, indoktrinierte, Trottel !

  17. Avatar

    Auch wenn Soki beleidigt sein sollte,
    sagt es endlich.
    Warum sagt ihr es nicht endlich!?
    Faschist, Faschist, Faschist.
    Höcke ist ein Faschist.

    Merkel ist die beliebteste Kanzlerin
    aller Zeiten. (nach Honecker)
    Van der Leyen war die fähigste
    Verteidigungsministerin aller Zeiten.
    Greta ist die gescheiteste Klimaexpertin
    aller Zeiten.
    Lilo Wanders ist die schönste Frau
    aller Zeiten.
    C. Roth ist die beste Börek-Backende
    aller Zeiten.
    Die Flüchtlingsflut ist die beste
    aller Zeiten.
    Merkels Propagandamaschinerie
    ist die beste aller Zeiten.
    Das Spahnferkel ist die beste
    Gesundheitsministerin aller Zeiten.
    Das Coronavirus ist die beste
    Bio-Waffe aller Zeiten.

    Warum sagt ihre es nicht endlich?
    Einfach nur die schönen Worte plappern
    und schon wird alles gut.

    Es lebe die "Demokratie" im
    Deutschen Unrechtsstaat 2.0.

    Alaaf Helau

    P.S.: Die gegenwärtige Weiberwirtschaft
    ist das Beste aller Zeiten.

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      Hmm. Demnach leben wir gerade in ‚der besten aller Zeiten‘. … Kölle – Kültüüür! Kölle – Kültüüür"! Kölle – Kültüüür" … uffdada, uffdada, uffdauffdauffdada… 😥

    • Avatar
      Fidel Castro am

      @Andor: Soki ist nicht "beleidigt"; als er sich heute einschalten wollte,kam das sattsam bekannte rote Label "etwas ist schiefgelaufen, der Kommentar wurde nicht gespeichert". Mal wieder die Eintagessperre, er hatte die Geschäftsgrundlage von "Compact" tangiert, unabsichtlich. Deshalb vertrete ich ihn heute. Nein,der Bjorn Höcke ist kein Faschist,wäre er es,könnte er seine Stellung in dieser Umgebung mangels Unterstützung nicht halten. Möglicherweise würde er sich dazu bequemen,käme der Fascismus in breiter Bewegung her,doch ich bezweifle es.

  18. Avatar

    Angesichts des Ausmaßes geistig-moralischer Verwahrlosung der weit überwiegenden Mehrheit der politisch-medialen Kaste bleiben selbst mir die Worte mittlerweile weg. Obwohl ich meist doch noch welche fand, um die Höherwertigkeit eines von Schmeißfliegen umschwirrten Hundehaufens herauszustellen.
    Sei es drum.

    Die links-grünen Dummgutmenschen haben mit dem Rest der Gesellschaft soviel gemein, wie Pinguine mit Schwalben – die Zugehörigkeit zur selben biologisch Ordnung im Tierreich.
    Man kann den Pinguin noch so oft in die Luft werfen, er wird niemals fliegen.
    So ist es mit dem intellektuellen Prekariat in Parlament und Presse auch. Selbst der feinfühligste und kompetentesten Professor für irgendwas könnte diese Degeneraten nicht in die Nähe von etwas bringen, was man als Einsicht in Realität und Kausalität bezeichnen könnte.

    Im Unterschied zum menschlichen Pendant käme aber im Falle der Pinguine niemand auf die Idee, ihnen die Daseinsberechtigung abzusprechen.

    Sollten mich jemals Aliens entführen wollen…Ich streite ab, daß ich ein Mensch bin. Ich behaupte, ich sei ein Orang Utan mit Räude – das erklärt die fehlende Behaarung.
    Man schämt sich echt…Da bekommt der Begriff ‚Rassenschande‘ eine ganz neue Bedeutung.

    • Avatar

      Die Linke Eule schaut bestimmt genau hin wer sich Milch in den Kaffee träufelt und wehe, wehe der Kaffee wird braun. Wahrscheinlich darf nur Joghurt mit Linksdrehender Milchsäure in ihrer Gegenwart verzehrt werden.

  19. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Vorsicht Leute wer euch grüßt oder zum Kaffetrinken einlädt ist ein Naziiiiih also alle Einladungen dieser tumpen Hasenscharte ausschlagen,bezeichnend ist auch das Lantz ihr keine einzige kritische Frage stellte.

  20. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Dieser Kerl mit seiner Hasenscharte hat wahrscheinlich seine Erziehung im Kinderbergwerk erhalten von Anstand und Etikkette keine Spur aber was will man von so einer linken Dumpfbacke schon erwarten früher haben sie auf ihre Widersacher geschossen und heute Hetzen und Verleumden sie diese.Diese linken Ganoven spielen sich dann noch als Hüter der Demokratie und Wächter der Verfassung auf das ist zum lachen.

    • Avatar

      Sinngemäß, Walter Ulbricht
      "Wir müssen so tun als wären wir DEMOKRATEN ,
      aber alles in der Hand behalten "
      Die links versiffte Hasenscharte, steht mit ROT
      FRONT auf und geht damit ins Bett!
      Vater bei der Stasi Granz OBEN, Mutter stramme
      GENOSSIN und was kommt da raus?????
      Eine linke Eiterbeule, Hasenscharte!!!!!!!
      Und sowas macht Politik 30 Jahre nach der Wende.
      UNFASSBAR einfach UNFASSBAR

      • Avatar

        Ich habe den langen Arm der STASI gespürt ,
        Und das linke SCHEISS Pack spielt sich wieder auf.
        Das ist ein SCHEISSDEUTSCHLAND!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel