Viele impfkritische Eltern würden vor einen geradezu unerträglichen Gewissenskonflikt gestellt, wenn sie durch ein von Merkel offenbar vorbereitetes „Coronaschutzgesetz“ dazu gezwungen würden, ihren Kindern ein Vakzin verabreichen zu lassen. Aus Anlass der aktuellen Debatte über eine Kinderimpfpflicht folgen Auszüge aus COMPACT-Aktuell Corona-Lügen. Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück?. Hier mehr erfahren.

     Darf der Staat das? Darf er einem Säugling gegen den Willen der Eltern abgeschwächte Viren injizieren, die eine Hirnhautentzündung auslösen können? Das Risiko, dass die Masernimpfung eine derartige Schädigung nach sich zieht, ist zwar verschwindend gering. (…) Doch so gering das Risiko auch sein mag, und sei es nur für leichtere Reaktionen wie Fieber und Ausschlag, es bleibt die Grundsatzfrage: Hat der Staat das Recht, die Gesundheit Einzelner aufs Spiel zu setzen, um die Gesundheit vieler zu schützen?

    Dreifacher Verstoß gegen das Grundgesetz

    So kommentierte Die Zeit im Oktober 2019 die Masernimpfpflicht für Schüler und Kita-Kinder, die schließlich beschlossen wurde. „Dieser bußgeldbewehrte Zwang kollidiert mit drei Verfassungsgarantien: dem Recht auf körperliche Unversehrtheit, dem Erziehungsrecht der Eltern und der Menschenwürde“, resümierte das Blatt. Bei Corona drohte die Kanzlerin, Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen müssten so lange gelten, „bis es einen Impfstoff gibt“.

    Doch die bloße Existenz eines Impfstoffes bringt diesen noch nicht in den Körper eines Menschen. Im Klartext müsste die Botschaft der Kanzlerin also so übersetzt werden: Solange nicht ein Großteil der Bevölkerung die erforderliche Injektion erhalten hat, werden die drastischen Maßnahmen bestehen bleiben.

    Die Impfkontrollchips des Herrn Gates

    Die Kontrolle, ob sich jeder brav seinen Cocktail spritzen ließ, könnten dann möglicherweise die von Bill Gates höchstpersönlich in Auftrag gegebenen Hautchips übernehmen. Schon 2019 wollte er damit Länder in der Dritten Welt überwachen lassen. „Ein unsichtbares Quantenpunkt-Tattoo könnte verwendet werden, um geimpfte Kinder zu identifizieren“, hieß es damals in der Zeitschrift Science Alert.

    Der Forscher Kevin McHugh lobte das Vorhaben:

    „In Bereichen, in denen Papierimpfkarten häufig verloren gehen oder gar nicht existieren und elektronische Datenbanken unbekannt sind, könnte diese Technologie die schnelle und anonyme Erkennung der Impfgeschichte von Patienten ermöglichen, um sicherzustellen, dass jedes Kind geimpft wird.“

    Den kompletten Text „Nicht mehr normal“ können Sie in COMPACT-Aktuell Corona-Lügen. Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück? lesen.

    Das Heft bietet Ihnen echte Aufklärung inmitten der dritten Welle der Corona-Panik. In ihm beleuchten wir die Machenschaften von Bill Gates und seiner Stiftung ausführlich. Außerdem haben wir ein ganzes Kapitel den neuartigen Impfstoffen gewidmet. Holen Sie sich die Infos, die Sie vom Mainstream nicht bekommen! Zur Bestellung hier oder einfach auf das Banner unten klicken.

    23 Kommentare

    1. Es geht den Obrigkeiten doch nur um 1! Überwachung!!! In einer Massengesellschaft besteht doch die Möglichkeit, daß die Leute zu der Erkenntnis kommen, daß sie die da oben nicht brauchen und vorgehen könnten wie die Franzosen 1789! Dazu wollen sie jeden überwachen können, wer es nicht freiwillig tut, indem er sich ein raffiniertes Telefon zulegt, soll also gechippt werden! Das "verkauft" man am widerstandslosesten indem man den Leuten einredet, es wäre zu ihrem eigenen Nutzen!
      In der Alt- und Mittelsteinzeit hat es sich für die Überlebensfähigkeit der Induvidien als günstig herausgestellt, wenn man sich um einen Anführer scharte. Diese jahrtausendealte Prägung hat sich leider erhalten! Egalitäre, Obrigkeitsfreie Kulturen wurden leider vor etwa 7000 Jahren von (alten) nomadischen Obrigkeitsstämmen vernichtet. In den letzten 4000 Jahren wurde das Obrigkeitssystem vor allem dazu mißbraucht um die Untergebenen / Eroberten irgendwie zu unterdrücken.
      Es wäre ansich höchste Zeit, daß "die da oben" auch hoch gehängt werden! Doch bisher hat der Wille Anführer an Stelle des Anführers werden zu wollen, alle guten Absichten jedesmal zunichte gemacht!

    2. Hm ,ja, dürfte er ? Möglichkeitsform. Wegen Corona, da würde ich wegen Art und Ausmaß der Seuche einen gesetzlichen Impfzwang für unverhältnismäßig halten, aber die gegenteilige Ansicht jedenfalls für vertretbar.
      Ein Unterschied zwischen Kindern und Adulten besteht da aber nicht. Ganz überflüssig auf die Tränendrüse zu drücken, "ach, die lieben Kleinen".

      • feels like sophie an

        Masern sind seuchiger? Faktisch besteht eine Pflicht zur Masernschutzimpfung, doch doch…

        Info
        RKI: Im Jahr 2017 sind 924 Menschen, im Jahr darauf 544 Menschen und in 2019 sind 514 Menschen an Masern erkrankt. Todesfälle Fehlanzeige.

        Wollte nur auf die "Nachtigall" hinaus. Verhältnismäßigkeiten interessieren heute kaum noch jemanden.

        Das mit der Tränendrüse seh ich genau so. Wirkt hilflos.

    3. Nein natürlich darf das keiner, da eine natürliche Freiheit eine natürliche Freiheit ist, wie eben der eigene Körper dazu zählt. Aber sie machen es eben diktatorisch und das nur deswegen, weil wir alle zuschauen und mitmachen.

      Eine sehr sehr kleine Minderheit ermächtigt sich gegen die große Mehrheit und tut über ihre Medienkartellsystem so, als seien sie viele und du der das liesst der kleine eine Mensch.

      Sobald die Leute mal begriffen haben, die sie dermaßen überlegen sind wenn sie einfach aufhören mitzumachen und sich zusammentun, ist dieser Great Reset-Wahnsinn zu Ende und wir bauen uns ein System das uns dient.

      Aber mit diesen Denkblockaden und der Angst ist das ein sehr steiniger Weg und leider aktuell sehr tödlich durch Giftinjektionen…
      Das nächste gigantische Verbrechen wird vorbereitet.. die Injektion mit ungetesteten und hochgradig gefährlichen und experimentellen Laborflüssigkeiten, die so oder so schädlich sind, aber eben laut Profitören die Gesundheit in Dosen, die man unseren Kindern verabreichen will und ohne Gegenwehr auch wird.
      Und so wird es weiter und weiter gehen, bis diese Machtpyramide das bekommen hat was sie will.. Und das wird noch ganz anders weitergehen..Die Pläne stehen.
      Aufstehen und endlich dieses Pack absetzen.. Es gibt keine Alternative…!

    4. Mueller-Luedenscheid an

      Diese Regierung hat das Deutsche Volk zu Labor Ratten degradiert, Labor Ratten kann man töten, den Labor Ratten sind nur eine Sache, und damit maximal Sachbeschädigung. Das ist die Betrachtungsweise der Parlamentarier die für das neue Infektionsschutzgesetz gestimmt haben, seht euch diese Liste genau an, denn jeder kann sich bei der Wahl gegen diese VOLKSTRETER entscheiden.

    5. Der Überläufer an

      Grundsätzlich: Wer kann der darf alles! Nennt sich "Recht des Stärkeren"

      Der "Zeit"-Kommentar ist eine Linke Nummer, Böse Falle, die Fragestellung suggestiv und/oder genuim-dämlich. Die eigentliche Problematik wird (listig?) auf reine Risikoabwägung reduziert, somit eine sich selbst beantwortende Frage (Rhetorik), moralische Gegenargumente werden bereitwillig mitgeliefert. (Sie können die 9 Welpen nur retten, wenn Sie breit sind einen Welpen zu opfern, was tun Sie?)

      Was SO (Moralwettbewerb) zu erreichen ist sollte bekannt sein, nämlich NICHTS! Auch 299.999.999 Impftote können (moralisch) nicht gegen 3.000.000 Coronatote anstinken. isso. Sackgasse! Kleinkinddenken!

    6. HEINRICH WILHELM an

      Es bleibt ja nicht bei dieser Singularität, so bedrückend das ist. Das kommt im Verein mit Erpressung:
      >>124. Deutscher Ärztetag: "Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. … Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.“ (Zitat) 94 Prozent Zustimmung!
      Dafür gab es zwar auch Kritik, aber es offenbart verstörende Tendenzen und Richtungen, die in den Köpfen der Ärzteschaft (wohlgemerkt mit Ausnahmen) bereits fest verankert sind.
      So etwas stärkt natürlich das Urvertrauen in die "Götter in Weiß"!
      Die Verquickung von Politik und Ärzteschaft ist ja in der Vergangenheit durch mannigfache Beispiele belegt, übrigens (leider) mehrheitlich unrühmliche.

    7. Eine Impfung ist eine Körperverletzung mit möglicher Todesfolge. Wer sich verletzen lassen MUSS, ist nicht Herr seines Körpers, ist also fremdes Eigentum, kurz SKLAVE.
      Aber das ist ohnehin jeder, denn man muss sich widerstandslos durch den Staat berauben lassen, was "Steuerabgabe" heißt. Die Mehrheit läuft trotzdem jederzeit FREIWILLIG zu den Urnen, um ihr Einverständnis, beraubt zu werden, schriftlich mit Wahlkreuz zu geben.
      Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.

      • Der Überläufer an

        Zu einfach gestrickte Definition. Da Impfung auch Leben retten kann (oder streiten Sie das generell ab?), wäre das Verweigern von Impfung auch nichts anderes.

        • Bringe Sie doch einfach einen Beweis, dass eine Grippe- oder Coronaimpfung ein Leben gerettet hat. Ich kenne bisher nur Behauptungen, dass sie das könnten.
          Aber dieser Unterschied ist für Wähler irrelevant.
          Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen.

        • Was für ein Unsinn!
          Ein Hinterfragen/eine komplette Untersuchung/ der Experimental-Impfung/des Impfstoffes mit Notfallzulassung ist generell absolut sinnvoll und könnte Leben zzgl aller Komplikationen retten.
          Streiten Sie das etwa ab?
          Verweigerung ist Bürgerpflicht, dazu zählt auch die unsinnge dämliche Maskenpflicht.
          Aber wie angedacht, pflegen Sie Ihren eigenen kleinen Zwergenaufstand als absoluter PRO, der keine anderen Farben erkennt.

        • Zum schieflachen. "Zwergenaufstand" passt doch wohl besser auf das Gehampel der Coronarebellen. Notfallzulassung stimmt ja, weil eben auch ein Notfall vorliegt. Impfung ist moralische Pflicht, Verweigerung egoistischer Individualismus.

        • Der Überläufer an

          @willi, globulifraktion? krebsheilung durch handauflegen?

          schon klar. ich liefere auch gleich noch den beweis, dass alle operierten und medikamentierten überlebenden das auch ohne fremde hilfe geschafft hätten.

          @LLDO
          nur strohmännchen

          thema war die hysterische behauptung eines hardcore-impfgegners, dass impfung generell körperverletzung mit möglicher todesfolge sei. alles andere was sie abfeuern haben sie nur drumrumgebastelt. wirklich erstaunlich, wie hier einige das gras wachsen hören.

        • Und was ist aus meiner harmlosen Frage nach einem Beweis geworden?
          Gekeife.
          Dabei ist nichtmal der PCR Test, der diese schwere Erkrankung sicherer diagnostiziert als ein Arzt, für die Erkennung einer ansteckenden Krankheit vom Erfinder des Testes SELBST hiezu freigegeben!
          Es ist alles purer Hokuspokus!

        • Zur Präzisierung: Wer von einem Arzt als "symptomlos" diagnostiziert wird, ist gesund.
          Wer bei einem PCR Test "positiv" ist, ist krank und hoch ansteckend, weshalb eine Quarantäne (Freiheitsberaubung) eingehalten werden muss. Gegen diese symptomlose Krankheit helfen nur zwei Impfungen, die auch nur helfen, wenn möglichst viele Geimpft worden sind.
          Ich darf also meine Wurstsemmel nur essen, wenn möglichst alle um mich herum auch Hunger haben. Impflogik.
          Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen. Quod erat demonstrandum.

    8. ventus contrarius an

      Ich übersetze mal : kauft,kauft, kauft ! Manno, …. "wenn …vielleicht …. möglichweise" …. wer will das wissen ?
      Bin dankbar , daß meine Eltern nicht zu den Tranfunzeln gehörten, die in "unerträgliche Gewissenskonflikte" geraten, weil sie ihre Kinder impfen ( !) lassen sollen. allerdings gab es damals auch keine Spasten ,die ihnen eingeredet hätten, die Impfung solle die halbe Menschheit vernichten usw.

    9. HEINRICH WILHELM an

      „Nach der vom Bundestag beschlossenen Corona-Verordnung sollen Geimpfte unbefristet immun sein, Genesene hingegen nur sechs Monate."
      Genau! So etwas kann nämlich befohlen werden!
      Ist doch egal, was RKI, PEI, FDA, ja sogar Impfmerkblätter und Packungsbeilagen verlautbaren oder aussagen…

      • Miesepeter an

        Vermutlich ist es so, daß die Genesenen nach sechs Monate nach Genesung noch leben…

        • Stille Post an

          Steht so also nicht in der Corona-Verordnung?

          Irrelevant, was einige irgendwo gehört haben wollen, ich hab’s jedenfalls nicht gehört.