„Coronaschutzgesetz“: Jetzt bereitet Merkel die Impfpflicht für Kinder vor

75

Es ist eine grausige Vorstellung: Schon in den nächsten Monaten könnte nach dem Vorbild des Masernschutzgesetzes ein „Coronaschutzgesetz“ beschlossen werden, das hauptsächlich darin bestehen würde, eine Impfpflicht für Kinder festzuschreiben. Eltern, die Bedenken gegen die Impfung haben, würden dann vor eine schreckliche Alternative gestellt. Warum Millionen keine Spritze wollen, lesen Sie in der Mai-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impfstreik“. Hier mehr erfahren.

Bundeskanzlerin Angela Merkel lässt auch in den letzten Monaten ihrer Kanzlerschaft keine Möglichkeit aus, sich mit möglichst harten Repressionen gegen das eigene Volk hervorzutun. Schon jetzt lässt sie erkennen, dass sie eine denkbar harte Haltung mit Blick auf eine mögliche Impfpflicht für Kinder einzunehmen gedenkt. Der Schulbetrieb mit ungeimpften Kindern nach den Sommerferien 2021 wurde von ihr schon als eine „schwierige Situation an den Grundschulen“ bezeichnet.

Neues Gesetz in Vorbereitung

„Nachtigall, ick hör dir trapsen“, möchte man angesichts solcher Worte gerne ausrufen. Die ungeimpften Kinder könnten in den kommenden Wochen und Monaten als willkommener Vorwand dienen, um den Lockdown eben doch nicht aufzuheben oder zumindest die Kinder weiter im Digitalunterricht zu halten und Familien mit Kindern somit weiteren schweren Belastungen auszusetzen.

Opfer der Corona-Politik: Kinder leiden schon jetzt ganz besonders unter Merkels Maßnahmen. Foto: maxbelchenko | Shutterstock.com

Noch hellhöriger sollten die Bestrebungen machen, ein „Coronaschutzgesetz“ einzuführen, mit dem dann eine Impfpflicht für Kinder festgeschrieben würde. Es wäre dem am 1. März 2020 in Kraft getretenen Masernschutzgesetz nachempfunden, in dem festgelegt ist, dass alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bei Anmeldung in einer Kita oder einem Kindergarten die von der Ständigen Impfkommission empfohlene Masernimpfung nachweisen müssen. Eine Masernimpfung müssen demnach auch alle Kinder vor ihrer Einschulung nachweisen.

Moralische Konflikte

Eltern, die den neuartigen Corona-Impfungen kritisch gegenüberstehen, würde das vor einen geradezu unerträglichen Gewissenskonflikt stellen: Entweder man muss mitansehen, wie die eigenen Kinder ein Mittel gespritzt bekommen, das man selbst für gefährlich oder doch zumindest potenziell schädlich hält oder man schließt diese vom staatlichen Bildungsbetrieb aus. Kein freiheitlicher Staat würde Eltern vor eine derartige Alternative stellen, aber von Freiheitlichkeit ist in der Bundesrepublik ja bekanntermaßen nicht mehr viel zu spüren.

Dabei wäre dieses Thema doch so einfach zu klären, denn Kinder sind vor schweren Verläufen von Covid-19 geschützt, da ihr angeborenes Immunsystem das Virus schnell angreift. Gerade im Bereich der Grundschulkinder wäre es also gar kein Problem, auf natürlichem Wege eine Herdenimmunität herzustellen.


Wolfgang Wodarg reißt den Eliten die Maske vom Gesicht: In seinem Buch „Falsche Pandemien“ geht er den Corona-Lügen auf den Grund und entlarvt die Rolle von Politik, Großkonzernen und Medien. Ein hochbrisantes Werk, das Anfang Juni erscheint. Hier vorbestellen.

Der Facharzt für Pneumologie und Öffentliches Gesundheitswesen, Dr. Wolfgang Wodarg, sagt zum Nutzen-Risiko-Verhältnis bei Corona-Impfungen von Kindern:

„Das Risiko für Kinder und Jugendliche, an einer SARS-CoV-2-Infektion zu sterben, ist gleich 0,000028 Prozent. Das mögliche Risiko an den Folgen einer Impfung zu sterben: 0,0031 Prozent.

Das Risiko für Kinder und Jugendliche an einer SARS-CoV-2-Infektion schwer zu erkranken, liegt bei 0,009 Prozent. Das mögliche Risiko von schweren Impfschäden, die in einem Krankenhaus behandelt werden müssten: 0.017 Prozent.

Das Risiko einer Impfung ist für Kinder und Jugendliche also höchstwahrscheinlich größer als das Risiko einer SARS-CoV-2- Infektion. Dabei sind noch nicht einmal die möglichen unbekannten Langzeitrisiken berücksichtigt, die bisher noch gar nicht erforscht werden konnten.“

Impfstoff für Kleinkinder schon ab Herbst

Nun wollen sich schon viele Erwachsene keinen Impfstoff spritzen lassen, bei dem die Langzeitfolgen noch nicht absehbar sind. Bei einer Impfpflicht für Kinder dürften die Widerstände nochmals exponentiell wachsen. Vor jeder medikamentösen Behandlung muss schließlich eine Kosten-Nutzen-Analyse erfolgen, und diese fällt mit Blick auf die Kinder, die nicht vom Risiko schwerer Covid-Verläufe betroffen sind, definitiv negativ aus. Außerdem hält der Impfschutz bei Kindern nicht lange an, deswegen werden sie ja auch nicht gegen Grippe geimpft.

Da Biontech-Chef Ugur Sahin die Zulassung eines Impfstoffs für ältere Kinder ab 12 Jahren möglicherweise schon im kommenden Monat für möglich hält und ein Impfstoff für kleine Kinder dann schon ab dem Herbst zur Verfügung stehen könnte, dürfte es nun sehr schnell gehen. Leider ist die Verabschiedung eines neuen Zwangsgesetzes mit einer Impfpflicht für Kinder zu befürchten.

In COMPACT 5/2021 mit dem Titelthema „Impfstreik“ enthüllen wir die Machenschaften von Big Pharma, dokumentieren die Folgeschäden und Todesfälle im Zusammenhang mit den Corona-Impfungen und erklären, warum sich Millionen keine Spritze verpassen lassen wollen. Das brandaktuelle Heft können Sie hier bestellen.

Über den Autor

_ Sven Reuth (*1973) ist Diplom-Ökonom und schreibt für COMPACT hauptsächlich zu wirtschaftspolitischen Themen. Seit Januar 2021 ist er zudem Online-Redakteur.

75 Kommentare

  1. HEINRICH WILHELM am

    Corona-Leichenberge??
    Nach sooo viel LEONIDAS- und ÜBERLÄUFER-Zeugs (einschließlich des unter Nickname-Mutanten Geschriebenen) nun wieder FAKTEN:
    Der Beirat des Gesundheitsministeriums veröffentlichte seinen Jahresbericht 2020 zum
    Leistungsgeschehen der Krankenhäuser. Darin heißt es u.a.:
    "Im Jahresdurchschnitt waren vier Prozent aller Intensivbetten mit Corona-Patientinnen und -Patienten belegt. (…) Die Mitglieder des Beirats betonten, dass die Pandemie zu keinem Zeitpunkt die stationäre Versorgung an ihre Grenzen gebracht hat."
    Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/pressemitteilungen/2021/2-quartal/corona-gutachten-beirat-bmg.html Und was wurde uns nicht alles aufgetischt!
    "Der Beirat erklärte sogar noch, dass die stationäre Belegung mit Corona-Patienten nur zwei Prozent im Schnitt betragen habe, „natürlich mit zeitlichen und geographischen Spitzen“. (Zitat ET)
    "Bezogen auf alle vorhandenen Intensivbetten ergibt sich eine durchschnittliche Belegungsquote
    von 3,4% bzw. 3,6% durch COVID-19."
    Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Analyse_Leistungen_Ausgleichszahlungen_2020_Corona-Krise.pdf
    Diese Analyse wirft Fragen zur gegenwärtigen Situation auf. Aber bitte selbst lesen und urteilen.
    Und wer aus Interesse frühere Verlautbarungen der Quantitätsmedien archiviert hat, kann auch Postulate mit Fakten vergleichen.
    Viel Spaß!

  2. Hansemann am

    Jetzt verstehe ich auch warum Masernimpflicht. Es war nur ein Test ob man die Eltern gefügig machen kann, seine Kinder impfen zu lassen. Und es hat prima geklappt. Jetzt geht es erst richtig los. Wie weit sind wir gesunken, zuzuschauen wie sie unsere Kinder krank und kapput machen.

  3. In einem Rechtsstaat wäre es absolut undenkbar eine Impflicht für eine Impfung mit einem Stoff einzuführen, der nur über eine Notfallzulassung verfügt (obwohl kein echter Notfall vorliegt). In der BRD hingegen ist das aber durchaus denkbar.

    Wer die Möglichkeit hat, sollte vielleicht über auswandern nachdenken. Es gibt noch Länder oder Bundesstaaten, in denen Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit vorherrschen. Z.B. Russland. Oder Florida. (In Florida wurden kürzlich die Verbote von Impfpässen, Lockdowns, Schließung von Geschäften oder Schulen und anderen Einschränkungen gesetzlich festgehalten.)

  4. In der DDR wurde damals auch gegen Corona geimpft. Keine Menschen, aber Rinder.

  5. Walter Gerhartz am

    Könnte es sein, dass die Impfung also derartige Mikroorganismen enthält? Auszuschließen wäre es nicht.

    NACHZULESEN AUF DER INTERNETSEITE DER BUNDESREGIERUNG !!

    Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG)
    § 21 Impfstoffe

    https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__21.html

    Bei einer auf Grund dieses Gesetzes angeordneten oder einer von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlenen Schutzimpfung oder einer Impfung nach § 17a Absatz 2 des Soldatengesetzes dürfen Impfstoffe verwendet werden, die Mikroorganismen enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt.

  6. Walter Gerhartz am

    Wir müssen jetzt endlich begreifen, dass die Politiker in Bund und Land nicht unsere Politiker sind, sondern von der NWO / WEF gesteuerte, gewissenlose Elemente sind.

    Sie wollen uns, unsere Kindern und Elkel in eine schreckliche Zukunft führen !!

    Justiz & Polizei sind gekauft oder verharren in Angst vor den Regierenden.

    Es ist also höchste Zeit das GG Artikel 20 Absatz 4 anzuwenden !

    In Deutschland garantiert Artikel 20 des Grundgesetzes Abs. 4 das Recht eines jeden Deutschen, gegen jeden Widerstand zu leisten, der es unternimmt, die dort in Abs. 1 bis 3 niedergelegte Verfassungsordnung zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    WIR SIND DAS VOLK UND DAS MÜSSEN WIR JETZT ZEIGEN !!

  7. Daß die Obrigkeiten so scharf darauf sind, daß gerade Kinder Zwangsgeimpft werden sollen, bestätigt die Annahme, daß mit den Impfstoffen etwas ganz Anderes bewirkt werden soll, nämlich Unfruchtbarkeit!!!
    Kinder kommen erst ins fortpflanzugsfähige Alter! Das merkt man dann erst nach Jahren!

    Wenn alle, die sich vor Corona fürchten, geimpft worden sind, besteht eigendlich keine Ursache mehr, irgendwelche Zwangsmaßnahmen mit der Begründung Corona aufrecht zu erhalten!
    Denn alle, die sich vor Corona fürchten sind dann geimpft und damit sicher!
    Auch ungeimpfte Kinder können sie dann nicht mehr anstecken! Das Restrisiko der Kinder selber ist bei Impfung größer als bei einer Infektion!
    Erst recht nicht Personen, die eine Impfung für sich ablehnen, wollen von Staats wegen vor einer Ansteckung "geschützt" werden. Jeder muß sich für sich selbst entscheiden dürfen, was ihm lieber ist, Impfung oder Infektion! Andere, die sich für die Impfung entschieden haben, sind ja nicht mehr "gefährdet" und der Rest hat sich gegen die Bevormundung entschieden, sich gegen eine Infektion schützen zu müssen.
    Um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten, was ja immer als Begründung diente, kann man bei Nichtgeimpften ja Intensivpflege ausschließen, dann muß man sich nicht sorgen, daß eine Patientenverfügung dagegen einfach ignoriert wird!

  8. Rumpelstielz am

    Corona ist nur ein Vehikel mit Ihm reist IM Erika in den Sonnenuntergang Deutschlands. IM Erika hasst unser Land – sie bekommt Zitteranfälle , wenn Sie die Nationalhymmne hört.
    Nach Zitteranfällen versicherte Merkel, es gehe ihr gut. „Ich bin überzeugt, so wie diese Reaktion aufgetreten ist, so wird sie auch wieder vergehen“, sagte Merkel am Samstag am Rande des G20-Gipfels vor Journalisten in japanischen Osaka auf die Frage, ob sie aufklären könne, was hinter den Zittervorfällen stecke und ob sie deswegen einen Arzt konsultiert habe. Sie könne die Frage verstehen, sagte Merkel daraufhin. „Ich habe aber nichts Besonderes zu berichten.
    Angela Merkel will Baerbock ins Kanzleramt helfen. Die Parteideppen in der CDU CSU u. SPD merken den Verrat nicht.
    Merkel macht das nicht, weil Baerbock gut ist, für uns – Merkel macht das, in der Absicht diesem Land noch weiter schweren Schaden zuzufügen. Merkel nahm die Baerbock im Bundestag manchesmal beiseite, um Dinge von "Frau zu Frau" zu besprechen. Minutenlang plauschten sie, vertraut und entspannt in einer hinteren Reihe im bunten Tach sitzend.
    Merkel nutzt jede Gelegenheit um Grüne und Ökofaschisten und deren seltsamen Vorstellungen zu fördern.
    Nicht, weil diese Vorstellungen der Ökofaschisten nützlich sind, ganz im Gegenteil, Merkel handelt klamm und heimlich in Schädigungsabsicht.

  9. Johann Ockl am

    Leute,
    googlet mal bei "Ichlose Mensen" von Rudolf Steiner nach. Da werdet ihr sehen dass wir es hier nicht mehr
    mit normalen Menschen zu tun haben. Diese Ichlosen Menschen kennen kein Gewissen und haben auch
    keinen Begriff von Wahrheit, weshalb sie auch dauernd lügen ohne es zu merken. Beschäftige mich seit längerem
    mit diesem Thema und kann nur bestätigen dass es so ist. Mit Toleranz geht da nichts mehr.

  10. Was geschieht eigentlich mit Menschen die sich nicht impfen lassen können, wegen der Gefahr eines überschießender Immunreaktion. Es gibt Erkrankungen, teils ausgelöst von Medikamenten, welche nur mit Immunsupressiva wie Kortison in Schach gehalten werden können. Wo eine große Gefahr besteht das sich nach einer Corona Impfung ihr eigenes Immunsystem gegen Organe richtet? Dieser Impfzwang geht schon viel zu weit und für viele Fragen gibt es keine Antworten. Nichts hört man darüber von unseren Politikern oder den Ärzten, eine Ungeheuerlichkeit wie ich finde.
    Werden diese Betroffenen Menschen jetzt isoliert und ausgegrenzt, was ist mit ihrer Freiheit und ihren Grundrechten?
    Sollen die alle das Risiko eingehen zu krepieren, nur weil der Impfzwang immer stärker forciert wird? Ein Wahnsinn was da geschieht in Deutschland und keinen schert es!

    • @ Gerd am 7. Mai 2021 04:57

      Oh doch, einige wenige/viele (?) Eltern schert das ganz gewaltig. Aber alle notwendigen Fragen, welche Risiken bestehen und "Programme" dahinterstehen mögen, werden derart diskreditiert und von den Medien niedergemacht und undiskutabel gemacht ("krude Thesen", "verirrtes Weltbild"…). Die Leute (mit denen ich gesprochen habe) bevorzugen lieber eine "Freiheit" im Käfig und auf Gnaden unserer Obrigkeiten, planen nur auf Wochen bis Monate, wenn überhaupt, anstatt fragliche Freundschaften und Beziehungen aufs Spiel zu setzen (Vermeidung sozialer Ausgrenzung). Sie freunden sich mit Maske/Test/Impfung gegen ihren Willen zwangsmäßig an, gehen dabei innerlich zugrunde. Und schaffen es nicht, zu ihrer roten Linie zu stehen und den wahren Kampf aufzunehmen mit allen dazugehörigen harten Verlusten. Ein Trauerspiel. Es fühlt sich an, als schaue man sich selbst zu, wie man von einem Mörder, der das Gesetz im Rücken hat, ein langes Messer ganz langsam durch die Brust gedrückt bekommt, und jeder Protest, jede Gegenwehr als illegitim / als Verbrechen gewertet wird und wiederum mit einer anderen Katastrophe bestraft wird. Es bricht einem die Seele.

    • Der Überläufer am

      "Was geschieht eigentlich mit Menschen die sich nicht impfen lassen können, wegen der Gefahr eines überschießender Immunreaktion."

      Sie liefern DAS schlagende Argument für "Zwangsimpfungen". Es sind nicht wenige Impfunfähige, deren Immunsystem schwach ist, die beim "Corona einfach laufen lassen" verloren hätten.
      Es lässt sich auch darüber streiten, ob Uralte mit extrem schwachen Immunsystem hätten unbedingt geimpft werden müssen. Standardmeinung ist ja, dass Alte (besonders Anfällige) nun geschützt wären, jüngere deshalb von jeglicher Verantwortung anderen gegenüber befreit sind.

      Wie also schützt man impfunfähige Immunschwächlinge vor Corona? Durch gesellschaftliche Isolation einer der "Freiheit "lästigen Gruppe? Natürliche Selektion, die ein Volk von Supergesunden hervorbringt?

      Komplexes Thema nicht wahr? Einfache Parolen völlig deplaziert.

  11. Ich vermisse eine Kampagne gegen Korona Kinder Impfung !
    Eine solche Kinderimpfung ist kriminell !
    Wo bleibt die Opposition ?
    Haben die Kinder keine Rechte mehr ?
    Sind die Kinder Freiwild geworden ?

  12. PAPA SCHULZ am

    Einer Scheinpandemie aufzusitzen, ist wohl das Schlimmste, was einem Menschen im Leben passieren kann!

    • heidi heidegger am

      wot? komm mir bitte bloß nicht äh anthroposophisch (HirnKrebs mit Asterix&Obelix-MistelSaft behandeln und so..)..neinein: ditt Pandemie muss ausgesessen/gelegen werdään aufm tiefroten Ledersofa bei leichter Lektüre (meine ²Gaston-Comics) und Schlibbowitz (lecker!), aber JE liess statt meinereiner lieber ditt SPIEGELTussi dereinst darauf fläzen, achach.. ;-)

      ²mit G. feiert André Franquin den Aberwitz als Prinzip/der Mensch im Bürozustand *gacker*

      • heidi heidegger am

        watt ist er an‘ bellen, häh? arbeite er sich erst in ditt internal affairs des Forums ein und kusche er und reihe sich ein gaaanz hintäään, mja. ☠☠☠☠☠☠☠

  13. Wird wieder irgendwas behauptet und die Leute springen gleich an. Die Impfpflicht wird nicht kommen.

    • Todeswald am

      Es gibt schon eine Impfpflicht, die im Infektionsschutzgesetz schon lange verankert ist. Diese kann natürlich bei jeder Impfung, also auch bei der Corona – Impfung zur Anwenudng kommen.

      §20 (6) Das Bundesministerium für Gesundheit wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates anzuordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben, wenn eine übertragbare Krankheit mit klinisch schweren Verlaufsformen auftritt und mit ihrer epidemischen Verbreitung zu rechnen ist. Personen, die auf Grund einer medizinischen Kontraindikation nicht an Schutzimpfungen oder an anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilnehmen können, können durch Rechtsverordnung nach Satz 1 nicht zu einer Teilnahme an Schutzimpfungen oder an anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe verpflichtet werden. § 15 Abs. 2 gilt entsprechend.

      (7) Solange das Bundesministerium für Gesundheit von der Ermächtigung nach Absatz 6 keinen Gebrauch macht, sind die Landesregierungen zum Erlass einer Rechtsverordnung nach Absatz 6 ermächtigt. Die Landesregierungen können die Ermächtigung durch Rechtsverordnung auf die obersten Landesgesundheitsbehörden übertragen.

      • Todeswald ,lesen/schreiben geht ja noch,aber verstehen klemmt. Die I-Pflicht besteht erst dann, w e n n die VO erlassen wird und das ist sie noch nicht. Stünde auch, jedenfalls bei d i e s e r Pandemie auf wackligen Füßen.

    • Können Sie es etwas klarer dokumentieren ?
      Würde mich sehr freuen wenn Sie Recht haben !

    • Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen.

      Merkel wird auch den behaupteten Klimagau verhindern –

      Egal was da gemacht wird – ist zwar völlig sinnlos aber es reicht zu behaupten man hätte etwas erreicht. So ist das mit der Coronasau die durch das Dorf getrieben wird jeden Tag.
      Genau das gleiche mit der Klimasau

      Die Betrügerwissenschaftler, die es wo anders zu nichts gebracht haben helfen mit.

  14. Ungeimpft gegen Covid am

    Es ist ein Verbrechen an Kinder.
    Ich als Erwachsener kann mich mehr oder weniger noch wehren. Kinder Können das nicht.
    Heißt also Fass mein Kind an und ich werde mit allen Mitteln dagegen kämpfen. Alleine wegen der Pflicht von Schutzbefohlenen Schaden abzuwenden.
    Und solange es keine Langzeitstudien über den neuen Impfstoff gibt und nicht zu 100 % bewiesen ist das dieser keine schwerwiegenden Schaden anrichten kann. Sehe ich diesen Impfstoff als Angriff und Körperverletzung an.

    • Mit allen Mitteln ? Hihi, er begeht notfalls Mord, damit er oder das Kind nicht geimpft werden.
      "Gefährlich ist`s den Leu zu wecken,
      verderblich ist des Tigers Zahn,
      doch der Schrecken aller Schrecken,
      ist der Mensch in seinem Wahn."

  15. Krampf gegen Links am

    Ach ja, fast vergessen. Ein gewisser Herr Lindner (Linker?) fordert Bestellung von Impfstoff für Kinder.

    • Herrn Lindner kann man vergessen , er war auch für die Schuldenunion !
      Ich hoffe , dass AFD endlich Opposition macht , jemand müsste auch politisch die Kinder schützen !

  16. jeder hasst die Antifa am

    Dieser Staat war schon immer Kinder und Familienfeindlich und bricht laufend Versprechen und führt alles heimtückisch durch die Hintertür ein.

  17. Wozu gibt es eigentlich einen Bundestag? Wofür läuft man FREIWILLIG zu den Urnen? Damit sie das ganze Volk auslöschen?

    Die Demokratie ist eine Diktatur von Selbstmördern!

      • Lord Helmchen am

        Doch, Nordkorea, Armenien, Cuba,… Japanische Karnickelbuchtendisziplin geht auch, kann ja nicht jeder Tenno werden.

      • Der Zauberer von Oz und seine Zinnsoldaten am

        Paul, die Chancen dafür stehen gut. Noch nie war das Ziel so nah. Jetzt oder nie!

      • Nix für linke Vögel natürlich. Homogen und geführt von einer Kaderpartei. ( In der Pau aber ,Mangels Masse, nur den untersten Funktionärsrang erreichen würde, wenn überhaupt.)

  18. Heinz Emrest am

    Vor drei Monaten sagten viele bei Compact eine Impfpflicht voraus. Jetzt kommt sie durch die Hintertür.
    Der Plan nimmt immer mehr fahrt auf und die meisten in diesem Land stehen Schlange für den erlösenden Schuß. Nebenwirkungen gibts ja keine und Astra jetzt auch für Kinder, den die Rotzpratzen waren ja jetzt lange genug zu Hause. Jetzt ab in die Schule, aber nur wer geimpft ist, der Rest bleibt erst mal zuhause und später kommt das Jugendamt. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Denn alle wollen ja wieder in Urlaub nach sonstwo fliegen und Spaß haben. So erzieht man ein Volk, dass gerne für den Rest der Welt Verzicht übt. Wohl auch bald auf das eigene Leben. Mal sehen welche Langzeitfolgen das Experiment mit sich bringt. Aber auch dafür hat mit Sicherheit Big Pharma und der liebe Jens und Mama Merkel schon den nächsten Schuß in der Tasche.

  19. Schauen wir doch mal auf diese Gesinnungslumpen in der sog. Regierung
    Viele dieser “Entscheider” haben keine Kinder – daher fehlt ihnen das entsprechende Sensorium bzw. der Wertevorrat. Das Risiko von Spätschäden kann unmöglich heute schon beurteilt werden. Eher sage ich das Wetter am 1.1.2030 voraus…

    • jeder hasst die Antifa am

      Vor allem bei den Grünen gibt es viele Kinderlose sexuell frustrierte Lesbische Kampfemanzen.

  20. .. it´s the money, stupid!
    Mal sehen, wann die Impfpflicht für alle möglichen Haustiere zusammen mit dem verschärften Schreckensszenarion “!Muuutaaatiiooonen!” kommt … Klabauterbach übt schon vorm Spiegel.
    Den BRiD Gaunern ist alles zuzutrauen, die Bande ist gefährlicher als Pest und Cholera zusammen

  21. "Grausige Vorstellung" , "schreckliche Alternative", "unerträglicher Gewissensenskonflikt".Doch nur, wenn man sich in den Wahn hineingesteigert hat, daß bei Impfungen reines Gift verabreicht wird. Selber schuld.

    • Selbstverständlich hatten die selben Eltern nicht den mindesten Gewissenskonflikt, als sie ihre Kinners als Besitzlose in die kapitalistische Ausbeutergesellschaft zeugten.

      • was hat das damit zu tun, geh zum Neurologen – schnell Soki
        ich mach mir Sorgen, fall uns ja nicht aus den Socken ;-)

      • @S.V. Wie kommen Sie denn auf diesen Unsinn? Werden die Kinder der Wohlhabenden – von den ganz Reichen vielleicht abgesehen – denn nicht von einer Impfpflicht betroffen?
        Nicht bei Impfungen" wird "reines Gift" verabreicht, aber bei der mRNA – Genspritzung ist eine solche Bezeichnung nicht von der Hand zu weisen.

      • HERBERT WEISS am

        Theodor W. Adorno sagte mal, es gäbe kein richtiges Leben im falschen. Kann man eventuell so sehen und als asketischer Eremit in einer Berghütte auf ein besseres Jenseits warten. Man könnte aber auch versuchen, aus seinem Leben unter unbefriedigenden Verhältnissen das Beste zu machen.

  22. Gesetzliche Impfflicht für Kinder ist verfassungsrechtlich nicht weniger problematisch als für Erwachsene.

    • Lord Helmchen am

      papp, problematisch.

      Formsache, Impfpflicht gibt es schon längst und überall und für weit harmloseres. Schon mal Maserntote gezählt?

      • Nenne Beispiele für gesetzliche Impfpflicht. Eine Masernimpfpflicht gibt es nicht, weil es, Gott sei Dank, keine Pflicht gibt, die Kinder in die KiTa abzuschieben.

      • Lord Helmchen am

        Wer sprach nur von Kleinkindern, oder dass es sich ausschließlich auf Kita beschränkt?

        "Pflicht" heißt nämlich nicht ausschließlich, dass Sie jemanden körperlich-gewaltsam festschnallen.

        Alles weitere siehe "Masernschutzgesetz", es sei denn, Gesetze haben rein gar nichts mit "Pflicht" zu tun. :-)

      • Ja genau, 1.lese das Gesetz2. verstehe es. mit 2. hapert es wieder. Pflicht= du mußt.
        Du mußt w e n n = nur bedingte Pflicht, solange man die Bedingung in er Hand hat also genau genommen keine Pflicht.

      • Lord Helmchen am

        Gesetze sind für Bürger verpflichtend PUNKT! Wer gegen die Pflichten verstösst wird sanktioniert PUNKT. Nur weil es Pflichtverletzer gibt, existieren Pflichten generell nicht? Nur weil nicht jeder Zwang direkt körperlich ausgeübt wird, gibt es kein Zwang?

  23. Es geht auch anders….Die "Diversität" schlägt zurück:
    In NRW erste Demonstrationen mit Schildern
    “Hände weg von unseren Kindern”.
    Inmitten eines Fahnenmeers – russische, türkische, kroatische, palästinensische et. al.

    Von wegen Schuldstolz und dummdeutsch. Da kommt noch Freude auf….

  24. Der Überläufer am

    Ergibt keinen Sinn.
    Eltern die sich gegen Coro impfen lassen finden das auch für ihre Kinder gut. (Alles andere wäre ja Humbug)
    Eltern die sich nicht gegen Coro impfen lassen, ihre Kinder aber ja, wären Heuchler.
    Blieben noch die Hardcore-Impfgegner übrig die’s wirklich durchziehen. Schaun mehr mal, wieviele es am Ende sein werden, erfahrungsgemäß so unmerkbar viele wie bei Masernimpfpflicht.

    Abgesehen davon:
    "Kein freiheitlicher Staat würde Eltern…" Welches Europäische Land genau nimmt der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) von einer generellen Impfpflicht aus? Wo gibt es diese nicht (Diktatur Europa? Diktatur Amerika?)? Wieviele Länder weltweit gibt es denn, die Ungeimpfte einreisen lassen?

    PS
    "Impfpflicht" für Kinder only ist auch Tinnef, somit nur wieder moralisches Stellvertretungsgefecht. ("Lasst sie bis leben bis sie 18 sind"?)

    • @DER ÜBERLÄUFER
      Ach, du bist der Volksverpetzer!
      Gut zu wissen.

      Für Alle:
      Einfach mit Odol gurgeln und keine MERKEL kann euch je etwas anhaben.

  25. Arne Fischer am

    Nun ist Deutschland ja einer der strengsten Staaten in Sachen Schulpflicht.
    Würde man seine Kinder also vor der Corvadt-Impfung zu verschonen trachten, würde dies, im Falle der Impfpflicht, zum Ausschluß von der Schulteilnahme führen. Dieses würde allerdings mit der Schulpflicht kollidieren. Und dann? Jugendamt?

    • Der Überläufer am

      Längst gelegte Eier, siehe Masernimpfpflicht und identische Diskussionsbeiträge.

    • heidi heidegger am

      wot? komm mir bitte bloß nicht äh anthroposophisch (HirnKrebs mit Asterix&Obelix-MistelSaft behandeln und so..)..neinein: ditt Pandemie muss ausgesessen/gelegen werdään aufm tiefroten Ledersofa bei leichter Lektüre (meine ²Gaston-Comics) und Schlibbowitz (lecker!), aber JE liess statt meinereiner lieber ditt SPIEGELTussi dereinst darauf fläzen, achach.. ;-)

      ²mit G. feiert André Franquin den Aberwitz als Prinzip/der Mensch im Bürozustand *gacker*

      • heidi heidegger am

        *huch* doppelter Kommentar meinerseits *schäm*..wollte fragen für nen Freund (le Marquis): ARNE, wie kommst Du zu diesem goilen Profilbild/Gravatar, häh? LOL

  26. Ein Kind ohne eine Schutzimpfung gegen Masern hat in einer Schule nichts zu suchen !

    Für Covid 19 sehe ich es genauso.

      • Ein wohlmeinender Rat,
        sie sollten sich dahingehend zu konditionieren, dass sie sich über Idioten nicht mehr aufregen. ;-) ;-)

      • Wohin es führen kann, wenn sich der Staat über die Gesundheit seiner Bevölkerung stellt, konnte man am Doping-Sport sehen. Eine Politik die Millionen Kinder weltweit verhungern lässt und Kinder im Namen der Demokratie noch tot bombt, diese Politik ist mit 100% Sicherheit, nicht am Wohl der Kinder interessiert….

    • @Leo: Nicht übertreiben, ich hatte als Kind Masern und es war keine Katastrophe. Es gab damals keine I. gegen Masern und es gibt heute eine Menge Impfungen, die nur deshalb angeboten werden, weils Geld bringt. Muß mal gesagt werden und ändert auch nicht daran, daß Corona- I. nationale Anstandspflicht ist

    • Ist Ihnen denn nicht zu vermitteln, daß zwischen den seit Jahrzehnten bewährten herkömmlichen Impfstoffen und den lediglich mit Notzulassungen versehenen, hoch experimentellen mRNA – Impfstoffen gegen Covid ein prinzipieller Unterschied besteht, so daß sich jeder Vergleich verbietet?

      • feels like sophie am

        Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

        Was schlagen Sie alternativ vor? 6-8 Jahre warten, bis evtl. ein konventioneller Impfstoff entwickelt und langzeiterprobt ist, oder Corona generell laufen lassen?

      • Gemach, Gemach. Tatsächlich haben unerprobte , neue Impfstoffe einen Unsicherheitsfaktor., ein Fragezeichen. Nur, die Propagandisten hier geben vor zu w i s s e n, daß der Stoff Teufelswerk ist, bestimmt, die halbe Menschheit auszurotten, lach. Als die Ersten mit Kuhpocken geimpft wurden, war das auch ein Experiment und keiner kannte den Ausgang, zum Glück scheute man das Risiko nicht.

    • Nicht ohne Impfung? am

      In meiner Kindheit wurden die Masern noch durchgemacht, genauso wie Röteln und Windpocken. Was soll dieses Herumpfuschen im Körper unserer KInder? Noch dazu handelt es sich bei den Injektionen im aktuellen Fall um lupenreine Gentherapie.

      • feels like sophie am

        ja und noch früher gabs pest, cholera, tbc, spanische grippe und niemand konnte zum mond fliegen. früher war alles besser!

      • "früher war alles besser"

        Zumindest wurde früher sachlicher und fairer diskutiert, ohne ständige Herabsetzung des Gegenübers. Besonders seit Corona ist dies festzustellen und zeigt hier, daß es nicht um die Gefährlichkeit der Krankheit, sondern um Machtausübung geht. Warum sollte man sonst für eine total neuartige, im Schnellverfahren durchgepeitschte Impfung einen so nie dagewesenen öffentlichen Druck ausüben? Die betroffenen Altersgruppen sowie die echten Übersterblichkeiten geben jedenfalls keine "Pandemie" her.

      • Ja, das sorgte für eine frühe imunisierung der Kinder. Man hat diese Krankheiten durchgemacht und war dann imnun. Die ungeimpften Kinder sind im schnitt weniger anfällig für Erkrankungen und Allergien. Wer seine Kinder liebt, wird sie vor diesem Menschenversuch schützen und sie nicht Impfen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel