Impfstoff-Produzenten strapazieren das Vertrauen der Bürger

20

In einer Umfrage (Ipsos Studie im Auftrag des Weltwirtschaftsforums) vom 08. bis 13.Oktober 2020, die aufgrund der Methode und der Durchführung durchaus repräsentativ ist für die erwachsene Bevölkerung, erklärten 69 Prozent der Deutschen, dass sie sich impfen lassen wollten, 31 Prozent sind dagegen. (1)

Die Franzosen sind im europäischen Vergleich noch skeptischer: 54 Prozent lehnen diese Option für sich ab, lediglich 46 Prozent würden sich überhaupt impfen lassen. Nur in Asien liegt die Impfbereitschaft wesentlich höher: Indien 87, China 85 und Südkorea 83 Prozent, wobei diese überall am Sinken ist, sogar in China. Dort wollten sich drei Monate zuvor noch 97 Prozent impfen lassen. Die Schweden haben durchblicken lassen, dass sie von der Schweinegrippen-Impfung vor zehn Jahren noch genug haben, da damals Autoimmunerkrankungen als schwerwiegende Komplikationen aufgetreten sind – unter anderem Narkolepsie. Hierbei geht die Kontrolle über das Schlaf- beziehungsweise Wachverhalten verloren, so dass Berufsunfähigkeit eintritt. Die Krankheit ist nicht heilbar, sondern nur symptomatisch behandelbar.

Die Umfragedaten wurden erhoben, bevor mehrere Pharmaunternehmen im November 2020 Erfolge in der Impfstoff-Entwicklung verkündeten. Das würde an der Einstellung der Deutschen auch nichts ändern: Danach befragt, wie schnell sie eine Schutzimpfung vornehmen lassen würden, sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht, erklärten sich nur 23 Prozent der Deutschen dazu bereit, also 77 Prozent nicht.
Was sind die Gründe für die Ablehnung der Corona-Impfung?

– 33 Prozent befürchten, dass der Impfstoff zu schnell die klinischen Prüfungsphasen durchläuft.
– 30 Prozent (drei von zehn Personen) fürchten mögliche Nebenwirkungen.

Diese Bedenken sind durchaus berechtigt, denn die normale Zulassungszeit für ein neues Vakzin beträgt in der Regel fünf bis zehn Jahre. Die drei Pharmakonzerne Moderna (US), Biontech/Pfizer (deutsch/US) und AstraZeneca/Uni Oxford (schwedisch/britisch) mit einsatzbereitem Impfstoff haben Notfallzulassungen bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA und eine beschleunigte Zulassung bei der europäischen
Zulassungsbehörde EMA beantragt.

Moderna ist während der Prüfungsphasen aufgefallen, da bei der klinischen Phase I ein Drittel der gesunden Probanden zwischen 18 und 55 Jahren arbeitsunfähig krank wurde. Daraufhin wurde die Studie unter Verschluss genommen und keine weiteren Daten mehr veröffentlicht. Die Aktie des Unternehmens erholte sich dann jedoch wieder. AstroZeneca strapazierte das Vertrauen, als während der klinischen Prüfungsphasen ein Fall von tranverser Myelitis (sämtliche Schichten des Rückenmarks entzünden sich quer durch) auftrat. Daraufhin wurde die Studie abgebrochen, die Impfungen wurden eingestellt und dann nach einer Woche wieder aufgenommen, ohne dass Daten offengelegt wurden.

Die zuständige Behörde hatte offensichtlich grünes Licht gegeben. Es bleibt aber das Gefühl mangelnden Vertrauens zurück. Biontech Mainz ist eigentlich auf m-RNS basierte Immuntherapien gegen Krebs spezialisiert: Auf dieser Basis wurde der Corona-Vakzin-Kandidat BNT 162b2 geprüft, der eine modifizierte m-RNA für das Spikeprotein von Sars Cov2 enthält. Worin die Modifizierung besteht, ist nicht bekannt. CureVac Tübingen, die bereits 2018 einen wirksamen-RNS Impfstoff gegen Tollwut entwickelt haben, ist aufgrund der Prüfungsphasen noch nicht so weit, um eine Zulassung beantragen zu können. Das Unternehmen bemüht sich aber bereits darum.

Die im Vakzin enthaltene m-RNS ist nicht modifiziert, sondern entspricht der m-RNS des Corona-Virus für das Spikeprotein. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich von allen großen Pharmafirmen jeweils mehrere Hundert Millionen Dosen der jeweiligen Impfstoff-Kandidaten sichern lassen, ebenso die EU.

„Neben den 160 Millionen Dosen von Moderna hat sich die EU-Kommission bis zu 300 Millionen
Dosen von Biontech/Pfizer und weitere 300 Millionen Dosen von AstraZeneca gesichert. Daneben gibt es weitere Verträge mit Herstellern, deren Impfstoff-Entwicklung andauert: bis zu 405 Millionen Dosen vom deutschen Hersteller Curevac, bis zu 300 Millionen Dosen von Sanofi-GSK und bis zu 200 Millionen Dosen von Johnson&Johnson.“

(Zitat aus: Deutschlandfunk am 24.11.20, Bericht der Tagesschau.)

Welcher Impfstoff nun tatsächlich geimpft werden soll in den großen Impfzentren, die gerade überall in Deutschland aufgebaut werden und bis zum 11. Dezember 2020 einsatzfähig sein sollen, ist nicht bekannt. Die Impfung soll in Deutschland kostenlos sein, da die Kosten vom Staat und den Krankenkasse getragen werden sollen. Zwischen 2,50 Euro (Selbstkostenpreis AstraZeneca) und 15,50 Euro (mit Gewinn-Charge für Moderna und Biontech Mainz) soll die Impfung kosten. Ob überhaupt eine Wahl des Impfstoffes in den großen Impfzentren bestehen wird, ist nicht bekannt.

Es ist aber anzunehmen, dass es der Impfstoff von Biontech Mainz/Pfizer sein wird, da dieser auf minus 70 Grad gekühlt werden muss und daher nicht an die niedergelassenen Impfärzte gegeben werden kann. Nur Impfzentren haben die nötigen technischen Voraussetzungen.

Bei den anderen Impfstoffen, die im Rennen sind, genügt Kühlschranktemperatur wie etwa beim Impfstoff von AstraZeneca. Der Impfkritker Dr. Wolfgang Wodarg, Lungenfacharzt und jahrelanger Leiter eines Gesundheitsamtes, warnt weiterhin vor der gentechnischen m-RNS Impfung, die an gesunden Kandidaten vorgenommen werden soll und nach seiner Einschätzung eine genetische Manipulation des
Menschen darstellt.

Um das zu vermeiden, käme nur ein Impfstoff in Frage, der die alten Impf-Prinzipien berücksichtigen würde: Ein abgeschwächtes Corona-Virus, das eine wirksame Antwort des Immunsystems hervorrufen kann. Diese Bedingung erfüllt größtenteils der Impfstoff AZD 1222 von Astra Zeneca, dessen Basis ein abgeschwächter Erkältungsvirus von Schimpansen bildet. Es enthält genetisches Material eines Oberflächenproteins vom Corona-Virus, mit dem der Erreger Sars-CoV-2 an menschliche Zellen andockt. Kommt das Immunsystem mit diesem Protein als Antigen in Kontakt, bildet es passende Antikörper und T-Zellen.

Der Impfstoff AZD 1222 ist daher kein messenger-RNS-Impfstoff, sondern ein Vektor-Impfstoff. Das Prinzip ist bereits bekannt durch den Impfstoff „Ervebo“ gegen Ebola. Die meisten anderen Pharmafirmen haben sich allerdings auf die gentechnische m-RNS-Impfung fokussiert.

Es lässt sich derzeit nicht abschätzen, wie das menschliche Immunsystem langfristig auf diese Corona-Impfstofftypen reagieren wird. Die Angst vor Autoimmunkrankheiten ist berechtigt, denn sie sind schwerwiegend und können ein normales Arbeitsleben komplett zerstören.

Die Pharmafirmen sichern sich bereits ab und lassen sich freisprechen, für Impfschäden finanziell aufzukommen, auch soll jeder juristische Weg verbaut werden. In den USA ist das bereits beschlossene Sache und in Europa auf dem Weg. In der Schweiz soll der Staat und nicht die Pharmafirmen, die das Geld für die Vakzine kassiert haben, für Schäden aufkommen. Wieso soll eigentlich der Staat beziehungsweise der Steuerzahler für Impfschäden aufkommen, wenn die Pharmafirmen doch laufend betonen, dass die Impfung sicher sei?

Bilden Sie sich eine fundierte Meinung zu Corona. Lesen Sie den ultimativen Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

 

(1) Anm.: Laut einer Umfrage der Krankenkasse Barmer vor wenigen Wochen waren sogar nur 53 Prozent der Deutschen bereit, sich impfen zu lassen (COMPACT Online berichtete). In beiden Fällen ist die Zahl der Skeptiker jedenfalls sehr hoch.

Über den Autor

Avatar

20 Kommentare

  1. Avatar

    Es wurde schon spekuliert, daß zum einen nach dem 10.1.21 die Maßnahmen erheblich verschärft würden und eine 3.Welle zu erwarten wäre! Und geimpft werden könne erst im Sommer!
    Dabei haben die neusten Zahlen im Spanien gezeigt, daß Corona da wohl "durch" ist!
    Bis dahin ist dann die Weltwirtschaft derart gründlich ruiniert, daß Corona als Seuche vielerorts von einer schlimmeren abgelöst wird: Hunger!
    Wo der ist, werden Aufstände losgehen, sich die Bevölkerung zur Revolution entschließen, siehe 1789, 1918 …
    Die normale jahreszeitliche Grippewelle hat sich jetzt in "Corona" eingeschlichen, weil die Tests offensichtlich nicht in der Lage sind, die Grippe vom Vorjahr (Corona) von der Aktuellen zu unterscheiden!
    Die ganzen Coronaeinschränkungen, unter denen die Menschen und besonders die Wirtschaft leidet, bringen garnichts! Die Natur holt sich die, die sie aussortiert hat! Und das ist gut so!!!
    Gegen den Tod kämpfen ist sinnlos und äußerst unangenehm / schmerzhaft! (Hat jetzt Herr Langhans festgestellt.)

  2. Avatar

    Red doch keinen Quatsch, Hilde. "Jeder juristische Weg " kann nicht "verbaut " werden. Latrinengerücht, von hirnlosen Fanatikern ausgesponnen.

  3. Avatar

    Einer dieser Impfspekulanten meinte, das auch Geimpfte weiter Infektionen weitergeben können. Also völlig unsinnig. Eine spätere Immunität fraglich.

  4. Avatar
    ALBIN MARIA SCHIMPFKÄSE am

    Also, ich fasse mal zusammen:
    Impfen mit der unausgegorenen Affen-Impfbrühe macht unfruchtbar, impotent und merkelhörig.
    Außerdem wird man die Alten schneller los.
    Ziele sind: Gewinnmaximierung der Pharma-Riesen, Entlastung der Rentenkasse und Totalüberwachung à la Peking.

    • Avatar
      Legt die Toten vor die Tür am

      Nein, wir haben doch echte Pandemie und sie heilen uns. Guckst du kein Fernsehen, oder trinkst du an den Wochenenden heimlich?

    • Avatar

      In einem Punkt haben Sie unrecht: Gerade die Alten will man NICHT loswerden! Die nützen wohl sonst keinem aber werden für BigPharma als Kunden dringend gebraucht! Und den Leuten wird eingeredet daß es das Größte überhaupt ist, uralt werden zu "dürfen", man könnte dann alles Nachholen, was man in der Jugend durch Arbeitsstreß versäumt hätte!
      Alles Verarsche! Wenn man inkontinent im Rollstuhl sitzt macht das keinen Spaß mehr und wer eine kleine Rente hat, den wurmt es, wenn seine Kinder für einen aufkommen müssen!
      Noch vor wenigen Jahrzehnten durfte man vor Erreichen einer Pflegestufe gehen, wurden bestimmte medizinische Maßnahmen bei Alten nicht gemacht und die Sterbefälle Alter anders berechnet! – Schlicht schonmal nicht mitgezählt!

  5. Avatar

    Es ist eigentlich ganz einfach:
    1. Wir alle haben das Jahr 2020 überlebt
    2. Die Sterbezahlen sind nicht über dem langjährigen Durchschnitt, sondern darunter
    3. Die Drosten-PCR-Tests zeigen alles mögliche und unmögliche an, aber keine Infektion und schon gar keine Krankheit
    4. Die meisten, die den Coronaschnupfen angeblich hatten, mußten nur in den seltensten Fällen niesen
    5. Die wenigen, die tatsächlich krank waren, hatten Symptome wie bei einer mittleren Grippe, die einen leichter, die anderen schwerer
    6. Die, die gestorben sind, hatten zum allergrößten Teil erhebliche Vorerkrankungen
    7. Das Durchschnittsalter derjenigen, die verstarben, unterscheidet sich marginal vom Durchschnittsalter aller Gestorbenen

    – Damit ergibt sich aus medizinischer Sicht überhaupt keine Notwendigkeit für eine Impfung
    Warum soll das Volk erpreßt werden, sich dieses genmutierende Wieler-Gift spritzen zu lassen? Weil eine Menge degenerierter Milliardäre weltweit Politiker bestochen haben und in solche Giftlabore "investiert" haben und die Kasse klingeln hören wollen!

    • Avatar

      Um diese Impfung zu erzwingen wurden weltweit sinnlose Drangsalierungen wie die Maulkorbpflicht von bis ins Mark korrupten, verbrecherischen Regierungen erlassen. Bis auf wenige Ausnahmen wie Schweden und Weißrußland – oder Länder, die sich erst später befreien konnten wie Argentinien. Nach der Logik dieser Volldrostens müßten die dortigen Friedhöfe ja überquellen – aber tun sie das? Die Merkelmedien hätten es uns morgens, mittags, abends, nachts dick aufgebraten. Mit anderen Worten: Da ist nichts!

      Um die Impfung zu erzwingen, wollen sie uns das Leben zur Hölle machen. Mit Reiseverboten, den Vorreiter macht Australien und Merkeldeutschland will ganz Europa unter die Knute der Raute und von Bill Gates bekommen.

    • Avatar

      Aber sie machen Fehler und schicken die dümmsten Fanatiker wie Corönchen-Karl Klabauterbach vor. Der schwadroniert davon, daß die Geimpften nach wie vor Maulkorb tragen müßten. Also ein Grund mehr, die Impfung zu verweigern. Merke(l)n die nicht, mit welch abgrundtief unterirdischem Personal die die Ziele ihrer Geldgeber Big Pharma und Big Tech (Google/Youtube, Facebook, Twitter, Amazon und den nationalen Telekommunikationsoligarchen Telekom, Telefonica und Vodafone) konterkarieren? In Deutschland sind in der Politik und im Öffentlichen Dienst die letzten Gurken vertreten, wenn das die besten sein sollen, wie kommt ein verkrachter Nichtdoktor Drosten, ein Tierarzt an einflußreiche Stellen und ein bockwurstfressender Altmaier ins Wirtschaftsministerium?

      Mit ihrer verbrecherischen Politik haben sie für Big Tech und Big Pharma sehenden Auges den Mittelstand ausgerottet, glauben die wirklich, wenn über sie Gericht gehalten wird, sie kommen ungeschoren davon? Glauben die ernsthaft, sie werden nicht in Nürnberg enden?

  6. Avatar

    Ich lass mich nicht impfen …,denn wenn mein Organismus eine Grippe nicht auskurieren kann ,dann soll mich der Teufel zum Frühstück holen …..
    Da zuviel Lügen und Diktatur um diese ganze Covid 19 Jauche gewickelt wurde,sollte es mich nicht wundern,wenn die Amerikaner,weil sie trotz Hochrüstungen den Russen unterlegen sind nebst NATO Kindergarten ,wenn sie die bakteriologische Kriegsführung nun versuchen ,erst mit den Wegen der Übertragung von Viren, dann im Ernstfalle den richtigen Killer in Umlauf bringen.
    Zum anderen es reicht ,wenn an meinem Dasein verschiedene Profiteure sich die Taschen füllen ,aber freiwillig gebe ich dem Lobbyismus keine Chance ,die schon von meinen Zwangssteuern leben ,obendrein noch an meiner Gesundheit durch Dreckpfotengeschäfte Villen zu bezahlen,oder , zu leben als Parlamentarier im Speck….
    Nee ,so wird keine Suppe draus …. Diesem gesamten Lügenstaat , der nur Kriege mitprovoziert,die Welt tyranisieren und Politiker in Funktionen bringen ,die schon morgen eventuell in Eichmanns Rolle willig reinschlüpfen ,dass kann kein Staat der Freiheit ,des Friedens sein. Deutsche werden nicht nur gelobt,weil sie einige gute Erfindungen haben,Deutsche sind bis heute noch ,besonders in Europa die neuwilligen jeden Hitlers der sie hyptnotisiert. das ist die Meinung der Welt,nicht meine alleinige.

    • Avatar

      Gut, das d u kein Deutscher bist. Und der Teufel holt ich, wenn nicht morgen dann übermorgen.

  7. Avatar

    Da passt doch der bei Politikstube am 05.12.20 erschienene Beitrag und Video mit Wieler vom RKI.
    Da wird vorgebaut, für den Fall, daß das ganze in die Hose geht.
    Heißt es heute noch, verstorben an oder mit Corona. Wie es dann wohl heißt?

    Von PS- 5. Dezember 2020

    Menschen werden mit der Impfung versterben

    „Es wird vorkommen, dass auch Menschen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung versterben werden. Und da ist es natürlich extrem wichtig herauszufinden, ob der Grund die Impfung war oder eine andere Krankheit.“

    • Avatar

      Alleine für diese Aussage im Ausnahmezustand der Diktatur ,sollte der Wieler xxxxxxxxxxxxx …..
      ohne weiteres Geplänkel. Wer so in einem angeblichen Staat des Volkes diskutiert ,ist ein Mensch der über Leichen geht ……

      • Avatar
        heidi heidegger am

        dazu ergänzend etwas aus ditt ntv:

        Wie werden Menschen benachrichtigt?
        Diese Frage ist datenschutzrechtlich heikel. Wie die Menschen kontaktiert werden können, die zur ersten Gruppe der zu Impfenden gehören, wird laut Wieler gerade ausgearbeitet. Womöglich könnten Hausärzte bescheinigen, dass jemand zur Risikogruppe gehört, und die Arbeitgeber einen Nachweis darüber ausstellen, wenn jemand in einem medizinischen Beruf arbeitet.

        Warum soll in Impfzentren geimpft werden?
        Laut Spahn ist die anfangs notwendige, "enge und absolute Priorisierung" nach Risikogruppen nicht ohne Impfzentren umzusetzen

    • Avatar

      Ich halte das Massensterben-Szenario für Humbug. So dumm und risikofreundlich sind sie nämlich nicht, erst Recht nicht ohne wirkliche Not. Am Ende werden sie, wie so häufig, über "Verschwörungstheoretiker" lachen, zu Recht diesmal.

      Meine Verschwörungstheorie: Sie impfen mit Plazebos, alles andere machte bei einer künstlich aufgeblasenen Pandemie auch keinen Sinn. Kein Massensterben, die Pandemieillusion kann weiterhin aufrecht erhalten und sogar noch ausgebaut werden.

      Ich würd’s so machen, wenn ich der böse Corona-Zwerg wäre.

      • Avatar

        Du BIST der böse Corona-Zwerg. "Was ich selber denk und tu, trau ich anderen zu".Sagt das Sprichwort sehr treffend.

    • Avatar

      Verhältnismäßig ist es uninteressant, ob Menschen an der Impfung versterben werden! Wichtig ist die Tatsache, daß Menschen durch die Impfung unfruchtbar werden!
      Eine Studie, was die Menschheit auslöschen könnte, erbrachte auf Platz 1 eine Möglichkeit, die Fortpflanzung des Menschen zu verhindern, Atomkrieg, Dinoasteroideneinschlag, Seuchen verwies dies auf die Plätze!
      Jahrhundertelang bedeutete mehr Volk = mehr Arbeitskräfte, mehr Soldaten – also Vorteile! Heute wird das in naher Zukunft mit KI erledigt werden! 200Mio. reichen, um die zu steuern – der Rest belastet nur die Umwelt – gerade, wenn diese in Wohlstand leben – und kann weg!
      Nach einer weltweiten Impfung ist das nach einer Generation erledigt!

      • Avatar

        Man kann ja mal träumen in der dunklen Jahreszeit. Mit 2,5 % des jetzigen Bestandes
        an Nacktaffen wäre die Erde wieder das Paradies, welches sie war. Aber Sie glauben doch selbst nicht, das es auf Erden irgendeine Macht gibt, die diesen Akt der Vernunft durchsetzen könnte oder wollte ?

  8. Avatar
    Ihr “lieben“ LINKEN am

    lasst euch alle impfen
    es geschieht euch nichts
    blöder könnt ihr nicht werden (oder doch?)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel