Ethno-Waffen, Bio-Labore und Öko-Programme: Hinter den Kulissen planen die globalen Eliten das größte Verbrechen aller Zeiten. In ihrem Buch „Wir töten die halbe Menschheit“ zeigen Eileen DeRolf und Jan van Helsing, wie das vollzogen werden soll. Hier mehr erfahren.

    Vor gut drei Jahren ließ der Insider Ben Morgenstern in einem Interview die Hosen runter: Frei von der Leber weg erklärte der Unternehmersohn, deren Familie vor allem in Afrika geschäftlich aktiv ist, dass das Flüchtlingsproblem in Zukunft von Israel gelöst werde. Doch nicht mit Care-Paketen oder Asylantenheimen in der Wüste Negev.

    Nein, ganz anders: Der Mossad, so Morgenstern, habe nämlich schon vor Jahren sogenannte Ethnowaffen beziehungsweise genetische Kampfstoffe entwickelt, die speziell auf Araber und Schwarzafrikaner zugeschnitten sein. Diese könnten nun eingesetzt werden, habe er aus dem Kreis seiner Familie erfahren.

    Der inhumane Ansatz der Top-Insider: Man müsse die IQ-schwachen Menschen zügig loswerden, weil sie den Intelligenten und Fleißigen Land sowie Nahrungsmittel wegnehmen. Morgenstern sprach in dem Interview explizit von „nutzlosen Essern“. Diese seien das Problem.

    Biologische Kriegführung

    Die für unsere Ohren unfassbaren Aussagen des „elitären“ Depopulationsfans und sein familiärer Background spielen in dem Buch „Wir töten die halbe Menschheit“ von Eileen DeRolf und Jan van Helsing eine wichtige Rolle. Morgenstern ist der Kronzeuge einer Denkweise, wie sie unter den globalen Strippenziehern weit verbreitet ist. Schon auf den berühmt-berüchtigten Georgia Guidestones wird nahegelegt wird, die Gesamtbevölkerung des Planeten auf 500 Millionen zu reduzieren – also um 95 Prozent.

    Georgia Guidestones: Auf dem mysteriösen Monument wird empfohlen, die Weltbevölkerung auf 500 Millionen Menschen zu reduzieren. Foto: Dina Supino, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons

    Morgenstern glaubt, dass die Weltbevölkerung im Jahre 2050 zehn Milliarden erreicht haben wird und dass besonders die Geburtenraten in Afrika und im arabischen Raum die Eliten beunruhigt. Da offener Genozid inzwischen kaum mehr möglich ist, sei man sei man dazu übergegangen, tödliche Krankheitserreger, Viren sowie radiologische und biologische Waffen heimlich auf die Bevölkerung loszulassen.

    Vor diesem Hintergrund könnten die zahlreichen Bio-Labore, die laut russischen Angaben in der Ukraine aufgetan worden, eine ganz neue Bedeutung bekommen. Wurde das von Präsident Selenski regierte Land zum Experimentierfeld der Menschheitsdezimierer auserkoren? Und hat ihnen Putins Armee einen Strich durch die Rechnung gemacht? Mit den Hintergrundinformationen aus „Wir töten die halbe Menschheit“ erscheint das nicht unplausibel.

    „Nachhaltigkeit“ als Todesprogramm

    Die erschreckenden Enthüllungen, die in „Wir töten die halbe Menschheit“ präsentiert werden, passen da jedenfalls genau ins Bild. Die Autoren nennen Namen, entlarven die Hintermänner, dokumentieren die Strategien der Bevölkerungsreduktionisten und zeigen, wo die grauenhaften Pläne bereits erfolgreich durchexzerziert wurden. Man staunt – und sieht viele weltpolitischen Vorgänge auf einmal mit ganz anderen Augen. Auch die ukrainischen Bio-Labore.

    Soldaten der Bundeswehr mit ABC-Schutzausrüstung 2018 in Niedersachsen: Die Übung hieß bezeichnenderweise  „Coronat Mask“. Foto: picture alliance/dpa

    Zu den Strategien der globalen Eliten, die DeRolf und van Helsing in ihrem Buch vor dem Hintergrund der genozidalen Pläne betrachten, gehört unter anderem die Agenda 21, die hinter dem schönen Schlagwort der „Nachhaltigkeit“ üble Machenschaften verdeckt.

    Geheim-Plan zur Dezimierung der Menschheit

    Außerdem geht es um das US-amerikanische Wildland-Projekt, die sogenannten Public-Private-Partnerschip-Modelle, den Einsatz von NGOs und der sogenannten Delphi-Methode und andere Themen, die man vordergründig niemals mit Massenmord in Verbindung bringen würde, aber deren wahre Agenda mörderische Dimensionen hat.

    Absolutes Highlight von „Wir töten die halbe Menschheit“ ist allerdings ein auf mehr als 20 Seiten präsentiertes Geheimdokument, das den Plan zur Dezimierung der Menschheit ganz offen zum Ziel erklärt. Man bleibt fassungslos zurück, wenn man sich durch dieses perfide Machwerk gearbeitet hat.

    Eileen DeRolf und Jan van Helsing machen in ihrem Buch deutlich, dass die mörderischsten Pläne oft unter harmlos klingenden Namen daherkommen. Erst bei einem näheren Blick zeigt sich das wahre Gesicht solcher Strategien. Und Sie verdeutlichen: Auch die Europäer stehen im Visier der Bevölkerungsdezimierer – aus ganz bestimmten Gründen…

    Ethno-Waffen, Bio-Labore und Öko-Programme: Wie die globalen Eliten die Weltbevölkerung  dezimieren wollen, enthüllen Eileen DeRolf und Jan van Helsing in ihrem Werk Wir töten die halbe Menschheit“. Corona, Impfungen und die Ukraine-Eskalation waren erst der Anfang! Ein Buch, das jedem die Augen öffnet. Hier bestellen.

    16 Kommentare

    1. friedenseiche an

      wird es bei den angekündigten 500 mio bleiben ?

      oder ist das auch wieder slawi ähhh salamitaktik ?

      ich denke wenn die damit durchkommen werden sie immer weiter reduzieren
      auf unter 50 mio

      oder noch mehr
      denn jeder herrenrassemensch denkt die erde solle nur ihm alleine gehören

      ich schlag vor ihr begebt euch in ein raumschiff und sucht euch einen unbewohnten planeten
      der gehört dann tatsächlich euch allein
      die tiere werden uns nämlich rächen

      geht das energiefeld auf mutter erde zu sehr ins ungleichgewicht werden tiere die genozide rächen
      das kuriose daran:

      die mücken zb werden von den genozidianten schon "programmiert" auf übertragen von tödlichen krankheiten
      mhhhhhh, ja es könnte klappen herr gates ;-)))))

    2. HERBERT W. an

      Ein weiteres Wachstum der Menschheit oder auch nur ein dauerhaftes Verharren auf dem aktuellen Niveau würde unweigerlich in die ultimative Katastrophe führen. Die Vernichtungspläne dieser Finsterlinge verdienen jedoch schärfsten Widerstand. Und dazu müssen sie offen benannt werden. Zwar mag manch einer argumentieren "Anders geht es doch nicht…", aber hat man es anders versucht? Den Menschen offen die Wahrheit gesagt? Dazu bringt kaum jemand den Mumm auf. Vielmehr macht weiterhin die Mär vom Mehr die Runde. Es gibt Mittel zur humanen Familienplanung, doch man muss sie auch nutzen.

    3. Müllmann an

      Liebe Leute, mehr als einen Tod kann auch der geübteste Compactleser nicht sterben.

      Impftod
      Erfrierungstod
      Hungertod
      Atomtod

      Bleibt für die NWO Eliten nicht mehr viel zu tun :-(

      Vorsicht, hausgemachte Depressionen und regelmäßige Angstattacken sind auch keine Garant für ein langes und glückliches Leben. Nicht nur gute Bio-Nahrung macht’s, gesunder Geist genauso. ;-)

      • friedenseiche an

        müllmann

        all deine todesarten sind optionen

        klar ist man nach dem ersten tod nicht mehr in gefahr einen weiteren tod durch die optionen zu erleben

        aber solange man lebt kann einen jede dieser optionen erledigen

        müllmann bleib bei deinen leisten ähhh tonnen !

        :-)

        kuschelgruß !

    4. Die Einflussnahme in die Politik und direkt auf Volksvertreter, dass nannte man früher Korruption!
      Heute sind diese sogenannten Politiker alle auf Linie gegen das ganze Volk gebracht und für die Lobbyisten und Globalisten tätig.
      Alle führenden Medien spielen dabei die Helfershelfer. Sie wurden gezielt unterwandert und mit Geld großzügig geschmiert genau zu diesem Zweck.
      Unabhängige Medien gibt es nicht mehr und selbst vermeintlich gewählte Volksvertreter enttarnen sich nach ihrer Wahl als Lobbypolitiker!
      Jeden Tag und in allen Medien findet man dazu den Beweis.

    5. Was wäre denn so schlimm daran, wenn sich die agressivste und dümmste Art im Universum reduzieren würde?

      In Deutschland arbeiten tatsächlich knapp 20 Millionen Menschen, der Rest lebt nicht schlecht von der Produktivität dieser 20 Millionen.
      Und weitere Schmarotzer stehen schon an der Grenze bereit, um auch in den Genuss des besten Sozialsystems der Welt zu kommen.
      Versorgung ohne Gegenleistung und die die arbeiten, werden immer ärmer. Das muss irgenwann im Chaos enden!

      Weniger Menschen, mehr Nahrung, mehr Rohstoffe, weniger Umweltverschmutzung und eine intakte Natur – kein Artensterben usw.
      Wenn die Menschheit überleben will, dann muss sie sich reduzieren. Tut sie das nicht ist das Ende nah. Jeder der ein bischen Grips im Hirn hat, kommt auf das gleiche Ergebnis. Nur Gutmenschen glauben an eine rosige Zukunft.

      • Das Sozialsystem wird gerade abgebaut, gerade wegen der Zuwanderung, weil es kollabieren muss!
        Für Deutsche ist halt dann nichts mehr da!

    6. Man kann sich schon fragen, warum in manchen Regionen Menschen rücksichtslos bis zur Massenverelendung und sogar bis zum massenhaften Hungertod drauf los… Kinder abtreiben oder in eine tödliche Hungerwelt setzen zeugt von schlimmstem sittlichem Verfall.

      • Dorian Grau an

        Wo gibt’s denn bei uns "massenhaften Hungertod"?! In Ihrer Fantasie?

    7. Ihr seid alle auf den falschen Messias, Putin, reingefallen.
      Der echte kommt erst noch.
      Aber so trennt sich die Spreu vom Weizen. Nur Leute mit unreinem Geist fallen auf Putin rein.
      Das religiöse Haupt-Werk von Chabad Lubawitsch, das Buch Tanya, sagt daß in dieser Zeit, der Endzeit, die niedrigsten Seelen inkarniert sind. Sie haben absolut recht. Die Leute drehen durch, werden immer dümmer immer orientierungsloser und liebloser.

      • Thüringer an

        Siehste Weber, meine sachlichen aber auch hart kritischen
        Kommentare werden hier gar nicht mehr veröffentlicht. Da
        haben Sie (oder auch Du wenn Du willst) einen gewaltigen
        Vorteil mir gegenüber. Na ja, ich geöre ja sowieso nicht mehr
        zu diesem Land, bin gesellschaftlich als "Ungeimpfter" und
        Kriegsgegner ja auch hier raus … wie aus der gesamten
        antideutschen Gesellschaft ! (Das dürfte reichen um auch
        diesen Beitrag von mir wiedernicht zu veröffentlichen …
        Habe ihn aber diesmal gespeichert um das notfalls bei
        freiewelt@net zu veröffentlichen …

        COMPACT: @Thüringer: Stimmt nicht. Das betrifft ausschließlich Kommentare, in denen jeder zweite Satz mit einer groben Beleidigung anfängt. Es wäre sehr mühselig, diese Kommentare “stubenrein” zu editieren, sodass die dann gleich im Orkus verschwinden. Pro-Tipp: Kann man vermeiden, indem man in der Sache hart, aber im Ton gesittet bleibt.

      • friedenseiche an

        der echte messias war womöglich schon da und schüttelte den kopf und verließ hoffnungslos mutter erde ?

      • @ Weber
        Kann es sein, dass der Weber etwas falsch verstanden hat?
        "Wir töten die halbe Menschheit" ist nicht von bzw. über Putin
        geschrieben. Aus des Webers Blickwinkel scheint wohl jeder,
        der nicht für die Ukraine hungern und frieren möchte, ein
        Freund Putins zu sein.
        In einer Zukunft ohne Menschen wird es kein Artensterben mehr
        geben, es sei denn, die wilden Tiere fressen sich gegenseitig auf,
        so wie es der Herrgott einst geplant hat, glauben die Gutmenschen.
        Die Natur holt sich dann, den vom Menschen geschundenen Planeten,
        zurück, wie etwa in Tschernobyl. Dort herrschen jetzt die Wölfe,
        während im Rest der Welt die Erben Satans unbeirrt weiter regieren
        und immer dümmer und orientierungsloser werden.
        Jetzt wollen die durchgedrehten Lichtgestalten deutscher Politik mit
        einem Energieembargo sogar verhindern, dass der Putin uns den
        Gas- und Ölhahn zudreht. (Wo nichts gezapft wird, braucht man
        logischerweise nichts zudrehen.) Da muss man erst drauf kommen.
        Also dümmer geht immer, doch was tun Lichtgestalten Deutscher
        Politik nicht alles, nur um dem lieben Sleepy Joe & Co. zu gefallen.
        Aber so trennt sich von ganz allein die Spreu vom Weizen.
        Ist das nicht wunderbar?
        Bleibt am Ende die Frage, wer auf Putin hereingefallen ist.
        Übrigens glauben nur Gutmenschen mit reinem Geist, die keine Angst
        vor einem Atomkrieg haben, dass sie nach dem Frieren gegen Putin eine
        rosige Zukunft haben werden.
        Halleluja!

      • Andor, der Zyniker an

        @ Thüringer
        Sie sind nicht der Einzige dessen sachliche, z.T. zynischen
        und manchmal poetisch angehauchten Kommentare von
        den Admins nicht verstanden und deshalb nicht freigeschaltet
        werden können. Ist halt alles eine Frage des Blickwinkels.
        Fürchte, dass eines Tages nur noch die stubenreinen Webers,
        Idiotenwatches, Sokratessen, Überläufer*innen u.d.gl. wegen
        ihrer, im Ton gesitteten Sprache, freigeschaltet werden.
        Hauptsache gegen die Russen.
        Halleluja

        • @ Compact
          Danke für die Freischaltung.
          Ist nicht zynisch gemeint.
          Weiter so.