Am Samstag (18.12..) demonstriert die zivilgesellschaftliche Initiative #FRIEDLICHZUSAMMEN in Berlin. Bei der Kundgebung am Brandenburger Tor wird auch der aus der TV-Serie Babylon Berlin bekannte Schauspieler Volker Bruch erwartet. Munition für den Widerstand: Zu den nächsten Demos  mit diesen Aufklebern und diesen Flyern bewaffnen. Impf-Streik – Wir sind bereit!

    Auch am kommenden Wochenende wird der Protest gegen die Corona-Maßnahmen und die drohende Impfpflicht in vielen Städten der Republik auf die Straße getragen. In der Hauptstadt ruft die zivilgesellschaftliche Initiative #FRIEDLICHZUSAMMEN zu einer Demonstration für eine freie Impfentscheidung und ein friedliches und freies Miteinander auf.

    Die Demo beginnt laut Angaben der Veranstalter um 12 Uhr mit einer Kundgebung am Brandenburger Tor. Dann geht es weiter über die Ebertstraße zum Potsdamer Platz, danach über Leipziger Straße, Friedrichstraße, Behrensstraße und Ebertstraße zum Platz des 18. März und schließlich wieder zurück zum Brandenburger Tor. Angemeldet ist der Aufzug bis 16 Uhr.

    Unterstützt wird die Demonstration unter anderen von der Demokratischen Gewerkschaft (DG) um den Berliner Protest-Pionier Anselm Lenz, der auch Chefredakteur der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand ist. Die Zeitung und die Gewerkschaft sind, neben der Gewerkschaft Zentrum, den Freien Sachsen und dem Portal PI-News Kooperationspartner von COMPACT in der Initiative Impf-Streik. Zur Unterstützung dieser Initiative können Sie sich hier eintragen.

    Impf-Streik: Flagge zeigen und andere aufwecken. Mit diesem neuen Aufkleber. Hier bestellen.

    Ursprünglich hatte die DG für den morgigen Samstag eine eigene Demonstration in Berlin angemeldet. Auf dem Telegram-Kanal des Demokratischen Widerstandes rief man nun allerdings dazu auf, sich der Demo von #FRIEDLICHZUSAMMEN anzuschließen.

    In der Erklärung der DG heißt es:

    Achtung: Verlegt! Demo der Arbeiter gegen den gleichgeschalteten DGB

    Nun wird empfohlen, sich am Samstag, 18. Dezember, der Demo #FRIEDLICHZUSAMMEN, 12-16 Uhr, Brandenburger Tor, anzuschließen!

    Der DGB hat Arbeiter und Angestellte systematisch betrogen und dem mörderischen Corona-Putschregime ausgeliefert. Motto der DG-Demo gegen überbezahlte DGB-Funktionäre: Frohe Weihnachten, Ihr Arschl**cher!

    Prominente Unterstützung

    Wie COMPACT aus gut unterrichteter Quelle erfuhr, wird zu der Kundgebung am Brandenburger Tor auch TV-Star und Maßnahmenkritiker Volker Bruch erwartet.

    Volker Bruch (l.) und Protest-Pionier Anselm Lenz. Foto: Screenshot Instagram

    Internationale Bekanntheit erlangte er durch seine Hauptrolle in der Serie Babylon Berlin, in der er den aus Köln stammenden Kriminalkommissar Gereon Rath verkörpert, der in der Endphase der Weimarer Republik in der Reichshauptstadt ermittelt, die damals gleichermaßen durch politische Wirren, bürgerkriegsartige Auseinandersetzungen wie auch kulturelle Aufbrüche geprägt war.

    Für seine Interpretation dieser Rolle, um die sich auch der gleichnamige Romanzyklus von Volker Kutscher dreht, der als Vorlage zu Babylon Berlin diente, erhielt Bruch teilweise euphorische Kritiken. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung beispielsweise bezeichnete Andreas Kilb die Gestalt des Rath als „Fallada-Figur mit Dienstpistole“.

    Seine gelungene Darstellung wirke „so enthemmend wie der Kick, den Gereon Rath aus der Flüssigkeit in den braunen Glasröhrchen zieht, mit denen er sein Kriegszittern bekämpft“.

    Widerstand jetzt: Rufen Sie andere zum Impf-Streik auf. Diese Flyer können Sie hier bestellen.

    Weiter stellte Kilb fest: „Von da an ist man an den Kommissar aus Köln gekettet, egal, ob er zuckend in der Toilette liegt oder berauscht im Varieté.“ Für seine Rolle in Babylon Berlin erhielt Bruch 2018 die Goldene Kamera als bester deutscher Schauspieler.

    Beiträge unseres Kulturredakteurs Jonas Glaser über die Serie Babylon Berlin finden Sie hier und hier.

    Bruch beteiligte sich außerdem mit einem in seinem ironisch-satirischen Clip zur Corona-Politik im Rahmen der Aktion #allesdichtmachen, mit der 53 deutsche Schauspieler die Massenmedien im April in Schnappatmung versetzt und einen riesigen Aufmerksamkeitserfolg gelandet hatte.

    Der am 9. März 1980 in München geborene Schauspieler war dabei einer der prominentesten Teilnehmer dieser Aktion. Später wurde sein Aufnahmeantrag bei der maßnahmenkritischen Basisdemokratischen Partei Deutschland (Die Basis) geleakt.

    COMPACT wird am morgigen Samstag mit einem Reporter in Berlin vor Ort sein und ab 12 Uhr auf unserem Telegram-Kanal von der Demo und der Kundgebung am Brandenburger Tor berichten. Abonnieren Sie jetzt unseren Kanal, um keine wichtige Meldung mehr zu verpassen: t.me/CompactMagazin.

     

    5 Kommentare

    1. interessanterweise dreht die systempropaganda in sachen covid und impfpflicht seit 2, 3 tagen. lauterbach kriegt kontra, kubicki stellt sich auf die hinterbeine, im tv werden kritische fragen gestellt, der rki-tierarzt rückt auch deutlich von der impfpflicht ab. obenauf hat sich die alt-schauspielerin uschi glas, wohl in der irrigen meinung, daß noch die "alte hartmann-linie" gelte, über den kollegen atzorn mokiert, weil der bei einem dreh "ausfällig wurde". a. hat sich dem vernehmen nach geweigert, am set einen test zu machen. der focus hat dazu einen pro-uschi artikel gebracht, darunter aber einen kommentar zugelassen, in dem ein insider mit einigen daten auffährt – denen zufolge frau glas als einziger prominenter bei der stars-for-spritze-kampagne eine aufwandsentschädigung kassiert habe. so ein kommentar gegen einen "namhaften" geht nicht ohne weiteres durch, der hat das okay der chefredaktion.

      • bill gates, neben geschäftsfreund und fernverwandtem rockefeller einer der strippenzieher in dieser ganzen covid-cacke, hatte 2020 die durchimpfung der ganzen(!) welt(!) vorausgesagt – und alle hatten gelacht. jetzt, wo wir knapp vor dieser kampagne stehen, und diese mutmasslich abgewürgt wird, fällt mir ein, daß gates seinerzeit ebenfalls eine echte, scharfe, wirklich üble biowaffe als das covid2.0 ankündigte. da hat auch jeder gelacht. heute sollte man das vll. nicht mehr tun, da die transhumanisten um schwab&co für ihren systemischen und menschlichen great reset auf eine fortdauer der virus-katastrophe gesetzt haben. jetzt macht omikron ihnen den plot kaputt. was macht man dann…?

      • jeder hasst die Antifa an

        Das Frau Glas in dem alter noch alles tut um eine Rolle zu ergattern ist klar, da muss man auch mit den Wölfen heulen sonst ist man weg vom Fenster.

        • frau glas hat scheinbar nicht gemerkt, daß den unter-wölfen innerhalb der rotte von oben her leinen und maulkörbe angelegt wurden. DARUM gehts!

        • in welche richtung schiebt man den zug derzeit? man beachte daß auch scholz in sachen warburg rücktrittsreif angeschossen wird. in den gleichen stunden erlebt warburg-kind merz (atlantikbrücke) seinen endlichen aufstieg. was, wenn die fdp wie damals unter schmidt das pferd wechselt? konservative mögen sich darüber freuen, und dieser wechsel kann konservativer sein, als wir uns das heute noch vorstellen. das mag bis zu einem anti-eu-abnabelungsprzess gehen. will man das,soll man das wollen, unter einem "starken mann", der den usa zugehört?