Der Coup ist Thüringens AfD gelungen: Im dritten Wahlgang besiegelten die Blauen am 5. Februar das Ende von Rot-Rot-Grün in Thüringen. Im Anschluss hatte COMPACT-TV Gelegenheit zu einem Interview mit Landes- und Fraktionschef Björn Höcke.

    11 Kommentare

    1. Jeder hasst die Antifa an

      Was wird man jetzt mit der AfD machen wird man sie alle in ein KZ stecken oder in einen Gulag wenn die Mauermörder und Kommunisten mit Ramelow mit Hilfe der SPD Grünen und CDU wiedergewählt werden und das wird dann als Sieg der Demokratie gefeiert in Leipzig haben die Kommunisten ihren Kandidaten zur Bürgermeisterwahl zu Gunsten von SPD Jung zurückgezogen die SED Partei begeht wieder Wählertäuschung und die Grünen Kommunisten wollen das gleiche tun um einen CDU Bürgermeister der den ersten Wahlgang gewann zu verhindern.

    2. Campact hat mir mitgeteilt, daß die Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen "ein Verbrechen an unserer Demokratie" war.
      Leider kann ich das Spendenkonto von Campact hier nicht mitteilen, weil ich die Mail gelöscht habe.

    3. DerSchnitter_Maxx an

      Die Menschen sollten sich bewusst machen, dass es hier in Givemoney nicht/nie um Demokratie geht – es geht einzig und allein nur um den Machterhalt einer Diktatur in Reinform !!! ;)

    4. Andreas Walter an

      Wieder erlebe ich, das Prahlen kontraproduktiv, Zurück- und sogar Geheimhaltung dagegen erfolgreich ist.

      Wenn man nicht Trump heisst und ein entsprechend dickes Fell besitzt. Gegen den ist sogar Putin ein empfindliches Pflänzchen.

      Unfassbar, was das wieder den deutschen Steuerzahler kosten wird, Neuwahlen. Hatten wir das nicht vor einer Weile schon mal, oder war das ist Österreich.

      Die Südafrikaner sollen die Merkel am besten gleich da behalten.

    5. Paul, der Echte an

      Demnächst werden Wahlen wohl verboten zum Schutz der Bevölkerung.

      Sie könnten in ihrer Dummheit die falschen Parteien wählen.

      Man weiss ja, man hat aus der Masse ist ein grosses dummes Tier gemacht, aber es ist eben auch unberechenbar.

      Warscheinlicher aber ist, die AfD wird umgehend zur Nachfolgepartei der NSDAP erklärt, die Mitglieder in KZs gesperrt und die AfD Führung wird standrechtlich aufgehangen.

      In der Merkeldiktatur ist alles möglich

    6. DerSchnitter_Maxx an

      Neuwahlen in Thüringen: Die "Demokratie" in Givemoney … wird von Ratten dominiert und angeführt !

      Wie sagte Farage, sinngemäß, bei der Abschiedsrede des Brexit im EU-Parlament zu den nichtsnutzigen EU-Administrationen … sie sind (die wahren Antidemokraten) sehr gut darin 2× Abstimmen zu lassen, dass dann … das gewünschte Ergebnis zustande kommt ! ;)

      Die Demokratie ist tot – es lebe die Demonkratie !

      Hoffentlich, bekommt die AfD dann … die absolute Mehrheit …

    7. Ich habe geheime Infos aus Neuschwabenland: Der FDPler wurde von den Linken und den Grünen und zwei Typen aus dem Erdinneren im Thüringer Landtag gewählt. Archonten stecken dahinter……….

    8. heidi heidegger an

      Hmm, was fehlt im Video: der Rammeldoof-händchen/ärmchenhaltende Junge mit der Brille von ganz am Anfang, warf dem FDP-ler wie Vercingetorix einst dem Caesar die Waffen (der Frau äh für die Frau – die Blumen halt) auf die Füsse! hah!

    9. Jeder hasst die Antifa an

      Sehr guter Coup der AfD jahrelang haben die Etablierten sie im Bunten Tag ausgetrickst und abgeschmettert mit allen undemokratischen mitteln, nun haben sie eine ordentliche Retourkutsche als Denkzettel erhalten.Bravo Björn Höcke

    10. Rumpelstielz an

      Mit konzertierten Verhalten kann man den Parteigecken in den A.. treten.

      Bravo…. viel Erfolg.

      Sorgt dafür, dass der Hetzer – GEZ – Staatsfunk im Land verschwindet.

    11. Werner Moritz an

      Ich gratuliere der AfD zu dieser Entscheidung den FDP-Mann zu wählen, weil Sie diesem unseligen Parteienklüngel und Gekungel in den Regierungskreisen ein vorläufiges ende bereitet hat und den Modus der Links-Grünen" Alle gegen die AfD " offen legte. Zudem beglückwünsche ich den Herrn Lindner, als FDP-Vorsitzenden, dass er einen Mann wie den jetzigen RP in seinen Reihen hat der die Courage hat dieses Amt anzunehmen, da er sich jetzt Anfeindungen und Hetze von Links-Grün ausgesetzt sieht, die sich bisher nur auf AfD-Leute beschränkte. Reflexartig berichtet auch das Staats-TV und die linkstreuen Journalisten
      vom Katatrophenfall, von Schande usw und die Vorsitzenden der Blockparteien fordern Neuwahlen, obgleich sie davor Angst haben nach diesem Spektakel und dieser unwürdigen
      Berichterstattung der Medien der BDR.