Klartext vom Erzbischof: Carlo Maria Vigano stand dem Juristen Dr. Reiner Füllmich und dem Corona-Ausschuss Rede und Antwort. Lesen Sie heute den 5. und letzten Teil dieses Interviews. In COMPACT-Spezial „Das Große Erwachen – Der spirituelle Kampf gegen den Great Reset“ finden Sie zwei Grundsatzbeiträge des kämpferischen Gottesmannes. Hier mehr erfahren.

    Teil 1 dieses Gesprächs können Sie hier lesen, Teil 2 gibt es hier, Teil 3 hier, Teil 4 hier.

    _ Reiner Füllmich im Gespräch mit Erzbischof Carlo Maria Vigano

    Da Sie die Corona-Krise nicht nur als medizinische oder politische Krise interpretieren, sondern eine eschatologische Relevanz der aktuellen Ereignisse erkennen, würde uns interessieren, wie Sie die mRNA-Injektionen, die in der ganzen Inszenierung eine entscheidende Rolle spielen, aus Ihrer theologischen Sicht einordnen würden.

    Die Veränderung der DNA des Einzelnen durch das Versuchsserum mit der neuen mRNA-Technologie ist vielleicht der beunruhigendste Aspekt dieses epochalen Kampfes. Wenn es Wirtschaftsmächte gibt, die keine Skrupel haben, die Weltbevölkerung ins Visier zu nehmen, um ihr Immunsystem zu schwächen, plötzliche Todesfälle herbeizuführen und uns alle chronisch krank zu machen, um ihre Präparate oder ihre Gesundheitsdienste zu verkaufen, dann gibt es auf der anderen Seite Menschen, die sich dem Bösen verschrieben haben und die sich sehr wohl bewusst sind, dass sie im Dienste eines höllischen Plans arbeiten, für die Ankunft des Antichristen durch die Synarchie der NWO.

    Satanisch: Die Strippenzieher von NWO und Great Reset. Foto: Dundanim | Shutterstock.com

    In dem Versuch, den Menschen genetisch zu verändern, sehen wir, wie Satans Abneigung gegen die Schöpfung und insbesondere gegen den Menschen selbst, der in der Heilsökonomie als Tempel der Allerheiligsten Dreifaltigkeit auserwählt wurde, zu extremen Konsequenzen führt.

    In Ihrem Brief an den damaligen Präsidenten Donald Trump sprachen Sie von einer Konfrontation zwischen den Kräften des Lichts und den Kräften der Finsternis. Wo stehen wir jetzt in dieser Konfrontation? Was sind die denkbaren Ergebnisse dieses Kampfes? Was können wir, die wir das Licht stärken wollen, tun?

    Sieg über Satan: Der Erzengel Michael auf einem Gemälde des Renaissancekünstlers Raffael (1483–1520). Foto: CC0, Wikimedia Commons

    Das geistige Geschehen überschneidet sich mit dem irdischen Geschehen, die Geschichte überschneidet sich mit der Ewigkeit Gottes, das menschliche Geschehen ist das Schlachtfeld, auf dem die Kinder der Finsternis gegen die Kinder des Lichts kämpfen: ein Kampf, der für die Menschheit mit dem Sündenfall Adams begann, der vom Satan verführt wurde und sich einbildete, er könne wie Gott sein. Diese Versuchung wiederholt sich im Laufe der Jahrhunderte für jeden Menschen.

    Das ist der Kampf, der auch heute noch geführt wird, nach Jahrhunderten der Rebellion gegen das Gesetz Gottes und der Weigerung, die Herrschaft Jesu Christi anzuerkennen. Letztlich läuft alles auf diese Unterscheidung hinaus, auf die Aussage des Herrn: „Wer nicht mit mir ist, ist gegen mich“ (Lk. 11,14) und auf unsere freie Antwort auf die Liebe Gottes, des Schöpfers und Erlösers.

    Diese epochalen Ereignisse als einfache menschliche Verschwörung zur Machtergreifung zu werten, wäre eine Untertreibung; zu glauben, dass alle Befürworter des Great Reset überzeugte Satansanbeter sind, wäre ebenfalls eine Übertreibung. Aber gerade wegen unserer Schwäche, die ganz und gar menschlich ist, nicht nur im Guten, sondern auch im Bösen, können wir den Herrn zur Barmherzigkeit bewegen und ihn veranlassen, die Pläne der Bösen zu durchkreuzen und ihnen nicht zu erlauben, ihre Absichten zu verwirklichen.

    Die Guten sind ungeordnet, zerstritten und zänkisch; die Bösen dagegen sind organisiert, vereint und immer vereint gegen den Herrn und gegen Christus. Aber die Guten, wenn sie die geistige Dimension dieses epochalen Kampfes verstehen und sich entschließen, unter den Bannern Christi, des Königs, Partei zu ergreifen, werden mit ihm den Sieg erringen und ihre gemeinsamen Feinde besiegt sehen.

    Erlauben Sie mir, dieses Interview mit einem Dank an Sie, Herr Rechtsanwalt Füllmich, abzuschließen, dass Sie mir die Gelegenheit gegeben haben, meine Gedanken zu diesen wichtigen Themen zu äußern. Ich wünsche Ihnen allen in der Corona-Kommission und all jenen in jeder Nation, die den globalistischen Leviathan bekämpfen, dass sie die gewünschten Ergebnisse erzielen können. Und möge Gott Sie segnen.

    Mit dem Schwert des Erzengels gegen die Mächte des Bösen: Zwei Grundsatztexte von Erzbischof Vigano sowie weitere Beiträge zum spirituellen Kampf gegen den Great Reset aus katholischer, protestantischer, russisch-orthodoxer und anthroposophischer Sicht finden Sie in COMPACT-Spezial Das Große Erwachen“. Schöpfen Sie Kraft aus der Tiefe des Glaubens. Hier bestellen

    12 Kommentare

    1. Jens Pivit an

      Diese Erläuterungen des hohen Geistlichen sind seelische Speisung für die Widerstandskämpfer. Danke an Compact Magazin für die Verbreitung!

    2. Deine DNA ist der Name, den Gott bei Deinem Tod aufrufen wird.
      Ist sie zerstört – bleibst Du im Bannkreis Satans, dem Fürsten DIESER Welt.
      Ziel ist es, Massen daran zu hindern, wieder zu Gott zu kommen.
      Jesus ist die Brücke zurück zu Gott.
      Dein Name ist die DNA, die Gott DIR gegeben hat.
      Es geht nicht um Geld – es geht um Macht über Seelen!
      ich weiss – das hört sich irgendwie "schräg" an.
      Und doch ist es genau so!

    3. Produzent v. CO2 (und das ist gut so) an

      Ich gehe davon aus, dass der Impfstoff genau das macht, was er machen soll und dabei nichts im Rucksack befindet.
      Ich sehe die Gefahr mehr im politischen Bereich, da es fast in jedem westlichen Land zu Gesetzesänderungen gekommen ist. Diese Änderungen sind so einschneidet, das damit jede demokratische Kontrolle verhindert werden kann. Nun ist die WHO im Gespräch, das sie Regierungsgewalt bekommen soll und nur die afrikanischen Länder haben das im Moment noch verhindert. Es wurde aber bereits mitgeteilt, dass an dem "Problem" gearbeitet wird. Mit anderen Worten, entweder wechselt die Administration oder der Preis war noch nicht hoch genug. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis die WHO diese Rechte im Falle einer Pandemie bekommt und eine Krankheit ist schnell gefunden. Sobald erst einmal eine "gemeinsame" Regierung etabliert ist, wird sie auch nie wieder gehen. Im Prinzip ist das auch gar keine schlechte Idee, schließlich lässt sich eine Krankheit nicht von Grenzen aufhalten. Doch wenn man sich anschaut, wer hinter dieser Machtergreifung steht, werden die Absichten mehr als deutlich und das die vergangenen 2 Jahre kein Naturereignis war. Denn diese Kräfte wollen radikal weniger Menschen, sie wollen das CO2 auf null reduzieren, das geht nur mit dem Tod. Doch ohne Macht kommt der Tod nicht.

      • WHO …UNO ….. und andere Erfindungen sind nur Jobanbieter für faule Bürokraten ….. was machen diese Schauspieler …nichts …weder gehem sie gegen Kriege vo ,besonders nicht gegen den obersten Kriegswahn der Amerikaner ,noch nutzen sie zu etwas ….Friedenstruppen Blauhelme …haben keine Macht …sind nur Augenwischerei …. Diese ganze Propaganda mit Covid 19 …… aus einer normalen saisonalen Grippe wurde wurde ein Politikum gemacht . Und noch ist die Frage nicht geklärt ,was ist an der Sache dran mit den Laboren in China …auch jetzt bewiesen in der Ukraine mit den Produktionslaboren bakteriologischer Waffen ……
        Austreten aus all diesen Scheiss Organisationen ,die nur Scharlatane sind und Geld kassieren nach dem kirchlichen Geldeinsammlungsmuster ….. Paradies im Himmel auf Erden verkaufen für Kasse ……
        Hört mir auf mit solchen Weltenoranisationen …..die sich alle ein schönes Leben machen ……. und im Ernstfall zu nichts zu gebrauchen sind ausser grosse Sprüche und Verordnungen zu erlassen …Wohin das führt sie man bei den abgedrehten Virendompteur Lauterbach ,der schon voll im Wahnsinn dahinschwebt …. Der erhebt sich über Forscher die ein weitaus höheres fundiertes Wissen haben …. Er operiert nach alter Methode …die Erde ist eine Scheibe ….

      • Viel Klüger an

        Genialer Humbug. Für "radikal weniger Menschen" (was ja sehr gut wäre ) ist es längst zu spät. Das Co2 – Problem hätte sich damit von selbst erledigt. Die einzige Macht auf dieser Erde, das Kapital, will MEHR Menschen , nicht weniger , denn es lebtvom Elend der Massen. Alles andere ist Produkt von Spökenkiekern

    4. Eigentlich müsste die Kirche längst Alarm schlagen, nur tut sie es wieder nicht, wie damals!
      Vigano hat Recht, ein Mahner unter vielen deren Mut man gar nicht hoch genug ansetzen kann.
      Diese MRna Impfungen sind schädlich, damit und diesem ganzen medialen Hype, wollen sie die Gentechnik etablieren und es geht wie immer nur um Geld.
      Die Menschen werden durch korrupte Medien und viel Geld von Lobbyisten verblödet.
      Erzbischof Vigano und viele viele Ärzte und Wissenschaftler haben Recht. Ihr Mut in dieser Zeit ist vorbildlich.

      Danke!

      • Stimme ich zu …..aber ….aber …..was können die machen wenn solche Pandemien staatsorganisiert für gefährliche Studien genutzt werden …..
        Dr. R. Füllmich …Klagen in den USA ….. Kein Court wird sich derer Klagen anschliessen solange Firmen wie Pfizzer eine höhere Macht und Gewalt auf den Staat finanziell ausüben können …… und aus Deutschland ist nichts weiter zu erwarten als hohle Kriegsrechtsausgangssperren und Geldstrafen ……. Impfnebenwirkungen werden verschwiegen ,bewusst um die amerikanische Drecksbrühe an den Mann / Frau zu bringen ….. Der Wahnsinnige Lauterbach weiss noch nichts über Affenpocken ….noch über Krokodilviren …. ,aber forscht in seiner Vodkakemenate an Whyskiviren ,die sein Hirn unter Geössenforscherrausch setzen ….

        Unsere Regierung besteht aus 80 % Blindnieten …wenigstens keine Analphabeten …. Von nicht Ahnung ,ausser verstehen das Signal wann sie Klatschen müssen und das missglückte Kuh ….Buuuuuuuhhhhhh . Die Lamprecht wenn die was sagt ….. man könnten weinen …. Mutter Sohn Syndrom an einem Riesenbaby……. Wie wäre es mit … Entschuldigung mein Sohn geh arbeiten …ich habe für dich wenig Zeit für den Sandkasten ,denn ich muss … Wir . Dienen …

    5. Mir irgendwie nicht einleuchtend, warum böse Mächte erst ein halbgares Virus im Labor züchten, dann auf die Menschheit loslassen und das alles nur, um Milliarden Menschen dadurch mit ungeheurem Aufwand und Mühe und erwartbarem Widerstand zur tödlichen Injektion treiben zu können. Massenvernichtung ginge meiner Ansicht nach auch weniger umständlich und wesentlich effektiver.

      • Bertrand Russel (philosoph und Mathamatiker in "The Impact of Science on Society":
        "Ernährung, Injektionen und Anordnungen werden schon in sehr frühem Alter miteinander kombiniert, um die Art von Charakter und die Art von Ansichten zu produzieren die die Autoritäten für wünschenswert halten. und jegliche Kritik an den Mächten, die es gibt, wird psychologisch unmöglich werden."
        UND JEGLICHE KRITIK AN DEN MÄCHTEN, DIE ES GIBT, WIRD PSYCHOLOGISCH UNMÖGLICH WERDEN.
        Menschen, die chronisch vergiftet werden erreichen nicht ihr geistiges Maximum. Deshalb können sie Menschen tötren, ohne das sich Gegenwehr regt.

    6. Ich möchte hier nochmal die Mutigen dazu ermutigen, sich noch mehr von der Großen Täuschung zu distanzieren. Die Blendwerke in dieser Welt müssen überwunden werden. Ganz besonders der Glaube an die Richtigkeit von Gesetzen oder die Herrschaft eines Gottes-Sohnes.

      Es ist ja gerade die Corona-Krise, diese Emanation der Sonne, die zeigt wie übel das an "Gesetzen" ausgerichtete Handeln ist.

      Was den ‘Kampf’ von Licht gegen Dunkel angeht, so ist dies bloß eine profane Metapher, die von den dekadenten Dienern Lucifers, des Licht-Tŕägers, von beiden Seiten immer gern hervorgebracht wird.
      Spirituell betrachtet ist das Unsinn. Was sonst.

      Die Erleuchtung kommt beim Verweilen in The Field of Silent Darkness.

    7. „Es reizte von jeher geradezu zur Lust am Töten mit solchen Stoffen [gemeint sind Gifte, wozu auch die Impfstoffe mit ihren Zusatzstoffen gehören], die nur wenigen zugänglich, von Wenigen in ihrer Wirkungs – und in ihrer Verwendungsart bekannt waren und die eine so große Sicherheit des Erfolges gaben. Um dabei noch immer als Freund oder als Gleichgültiger oder als nicht mehr grollender oder nachtragender Gegner zu erscheinen, während der Todesstoß bereits unsichtbar versetzt war, um Herrschsucht, Habsucht, Rachegelüste zum Ziele kommen zu lassen, um Menschen, die für alles dies Hindernisse darstellten, zu beseitigen – kurz um alles was auf dem Grunde verderbter seelischer Empfindungen an Gelüsten sich regen kann, zur sehnsüchtig erwarteten Erfüllung führen: dafür waren die stygnischen Gifte jederzeit bereite Helfer.“ (Prof. Dr. Louis Lewin, Toxikologe, „Die Gifte in der Weltgeschichte“)