Protest gegen drohende Impfpflicht in der Schweiz: Am kommenden Samstag, 23. Oktober,  rufen die Corona-Kritiker zu einer nationalen Demonstration in Bern auf. Die Organisatoren freuen sich über internationale, das heißt euch deutsche Beteiligung! Die Grenzen in die Schweiz sind offen, und bei Rückfahrt gibt es keine Quarantänepflicht mehr! Alles über die Bewegung, die jetzt auch die Schweiz in Aufregung versetzt, erfahren Sie in COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution, das Sie hier bestellen können.

    Beginn ist um 12.30 Uhr auf dem Münsterplatz. Im Unterschied zu vielen früheren Protesten haben sich die Organisatoren dieses Mal den Umzug genehmigen lassen. Deswegen wird damit gerechnet, dass die bisherige Teilnehmerspitze von 25.000 am Samstag noch weit übertroffen wird und sich die Polizei zurückhält.

    Im Unterschied zu Deutschland hat die Bewegung in der Schweiz einen stärker wahrnehmbaren linken Flügel. Neben den federführenden bürgerlichen Graswurzelorganisationen „Freunde der Verfassung“ und „Aktionsbündnis Ur-Kantone“ ruft auch die „Freie Linke Schweiz“ zu der Demonstration auf. Zu den Sprechern des Aktionsbündnisses gehört Simone Machado Rebmann, Stadträtin der Grün-Alternativen Partei in der Schweiz.

    Die Demonstration mobilisiert für das „NEIN“ bei der anstehenden Volksabstimmung am 28. November, die die Gegner von Impffpflicht und Gesundheitspass durchgesetzt haben. Zur Beantragung wurden knapp 200.000 Unterschriften gesammelt – mehr als je zuvor in der Geschichte der Schweiz. Die Eidgenossen könnten, nach dem Minarettverbot per referendum 2008, erneut Geschichte schreiben…

    Unsere Liebeserklärung an die Querdenker: In COMPACT-Spezial Die Querdenker – Liebe und Revolution erfahren Sie alles über die Ideen, Köpfe, Aktivisten und Promis der Freiheitsbewegung. Hier mehr erfahren.

    29 Kommentare

    1. Walter Gerhartz an

      Von Mainstreammedien totgeschwiegen

      Italien erhebt sich: Fünf Riesendemonstrationen gegen Corona-Diktatur

      https://www.freiewelt.net/nachricht/italien-erhebt-sich-fuenf-riesendemonstrationen-gegen-corona-diktatur-10086731/

      Alleine in Rom fünf Demonstrationen bis Ende Oktober: Botschaften warnen vor Stadt-Chaos.

      In einer Rundmail an alle US-Staatsbürger warnt die US-Botschaft in Rom vor den großen Anti-Corona-Restriktions-Demos in der italienischen Hauptstadt. Es werden 5.000-50.000 Teilnehmer erwartet. Die Botschaft warnt vor Verkehrs-Chaos.

      Italien ist das Land mit den härtesten »Green Pass«-Restriktionen Europas. Fast eine universelle Impfpflicht wird seit September mit brachialen Methoden umgesetzt.

      Nach 18 Monaten Pandemie werden damit die Bürger Italiens, um es in den schamlosen Worten von Olaf Scholz zu sagen, zu Versuchskaninchen, die Bürger eines stolzen Landes werden zur Studienteilnehmer der Pharmaindustrie degradiert.

      Und das mit Unterstützung von Parteien, die sich ansonsten gegen Tierversuche aussprechen und das kleinste Quäntchen vermeintlichen Gifts im Essen zum Anlass für Hungerstreiks nehmen. …. ALLES LESEN !!

    2. Der "Impfstoff" gegen Corona ist sehr nützlich,
      er ist sehr provitabel für die Pharma Gierschlunde,
      er ist sehr willkommen bei den Halunkenregierungen.

      Er hat nur einen gewaltigen Nachteil
      Man sollte nie mit den C-Viren in Berührung kommen, da der Dreck absolut wirkungslos ist.
      Von den zu erwartenden Langzeitfolgen mal ganz zu schweigen.

      • Nicht 100% wirksam ist nicht das Selbe wie absolut wirkungslos.

        Außerdem, was geht einen Ungeimpften die Wirksamkeit überhaupt an, es sei denn er liebäugelt heimlich.

    3. Ich befürchte, der größere Teil geht deswegen nicht hin. weil er bereits zur Impfung genötigt wurde! Die Leute, die befürchten mußten, ihre Arbeit zu verlieren, wenn sie es ablehnen, haben sich sicherlich gesagt: Mir wird schon nichts passieren (Nebenwirkungen) und bei Impfdurchbrüchen haben sie eh nichts zu befürchten, da sie nicht zur Risikogruppe gehören, sie eher die lästige Testerei los sind!
      Konsequenterweise wurden so schon 2G-Veranstaltungen zu Coronaverteilaktionen, da normale junge Gesunde i.d.R. keine Krankheitsanzeichen bekommen.
      Die Gegner sind dann eher die Eltern von Kindern, für die die Nebenwirkungen wirklich gefährlich sein können und solche, die bisher nicht genötigt worden sind. Die wären nämlich von einer Pflicht betroffen.

    4. "… hat die Bewegung in der Schweiz einen stärker wahrnehmbaren linken Flügel."
      Wie jetzt? Plötzlich im gleichen Boot mit der linksversifften Bande?!

      • HERBERT WEISS an

        Quatsch! Bei echten Linken denke ich z. B. an Klaus Ernst und andere SPD-Dissidenten, die von Schröder und seinen Ja-Sagern aus der Partei geschmissen bzw. rausgeekelt wurden, weil sie den Hartzer Käse nicht mitmachen wollten. Was heutzutage unter "links" herumgeistert, sind oftmals nur irgendwelche Witzfiguren, die ihr letztes bisschen Verstand versoffen und verkifft haben und sonst nichts auf die Reihe kriegen.

        • Alle ma lachen an

          Vestehe, alles was echt-links ist, ist gut. Links wurde gekapert (von Rechten????) und zu Pseudolinks umgebaut.

          Richtig so?

      • @ Dorian: wir sollten nicht die gleichen Reflexe wie die "linksversiffte Bande" haben, die jeden noch so sinnvollen Antrag der AfD- oder in Ö die FPÖ- blockieren, nur weil es die bösen Rechten sind. Das spielt nur denen in die Hände, die das Volk spalten, um es zu beherrschen.

    5. Da werden die Knüppel der Demokratie schon einmal geputzt. Der Westen hat keine Demokratie, sie behaupten zwar etwas anderes, aber sagen kann man viel und letztlich ist es nur ein Wort. Die Bürger sind in ihren Augen Untertanen, die zu gehorchen haben. Und die Öko-Faschisten sind die schlimmsten der schlimmen, die würden ihre eigene Oma recyceln.

      • HERBERT WEISS an

        "Soylent Gren, Soylent Green!" – könnte man sich so vorstellen. Ich bin zwar auch ein Öko-Freak, der den ganzen Raubbau an der Natur, Umweltbelastung und die hirnlose Verschwendung von wertvollen Rohstoffen radikal ablehnt, aber letztlich muss man Mensch bleiben. und auch seine Ziele mit Sinn und Verstand verfolgen. Wer nur irgendwelche dämlichen Parolen nachplappern kann, .ist ein armseliger Wicht.

        Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

    6. 1. Nur ein Amerikanist kann auf den Gedanken kommen, es gäbe ein "Schweizer Volk " Die Bewohner der Schweiz gehören ganz verschiedenen Völkern an, hauptächlich sind es Deutsche , Franzosen, Italiener.
      2. Nur ein Internationalist ruft zum demonstrieren in einem fremden Staat auf. Geht es um Coronagestänkere , ist Einmischung in innere Angelegenheiten eines fremden Staates wieder in Ordnung ?
      3. Es demonstriert nicht d i e Schweizer Bevölkerung sondern ein kleiner Teil davon.

      • friedenseiche an

        "3. Es demonstriert nicht d i e Schweizer Bevölkerung sondern ein kleiner Teil davon."

        es steht nirgends geschrieben in welchen verhältnissen die restliche bevölkerung denkt

      • Was ist denn Coronagestänkere? Etwa der berechtigte Protest gegen die wilkürlichen, unwissenschaftlichen, nicht evidenzbasierten Maßnahmen gegen ein für die Allgemeinheit eher harmloses* Virus?

        Falls ja – warum ist das "Gestänkere"? Leiden Sie etwa unter Demokratiedefizite?

        *) Siehe Kommentar

        https://www.compact-online.de/schiffmann-und-wendler-erhalten-negativ-preis-der-goldene-aluhut/#comment-477230

        und folgende.

        • @Guardian of the Internet.

          Selbstverständlich ist es "Gestänkere" (ansonsten wär’s ja "brav" und "gehorsam"). Negativ besetzt ist die Wortschöpfung nur in Ihrem Quer-Kopf, bzw. Sie gehen Schlaueren permanent auf den Leim.

          Mein Tagestip für Sie:
          Unintelligentes ist nicht hilfreich, in Ihrem speziellen Fall: Gut gemeint ist nicht gut gemacht. Jagen Sie weniger Trolle, nutzen Sie die gewonnene Freizeit zum nachdenken.

          Trollhunter, lach (nicht mal, wenn der auf deiner Nase sitzen würde)

        • @ Durchlauferhitzer (aka Überläufer, Idiotenwatch, Tafelrunde, …)

          Ich gehe davon aus, dass ‘stänkern’ überwiegend mit grundlosen meckern in Verbindung gebracht wird. Die relevante Information meines Kommentares ist also, dass wir es hier mit absolut begründeten Protest zu tun haben, der als öffentliche Meinungsäußerung vorgetragen wird (Demonstration). Und das Recht auf diese öffentliche Meinungsäußerung ist ein zentraler Punkt für jede moderne/liberale Demokratie.

          Sicher – andere mögen das Wort ‘stänkern’ nicht so interpretieren. Aber wollen Sie jetzt wirklich über solche Belanglosigkeiten diskutieren? Das ist ungefähr genau so belanglos wie die "Hinweise", dass 25.000 erwartete Teilnehmer nicht das ganze Schweizer Volk darstellen. Insbesondere lassen sich 25.000 Teilnehmer damit auch nicht marginalisieren – wenn so viele Menschen in der Schweiz demonstrieren, ist das schon eine beeindruckende Manifestation des Protestes.Insbesondere wenn man zum Beispiel bedenkt, wie in Deutschland in den Staats- oder Konzernmedien darüber berichtet wird, wenn mal eine kleine Schar der transatlantischen Pseudolinken vor der russischen Botschaft demonstrieren, oder ein paar Hundert Kids zur Rettung^^ der Welt und der gesamten Menschheit irgendwo ein bißchen rumhüpfen (nämlich als "weltbewegende Ereignisse").

      • friedenseiche an

        oder doch noch 2.500 von 8,6 mio
        oder 250 von 8,6 mio

        wenn man den eigenen worten schon nicht mehr traut gelle !

        • @ Friedenseichel

          Tja. Mittlerweile stehen sie und compact ziemlich alleine was ihre "Wahrheit " so angeht…
          Vielleicht sollten Sie mal nachdenken…

        • @ Johnny B

          Was ist denn Ihre Version der Wahrheit? Lassen sie uns doch einmal teilhaben an ihrer Wahrheit.

        • @ Johnny B

          PS Die Anspielung wollte ich eigentlich nicht erklären. Da ich aber nicht ausschließen kann, es hier mit einen jungen (woken Besser-) Menschen zu tun zu haben, so erkläre ich es Ihnen vorsichtshalber doch: ‘Johnny B’ ist nicht einfach eine Verballhornung von JOHN Barr, sondern eine Anspielung auf den Song von The Hooters. Ich zitiere aus dem Song:

          Johnny B, how much there is to see
          Just open your eyes and listen to me
          Straight ahead, a green light turns to red
          Oh why can’t you see, oh Johnny B

          And when she calls your name, my sweet Johnny B
          You can drive all night and you know she’ll be waiting
          To love you again, her kiss is her poison
          Forever inside you, wherever you go

      • friedenseiche an

        eingeschlafen oder gewalttätig unterdrückt ?

        bevor die uniformierten schlägertrups die "umweltsauomas" mit knüppeln ins wochenende begleiteten waren über 500.000 dabei
        es wären OHNE der regierungs schlägertruppen wohl 2 bis 3 millionen

        was dir denn deine seele wohin du mal kommst wenn der spuk der weltregierung sich nicht mehr um dich kümmert ?

    7. Fischer's Fritz an

      Das "Schweizer Volk" bestimmt nicht, höchstens ein kleinerer Teil davon!
      Im Interesse der Glaubwürdigkeit Ihres Magazins mit dem Motto ‘Mut zur Wahrheit’, bitte etwas präziser bleiben, lieber Herr Elsässer.

      • friedenseiche an

        ist ne frage der definition

        wenn in zb frankreich 60 mio leben
        davon aber 40 mio schwarze und 10 mio nafris
        dann sind es 10 mio einheimische
        wenn davon 2 mio auf die straße gehen ist es 20%
        nicht 3 % wie die reGIERung es glauben machen will

        selbes gilt für die schweiz und auch Deutschland, für uns einheimische zählen die ausländer nicht bei wahlen abstimmung etc
        wir haben die nicht eingeladen
        merkel und co sind für die zuständig nicht wir

        • Kann man so sehen, wenn, ja wenn. In F leben nun aber nicht 40 M Schwarze + 10 M Nafris , es demonstrieren nicht 2 M von 10, höchstens 100.000 von 40 .ooo.ooo. Außerdem sind viele der Demonstranten schwaaaaarz !

        • Wenn das so ist liebe Eichel, dann könnt ihr doch endlich Feierabend machen, weil sinnlos.