Das neue Jetzt: von AstraZeneca bis Zero Covid – zweiter Teil

15

Die neue Normalität begleitet uns auf Schritt und Tritt. Wir werden sie nicht mehr los. Alles dreht sich um Inzidenzen, Ausgangssperren, Lockdowns und dergleichen mehr. Ein Blick auf aktuelle Begrifflichkeiten, alphabetisch sortiert, als kleiner Wegweiser durch das Tagesgeschehen in der Bundesrepublik Deutschland. Den ersten Teil dieses vergnüglichen Glossariums konnten Sie gestern hier lesen. Schlagende Argumente gegen das Lockdown-Regime finden Sie in COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur: Wie unsere Freiheit stirbtHier bestellen.

_ von Sven Eggers

Mutante, die: Um Angst und Massenpanik weiter voranzutreiben, setzen Massenmedien auf diverse gruselige Virus-Mutanten, etwa aus Großbritannien, Indien oder Südamerika. Dabei könnte eine Mutante aus Castrop-Rauxel durchaus auch ihre Wirkung entfalten. Darüber sollten ARD und ZDF nachdenken. Mutanten werden schließlich noch benötigt, um zu erklären, warum die jüngste Impfung für die Katz war.

Nachverfolgung: Der Begriff ist nicht etwa einem Sachbuch zur Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit entnommen, sondern war im Herbst vergangenen Jahres fester Bestandteil beispielsweise eines Restaurantbesuchs. Wer zum Essen gehen wollte, hatte an der Garderobe seine persönlichen Daten abzuliefern. Klingt komisch, ist aber so. Kurze Zeit später ging es dann in einen klitzekleinen Lockdown, der bis heute anhält. Der Besuch eines Restaurants gehört nun nicht mehr zu unserem Alltagsleben.

Osterruhe: Ob Lockdown light, Wellenbrecher-Lockdown, harter Lockdown oder sonstige Einsperrungen, Merkel und ihresgleichen kennen keine Grenzen. Die Kanzlerin selbst verfügte vor einigen Wochen gar eine „Osterruhe“ und damit verbunden die kurzfristige Einführung zweier weiterer Feiertage. Die ganze Chose war schon von den Regierungsblättern FAZ bis Taz verkündet und ausgerufen worden, ehe Experten dann auffiel, dass solcherlei Hirngespinste rein volkswirtschaftlich gar nicht umgesetzt werden können.

Querdenker lassen Herrschende erstarren

PCR: Die Polymerase-Ketten-Reaktion ist eine Labormethode, die kaum geeignet ist, das Infektionsgeschehen bundesweit zu erfassen. Zu ungenau, zu manipulierbar. Dennoch fällt der Bundesregierung auch nach vielen Monaten nichts Weiterführendes ein, obwohl selbst der Gesundheitsminister im Juni vergangenen Jahres herumdruckste:

Wir müssen jetzt aufpassen, dass wir nicht nachher durch zu umfangreiches Testen ­ da muss man erst einmal um zwei Ecken denken – zu viele falsch Positive haben. Weil die Tests ja nicht 100 Prozent genau sind, sondern auch eine kleine, aber auch eine Fehlerquote haben. Und wenn insgesamt das Infektionsgeschehen immer weiter runter geht und Sie gleichzeitig das Testen auf Millionen ausweiten, dann haben Sie auf einmal viel mehr falsch Positive als tatsächlich Positive.

Kommt selbst schon ganz durcheinander: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Foto: photocosmos1, Shutterstock.com.

Querdenker: Trotz aller Verleumdungen noch immer mit einer faszinierenden Strahlkraft ausgezeichnete Bewegung zum Schutz der Grundrechte. Herrschende blicken wie erstarrt auf diese bunte Masse an ebenso unterschiedlichen wie friedlichen Menschen. Querdenken hat über Parteigrenzen hinweg eine Mobilisierung vollbracht, die in den vergangenen Jahrzehnten undenkbar war. Die Bearbeitung mit der Verfassungsschutz-Keule verdeutlicht zwei Fakten: Der Weg ist der richtige. Und Distanzierungsorgien überzeugen Merkel und ihren Geheimdienst nicht die Bohne.

R-Wert: Die Reproduktionszahl war Tagesschau und hofberichterstattenden Kollegen vom ZDF noch vor einem Jahr so wichtig wie ein Lob aus dem Kanzleramt oder das tägliche Framing von Andersdenkenden. Mittlerweile scheint ihnen die angebliche Mutter aller Zahlen völlig schnuppe, Inzidenzen sind das neue Propagandainstrument. Wer die GEZ-Nachrichtensendungen noch für seriös hält, der nimmt auch Uschi Glas die Story mit der Impfung ab.

Entsorgen lästiger Geister

Södolf: Den direkten Weg ins Kanzleramt hat ihm Laschet versperrt, aber Söder wird sich auf lange Sicht nicht einfach so geschlagen geben. Er ist gut trainiert, geradezu gestählt, denn Morgen für Morgen muss er die härteste aller nur denkbaren Prüfungen bestehen, nämlich den Blick in den eigenen Spiegel. Wie brutal muss es sein, dort immerzu Söder zu sehen!? Wer das schafft, muss besonders abgehärtet sein.

Taz: Das CDU-nahe Blättchen aus Berlin hat dem Kanzleramt in den vergangenen Monaten treu zugearbeitet. Ob es für einen Preis, einen hübschen Orden oder sogar für ein Schulterklopfen der Merkel reicht, bleibt abzuwarten. Verdient haben es sich die dortigen BRD-Edelfedern allemal. Auch das Entsorgen so lästiger Geister und Kollegen wie Anselm Lenz wurde gekonnt umgesetzt. Herzlichen Glückwunsch!

Untersterblichkeit: Ein Begriff, den Grundrechteleugner ganz besonders fürchten und der von Mainstreammedien penibel gemieden wird. Welche Statistik man auch immer heranzieht, so steht heute fest, dass zu keinem Zeitpunkt seit Ausrufung der Pandemie nennenswert mehr Menschen gestorben sind als in Vergleichszeiträumen der Vergangenheit. Die Grippewelle vor einigen Jahren lässt sich durchaus an den Sterbezahlen ablesen, ansonsten erblicken wir 2019, 2020 oder auch in den ersten Monaten des laufenden Jahres 2021 keinerlei Auffälligkeiten bei den Sterbezahlen.

Wirksamkeit von Masken: X-fach widerlegt

Virologe, der: Was Professor Drosten sagt, das gilt. Wer ihn kritisiert, bekommt es mit Merkels Schergen zu tun. Sogar die Bild-Zeitung biss sich an ihm die Zähne aus. Verweise auf fehlerhafte Studien des Unfehlbaren wurden als bösartige Kampagnen gewertet. Ungeklärt ist bis heute die Frage, ob sich der Herr Professor aus eigenem Antrieb immer wieder zu Wort meldet oder ob er diktiert bekommt, wann er was zu sagen hat.

Wellenbrecher: Als solche haben sich Bundeskanzleramt und sündteures Beraterheer nun nicht gerade einen Namen gemacht. Dabei haben sie sich große Mühe gegeben. Obwohl allerdings Rentner von Parkbänken verscheucht, Jugendliche durch Grünanlagen gejagt, Zweifler mit dem Verfassungsschutz bedroht sind und Autofahrern untersagt wurde, nach 22 Uhr die Straße zu nutzen, folgte eine zweite Welle der ersten und trachtete uns neulich sogar eine dritte nach dem Leben.

X-fach widerlegt ist mittlerweile die Wirksamkeit von Masken, wenn es um die Eindämmung von Viruserkrankungen geht. Doch geradezu fanatisch halten Herrschende daran fest, ihren Untertanen das freie Atmen zu untersagen. Als symbolisches Zeichen der Unterwerfung sollen die Menschen Mund und Nase verdecken und herumlaufen, als hätte man ihnen eine Torte ins Gesicht gepresst.

Politische Sittenstrolche im Anmarsch

Yoga: Wenn Menschen zu großen Querdenker-Demos mit Yogamatten anrücken oder sich sonstigen spirituellen Ritualen hingeben, so mag das bei manchen Widerständlern zunächst Kopfschütteln ausgelöst haben. Doch legen diese Leute zuweilen eine geradezu rührende und letztlich mitreißende Entschlossenheit an den Tag. Sie sind zudem offenbar auch immun gegen die lästige Distanziererei. Keine Frage: Auch sie bereichern das große Ganze.

Zero Covid: Richtig durchgeknallt geht es zu bei dieser sektenartigen Gruppe, die im Schilde führt, das ganze Land endgültig übers Knie zu legen und dann mit einem Hardcore-Lockdown zu vergewaltigen. Hier treiben sozusagen politische Sittenstrolche ihr Unwesen.

_ Sven Eggers (*1965) arbeitet seit 1986 als Zeitungsredakteur. Der gebürtige Hamburger und Vater von fünf Kindern ist Verfasser mehrerer Bücher über Politik, Zeitgeschichte und Sport. Für COMPACT-Spezial Nr. 17 «Nationalsport Fußball» und COMPACT-Spezial Nr. 25 «Krieg. Lügen. USA» steuerte er mehrere Aufsätze bei.

Die Infektionszahlen gehen zurück – Die Corona-Diktatoren drehen auf! Wenn Sie sich dieses Paradox erklären wollen, dann greifen Sie zu unserem COMPACT-Spezial Corona-Diktatur: Wie unsere Freiheit stirbt, in dem Sie eine tiefenscharfe Analyse der Mechanismen und Motive für diesen Putsch gegen die Demokratie finden.

Wir haben für diese Sonderausgabe hochkarätige Autoren gewinnen können:

*Bestsellerautor Gerhard Wisnewski beschreibt den Vormarsch des chinesischen Modells über WHO und Weltwirtschaftsforum.

*Der weltbekannte italienische Philosoph Giorgio Agamben umkreist in drei Beiträgen den Ausnahmezustand als totale Entrechtung des Menschen.

*Rudolf Brandner, ebenfalls Philosoph, Buchautor und Verfasser zahlreicher Artikel in Publikationen wie der Neuen Zürcher ZeitungThe European und Tumult widmet sich der „Pathologie der Freiheit“, die das Regime über eine perverse Neuinterpretation der Grundrechte vorantreibt, und leitet daraus das „Recht auf Widerstand“ ab.

*Der Publizist Heino Bosselmann, Stammautor der Zeitschrift Sezession, schreibt aus christlicher Sicht über Leben, Freiheit und menschliche Würde.

*Zudem bieten wir eine umfassende Dokumentation des Infektionsschutzgesetzes, eines veritablen Ermächtigungsgesetzes.

 

 

Über den Autor

Avatar

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

15 Kommentare

  1. Avatar

    Jaja, die Masken. Wie unerzogene Hunde laufen sie mit Beißkorb über der Nase ordnungsgemäß herum. Auch wenn keiner zuschaut. Mit dem Unterschied, dass KEIN Hund so dumm ist, den Beißkorb selbst anzulegen.

    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen. Quod erat demonstrandum. (Was zu beweisen war)

  2. Avatar
    Werner Holt am

    @ Compact: "Taz: Das CDU-nahe Blättchen aus Berlin hat dem Kanzleramt in den vergangenen Monaten treu zugearbeitet. Ob es für einen Preis, einen hübschen Orden oder sogar für ein Schulterklopfen der Merkel reicht, bleibt abzuwarten. "

    Haben die Genossen von der Taz nicht erst kürzlich
    ein schönes neues Pressehaus nahezu geschenkt bekommen?!
    Da wird man doch ein wenig Dankbarkeit erwarten können …

  3. Avatar
    Du wirst stündlich dümmer am

    Hast du gehört ÜBERLÄUFER: "… x-mal widerlegt."
    Da hilft kein Altweiber-Schranzengewäsch. Ideologien sind nun mal eben in Schimpfworte gegossene Feindbilder. Viel Glück damit…
    Alle deine bisherigen "Argumente" sind nur Fürze im Wind… Hahaha!

    • Avatar
      Hilfe, ich werde gemobbt :-( am

      Schnuffi, niemand muss meine Argumente Ernst nehmen. Wer nicht will, muss die nicht mal zur Kenntnis nehmen, lach, einfach nicht lesen was mit "Überläufer"-Warnhinweis gelabelt ist. Du liest doch sicher auch nicht heimlich den Spiegel, oder? Außerdem hat Paul bereits eine sinnvolle Arbeitsanweisung ans schwarze Brett geschlagen: "ignorieren", …ich drücke Werbung auch immer weg.

      Gleiche Vorgehensweise empfehle ich gegen die Realwelt-Endgegner. Sei schlau, ignorier sie tapfer weiter, gelegentliches unsachliches beschimpfen reicht völlig um sie platt zu machen.

      PS
      Unter welchem Nick publizierst du für gewöhnlich? Ich will deine Argumente nämlich lesen.;-)

      • Avatar
        Werner Holt am

        @ HILFE: "(…) niemand muss meine Argumente Ernst nehmen."

        Macht doch auch keiner.

      • Avatar
        Hilfe, ich werde gemobbt am

        @Holt

        genau das ist ja euer verquertes Problem, lach. Darum seid ihr so weit vorne, Argumentweltmeister.

  4. Avatar
    heidi heidegger am

    Sven Eggers alias? Wolf Eggert macht *das* gut mit den Info-Häppchen, denn meine heidiAufmerksamkeitsspirale äh isch eh begrenzt auf ein Lichtjahr?, hihi..jedenfalls im 1. Teil lasen wir in den Spalten, hihi, Soki muss auf die stille Treppe *iba* und sonstiges..will euch mal 1 sagen: Soki als Soki hat ditt heidi erfundäään, u all better recogNICE! LOL ..weitermachäään! 🙂 😉

    • Avatar
      heidi heidegger am

      corr.: Eggert ist es nicht, denn d e r hat viermal soviel Kinder anzunehm’…LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        danke, was soll ich (noch) sagen dazu, häh?, ausser: die Welt ist voll am Oahsch, voilà:

        Anna-Lena von Hodenberg ist Gründerin von Hate Aid und hilft Opfern von Hassrede und räppt *omg* + fock u very matsch, alors:

        Wie haben Sie angefangen, sich mit Hate Speech zu beschäftigen? Wodurch ist das als Thema für Sie relevant geworden?

        Anna-Lena von Hodenberg: 2017 kam ich nach einem Jahr Elternzeit zurück ins Berufsleben und die Welt war nicht mehr wie vorher: Trump war zum US-Präsidenten gewählt worden, Großbritannien hatte mehrheitlich für den Brexit gestimmt, die AFD saß im Bundestag. Ich hatte vor meiner Auszeit bei der Nichtregierungsorganisationen Campact Kampagnen im Bereich Antirassismus organisiert und als ich in diesem Bereich recherchierte, stieß ich auf einen Vortrag der Extremismusforscherin Julia Ebner.

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Soki muß nicht auf die stille Treppe sondern auf das stille Örtchen.hähä zacknwech

      • Avatar
        heidi heidegger am

        (allerdings) ohne Papier, weil D u ja nix abgibst..mja. LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ämm, geht das etwa alles wieder von vorn los, häh? mit Deinem SteckenFferd/die R.Blätter usw. LOL -> Du weisst aber schon, dass ditt Oxalsäure im Rababbah toxisch ist und evtl. OahschKrebs erzeugen tut, ja?..*omg* 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel