Corona-Erfolgsmodell Schweden: Mit Schwung heraus aus der Krise

20

Schweden machte mit Blick auf die Corona-Pandemie alles anders als der Rest der Welt. Die neuesten Wirtschaftsdaten aus Skandinavien belegen in eindrucksvollster Art und Weise, dass das Land in einer völlig anderen – und zwar wesentlich besseren  –ökonomischen Liga als der Rest Europas spielt. In Deutschland arbeitet die Regierung hinter den Kulissen hingegen weiter an der Einführung einer Corona-Diktatur – lesen Sie alles dazu in der brisanten Neuerscheinung von Stefan Schubert.

 Der schwedische Staatsepidemiologe Anders Tegnell ist so etwas wie der lebende Gegenentwurf zum deutschen Virologen Christian Drosten. Er sorgte mitentscheidend dafür, dass in dem nordeuropäischen Land in diesem Frühjahr Kitas, Grundschulen, Geschäfte, Skigebiete, Restaurants und Grenzen offen blieben und musste dafür weltweit so harte Kritik einstecken, die dazu führte, dass er sich nun so fühle „wie ein Sandsack“, wie er unlängst in einem Interview anmerkte.

Corona-Horrorshow wurde in Schweden abgesagt

Die jüngsten Wachstumszahlen, die Schweden vermeldet, müssten nun eigentlich zu einer glänzenden Rehabilitierung Tegnells führen. Auch Ökonomen reiben sich verwundert die Augen, so stellte David Oxley von Capital Economics mit Blick auf das skandinavische Land fest: „Die Wirtschaftskrise in der ersten Jahreshälfte spielt in einer ganz anderen Liga als die Horrorshows anderswo in Europa.“

Schweden verzeichnete im zweiten Quartal 2020 einen BIP-Einbruch von 8,6 Prozent im Vergleich zum ersten Vierteljahr, wie das Stockholmer Statistikamt mitteilte. Was auf den ersten Blick dramatisch klingt, ist im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ein sehr guter Wert. So verzeichnete die Euro-Zone im gleichen Zeitraum einen Einbruch von 12,1 Prozent, Deutschland einen BIP-Rückgang von 10,1 Prozent, Spanien eine Schrumpfung um 18,5 und Italien um 12,4 Prozent.

Kein verlorenes Jahr für die Schüler

Das bedeutet natürlich auch, dass die Krise in Schweden verhältnismäßig weniger Firmeninsolvenzen und verhältnismäßig weniger Arbeitsplatzverluste fordern wird. Die langfristigen Folgen dürften nochmals einschneidender sein. Schwedens Schüler und Studenten werden einmal nicht ein verlorenes Jahr in ihren Lebensläufen zu beklagen haben.

Die deutsche Industrie hängt wie ein angezählter Boxer in den Ringen. Kein Virus, sondern die absichtliche Stilllegung unserer Schaffenskraft durch Regierungen und Spekulanten führte dabei zum ökonomischen Absturz. Das ist beim aktuellen Crash nicht anders als 1929, 1987 und 2008 – nur dass die Auswirkungen 2020 viel dramatischer sind. COMPACT-Spezial analysiert die Triebkräfte der gegenwärtigen Entwicklung in einem aufrüttelnden historischen Rückgriff. Prominente Fachleute wie Oliver Janich (ehemals „Focus Money“), Ralf Flierl (Chefredakteur „Smart Investor“) und Jürgen Elsässer (Chefredakteur COMPACT-Magazin) schreiben Klartext, nennen die Täter und die Tricks der Hochfinanz. HIER bestellen oder zum bestellen einfach auf das Cover klicken!

Zwar hat Schweden im Vergleich zu Deutschland eine höhere Zahl an Corona-Toten im Vergleich zur Einwohnerzahl zu beklagen, es liegt gemessen an diesem Richtwert aber hinter Ländern wie Spanien, Italien, Belgien oder Großbritannien, die ihren Volkswirtschaften allesamt einen Lockdown verordneten.

Wettlauf um die härtesten Maßnahmen ist verfehlt

Das Beispiel des skandinavischen Landes macht deutlich, dass es nicht um einen Wettlauf um die härtesten, sondern um die intelligentesten Maßnahmen gehen sollte. Länder wie Spanien, Italien oder Belgien, die ihren jeweiligen Bevölkerungen einen extrem harten Lockdown verordnet haben, haben deshalb – natürlich immer bezogen auf die jeweiligen Einwohnerzahlen – nicht weniger Coronatote zu verzeichnen, dafür aber ihre jeweiligen Volkswirtschaften komplett abgewürgt.

In einem Interview mit der Bild-Zeitung hatte Tegnell geäußert: „Wir sind sehr glücklich, dass wir unsere Schulen geöffnet lassen konnten. Kinder in Schweden hatten dadurch die Möglichkeit, weiter zur Schule zu gehen. Unsere finnischen Kollegen entschieden sich wie Deutschland für eine Schulschließung, wir ließen sie dagegen geöffnet.“ Negative Konsequenzen hätten sich daraus nicht ergeben, denn „anhand der Daten, die uns vorliegen, können wir nicht sagen, dass das irgendeinen Unterschied für die Pandemie als solche gemacht hat.“

COMPACT hat seit dem Beginn der Pandemie alternative Strategien zum sturen Lockdown-Kurs der Bundesregierung angemahnt und die Corona-Proteste auf den deutschen Straßen unterstützt. Und das wird auch so bleiben! Wir berichten von den Demos mit erhöhter Manpower und sind mit Verteiltrupps vor Ort, um COMPACT unter den Teilnehmern weiter bekannt zu machen und den Widerstand gegen die Corona-Diktatur publizistisch zu unterstützen.

Schon am 1. August waren wir bei der Großdemo in Berlin mit einem ganzen Team vor Ort. Bei der kommenden Mega-Demonstration am 29. August werden wir unsere Anstrengungen noch einmal verdoppeln: COMPACT-TV wird den ganzen Tag eine Live-Übertragung machen: Aus einem Studio in der Nähe der Ereignisse senden wir Analysen und Interviews, mehrere Kamerateams liefern Mitschnitte vom Geschehen auf der Straße. An diesem Tag wird Geschichte geschrieben – und unser Fernsehteam dokumentiert alles hautnah. Mit dabei an vorderster Front sind Chefredakteur Jürgen Elsässer und unsere neuen Mitarbeiter Paul Klemm, Billy Six und Chris Ares.

COMPACT-TV ist für Sie als Zuschauer vollkommen kostenlos – und das soll auch so bleiben. Umso mehr sind wir jedoch auf die Unterstützung aus unserer Zuschauerschaft angewiesen. Denn wir werden weder aus dem GEZ-Topf noch durch große Werbepartner finanziert. Wenn auch Sie einen Beitrag zu unserer Mega-Berichterstattung von der Corona-Demo am 29. August leisten wollen, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen. Wir freuen uns über ihre Unterstützung – und sehen uns in Berlin!

Über den Autor

Avatar

20 Kommentare

  1. Avatar
    Wer hat hier das Corona-Brett vorm Kopf?! am

    Schweden gegen den kleinen,kümerlichen Rest der Welt , nur rd. 200 Staaten, die alle die Diktatur anstreben,Schweden als leuchtende Ausnahme, 5 Millionen von 8000.000.000 gehen den Weg der Tugend,alle anderen sind doof,Satanisten,Untertanen und Schlafschafe. Helau und Alaaf!

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Geh du den anderen Weg, den der Schlauen, so wie damals.

      Hier ein Wegweiser. Vllt. erkennst du auf dem Bild (oben rechts) einen deiner Urgroßväter.

      wikipedia.org/wiki/Spanische_Grippe

      (Ähnlichkeiten zu heutigen Maskidioten rein zufällig.) 😉

  2. Avatar

    Den Wirtschaftseinbruch, den S. erleben mußte, dat wahrscheinlich erheblich damit zu tun, daß alle Handelspartner den Coronablödsinn mitgemacht haben. Man sollte von daher zusehen noch mehr Autarkie zu erlangen. Schon vor 300 Jahren war es für eine aufstrebende (industrialisierungs-)Nation blöd, wenn die Nachbarn alle traditionelle Agrarländer waren!
    Schweden hat die von Corona nicht betroffenen jungen und jüngeren Leute ihr Ding normal weiter machen lassen und den Alten (und Dicken?) die Möglichkeit eingeräumt, sich zu isolieren – wenn sie er wollten!
    Genau so ist es richtig! Und nicht zwangsweise!!!

  3. Avatar
    sebastian wohlfarth am

    > Corona-Erfolgsmodell Schweden

    Einspruch, Sven Reuth!

    COVID-19 deaths/100,000 pop. as of August 19th, 2020
    Sweden 56
    Germany 11
    coronavirus.jhu.edu

    Danke, Angela Merkel!
    Danke, Jens Spahn!

    • Avatar
      Wer hat hier das Corona-Brett vorm Kopf?! am

      "Wer seine Pflicht tut, mag ein getreuer Knecht sein,hat aber keinen Anspruch auf Dank". (Bismarck) Die Pfeife Spahn hat zusammen mit Seehofer die Epidemie am Anfang heruntergeredet, viel zu spät die notwendigen Maßnahmen ergriffen und arbeiten schon wieder auf Sparflamme, halbe Maßahmen sind ganzer Schund. Albern,sich zu bedanken.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Da haben sich 2 Elefantenklatscher gefunden.

      Warum klatscht ihr?
      Wir vertreiben Elefanten.
      Hier sind keine.
      Genau, aber nur weil wir klatschen.

      Danke!

    • Avatar

      DAS ist die RICHTIGE Einstellung!! Wir brauchen jetzt unbedingt einen zweiten Lockdown. Und dann einen dritten … vierten … – oder noch besser: Wir heben den zweiten gar nicht mehr auf! Ja, genau!! Da kommt Frexude auf: Nahezu ALLE sind gerettet … haben keine Arbeit mehr … haben kein Geld mehr … leben im Wald, den es freilich nicht mehr gibt … wegen Klimawandel und Raupenspinner oder Politspinnern … und ernähren uns vegan….

      Unser Land wird sich verändern – und zwar drastisch … und ich freu mich drauf. Also nicht ‚ic.h‘, sondern Katrin Göring-Eckart … – aber die GRÜNEN-Wähler:innen/X sehen das sicher genauso… – und die Wähler:innen/X aller anderen Parteien natürlich ebenso.

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Da bedankt sich einer für eine sinnlos abgewürgte Volkswirtschaft.
      Auf die Knie, Unwürdiger!!
      Es fehlt noch der unterwürfige Dank an die anderen Mitglieder des Kabinetts Merkel.

      Dein Kopf ist ein knollenartiger Auswuchs des Halses und dient ausschließlich zum Befestigen der Maske.

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Solange … das Globalisten-Establishment-Geschmeiß existent ist … gibt es kein Erfolgsmodel und/oder wird es nie … irgendein Erfolgsmodel für die "Menschheit" geben 😉

  5. Avatar

    Ich lese gerne Compact, aber ich muss Kritik üben an Jürgen Elsässer.
    Da war er links und rechts, doch heute sucht er das Extreme!
    Ein guter Schreiber, ein Journalist vom alten Schlag, aber verzeih mir Jürgen aber, man kann nicht Fischen in allen Gewässern, dann wird man unglaubwürdig!
    Die Mitte brauchen wir, so einen Mann wie Söder, er stellt sich sogar gegen Merkel. alles andere bringt unserem Land gar nichts, nicht die AFD und nicht das Extreme.
    Ihm aber traue ich zu unser Land gut zu führen, wenn er es denn überhaupt macht.

    Ihr verteufelt Söder und spielt damit Merkel ins Feld und hebt die Extreme hoch, obwohl die niemals was zu sagen bekommen und nichts erreichen können, gar nichts!

    So, was ist machbar mein Guter? Und jetzt beantworte mir die Frage, was ist gut für unser Land, die Menschen und die Demokratie?

  6. Avatar

    So viele Menschen sind an diesem Virus krepiert, so viele rund um den Globus.
    Und ihr ignoriert dass, ihr vermutet eine politische Verschwörung, aber der Ursache geht ihr nicht nach!

    Ihr münzt es um auf die Politik in Deutschland und spielt dieses Virus herunter.

    Für mich seid ihr Corona- Leugner Ignoranten und Idioten zugleich.

    Ich wünsche euch nicht, das ihr im Koma liegen müsst und aufwachen solltet als Krüppel, wenn überhaupt noch einmal. Verdient hättet ihr es!

    Wie dumm können Menschen sein, dass ist hier die Frage.

  7. Avatar

    Entschuldigt, wenn ich so manche Artikel lesen muss, wie dieses Virus abgetan wird, wird mir schlecht!
    Es gibt keine weltweite Verschwörung, sie kann niemals rund um diese Erde gehen. Dieses Virus ist ein künstlich erschaffener, im Labor gezüchteter Virus, das über das Tier auf den Menschen geht. Darüber aber regt ihr euch nicht auf, nur über die Restriktionen in Deutschland, obwohl es innerhalb kürzester Zeit um den Erdball ging?!

    Ja wie blöd seid ihr denn?
    Ich habe im Winter letzten Jahres Gefässentzündungen bekommen, unerklärlich, wo mir im Januar dann ein Finger amputiert werden musste. Noch heute habe ich Gefässentzündungen und keiner weiß was und wo die Ursache liegt?! Der Zusammenhang ist schwer nachweisbar.
    Eure ganze Schwurbelei erledigt sich spätestens dann, wann ihr selber betroffen seid.
    Menschen sind erstickt, in Italien und vielen Ländern, weil ihre Lungen keinen Sauerstoff mehr transportiert hatten. Viele haben Folgeschäden. In allen Ländern liegen Menschen mit Luftnot auf den Intensivstationen und ihr verschwurbelt Corona als politischen Aktionismus zum Zweck für Deutschland?!

    Ja wie deppert seid ihr denn?

    • Avatar
      Wer hat hier das Corona-Brett vorm Kopf?! am

      "Künstlich im Labor erschaffener Virus……". Und vorsätzlich auf die Menschheit losgelassen,ja? Wünsche gute Besserung der Entzünungen,aber DAS ist Humbug aus der AluHut-Ecke.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Da steht noch eine Antwort auf deinen vorvorvorvorvorvorletzten Strohmann aus.

        Dass die Meinungen über die Wirksamkeit von "Alltagsmasken" (immer die richtigen Begrifflichkeiten verwenden!) auseinandergingen.

        "Wirksamkeit"… gegen was genau?
        Gegen Infektion mit Spanischer Grippe (100 Mio Todesopfer) oder Ebola schütz(t)en Spucklappen (0815 Mund-Nasenschutz) nicht. Gegen Corona aber schon? Sag uns warum?

    • Avatar

      Jo sicher – im Labor gezüchtet, das Tier ist das Böse – das ist keine Verschwörungstheorie, sondern DIE Wahrheit 😉

      Dass du Gefäßentzündungen hast, tut mir leid und ich wünsche dir, dass du das bald vollkommen in Griff hast. Hier aber Corona mit ins Spiel zu bringen …. auch so ne Theorie 😉

      Menschen ersticken tagtäglich in allen Ländern der Welt. Und du hast es sehr gut beschrieben: weil ihre Lungen keinen Sauerstoff mehr transportieren. Das ist bei den meisten Lungenkrankenheiten die Todesursache (ob COPD, Lungenkrebs u.ä.).

      Ja, auch in Österreich liegen von 8,9 Mio Einwohnern 19 Patienten mit positiven Covid19-Test auf der Intensivstation. Noch mehr liegen aufgrund von COPD (aber mit negativem Test) dort (6 000 Tote pro Jahr in Österreich). Wird deshalb der Verkauf von Tabakwaren verboten?
      Nein! – Warum?

  8. Avatar

    Gerade die Tagesschau gesehen.Genug geschieht in der Welt, ist gar nicht nötig , 100 mal Corona wiederzukauen.

    • Avatar
      Schildbürgerinvasion am

      Na dann bist du doch gut informiert und musst hier nicht zusätzlich 100x lesen.

  9. Avatar

    Anders Tegnell passt nicht in die Strategie der Klima-Ideologen, schlimmer noch: er "falsifiziert" deren Fanatismus! Deshalb wird er gemobbt, und hinsichtlich der Brutalität dieser Stigmatisierung braucht man sich sicher keine Illusionen machen. Vielleicht könnte es helfen, eine internationale Solidaritätskampagne für diesen mutigen Virologen ins Leben zu rufen, mit Websites (auf denen jeder Mensch auf der Welt in allen möglichen Sprachen seine Solidarität bekunden kann), mit Kongressen kritischer und seriöser Wissenschaftler, mit Spenden zur Finanzierung solcher Aktionen usw.

    Thunberg oder Tegnell, Hysterie oder Vernunft – in Schweden stoßen Welten aufeinander.

  10. Avatar

    Merkel hat sich Rat beim großen Bruder China geholt, bei ihrer Vita verwundert es nicht. Einmal Rot, immer Rot, in den Tod.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel