Corona-Diktatur: Schlagerband Höhner setzt Gitarristen vor die Tür

76

Gegen die Schauspieler, die sich an der Initiative #wirmachendicht beteiligen, findet momentan eine mediale Treibjagd statt. Noch schlimmer traf es den niederländischen Gitarristen Jost Vergoossen, dessen Engagement bei der Kölner Karnevalsband der Höhner nun abrupt endete, weil er zu wenig Begeisterung für den Corona-Lockdown aufbrachte. Schlagende Argumente gegen das Lockdown-Regime finden Sie in COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur: Wie unsere Freiheit stirbtHier bestellen.

 Hintergrund des Rauswurfes soll die Kritik Vergoossens an den Corona-Maßnahmen gewesen sein. Da er annahm, in einem Land mit freier Meinungsäußerung zu leben, machte er in den sozialen Medien daraus auch keinerlei Hehl.

Sympathien für Geert Wilders?

Doch seinen Bandmitgliedern ist dieser Meinungspluralismus offenbar hochgradig suspekt. In einem Interview mit der Kölner Boulevardzeitung Express erklärten sie: „Joost Vergoossens Haltung zur weltweiten, Covid-19 bedingten Pandemie, die er in mehreren Postings auf seinen Social-Media-Plattformen veröffentlicht hat, entsprechen nicht der Überzeugung der Band.“

Ausschlaggebend für seine Entlassung soll allerdings auch ein anderer Grund gewesen sein. Nach Angaben des Höhner-Frontmannes Henning Krautmacher soll Vergoossen dem niederländischen rechtspopulistischen Politiker Geert Wilders nahestehen, weshalb sich die Band entschied, „in Zukunft getrennte Wege zu gehen“. Die Höhner beteiligen sich schon seit langem am „Kampf gegen Rechts“ und musizierten schon vor über zehn Jahren gegen Versammlungen von Pro Köln an.

„Kölner Künstler sind eine große Enttäuschung“

Der Niederländer bedauert die Haltung seiner Bandmitglieder. Ihm sei nie die Möglichkeit eingeräumt worden, seine Sicht der Dinge klarzustellen, beklagt er sich in einem späteren Videoauftritt. Auf der Facebookseite der Höhner finden sich derweil auch viele kritische Kommentare, die den Rauswurf Vergoossens hinterfragen. „Die Kölner Künstler sind für mich eine große Enttäuschung, da sie sich keinerlei Kritik an den Maßnahmen zutrauen“, schreibt dort beispielsweise ein Nutzer.

Die Höhner werden sich durch solche Kommentare wohl kaum irritieren lassen. Schon seit langem setzen sie auf Stimmungsmache gegen Andersdenkende, um sich selbst zu profilieren. Der Rauswurf Vergoossens passt somit gut in die Bandgeschichte.

Die Sterbezahlen nehmen im Vergleich zum Winterhalbjahr 2020/21 ab – Die Corona-Diktatoren drehen auf! Wenn Sie sich dieses Paradox erklären wollen, dann greifen Sie zu unserem COMPACT-Spezial Corona-Diktatur: Wie unsere Freiheit stirbt, in dem Sie eine tiefenscharfe Analyse der Mechanismen und Motive für diesen Putsch gegen die Demokratie finden.

Wir haben für diese Sonderausgabe hochkarätige Autoren gewinnen können:

*Bestsellerautor Gerhard Wisnewski beschreibt den Vormarsch des chinesischen Modells über WHO und Weltwirtschaftsforum.

*Der weltbekannte italienische Philosoph Giorgio Agamben umkreist in drei Beiträgen den Ausnahmezustand als totale Entrechtung des Menschen.

*Rudolf Brandner, ebenfalls Philosoph, Buchautor und Verfasser zahlreicher Artikel in Publikationen wie der Neuen Zürcher ZeitungThe European und Tumult widmet sich der „Pathologie der Freiheit“, die das Regime über eine perverse Neuinterpretation der Grundrechte vorantreibt, und leitet daraus das „Recht auf Widerstand“ ab.

*Der Publizist Heino Bosselmann, Stammautor der Zeitschrift Sezession, schreibt aus christlicher Sicht über Leben, Freiheit und menschliche Würde.

*Zudem bieten wir eine umfassende Dokumentation des Infektionsschutzgesetzes, eines veritablen Ermächtigungsgesetzes.

Über den Autor

Avatar

76 Kommentare

  1. Avatar

    Bitte diese Band als Kultband nach Afghanistan exportieren zur grossen Ziegenkarawane …………

    • Avatar
      heidi heidegger am

      D u zahlst dann aber ditt Lösegeld selber, ja? fuffzich Ostmakk pro (enthauptetem) Haupt äh ämm..Grüßle! und sorry für schlechte Polemik heidiseits, hihi.

      siehe *Bring me the head of Alfredo Garcia* Regie: Sam "Halbgott" Peckinpah..USA 1974, mja.

  2. Avatar

    Was?

    Eine DEUTSCHE Band schmeißt einen AUSLÄNDER RAUS?

    Da können die so viel gegen Räächts singen, wie sie wollen.

    Das ist Xenophobie pur. NAZIS!

  3. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Jost Vergoossen wird sich wohl eine neue Truppe suchen müssen. Denn da ist kaum etwas zu löten. Oder als Solist weitermachen. Und die Höhner sollten sich in Hühner umbenennen, denn das entspräche in etwa bei wohlwollender Betrachtung ihrem IQ.

    Die Allermeisten können sich noch gut an einen anderen Holländer erinnern und an seine politisch inkorrekten Späße – Rudi Carell. Heutzutage geht nur noch weichgespültes Bla-Bla; es sei denn, man ätzt gegen rächtzs Dann ist jedes Brechmittel erlaubt.

  4. Avatar
    Klimaprinzessin am

    Emil Nolde war Anhänger der Nazis. Er gehört zu den Großen des Expressionismus. Sollen jetzt seine Bilder verbrannt werden? Auf der anderen Seite gelten Kontakte mit der Antifa als beste Referenzen. Die Kontaktschuld ist selektiv. Ich kenne Wilders nicht so gut. Was wird ihm denn vorgeworfen? Das er explizit zur Gewalt aufruft? Das er mit militanten Gruppen zusammenarbeitet. Wie DGB- Gewerkschaften und Kirchen? Die Gedankenpolizei zerstört jede Form von Kreativität.

    • Avatar

      Warum denken Sie überhaupt darüber nach? Muss ja einen tieferen Grund haben, wenn Sie so was zur Disposition stellen?

    • Avatar
      Werner Holt am

      Da wär doch mal ein echtes Zeichen zu setzen. Starten wir also einen Aufruf, daß jeder, der ein oder gar mehrere Nolde-Gemälde besitzt (Privatiers und Museen), diese am nächsten Montag nach – na, sagen wir mal – Berlin bringt, um diese Nazikunst-Werke (nein, nicht Nazi-Kunstwerke) dort wegen Antisemitismus, Rassismus und NS-Anhängerschaft des Nazi-Künstlers öffentlich vor dem Reichstag verbrennen zu lassen. Das ganze natürlich ohne Versicherungssummen oder ähnliches zu kassieren. Ich sag nur: Flagge zeigen gegen Rechts! Das wird ein Freudenfeuer, das wärmt die Herzen der Anständigen …

  5. Avatar
    Stolzer Westdeutscher am

    Wie geht das zusammen? Joost Vergoossen hat sich für Geert Wilders ausgesprochen, sagt aber jetzt, er sei dagen, dass die Niederlande die Einreise von Flüchtenden beschränkt. Wieso mag er dann Wilders? Mir scheint, Vergoossen ist etwas durcheinander.

    • Avatar
      Lang leben Schilda am

      Das ist egal. Wenn morgen Klaus Kleber gefeuert wird, machen die Verqueren einen solidarischen Spendenaufruf, basta!

      • Avatar
        Werner Holt am

        Für den Fall, daß man den Kleber-Claus
        mal feuern sollte, gibt’s dann immer noch die "Rote Hilfe".

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Vergoossen ist etwas durcheinander,sonst hätte er bei der Rentnerband nicht mitspielen dürfen.

      • Avatar

        Der ist nicht durcheinander. Der legt nur mehr Wert auf Geld, als auf Moral.

      • Avatar

        Ist das die Band ,die beim Fasching der Promp und Protz -Alkohol-Elite aufgeigt ………????

        Mir fällt da ein …DIE KAPITALISTEN KARAWANA ZIEHT WEITER DAS SYSTEM HAT LUST AUF MEHR !!!!

        Sollte es wieder anders kommen ,die würde ich nur noch auftreten lassen auf Friedhöfen ,wo die Elite der Sauffaschingselitebrüder und Schwestern verscharrt werden ….. aber ,die da Hingeblichenen nur mit Bescheinigung ,dass sie für das Volk aktiv parodierten im Staate… Der Rest ohne Bescheinigung , des Political Correctness TEST…kurz PC Test ….. ab zu den Pyranias nach Brasilien mit Freiflug aus 10000 Meter….

        Diese Band muss man nicht unbedingt unter Kunst verzeichnen …. die saufen auch ….

  6. Avatar
    PIMPERNUCKEL am

    Na, das sind ja verkniffene Schrammeln.
    Spielen auf dem Karneval (wenn Merkel den überhaupt zulässt) wohl nur Trauermärsche?
    Kann weg.

  7. Avatar
    Der Überläufer am

    Hoffentlich hat sich Herr Jost Vergoossen mit seinem jahrelangen Engagement gegen Rechts und Rassismus zumindest ein schönes Ruhepolster zugelegt.

    Die Höhner kämpfen seit Jahren gegen die missbräuchliche Verwendung kölscher Lieder auf Demonstrationen von Neonazis und rechts gerichteten Gruppierungen. Ich könnte mir vorstellen, dass Vergoossen auch heute nicht von Rechts instrumentalisiert werden möchte.

    grinz

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Ein jahrelanges Engagement gegen diese Klimpertruppe wäre angebrachter.diese Faschingsclown halten sich nur mit dem Krampf gegen Rääächts über Wasser.

      • Avatar
        Werner Holt am

        Nachdem bei dieser – wie meinten Sie schon schön? – Klimpertruppe des rheinischen Frohsinns die Jahreseinnahmen 2021 coronabedingt etwas schmaler ausgefallen sein dürften, muß man der subventionsverteilenden Obrigkeit eben mal deutlich zeigen, wo man steht. Flagge zeigen eben. Da fliegt dann auch schon mal ein Holländer! – Denn wenn et Trömmelche jeht, dann stonn mer all parat …

    • Avatar
      Klimaprinzessin am

      Einen Holländer rausschmeißen? Wo doch die Nazis, Holland überfallen haben? Da gibt es noch einiges aufzuarbeiten.

      • Avatar

        Gemäß einer Untersuchung haben übrigens die Holländer die meisten Mitläufer der Nazis gestellt. ( Die meisten Widerständler hatten die Sudetendeutschen). Ist schon irgendwie interessant…

      • Avatar
        Werner Holt am

        @ MICHA

        Nu‘ trampelnse ma‘ nicht off’n Jopie Heesters sei’m Grab herum, wa.

        Der Gute war zwar nicht so richtig persönlich in der Nederlandsche SS, aber die Niederländer mochten (und mögen) ihn trotzdem nicht. Er war halt zulange Gastarbeiter bei den Moffen …

    • Avatar
      Werner Holt am

      Oder aber "Ne halve Hahn"*.

      * Bestellen Sie im Frühkölschen** Brauhaus besser keinen, denn hinter dem Namen verbirgt sich keine halbe Portion gegrillten Broilers, sondern mittelalter Gouda auf einem halben Roggenbrötchen (sog. Röggelchen) mit Butter, saurer Gurke und Mostrich.

      ** Frühkölsch ist nun wieder ein obergäriges Biergetränk (ob’s richtiges Bier ist, sei dahingestellt) kölscher Brauart, welches in sog. Kölschstangen (schlanke 0,2-Liter-Gläser) serviert wird. Es läuft genauso raus wie rein.

  8. Avatar

    Das ist eine deutsche Band. Und zwar eine sehr bekannte. Da muss man eine gemeinsame Sprache sprechen . Ich gehe davon aus das sie auch vorher miteinander gesprochen haben.
    Sich von einem Mitglied in diese Richtung ziehen zu lassen geht gar nicht .
    Völlig richtige Vorgehensweise.

    • Avatar
      Der Corona Leonidas Hippie am

      Ein Band ja, für Flachzangen und Warmduscher, aber keine deutsche, sondern linksgespüllte Gitarrenvergewaltiger und Mikrofonschreier.

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Es ist eine Deutsche Band da haben Holländer nichts zu suchen, den man will Stromlienienförmig und Systemtreu bleiben sonst fällt man der Reichsacht anheim.

      • Avatar
        Werner Holt am

        Deutsche Band – na, ja … Rheinische Karnevalskapelle trifft es wohl eher. 😉

        Und zur Dazugehörigkeit der Holländer kann man trefflich streiten. Jedenfalls gehörten die "Niederen Teutschen Lande" bis 1648 (Ende des 30jährigen Krieges, Westfälischer Friede) zum Heiligen Römischen Reich deutscher Nation.
        Wenn die Holländer (ein Teil der Niederländer) langsam spricht und man wohlwollend zuhört, versteht man diesen genauso gut oder meinethalben schlecht wie einen dialektsprechenden Rheinländer. Das sind eigentlich beides nichts anderes als niederdeutsche Dialektformen. Ein Limburger (weitere Teil der Niederlande) wird ihnen vielleicht gar erzählen, daß er mit den Deutsch näher verwandt sei, als mit den Holländern. – Moge de Heer Batavia beschermen!

    • Avatar
      Werner Holt am

      @ LEONID: "Und zwar eine sehr bekannte."

      Nun, ja …

      Außerhalb von NRW wird’s mit der Bekanntheit schon etwas schwieriger – trotz der medialen Puscherei. Da versteht man schon mal gar nicht, was das gesungen wird. (Ist dasselbe wie beim Anti-Rechts-Vorkämpfer und Arsch-hu-Salbader Nideggen.) Das fängt bereits beim Namen an: Viele außerhalb NRWs assoziieren "De Höhner" nicht mit Geflügel (respektive Broiler), sondern mit diesem traditionsreichen Mundharmonika-Hersteller aus Trossingen … 😉

    • Avatar

      Die vergewaltigen das Hochdeutsche Sprachgut ….. diese Spinatnuschler ….

  9. Avatar

    Wenn plötzlich die Chinesen hier einmarschieren würden, dann würden diese Herrschaften mit Ausnahme des gefeuerten Gitarristen sofort den ganzen Tag die chinesische Nationalhymne spielen. Widerliche Sorte Mensch, einfach widerlich.

  10. Avatar

    Braucht jemand diese Systemkollaborateurband? So sehen angebliche Künstler ohne Rückgrat eben aus. Immer schön anbiedern. Ekelhaft. Solche Herrschaften sofort vergessen und fertig.

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Sie sind die selbe Sorte von Staatsmaulxxx wie Frank Walter Fischfilets Staatskapelle, Rote Sosse Fischgestank

      • Avatar
        Tri tra trullala am

        Wenn der Fette von Fischsosse im Suff was Falsches sagt und seinen Job verliert, dann erklärt sich die werte Kommentatorenschaft sicher auch sofort solidarisch mit dem. Oder gar mit Böhmerman, weil der mal wieder einen allseits beliebten Präsi besudelte und seinen Hut nehmen musste.

        Lustiges Kasperletheater hier.

  11. Avatar

    Lach, das ist ja noch weniger als eine Bagatelle. Wen interessiert das ? Reicht kaum das Aufhängerchen für die Eigenwerbung.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Teil 2

    (nicht) im Forum sondern am illegalen CoronaStammtisch beschrieb heidi am Montagabend, was ihr durch den Kopf ging, als sie im Präsidentenpalast irgendwo in B-Burg anzunehm‘ auf ein dunkelrotes Sofa platziert wurde, während sich MMM auf einen Sessel neben JE setzte: "Ich fühlte mich verletzt und alleingelassen. Als Frau und als DeutschEuropäerin." LOHL

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: Reinhard Kardinal Marx verzichtet auf das Bundesverdienstkreuz, nachdem Missbrauchsopfer die geplante Verleihung kritisiert hatten.

      Schteini sollte es sich selber anheften. Pro Amtszeit eines, das Kreuz schaut eh aus wie das Mutterkreuz nur anders Farbig, mja. Für ne "halbe" Amtszeit (Wulff und Köhler/anderthalb) jibbett eines ohne "Flügel", ja?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        corr.: ditt Mutterkreuz sieht formal "christlicher" aus als ditt symmetrische BVK, mja.

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Ich bin für das eiserne Kreuz das musste man sich noch schwer verdienen,das wurde einem nicht hinterher geworfen wie das Bunte Kreuz.mja grüßle

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *Steiner/Schdeinrr äh Tiffi – The Iron Cross*.

        ..demnäggs in diesem Forum, hihi..Grüßle! 🙂

  13. Avatar
    Achmed Kapulatzef am

    Dies erinnert mich an die STASI, aber warum soll es anders sein, im einem Land, was von einer FDJ Sekretärin für Agitation und Propaganda , sowie Stasi Spitzel (IM Erika) regiert wird. In Thüringen ist es ihr sogar gelungen einen Kommunisten an die Macht zu putschen, dessen Ideologie für über 300 Millionen Tote verantwortlich ist.
    Systemlinge wir die Blökaffenband sind so etwas wie in der DDR der Oktoberclub, geistige Mörder von Andersdenkenden. Unter der Raute des Graues ist Deutschland zu einer Kommunistischen Bananenrepublik verkommen, regiert von einer kommunistischen Mörderbande.
    Ahnentafel: Josef Stalin, Mao Zedong, Pol Pot, Josef Fischer, Gerhard Schröder, Rudolf Scharping, Angela Merkel , Bodo Ramelow, und die Grün*Innen und die Rot*Innen werden dieser Politik eine Endlosschleife liefern. Corona bildet die Grundlage für Säuberungsmaßnamen wie unter Stalin, Mao Zedong und Pol Pot. Über 300 Millionen sind es schon, wieviel werden es noch werden, wenn erst ROT, ROT, GRÜN regiert, denn die Mördergene sind nun mal in diesen Parteien verwurzelt.

    • Avatar

      Ja schade Achmed, ich finds auch nicht gut. Eine Gitarre gegen Rechts weniger. 🙁

      • Avatar
        HOLZGEISTSPRITZE am

        Antifa-Schnulze: Och, "Eine Gitarre gegen Rechts weniger." Schneufz!
        Bist du eigentlich geimpft?

  14. Avatar

    Auszug eines Beitrags von "wochenblick.at" vom 26.04.21, veröffentlicht auf Kopp Report

    Horror-Szenario: WEF-Planspiel simuliert Cyberattacke auf Lieferketten

    Noch bevor wir Corona kannten, wurde beim verhängnisvollen „Event 201“ die Pandemie durchgespielt. Jetzt ist weiteres, größenwahnsinniges Event des World Economic Forum geplant.
    Irre: Am 9. Juli 2021 soll mit „Cyber Polygon 2021“ eine weltweite Cyberattacke simuliert werden. Steht uns die totale Überwachung bevor?

    Globale Planspiele waren in den letzten Jahrzehnten regelmäßiger Bestandteil auf der Agenda einflussreicher Organisationen (Wochenblick berichtete hier, hier und hier). Pandemie-Szenarien wurden unter hollywoodmäßig anmutenden Titeln über die letzten Jahrzehnte hinweg durchgespielt: dies waren z.B. die Projekte „Dark Winter“ 2001, „Global Mercury“ 2003, „Atlantic Storm“ 2005 oder „Clade X“ 2018 (siehe dazu das sehr empfehlenswerte Video von Paul Schreyer).

    • Avatar

      @ GALLIER. Ihre Frage lautete: “Steht uns die totale Überwachung bevor?” Dazu will ich anfuehren, dass Sie diese Befuerchtung nicht zu haben brauchen. Denn Sie und Ihre BRiD-Genossen werden schon lange ueberwacht. Das beginnt (um einen Anfang zu machen) beim polizeilichen Fuehrungszeugnis, geht weiter mit der SCHUFA, dem Punktesystem in Flensburg, einem Ortungssystem in jedem Handy, manchmal Kuehlschrank, Fernseher und einigem div. Elektronikspielzeug, Twitter und WeChat sowieso. NSA, MI6, Mossad, INDECT, alles was unter PRISM laeuft wie Skype, Google (u. a. mit YouTube),
      Facebook, Yahoo, Apple, AOL und Paltalk, Vorratsdatenspeicherung, Global Positioning System (GPS) usw. Hier will ich mal Schluss machen. Eine Bemerkung noch.
      England ist das meistueberwachte Land der Welt (nicht China), wobei jeder Buerger der Hauptstadt London taeglich von durchschnittlich 300 Kameras gefilmt wird. Geplant ist zudem eine automatische Gesichtserkennung durch in Augenhoehe montierte Kameras. Und um die Sache rund zu machen schauen Sie einmal via Google bei der Bundesdruckerei rein. Eingangs wird erklaert was bei der Bundesdruckerei alles hergestellt wird. Aber der ganze Artikel gibt Aufschluss in wie weit jeder Buerger durchleuchtet wird.

      • Avatar

        Danach schauen Sie bitte bei Wikipedia
        nach dem Eintrag ueber “Apax Partners”. Dann wissen Sie wer die Daten ueber die Buerger alles hat. Kameras warden in Deutschland nicht aufgehaengt, weil die Roten und Gruenen befuerchten, dass man den einen oder anderen Gauner aus ihren Reihen erwischen koennte.

  15. Avatar
    heidi heidegger am

    Ämm, seit wann spielt JE inner Bänd an der Ziehharmonika, häh? Der Monika (Lewinski/*jewish princess* und so..) am Haar ziehen ischd was anderes (beim einvernehmlichsten Sex und so) äh nein, ditt ³Tiffi meinte, ich würde ihn mit Kieseln bewerfen, und dazu kann ich nur OT-Nachtrags-mässig räppään:

    ²gar nicht. *omg* ich kann nicht glauben, dass ³Du das gerade gesagt hast, aber ja aber nein usw. hihi, LEO und Ü-Läufer sind eh nicht zu bremsen mit ²heidi-Kitzeleien und folgen stur und aber manchmal auch situationselastisch ihrer NWO-Agenda, achach 😕

      • Avatar
        heidi heidegger am

        hardcore, watt Du da schreiben tust, ey! Ich hätte damit gar nicht erst anfangen dürfään, achach..sog. TeenagerSex mit Würgespielchen, ditt kann gefährlich sein, mja.

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Meinst du die beiden sind Rotgrüne Betonköpfe, da hast du Recht achach Grüßle

      • Avatar
        heidi heidegger am

        hardcore sind die und packen Schmutzeleien (zit. Horschd Seehofer) in’s Forum..pfui! Grüßle zrugg!

  16. Avatar
    Erwin Wuttke am

    …und irgendwann wird man verhaftet, wenn man ausserhalb der der Wohnung mit Turnschuhen rumläuft, also mit einem Modell, das zufälliger Weise irgendein Attentäter anhatte?
    Gerade De Höhner müssen mit solchen Blödheiten kommen? Hab da immer viel von gehalten, aber jetzt? Geht es nicht darum, das eine Kapelle ordentlich Musik macht, musikalisch und menschlich zusammenpasst, um Freude unter die ZUhörer/Zuschauer zu bringen? Ok, vielleicht gehts auch um bischen Geld zu verdienen. Hab ich selber schon alles durchgemacht. Aber ein BAndmitglied raussetzen, nur weils vielleicht bischen mit Geert Wilders rumgekuschelt hätte? Und selbst wenn, dann geht das keinen was an, ausser vielleicht den Gittarristen und den Geert. Liebe Höhners, ihr seid durch, ich werde eure Musik löschen, nein, solch Nazimusik mag ich nicht auf meinen Festplatten haben. Denn das muss NAzimusike sein, gemacht von Nazis, diesem PAck, das andersdenkende ausgrenzt. Eigentlich hätt ich ja vielleicht gedacht, das sowas an zuviel Kölsch hätt liegen können, weil: Bier ist es nicht, macht aber trotzdem doof. Ihr solltet euch was schämen.

    • Avatar

      "Aber ein BAndmitglied raussetzen, nur weils vielleicht bischen mit Geert Wilders rumgekuschelt hätte? "

      Wehret den Anfängen! Deeeer Schoß ist fruchtbar noch … aus dem Frau Merkel kroch … – ach nein, das war jetzt historisch glaube ich nicht ganz gerecht…

      • Avatar

        Keine Angst OTTO. Geert Wilders ist fuer die Ge- "Rechten" verloren. Er wurde von seiner Gattin neutralisiert.

  17. Avatar
    Da hilft nur noch Boykott am

    Das ist doch immer das gleiche bei diesen ganzen Linken Künstlern , die keinen beruflichen Erfolg haben, oder einfach nicht singen können, lassen sich vom antideutschen Staat anheuern und gehen dann immer in den Kampf gegen Reeeeeeeechts. Vielleicht waren ja diese Hennen auch gerne bei der Sylvesternacht zum großen Krähen dabei gewesen….

      • Avatar

        Da höre ich lieber Heino und Karat, als diese Weicheier mit ihrem Gegröle…..

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Diese Rentnerband ist auf dem absteigenden Ast und buhlt um Aufmerksamkeit und wie erreicht man die in diesem Land am besten im Krampf gegen Rääächts

      • Avatar

        Ja so isses, ohne Staatsfunk würden diese Knaller ohne Schall, immer noch im Raum NRW am Rinnsteig rumklimpern. Nur ein mitfühlender Türke würde sich erbarmen und hätte 10 Cent übrig um diese in ihre Richtung zu schmeißen damit sie aufhören.
        So eine Systemband ist auch "Keimende Dose Ströming" aus dem Antifaviertel von Rostock. Ohne Gelder vom System würde es diese Schulschwänzer gar nicht geben. Es sind staatlich gestütze Pseudobands mit braunem Hals, wegen anale Grande.

      • Avatar

        Da ist es wieder, das Vorurteil mit NRW!
        Wir sind nicht alle blöd, hören den ganzen Tag nur Karnevalsmusik und saufen Sch…Kölsch.
        Wir in NRW haben auch schöne Natur und lecker Pilsken zu bieten.
        Wenn Lockdown vorbei ist, empfangen wir Sie gerne in unseren Restaurants und Hotels. Viele Parkplätze haben wir auch.

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        NRW war das nicht das Kalifat mit Sultan Lusche als Regenten.

      • Avatar

        @jeder hasst die antifa

        Leute, die man loswerden will, werden befördert. Man wird die Lusche also im Herbst in Berlin wiedersehen.
        Also doch nicht so blöd von NRW.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Sokrates am 27. April 2021 16:11

        FREDDY !! 🙂 ey!

        Grüßle! + *schnatter*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @jeder hasst die Antifa am 27. April 2021 20:16

        "failed state NRW" (ein weiteres WortBongbong von ditt JE, hehe)

    • Avatar
      Klimaprinzessin am

      Vieleicht kriegen sie ja noch dafür den goldenen Bundesverdienst- Dildo in den Hintern geschoben.

      • Avatar
        HEINRICH WILHELM am

        Aber@KLIMAPRINZESSIN,
        das treibt mir ja die Schamröte ins Gesicht… 🙂

      • Avatar
        Werner Holt am

        Aber nur den am Großen Regenbogen-Bande und das auch nur während der Session. Darauf ein dreifaches Kölle – helau, Kölle – helau, Kölle …

      • Avatar
        „Lasst unsere Lieder in Ruhe!" am

        Nee, der gebührt eindeutig denen, die Trauer um ihren Freund Vergoossen tragen. Immerhin hat der ein paar Jahre fleißig für janz viel linke Weltoffenheit in die Saiten jehauen. "Höhner beziehen Stellung gegen Flüchtlings-Hetze", da war der zwar noch nicht dabei, aber er dürfte trotzdem wissen, wer sein linientreuer Arbeitgber ist. Nun ausgerechnet jenen zum Märtyrer hochjazzen, zeugt von einer gewissen kognitiven Beschränktheit. Der goldene Pöppel geht somit verdient an andere!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel