COMPACT-Herbstoffensive gestartet: 250 Großplakate in Berlin „Grün, grün, grün sind alle ihre Lügen“ (mit Video)

36

Bis zum Wahltag fährt auch ein 7,5-Tonner mit diesem Motiv durch Berlin und andere Großstädte. Und wir geben noch mehr Gas!

Jetzt legen wir richtig los: Gestern gab es die Pilotsendung unseres täglichen TV-Nachrichtenkanals COMPACT.Der Tag , gestern startete die Verklebung von 250 Großplakate (4 Meter auf 2 Meter!)  in Berlin und Potsdam mit „Grün, grün, grün sind alle ihre Lügen“, und schon seit Dienstag fährt ein 7,5-Tonner mit diesem Motiv durch Berlin und Potsdam.

LKW-Aktion „Grün grün grün“ fährt bei Baerbock-Kundgebung vor. Foto: Paul Klemm

Am Dienstag fuhr der LKW direkt den Grünen vor die Laterne: Wir kreuzten bei der Auftaktkundgebung von Baerböckchen in Potsdam auf! Ein Reportage darüber konnten Sie gestern in der Pilotsendung von COMPACT.Der Tag sehen. Bis zum Wahlsonntag am 26. September wird der Brummi Kreuz und Quer herumfahren, die Vernünftigen erfreuen und die Systemlinge ärgern.

Noch mehr Aufsehen dürften unsere 250 Großplakate bekommen. Sie werden gezielt aufgehängt in den grün versifften Bezirken Kreuzberg-Friedrichshain und Mitte, darüberhinaus im Umfeld der wichtigen Medienhäuser („Lügenpresse“). Hier ein Video mit Passantenreaktion.

 

Natürlich toben die Grünlinge. Gestern haben wir schon die ersten zerstörten Plakate gesichtet (siehe unten). Mithilfe unseres potenten Kooperationspartners, der Firma Ströer, werden wir für umgehenden Ersatz sorgen.

Zerstörte COMPACT-Plakate. Foto: Paul Klemm

Sie können sich vorstellen, dass die COMPACT-Herbstoffensive nicht ganz billig ist… Für die Großplakate incl. Nachplakatierung, den pausenlos herumfahrenden LKW und das entsprechende Personal (Fahrer, Sicherheitsleute) sowie eine Guerilla-Aktion (die noch nicht verraten wird) müssen wir 70.000 Euro berappen. Für unsere neue Nachrichtensendung COMPACT.Der Tag mussten wir neue Leute einstellen und weitere Honorarkräfte anheuern, was uns pro Monat mit zusätzlichen Kosten von 16.500 Euro belastet.

Deshalb die herzliche Bitte an unsere Leser: Unterstützen Sie die COMPACT-Herbstoffensive (Plakate, LKW, tägliche Nachrichtensendung) mit einer Spende. Auch kleinere Beträge sind willkommen!

Per Paypal an verlag@compact-mail.de. Einfach hier klicken,

Oder per Überweisung an: COMPACT-Magazin GmbH

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

36 Kommentare

  1. Na gut, Ihr scheint ja davon überzeugt zu sein, dass es bei der Bunten Wahl ohne Grün keine Koalition geben wird. Dann schauen wir uns mal per Gedankenspiel die Situation Deutschlands in 4 Jahren an.

    Die Wirtschaft ist im A…, scheint ja kein Problem zu sein. König Olaf besorgt die Kohle durch Schulden und Steuereintreiberei. Die Grünen subventionieren die Flatterpitter und die E-Autos. An jeder Straßenecke steht mindestens eine E-Säule. Die Autoschlange möchte ich sehen in den Innenstädten. Oder sind die nur noch mit Bus, Bahn, Fahrrad zugänglich? Ach ja der Strom kommt aus der Dose von den Flatterpittern. Garantiert keine Stromunterbrechungen, wenn in den Benelux-Staaten die Atommeiler glühen! Die wird es freuen, wenn sie den „dullen“ Deutschen Teuer-Strom verkaufen können.

  2. Marques del Puerto am

    Gibtsden eigentlich von grün, grün grün sind alle ihre Lügen Aufkleber ? Wenn ja ick bruk welche für de Pakete zum uffklatschen natürlich Weltweit ;-)
    Im übrigen, bewege ich ja meinen Ar*** in der italienischen Nobelkarosse meist durch Sachsen Analheit…ääh…. Anhalt.
    AfD Wahlplakate sind ja gefühlt zur letzten bunten Wahl wesentlich weniger . Also finde ich…. aber was mir aufgefallen ist, die großen werden alle mit roter Farbe ( Spray ) beschmiert ? Gab es extra TG für Antifanten ?
    Meist natürlich in den Städten, wie Halle, Zeitz, Naumburg , Määrseborch, Dessau, Bitterfeld-Wolfen, auf den Dörfern noch ois schick….

    Mit besten Grüssen

    • In unserem wahrlich kleinen Nest (SK westlich vom Krug zum grünen Kranze, einer Gegend, die in der ML-Uni-Stadt als Nazi-Hochburg verschrieen ist, weil die AfD bisher zum Teil mehr Stimmen als die CDU einheimste) hängt ein (!) Grünen-Plakat. Es "ziert" die Bushaltestelle und ich kriege noch raus, wer’s da hingehängt hat! Aber es war bestimmt ein Auswärtiger. Doch es bleibt hängen, als abschreckendes Beispiel sozusagen. Es entfaltet eh keine positive Wirkung. Denn hier sind die Leute noch nicht total verblödet, hier grüßen sogar die Kinder (Es gibt deren recht viele und sie sind fast durchweg blond! Nazi-Kinder halt und alle in Pimpfen- oder BDM-Uniformen.) auf der Straße. Und zwar zuerst.

  3. @ JÜRGEN ELSÄSSER
    7,5-Tonnen mit Plane & Spriegel für die Wahloffensive . . . Wo ist das Leitmotiv, welches die Sofa-Kartoffel aus dem Polstermöbel reißt ? Es wäre kein patriotisches plagitieren, das in die Klinge des Dienstdolches der SA-Männer eingravierte, in Frakturschrift mit Ausrufezeichen gehaltene "Alles für Deutschland !" zu verwenden.
    Elsässer sollte sich an spanisches Wahl-Tamtam orientieren: Vor einigen Jahren fingen die Angeklagten im Makro-Korruptionsprozeß zu Valencia eine Gesamtstrafe von 352 [ dreihundertzweiundfünfzig ] Jahre. Eine politische Partei ließ auf einen Dreiachser-Bus die Köpfe der Täter gut erkennbar aufmalen und das Vehikel tourte durch das Königreich. Bei Wahlveranstaltungen zeigten die Parteikandidaten auf den Bus um ihre Botschaft zu unterstützen und gewisse Parteien zu boykottieren.
    Elsässer sollte einen Bus in Blutfarbe lackieren lassen und vorn groß als "Merkels Blut-Bus" kennzeichnen. Dann werden die Orte angefahren, in denen von unerwünschten Ausländern deutsches Blut vergossen wurde. Angehörige der Opfer können den Bus beschriften. Eine Lichterkette untermalt die Gedächtnisveranstaltung. Geschützt wird der Bus von Baseball-Spielern, die bei jeder Rast ihre Schläger trainieren. Nach der Wahl = Volksbefragung: Soll der Bus ins Deutsche Museum gestellt werden, um zukünftige Generationen an die Schande der Abriß-Wumme aus der Uckermark zu erinnern ?

    • @ JÜRGEN ELSÄSSER — Teil 2:
      J.E., 7,5 Tonnen mit Plane & Spriegel entsprechen dem James Bond-Flick "The World is not enough"; Deutschland verdient mehr . . .

      • Marques del Puerto am

        @BANJOPICKER

        Schwätzinger, was habt Ihr geleistet ausser Knäckebrot zu kaufen im Netto und weniger uffs Gas zu latschen mit dem Skoda ?
        Hier wird was gemacht und nicht nur dumm gelabert ! Bringt Euch lieber besser mit ein anstatt zu nörgeln Soldat.

        Mit besten Grüssen

  4. Die geistig gestörten Grünen machen alles am CO2 fest. Gelöst wird dadurch kein Problem, sondern vorhandene Probleme verstärken sich.
    Es gibt nur ein Problem die Vermehrung der Menschheit. Die Überfischung der Meere, die Vermuellung die Zerstörung von Lebensraum der Tiere, die Ausbeute der Bodenschätze. Alles hat nur eine Ursache. Die ungehemmte Vermehrung

    • Die Grünen und die anderen Alt Parteigecken haben alles an dem CO2 festgemacht, dabei hat der Mensch darauf keinen Einfluss. Sehr wohl aber könnte die Vermehrung der Menschheit gestoppt werden.

      • Daß das CO2 nicht der Schuldige ist, wissen die Antreiber der Grünen auch. Wer will denn ein selbstverzapftes Problem lösen? Damit läßt sich doch so schön leicht Geld "verdienen". Und das braucht’s halt für die schöne neue Welt, die Multi-Kulti-Zukunft.

        Wenn man sich die Zukunftsprognosen zur stetig anwachsenden Weltbevölkerung anschaut, kann einem Himmelangst werden. Aber vielleicht wird das ja demnächst doch gestoppt. – Warum fällt mir gerade hierzu die Impfagenda ein, warum nur?! DIE werden schon irgendwie in den Griff bekommen. Zuerst werden die Industrienationen geschleift, dann verhungert der Rest von alleine …

  5. Mich seift ihr nicht mehr ein am

    Moment mal . Handelt es sich um die Stroer-Content-Group, die mit der Seite t-online Nachrichten 150% Systempropaganda betreibt ? Na, Bingo !

  6. Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe, Philosoph und Volkswirt, ist einer der führenden Vertreter der Österreichischen Schule der Ökonomie. Er rätselt in dem Vortrag:
    misesde.org/2013/10/vom-moralischem-und-wirtschaftlichen-wohl-der-steuerhinterziehung/
    wo denn die Zustimmung der Bürger sei, vom Staat durch Steuern bestohlen und beraubt zu werden.
    Ganz einfach: Das Wahlkreuz ist es! Denn das heißt schlicht: "Ja, Weitermachen!"
    Letzte Wahl betrug die Wahlbeteiligung, also die Zustimmung beraubt zu werden, 75%
    Diese Menschen freuten sich auch auf regen Zuzug von Unbedarften Messerschwingern aus islamischen Staaten, auf Deindustrialisierung und Beschenkung von Europas Schmarotzern äääh Mittelmeeranrainerstaaten.

    • @ WILLI: "(…) Beschenkung von Europas Schmarotzern äääh Mittelmeeranrainerstaaten."

      Wie lange würde Sie sich wehren, wenn ständig jemand an Ihrer Tür klingelte, um Ihnen gedeckte Schecks zu schenken? Zur Beschenkung gehören immerhin zwei. Und der wichtigere bei dem "Deal" ist der Beschenkende. Ohne den geht nämlich gar nichts.

  7. Wenn die Plakate genauso lange halten, wie die der AfD… dann kann Ströer einmal um den Block fahren und von vorn anfangen. Ich hab in F-Hain, Kreuzberg, Mitte, Treptow, Köpenick und Karlshorst nur unkenntliche Wahlplakate gesehen. Fazit, die Antifa hat ne Aufgabe, Ströer Geld verdient und der gemeine Friedrichshainer wird wohl jetzt erst recht wählen gehen.

    • Werner Kröll am

      "Sie werden gezielt aufgehängt in den grün versifften Bezirken Kreuzberg-Friedrichshain und Mitte, darüberhinaus im Umfeld der wichtigen Medienhäuser („Lügenpresse“)."

      Strategisch halte ich das für völlig falsch. Man hätte die Plakate dort platzieren sollen, wo die "Unentschlossenen" – Wählerschichten zuhause sind. Das "grünversiffte" Milieu wählt so oder so grün ,oder direkt die MLPD

      Selbst wenn die Antifa-Abrissbirnen, die Plakate zerstören, wird es keinen Aufschrei geben. Im Gegenteil in diesm Milieu wird man ihnen applaudieren.

      Trotzdem: Viel Erfolg mit der Aktion!!!!

      • W. KRÖLL: "Man hätte die Plakate dort platzieren sollen, wo die ‚Unentschlossenen‘-Wählerschichten zuhause sind."

        Da ist was dran. Einen Batzen Geld auszugeben, nur um den Gegner zu nerven, ohne daß ich damit weitere Ergebnisse erzielen kann, ist im Grunde verlorene Liebesmüh.

    • Stroer hin oder her – die haben doch wohl auch schon diese "Grüner Mist"-Plakataktion gezeigt, obwohl sie natürlich nicht dafür verantwortlich sind/waren – sie zeigen es halt bloß. Initiator – vordergründig – war die Hamburger Firma ‚Conservare Communication‘, die eigentlichen Initatoren bleiben – sinnvollerweise – im Hintegrund. Insofern kann ich Stroer keinen Vorwurf machen… – schlimmer wäre es, sie würden sich weigern zu plakatieren, weil die Plakate ’nicht links‘ sind…

  8. Marques del Puerto am

    Macht mal nur so weiter, ich sage euch, Ritter Bodo nimmt extra kurz vor der Wahl Steuergeld in die Hand und baut Buchenwald nochmal funktionstüchtig für System-Querulanten um. ;-)

    Wenn Jürgen und Team so weiter machen, dann schaffen sie es sicher, das Markus Lanz eine Woche lang mit einer Expertengruppe im TV was zu beraten hat.
    Ich kanns mir schon richtig vorstellen, in der Runde, Claudia dumm wie Brot von den Grünen, Staatssekretärin für Dingsbums, Sawsan Chebli, mit dabei wie immer, Fliegen Paul…ääh .. Karl, Horscht Drehhofer, der Wackeldackel aus München ( natürlich zugeschaltet ) und nicht zu vergessen , der hochgeschätzte Rechtsextremismus-Experte , Matthias Pöhlmann.
    Das Thema der Woche, Onkel Addis Erbe und Wiederauferstehung….
    Also ick freu mich schon auf die Sendung…. ;-)

    Mit besten Grüssen

  9. Nero Redivivus am

    "Blau blau blau blüht der Enzian": In welcher Stimmung soll wo wessen Stimme abgegeben werden bei der dräuenden Wa(h)fütterung? Fährt das Wa(h)lkampf-Propagandamobil nun für den Straßenkampf der "COMPACT-Bewegung – Querfrontpartei neuen Typs" durch die Wälder, durch die Au(g)en auf den Boulevards der Götzendämmerung gekreuzigt kreuz und que(e)r durch die Neureichshauptstadt?

  10. Lasst doch direkt 3 – 5 Lagen der Plakate kleben.
    Wenn die PC-Ayatollahs der Antifa nach jeder aufgeschlitzten Lage das gleiche Plakat wieder darunter sehen, artet das schnell in ungewohnte Arbeit für sie aus und die Gefahr erwischt zu werden steigt auch noch.
    Ausserdem passt es ja auch noch zum Vorhang-Plakatmotiv ;-)

    • … schlauer wäre natürlich von compact gewesen, dieses sehr gute Plakat-Motiv auch für die September-Ausgabe des compact-Magazin’s zu nehmen. Da hätten wegen der Aussen-Werbung dann viele neugierig zugegriffen.
      Stattdessen werden Interessierte dann dieses "Die UFO-Verschwörung" – Cover sehen und sich ihren Teil denken. Vertane Chance – aber unterm Strich trotzdem mega-coole-nice Aktionen, die ihr da aktuell fahrt.

  11. Theodor Stahlberg am

    Das ist ’ne Spur zu exotisch für die traurige Realität: Kryptomarxisten, "Frankfurter Schule", "Institut für Sozialforschung", Horchheimer, Adorno u.a. Amerika-Exilanten während WKII, Vernichtungspläne gegen DE – Hooton, Kaufman, Morgenthau, Kalergi – die üblichen Verdächtigen, welche ihnen Moskau nicht mal hätten auf der Karte zeigen können. Nicht zu vergessen – alle NGO’s, Lobby-Organisationen in DE, auf die das grüne Führungspersonal "abonniert" ist – ebenfalls die andere Himmelsrichtung. Ja, und Trotzki, der Hauptarchitekt der russischen Revolution, hat ausschließlich Wallstreet-Kohle und solche von der City of London "verarbeitet" – also was soll’s, das Bild ist mehr als klar …

  12. Das ist wie der Kampf des Don Quichote gegen die Windmühlen! Nicht nur in Berlin – und wohlmöglich anderen Großstädten wird gewählt, sondern überall auf dem Land!
    Die AfD – und möglw. auch andere Parteieen haben es sträflich verpaßt, die Jugend zu gewinnen! Eben jene unterzahlige Jugend, die keiner zu gewinnen für nötig hielt, hat man den Grünen überlassen!
    Für alle Altparteieen, = Parteieen der Alten war es bequemer, sich der Alten zu versichern! Das hat schon 1970 angefangen, als die Sozen mit Rentenerhöhungen alle Alten angelockt hatten und ging dann so weiter, weil ab sofort die Alten in der Überzahl waren. Das hat es zuvor noch nie gegeben; denn da mußte eine neue Politik immer mit der Jugend gemacht werden.
    Im Frühjahr 2020 waren die Miliennials durchaus dafür, Corona machen zu lassen; denn die jungen Leute sahen sich lebenslang eine Überzahl an Rentner bezahlen und gegen diese nie eine Übermacht gewinnen können. Das kranke Alte gehen dürfen, dagegen hat keiner etwas einzuwenden, außer den Alten selber, die an der Macht sitzen, sich daran festkrallen! Deswegen ließ sich ein Lockdown, die Grundrechtseinschränkungen, machen!

    • Werner Kröll am

      @LIVIA
      Vergessen wir dabei aber nicht, dass viele von "den Alten" – welche Alterskohorte ist damit eigentlich gemeint , diesen Staat mit aufgebaut haben und die "jüngeren Alten" ihn weiterentwickelt haben. Der Niedergang begann mit Schröder’s Agenda 2010 und er wurde in beängstignder Weise bescheunigt durch Merkel & Co. und die Grünen werden dieses destruktive Werk vollenden, wenn wir uns nicht dagegen wehren.Es stimmt, die Grünen haben sich der Jugend, aber nicht nur der, als Heilsbringer angedient und versprechen eine rosige, pardon, grüne , leuchtende Zukunft. Es stimmt allerdings auch, dass gerade die Nachfolgegeneration der 68iger, insbesondere die Besserverdienenden ( Beamte – und hier insbesondere Lehrer, Hochschuldozenten, Profs etc. pp., – Selbständige, Medienschaffende, Künstler und solche die sich dafür halten, ,die klassische Klientel der Grünen sind. Nicht zu vergessen die Dummen und davon gibt es viele.
      Glauben Sie allen Ernstes, die jungere Generation sei "den Alten" per se moralisch überlegen? Die würden sich , wenn Sie einmal and Macht wären, nicht an dieser festkrallen?
      Wir dürfen uns nicht immer weiter spalten lassen. Jung gegen alt ist da absolut kontraproduktiv.
      So vielen wie möglich, muss klargemacht werden, was für eine Gesellschaft die Grünen wirklich wollen.

  13. Dagegen, Dagegen, Null Bock auf Grün.

    Alles – außer Grün – wäre cool, oder!?

    • @idioten: Alles? Nö, aber eine Koalition aus AfD, Basis und der Tierschutzpartei hätte einen gewissen Charme!

      • heidi heidegger am

        Tierschutzpartei &Elitenförderung&basisidemokratische Dingens&Arbeit&Rechtsstaat, hihi.

    • Marques del Puerto am

      @DIOTENWATCH,

      nicht maulen, sondern spenden !
      Hier nochmal ,

      COMPACT-Magazin GmbH
      Mittelbrandenburgische Sparkasse
      IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97

      lasst maln Tausi rüberwachsen….

      Mit besten Grüssen

      • Pudels Kern nicht erfasst.
        FÜR etwas sein/spenden ginge ja noch i.O. Aber lediglich GEGEN etwas sein/spenden macht NULL Sinn.

        PS
        Kein einziger potentieller Blau-Wähler muss Antigrün überzeugt werden. Die schwanken maximal zwischen Blau-Schwarz-Gelb.
        SIE dürfen natürlich für weiteren Stimmzuwachs für Rot spenden, lach. Freu mich auf eure langen Gesichter, wenn’s am Ende nochmal für GroKo reicht.

        PPS
        (Rhetorischer) Pudels Kern ist, dass Compact lediglich ("geschlechtsneutral") zu Anti-Grün tendiert, anstatt sich klar und deutlich zu PRO-Blau zu bekennen. "Jetzt sind mer alle mal gegen Grün"…ist nicht Fleisch, ist nicht Fisch, ist nur Käse.

      • Marques del Puerto am

        @IDIOTENWATCH,
        also den Wahlausgang den kenne ich schon, blos kann selbst ich ihn hier nicht schreiben, sonst werde ich gesteinigt lach.
        Es wird keine Groko mehr geben (in dem Sinne). Im alten Sinne ! Geplant ist rot-rot -grün oder Muddis Traumhochzeit mit schwarz-grün.
        Wie auch immer, dat grüne Gesindel ist drin so oder so. Das war die Voraussetzung damit IM Erika abtritt als Volksmuddi. Geplant war es schon im Sommer 2020. Nicht das Abtreten, aber diese Konstellation.
        Um nochmal zu Spendengeschichte was zu vertellen, Compact steht für Mut zur Wahrheit, Aufklärung und wie sagte Helmut immer, Fakten, Fakten und nochmals Fakten!
        Hier geht es nicht nur um grün schei** zu finden, sondern auch um echte Aussagen der Volksverräter zu zeigen, sie mit der Nase in ihren eigenen Mist zu stecken.
        Davon abgesehen steht es Compact gut nicht der AfD in den Ar*** zu kriechen.
        Dafür gibt es auch schon lange keinen Grund mehr.
        Und Sie dürfen auch nicht vergessen, die haben den Mut ihr Gesicht zu zeigen, die haben den Mut auf die Strasse zu gehen und sie haben den Mut den Mut aufzumachen. Und was machen wir, wir verkriechen uns hinter einem beschissenen Anus…ääh… Asus Laptop und schreiben hier dünnes . Normalerweise müssten wir unseren Arsch schon lange mal auf die Strasse bewegt haben um den Pack da in Berlin zu zeigen , dass wir das Volk sind und nicht weiter von den verarscht werden wollen.
        Mit besten Grüssen

  14. heidi heidegger am

    Hammer! Alle grünen TrampelFfade führen nach Moskau, mja. Trotzdem hätte ich den Pinsel noch miteingebaut und ditt Sichel mit dem langen Griff, ehehee – Chuch’e-Ideologie und so..

    ..1973 flogen nordkoreanische Piloten für Kairo (SpionagneNest) gegen Israel..pfui!

  15. Nachtrag :
    Man kann auch gut erkennen wir bekloppt und undemokratisch diesen Grünen Irren sind.

    Ich verurteile die Grünen mindestens ebenso wie diese z.B. die AfD……käme aber niemals auf die Idee deren Plakate zu beschädigen oder so!!

  16. Einfach nur geile Aktionen.
    Leider entsprechen diese Aussagen der verdammt bitteren Aussagen!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel