Für einige Tage schien eine riesige Sensation in der Luft zu liegen. Doch dann löschten die Behörden einen Bericht von Wissenschaftlern der Beijing University über einen möglichen Empfang von Radiosignalen einer außerirdischen Intelligenz. In unserer Kult-Ausgabe „Die UFO-Verschwörung“ gehen wir dem UFO-Phänomen auf den Grund. Hier mehr erfahren.

    Das 2019 in der südchinesischen Provinz Guizhou in Betrieb genommene Radioteleskop „Himmelsauge“, das auf internationaler Ebene unter der Abkürzung FAST bekannt ist, ist ein Wunderwerk der Technik. Mit einem Durchmesser von 520 Metern ist es das größte Teleskop der Welt. Um elektromagnetische Störungen zu vermeiden, wurden für den Bau mehr als 9.000 Menschen umgesiedelt. Die Anlage wäre prinzipiell dazu in der Lage, die Signale eines einzelnen Handys oder Laptops, das sich auf dem Mond befindet, zu identifizieren.

    Warum wurde zensiert?

    Nun schien den dort arbeitenden Forschern ein unfassbarer Durchbruch gelungen zu sein. Der Kosmologe Zhang Tongjie berichtete, dass es seinem Team gelungen sei, ein elektromagnetisches Schmalbandsignal erfassen, das sich von den zuvor aufgezeichneten Signalen unterschied. Und noch besser: Das Signal befand sich in einem Datenpool aus der Beobachtung von Exoplaneten. Diese Himmelskörper gelten seit längerem auf potentielle Hinweisgeber auf außerirdisches Leben, wenn sie sich denn im richtigen Abstand zum jeweiligen Zentralgestirn ihres Sonnensystems befinden.

    Teleskope in der chinesischen Hauptstadt Peking. Foto: junrong I Shutterstock.com.

    Die Entdeckung wurde in der Science and Technology Daily, der offiziellen Zeitung des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie in China, veröffentlicht, und machte daraufhin auch auf internationaler Ebene schnell Furore. Doch der Beitrag wurde inzwischen wieder gelöscht. Klickt man den entsprechenden Link an, erhält man nur noch eine Fehlermeldung.

    Was verheimlicht man uns?

    Wurde der Bericht wirklich nur gelöscht, um der möglichen Peinlichkeit zu entgehen, am Ende eingestehen zu müssen, doch nur eine Funkstörung aufgegriffen zu haben? Das kann natürlich prinzipiell sein, hochgradig merkwürdig bleibt dieser Vorgang aber dennoch.

    In den letzten Jahren kam es in den USA zu einer regelrechten Inflation von Meldungen staatlicher Behörden oder Funktionsträger über UFO-Sichtungen (COMPACT Online berichtete hier und hier). Das gibt natürlich Anlass zur Skepsis. Werden wir gerade Zeuge eines aus Puzzleteilen von den Geheimdiensten forcierten Alien-Hypes, der dazu dienen soll, auf der Basis einer imaginären Bedrohung die Zentralisierung globaler Strukturen voranzutreiben?

     Oder trifft das genaue Gegenteil zu? Liegen den Regierungen und Geheimdiensten etwa Hinweise auf außerirdisches Leben vor, mit denen die Bevölkerung aber nicht verunsichert werden soll?

    In unserer Kult-Ausgabe „Die UFO-Verschwörung“ trennen wir Mythen von Fakten und präsentieren Hintergründe, die Sie erstaunen werden. Warum forcieren US-Geheimdienste das UFO-Phänomen? Was verbirgt sich in Area 51? Wie sind die UFO-Sichtungen seit 1947 zu bewerten? Könnten Aliens überhaupt die Erde erreichen? Und: Gab es geheime Flugscheiben-Forschungen im Dritten Reich? Was suchten die Nazis in der Antarktis? Warum brach US-Admiral Byrd seine Expedition ins ewige Eis 1947 überhastet ab? Wurde er angegriffen – und wenn ja, von wem? Das brisante Heft können Sie hier bestellen.

    32 Kommentare

    1. hang up your boots! an

      „Die Aliens kommen nicht zu uns. Wir sind ihnen zu demokratisch.“ (Jonathan Meese)

    2. Hatten nicht Wissenschaftler der Lomonossow Universität darüber bei RT berichtet?

    3. Warum sollen Aliens Kontakt mit der Menschheit aufnehmen? Die sind schon immer da gewesen, haben die Menschheit erst erschaffen und treiben noch heute ihre Spielchen mit den Marionetten, die glauben alles zu wissen. Von nichts kommt nur nichts, also gab es einen Anfang.

    4. Die Menschheit ist ein sterbendes Volk.

      Oder aber wir lösen uns aus dem ewigen Kreislauf und werden zu etwas, das groesser ist.

      Einst wird man im Multiversum sagen:
      "Die Menschheit hatte grosses Potential, aber die Vielen haben es nicht verstanden, den Wenigen den richtigen Weg zu weisen"
      Philosoph Pi

    5. Die Menschheit ist so ein primitives Volk, dass hier nur ein AI landen würde, wenn er es auf unsere Ressourcen abgesehen hätte. Das könnten Mineralstoffe unseres Planeten sein, sei es in direkter Form oder aber in organische Hüllen verpackt, z.B. einem ihm besonders gut schmeckenden menschlichen Gehirn. Hm.. lecker.
      Dazu noch ein paar Körperflüssigkeiten und er lädt alle seine Freunde ein.
      Buen approveche

      • AsBestDiätAssistent an

        " …gut schmeckenden menschlichen Gehirn …"
        Zu viel Cholesterin: ungesund!

      • Andor, der Zyniker an

        @ primat

        Körperflüssigkeiten?
        Vielleicht Menstruationsblut von
        gebärmutterlosen Menschix?

    6. AstroLennonist an

      "Imagine there’s no heaven,
      It’s easy if you try:
      No hell below us –
      Above us, only sky!
      Imagine ET is coming,
      Livin’ for today,
      Livin’ life with us,
      Dear ET, let’s fry!
      You may say I’m a dreamer,
      But I’m not the only one:
      I hope someday ET will join us
      And all Universe will live as one!
      Imagine all the people
      Livin’ life, ET, with you:
      You can say, dear ET,
      Sincerely ‘You’ to me!"

    7. Die Zentralisierung globaler Strukturen ist der kritische Knotrnpunkt in der Geschichte. Die etablierte Politik und (Pseudo-)Wissenschaft haben keine andere Idee als sowas im Stil der lokalen Machtentfaltung zu erreichen. Daraus kann aber nix werden. Und das wissen die auch, aber deren Arroganz verhindert jeden Fortschritt.
      Die Macht der durchgedrehten Pristerklasse muß gebrochen werden, bevor die das irdische Leben komplett vernichten.

    8. Stell Dir vor ein Außerirdischer träte auf in den alternativen Medien. Er erzählt von seiner Heimatwelt. Da gibt es keine Hungertoten, keine wahnsinnigen Politiker, keine krummen Finanzspekulationen. Stattdessen gesunde Nahrung, Allgemeinbildung in Kunst und Technologie und dir Möglichkei einer Reise zu den Sternen.
      Nein, unsere Politix taugen nix

      • Andor, der Zyniker an

        Bitte keine Diskriminierung. Die Zugeflogenen könnten
        auch weiblich, geschlechtsneutral oder gar divers sein.
        Deshalb sollte man sie Außerirdix oder Alix nennen.

    9. Dass es Aliens gibt wusste ja schon Juncker:
      Am 28.06.2016 hatte Jean Claude Juncker im EU-Parlament als EU Kommissionspräsident im Zusammenhang mit dem Brexit gesagt, dass er sich mit Führern anderer Planeten bespricht. Er sah nicht sehr besoffen aus ;-)

      "Das britische Votum hat einige von unseren zahlreichen Flügeln abgeschnitten, aber wir fliegen weiter. Wir werden unseren Flug Richtung Zukunft nicht abbrechen. Der Horizont erwartet uns und wir fliegen Richtung der Horizonte und diese Horizonte sind die von Europa und des ganzen Planeten. Sie müssen wissen, dass jene, die uns von weitem beobachten, beunruhigt sind. Ich habe gesehen und gehört, dass Führer anderer Planeten beunruhigt sind, weil sie sich dafür interessieren, welchen Weg die Europäische Union künftig einschlagen wird. Und deshalb sollten wir die Europäer und jene, die uns von außen beobachten, beruhigen."

      (focus.de: https://tinyurl.com/2p877kv4)

      • Andor, der Zyniker an

        Könnte sein, dass der Junker Spiegeltrinker war und immer einen Alien sah,
        wenn er in den Spiegel blickte.

    10. Andor, der Zyniker an

      Warum sollten ausgerechnet die heutigen Regierungen der Welt, die Bevölkerungen ihrer Länder NICHT verunsichern wollen?
      Die haben doch auch keine Problem die Menschen mit allerlei Krankheiten, Kriegshysterien, Great Reset, bevorstehenden Hungersnöten,
      Klimakatastrophen, Flüchtlingsflutwellen und sonstiger Verschwörungstheorien zu verängstigen.
      Es reicht zunächst vollkommen aus, wenn die Amigos die russischen Drohnen über ihrem Land der unbegrenzten Möglichkeiten für UFOs aus Neuschwabenland halten (funktioniert auch umgedreht). Das kann man von unabhängiger Seite zwar nicht überprüfen, aber man kann es blödem Volk durchaus glaubhaft vermitteln. Die Chinesen halten sich halt nur vornehm zurück oder sie schmieden schon einen Packt mit den Außerirdischen, um die Weltmacht USA zu stürzen. Ein Grund mehr zum Spekulieren.

      • Die Angst vor Außerirdischen, zB den Mantis, wäre nicht kontrollierbar. Da hilft kein Vaxxien, kein Gebet.
        Außerdem würde es die Alien-Präsenz in den Regierungen enttarnen

        • Andor, der Zyniker an

          @ Metatron
          Alien-Präsenz in einigen Regierungen? Durchaus möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.
          Könnte doch auch sein, dass nur die "Führer" der westlichen Welt die Aliens fürchten müssen.
          Es muss doch einen Grund geben, warum die in letzter Zeit so verrückt und paranoid geworden sind.
          Eine Notlandung auf dem Fischmarkt in Wuhan ist also am wahrscheinlichsten.

    11. Technisch betrachtet müssten die Außerirdischen über die Sendeleistung eines Sterns verfügen, sodaß deren Signal nicht im Rauschen verschwindet.
      Wer Kontakt zu anderen Lebensformen wünscht, besonders zu seiner Cosmischen Familie, kann das mental jederzeit versuschen.

      • Metatron, gestatten Sie mir, mich bei Ihnen vorstellen zu dürfen?
        Ich komme aus der Familie der Scheibenwelt…., Gevatter Tod war der Urenkel….
        …warten sie mal..den Himmel mir dem Drachen im Vordergrund habe ich noch nie so gesehen..wer hat denn bei dem Symbolbild so kräftig mit den Farben und der Darstellung nachgeholfen..etwa ein göttliches Bildbearbeitungsprogramm?
        Metatron..berichten sie bitte, sonst muss ich meine Schildkröten und Elefanten gegen sie in Bewegung setzen..nicht das die Welten deswegen einstürzen..und Gevatter Tod wieder über so viel Arbeit klagen muss, er führt sich dann immer als Opfer auf und mutiert dann zur echten nervigen Drama-Queen. Ist mir dann immer so peinlich…

      • Genauso siehts aus.
        Da bei elektromagnetischen Wellen die Empfangsspannung mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt gibt es folgendes Problem:

        Um Entfernungen von mehreren Lichtjahren zu erreichen bräuchte man gigantische Sendeleistungen.

    12. Angenommen es gäbe diese Aliens, glauben Sie, dass das zu mehr Kooperation unter den Menschen führen würde?

    13. Sicher möchte sich kein "Cosmologe" blamieren, aber soeine Meldung wird, wie alle anderen, nicht aus Versehen rausgelassen.
      Die Ungeimpften können mal darüber sinnieren, warum der Deutsche Bundestag seine "UFO-Akten" unter Verschluß hält. Es ist die Angst vor den Konsequenzen einer Bekanntmachung von außerirdischem Leben, die eine Veröffemtlichung verhindert, und natürlich wie bei anderen Themen der unfassbar widerwärtige Charakter der meisten Politix.

      • Andor, der Zyniker an

        @ Metatron
        Sicherlich wird so eine Meldung nicht aus Versehen gelöscht.
        Kann man sich schon einiges deswegen denken.
        Die Außerirdischen leben schon längst unter uns und haben die
        Corona Viren mitgebracht. Die sind damals in China notgelandet,
        was die Chinesen allerdings geheim halten wollen.
        Präastronautiker vermuten sogar, dass die Viren selbst die Aliens sind,
        welche die Ungeimpften ausrotten und den Rest versklaven wollen.
        Die irdischen Amigos haben damit überhaupt nichts zu tun, sagen die
        Experten vom wissenschaftlichen Dienst des Bundestages.

    14. Habe mit meinem Taschenradio auf Mittelwelle auch ein rätselhaftes Signal vernommen. Habe das auch auf Facebook gepostet und wieder gelöscht. Die Gründe hierfür möchte ich für mich behalten ;-)

        • @ Andor, der Zyniker
          Woher weißt du das?
          Von Frank Black & den Men in Black
          https://www.youtube.com/watch?v=taBps3Uz4ZQ

    15. Warum sollte man es "vertuschen wollen, wenn es denn außerirdisches Leben gäbe ? Wäre schließlich nichts Anstößiges dran. Wieder nur Macke nach dem Verschwörungsmuster "die da oben wollen uns verheimlichen …….. usw. usw" .