Antifa zum Mordanschlag auf Andreas Ziegler: „Sie sollen mit Schmerzen rechnen“

44

Noch immer liegt Andreas Ziegler im künstlichen Koma. Auf dem Weg zur Grundrechte-Demo in Stuttgart waren er und zwei Kollegen von 50 Linksextremisten überfallen und schwer verletzt worden. Jetzt haben sich die Täter auf Indymedia zu dem feigen Anschlag geäußert. Von Reue keine Spur.

„Die Auseinandersetzung war nicht sportlich und fair“, müssen die Antifa-Täter in ihrer auf Indymedia.org veröffentlichten Stellungnahme zugeben. Ergänzen jedoch: „(…) Das sollte aber auch nicht der Charakter einer ernsthaften antifaschistischen Intervention sein.“ Am 16. Mai warteten Andreas Ziegler und seine zwei Arbeitskollegen nahe dem Stuttgarter Mercedes-Benz-Museum auf Bekannte, um gemeinsam mit ihnen an der Demo gegen die Corona-Einschränkungen teilzunehmen. Die Demonstration sollten sie nie erreichen.

Unsere Neue ist da – und mit einem Abo von COMPACT-Digital+ können Sie heute schon alle Artikel unseres Titelthemas „Der Impfdiktator – Wie gefährlich ist Bill Gates?“ aus der kommenden Juniausgabe lesen. Mit dem Abo sichern Sie sich außerdem zahlreiche weitere Vorteile wie etwa die kostenlose Zustellung Ihres Magazins. Neben dem digitalen Zugriff auf Artikel aus dem COMPACT-Magazin schon vor Erscheinen der Druckausgabe sichern Sie sich auch das Archiv mit allen früheren COMPACT-Ausgaben. Außerdem erhalten Sie freien Eintritt bei allen Veranstaltungen von COMPACT-Live und erhalten 50 Prozent Rabatt bei den Konferenzen. Jetzt hier bestellen!

Gegen 14 Uhr griffen laut Augenzeugenberichten circa 50 Vermummte die drei Männer an. Davor sollen bekannte Späher der Antifa gesichtet worden sein. Die Drei wehrten sich, wurden jedoch mit Pfefferspray attackiert und zu Boden geschlagen. Dem bewusstlosen, am Boden liegenden Andreas Ziegler hielten die Angreifer eine Gaspistole an die Schläfe – und drückten ab. Jetzt liegt er mit einem Schädelbruch im Koma.

Gewalt als „wichtiger Teil des Antifaschismus“

Auf Indymedia rechtfertigen die Attentäter ihre grausame Tat: „Schon ein Faustschlag kann unter Umständen tödliche Folgen haben (…) Dieses Risiko gehen wir ein, weil es keine Alternative wäre, der Straßenpräsenz der Faschisten, die zwangsläufig zu enthemmter Gewalt und Mord führt, keine Grenzen zu setzen.“ Die Textpassage zeigt in aller Deutlichkeit, welche verheerende, potentiell tödliche Wirkung das mediale Lügenmärchen von der rechten Gefahr hat. Implizit wird einem unbewaffneten, kritisch denkenden Bürger vorgeworfen, den Boden für „enthemmte Gewalt und Mord“ bereitet zu haben. Und das allein durch seine „Straßenpräsenz“. Es ist eine Haltung, die allen Regeln der freiheitlich-demokratischen Grundordnung widerspricht. Trotzdem gehört sie fest zum Framing der großen, staatlich geförderten Medien. In ihren suggestiv verzerrten Beiträgen verleumden sie gewaltlose Patrioten immer wieder als „geistige Brandstifter“.

„Es geht uns mit körperlichen Angriffen darum, das öffentliche Auftreten der Faschisten soweit wie möglich zu unterbinden“, ätzt die Antifa weiter. „Wir treiben den gesundheitlichen, organisatorischen und materiellen Preis dafür in die Höhe. Sie sollen mit Schmerzen, Stress und Sachschaden rechnen und dadurch möglichst isoliert, gehemmt, desorganisiert und abgeschreckt werden.“ Das alles diene dazu, „eine freie und solidarische Gesellschaft“ zu erkämpfen.

Trotzdem, so die anonymen Verfasser, wolle man den „Konfrontationskurs mit den Faschisten“ nicht gezielt auf „die Ebene von schweren/tödlichen Verletzungen“ heben. Das erklären sie jedoch nicht aus Gründen der Moralität, sondern aus ganz praktischen Erwägungen: „Wir gehen davon aus, dass wir als Bewegung momentan nicht stark genug wären, dieses Level in größeren Teilen und auf lange Sicht zu halten. Das gilt auch für den Repressionsdruck, den es zweifellos mit sich bringen würde.“ Doch: „Wenn der faschistische Mob wächst und sein Organisationslevel steigt, können andere Kampfformen notwendig werden.“

Wenn der faschistische Mob wächst und sein Organisationslevel steigt, können andere Kampfformen notwendig werden.

Andy, kämpfe!

Das Zentrum Automobil bangt um seinen Mitarbeiter. Bild: Screenshot Youtube

Derweil bemüht sich die Gewerkschaft Zentrum Automobil, deren Mitglied Andreas Ziegler ist, um Gerechtigkeit. Für sachdienliche Hinweise in dem Fall hat sie eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt. Damit der Verfolgungsdruck noch weiter erhöht werden kann, gibt es auf der Spendenseite »Leetchi« eine Solidaritätskampagne, um sich an der Aktion zu beteiligen.

Über den Autor

Avatar

44 Kommentare

  1. Avatar
    Kaffeeschluerfer am

    Geistige Brandstifter gibt es im rechten Lager durchaus. Es ist aber völlig unverständlich, was der Protest gegen Corona-Restriktionen, der ja sogar von Teilen des linken Lagers unterstützt wird, mit Faschismus zu tun haben soll.

    Das Bekenntnis, friedliche Demonstranten umbringen zu wollen, ist ein Unding. Nur der Staat hat das Recht, Todesurteile auszusprechen und zu vollstrecken!

    • Avatar

      kein Feuer kein Kohle
      kann brennen so heiß,
      wie heimliches Lichtlein
      zur richtigen Zeit.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Kennst du das Land wo die Sonne nie lacht
        wo man aus Menschen Idioten macht
        wo man vergebens zum Bahnhof rennt
        wo man statt Kohle Sand verbrennt
        wo man nicht achte auf Schönheit und Tugend
        das ist Sokratien, dass Grab deiner Jugend

  2. Avatar

    Aufschrei der Empörung in unseren famosen Qualitätsmedien – Fehlanzeige.
    Hartes Vorgehen der Polizei gegen die Antifa – ebenso Fehlanzeige.

    Die deutschen Polizisten sollten sich schämen und von sich selbst angewidert sein, dass sie gegen ihr eigenes Volk mit massiver Gewalt vorgehen, aber die Lieblinge und Schlägertruppen des Systems schützen – ganz im Dienste globaler Eliten: "Im Oktober 2019 konnte die Bewegung Extinction Rebellion empfindliche Verkehrsknotenpunkte in Berlin blockieren und die Berliner Polizei schien nicht einmal ansatzweise Anstalten zu machen, dies zu unterbinden. Im Frühling 2020 ging dieselbe Berliner Polizei mit roher Gewalt gegen friedliche Bürger vor, die einfach nur mit Sicherheitsabstand spazieren gingen, nicht den Verkehr behinderten – und dabei ein Grundgesetz vor sich herhielten." (Nicolas Riedl, Ex-Mitläufer von XR)

  3. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Selbsternannte, "wundervolle hilfsbereite" Analfanten sind … was diese Welt nicht braucht und nie gebraucht hat 😉

  4. Avatar
    Erzgebirgler am

    das sind schon paar pfeifen die linken,,,,da kann man froh sein, dass die rechten besser organisiert und gewaltbereiter sind…schaut man sich die politischen morde der vergangenen jahre an, liegen sie ungeschlagen auf platz 1

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Ach was! Und bei den Selbstmorden mit nochmaligem Repetieren nach der Schußabgabe sind Rechte überhaupt unangefochten auf Platz 1!

      • Avatar
        Erzgebirgler am

        stimmt ja lübke und co haben sich alle selbstr umgebracht…die leute in hannau und halle ebenso….

        schon amüsant….wenn rechte morde begehen, dann ist es immer die große verschwörung….. wenn linke jemanden verpügeln wird gleich von der großen terror welle gesprochen

        wissen sie wie man so was nennt? realitätsverlust

      • Avatar
        Vollstrecker am

        jaja xxxxxx. Das legitimiert alles andere, vor allem Menschen totschlagen. Aba Aba der hat doch gestern auch…

  5. Avatar

    Leute wehrt euch gegen das Gesindel
    mit ALLEN MITTELN
    nehmt keinerlei Rücksicht – es geht bei den Anschlägen der Antifanten um
    EUER LEBEN!

    • Avatar

      Bewaffnet euch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, auch den sog. Verbotenen, denn es geht um euer Leben!

  6. Avatar

    Diese linken Idioten werden nicht zur Vernunft kommen. Allein die Aussage, dass sie nur deswegen vor Mord und Totschlag Abstand nähmen, weil sie noch nicht genug organisiert sind, zeigt doch, wes Geistes Kind die sind. Potentielle Mörder, denen Frau Künast von den Grünen eine regelmäßiges Einkommen aus der Staatskasse verschaffen will.

    Gegen diese Gewalt hilft nur eines: Gegengewalt. Lauert diesen Spacken, die wie die Ratten immer nur rudelweise auftreten, wenn sie agieren, auf, wenn sie sich getrennt haben und alleine auf dem Nachhauseweg sind – und schlagt sie gnadenlos zusammen!

    Die haben uns Demokraten den Krieg erklärt. Gemäß der Erkenntnis von Macchiavelli, dass selbst der Friedfertigste eine Schlacht nicht vermeiden kann, wenn der Gegner sich unbedingt schlagen will, muss man den Kampf annehmen, wenn man selber nicht untergehen will. Und kampflos sollte sich niemand ergeben!

  7. Avatar

    Jeder, der anderer Ansicht ist als das politische Establishment ist Nazi, auch wenn er Kommunist ist! Und die brutalo-Putztruppe dieses Establichments ist die Antifa! Das ist genaugenommen das Gleiche, was die SA im 3.Reich war. In der DDR wurden alle "Demonstrationen" staatlich organisiert, die brauchten soetwas nicht. das machte da die Polizei und Stasi. Antifa und SA ist gemeinsam, daß sie – mehr oder weniger verdeckt – vom Staat finanziert werden. Beiden bieten / boten auch Lebensunterhalt für manche in ihnen beschäftigte Leute.
    Das sind halbstaatliche Verbrecherorganisatoren, die verschiedene Regieme schon immer hatten! (Prätorianer, Cäsaren. Strelizen, IwanIV.) Für ansich illegale Aufgaben.

  8. Avatar

    Gibt es eigentlich keine Kameras an Tankstellen,in U Bahnen Zügen u.s.w. mit Hilfe denen die Täter eventuell indendifiziert werden könnten?
    Gab es DNA Spuren auf den Waffen,Fingerabdrücke oder ähnliches?
    Wurden die Waffen auch richtig labortechnisch behandelt,um auch Spuren sichern zu können?
    Die Hetze der öffentlich rechtlichen Fesehanstalten und sonstigen Medien trägt wohl auch zum einen oder anderen bei?
    Warum wird die linksradikale Antiva nicht als Terrorvereinigung eingestuft?
    Wieviel Morde und Körperverletzung werden Sie noch begehen?

    • Avatar

      Die Fragen sind recht dümmlich…..
      Diese Verbrecher sind die Merkel Jugend

    • Avatar
      Antifa, du kannst uns mal am

      Bei solchen Aktionen sind schon immer ganz zufällig die Kameras ausgefallen oder die Aufnahmen verschwunden… Wir hatten schon Mal einen Fall, da würden wir an einer Tankstelle angegriffen, und 2 Tage später sollte der Tankwart die Videoaufnahmen irgendwelchen Schlapphüten mitgeben… Dann war unser einziges Beweismittel verschwunden, das hätte Beweisen können, dass wir angegriffen wurden.

  9. Avatar

    Die BRD braucht diese gehirngewaschenen Antifas. Es wird durch die Antifa zu Morden kommen. Jeder muss selbst Mittel und Wege finden, dieser Bedrohung zu begegnen. Die Polizei kann man getrost vergessen, die ist nur dazu da, die Deutschen niederzuhalten.

    Kein Vergessen. Kein Vergeben! Antifa aus der Deckung holen!

  10. Avatar

    >>Das alles diene dazu, „eine freie und solidarische Gesellschaft“ zu erkämpfen.<<
    So ein saudummes Rechtfertigungsgeschwafel! Mit diesen Methoden wird man exakt eine solche Gesellschaft nicht erreichen. Von Freiheit haben diese Typen keine Ahnung, und Solidarität ist von denen zuletzt zu erwarten – außer natürlich mit ihrem engsten Umfeld der eigenen Denkungsart, aber diese Art von Solidarität bringt sogar noch der letzte Verbrecher zustande.

    Man hat hier genau das Strickmuster, nach dem alle asozialen Aktionen gerechtfertigt werden, von erfundenen Kriegsgründen über Gesetzesbrüche der Regierung bis herunter zu Straßenschlägerei oder Terroranschlägen: mit fromm klingenden Sprüchen, die hehre Motive vorgaukeln. Schon von der RAF war das sattsam bekannt.

    Der Zweck soll angeblich die Mittel heiligen. Nein, das tut er definitiv nicht! Wer die Gesellschaft zum Guten wenden will, muß bei sich selber anfangen. Genau dort, nicht bei anderen. Es war freilich schon immer leichter, auf andere einzuprügeln als an sich selber zu arbeiten und ein gutes Beispiel abzugeben. ‚Freie und solidarische Gesellschaft‘ ist sowieso erstmal eine Leerfloskel. Wer das wirklich will, müßte eine positive Vision davon entwickeln und sie im positiven Sinn konkret mit Inhalt füllen.

  11. Avatar

    Einige hundert Verteidiger der Freiheit und der Grundrehte müssen zugesehen haben,und taten -nichts.

    • Avatar
      Schwarzer Tod 2.0 am

      Und du konntest leider nicht helfen, weil du kein Covidiot bist und #zuhause bleibst.

    • Avatar

      Bin eine Antwort schuldig geblieben…. mit +60 Ossi würde ohne Trude Merkel alles schlimmer werden…… stimmt ,bei Dir würde ich anfangen ,dir die Gelegenheit geben im Steinbruch einer geregelten Arbeit an der frischen Luft bieten……. Bezahlung nach m3 9×9 Pflaster , nach getaner Arbeit Sozialarbeit für die vernachlässigten Strassen und Parkanlagen ….. Vor dem Schlafengehen …. noch ein wenig Merkelbeschallung ihrer besten alternativlosen Reden……
      Wetten nach einem halben Jahr bist du ohne Kahane Symptome und bekommst Zitterabgänge beim Anblick der Raute….

  12. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Schade das das deutsche Reinheitsgebot nur für Bier gilt sonst dürfte man den Virus Antifa ausrotten.

    • Avatar

      Falsch interpretiert das mit dem Reinheitsgebot…………

      Es müsste richtig heissen ,solche Brut wird wegen Reinheitsgebot das Licht der Welt nicht erblicken.

  13. Avatar

    Was hat das mit Antifaschismus zu tun? Das sind Nazis, sie müssten sich eigentlich selbst schlagen.

    • Avatar
      Hans von Pack am

      Nöö, dieses geisteskranke Verbrecherpack hält‘ s eher mit Wilhelm Zwo:

      Die Zukunft gehört dem Pferd, nicht dem Auto…

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Das werden diese arbeitslosen Trinkgeld-Terroristen nie begreifen.

  14. Avatar

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

    Art 18 Verwirkugn von Grundrechten

    Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16 Abs. 2 (siehe GG vor 1990) ) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

    Dem Magazin empfehle ich als Bürger, die Sätze etwas länger zu machen und mit dem Zusatz "Bürger" zu vervollständigen. Es gilt die Unschuldsvermutung, deshalb wäre eine Reduktion auf das Wesentliche, sprich: "Die in der Antifa organisierten Bürger äußern sich zum Mordanschlag auf .. wie folgt:" angebracht.

    Schließlich stehen die Bürger, welche sich der Antifa-Organisation zugehörig fühlen nicht über dem Gesetz, sondern sind daran gebunden.

      • Avatar

        @ SOKRATES

        Bezöge sich Dein "Wirr" allein auf den letzten Satz,
        würde ich Dir zustimmen.
        Ansonsten verwundert es mich sehr, dass ausgerechnet
        der vorgebliche Rechtsgelehrte und weise Filosof Sokrates
        verkündet, dass im GG wirres Zeugs steht.
        Gemessen an der Realität hat ER allerdings recht, wie immer.
        Das GG ist nicht das Papier wert, auf dem es geschrieben steht.

      • Avatar
        Onkel Strohpuppendoktor am

        Covidiot, Verschwöhrungstheoretiker, Aluhut oder einfach nur Wirr.

        Ich erkär dir kurz wer und was "Wirr" ist. Leider hier, weil der andere Faden schon geschlossen war.

        "@RL: Müssen Sie denn nun wirklich auch auf den Zug der xxxxxxxxxxxxx aufspringen?"

        "Wirr" ist deine lächerliche, primitive "Moralische-Epressungs-Rhetorik", sprich, dein beliebtester Strohmann. "Kind, sei so gut wie ich, spiel nicht mit den Schmuddelkindern". Dabei übersiehst du, dass insbesondere RL 1000x klüger ist, als du hyperaktiver Anjeeeber und der (auch alle anderen) deine Belehrungen ganz sicher nicht braucht! Dein "Schaffen" ist geprägt von Überheblichkeit und Geringschätzung anderen gegenüber, obwohl du nichts drauf hast, außer Zahnbelag und Quark auf der Latte. Typen wie du können sich nur in einer Kinderwelt behaupten, wo sie der Einäugige unter den Blinden sein dürfen. Und selbst da haben sie’s schwer.

    • Avatar
      Bürger von und zu Pack am

      Erst wenn du 100x an die Tafel schreibst:

      Die Bürger von der AFD.

      dann 1000x
      "Ich darf Bürger nicht als Pack beschimpfen"
      "Ich darf Bürger nicht als Nazis beschimpfen"
      "Ich daf Bürger nicht als Rechtsradikale beschimpfen"

      Wenn du fertig bist wieder melden, ich hab noch andere Aufgaben für dich, Bürger Lutz, oder war’s Schildbürger?

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Lass mich raten. Jurastudium an der Sokrates-Akkamie?

      Leistungskurs: Freie GG-Interpretation im Vollrausch.

      • Avatar

        Vielleicht ein gefallener Rechtsanwaltjünger ,wegen ständigem Griff zur Flasche….

        Oder aber wirrer Praktikant im Vorzimmer Claudine die Rothe….

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Nee, ich tippe eher auf Sozialpädagoge/Verwaltungsfachangestellter einer kirchlichen Behindertenwerkstatt, der nach seiner Verrentung nicht damit klar kommt, dass da draußen Menschen existieren, die auch ganz gut ohne seine "Führsorge" existieren. Sogenanntes "Lehrersyndrom". Wer immer Recht hatte (notfalls auch mit Gewalt), ist von der realen Welt geschockt. Unmöglich zu akzeptieren, dass da draußen Gleichwertige oder gar Klügere und Stärkere existieren.

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Mensch LUTZ hoer auf von Gesetzen zu fabulieren. Der Sokrates kommt auch immer mit Gesetzestexten. Und wo sind sie jetzt die Gesetze in Anspruch nehmen wollten? Die einen in der Notaufnahme, der andere mit Kopfschuss im Koma. Wenn die gesamte "Regierung" keine Gesetze beachtet, warum sollten das die Antifa-Terroristen tun? Die Weicheierei bringt Null (0) Zero.
      Minneapolis brennt!

      • Avatar

        Gesetze haben nur die Politiker,das Volk hat wirre Versprechungen …….

        Gesetze machen sich die ,die von Gott angeblich berufen sind mit Eid ,oder einer irren Rechtsnachfolge schwaffeln.

    • Avatar

      Bürger ??? Personal der Merkel GmbH …… noch ist das Grundgesetz nicht aufgehoben worden trotz der darin enthaltenen Möglichkeit der Schaffung einer Verfassung ,was den Staat neu organisiert und dem länger hier wohnenenden endlich den Zusatz Bürger gibt…..

      Grundgesetz ….das Gesetz und die Verfassung sind definiert zwei unterschiedliche Sachen !

      Alles andere ist Unterdrückung der Verfassung und das Recht der Menschen sich diese zu organisieren….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel