„Alles, was man über den Great Reset wissen muss“ – Martin Sellner bespricht COMPACT 4/2021 (Video)

12

Der Wiener Martin Sellner ist nicht nur Aktivist, sondern auch eine Leseratte. Zwischen Heidegger und Hegel hat er sich die April-Ausgabe von COMPACT vorgenommen – und er spricht eine klare Empfehlung aus. Das Heft können Sie hier bestellen.

„Was ist der Great Reset? Was ist die Essenz dieses Plans der Eliten, der in den Bugwellen der sogenannten Corona-Krise abgezogen werden soll?“ – So leitet Martin Sellner seine Besprechung der aktuellen Ausgabe von COMPACT-Magazin ein. „Jeder der sich ein umfassendes Bild davon machen möchte, ohne den Wälzer von Klaus Schwab zu lesen oder stundenlang Videos zu sehen, hat die Möglichkeit, das in der COMPACT-Ausgabe 4/2021 zu tun.“

In seiner Rezension stellt er verschiedene Artikel aus der Ausgabe vor. Über das Editorial von Jürgen Elsässer sagt er:

„Jürgen hat die Fähigkeit, im Salto zu denken, und Dinge zusammenzubringen und auf Ideen zu kommen, die anderen wahrscheinlich nicht einfallen würden. Und jetzt hat er doch tatsächlich die Idee, Dieter Bohlen als Kanzlerkandidaten ins Feld zu bringen, damit uns Baerbock erspart bleibt. Ich fürchte nur, dass Bohlen diesen Ruf nicht hören wird und am Ende Jürgen Elsässer Kanzler werden muss, um uns Annalena Baerbock zu ersparen.“

Zum Great-Reset-Aufmacher von Daniell Pföhringer gibt er zu Protokoll:

„Es geht unter anderem um Klaus Schwabs Beziehung zu China. Hochinteressant: Sein Sohn Olivier ist mit einer Chinesin verheiratet und leitete lange Zeit das Büro des World Economic Forum in Peking. Schwab hat also tatsächlich auch familiäre Verknüpfungen mit China.“

Über den Beitrag „Krieg der Gene“ von Expertin Augusta Presteid sagt er:

„Eine extrem gute Zusammenfassung der chinesischen Genpolitik. ‚China züchtet die Superrasse‘ steht etwas reißerisch auf dem Titelbild, aber was man hier erfährt, das rechtfertigt diesen reißerischen Titel zu 100 Prozent. In China gibt es keine Humanethik, die Genforscher bekommen Milliarden vom Staat und – besonders schauderhaft – einen ständigen Zustrom von Organen und Testobjekten. Das System denkt futuristisch, technizistisch und hat keinerlei moralische Bedenken.“


Great Reset: Corona, Transhumanismus und Diktatur. Im Windschatten der sogenannten Pandemie läuft ein groß angelegtes Programm zur Umgestaltung der Welt. In unserer April-Ausgabe enthüllen wir die teuflischen Pläne der globalen Eliten zur Schaffung einer Neuen Weltordnung. Jetzt am Kiosk – oder hier zu bestellen.

Zu Alexander Dugins Artikel „Von transgender zu transhuman“ meint Sellner:

„Dugin erkennt perfekt, dass es um einen finalen Stoß geht: ‚Also sind die Liberalen auf ihrer jahrhundertelangen Reise zu ihrem Ziel an der letzten Stufe angekommen: die Menschen, zumindest teilweise, durch Cyborgs, Netzwerke Künstlicher Intelligenz und durch genetisch veränderte Kreationen zu ersetzen. Die Option, Menschsein oder Nichtmenschsein zu wählen, folgt aus der Option, sein Geschlecht selbst auswählen zu können.‘“

Und über das Interview mit Querdenken-Gründer Michael Ballweg sagt er:

„Das Gespräch ist ein Glanzpunkt des Heftes. Ich habe es mit großer Begeisterung durchgelesen, ja, geradezu verschlungen. Ich bin sehr froh, dass Jürgen diesen guten Draht zu Michael Ballweg hat. Es werden ihm gute, aber durchaus auch kritische und wirklich interessante Fragen gestellt. Und Ballweg lässt tief blicken in den Strategieplan der Querdenker-Bewegung.“

Die komplette Heftbesprechung von Martin Sellner kann man sich hier ansehen:

Über den Autor

Avatar

12 Kommentare

  1. Avatar

    Solange der Bürger die Sorge haben muß, daß wieder einmal das bewaffnete Spießbürgertum die Macht erringen will, solange wird es keine maßgebliche politische Wende geben.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      das weiss ich etzala nicht und überhaupts D u immer mit Deinen äh apodiktischen Statements, tsstss..jedenfalls: meine "wachen" Freunde in BG waren frankophil (Film/FilmKlub&Literatur/Handke!!) zu SchiffKopp-Zeitään und manche in ditt DDR auch anzunehm‘, mja. ja? vorsichtiges heidiGrüßle und nixfürungut..Frühling!, Baby! 😉

  2. Avatar
    Marques del Puerto am

    Wie jetzt Dieter als buntes Kanzler… ach Fuck Mardin, Ritter Jürgen Elsässer wird Kanzler , den Jürgen ist ne coole Sau , dass sagt sogar Oliver Flash Gordon von 1984 Magazin uuuund damit hat er recht der Olli.

    Heidi von Klunkerborch, nu sag och mal watt dazu. 😉

    Mit besten Grüssen

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT-Nachtrag: ditt @CHERUSKER kann/will geleckt werdäään, häh? Nun, so’n kleiner Oahsch ist schnell geleckt, hätte ditt heidi ²filmzitiernd fast zrugggeräppt, hihi.

      ²LES VALSEUSES / F’73 (von wann sonst, häh?) mit Depardieu und MiouMiou (*lechz*) und dem viel zu früh (selbst) gegangenen Dewaere, achach..

      und @Tiffi: Budget(!)kürzungen im Kongreß waren schuld, daß JE uns kein Klopapier per Versorgungskapsel hochschicken konnte..*yapps* 😉

  3. Avatar

    Es wäre zwingend erforderlich, die großen Kapitalsammelbecken und die sog. Tech-Konzerne für den, seit über ein Jahr hinweg angerichteten Schaden haftbar zu machen. Das könnte sogar zur Überkompensation der Schäden reichen. Dass man so etwas nicht einmal erwägt, zeigt deutlich, auf wessen Seite die Politikerkaste steht.
    Sie haben natürlich nur eure Gesundheit im Blick.
    Na dann: Lasst euch weiter kujonieren und zwingen.

  4. Avatar
    Karsten Baumann am

    > „Alles, was man über den Great
    > Reset wissen muss“

    Alles was man über Martin Sellner wissen muss: Der australische Massenmörder Brenton Tarrant schenkte ihm Geld.

    AAAAAAAAAAAAAHAHAHAHAHAHAHA!

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Da hat er ja was mit den CDU Abgeordneten gemeinsam die haben auch von der Maskenmaffia Geld geschenkt bekommen,

      • Avatar
        heidi heidegger am

        + Aserbaidschan-Opium und georgischen (zuu süßen) Rotwein und weiss da Deibel was noch (AK47 en masse evtl.) anzunehm‘, achach..

  5. Avatar
    Parasiten auf Teststäbchen am

    Epoch Times:

    "Mediziner schreiben oft, dass Morgellonen eine Variante des sogenannten Dermatozosenwahns sei, bei dem sich die Patienten einbilden, ihre Haut sei von Parasiten befallen. Dieser Trugschluss wäre leicht zu erklären, sagt Kriminalbiologe Mark Benecke. In seinem Labor hat er schon unzählige Proben untersucht von Menschen, die Morgellonen unter ihrer Haut gefunden haben wollen."

    "Unter seinem Mikroskop sieht er in der Regel lediglich eine Mischung aus Textilfasern, kleinen Pflanzenteilen, Dreck, Staub und Hautschuppen – die durch Drücken und Kratzen zusammengerollt wurden."

    • Avatar

      Dermatozosenwahn und Einbildung: Und Sie sollten langsam aufwachen und Ihre Welt kritischer analysieren. Oder sind Sie auf dem Pippi Langstrumpf Trip ?!

      2 x 3 macht 4
      Widdewiddewitt
      und Drei macht Neune !!
      Ich mach’ mir die Welt
      Widdewidde wie sie mir gefällt ….
      (Pippi Langstrumpf)

  6. Avatar
    DerSvhnitter_Maxx am

    Das Erstere … muss unter allen Umständen verhindert werden !!! 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel