35.000 Demonstranten, Jagdszenen im Tiergarten: Mein Tag an der Front

75

Der Berliner Senat schickte, wieder einmal, seine Polizei, um friedlichen Bürgerprotest zu zerschlagen. Aber wir waren auch nicht gut vorbereitet auf die Aggressivität der Gegenseite.

Wieder ein schwarzer Tag für Deutschland: Das Ermächtigungsgesetz wird beschlossen, die Ausschaltung von Gewaltenteilung und Föderalismus, der ewige Lockdown. In letzter Minute haben sich die Corona-Kritiker und Querdenker zum gemeinsamen Protest zusammengerauft: Anders als am 18. November, bei der vorhergehenden Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes, ruft dieses Mal auch die zentrale Querdenker-Struktur um Michael Ballweg dazu auf. Entsprechend höher fällt die Teilnehmerzahl dieses Mal aus.

*** Viele Fotos und Videos von der Demonstration finden Sie auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt kostenlos abonnieren: t.me/CompactMagazin ***

Ich treffe um 9 Uhr auf der Straße des 17. Juni am sowjetischen Panzerdenkmal ein. Die Sonne lacht, gelöste Stimmung, etwa 3.000 Leute. Eine halbe Stunde später sind es schon doppelt so viel. Thorsten Schulte trifft ein, der im Vorfeld mit eigenen Kundgebungen ganz entscheidend mobilisiert hat, der Vlogger Elijah Tee, später Anselm Lenz. Wir erreichen die Bühne etwa 300 Meter vom Brandenburger Tor entfernt, angemeldet von den Berliner Querdenkern.

Rechtsanwalt Markus Haintz spricht als einer der ersten, beherzt und feurig auch an die Adresse der Polizisten. Er betont die Einheit der Bewegung und kündigt, eine Premiere für eine zentrale Querdenker-Aktion, als einen der nächsten Redner den AfD-Bundestagsabgeordneten Hansjörg Müller an. Erfreulich: In der Stunde der größten Not fällt die Abgrenzung zur dämonisierten Oppositionspartei. Alle zusammen, das ist die Devise!

„Freie Sachsen“ mit der druckfrischen COMPACT-Ausgabe „Impfstreik“. Hier bestellen.

Trotzdem hält es mich nicht lange an der Hauptbühne, ist mir zu stationär, ich ziehe ans andere Ende, Richtung Siegessäule. Dort hat die Polizei ihre Sperren zurückgenommen und die Masse drängt nach. Angeführt wird sie von einem Piano, das mit Lautsprecher verstärkt ist, und am Mikrofon ist der ehemalige Stuttgarter Landtagsabgeordnete Heinrich Fiechtner. Er intoniert „Freiheit“ von Müller-Westernhagen, „Die Gedanken sind frei“ und immer wieder unsere Nationalhymne. Die 10.000 im Schlepptau von Fiechtner singen begeistert, fast erlöst mit. Dieser Tag, das ist jetzt schon klar, hat ein deutlich patriotischeres Gepräge als die Mega-Demos an gleicher Stelle im August 2020.

Doch nach 300 Metern steht der Lindwurm an der nächsten Polizeikette. Kein Durchkommen. Fiechtner verhandelt mit dem Polizeiführer. Zunächst ergebnislos, dann wird die Kette noch einmal zurückgenommen. Siegesrufe, Gesänge, Parolen.

Doch der Jubel kommt zu früh: Erneut wird eine Absperrung aufgezogen und durch Fahrzeuge verstärkt. Noch 100 Meter bis zur Siegessäule, aber kein Durchkommen. Der Plan der improvisierten Demoleitung: Nach Freigabe des Weges zum Kudamm ziehen (oder zum Schloss Bellevue, wie ich vorschlug) – und dann in einem Bogen zurück zum Reichstag. Vielleicht haben V-Leute die Überlegungen weitergetragen – jedenfalls stellt sich die Polizei plötzlich auf stur.

Zu diesem Zeitpunkt, etwa 11:15 Uhr,  ist die gesamte Straße des 17. Juni geflutet von Demonstranten, fast bis zum Brandenburger Tor. Es ist das gleiche Bild wie am 1. August. Ich gebe „Aktivist Mann“ ein Interview und spreche von „50.000, vielleicht mehr“. Das war dann doch etwas zu euphorisch: Später stelle ich fest, dass zwischen Hauptbühne und Piano-Spitze Lücken klaffen. Aber von 35.000 kann man ausgehen, zumal eine schwer kalkulierbare Zahl an Demonstranten sich schlecht sichtbar im Tiergarten bewegt, abseits der Straße.

Mittlerweile ist ein  Bühnenwagen angefahren und ans Stromnetz angeschlossen, der Tausendsassa Artur Helios managt das souverän. Die ersten Reden werden nun mit mehr Verstärkung gehalten, der frühere Polizeioffizier Karl Hiltz wird zugeschaltet, appelliert an die Uniformierten. Ich wäre einer der nächsten gewesen. Da kommt die Durchsage der Polizei: Auflösung wegen Verstoß gegen die Hygieneregeln. Kurz zuvor war an der Hauptbühne dasselbe passiert.

Fiechtner wird brutal weggeschleift.

Man muss sich das vorstellen: Der fehlende Mindestabstand war von der Polizei selbst provoziert worden, weil sie durch ihre Sperren die Menge gestaut hatte – und jetzt nahm sie diesen Umstand als Vorwand, um aufzulösen. Doch die Demoleitung reagierte deeskalierend und forderte die Versammelten auf, nicht den Durchbruch zu versuchen, sondern in die Gegenrichtung zu marschieren: Richtung Brandenburger Tor, wo noch Platz war.

Aber offensichtlich wollte die Polizeiführung, angetrieben vom Senat, genau das verhindern: Mitten in die friedlich zurückströmende Menge schickte sie einen Greiftrupp von 20 Beamten, der gezielt das Piano umzingelte – also den einzigen halbwegs starken Lautsprecher, den es noch gab (der Bühnenwagen konnte nicht so schnell losfahren).

Fiechtner wurde an Arm und Füßen gepackt und brutal davongeschleift. Ohne starken Lautsprecher konnte das Gros der Demonstranten nicht von dem Überfall informiert werden und bewegte sich weiter Richtung Brandenburger Tor. Etwa 300 Personen blieben zurück, wurden von zwei Hundertschaften eingekesselt. Ich war Augenzeuge, wie zumindest vier weitere Demonstranten in die Polizeibullis geschleppt wurden. Damit war unser Demonstrationsteil genauso zerschlagen wie das Gros rund um die Hauptbühne.

Der Rest waren Jagdszenen im Tiergarten: Schätzungsweise immer noch über 10.000 hatten sich, wie die Germanen unter Arminius, in den Schutz der Bäume zurückgezogen, um den martialischen Kohorten der Senats-Römer zu trotzen. Doch anders als in der berühmten Varus-Schlacht hatten sie das Nachsehen: Die Polizei setzte rücksichtslos Pfefferspray ein, sprach in der eigenen Pressemeldung davon, sie habe sich „mit Schlägen und Tritten“ durchsetzen müssen. Gegen eine friedliche Menge – wer’s glaubt, wird selig. Die Zahl der Verletzten und Festgenommenen ist zur Stunde noch unklar.

Eine kleine Manöverkritik: So erfreulich es ist, dass heute die politische Einheit des Widerstandes hergestellt werden konnte – die operativ-taktische Führung hat noch gefehlt. Dazu gehört vor allem ein Plan für das, was zwischen Demonstrieren und dem – von uns allen abgelehnten – Einsatz von Gewalt steht: der passive Widerstand, der zivile Ungehorsam. Das Konzept, bei Polizeiübergriffen weder davonzulaufen noch unbesonnen militant zu agieren, sondern sich einfach hinzusetzen und sich unterzuhaken – das muss dringend propagiert und auch geübt werden.

 

 

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

75 Kommentare

  1. hans-werner, stolzer ostdeutscher am

    > Rechtsanwalt Markus Haintz spricht als einer der ersten,
    > beherzt und feurig auch an die Adresse der Polizisten.
    > Er betont die Einheit der Bewegung

    Quatsch mit Soße. Wenige Minuten spätter wurde Schulte von der Bühne aus zum Verlassen des Demoorts aufgefordert. Man wolle ihn nicht hier haben, sagte die Dame von Querdenken ins Mikro. Da war Elsässer schon über alle Berge. Die Wahrheit ist: Querdenken zerbricht in 1000 Fragmente, ist handlungsunfähig. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Und dann gibt es Leute wie Elijah Tee, die gar keine Meinung äußern, um es allen recht zu machen. Die wollen bei niemandem anecken. Er sagte, er fände Schulte und Ballweg gleichermaßen gut. Tja, dumm nur, wenn die zwei spinnefeind sind. Dann muss man sich verorten.

    • Der Überläufer am

      Ganz genau,

      Zwergenaufstand der Goldlöffelkinder, profilneurotische Klassensprecher. Jebsen, Hildmann, Schulte, Spagettimonster,… der Sieg ist nah.

    • heidi heidegger am

      Moooment: ohne Elijah Tee und seine subbrfleissige Dokumentationsarbeit hätte ich ditt räppende Eva Rosen verpasst. Sie rockte den Gehweg, ey!

      "Eva, ich will ein Kind von Dir" hab‘ ich genau gehört von einem Zwischenrufer von seitlich der Bühne..Jürgen war es nicht, denn es klang äh sauerländisch(?), ditt Dialekt, hihi.

      • heidi heidegger am

        Teil 2

        butt remember (heidi&Gabi): ♪♫ every Rose häs its thorn, every night häs its dawn, like every GroßstadtCowboy sings his säd, säd Song – every Rosen häs its *bäääng*♪♫ Punkrockversion, yo! :-)

        /watch?v=Ds6GZ29mjFk

  2. Wolfhard Wulf am

    Mit solchen Demos kommt man bei diesen Demokratieversagern nicht mehr bei. Jeder penetrante Gestank von Sicherheit lässt unser Vertranen schwinden. Dagegen hilft nur das Zeigen von Respektlosigkeit die dieses Systempack sich redlich verdient hat.

    • Der Polizei-Präsident in Berlin D-U-N-S® Nummer: 33-146-4701Firmen-Information Adresse: Platz der Luftbrücke 6-12101 Berlin. D-U-N-S ist die Abkürzung für Data Universal Numbering System, das 1962 von Dun & Bradstreet (D&B) eingeführt wurde. Der heute international als Standard anerkannte Zahlencode dient der eindeutigen Identifizierung von Unternehmen. Eine DUNS-Nummer können nur gewerbliche oder unternehmerisch tätige Personen erhalte. Mit dem SIC Code unterwerfen sich Firmen dem internationalen Handelsrecht kurz UCC.

  3. Naja, es waere ja auch ein wenig zu viel verlangt, wenn die Ganzjahresmaskierten den Sit-Inern/innen im Tiergarten auch noch Bier und Chips servieren wuerden. Wie war denn das Verhaeltnis Ganzjahresmaskierte ./. Demoteilnehmer? 1:1 ? In London, Madrid und Paris z.B. laufen solche Demos gaaanz anders ab. Mehr nach meinem Geschmack.

  4. Zum Ermächtigungsgesetz gab es gestern eine namentliche Abstimmung.
    Bitte veröffentlicht die Namen und ihr Stimmverhalten.
    Das gab es schon einmal nach der "Wende" und müßte auch heute
    möglich sein.

      • na Hauptsache sie wissen es und werden glücklich damit.
        Und es stimmt wirklich, so fürsorglich und behutsam wie unsere "stolzen Freunde und Helfer" mit alten Menschen oder Behinderten umgehen ist wirklich Vorbildlich. Da könnten die Amis oder die Weißrussen noch was lernen.

  5. Ein Gesetz zur Durchsetzung eines Lockdown-Automatismus, der auf manipulativem Zahlenzauber beruht wurde von Politstrolchen verabschiedet.

  6. Querdenker der echte am

    3 Wahrheiten eines großen Mannes:
    „Ein kommunistisches System erkennt man daran, das es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“

    „Wer die Gewalt als seine Methode proklamiert hat, muss die Lüge zu seinem Prinzip machen.“

    „Die Gewalt findet ihre einzige Zuflucht in der Lüge, die Lüge ihre einzige Stütze in der Gewalt.“

    Alexander Issajewitsch -Solschenizyn/

  7. Es war beeindruckend! Starke, vorteilhaft in schwarz gekleidete und behelmte Männer, das Gerücht es könnte die „Schutzstaffel“ der Gottgleichen sein, ließ sich zunächst nicht bestätigen, tragen „unwertes“ Leben, sprich Alte, Behinderte und renitente Frauen, in…..
    Ob die Justizministerin ob der Bilder nun zufrieden ist, wurde nicht überliefert. Kinder mit Reizgas zu bekämpfen hat einen gewissen Stil. Weshalb allerdings eine führende Politikerin der sPD den Einsatz von Gas toll findet, sollen andere erklären. Nun bleibt zu hoffen, dass die pädagogischen Maßnahmen ausreichend waren und bald Totenstille im Lande herrscht. Im ganzen Land? Nein, in einigen kulturellen Stätten treffen sich noch Anhänger einer friedlichen Weltreligion unter dem Schutz der Polizei und zur Freude vom Schwarzrotgrünen.

  8. Rumpelstielz am

    Es muss doch dem Dümmsten aufgehen, dass jeder Großdemo keine Infektionswelle folgt.

    IM Erika will Deutschland schädigen wo es geht – habe nur ich diesen Eindruck ?

    Sanfter Zwang nutzt nix, die bunte Regierung hat jedes Vertrauen verspielt, und wenn die noch so viele Wissenschaftshasen aus dem Hut ziehen.
    Dann sollten Asylanten zuerst geimpft werden… H ha
    Wir warten erstmal ab. Der Versuch uns in den Futterneidmodus zu versetzen ist jedenfalls auch gründlich schiefgelaufen. Wir Klugen lassen das, selbst wenn es eine Belohnung dafür gäbe.
    Der betrogene deutsche Steuerzahler, mit den höchsten Steuern in Europa, dem geringsten Renteniveau vom Brutto, den teuersten Staatsfunk, der Idiontensteuer CO2, denn fettesten Intendantengehältern beim GEZ Lügenfunk, hat diese Verräterregierung nicht verdient.
    Die CO2 Steuer muss weg, sie mindert das Volkvermögen, dadurch dass die Inflation steigt.
    He Ihr Parteigecken auf dem Mond wurde es in den letzten 14Jahren um 2°C wärmer.
    Und Ihr Banditen zockt uns mit dem Klimawahn ab.

    • Rumpelstielz am

      Im Juni soll wieder über die GEZ Banditen entschieden werden – die sollen mehr Online aktiver werden.
      Kennen wir schon – neue Verpackung mit weniger Inhalt aber höherer Preis.
      Der Schrottfunk muss weg – Unverschämt Buhrow mit 395 000€ Gehalt.

      z.B. Prof. Dr Harald Lesch
      Solche Clowns treten als Wissenschaftler im Dummfunk auf.
      Die primitivsten physikalischen Vorraussetzungen beherschen sie nicht. Werden aber vom Staatsfunk fürstlich entlohnt.
      Für einen solchen Scheißdreck Sendungen zu machen die 1Mio kosten.
      Leider nicht das einzige üble Beispiel von sogenannten Wissenschaftssendungen im GEZ Betrugsfunk.

      Da ist mir Woodoo lieber… Da weiß man was man hat.

      • Werner Holt am

        Lieber Rumpeldipumpel, ich will ja nicht kleinlich sein, aber Sie vergaßen meine Energierechnung zu erwähnen. Da kommt die CO2-Steuer ja noch obendrauf.

        Und Sie können sicher sein, die GEZ-Abgabe wird so lange verhandelt, bis das Ding durch ist. Das ist wie mit dem Abstimmungsverhalten der Iren dazemals beim Lissabon-Vertrag – an cuimhin leat, erinnern Sie sich?! Und Die zu erhöhende Summe wird zwischendurch sogar nach oben angepaßt werden. Jede Wette …

        Sowohl der Genosse Buhrow, als auch der Träger der Goldenen Messing-Medaille Harald Lesch, gereichen doch inzwischen in Sachen Abgespacedsein unserer Gottkanzlerin und an Überheblichkeit dem Paolo Pinkel in nichts nach. Allesamt moralische Instanzen …

      • @Überläufer: Infektionswellen? Keine Grippe in der letzten Saison!!! Oder meinten Sie Injektionswellen? Diese kommen i.d.R. von verantwortungslosen Politikern und Medizinern. Selbst der Karl wollte an den Menschenversuchen aktiv teilnehmen, durfte dann aber nicht. Nun ist er traurig, weil u.U. genervte Fahrradfahrer sein Auto verschmutzt haben. Weshalb parkt der zukünftige Gesundheitsminister auch auf dem Gehweg?
        Die Menschenversuche sollen bald auf Kinder ausgeweitet werden. Die wievielte Welle ist das dann?

  9. Ich habe gestern gelesen , das die beliebten Volksschauspiel Funktionäre unter Merkels Herrschaft für das wundervolle Packpandemiegesetz nach demokratischen ehrlichen Verfahrensweisen entschieden hat …..wie dass ?????
    Der Erholungszirkus hat 709 Sitze , wenn alle anwesend sind und nicht ein Teil von denen die K-aoten Herrscherfrage beackern ….wer wird die klügste Bauerntochter auf dem Kartoffelacker ….
    Das Notgesetzkonzept : In namentlicher Abstimmung votierten 342 Abgeordnete für das Gesetz. Es gab 250 Nein-Stimmen und 64 Enthaltungen. Wo waren bei einer so wichtigen die restlichen Indianer ??? Haben die alle im Hintergrund gewartet um bei Ablehnung das Ding zu kippen ???? Demnächst kann Merkel und der Rat der Weisen doch solche Dinge alleine entscheiden ….
    Ich kann mich nicht erinnern ,das ein Politiker mit seinem bezahlten Schlafbüro im Wahlkreis mich gefragt hätte ob ich damit einverstanden bin ,oder andere Packianer ….

    • Frühlings Notstandsgesetze 2021 unter Merkels DDR Regie
      Notstandsbremse nicht Notstandsgesetz ….Bremse klingt besser !!!
      Entscheidungen werden nach dem Crash Prinzip getroffen ….die Steuerzahler und die im Grundgesetz beschriebenen Hausherrn werden gar nicht erst gefragt ….warum auch ,das sind doch nur Statisten in der Oase . Entscheidungen werden nach der DIMAP Sonntagsumfrage entschieden …… da sitzen in einer Halle 1000 Crashdummypuppen der Automobilindustrie …..,jeder dieser hat ein Handy ….,wenn DIMAP dann anruft .und keiner geht ans Telefon legt keiner einen Einspruch ein ….ist es vom Volke der Dummys beschlossen und die Volksschauspieler des Parlamentes klopfen sich auf die Schulter wie demokratisch sie doch alle sind….. ,ausser ein paar Abtrünnige Nazis und Unverbesserliche… Aber mit denen wird man auch noch fertig werden… egal ,ob da 5 ,2000, 300000 streiken gegen Merkels Hosenanzug

      Hier spricht die Volkspolizei ,verlassen Sie sofort die Wohlfühllandschaft unserer herrlichen Herrlichkeiten …. geht arbeiten ihr faules Pack ….

  10. Marques del Puerto am

    Heiliger…. sie heulten auf in der Systempresse, 8000 gewaltbereite Coronagang…gang…Gangsdo beschimpften und beschmissen unseren Freund und Helfer aus Berlinistan doch tatsächlich mit Flaschen, zeigten mit dem räächten Arm wie hoch der Weihnachtsbaum letztes Jahr war und brüllten das unsere Staatsratsvorsitzende endlich abtreten soll inkl. der verbotenen Reichsfahne.
    Herrschaften, so geht das nicht weiter , Anne de Will, die Kreischberger und Mr. Grey…ääh Mausgrau Lanz kommen sonst in,s schwitzen in ihrer Propaganda Show.
    Unglaubliche Zustände, da musste die Staaaatsmacht doch einfach eingreifen und den bösen , bösen Naziaufmarsch stoppen.
    Und die Idioten in Uniform machten ihren Job, oder besser gesagt was ihnen aufgetragen wurde.
    Auflösen, kleinknüppeln und niederschmettern, so wie es Seuchen-Erika gefällt.
    Liebe Genossinnen und Genossen, nein es ist nicht 1989, es ist 2021 und glauben Sie mir, diesmal gibt es auf die Futterluke. Alle die an friedliche Demos glaubten werden enttäuscht werden. Wir stehen 10 vor 12 , also kurz vor einem Bürgerkrieg.

    • Marques del Puerto am

      Das passt zusammen wie in dem Fall, die Faust aufs Auge.
      Diese Steuerzahlerkolonie soll nicht nur von aussen zerstört werden, sondern sich auch selbst zerlegen.
      Wir sind auf dem besten Weg dahin. Dabei geht Demo doch so einfach….so einfach.
      Das Merkels Lampenladen anfängt zu wackeln, dazu reichen doch schon Dinge, wie das wir 1 Woche lang nicht mehr tanken, 50% der LKW Fahrer mit dem Oarsch zu Hause bleiben, 50 % keine GEZ bezahlen, 50% keine KFZ Steuern bezahlen, 50 % einfach zu Hause bleiben und keiner Arbeit nachgehen, die Bänder still stehen bei VW, Audi, BMW, Siemens, BASF usw.
      Demo geht über Steuern und da wir nichts weiter sind als eine reine Steuerzahlerkolonie , darum knallt es dann auch richtig im Kanzlerbunker.
      Ja ich gebe es zu, es ist reine Volksverzauberung nach dem Gummientenparagraphen 130 StGB.
      Selbstverständlich zeige ich mich morgen persönlich an und freue mich auf einen Besuch in Bautzen-Ost für 3 Jahre. ;-)
      Chaaaampagner…. für alle….

      Mit besten Grüssen

      • Melde die Besuchsadresse in Bautzen ….. ich kann von meinem Schwager ausreichend polnische Wurst mitbringen ….Knoblaugeruch soll echt romantisch sein in den alten Gemäuern der Gefängnistradition Deutschland ….Diese nunmehr demokratische Gedenkstätte wird wieder seinen Dienst erfüllen ,wird einfach gebraucht…. Die neuen Herren dieser Gedenkstätten ….wegen Arbeitspflicht in der DDR versucht in den Westen abzuhauen ,werden dann die Gefängnisdirektoren …..
        Ich habe einen von denen mir mal angehört …Lieber im Westen stempeln ,als im Osten Sklave sein mit geregelter Arbeitszeit ,oder Dauerkrankenschein …. Aber keine Sorge auch der Graf von Monte Christo hat seine Erfahrungen niedergeschrieben ,wie er aus der Feste wieder raus kam.
        Ist es nicht alles zum Lachen ….. was das Demokratiestadl da tagtäglich mit neuen Sonderangeboten auf die länger Anwesenden ablässt , Bananen waren gestern ,heute gibt es die Westspritze von transatlantischen Spritzengeldmachern …….Das Verabschiedungsgeld bei Trombhosen wird nicht gezahlt ,das wird gebraucht als Begrüssungsgeld für Karrenbauers Messerkampfreserve für den Fall der Fälle ,falls die bösen Russenhorden einfallen … Mich wundert bloss ,dass die damaligen Konzerne von Cyklon B nicht auch an dem Geschäft teilhaben wollen ……

    • Bürgerkrieg fällt aus …..die Deutschen müssen die weltweiten Assis ernähren und Navalny ,der auch schon wieder ein Skelett ist ….. Da demonstrieren in Moskau scheinbar viele für Navalny for President …. Komisch in Berlin bei Demos werden vom Merkelclan immer weniger Demonstranten angegeben die aber real mehr waren …. über ganz Russland hinweg wissen sie ganz genau ,wieviele auf den Putin Pudding gehaun haben …. , sogar die Ungeborenen rufen Merkel schon auf ,Charite Hilfe mit 30 Doktoren zu entsenden….

      Wer kann diesem Staat noch trauen,noch als Staat akzeptieren , bestimmt nur die ,die Blockflötenklänge lieben und Willig williger mitmarschieren …..

      • Werner Holt am

        Trauen?!

        Ich glaube DENEN gar nichts mehr!
        Nicht einmal den Wetterbericht.
        Nichts. Nada. Hичero.
        Und ich fahre gut dabei.

    • Das mit dem Bürgerkrieg wird nicht klappen – denn dazu braucht es couragierte JUNGE Leute – und die haben wir nicht! Mit lauter Alten hat soetwas noch nie geklappt! Man hat ja alles getan, um die Mehrheit der Alten auf jeden Fall zu erhalten und die Jungen sind unpolitisch (erzogen worden) resigniert, weil immer in der Unterzahl. Und wenn sie mal in Erscheinung treten, dann eben mit Dingen, die ihnen Ältere eingegeben haben. Das gilt füt FFF und Ähnliches. Eigenes kommt da nicht – wenn man immer in der Minderheit ist!

      • Marques del Puerto am

        @LIVIA,

        es muss erst schlimmer werden bevor es besser wird. Die Pleitewelle kommt ganz sicher, versprochen.
        Ich habe gerade eben die neuen Preise im Baufachhandel gesehen. Preisteigerrungen von bis zu 100% auf viele Dinge.
        Die Wirecard ist weg vom Fenster, die Santander wackelt auch schon, die wirklichen Arbeitslosenzahlen werden gefälscht, Brot und Spiele.
        Man nahm ihnen einen Teil der Spiele und sie wachten nicht auf, jetzt nimmt man ihnen ein Teil vom Brot. Das wirkt immer, schon seit 4000 Jahren. ;-)

        Mit besten Grüssen

  11. Ich wollte nichts schreiben ….. aber es fesselt mich doch ,etwas zu schreiben ….auch wenn nur kurz …..

    Was hat man erwartet mit der Demonstration ,dass der Staat sich wie zu DDR Zeiten geschlagen gibt und runde Tische einberuft ….,oder gar die Polizei sich verbrüdert ??? Nun gut …,wenigstens einige Leute lassen sich den Staatsterror nicht gefallen.

    Die Freund und Helfer Garde hat wieder ein reales Training absolviert …… Die DDR Revolution ,noch friedlicher als friedlich jetzt , bleibt Wunschdenken. Die angetretene Freiheitsbewegung mit Demos seit August 2020 , kann nicht einen Polizeistaat und weiteren Gliederungen im Hintergrund,die auch bereitstehen , im Aprilsturm wegfegen ,oder einer Grottenkanzlerin Angst machen …. Wenn Merkels nichts vollbracht hat ausser Werkzeugdienste für Amerika,aber die Schande wggefegt zu werden ,da hat sie vorgesorgt ,das es nicht so kommt….

    • Die DDR hatte Ende der 60er Jahre festgestellt daß die konsquente Gleichmacherei der Geschlechter zu einem drastischen Geburtenrückgang geführt hatte und ab da Gegenmaßnahmen ergriffen! Das war fast genau da als in der BRD der "Pillenknick" einsetzte. Folglich hatte die DDR 1989 viele junge Menschen! Sehr viele um die 20 Jahre! Die trugen sich mit ihrer Unzufriedenheit mit dem DDR – Regime, waren auch sauer im (sozialistischem!) Ausland als Deutsche 2. Klasse behandelt zu werden!
      Und die jungen aktiven bei Polizei und NVA waren ihre Altersgenossen und dachten genauso! Das Erwachen für sie kam nach der Widervereinigung: Zum 1. konnten sie die freien Plätze besetzen, die durch den Pillenknick entstanden waren, sofern sie deren Anforderungen erfüllten. Zum Anderen merkten sie aber sofort, daß die "Babyboomer" der BRD alle Jüngeren ausnummerierten und in der BRD keine "Verstärkung" durch Gleichaltrige zu erwarten war. Tatsächlich füllten die DDRbürger die Jahrgänge von 1970 – 1990 auf. Danach wurde aber der Bevölkerungsabsturz in den neuen Bundesländern noch extremer. In den alten gab es immerhin die Migrantenkinder.

  12. Wir sind an einem Punkt angekommen, wo jeder für sein Leben, nämlich nicht die Spritze zu bekommen kämpfen muss. Da die Demokratie auf allen ebenen versagt hat, und der Terror unserer Politiker gegenüber des eigenen Volkes Einzug erhielt, kann man Terror nur noch mit Terror bekämpfen. Da aber unsere Politiker gezielt schon vor 30 Jahren angefangen haben, die Kinder zu Schwächlinge zu erziehen, wird dies nie passieren….. Es bleibt nur noch die Flucht in ein anderes normales Land….. Vor nicht all so langer Zeit ging es Einem Volk so ähnlich wie uns… Geschichte wiederholt sich ,oder ähnelt sich immer wieder…

    • "Da die Demokratie auf allen ebenen versagt hat, und der Terror unserer Politiker gegenüber des eigenen Volkes Einzug erhielt,…"

      Wie viele JahrZEHNTE müssen noch ins Land gehen, damit endlich mal zwei Dinge allgemeinverbindlich geworden sind:

      1. Es sind nicht ‚unsere Politiker’…

      2. und es ist auch nicht ‚ihr eigenes Volk‘ gegen das sie vorgehen!

      Die BRD ist nicht ‚Deutschland‘, sondern ‚Antideutschland‘ – und die hier real-existierenden Politiker sind damit natürlich auch keine Deutschen, sondern Antideutsche, deren ‚eigenes Volk‘ die ‚Zuwanderer – Einwanderer – Asüühlanten – Migranten‘ sind, wohingegen ihre Feinde die noch verbliebenen Restdeutschen sind, die, obwohl sie seit Jahrzehnten ERFAHREN, daß sie diesem System und seinen Politikern nicht der letzte, sonder der allerletzte Dreck sind, die Wirklichkeit einfach nicht begreifen wollen. Oder können. Was im Ergebnis wohl leider auf das selber herauskommt …

      • Wir sind im Krieg!
        Richtig lustig wird es werden, wenn das wirtschaftlich Chaos durchschlägt.
        Wenn tausende Firmen Pleite gehen und die Arbeitslosigkeit so schnell ansteigt, das die gar nicht mit dem zahlen nach kommen.

      • Otto, es SIND "unsere" Politiker, und es war "unser" Volk das seine POlitiker gewählt hat!
        Wofür sind sie denn sonst FREIWILLIG bei jeder Gelegenheit zur Urne gelaufen? Sie hätten ja auch zuhause bleiben können. Jetzt berufen sich die "Gewählten" darauf, dass sie von 75% der Bevölkerung (Wahlbeteiligung letzte Bundestagswahl) legitimiert wurden!
        Die Demokratie ist sichtbar eine Diktatur der Dummen.

      • OTTO, so ist es, aber die Masse begreift das nicht, die sind seit Jahrzehnten erfolgreich verblödet worden.
        Diese BRiD wird zwangsläufig untergehen und die Zudringlinge werden "dankbar" den fauligen Rest übernehmen.
        Ein Schwarzafrika gemischt mit orientalischem Einschlag ist die nahe Zukunft.

  13. Vergissmeinnicht am

    Manche brauchen das wohl. Es gibt Leute, die auf die Eiger-Nordwand klettern, einfach so. Offenbar gibt es auch reichlich Leute. die sich gerne mit professionellen Schlägern anlegen, einfach so. Denn einen Effekt hat es nicht, kostet nur Steuergelder.

    • "Denn einen Effekt hat es nicht, kostet nur Steuergelder."

      Also … hat es DOCH einen Effekt…?!

  14. jeder hasst die Antifa am

    Was unterscheidet Geisels Knüppelgarde von den Mielkes Vopos,nichts ,in Moskau durften die Anhänger der Nawalny Sekte ohne jeglichen Polizeieinsatz demonstrieren.

      • Marques del Puerto am

        @ TIFFY,
        Micha noch nicht, aber er hat sich angemeldet bei FDH ( friss die Hälfte ) Nicht zu verwechseln mit FDJ ja, also das war ein anderer Verein dem unsere Volksmuddi angehörte.
        Aber keine Sorge, kimmt bald ois wieder…. bestimmt ! ;-)

        MBG

      • Fitzek ist doch Koch! Der braucht nicht zu hungern … der brutzelt sich was lecker Veganes zurecht.

        Na, und Ballweg … dem täten ein paar Wochen Hungerstreik sicher ganz gut … :lol: :lol:

    • Andor, der Zyniker am

      @ JeHoDA

      Mielkes Vopos hatte schöne deutsche, (lindgrüne) Uniformen
      und nicht solche amerikanische Kampfausrüstungen.
      Und die Qualitätsmedien melden tausende Verhaftungen
      in der Hauptstadt des Bösen.

      • Werner Brösel am

        Berlin war ja schon einmal die Hauptstadt des Bösen, jetzt wieder…

    • Lars Weinreich am

      > in Russland durften die Anhänger der Nawalny
      > Sekte ohne jeglichen Polizeieinsatz demonstrieren.

      LOL, fast richtig.

      „Freiheit für Nawalny“: Mehr als 1000 Festnahmen bei Protesten in Russland
      Der Kremlkritiker Alexej Nawalny ist in Haft schwer erkrankt. Für seine Freilassung gingen am Mittwoch in Russland Tausende auf die Straße.
      Quelle: Tagesspiegel vor 16 Std.

  15. 1989 haben wir auch keine Demo angemeldet. Hätte Erich die dann erlaubt ?
    Wenn überall unangemeldete Demos sind, können die Büttel nicht überall sein…..

    • Hallo und Petri heil. Die Demos `89 waren vom Tiefstaat gesteuert und gebilligt. Gorbatschow steuerte als westlicher Katalysataor und Gleitstein den Umschwung. Es sollte mit dem 2+4 Vertrag gesamt Deutschland versklavt werden, denn der Russe als Besatzungsmacht störte im Ostteil. Sie glauben doch nicht etwa, wenn Mielke es gewollt und genehmigt bekommen hätte, wäre es besser als wie am Platz des Himmlischen Friedens in Peking abgelaufen. Von Berlin aus hätte man mit deutscher Gründlichkeit und Härte viel mehr abgeräumt.

      • Ja und Lenin hat im Mausoleum auch seinen Anteil daran….,denn der hat Gorbatschov
        mit dem Parteiausschluss gedroht ,wenn er die Ossis nicht freigibt zum Schlachten für die Treuhand …..
        In welcher feindlichen Mickey Maus Zeitung hat das gestanden ????

      • Hier scheint ein bischen falscher Hasenbraten beschrieben worden zu sein …….

        Die Demos `89 waren vom Tiefstaat gesteuert und gebilligt.

        Falls man dir noch nicht gesagt hat ,dass scharfe Munition ausgegeben wurde ,fehlt dir ein wenig um die Wissenslücke zu schliessen ….. Und die Menschen der DDR glaubten alles was der Westen für die Brüder und Schwestern veranstalten wollten …… Mit Bananen fängt man Mäuse ,genauso wie Menschen …. Gelobt sei was Kohlig macht ….

        Es hat nicht viel gefehlt ……. Die Russen haben sich rausgehalten ,weil man nicht wieder für die Fehler anders gedrehter Kommunisten die Rübe hinhalten wollte..
        Dass mit dem Untergang der Honi Ranch Geld zu machen ist ,haben westliche Politiker dem Kreml erst später offeriert …..,und die Russen liessen sich auf den Deal schweren Herzens ein ,aber Westkohle von Kohl dem Superdemokraten musste saubere Demokratieknete sein….. Somit ein sanftes und ruhiges Nervenspiel … Welcher Idiot würde freiwillig die erste Schützenlinie opfern ???

      • genau so ist es wer an eine friedliche Demonstration glaubt ist verloren die gab es nie

      • Habt ihr schon ein mal in den letzten Jahrhunderten eine Revolution erlebt wo das Volk am Ende der Souverän blieb oder gar erst wurde? Nein, immer wieder das Kapital blieb als Sieger. An Ossi + wenn der Staatsbürgerkunde Unterricht die Geschmacksnerven versaut sollte man nicht übers Essen reden. Ihr schlaft wahrscheinlich schon seit weit vor der Wende. Kein Volk auf dieser Erde hat mehr Macht als die Geldhaie.
        Warum lebt Gorbatschov in DE? In Rußland wird er vom Volk geächtet…

    • Im Krieg gab es auch den richtigen Untergrund. Kleine Scharmützel des Nachts und an viele Orten zugleich!

    • „Unangemeldete Demos“ wie bitte ist das umsetzbar? Internet wird bereits durch den V-Schmutz überwacht. Mundpropaganda geht auch nicht wegen Ausgehverbot.
      Ich erwarte keine konkrete Antwort, weil die auch gelesen wird.

  16. heidi heidegger am

    *schluck* Frontbericht: Jürgen, Du musst das nicht mehr (mit)machen, denn der Volkssturm einst bestand aus waffenfähigen Männer im Alter von 16 bis 60 Jahren, also hätte ditt heidi ran müssen äh ämm *schäm*..bischd Du wenigstens soweit intakt gebliebään, häh? Grüßle!

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      Hmm, nix gegen passiven Widerstand, doch ditt heidi empfiehlt ergänzend: Schanzarbeiten, Sicherungsaufgaben und die Verteidigung von jedem einzelnen Baum und sich notfalls wie ein Specht in den Stamm hinein hacken undoder in der Erde festkrallen bzw. Tunnel buddeln wie ditt Vietcong, mja. *schnauf*

      • heidi heidegger am

        Teil 3

        vorläufige Manöverkritik: JE verliess preussisch eigensinnig den Gefechtsstand und pirschte Richtung Siegessäule, häh? Nun, das ischd alles meine heidiSchuld: von hinten (aus der Etappe raus übern KartenTisch gebeugt quasi) heraus führen, führt zu nix. Ich erwarte meine Degradierung, seufz, und aber auch für meine Forumsverdienste eine Villa (heidiRuhesitz) neben Spahn, mja. *omg*

      • jeder hasst die Antifa am

        Ich würde raten die blecherne Kampfziege aus dem Stall zu holen und zu Einsatz zu bringen.hihi Grüßle

      • heidi heidegger am

        *Blechziege*? was ist das wieder für Science Fiction – Retro Style/SteamPunk – Zeug, häh? Tiffi, meinen heidiRuhestand möchte ich mit Ziegenwagenrennen und also auch mit Dir verbringen quasi..hihi.

    • Marques del Puerto am

      Heidi von Klunkerborch,

      wenn Ritter Jürgen mal nur die Hälfte der Erne 23 roochen würde woha, dann hätten wir jetzt schon ne Kaiserkrönung. ;-) Aber er sagt ja imma, nur unter vollen Dampf, der Kampf.
      Ich hätte da nochn schönes oides Rock Schloss…ääh… Barockschloss im Angebot zur Krönung.
      Aber Überläufer laden wir net ein, der lässt immer das Tafelsilber mitgehen und die WC-Ente.
      Von wegen nicht Front, Heidi, dit iss genau sein Platz , janz jenau sein Platz.

      Mit besten Grüssen

      • heidi heidegger am

        Nun, das mit der PekingEnte äh WC-Ente muss ein Nachspiel haben für den @Übelläufel, hihi, und: Hauptsache Ritter Jürgen isch soweit compact gebliebään. *schmunzel*

        Grüßle!

      • Marquis de Sade am

        Bonjour mon ami, je suis tres echante pour votre invitation! Tres charmant!
        Isch fahre mit mein 6 schwarz Rösser zu Disch. Wo ist Tränke für die Super für mein Pferde? Bin isch verarmt Adelisch mit 6 Rösser statt 12. Verzeih bitte mon ami!
        Au Revoir! Wir sehen uns auf die Schloß mit die äschte Marquis!

      • heidi heidegger am

        @Marquis de Sade am 22. April 2021 10:17

        ganz flott geräppt, aber soo nicht: erstens isch ditt heidi ditt *Orginal* quasi und der *Säufer vom Hafen* (mein Freund Marques aus Porto) aber auch..verwirrend, nicht? also kuck erstma: -> SADE ist ein französischer Spielfilm von Benoît Jacquot aus dem Jahr 2000. Er behandelt Donatien Alphonse François de Sades Gefängnisaufenthalt während … / dann räppään wir weiter, ja? LOL

      • Marques del Puerto am

        Ach Heidi, ditt MARQUIS DE SADE ist doch wieder mal Ullrich von Lichtenstein, der sich ein Spässle erlaubt. ;-)
        Aso noch was , die Doris hat ihren Wettstreit mitm Gericht gewonnen.

        Beste Grüsse,
        so muss was schaffen ( Weinkeller aufräumen )
        Heute ist wieder das Treffen , anonyme Brenner. Alle reden übers saufen, aber keiner über den Durst ist das Thema.

    • Das war damals aber der VolKssturm – das heute ist das VolXtum – mit, beispielsweise, dem volXtümlichen Fiechtner … der den Bullen hoffentlich schwer genug geworden ist… :lol: :lol:

      Na, und ‚Else‘ braucht halt die Action … ist halt kein Typ für den Vorruhestand, der dann nur noch die Bildzeitung liest, Spocht-im-Westen guckt und vielleicht mit seinem Motorrad junge Hühner beeindrucken will… :lol:

      • heidi heidegger am

        @OTTO, ..mit seinem Motorrad junge Hühner beeindrucken will..wie dereinst F*Fritz Merz im Sauerland, der olle MofaRocker, anno 1972 ca., häh? Nun, JE hat heuer anzunehm‘ keine zwei Privatjets aber immerhin(st!) seine – pardon – SEINE LuftKavallerie *ShT* (SokiheidiTiffi mitsamt Huey), mja. :-)

  17. Sie zerlegt das Land, Stück für Stück und wahnwitzigerweise machen sie (fast) alle mit.

    • heidi heidegger am

      wie bereits geräppt: ditt Viech legt die Axt an alles was es findet: GG usw. und legt sie nimmer aus der Hand, achach..

    • Душан М. Стојановић am

      Nicht vergessen alle Polizisten mit Namen und Beschriftung ам Rücken festzuschreiben in jeder Demonstration der letzten 24 Monaten wegen Grundgesetz-/Gesetzmißachtung mit Abgeordneten wegen Staatsverrat anzuklagen. Die Satanisten müßen mit deren Handlanger und Mittäter vors Tribunal. Diesmal können die sich alle nicht der Verantwortung entziehen und nicht bestes ft Werder n.

      • "Die Satanisten müßen mit deren Handlanger und Mittäter vors Tribunal."

        Also vor den Sanhedrin … – bloß … da sitzen ja die Satanisten schon!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel