„Hitzewellen, Dürren und Brände, wie sie aktuell in vielen Ländern wüten, sollen vor allem am Mittelmeer noch schlimmer werden: So lautet die ernüchternde Prognose eines Weltklimarats-Berichtsentwurfs, der der Nachrichtenagentur AFP vorliegt.“ (Der Standard)

    „Um Aufmerksamkeit zu erregen, brauchen wir dramatische Statements und keine Zweifel am Gesagten. Jeder von uns Forschern muss entscheiden, wie weit er eher ehrlich oder effektiv sein will.“ (Stephen Schneider, früherer Leiter der Arbeitsgruppe II des Klimarats, zitiert nach COMPACT-Spezial Klimawandel)

    47 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Aus wem setzt sich dieser Obskure Weltklimarat eigentlich zusammen aus Afrikanischen Medizinmännern oder Brasilianischen Wudu Komikern und Greta Thunfisch und Langstreckenluisa aus Görmany.

    2. Also, auch wenn man eine Erhöhung der Durchschnittstemperatur innerhalb 200 Jahren um 1,5 Grad (!) und erwarteter weiterer 2 Grad in den nächsten 30 Jahren großsprecherisch als "Klimawandel" bezeichnen will, ist es doch nicht möglich, wissensschaftlich festzustellen, ob und wie weit diese geringfügige Erwärmung vom Menschen verursacht ist. Da nun mal keine unbewohnte Vergleichserde auf gleicher Bahn um die Sonne kreist.
      Das Gegenteil, nämlich n i c h t menschenverursacht, läßt sich aus dem gleichen Grund ebensowenig beweisen. Also quäken die Schlaumeier hier, die trotz fehlender Spezialkenntnisse und Forschungsmöglichkeiten genau zu wissen vorgeben, aus dem holen Bauch heraus das Ergebnis, von dem sie wünschen ,daß es wahr sei.

      • Bleibt festzustellen : 0 Ausstoß von CO2 läßt sich mit den vorgeschlagenen Mitteln nicht erreichen. Wenn Menschen die Ursache sind, dann heißt Ursachenbeseitigung Beseitigung der Menschheit. Selbst eine Reduzierung der Erdbevölkerung ( auch ohne Klimawandel dringend notwendig) um 50% würde noch 4 Milliarden übrig lassen, also mindestens 3 Milliarden zu viel. Hand hoch, wer geht freiwillig zuerst ? Schon gar nicht wird der Kapitalismus, der nach ständigem Wachstum giert, das Gegenteil, Reduktion, durchführen. Die Debatte ist eine verlogene Scheindebatte, auf beiden Seiten !

    3. jeder hasst die Antifa an

      Jetzt bricht langsam die Hölle los aber diese bunte Dekadente Gesellschaft hat es nicht anders verdient, nicht CO2 bestimmt das Klima,sondern die Überbevölkerung in Afrika und Nahost.

    4. Dicke Bretter auf schwimmenden Beton

      Compact und andere Unbelehrbare ließen sich vom strukturkonservativen Lobbyismus der Old Economy blenden.

      Nimmt man das Thema ernst, statt es für Fundamentalopposition zu missbrauchen, ist wenigstens der Zusammenhang von CO2-Konzentration in der Atmosphäre und nachteiliger Klimaveränderung anzuerkennen. Diese Einsicht könnte die Bereitschaft eröffnen, konstruktiv nach Abhilfe zu suchen.

      Aber es fällt sicher leichter, Kontinuität im Unrecht zu wahren und weiterhin einfache Feindbilder zu jagen, denn sich und anderen auch mal was einzugestehen.

      Nehmen wir mehrheitlich das Brett nicht selbst vom Betonkopf, wird es die nächste Katastrophe runterreißen. Immer dickere Bretter werden zu bohren sein. Bis die Fluten den Beton wegreißen.

      • Armin Lachet an

        》Nimmt man das Thema ernst, statt es für Fundamentalopposition zu missbrauchen, ist wenigstens der Zusammenhang von CO2-Konzentration in der Atmosphäre und nachteiliger Klimaveränderung anzuerkennen. 《

        Dass jedes lokale Wetter als Klimakatastrophe verkauft wird, ändert nichts daran, dass die extremen Wetterereignisse weniger werden.

        Warum soll ich der "Old Economie" Glauben schenken, wenn sie mir ein totes Pony als Rennpferd verkaufen will? CO2 ist neben Sauerstoff und Wasser eine der lebensnotwendigsten Grundsubstanzen. In der gegenwärtigen Kaltzeit, mit nur noch 0,4% Anteil in der Atmosphäre, ist eine Erhöhung absolut notwendig, um 8 Milliarden Menschen und mehr ernähren zu können.

        Wer etwas anderes sagt, möchte die Ärmsten verhungern sehen.

        Heute, im Hochsommer, bei Sonnenschein und lausigen 20°C geschrieben.

      • Es geht nicht um die evtl. stattfindende Klimaveränderung
        sondern um den Begriff des menschengemachten Klimawandels

        Haste das kapiert?
        Nein,
        na dann biste grün hinter den Ohren

      • Klimawahn mit Plan und Schwurbelei ist einerlei!
        Die Sonne verfinstern, den Regen bestimmen und Steuern auf die Luftnummer, so schlau ist jede Sau!
        Den Industriedreck in China, wo sie die Hand vor Augen nicht mehr sehen und die unzähligen Atombomben, die sieht er nicht der grüne Körnerbeisser?!
        Hauptsache es brummt in der Kassa und der High- Tech Dreck hat Ablaufdatum damit wieder frisches Geld kommt in die Kassen der Milliardäre.
        Aber dem Bürger das Atmen besteuern und sein Lebensrecht kassieren, dass könnt Ihr aber sonst nichts.
        Und nach der Luftnummer kommt das Wasser, weil das noch zu billig ist?
        Siehst Du wohl, ich kenn euch gut!

      • Querdenker der echte an

        Und da gehen die Ansichten schon weit auseinander!
        Sicherlich meinen Sie ganz andere Betonköpfe mit Brettern davor.
        Ich für meinen Teil bin auch dafür- aber nicht die Betonköpfe in den Städten und Dörfern! Die werden bzw . sind dazu verflucht Ihr sauer verdientes Geld in immer größerem Anteil an die Klimagewinnler abzugeben!!!
        Werft Euer Geld doch nur immer den KlimaIDEOLOGEN; sprich den Sekten TETZELS der Neuzeit in den Rachen!! Wie sagen deren Chefs so schön: Ihr werdet nichts mehr besitzen-und Ihr werdet Euch darüber freuen!!!!!
        Eines sollte JEDEM klar sein: Wenn Euch auch der letzte Euro aus der Tasche gezogen ist, werdet Ihr dann immer noch diesen Klimasekten- Gurus hinterherlaufen?? Oder wird es Euch völlig egal sein ob in hundert Jahren der Meeresspiegel um 2 cm gestiegen ist?? Ein Stück Brot werdet Ihr suchen- und nach einem Gramm Fett werdet Ihr lechzen! Aber die Klimagurus werden in ihren Zwingburgen feiern und sich unter lautem Gelächter über Eure "Intelligenz" lustig machen!!
        Zahlt freudig die 86 Cent mehr GEZ und setzt Euch weiterhin Abends recht gemütlich in die Letzte Reihe bei ARD und ZDF!! Sie wollen, sollen und werden Euch erziehen um Euch für die oben geschilderte Zukunft weichzuklopfen. Mit Euren Hirnen haben sie es offensichtlich schon gemacht!!

      • So ein Mist aber auch, daß der Weltklimarat noch nicht existierte, als die Erde ca. 3 Grad wärmer war, die Pole fasr abgetaut, der CO2- Anteil der Atmosphäre bei 0,08 % lag , die Erde fast komplett bewaldet war, Riesenviecher , auch Riesenochsen, durchs Unterholz krochen. Das alles wäre der Erde erspart geblieben. Doch obwohl…, die Riesenochsen haben überlebt, Baerböcke halt !

      • Kritischer Rationalist aus Hessen an

        Dummes Geschwätz. Im Kambrium hat es die größte und gesündeste Biosphäre (Flora und Fauna) aller Erdzeizalter gegeben. Die Erde war Eisfrei,, die globale mittlere Atmosphärentemperatur war 22 Grad Celsius (heute 14,8 Grad. Celsius) und der CO2 – Gehalt der Atmosphäre lag bei 1800 ppm (heute 400). Genauso ein Irrtum ist es zu glauben, dass der Club of Rome und die Klimasekte nicht im Auftrag und mit der Bezahlung durch die Herren und Meister der fossilen Mafia handeln. Betrug, Lüge und elendige Heuchelei ist das Geschäft der Klimaschützer. Die Wahrheit ist, dass die Temperatur auf der x-Achse ist und der CO2-Gehalt auf der y-Achse. y=f(x).

        • Die Wahrheit über das Kambrium ist, dass zu viele Faktoren anders waren und so ein Vergleich nur unseriös fehl gehen kann.

          Ihr macht Euch lächerlich. Die ansteigende Kurve ab Beginn der Industrialisierung und die Zunahme von Extremwetter sind evident.

          Wenn so viele Millionen Menschen 5 Tage die Woche ihre Kfz stundenlang im Stau Benzin verbrennen lassen und weltweit verbreitete 24 Stunden Massenproduktion teils kurzlebiger Güter so viel CO2 emittiert. Dann sollte ein gescheiter Mensch ahnen, dass dies unangenehme Folgen haben wird. Diese werden nun immer sichtbarer, und eine arg überwiegende Tendenz der Wissenschaft bestätigt den Zusammenhang.

          Wer das dann noch leugnet, hat ein Brett vorm Kopf und sollte Verschwörungstheorien anderen überlassen.

    5. Theodor Stahlberg an

      Bitte mal grundsätzlich: IPCC – "Intergovernmental Panel on Climate Change" – Also wörtlich – der "Zwischen-Regierungs-Ausschuss" über blablabla usw. Zieht man noch die russische Bedeutung des Wortes "панель" hinzu, trifft man unverhofft ins Schwarze, denn dieses bedeutet im Volksmund "der Strich". Fassen wir also zusammen: IPCC – der "Internationale Regierungs-Strich der Klima-Huren" – nach dieser Klarstellung fällt die politische und wissenschaftliche Einstufung der Absonderungen seiner Unterstützer auf einmal denkbar leicht. Zu allerletzt handelt es sich nämlich bei dieser Organisation um einen "Rat" mit "all seiner versammelten Weisheit" …

    6. Glaubt nicht alles an

      Diese gekauften Wissenschaftler, die uns in eine Klimadiktatur zwingen wollen. Widerstand!!"

      • Also wenn ich frage, wieso man dieser unwissenschaftlichen Minderheiten – Meinung glauben soll, wird mein Kommentar gelöscht.

        Wenn ich unwissenschaftliches, dummes Zeug schreibe, wird er frei geschaltet. Interessant :D Warum macht ihr das so?

        • Armin Lachet an

          Vielleicht, weil Du nicht gelernt hast, den richtigen Umgangston zu wählen oder wieder nur marxistisch-nationalistische Parolen schwadroniert hast.

        • Armin@: Nun gibt es aber keine marxistischen Parolen, die nationalistisch sind, so wenig wie einen weißen Rappen. Denn Marxismus ist erklärt antinational. Cognitive Dissonanz lautet die Diagnose. Was nun ?

        • @Armin: Muss man hier richtig sprechen, damit man Meinungsfreiheit genießen darf?

    7. diese Kriminellen vom IPCC sind schon mit vielen Lügen und beim Betrügen aufgefallen – die interessiert das nicht.

      Raus aus dem Scheixx Marionettentheater UNO

    8. Ja, brennt überall, die Wissenschaftler sind sich größtenteils einig. Es muss was gemacht werden, weil wir die Erde rücksichtslos zerstören.

      Warum argumentiert ihr denn dagegen?

      • Kritischer Rationalist aus Hessen an

        Weil wir keine Opfer von Zirkelschlüssen und Lügen sein wollen. Ganz einfach. Nur 5 Promille der Wissenschaftler (Cook-Studie widerlegt in 2013) behaupten, dass anthropogene Einflüsse für Klima relevant sind. Das IPCC besteht zum grössten Teil aus Politikern, d.h. Nicht-Wissenschaftlern. Wenn es irgendwo brennt, dann liegt das nicht am Klima. Klima ist keine Brandursache. Wache auf Du lieber Träumer !

        • Die Brände in Griechenland sind alle durch Brandstiftung entstanden um Bauland zu gewinnen, das ist seit 20Jahren so. Es würde ausreichen auch abgebrannte Flächen nicht für Bebauung zuzulassen – dauerhaft.
          Die Überhitzung Griechenlands ist auch der intensiven Windkraftnutzung zu danken.

          In der Türkei hat die Front der Kurden schon angedeutet wer´s angezündet hat. In Australien damals auch Brandstifter am Werk und in Südamerika sogar Klimafaschisten als Auftraggeber um die Sache zu dramatisieren.

          Insofern ist der Abkocherclub IPCC eine Bande von Betrügern.

        • Wir hatten noch vor ca. 5 Jahren ausgedehnte Waldbrände an der franz. Riviera ! Dann legte die Regierung per Dekret fest, daß verbrannte Waldflächen wiederaufzuforsten sind und für 20 Jahre keine andere Nutzung erlaubt wird, also auch keine "Umwidmung" in Bauland (gegen Bakschisch, versteht sich). Jetzt keine Brände mehr. Komisch !

        • Der Weltklimarat und die Wissenschaftler legen jetzt Belege für ihre Aussagen vor. Ihr nicht. Habt ihr keine oder warum behauptet ihr einfach nur?

      • Ohne CO2 wären auf der Erde innerhalb eines Jahres nur noch Pflanzen, Pilze und Flechten. Alles andere wäre ausgestorben.

        Warum lässt Du Dich vor den Karren der Sklavenhalter spannen?

        • Vor eben diesem Karren hat sie bereit den besseren Teil ihres Lebens verbracht.

        • @Archangela
          Klingt eher so, als würdest du / ihr hier das Lied der Kohle- und Öl- Lobby singen.

          Niemand will oder kann das CO2 komplett entfernen. Es geht ja um die Konzentration.

          Ich finde es sehr auffällig, dass ihr so platte Argumente bringt, obwohl ihr ja angeblich recht habt. Irgendwie kenne ich das, von der Uni, eher anders…

      • alter weiser weißer mann an

        Wirf mal deine Merkel-Glotze aus dem Fenster, dann bessert sich dein Zustand.

      • Svea Lindström an

        So ist es, Norf. Aber mit guten Argumenten rennen Sie hier gegen die Wand. Zu viel Realität ist hier unerwünscht.

        Dann lieber tumbes Gehetze gegen Klimaaktivisten. Austeilen und sich selbst zum Opfer aufplustern bringt halt etwas Farbe in den tristen Lebensalltag.

    9. alter weiser weißer mann an

      Der Weltklimarat (engl. Intergovernmental Panel on Climate Change – IPCC, dt. Zwischenregierungsgremium zum Wandel des Klimas)
      ist eine Einrichtung der Vereinten Nationen und gilt als ein Instrument der Neuen Weltordnung.
      Der Sitz ist in Genf.

      • Svea Lindström an

        Was zeigt, dass die NWO durchaus Vorteile zu bieten hat. Demokratie ist für den A####, da Pöbelherrschaft.

        In der NWO kann klar und schnell entschieden werden. Eine NWO ist intelligent. Eine NWO ist handlungsfähig. In einer NWO muss nicht mehr auf die Befindlichkeiten eines jeden Deppen Rücksicht genommen werden.

        Wenn ich mal wieder in den USA bin, lege ich vor den Georgia Guidestones einen Blumenstrauß ab. Weise Worte von echten Denkern. Vom hysterisch verblendet en Fußvolk leider niemals verstanden.

    10. Wir können zu diesem Thema auch diese "Kobold" Bärbock fragen.
      Da können wir uns dann sicher sein nicht sicher zu sein.

      • Schlage frau Bockdingsbumms irgendwie… ach ne die ist ja im Völkerrecht zu Hause… :)

        Deutschland hat einen Fachkräftemangel "in der Politik" Da sind nur Luschen die woanders nichts geworden sind.

        Das sieht bei Corona nicht besser aus, auch da Vollpfosten und Taugenichtse sowie Absahner, die mit allen Mitteln Ihren Impfscheixx propagieren.

    11. In den Medien in Deutschland täglich der selbe Stuss, …..Impfen impfen impfen…Klima Klima Klima… Bärböck Scholz Laschet!

      Propaganda nach Plan und politischer Einflussnahme und ja, sie ist schon schlimmer wie früher in der DDR!

      • Der bedingungslose Kampf gegen Covid und Klima hat doch auch was Gutes ! Die Grippe isr ausgerottet, der Feinstaub ist weggeblasen und das Ozonloch ist geflüchtet ! Wartet noch bis nach der Wahl, wenn der Euro aus euren Geldbörsen flüchtet !
        So ein neues "Tausendjähriges Reich" hat doch auch seine guten Seiten !

    12. Hans von Pack an

      "Um Windräder zu bauen, wurden die Feuer gelegt!"

      (Zitat eines griechischen Elektrohändlers in der Kronen-Zeitung vom 7.8.21)

      Alles klar – wie bei den angezündeten "Flüchtlings"-Lagern schafft die Mafia das Problem, für das sie danach die "Lösung" anbietet: den "Klimafaschismus" als Ideologie der "Neuen Weltordnung".

    13. alter weiser weißer mann an

      Der Klimakatastrophismus soll nicht negativ im Sinne der Bezeichnung wahrgenommen werden.
      Dafür sorgen die einflussreichen Vertreter dieser Anschauung unter Bedienung diversester medialer Kampfmittel. Ihre Lehrmeinung wird von vielen Lobbyistenverbänden propagiert, die daraus Vorteile zu ziehen wissen.
      Bedingt ist dies vor allem dadurch, daß die Katastrophisten ihr Dogma geschickt als wissenschaftlich fundierte und seriös erscheinende Lehrmeinung verkaufen konnten.
      Die Politik wurde von den Klimakatastrophisten systematisch manipuliert.
      Ihr Anliegen ist die Suggestion der operationellen Vorteilhaftigkeit der Katastrophistendogmatik. Unter dem Vorwand, den schrecklichen Szenarien der Klimakatastrophe vorbeugen zu müssen, lassen sich zahlreiche neue „Öko“- und „Klima“-Steuern begründen.
      Die Opfer dieser Drangsalierungen und dieser Dogmatik empfinden dann eine „natürliche“ Notwendigkeit für diverse politische Aktionen.
      Die Bereitschaft zum Aufbegehren ist demzufolge als sehr gering einzuschätzen.

    14. Barbara Stein an

      Das o.g. Zitat des Stephen Schneider drückt doch alles aus: Um so effektiv wie möglich zu werden, werden die Menschen durch diese Panikmache total verblödet und folglich kommen auch niedrigste Instinkte zum Vorschein. Ich werde mich bis zum Ende meiner Tage weigern, mir DIESE Plörre in den Arm spritzen zu lassen. Im Internet gibt es viele Firmen – nicht nur Amazon und Ebay – , die ihre (auch Bio-) Ware anbieten. Egal ob Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Öle, Fette. Brot bringt der Bäckerwagen, der auch Eier, Wurst Käse u.a. anbietet. Also, wir Impfverweigerer werden nicht verhungern!

    15. Querdenker der echte an

      Hitze = Waldbrände usw.??
      Hat sich nicht all zu oft herausgestellt das meist aus Profitgier, auch manchmal aus Unachtsamkeit, die Wälder und Steppen angezündet wurden????
      Und wer immer noch glaubt, das die Menge von 3 % Co2 was in D erzeugt wird, irgend wo auf der Welt einen Wald anzündet- der glaubt auch noch an den kinderbringenden Klapperstorch!!!!

      • alter weiser weißer mann an

        Gelegte Brände wie in Griechenland könnten auch Platz für Windräder schaffen….

    16. Rumpelstielz an

      In Griechenland brennt es an 100 Orten – gleichzeitig, damit man Löschkräfte nicht büdeln kann. In Griechenland gibt es in Waldgebieten keine Baugenehmigung. Solche Gebiete sind faktisch wertlos. Wenn der Wals weg ist, z.B. abgebrannt, dann dürfen da Bauegnehmigungen ereteilt werden. Was machen die Geldgierigen – sie werden werden zu Brandstiftern. Als in Australien der Vaerdacht Branbdstiftungen aufkam hörten die Brände auf. Genau so wie in Südamnerika wo Klimaaktivisten die Brandstifter bestellten.

      Die grün-linke Versiffung haben Politiker verinnertlicht dazu die geldgeilen NGOs und Hottentottenstaaten die das Schmarotzen am Westen über die Umweltschiene zum Geschäftsmodell auserkoren haben,
      Solange der Bürger den Betrug nicht bemerkt sondern vom Meinungserpressungsfunk belogen werden dürfen geht es diesen Klimaspinnern gut. Das auch der Mond wärmer wurde um 2°C verrschweigt man.
      Mit Corona geht das genau so – Geschwätzwissenschaftler finden im GEZ Lügenfunk ein unerschöpfliches Sprachrohr.
      Es sprach der Fürst zum Pfaffen "halt Du sie dumm ich halt sie arm.

      • Putzfrau 80+ an

        Heute morgen plärrt u d framt der hiesige Ableger des Staatsrundfunks unentwegt über die Brände in Südeuropa, globalen Klimawandel etc etc . In keiner Meldung wurde bisher erwähnt, dass vermutlich ein Grossteil der Waldbrände (auch bei uns) wie auch in den Vorjahren absichtlich oder fahrlässig verursacht wird. Von der kommenden Schweinerei ggü Ungeimpften soll das tumbe Volk so offensichtlich abgelenkt werden .
        Abschalten dringend zu empfehlen, das schont auch das Klima nachhaltig.

    17. alter weiser weißer mann an

      Die Globalisten haben es geschafft, einen ganzen Planeten in den Wahnsinn zu treiben

      Die Krankheit zeichnet sich durch folgende Symptome aus:

      Vollständiger Zusammenbruch von Logik und Vernunft.
      Irrationale Angst, an einer Krankheit mit einer winzigen Todesrate zu sterben.
      Panikattacken, wenn das Handdesinfektionsmittel leer ist.
      Hyperventilation beim Anblick von Menschen ohne Maske.
      Man springt aus dem Weg, wenn jemand zu nahe kommt.
      Berührungen, Umarmung und Küssen wird strikt abgelehnt.
      Man gerät aus der Fassung und schreit Unmaskierte an: “Sie werden meine Familie töten!”
      Man ist bereit, sich von jedem Kontakt zu anderen Menschen zu isolieren.
      Man weigert sich zu arbeiten und will vom Staat versorgt werden.
      Man glaubt uneingeschränkt, was die Behörden und Medien verkünden.
      Man will freiwillig sämtliche Grundrechte aufgeben und Befehlen folgen.
      Man leidet unter Schwindel, Herzrasen und zittern nur beim Gedanken an einen Virus.
      Man sucht ständig nach Nachrichten, welche die Angst bestätigen und verstärken.

    18. Rationaler Rationalist an

      Der Weltklimarat berichtet seit seiner Gründung neutral.
      Er bedarf keiner Berichte um "Aufmerksamkeit zu erregen"

      • thomas friedenseiche an

        neutral ist ein dehnbarer begriff in einer unneutralen welt

        blöd nur dass ganz viele umweltschützer die wissen wovon sie reden was ganz anderes behaupten

        zb dass es wichtig wäre die schiffsrouten anzupassen und das aufkommen an verkehr zu mindern
        ebenso beim flugverkehr

        aber so sind die halt

        alle fakten werden so lange verdreht bis was gutes rauskommt für die nwo