Zitat des Tages: Verunreinigungen im AstraZeneca-Impfstoff

71

„Forscher der Uni Ulm haben Verunreinigungen im Impfstoff AstraZeneca festgestellt. Konkret geht es (…) um menschliche und virale Eiweiße – darunter insbesondere so genannte Hitzeschock-Proteine. (…) Ob diese Verunreinigungen die Wirksamkeit des Impfstoffs beeinflussen oder mit Impfreaktionen zusammenhängen, könne die Studie allerdings nicht beantworten.“ (Augsburger Allgemeine)

„Geht AstraZeneca über Leichen? Zumindest gehen der Konzern und die Oxford-Wissenschaftler leichtfertig mit dem Leben der Menschen um.“ (COMPACT 5/2021)

Über den Autor

71 Kommentare

  1. Hat zwar nichts mit dem AstraZeneca Artikel zu tun, ist aber trotzdem interessant.
    Dimitris Giannakopoulos gehört zu den bekanntesten Pharmaunternehmern Griechenlands. Er ist Geschäftsführer des größten griechischen Pharmakonzerns Vianex, das von seinem Vater gegründet wurde. Vergangene Woche erklärte Giannakopoulos in einem Instagram-Beitrag, dass er sich nicht gegen COVID-19 impfen lassen werde. Er zählte als Argumente die extrem verkürzte Entwicklungszeit der Vakzine und daraus erwachsende Risiken auf. Für ihn selbst sei jedoch etwas anderes ausschlaggebend:

    “Viele fragen mich, ob ich mich impfen ließ und mit welchem Impfstoff. Nein, ich habe mich nicht impfen lassen, und ich werde mich nicht impfen lassen. Nicht weil ich Angst vor den Nebenwirkungen habe, sondern weil ich meine DNA nicht verfälschen will.”
    Kann mir das jemand erklären

    • Klar, wenn Sie schon fragen.

      Die Firma scheint den Anschluss an den medizinischen Fortschritt verpasst zu haben. Astra schmiert ja auch gerade ab, Gen-Technik ist weit vorne.

      Es ist übrigens albern, ausgerechnet einen Pharmaunternehmer mit ins Querboot ziehen zu wollen. Wenn der keine Gen-Technik will, kann er ja SputnikV nehmen, oder selber was besseres entwickeln.

      • Wieso ist das albern wen ich nicht vestehe warum ein Pharmaunternehmer, der ja genug Info über die Impfstoffe hat, Angst wegen seiner DNA hat. Wenn die Impfstoffe so harmlos sind muss er doch keine Angst haben. Oder ist seine DNA besser als die der restlichen Menschen ? Warum schlagen sie bei so harmlosen Fragen gleich wieder um sich wie; "ausgerechnet einen Pharmaunternehmer mit ins Querboot ziehen zu wollen" .
        Aber danke dass Sie mich an Ihrer Allwissenheit teilhaben ließen, jetzt kann ich ruhig schlafen. Ich bin entzückt dass Sie wie immer, auf alles eine perfekte Antwort haben.

      • Sie haben gefragt! Schreiben Sie nächstes mal dazu, dass Sie nur Antworten wünschen, die Ihnen auch gefallen.

        Und klar ist es albern tieferen Wert auf die gegenseitigen Meinungen unmittelbarer Konkurrenten zu legen. Einige haben die Entwicklung verschlafen, das Geschäft ihres Lebens verpasst, so what.

  2. Heinz Emrest am

    Das sind keine Verunreinigungen, das ist so gewollt. Haben die bei der Uni in Ulm nicht verstanden, absolute Nazis. Der beste Stoff den es je gab! So etwas prüft man doch nicht, aber die Bundesimpfmafia wird die Flitzpipen schon abholen und in ein Umerziehungslager stecken. Leider keine Satire, sondern Realität.
    Es wissen nur wenige Eingeweihte auf diesem Planeten, was diese neuen "Impfstoffe" wirklich bewirken, mit Sicherheit schützen sie nicht vor einem harmlosen Krippevirus, dass die Chinesen umdesignt haben. Ich bin kein Hellseher, aber schauen wir mal in 2 Jahren drauf, wieviele von den Geimpften noch am Leben sind und wieviele Ungeimpfte noch leben, falls sie nicht bis dahin zwangsgeimpft werden. In jedem Fall werden ein paar wenige noch reicher sein!

  3. Der Überläufer am

    Pfizer-Aktien haben gerade wieder zugelegt, freu.

    PS
    Ich kenne nur zufriedenen Biontech-Kunden, Astra kommt keinem Aufgeklärten mehr in die Blutbahn!. Warum auf altmodische Vektorimpfstoffen setzen (Astra, Sputnik), wenn man modernste Gentechnik haben kann (Biontech, Moderna, Stöcker).

    • Trollhunter am

      Sag ich doch: Pro-Impf-Agenda. Offensicht für die mRNA-Impfstoffe.

      "Warum auf altmodische Vektorimpfstoffen setzen (Astra, Sputnik), wenn man modernste Gentechnik haben kann (Biontech, Moderna, Stöcker)."

      Vektorimpstoffe sind nicht altmodisch, sondern ebenfalls experimentelle Gentherapeutika (die man neuerdings Impfstoffe nennt: Genetische Impfstoffe).

      Der Stöcker-Impfstoff ist hingegen kein solch Genetischer Impfstoff, sondern ein "altmodischer" Antigen-Impfstoff.

      • Der Überläufer am

        Zitat Stöcker:
        "Ich appliziere das fertige, extracorporal gentechnisch hergestellte Antigen, von dem so gut wie keine Gefahr ausgeht."

      • ship of fools am

        Wünschen Sie sich Stöcker-Impfstoff für sich selber, ergo, würden sich damit sofort impfen lassen?
        Oder preisen Sie den nur für andere an, obwohl impfen gegen Corona für Sie nicht in Frage kommt?

      • Trollhunter am

        Okay, beim Herstellen des Antigens mag "modernste Gentechnik" – wie sie schreiben – zum Einsatz kommen. Aber es werden keine Nukleinsäuren wie DNA oder RNA in die Körperzellen eingeschleust, wie es bei den mRNA und Vektorimpfstoggen geschieht. Damit sind mRNA und Vektor beides experimentelle Gentherapeutika. Der Impfstoff von Stöcker nicht.

        "Wünschen Sie sich Stöcker-Impfstoff für sich selber" — Nö. Warum sollte ich mich gegen ein Virus impfen lassen, dass allgemein eher harmlos und insbesondere für mich keine ernstzunehmende Gefahr darstellt. (Sie wissen schon: gute Ernährung, frische Luft, viel Sport und Bewegung, keine Angst vorm Killervirus, zusätzlich Vitamin D, … .)

        "Oder preisen Sie den nur für andere an" —- Wo preise ich hier impfstoffe an??? Das tun doch nur sie andauernd. Ich weise nur korrekt darauf hin, dass der Stöcker-Impfstoff kein experimentelles Gentherapeutikum ist. Ist das für sie schon anpreisen???

      • Foolshunter am

        "Oder preisen Sie den nur für andere an —- Wo preise ich hier impfstoffe an??? "

        Sie erklären mir und anderen Ungebildeten doch gerade die Vorzüge von Stöcker, warum? Ich will davon gar nichts wissen!

      • Foolshunter am

        @Trolli

        Was Sie meinen zu lesen und welche Strohmännchen Sie sich daraus basteln ist nur Ihr Problem. Wenn Sie meinen ich mache Werbung für Gentechnik (so wie Sie für Stöcker), dann meinen Sie das ruhig, lach.

        Nochmal für die etwas helleren Köpfe im Forum. Mir ist es lediglich egal, ob sich jemand gerne siedendes Tabasco oder mondstaubbeschichtetes Adamantium spritzen lässt. Privatsache.

      • Trollhunter am

        @ Durchlauferhitzer

        "Wenn Sie meinen ich mache Werbung für Gentechnik (so wie Sie für Stöcker), dann meinen Sie das ruhig, lach." —- Ich zitiere:

        "Ich kenne nur zufriedenen Biontech-Kunden […] Warum auf altmodische Vektorimpfstoffen setzen (Astra, Sputnik), wenn man modernste Gentechnik haben kann (Biontech, Moderna, Stöcker)." [Anm. MM: Sie werben hier doch auch für Stöcker. Auch wenn es Ihnen offensichtlich in Wahrheit nur um die mRNA-Impfstoffe geht.]

        Oder

        "Nicht mal mehr die Rosamunde Pilcher Fraktion will noch Astra, sondern verlangt den Mercedes unter den Impfstoffen."

        "Sie erklären mir und anderen Ungebildeten doch gerade die Vorzüge von Stöcker, warum?" — Ich erkläre ihnen nur, dass der Stöcker-Impfstoff kein experimentelles Gentherapeutikum ist. Dass das ein Vorzug ist schreiben Sie jetzt – ich möchte Ihnen da aber nicht unbedingt widersprechen.

      • HERBERT WEISS am

        @ Durchlauferhitzer:

        "extracorporal" – DAS ist doch der entscheidende Punkt!

        Im Übrigen hat sich kürzlich wieder Prof. Alexander Kekulé skeptisch gegenüber dem BionTech-Pfizer-Stoff geäußert. (JF-Online)

    • Trollhunter am

      Teil1: Aber wo wir gerade bei ihrer Pro-Impf-Agenda sind, im folgenden beziehe ich mich auf ihr Kommentar hier

      https://www.compact-online.de/zitat-des-tages-spahns-neues-inzidenzziel-von-unter-20-stoesst-auf-kritik/#comment-451016

      "Compact hat sich’s eingerahmt, dass ich Zwangsimpfungsgegner bin!"

      Oh, wie großzügig von ihnen. Sie beschränken sich also darauf, jedes mal, wenn hier auf schwerste Impfnebenwirkungen hingewiesen wird, diese kleinreden zu wollen, und setzen diesen "bedauerlichen, aber nur ein paar Nebenwirkungen" (kein wörtliches Zitat, nur sinngemäß) diese "unermesslich hohe Zahl an Coronatoten, die alle so schrecklich röchelnd und um Luft ringend" verstorben wären (wieder kein wörtliches Zitat), entgegen. Ohne eben dieses Narrativ zu hinterfragen (keine signifikante Übersterblichkeit – trotz der vielen unbeachteten Maßnahmentoten, siehe hierzu z.B.

      https://www.compact-online.de/zitat-des-tages-spahns-neues-inzidenzziel-von-unter-20-stoesst-auf-kritik/#comment-450948 )

      und ohne zu berücksichtigen, dass viele schwere Nebenwirkungen gerade bei jüngeren und gesunden Menschen auftreten, die überehaupt nicht von SARS-CoV-2 großartig gefährdet sind.

      • Trollhunter am

        Teil 2:

        "Killervirus" ist kein anderes Wort für Biowaffe, sondern ein Killervirus wäre ein Virus, wo sich die Toten quasi an jeder Laterne stapeln würden, und ich verwende den Begriff, um darauf aufmerksam zu machen, dass SARS-CoV-2 eben kein solches Virus ist und somit es keinerlei Rechtfertigung für all diese Maßnahmen gibt.

        "@Trollhunter, haha, sicher die Freiheitsfreundin die hier für Registrierung und Internetkontrolle wirbt?"

        Nö – keine Freundin. Trollhunter ist nur eine meiner Sockenpuppen, die ich manchmal zur Abwechslung benutze, werter Herr Durchlauferhitzer.

        "Sie verstehen den Unterschied zwischen sachlich antworten und anpatzen. Dumme Sprüche und Beleidigungen kommen ausschließlich von euch Guten. "

        Also einen wirklich intelligenten Kommentar habe ich von ihnen noch nie gelesen. Und wenn ihnen in einer Diskussion keine weiteren kruden "Argumente" mehr einfallen, werden sie schon sehr patzig.

      • Der Überläufer am

        Klar, ich maße mir nicht an, andere in Impffragen zu beraten. Die Fakten liegen auf dem Tisch, entscheiden darf jeder selber.

        Sie dürfen aber gerne eifern und die Welt retten!

      • Foolshunter am

        Noch was generelles "Trolljäger:-*innen)"
        Nix dagegen, dass Sie dem Klassenfeind eine vernichtende Niederlage zufügen, lach.

      • Trollhunter am

        Jetzt eifert man schon, wenn man hier nicht Werbung für mRNA-Impfstoffe macht, wie sie es tun???

        "Nix dagegen, dass Sie dem Klassenfeind eine vernichtende Niederlage zufügen, lach." —- Was immer sie mir oder uns Lesern damit sagen wollen.

        Mal wieder nur substanzloses Geschwurbel – sagt man doch so in ihren Kreisen – keine konkreten Punkte, über die man sachlich diskutieren könnte, keinerlei sachliche Argumente – nur vage Behauptungen:

        Z.B.

        "Die Fakten liegen auf dem Tisch, entscheiden darf jeder selber. " — Welche Fakten meinen sie? Dass all diese Corona-Impfstoffe, die zum Einsatz kommen, massivste Nebenwirkungen aufzeigen? Oder dass unsere Regierung uns zum Impfen nötigen will? (Z.B. mit diesen sinnlosen und verbrecherischen Maßnahmen, die nur dazu dienen die Bevölkerung weich zu kochen. Oder die Duldung – gar insgeheime Ermunterung – dass Arbeitgeber druck auf ihre Arbeitnehmer ausüben.)

      • Foolshunter am

        Gott was für eine Nanny. Das Internet vor Trollen retten und anderen Menschen nicht zutrau’n, dass die selber Beipackzettel lesen können.

        Die Menschheit will nicht vorm Impftod gerettet werden. Kümmern Sie sich um sich selber.

      • Trollhunter am

        @ Durchlauferhitzer

        "Menschen nicht zutrau’n, dass die selber Beipackzettel lesen können." — Beipackzettel bei einer impfung, die man verabreicht bekommt? Aber es scheint Sie ja mächtig zu stören, wenn hier auf die massiven Nebenwirkungen hingewiesen wird, die die Corona-Impfstoffe verursachen. Warum genau stört Sie das noch einmal so gewaltig?

    • Schweine im Weltall am

      Wusstet ihr schon.
      Lt. Pisa können 9 von 10 Kindern den Inhalt vom Lesetexten nicht in Tatsachen oder Meinung unterscheiden.

      Für die lieben Kleinen:
      Eine Tatsache ist ein Fakt, der so ist, wie er ist. Eine Meinung ist das Ergebnis von einer Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Sachverhalt.

      • foolhunter am

        Nicht 9 von 10 Kindern, sondern 9 von 10 Zweibeinern, auch Erwachsenen, können das nicht und ich wußte es schon immer, ohne Pissa.

    • Erik Thule am

      Natürlich kennen Sie Kleingeist nur zufriedene Biontech-Kunden….,
      weil der Rest verdammt noch mal tot ist, oder jetzt ein paar
      Gehirnwindungen zu wenig hat.
      Aber wem sag ich das?
      Genau damit kennen Sie sich doch bestens aus, ist dies doch quasi
      Ihr Fachgebiet, wie Sie hier tagtäglich unter Beweis stellen.

      • Schweine im Impfall am

        Noch einer, der Meinung nicht von Faktischen unterscheiden kann. Das Problem mit all den Eiferern ist, dass sie nicht mal das Problem richtig zuordnen können, für das sie sich lösungsbefähigt halten.

  4. HEINRICH WILHELM am

    "Verunreinigungen"? Auf gut Deutsch heißt das "Dreck"!
    Nun ja, wer’s braucht…
    Ach, übrigens: Wurde im Jahre 2020 schon geimpft?
    In den "Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise Ergebnisse für den Zeitraum Januar bis Dezember 2020 – Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit vom 30 . April 2021" wurde festgestellt, dass es 30 % weniger akute Atemwegserkrankungen gab.
    Nee, oder?? Ich dachte, wir hatten/haben "Pandemie" und COVID-19 ruft eine Atemwegserkrankung hervor? "Irrtum", sprach der Igel. Am Salk-Institut für Biologie in San Diego, Kalifornien, entdeckte man kürzlich, dass COVID-19 in erster Linie eine Gefäßerkrankung ist. >>Ja, dann…
    Irgendwie werden wir hin und her verarscht! Aber, das macht doch nichts. Denn "Geimpft werden macht glücklich" (Zitat SZ 27.04.2021). Ad caelum per vaccination.

    • Der Überläufer am

      Ich konnte nichts finden zu Ihrer 30% weniger Feststellung.

      Würden Sie die Quelleangabe nachreichen, oder muss mal wieder "Stille Post" und "Gebüschrascheln" genügen.

      (Ist übrigens unlauter, sämtliche Atemwegserkrankungen mit Covid zu verknüpfen. Vllt. nur das Ergebnis, weil in den letzten Jahren weniger geraucht wurde)

      • Der Überlaufende schrieb:

        "Ich konnte nichts finden zu Ihrer 30% weniger Feststellung.

        Würden Sie die Quelleangabe nachreichen, oder muss mal wieder "Stille Post" und "Gebüschrascheln" genügen."
        —————–

        Echt jetzt? Die Quelle steht doch im Kommentar. Sollten auch Sie in der Lage sein nach dieser angegebenen Quelle im Netz zu suchen. Ist nicht wirklich schwer. Das schaffen sie schon.

      • Der Überläufer am

        @Marcom

        Danke, wollte nur sicher gehen, dass wir das Gleiche meinen.

        In den "Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise"

        wurde nämlich !!!NICHT!!! "festgestellt, dass es 30 % weniger akute Atemwegserkrankungen gab".

        Wie vermutet nur Stille Post!

        Quelle:
        bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Analyse_Leistungen_Ausgleichszahlungen_2020_Corona-Krise.pdf

      • Die angegebene Quelle habe ich mir nicht angeschaut. Ich habe es nur so verstanden, dass sie diese Quelle nicht gefunden hätten.

        Aber da haben sie sogar Recht: Es waren 2020 nur 12,6% weniger akute Atemwegserkrankungen zum Vorjahr.

        Hier sollte man aber noch zwei wichtige Punkte berücksichtigen:

        1.) Der Grippewinter 2018/2019 war eine außerordentlich milde Grippesaison.
        2.) Die Altersgruppe 80+ wächst seit einigen Jahren stetig an – also genau die Risikogruppe für schwere Atemwegserkrankungen.

      • @Durchlauferhitzer

        Ergänzung:

        12,6% weniger akute Atemwegserkrankungen nach der angegebenen Quelle.

        Ein weiterer wichtiger Punkt ist auch noch die Tatsache der massiven Fehlbehandlungen, vornehmlich das blindwütige Intubieren. Sehr alte Menschen, erst Recht wenn sie noch durch Vorerkrankungen geschwächt sind, überleben so eine Prozedur doch nur selten – und dann meistens mit schweren, geistigen Schäden. Bei durch Viren ausgelösten Atemwegserkrankungen ist ein voreiliges Intubieren des Weiteren grundsätzlich eine Fehlbehandlung – erst Recht bei Viren mit biologisch aktiven Spike-Proteinen, die Thrombosen auslösden können. Denn beim Intubieren entstehen Mikroverletzungen in der Lunge, wodurch die Viren in die Blutbahn gelangen.

        Aber obwohl man sich auf manchen Intensivstationen beste Mühe gab die Leute umzubringen statt sie zu heilen – sorry, anders kann ich es nicht nennen – lag 2020 !!!KEINE!!! signifikante Übersterblichkeit vor. Die Sterberate der über 70-Jährigen lag 2020 auf oder unter dem Niveau der Jahre 2016 bis 2018.

      • Der Überläufer am

        @Macrom

        Wie gesagt unlauter, akute Atemwegserkrankungen 1:1 mit Corona zu verwursteln. Der Atemweg beginnt bereits im Mund/Nasen/Rachenraum.

        Akute und chronische Bronchitis.
        Asthma bronchiale.
        Bronchiektasen.
        COPD.
        Lungenemphysem.
        Lungenentzündung (Pneumonie)
        Lungenhochdruck.
        Lungenkrebs.

        gab’s alles schon vor Covid!

        Entscheident ist nur, dass mal wieder massivste Fehlinfos von Verquer kamen und der Richtigsteller ist dann wieder der böse Troll. Was soll das? Wer Studien nicht versteht, soll sich dazu auch nicht äußern, da NIE hilfreich.

      • Trollhunter am

        @ Überläufer

        "Wie gesagt unlauter, akute Atemwegserkrankungen 1:1 mit Corona zu verwursteln." — Nö. Corona-Viren sind Atemwegsviren. Punkt. Und in der angegebeben Quelle werden akute Atemwegsinfekte mit und ohne SARS-CoV-2 aufgelistet (die Quelle schreibt von Covid-19 – das ist aber unlauter, wenn diese Diagnose allein anhand eines positiven Drosten-Tests ohne Differntialdiagnose festgemacht wird). Ebenfalls Punkt.

        Es heißt ja auch SARS = severe acute respiratory syndrome (schweres akutes Atemwegssyndrom)

  5. Heraklitos am

    Weder sind die Verunreinigungen das ,was sich Propagandisten gegen C–Impfungen darunter vorstellen, noch ist damit erwiesen, daß Astra "leichtfertig" , also fahrlässig gehandelt hat . Laien, die null Wissen haben, wie ein Impfstoff hergestellt wird, können das garnicht beurteilen. Einerseits kenne ich einen 90er , der 2x Astra ohne jede Nebenwirkung vertragen hat, andernseits höre ich aus Ärztekreisen, daß ziemlich viele (ca. 25% ,geschätzt) sich nach Astra-Impfung für einige Tage arbeitsunfähig gemeldet haben. Zieht man noch die "Urlauber" ab, überwiegt der Nutzen allemal den Schaden.
    Joseph Biden hat gerade seine Spione beauftragt, binnen 3 Monaten zu "beweisen" ,daß das Virus aus einem chinesischen Labor stammt. Nun ja, falls die Dienste sich einigen können, will er dann China den Krieg erklären ? Lach !

    • @alterHetzer: die Spione Bidens werden natürlich feststellen, dass das Virus von der Fledermaus, einer Ratte, oder dem grünen Tee auf den Menschen übertragen wurde. Zunächst muss der "Mörder" Putin unschädlich gemacht werden, mit ihm natürlich der gemeine Russe, dann wird Herr B. sich um China kümmern. Vorher noch das Volk impfen, wünschen wir dem Amerikaner die baldige Rückkehr von Präsident Trump!

      • Gutmensch, ich würde vorschlagen auf den Untergang der Staaten in dieser Form zu hoffen. Welche Institutionen wollen uns denn impfen?
        Jetzt sind die Demokratien bald pleite, das muss man nutzen.
        s. goldswitzerland.com

    • Washington – Wegen der irreführenden Vermarktung eines Medikaments zur Behandlung psychotischer Krankheiten zahlt der europäische Pharmakonzern AstraZeneca 520 Millionen Dollar (rund 390 Millionen Euro) an die US-Behörden. AstraZeneca habe das Medikament „auf illegale Weise“ für die Behandlung von Leiden vermarktet, für die es nicht von der US-Arzneimittelbehörde FDA zugelassen worden war, erklärte Justizminister Eric Holder. Dem Staat sei dadurch Schaden entstanden, weil die Kosten für die Behandlung zum Teil von der staatlichen Kran­ken­ver­siche­rung Medicaid getragen worden seien, erklärte das Ministerium.
      Nachzulesen bei Ärzteblatt
      Also blind vertrauen würde ich diesem Konzern mit seinem "Menschheitsrettenden Impfstoff"
      nicht unbedingt.

    • Der Überläufer am

      @klitos

      Verunreinigte Chargen sind Alltagsgeschäft. Das ist bei Medis (nicht nur Impfstoffe) nicht anders als beim gelegentlichen Gammel-Döner. Drauf achten darf/soll/muss der Hersteller aber trotzdem.

      Unterm Strich sowieso nur eine weitere Randnotiz, Astra wird in unseren Breitengraden sowieso kaum noch verimpft und auch nur an die, die das ausdrücklich wollen. Ich warte bereits auf die offizielle Meldung, dass SputnikV (ebenfalls Vektorimpfstoff wie Astra), aus bekannten Gründen nicht freigegeben wird (Brasilien tat’s bereits). Da werden die Querdenker aber wieder schimpfen.

      PS
      Biontech und Co könnten nieniech verunreinigt sein.

  6. jeder hasst die Antifa am

    Das Zeug ist genau so unsauber wie die ganze Regierunsclique

    • Spottdrossel am

      Wen wunderts? Zu Beginn der Impf-Hype wurde ja klipp und klar gesagt, dass im Verlauf der Impfung weitere Erkenntnisse gewonnen werden sollen. Das hieß (für mich) damals glasklar: Mitwirkung als unbezahltes freiwilliges Versuchskarnickel bei nicht ausreichend getesteten Impfseren gesucht. Verbrecherisch ist es, jetzt durch unverblümte Nötigung und Freiheitsbeschränkungen -bei fehlendem Impfpass- auch die Teilnahme von Skeptikern an dem Menschen-Grossversuch zu erzwingen. Auch die derzeitigen Bestrebungen den Nachwuchs zu impfen zeigen: es geht nicht um Schutz sondern Vernichtung und Raffgier.

  7. Von 0 auf Massenproduktion in derart kurzer Zeit mit derartigen Mengen kann nur auf Kosten der Qualität gehen! Daß Massenproduktion die Qualität beeinträchtigt sieht man doch überall! Letztere nimmt kontinuierlich ab. Die Produkte sind auch zunehmend nicht mehr Haltbar. Das garantiert dem Hersteller mehr Absatz, verhindert aber jede Nachhaltigkeit. Da schon davon gefaselt wird, daß eine Impfung jährlich nötig sei – Nachtigal, ich hör Dir trapsen! Auch Genesene trotzdem zu Impfen, gehört zur Taktik! Hat doch bei der spanischen Grippe der natürliche Schutz von 1918 bis 1957 gehalten!
    Angeblich geht es der Big Pharma – finanziell! – längst nicht mehr gut! Produkte schlampig herstellen, aber so, daß die Kunden zu Dauerkunden, zu jährlichen Abonenten werden müssen, ist doch da voll im Geschäftsinteresse!

    • Meisenpieep am

      Den "natürlichen Schutz" gegen SG (sofern der überhaupt existiert) hat sich die Menschheit mit 100.000.000 Toten erkaufen müssen. Auch die Pest hat nicht 100% dahingerafft. Ob Ihr Modell: "Einfach mal laufen lassen" tatsächlich zeitgemäß ist? Auch der moderne Mensch wohnt heute eher seltener in Höhlen, obwohl er’s könnte, wenn er wollte.

      • Gegen Krankheiten anzugehen ist nie zeitgemäß! Das hat immer zu unnatürlicher, negativer Auslese geführt und in den letzten 200 Jahren zu besonders kathastrophaler Menschenvermehrung! Auf der anderen Seite hat sich die Übervölkerung, je dichter sie ist, immer dazu entwickelt, daß der Mensch – im Kampf um Ressourcen, die knapp werden, des Menschen größter Feind geworden ist! Nach dem Motto: Die Natur darf keine Auslese treiben, der Mensch schon! Tatsächlich ist es erheblich unangenehmer zu Tode vergewaltigt zu werden, im Krieg umzukommen, umgebracht zu werden, etc. als an einer Krankheit zu sterben. Tatsache ist, daß die Menschen früherer Zeiten den natürlichenTod als eine natürliche Tatsache akzeptierten. Ermordung eher nicht!
        Als die Leute noch in Höhlen wohnten, waren sie Wenige genug daß die Hohlen reichten! Da gab es auch (sehr wahrscheinlich) noch keine Kriege. Nach jeder Epidemie überlebten die, die dagegen Resistenz entwickelten! Die wurde – im Fall der Pest erwiesen – sogar vererbt! Der natürliche Schutz existiert – und sollte nicht durch künstliche Maßnahmen möglw. zerstört werden!

  8. Erik Thule am

    – Die Menschen die jetzt geimpft werden, sind nichts anderes als Teilnehmer
    einer globalen Studie. Der Impfstoff hat lediglich eine Notfallzulassung.
    Aber Fakt ist: Es besteht überhaupt keine Notlage. Und es hat auch nie
    eine bestanden.

    – Die Mutationen werden überhaupt erst durch die Impfungen erschaffen.
    Das lässt sich auch sehr leicht nachprüfen, da die Todeskurve in allen
    Ländern der Impfkurve folgt.

    – Luc Montagnier warnt seit Beginn dieses Experimentes dass dies kein
    natürliches Virus ist. Und er Rezeptoren entdeckt hat, die er sonst nur
    vom HI-Virus kennt. Genetisch manipuliertes Material. Daran bestanden
    für ihn von Anfang keinerlei Zweifel. Aber was sind fundierte Aussagen
    eines Nobelpreisträgers schon wert, wenn diese der aufoktroyierten
    Einheitsmeinung widersprechen? GAR NICHTS! Der Mann wird
    diskreditiert, und seine gewonnenen Erkenntnisse, mit selbst für
    Laien erkennbaren, dummsinnigen Gegenargumenten niedergemacht.

    – Die einzige Notlage die besteht, ist die, dass man dem Volk seine
    verbrieften Grundrechte entzieht, und dies mit restriktiven Mitteln
    (bis hin zu Inhaftierungen) und unter Einsatz von massiver Gewalt
    durch willfährige Staatsknechte auch durchsetzt.

    DAS IST DIE NOTLAGE!
    WACHT ENDLICH AUF!

      • Hera_clitti am

        Im Gegensatz zu deinem Geschwurbel finde ich Erik’s Beitrag durchaus bereichernd.

      • feels like sophie am

        Sofern das große Massensterben und Unfruchtbarkeitswelle ausbleiben, werden die Eriks dieser Welt in ein paar Jahren Recht dumm aus der Wäsche gucken, warscheinlich längst selbst geimpft und abgetaucht sein.

        Weltuntergangsreligionen funzen nämlich immer nur so lange, bis sich deren Dreh- und Angelpunkt in Luft auflöst.

      • foolhunter am

        Dumme finden leicht Dumme, die ihnen Beifall zollen, sind halt in der Mehrheit.

    • Querdenker der echte am

      JEDER HASST DIE ANTIFA
      LIVIA
      ERIK THULE
      GUTMENSCH
      WILLI
      Vielleicht sollten noch viel mehr auf Euch hören.
      Und nicht auf solche Minnesänger zum Lobe von Merkel, Span, Drosten und Wieler!!
      Was am Ende gesünder ist stellt sich in naher Zukunft OHNE Gezänk heraus!!
      Abgerechnet wird zum Schluss!!!

      • @derEchte: ihr Wort in Allahs Ohr! Ich hoffe, dass zum Schluss „abgerechnet“ wird, allein der Glaube fehlt!

      • Erik Thule am

        "Abgerechnet wird zum Schluss!!!"
        Was soll das heißen bitteschön?
        Diese Regierung ist bisher jeden Beweis schuldig geblieben,
        dass ihre Maßnahmen in irgendeiner Weise Schlimmeres
        verhindert hätten. Es wird einfach nur behauptet.
        Gegenbeweise, dass es auch anders geht, werden
        geflissentlich ignoriert. Und genauso wird sich das auch in
        Zukunft verhalten – egal wer regiert.
        Da wird überhaupt gar nichts "abgerechnet".
        Würde man das tun, würde exakt Gegenteiliges bei
        rauskommen als jenes was in der Bundesrepublik
        24/7 auf allen Kanälen agitiert wird.

        "OHNE Gezänk"
        Was Sie so läppisch als "Gezänk" bezeichnen, sind
        ernsthafte Warnhinweise dass dieses Virus nicht
        natürlichen Ursprungs ist, und dass diese sogenannten
        Impfstoffe eine echte Gefahr für Leib und Leben eines
        jeden Menschen darstellen.

        Wer das ignoriert, und dies auch noch GROß hervorhebt,
        sorry, der ist an einer ernsthaften Debatte offensichtlich
        gar nicht interessiert.

      • Der Überläufer am

        "Diese Regierung ist bisher jeden Beweis schuldig geblieben,
        dass ihre Maßnahmen in irgendeiner Weise Schlimmeres
        verhindert hätten."

        Im Gegenteil. Sie selber bestätigen doch, dass die derzeitige Lage relativ entspannt ist. SIE @Thule bleiben uns den Beweis schuldig, dass es ohne Maßnahmen genauso oder besser wäre. Niemand bei klarem Verstand ginge einen Arzt für dessen Behandlungsmethoden an, nur weil es dem Patienten stetig besser geht.

      • ship of fools am

        Du hast Hiltmann und Wendler vergessen, das Boot ist groß genug.

    • Erik Thule am

      @ Feels …….
      "Weltuntergangsreligion"
      Dass Sie eine Gegenbewegung, die vor einer schleichenden
      Diktatur warnt, derart kritisieren und herabwürdigen, zeigt
      welch Geistes Kind Sie sind.
      Und es zeigt, schlimmer noch, dass Sie nicht ansatzweise
      verstanden haben, worum es hier überhaupt geht.

      Ein Beispiel gefällig?
      Es werden, schon sehr bald, jetzt vorzugsweise die nicht
      geimpften, auf den Todeslisten erscheinen. Dann wird man
      denen eine mögliche Schuld für eine vierte oder fünfte
      Welle anlasten, und gleichzeitig den Geimpften erklären,
      dass sie jetzt wegen diesem impfunwilligem Rest, die
      gleichen Restriktionen ertragen werden müssen wie auch
      diese.

      So hetzt man Menschen gegeneinander auf.
      Jede gute Mutter von vier oder mehr Kindern weiß wie
      sowas geht: Sage dem Einen, er könne gewisse Dinge
      nicht tun – obwohl er immer brav und artig war – aber die
      Anderen halten sich eben nicht an die geltenden Regeln.
      Und deswegen müssen alle bestraft werden.

      So hält man die Meute am Laufen, und die hat keine Zeit
      sich Gedanken über ihre wahren Probleme zu machen.

      Wenn Sie mir nicht folgen können, dann warten Sie nur ab
      bis es heißt: "Impfverweigerer gefährden unsere Freiheit!"

      • Herr Lehrer, ich weiß auch was am

        Funktioniert Dank Hysteriehühnchen, Klugmopsen, Weltrettern, Besserwissern und Spagettimonstern immer wieder auf’s Neue. Die sich selbsterfüllende Prophezeiung.

      • Erik Thule am

        Tja, und @ Oberschlaumeier arbeiten mit der
        selbstzerstörenden Prophezeiung dagegen.
        Man sitzt also im selben Boot.
        Genau Ihr Beitrag ist ein Paradebeispiel für das
        funktionieren des von mir erwähnten
        destruktiven Vorganges. Danke für die
        äußerst schnelle Bestätigung. Sehr effektiv.

    • Erik Thule am

      @ Überläufer
      Sie sind ganz offensichtlich nicht in der Lage oder nicht Willens
      meinen Beiträgen zu folgen.
      Darum korrigiere ich mich: Es gibt noch Stufen unterhalb des Laien,
      geistige Tiefflieger die sich ganz und gar der Selbsterniedrigung
      verschrieben haben. Und dies auch immer lauter kundtun.
      Für Sie hab ich ein Zitat von Mark Twain: "Es ist besser seinen
      Mund zu halten, und dumm zu erscheinen, als ihn zu öffnen und
      alle Zweifel auszuräumen".

      "Niemand bei klarem Verstand…."
      Damit können Sie sich selbst aber nicht meinen.

      • Treffer versenkt am

        Thule et al.: Unter wie vielen Nicks wollen Sie eigentlich noch ihre (gleichen, manchmal nur in Nouancen abweichenden) Meinungen posten und so tlw. Selbstgespräche führen? Meinen Sie, ich merke das nicht. –> lach

  9. Verunreinigter Impfstoff? Welcher Impfstoff? Geht es um die Flüssigkeiten, die zur „Gentherapie“ verwendet werden und nun auch an Schwangere und Kinder ausprobiert werden? Da scheint es unerheblich zu sein, ob diese verunreinigt sind oder nicht. Menschen sterben an den Brühen und nicht deshalb, weil diese „unrein“ sind. Es handelt sich um „reine“ Menschenversuche und die Befürworter:-*innen haben keine Skrupel diese auch an Kindern und Babys zu vollziehen. Der Staatsfunk berichtet derweil aus Schweden, wo die Corinna ganz schlimm wütet und ein Loblied auf die Gottgleiche und die Schloßdame von „Neuspahnstein“ wird gesungen. Glücklicherweise singen Andere von der „Heimat“ und dass sie „da nicht mitmachen“! Hoffentlich ist der Wahnsinn zu stoppen, bevor sie die Kinder „opfern“! Russland, Weißrussland und einige Staaten von Amerika könnten eine mögliche Zuflucht sein…..

    • Weiterhin ist zu beobachten, dass das Grüne nicht nur keine!!! Skrupel hat Kinder und Schwangere zu Stechen, bei „Impfunwilligen“ Migranten:-*innen hat es sicherlich Verständnis, auch die Lust auf militärische Interventionen scheinen zuzunehmen. Der hübsche Robärt mit Stahlhelm zu sehen auf Bildern des ÖR. Fesch der junge Mann! Das 70iger Jahre Walla-walla-Outfit ist nicht mehr, Grün trägt Stahl! Auch die Nähe zu rechten Milizen in der Ukraine, einige nennen diese Faschisten, wird scheinbar gesucht. Waffenlieferungen in diese Region sind gewünscht, da wächst etwas zusammen was zusammen gehört?! Ob die Anna und der Robärt dann in der ersten Reihe gegen den bösen Russen kämpfen, wurde nicht berichtet. Vielleicht gibt die Pressestelle vom Grünen, also der ÖR Auskunft?!

      • jeder hasst die Antifa am

        Das Pfannenkuchengesicht der Frau Bockbier die kaum einen Satz fehlerfrei sprechen kann ist die Zukunft dieses Landes,da kann man nur Heinrich Heine zitieren"Denk ich an Deutschland in der Nacht,bin ich um den Schlaf gebracht

    • Heraklitos am

      Noch ein Allwissender. Nur in Bezug auf Weißrussland, Russkiland usw. irrt er. Notfalls wird er seine Kinder mit der Pistole daran hindern, seine Enkel impfen zu lassen. Peng,peng !

      • @peng: Kinder und Pistole, in meinen Augen ein Widerspruch! Allwissend, so weit würde ich nicht gehen, obwohl es schmeichelt schon ein wenig! Wichtiger aber die Tatsache, dass der Baron vom Land zwischen den Meeren ab Montag die Huren und Stricher wieder arbeiten läßt. Voraussetzung wahrscheinlich die drei G: gestochen, genesen oder getestet! Natürlich mit Maske und Abstand. Ob Herr G. mit dieser Öffnung hofft, dass der sexuelle Missbrauch von Kindern dadurch abnimmt, ist nicht überliefert. Dass diese aber weiter mit dem Tragen von den Maulkörben und für Forschungszwecke mißbraucht werden, scheint abgemacht! Ob zukünftig in den Pornos, nachdem der Jeff MGM gekauft hat, auch mit Abstand, Maske und regelmäßigem Lüften gearbeitet wird, bleibt abzuwarten. Da die Gottgleiche erfolgreich gezeigt hat, wie Kinder in den Schulen gegen die Kälte agieren können, wäre jetzt eine Vorführung zu dem Thema Sex mit Abstand und Maske gefragt. Vielleicht springt bei Weigerung der Kanzlerin auf Lebenszeit das Burgfräulein oder Pressesprecher Seibert ein.

  10. Verunreinigung im Impfstoff: Worst Case, oder Widerspruch in sich? Nach meiner Meinung ist es gesünder, sich Jauche in den Muskel spritzen zu lassen, als dieses Gift. Es bleibt einem selbst überlassen, eine Verunreinigung von Jauche (Gülle) zu definieren.

      • Querdenker der echte am

        Wieder so ein Minnesänger auf die Impfstrategen!
        Ja ich probiere es aus. ABER nicht heute und morgen sondern nicht vor dem Ende von 2 Jahren!! Eingeweihte wissen warum- Andere nicht!!

      • feels like sophie am

        Ich seh hier nur 2 Weltuntergangs-Minnesänger, die in ihrer Freizeit einen auf philanthropische Gesundheitsberater machen. Höret die Botschaft: "Impfen tötet". (Jesus kommt)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel