„Die EU-Arzneimittelbehörde EMA untersucht auch mehrere Fälle von Blutgerinnseln nach Impfung mit dem Stoff von Johnson & Johnson. Man nehme vier ernste Fälle von Thrombosen in den Blick, erklärt die EMA. Einer von diesen sei tödlich verlaufen. Zudem prüfe man fünf Fälle des sogenannten Kapillarlecksyndroms, die im Zusammenhang mit einer AstraZeneca-Imfpung stehen könnten.“ (T-Online)

    „Laut Informationen eines Sprechers der EU-Kommission sehen die Verträge mit den Impfstoffproduzenten ‚Entschädigungsklauseln vor für den Fall, dass ein Hersteller zu Schadenersatzzahlungen verurteilt würde‘ – etwa wegen Impffolgeschäden. Der Grund dafür sei, dass die Pharmafirmen ‚im Wettlauf mit der Zeit (…) einen Impfstoff viel schneller produzieren müssen als unter normalen Umständen‘. Es sei ihnen daher nicht zumutbar, das Risiko selbst zu tragen. Hier darf also der Steuerzahler ran.“ (COMPACT-Aktuell Corona-Lügen)

    50 Kommentare

    1. Nix begreift ihr an

      Impfungen sind zwar keine Garantie , sie erhöhen aber die Chance, daß wir den Coronamist in diesem Jahr loswerden. Alle wollen das, nur die Coronarebellen nicht, denn was wird dann aus ihrer Rebellion ?

    2. Nix begreift ihr an

      Vergeblicher Kampf. Sechs Bekannte von mir sind schon zum Impfen gefahren, mit dem Taxi auf Staatskosten, Wahnsinn. Die Nachfrage ist größer, als wenn es Rindsfilet kostenlos gäbe. Ihr überzeugt niemanden, aber es geht euch ja letztlich nur darum, euch selbst zu überzeugen, daß ihr mit eurer Entscheidung gegen Impfung richtig liegt. Die Überzeugung hält so lange, bis es euch selbst erwischt. Zugegeben, groß ist die Chance nicht, aber das wird den nicht trösten, der einer der seltenen Fälle wird.

    3. Der Überläufer an

      Die Astra-Sau ist tot, es lebe die Johnson & Johnson-Dorf-Sau.(zufällig jemand an meinen Biontech-Aktien interessiert?)

      Eigentlich ist es ja luxus-dekadent bis unverschämt, sich erst das Leben retten zu lassen und wenn’s nicht klappt, auch noch Schadensersatz zu fordern.

      Aus Sicht der Querdenker sicher noch schlimmer, wenn ihre erklärten "Todfeinde" (Impfwillige) mit pharmazeutischer oder steuerlicher Vollkasko zusätzlich gelockt werden.

    4. Der Merkel Lockdown an

      Montgomery prophezeit die Triage Anwendung für Deutschland. Selbst im zweiten Weltkrieg, wo täglich 10000 Menschen starben, war noch die ärztliche Versorgung gewährleistet und genügend Betten für Patienten vorhanden. Nur im reichen Dummland ist das in Friedenszeiten nicht einmal möglich.

      • Früher war alles besser an

        Es gab sogar genügend Knochensägen und Holzhämmer. Nur Intensivbetten und Beatmungsgeräte waren knapp.

      • Die Mär von der Bettenknappheit usw. halte ich für ein ausgemachtes "Fake". Für die wenigen schweren Fälle KANN es gar keine "Unterversorgung" geben. Außerdem hatte man mehr als ein Jahr Zeit, um sich um eine Aufstockung von Platz und Personal zu kümmern. Hat man entweder ganz bewußt und absichtlich nicht getan, oder man lügt einfach das Blaue vom Himmel. Ist alles völlig irre und an Absurdität nicht zu überbieten!!!

        • Seid Jahren räumen die Krankenhäuser die Betten raus, weil die Krankenkassen sparen müssen….das es auch im Notfall anders geht, konnte man 2015 sehen, als wir Deutsche die Flüchtlinge von den angloamerikanischen Kriegen aufnahmen, obwohl diese Verursacher der Tragödie, es auch selber hätten können. Man war aber nur an den Bodenschätzen interessiert und nicht an den Menschen, deren ihr Land man in das Mittelalter bombte…

        • Andor, der Zyniker an

          @ MICHEL-B

          Bettenknappheit ein Fake?
          Im vergangenen Jahr sollen sogar
          20 Krankenhäuser abgewickelt worden
          sein. Hier wird alles ganz bewusst und
          absichtlich runter gewirtschaftet. Alles
          zum Wohle der Kranken, Schwachen,
          Alten und noch Gesunden.

          Halleluja

    5. DerSchnitter_Maxx an

      Was braucht der Mensch … ? Jedenfalls keine, solche … unfähigen, korrupten und geisteskranken Polit-Luschen ! ;)

      • Der Corona Wahn an

        Die Pandemie wäre längst zu Ende, wenn das Volk endlich geschlossen aufstehen würde und die ganzen Corona Bonzen und ihre Blockwarte, dauerhaft in Quarantäne schicken würde…

        • DerSchnitter_Maxx an

          Ab- und Aufarbeitung sowie strafrechtliche Verfolgung … sind unabdingbar, unvermeidbar und alternativlos … ! ;)

    6. Dan Warszawsky an

      Durch Impfung Krankheiten verbreiten? – Meine Erfahrung:

      Für mich steht es ausser Frage: im März 2017 würde ein 2-jähriges Kind in meiner Familie mit einen undefinierten Cocktail geimpft, bekam am nächten Tag Fiber und müsste 3 Tage liegen. 2 Tage später besuchte ich ahnungslos das Kind und seine Ältern, hatte das Kind umarmt und mit ihm gespielt. Nach weiteren 3 Tagen wurde ich schwer krank. Gleiche Symptome!

      Ich kannte solche Fälle vorher aus Erzählungen, und meine Krankheit hat mich zum Nachdenken über den Sinn der Impfungen bewegt. Mittlerweilen haben mir Dutzende Zeugen von ähnlichen Fällen berichtet, 4 sogar mit tödlichen Ausgang.

    7. Dramatischer Appell an die WHO: Top-Virologe warnt vor Massensterben durch Corona-Impfungen
      Epoch Times 21. März 2021 Aktualisiert: 21. März 2021 20:08

      Geert Vanden Bossche einer der weltweit führenden Virologen und ein starker Befürworter von Impfstoffen schlägt Alarm.

      „Der Wissenschaftler warnt auch davor, dass die Impfung während der Pandemie das Immunsystem zerstört. Er sei „mehr als besorgt“ darüber, was dieser virale Ausbruch anrichten wird. Die Menschheit wird durch die Impfstoffe „eine schwere Schädigung der angeborenen Immunität“ erleiden. Diese Schädigung beschränke sich aber nicht nur auf Geimpfte. Die Geimpften würden mutierte Viren an die Ungeimpften weitergeben und damit eine globale Gesundheitskrise auslösen. Und dies würde weitaus schlimmer ausfallen, als das, was bei einem natürlichen Verlauf der Pandemie geschehen wäre.“

      „Die selektive Immunevasion begünstigt auch die weitere Verbreitung hochinfektiöser Stämme, da die Massenimpfung die Impfstoffempfänger zunehmend zu asymptomatischen Spreadern macht."

      • Der Überläufer an

        Guter Plan.

        Wenn nichts ist, dann impfen impfen impfen, wenn was ist, dann am Virus sterben lassen.

        Da Sie offensichtlich großes Vertrauen in Impfbeführworter Vanden Bossche haben, lassen Sie sich sicher auch umgehend präventiv impfen, sobald die Pandemie vorbei ist. Ist ja wenigstens schon mal was.

      • Hier nochmals, Arnt, wie schon

        @Arnt ( 6. APRIL 2021 18:45)

        Das unkontrollierbare Monster, das Vanden Bossche in seinem offenen Brief an die WHO am 6 März 2021 an die Wand gemalt hat, existiert nicht.

        Hier die wissenschaftliche Stellungnahme dazu:
        https://laufpass.com/wissenschaft/das-immunflucht-maerchen/

        Der Aufsatz bietet übrigens auch eine schöne Erklärung dafür, dass eine mRNA-Impfung nicht gegen eine Infektion mit CoViD-19 schützt, sondern bei Infizierten nur Symptome in der Lunge mildert.

        • Na hoffentlich haben Sie recht und nicht Geert Vanden Bossche. Da z.Zt weltweit munter geimpft wird und einige Länder hier Vorreiter sind, werden wir bis Ende des Jahres wohl mehr wissen. Sollte es aber dazu kommen:
          ,,Die Geimpften würden mutierte Viren an die Ungeimpften weitergeben und damit eine globale Gesundheitskrise auslösen." ??? Was dann !
          Vertrauen Sie laufpass.com ?

        • Der Artikel erschien zuerst auf rubikon.news und ist frei.

          ,,Die Geimpften würden mutierte Viren an die Ungeimpften weitergeben und damit eine globale Gesundheitskrise auslösen."

          Tja, was dann? Wo liegt das Problem? Was wäre die Lösung?

          Viren mutieren, ob mit oder ohne Impfung. Viren sind weder intelligent noch haben sie Strategien.

          Hätten Sie den Artikel richtig gelesen, wüssten Sie, dass unser Immunsystem mit solchen Mutationen genauso klarkommt, wie mit unmutierten Viren.

          Ist das Immunsystem angeschlagen oder überlastet, haben wir ein Problem. Aber dann kann jede Krankheit problematisch werden.

    8. Ihr begreift garnichts. an

      Ja ja, Tod überall, der Planet des Sterbens, die Unbeständigkeit alles Entstandenen. Ihr habt doch die freie Wahl, ob ihr an Corona, an einer Impfung oder an sonstwas sterben wollt. Warum barmt ihr also dauernd herum und hetzt gegen das Impfen ? welches Interesse steht dahinter ? Seid doch mal ehrlich und legt die Karten offen auf den Tisch.

      • Dann geh du mal mit deinem Impfstoff nach Afrika, in deiner zynischen Sprache „die dritte Welt“ genannt, dort sterben täglich Menschen mit oder an Covid Hungersnot. Wir sind in der Mehrzahl, sogar das hast du auch schon begriffen und wir haben es schon lange erkannt, was hinter den Kulissen wirklich abgeht. Kannst Merkel auch gleich mitnehmen zum impfen. in Syrien ,Afghanistan, Libyen Irak, Jemen, Ukraine….die können den Impfstoff besser gebrauchen, als das Deutsche Volk. Wir Querdenker lassen uns von keinen zu einer Impfung nötigen oder erpressen, von niemandem, auch nicht von Dir !

      • Sachkundige Zusammenhänge zu verstehen ist deine unübersehbare Schwäche.

        Wer nur die regimtreuen Publikationen konsumiert, bleibt zwangsläufig dumm.

      • Corona Narr an

        Mittlerweile mehren sich die Todesfälle in kürzester Zeit, nach dieser bedenklichen Impfung. Tatsache ist, das es bei anderen Impfungen auch Nebenwirkungen auftraten, diese aber nicht zum Tode des Menschen führten. Wenn diese bedauernswerten Menschen nur an Corona gestorben wären, wäre es dies auch tragisch aber nur ein natürlicher Tod. Jetzt starben aber gesunde Menschen, die noch zur Impfung genötigt wurden, durch Menschenhand. Und trotzdem will man mit den ganzen Corona Wahn weitermachen und daraufhin werden noch viele Körperverletzungen mit Todesfällen folgen……Ärzte warnen bereits jetzt davor und Menschenrechtsverbände verweisen außerdem daraufhin, das dieser bedenkliche Impfstoff aus einen Land noch kommt, wo man verurteilte Straftäter, mit einer Spritze vor Zuschauern jährlich ins Jenseits befördert….

      • Soki-Fanclub an

        Gut gebrüllt Löwe (wie immer:"viel Feind, viel Ehr!).

        Letztendlich nur ein Stellvertreterkrieg, zudem auch noch ein völlig unsinniger (wegen ausgemachter Heuchelei).

        Sie (sie) selber wollen sich nicht impfen lassen, somit betrifft sie der drohende Impftod nicht im Geringsten, müsste denen somit am Allerwertesten vorbei gehen, da Imfbeführworter schließlich ihre Gegenspieler sind.

        Insofern logisch nicht nachvollziehbar, warum sie ausgerechnet um ihre "natürlichen Fressfeinde" trauern, die doch ihr Leben (freiwillig!) gaben, sprich "hilfreich" für’s Verquer-Narrativ sind.

        Nach außen trauern, insgeheim aber "seht ihr" "seht ihr" "selber schuld" denken ist nun mal nicht absolut ehrlich!

        • Nix begreift ihr an

          Eigentlich ist das Motiv der Impfgegner klar. Sind viele geimpft ,stirbt das Virus aus und dann können sie ihr Coronadiktatur- Narrativ und den großen Aufstand der "Demokratiefreude" in den Wind malen. (Wird auch so nix draus).

    9. Nicht weit weg sind viele Geimpfte in einem Altersheim gestorben.
      Deren Tod wurde wohl nie richtig untersucht,denn Ausgleich wurde behauptet,daß diese geimpft wohl schon covid 19 hatten…
      Stopp für diese Freiland und Menschenversuche.
      Wer Menschen zu einer Impfung nötigt ist auch an dessen Tod schuldig,falls diese daran sterben müssen.
      Ein Medikament braucht minimum 8 Jahre bis es zulassungsreif ist.und deshalb ist es unverantwortlich was Merkel und Co die Bürger wohl nötigt.
      Wie die Kinder der geimpft auf die Welt kommen werden und was für eventuelle Schäden diese dann haben werden wird sich wohl erst noch heraus stellen.
      Bei anderen Krankheiten lässt man die Patienten wohl eher sterben,als ein Medikament zu früh und ohne ausreichende Probe auf den Markt zu bringen.
      Das alles kann schon sehr bedenklich machen, wie Politik über unser Leib und Leben bestimmen und herrschenden kann…

      • Rechtsstaat an

        Nötigung ist ein Straftat ! Falsche Todesursachen zu erstellen, beruht auf deutsche Gründlichkeit. Denn Tod gesunder Menschen einfach in Kauf zu nehmen, ein Verbrechen!

      • Ihr begreift garnichts. an

        Deshalb warten wir 8-10 Jahre mit dem Impfen und lassen das Virus solange weiter gedeihen? Ginge es nach euch, würden die Blattern immer noch Menschen verunstalten und umbringen.

        • Wir haben es längst begriffen! an

          Seit über einem Jahr gibts tausende ja Millionen Covid Tote, mittlerweile sind fast alle Zahnärzte weggestorben und trotzdem dreht sich alles in den Systemmedien nur um den 99 jährigem Prinzen. Das Corona Märchen ist das gleiche, wie mit Asyl um Edward Snowden.

        • Corona Narr an

          Sieh es doch endlich ein, es wird kein Impfwunder geben, nach der 3. Welle kommt die Dauerwelle, weil die Politik es so will und das Volk auch nur noch alles so hinnimmt.

        • Soki-Fanclub an

          Sie (Verquere) mischen sich halt gerne in anderer Menschen Angelegenheiten. Es reicht ihnen nicht, sich selber nicht impfen zu lassen, nein, sie müssen anderen vorschreiben, was die zu tun oder zu lassen haben. lasst euch nicht impfen, lasst euch nicht impfen…mimimi…

          Und dann schieben sie immer den indirekten Zwang vor. Wer sich sogar "indirekt" zwingen lässt, muss wohl ein ganz großer Revolutionsheld sein.

        • Blödsinn! Impfen ist kein Wunder- oder Allheilmittel, sondern bestenfalls eine Unterstützung der natürlichen Abwehrkräfte – bestenfalls! Und wer immer noch glaubt, dass diese Impforgien die Programme der linksfaschistischen Ideologen beeinflussen könnte, der hat offenbar nichts begriffen. Es würde mich wirklich sehr wundern, wenn der Lockdown-Terror ein baldiges Ende finden sollte!!!

      • Hans von Pack an

        Ja, im IMPF-KRIEG der Globalisten gegen unser Volk müssen die Angehörigen auch noch die Überführungskosten für die "Gefallenen" auf die heimischen Friedhöfe tragen!

        Und "Gefallenendenkmäler" wird es für die Kriegs-Opfer der Globalisten-Mafia wohl auch nicht geben: nur "Corona-Opfer" sind der Steinleiche im Schloß Bellevue des Gedenkens wert. Also wieder mal die für eine kommunistische Tyrannei gängige "Opfer-Hierarchie". Die "falschen" Opfer könnten ja das lukrative "Geschäft" zwischen Kommunisten und Globalisten schädigen, mit dem sie sich eine "Weltregierung" zusammenzimmern möchten! Je mehr ihre Zahl steigt, desto mehr Lügen müssen her, damit das Geschäft nicht auffliegt und die "Räuberhöhle" (Papst Benedikt) nicht explodiert…

      • Michael Zunger an

        "Der Stunk geht um die Welt." — "sah" und sagte Alois Irlmaier bereits in den 50ern des letzten Jahrhunderts.

        Auch die Smartphones hat er vorhergesehen. Nun verfolge man aufmerksam, was die NATO wieder für ‘Spielchen’ im Osten betreibt, umso mehr seitdem sich Chamäla und Konsorten wieder an die Macht geputscht haben. Trump’s Intermezzo, grundsätzliche Friedenssicherung ab 2016, wurde erfolgreich beiseite geräumt, nun kann endlich wieder dort weitergemacht werden, wo Obomba und Bye Byden (–> Afghanistan, Libyen, Syrien, Ukraine) 2016 gezwungenermassen Platz machen mussten. Putin, Peskow, Lawrow, Sacharowa, geballte Ladung gegen den Great Reset. Wir wissen, wen wir zu unterstützen haben. Die korrupte USA und die KP China sind das eine, das konstantinisch-byzantinische Europa das andere. In Moskau steht das dritte Rom, von dort aus wird europäische Leitkultur und Christentum verteidigt. Wir wählen die FREIHEIT und kämpfen gegen die internationalsozialistische Corona-, Impf- und Maskendiktatur. Es lebe unser heiliges Deutschland in der freiheitlich-dezentralen Struktur, wie es über Jahrhunderte bestand. Nicht verzagen, nicht verzweifeln, wir werden uns unsere Freiheit zurückholen, unser grosser Herr und Gott, der Allmächtige und die auf uns herabschauenden Ahnen und Vorfahren, SEINER und ihrer Unterstützung dürfen wir GEWISS sein.

    10. Das war doch Johnson +Johnson, die – wahrscheinlich aus Kostengründen! – mit Astrazenika in der selben Chemiebude produzieren lassen, wo vor ein paar Wochen dort die "Zutaten" der einzelnen Impfstoffe vertauscht wurden und die ganze Wichse vernichtet werden mußte! Vielleicht ist das vorher schon passiert, es hat nur keiner gemerkt?
      Weshalb müssen die westlichen Pharmakonzerne jeder einen eigenen Impfstoff entwickeln, obwohl sie das offensichtlich nicht (mehr) können! Ganz bestimmt nicht, um auf dem Sektor größtmögliche Vielfalt zu erreichen sondern um sich die Beute – ähm die Einnahmen aus dem Geschäft – teilen zu können!
      Rußland und China waren nämlich schon vorher durch – offensichtlich auch erfolgreicher! Aber in ihren Mitteln sind aber auch keine Nebenwirkungen eingearbeitet um sich die Kundschaft auf Dauer erhalten zu können!
      Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn – und Herr Söder SputnikV! Auch das Mittel von Prof. Stöcker sollte durch die Zulassung laufen. Und da die Generation 80+ inzwischen geimpft oder gestorben ist, können sich Zehntausende anstecken, die Todeszahlen sinken trotzdem! Und bei manchen Tests sind Geimpfte ansteckend?!?
      Das Ganze zeigt doch, was die wirklich wollen: Dauerlockdown bis zur völligen Vernichtung der Wirtschaft und totalen Unterwerfung der Untertanen – dagegen waren die Sklaven vergangener Epochen geradezu frei!
      Eben den RESET! Deswegen: Auf die Barrikaden!

    11. Ein Fall nach Millionen Impfungen

      Wie viele würden auf dem Weg nach Hause durch einen Unfall tödlich verletzt?!

      Nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung Dutzende…

      Und jetzt noch mal zum Anfang. Ein Fall…

      • In Oranienburg starb ein Lehrer mit 55 Jahren an der Impfung! Klar Einzelfall, denn die Dunkelziffer kommt nicht an die Öffentlichkeit…

      • Andor, der Zyniker an

        @ LEONIDAS

        Nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung müsste es inzwischen
        viel weniger Infizierte geben als am Anfang, Die Rechenkünstler
        des RKI und des Bundesamtes Für Statistik präsentieren jedoch
        täglich Beweise, dass alle bisherigen "Anti-Corona-Maßnahmen"
        für die Katz waren.
        Noch nie gab es so viel Infizierte wie gestern.

        Und morgen wird es noch mehr geben. Allein die Zahl der
        Unfalltoten auf dem weg nach Hause wird sinken, weil viele
        daheim bleiben müssen. Nur die zur Arbeit eilenden Ehefrauen
        haben ein erhöhtes Risiko tödlich zu verunfallen.
        Und dann stimmt die Statistik wahrscheinlich wieder, lieber Leonid.

        • Zynismus ist keine Lösung an

          klar, einfache Milchmädchenrechnung.

          Keine Test, keine Infektionen
          Wenig Tests, wenig Infektionen
          Viele Test, viele Infektionen.

          Ich weiß, …besser keine Tests, dann gibt es keine AIDS, Krebs und Coro auch nicht.

        • Mit Wahrscheinlichkeitsrechnung und mathematischer Logik hat der Spuk eh nicht das Geringste zu tun!! Oder glaubt jemand wirklich, dass solche Kastraten wie der Wieler’sche Tierarzt und andere irgendein Verständnis dafür hätten???

    12. Komischerweise berichten gleichzeitig die Systemmedien in Verbindung mit diesem gefährlichen Impfstoffen von der Wirkungslosigkeit des Sputnik Impfstoffes gegenüber den Mutationen. Die USeu wird diesen Impfstoff nie zulassen, schon allein weil Nawalny daran genesen ist….

    13. Alles Einzelfälle!!! Außerdem werden Milliarden gerettet durch die Injektionen. Die Milliarden von Gates, Zuckerberg, Soros und……..Der Gesundheitsminister lebt auf Neuspahnstein! Die wirklich traurige Nachricht des Tages: der Prinz ist in der Blüte seines Lebens mit 99 Jahren nach einer Impfung verstorben!

      • Welche Infos hast du, dass der Prinz "an oder mit" einer Impfung verstarb ?? Da könnte ja auch jemand behaupten, seine Hebamme wäre schuld…

        • Andor, der Zyniker an

          @ NAGEL

          Sorry!
          Der Gutmensch hat nur geschrieben, dass der Edelmann
          nach einer Impfung gestorben ist.
          Nach einer Impfung zu sterben heißt noch lange nicht,
          durch eine Impfung gestorben (also nicht mehr) zu sein.

        • @nagel: ich las, dass der Gute sich hat öffentlichkeitswirksam eine Injektion verabreichen lassen. Kurze Zeit später im Krankenhaus und nun ist er verstorben. Fakten, Fakten, Fakten!!!

      • Also das geht jetzt aber wirklich zu weit , der Prinz an dem Impfstoff verstorben….Blaublütiger sind immun gegen Covid. Und 200 Jahre wurde auch noch keiner von denen.

        • @Dr. Corinna: Sorry, hier habe ich wirklich überzogen. Ich wollte nicht despektierlich den Windsors gegenüber sein. Die Königin möge mir verzeihen. Mea Culpa, mea culpa, mea maxima culpa. Allerdings verhält es sich hier doch ähnlich wie mit der Corinna….ist er sie es mit oder an…..

      • Mit 99 Jahren ist es so unwahrscheinlich zu sterben … !
        Außerden soll der Mann an seinem 99. Geburtstag geäußert haben, daß er auf keinen Fall 100 werden möchte! Der Gefallen ist ihm doch getan worden!
        Manche alten Leute können das eben aus sich selbst heraus. Auch eine ehemalige Nachbarin: Bloß nicht 80! Hat geklappt.

        • Aber die 32 Jahre junge Radsportlerin die jetzt durch die Impfung gestorben ist, wollte 80 werden und viele andere Menschen auch, die auch durch den tödlichen Impfstoff ins Gras beißen mussten.

        • Blödheit Regiert Dummheit an

          Unser Land fährt buchstäblich mit Vollgas durch die Corona Diktatur an die Wand und die Linken Systemmedien berichten flächendeckend einheitlich minutenlang stündlich nur von diesen blaublütigen Greisen und verschweigen, das dieser entweder an der Impfung starb, oder an einem Herzinfarkt, wegen Meghans Rassismusvorwürfen.