„Der Name des Ortes Negernbötel (Schleswig-Holstein) soll auf das Jahr 1306 zurückgehen. Die Grüne Jugend fordert nun eine Umbenennung, weil er rassistische Assoziationen hervorrufe. Im Dorf selbst hält man davon offenbar wenig.“ (Spiegel)

    „Tübingens Oberbürgermeister bringt Baerbock mit dem «Negerschwanz» auf die Palme. Bei den Grünen gilt er als schlimmer Wiederholungstäter. Jetzt wollen sie ihn rausschmeißen.“ (COMPACT 6/2021)

    42 Kommentare

    1. Nun hat sich der Bürgermeister zu der möglichen Umbenennung von Negernbötel geäußert. Aktuell würde ein neues Feuerwehrhaus und bei der KiTa angebaut. Der „Nazi“ hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt! Will das Neger im Namen behalten und kümmert sich um so unwichtige Sachen wie Schutz der Bevölkerung durch einen gut funktionierenden Rettungsdienst und die angemessene Betreuung der Kinder im Dorf. Das „gepamperte“ grüne Kind hat andere Prioritäten. Da machen Mama, Papa, die nette Putzfrau aus Polen, der Chauffeur aus Littauen und die Nanny aus Afrika, alles für das Wohl des Kindes. Dieses kämpft unter Einsatz des üppigen Taschengeldes für das Klima, gegen Zigeunerschnitzel, Neger und Pickel! Hungernde Kinder, verstümmelte Frauen in islamischen Ländern, Mißbrauch von Schutzbefohlenen in den Kirchen, milliardenfache Menschenversuche, jetzt auch an Kindern und……und…..und….interessieren das Grüne scheinbar nur am Rande. Angenehme Zeitgenossen diese Weltenretter!

    2. Hoffentlich wird bald auch der rassistische Regen (rückwärts: Neger) verboten, damit wir immer schönes Wetter haben.

      Die grüne Verbotspartei zieht beim ideologischen Fanatismus inzwischen gleich mit der AntiFa, da sie die Sprache – neben Gender-Neusprech – von "schädlichen Begriffen“ reinigen will, während die AntiFa die Gesellschaft von "schädlichen Gedankenverbrecher" reinigen will. Schnittmengen, wie zu Boris Palmer, sind bereits erkennbar.

      Es ist davon auszugehen, dass die Grünen bald auch sich selbst als Quelle negativer Assoziationen identifizieren wird, da sie bereits plakativ über ihren Parteinamen die anderen vielfältigen Farben, repräsentiert durch den Regenbogen von Mutter Natur, diskriminieren.

      Frage an die Faktenchecker vom Wahrheitsministerium:
      Ist zur Abwendung möglicher diskriminierender Assoziationen in der Gesellschaft und eines Ambivalenz-Konfliktes bei den Grünen selbst, eine umgehende Umbenennung in "Die Bunten" und rein vorsorglich als unterstützende Maßnahme eine begleitende normative Umerziehung sämtlicher Parteimitglieder sinnvoll?

    3. jeder hasst die Antifa an

      Ich frage mich nur ob im Werbefernsehen von Kenia oder Nigeria auch nur noch weiße zu sehen sind.ist das nicht der Fall ist es Diskriminierung

    4. Zeigt nur, die knallen komplett durch. Fehlt nur noch eine Große Demo im Dorf bis die Dorfbewohner sensibilisiert sind, für Leute die Kuhsc..xxe im Kopp haben. Bestellt – es wurde grün geliefert selber schuld. Schneidet Grüne ladet die nicht ein helft diesen Grün Kranken nicht.

    5. HEINRICH WILHELM an

      Grün wählen – schwarz ärgern. – Lohnt sich das überhaupt? Denn es wird geimpft, was das Zeug hält. Es gibt auch kein Halten, denn die Herde rennt die Impfzentren ein. Oder?
      Leider wahr: Die Europäische Datenbank für unerwünschte Arzneimittelwirkungen bei COVID-19-Impfstoffen meldete mit Stand 30.03.2021: 3.964 Tote ,162.610 Nebenwirkungen und mit Stand 08.05.2021: 10.570 Tote, 405.259 Nebenwirkungen.
      Berechne die Fallzahlen zum Jahresende 2021.
      Wer mit den Steigerungsraten nicht klarkommt, wende sich an die "Physikerin". Die kennt sich mit exponentieller Steigerung aus. (KL. Tipp: Beim Start der Impfkampagne war die Fallzahl = 0.)

      • ALLE meine Beziehungen sind inzwischen 2 x geimpft, teilweise sogar unter Umgehung der Priorisierung. Dank @ Heinrich Wilhelm, @Gutmensch und viele anderen Philanthropen hier erfahren wir, daß wir "Herde" (also Tiere) sind und in 2-5 Jahren tot, verkrüppelt, hasenohrig , mit behindertem Nachwuchs gestraft oder alles zusammen sein werden. Vielen Dank. Wir sind trotz eurer Bemühungen guten Mutes.

        • Stefan Uhlmann an

          Wir müssen dazu kommen, ins Ernsthafte zu drehen. Keine Herde, aber Menschen, die in vielen Fragen automatisch im Gleichklang marschieren, in scharfem Kontrast zu den Selbstkundgaben. Auf welche Weise soll das wo wie angesprochen werden, damit es bearbeitet werden kann?

        • Erik Thule an

          "ALLE meine Beziehungen"
          Polygamie ist in der Bundesrepublik nicht gestattet, und
          mit bis zu drei Jahren strafbewährt!
          Also Vorsicht was Sie hier schreiben.

          "…unter Umgehung der Priorisierung"
          Aha, da ist es also wohl jemandem völlig egal wenn wegen
          ihm – oder ihr – ein Mensch elendig an dieser grassierenden
          COVID-Seuche verreckt, nur weil man sich mal eben
          vorgedrängelt hat.

          So sieht also euer Verständnis eines vernünftigen
          Miteinanders aus: Erstmal ich, ich , ich, und wenn dann
          deswegen jemand anders vor die Hunde geht, ist mir das
          auch schnurzpiepegal.

          Gerade so jemand sollte hier mal besser nicht polemisch
          von "Philanthropen" schreiben.

      • Der Überläufer an

        HW Weiß selber, dass die Aktion: "Impft euch nicht, ihr werdet alle sterben" längst gescheitert ist, hält aber trotzdem daran fest.

        Rein faktisch ist es nun mal so, dass die Mehrheit gerne geimpft werden möchte. Entweder man akzeptiert es, oder man muss den Bürgerkrieg ausrufen.

        • HEINRICH WILHELM an

          @DER ÜBERLÄUFER
          Und wenn alle Überläufer wütend gegen Schränke laufen: Eine Empfehlung für oder wider das C-Impfen wird es von mir nicht geben.
          Aber das ist gut: Es gab Bürgerkriege und solange die Menschheit nicht zur Vernunft gelangt, wird es Bürgerkriege geben. Jedoch: Welcher Bürgerkrieg wurde je als solcher ausgerufen?
          Willst du der Erste sein, der so etwas tut? Versuch es. Vielleicht folgt dir ja jemand.

        • Sterben werden alle sowieso! Auch die im 17.Jh. an der Pest gestorbenen wären heute auch ohne Pest lange tot!
          Prof. Harari hat festgestellt, daß die Fähigkeit, anderen Geschichten zu erzählen die Menschheit vorangebracht hat, also Lügen, Vergackeiern, etc. ! Eine besonders ekelhafte Form ist das Missionieren! Zumindest in den letzten 2000 Jahren hat das mit Abstand die meißten GEWALTSAMEN Tode verursacht!
          Ich möchte nicht zu etwas überredet werden und tue es auch nicht! Jeder soll es für sich selber entscheiden können und nicht zu etwas GEZWUNGEN werden! Die Welt wäre erheblich friedlicher, wenn die Regel: "Du sollst keinen Zwang ausüben!" überall befolgt würde! Zur Zeit ist man gerade dabei, die Menschen indirekt zu zwingen, sich impfen zu lassen, (Privilegien) um der "armen" Pharmaindustrie die Umsätze zu sichern! Zumindest im "Westen". Deshalb lehne ich WESTLICHE Pharmaprodukte für mich ab! Der Westen, die Angloamerikaner, haben seit dem 16.Jh. alles getan, um ihren Gewinn zu vergrößern – egal mit welchen unfairen Mitteln! Aber ich schreibe es keinem vor! Darauf muß jeder für sich selbst kommen!

      • 5 gegen Wilhelm an

        "Hendrik Streeck ist skeptisch, was eine baldige Herdenimmunität angeht.
        Auch Geimpfte könnten sich mit dem Virus infizieren und es an andere weitergeben, sagt der Virologe.
        Zudem müssten für eine Herdenimmunität auch Kinder geimpft werden."

        Nun weißte auch, warum PCR-Test’s out sind. Die nächste Schlaubischau-Stufe wurde gezündet.

    6. " „Der Name des Ortes Negernbötel (Schleswig-Holstein) soll auf das Jahr 1306 zurückgehen. "

      Yooh! Soweit muß man also zurückgehen, um diese verfluchten Rassismuswurzeln auszureißen … um endlich den noien Mentschen schaffen zu können: Außen grün, innen rot … und in seiner Umgebung: Alles geistig tot. Wenn wir Nachkommen hätten … kämen die wohl aus dem Staunen nicht mehr heraus…

      • Andor, der Zyniker an

        @ OTTO

        find ich gut.
        Aber Sie haben die noien Mentschinnen vergessen. Doch die
        werden auch nur außen grün und innen blöd-braun sein.

        Nigeria wird umbenannt in Schwarzenland, durch das die
        Schwarzen Elster fließt und nicht mehr der Niger.
        Der gebürtige Austrialier Schwarzenegger soll ja seinen
        rassistischen Namen auch kürzen wollen, sich künftig
        Arnolda Schwarzer nennen (auch um sein negatives
        Macho-Image los zu werden) und er soll die Umbenennung
        des Rio Negro in Amazonien fordern.
        Die grünen Kobolde, die es nicht erwarten können und dort
        schon mit weißen Greenhorns auf großen, CO² vernichtenden
        Bäumen hocken, wollen die roten Urwaldindianer zu indigenen
        Noimentschen transformieren, auf dass sie ihren Rio Negro also
        künftig nur noch Schwarzers Fluss oder Bläck River nennen.

        Übrigens will ein bekannter Discounter den besten Schinken der Welt
        (den spanischen Pata Negra Schinken) nur noch unter der Bezeichnung
        Iberico Bellota den deutschen Fleischfressern verkaufen. (Kann ja nicht
        jeder Michel wissen, dass der beste Schinken der Welt von spanischen
        Schweinen mit schwarzen Klauen und nicht vom Schwarzen Mann ist.)

    7. Inquisitor an

      Wer die Bezeichnung "Neger" ablehnt , lehnt auch den Kolonialismus ab, und damit auch unsere Vorfahren, von deren Leistungen, zu denen der Kolonialismus prominent gehörte, wir heute noch zehren. Aber nicht mehr lange.
      Links wird man meistens, wenn die frühkindliche Sozialisation mit den Eltern nicht gelang. Dann s***t man auf die Vorfahren. Waren die Eltern Linke, entsteht so manchmal ein neurotischer Rechter.

      • heidi heidegger an

        waren die Eltern halblinksliberal, bleibt mensch liberal und also langweilich, hihi..Grüßle!

      • Der neuzeitliche Kolonialismus ist eine rein protestantisch/angloamerikanische Erfindung! Im Altertum war das noch die Suche nach Siedlungsraum, im Spätmittelalter stand der Missionsgedanke dahinter, daß man mit danit auch Beute machen konnte, ergab sich dann. Und als es dann erst mal viral war, versuchten auch alle Anderen einzusteigen wobei D. besonders erfolglos waren: Im 17./18.Jh. verkaufte man ihnen (Preußen) ausschließlich unatraktive Kolonieen, die nur Kosten verursachten!
        Die Engländer hingegen fingen mit Piraterie an, machten mit der auch erzwungenen Teilnahme am Seehandel weiter und bauten so ihr Empire auf. Lediglich ihr Siedlungsland Nordamerika als Kolonie zu halten,gelang nicht, weil ihre Volksgenossen auch was vom Koloniekuchen ab haben wollten!
        Die machten es dann noch raffinierter: Kosten sozialisieren, Gewinne einkassieren indem man den Ländern die "Unabhängigkeit" gab! Die Angloamerikaner haben möglichst der ganzen Welt ihre Sprache, ihre Tischsitten, ihre Kleidung und ihre Kultur aufoktroiert! Damit Vielfalt beseitigt!
        Um ihre Schandtaten zu verschleiern haben sie seit etwa 150 Jahren die Deutschen als die Bösen schlechthin dargestellt. Seit ihrer Rolle bei den Kolonieen wußte man: Mit denen konnte man das machen!

    8. Besonders absurd wird die Aktion, da „Negern“ aus dem Platt kommt und Nah bedeutet, also mit dem Neger im Allgemeinen nix zu tun hat. Das grüne Kind kümmert sich „sattgefressen“ im linksliberalen Milieu lieber um Mainstream taugliche Themen, während den Kids im Lande die Luft zum Atmen genommen, diese in Isolationshaft gesteckt werden. Auch das aktuell die „Lizenz zum Töten“ ab 12 für die „Stechenden“ die Unterstützer:-*innen der Menschenversuche erteilt wird, juckt das Grüne so garnicht. Hinterher werden sie von nichts gewusst haben wollen.

      • Kranke Gesellschaft an

        Als nächstes kommen die Straßen Judengasse dran, weil diskriminiert….danach wird der deutsche Schäferhund verbannt, der Führerschein verschwindet und das Weißbrot + Schwarzbrot wird auch abgeschafft.

        • heidi heidegger an

          Der Judensand (auch: Alter jüdischer Friedhof Mainz) ist die älteste bekannte Begräbnisstätte der Jüdischen Gemeinde in Magenza, dem jüdischen Mainz.

          Am Judensand 85, 55122 Mainz, Hartenberg/Münchfeld. Blumengrüße versenden mit Euroflorist.

          Der Friedhof Judensand wurde 1438, als alle Juden aus Mainz vertrieben worden waren, verwüstet. Viele abgeräumte Grabsteine dienten als Baumaterial.

        • jeder hasst die Antifa an

          Kohle oder Briketts werden auch abgeschafft,es darf nur noch mit getrockneten Kuhfladen geheizt werden.

      • Querdenker der echte an

        „Lizenz zum Töten“ ab 12 für die „Stechenden“ die Unterstützer:-*innen…"
        Ich bin wirklich und wahrhaftig kein Freund der BILD.
        Trotzdem kann ich im Zusammenhang Jedem empfehlen den das Video von Julian Reichelt Chefredakteur der Bild empfehlen!
        BILD entschuldigt sich in aller Form bei unseren Kindern!! Sagenhaft seine Wahrheiten! Eine schallende Ohrfeige für die Kinder impfen wollenden!!!!

        • Euer guter Freund Mathis an

          Bild:
          „Millionen Kindern in diesem Land, für die wir als Gesellschaft alle miteinander verantwortlich sind, möchte ich sagen, was unsere Bundesregierung und unsere Kanzlerin bisher nicht wagen zu sagen: Wir bitten Euch um Verzeihung. Wir bitten Euch um Verzeihung für anderthalb Jahre einer Politik, die Euch zu Opfern gemacht hat.

          Zu Opfern von Gewalt, Vernachlässigung, Isolation, seelischer Einsamkeit. Für eine Politik und eine mediale Berichterstattung, die Euch bis heute wie Gift das Gefühl einflößt, Ihr wäret eine tödliche Gefahr für unsere Gesellschaft.

          Das seid Ihr nicht, lasst Euch das nicht einreden. Wir haben Euch zu schützen, nicht Ihr uns.“

          Schon klar, dass es (durch die Blume) um IMPFUNG geht, oder? Wer ist denn der verquercovidiotische Sündenbock, wenn es nicht schnell genug voran geht?

          So, und nun legt euch wieder hin, lach.

          Für die paar ausgeschlafenen hier im Forum:
          youtube.com/watch?v=8OyLhg4JLwM

        • @Euer….: wir schreiben von mißbrauchten Kindern, die zukünftig durch Injektionen mit unbekannten Flüssigkeiten getötet werden können, und er lacht?! Welch eine skurrile Art von Humor, bleibt zu hoffen, dass dieser Mensch keine Kinder hat….

        • Guter Freund Mathis, danke für den Link. Da gibt es nix zu beschönigen, hoffentlich kriegen auch die Kinder genug Stoff. Wer hat denn dafür gesorgt, dass niemand mehr frei atmen kann, weil ein erwiesenermaßen unsinniger Beißkorb umgebunden werden muss? Diejenigen, die sich vor einer Seuche fürchten, die es garnicht gibt. Die dumm genug sind, jeden noch so großen Blödsinn zu glauben. Mit denen will ich nicht in den kommenden Bürgerkrieg ziehen. Erst Geldentwertung und dann Verteilungskämpfe um die teuren Lebensmittel. Die Polizei kämpft mit, aber in eigener Sache. Dann ist es besser, wenn schon viele unnütze Fresser vorangegangen sind!
          goldswitzerland.com/de/alles-brennt/

        • Eine Seuche der Zeit ist , daß sich immer wieder Leute für etwas
          entschuldigen, was sie gar nicht getan haben. Jetzt z. B. "Bild". Manche, die sonst hier "Bild" zutreffend "Blöd" nennen, sind plötzlich von "Bild" sehr angetan. Unwahrscheinlich, daß Kinder dieses Blatt, gemacht von Gerissenen für Blöde, überhaupt lesen. Was also hat "Bild"sich in Bezug auf Kinder vorzuwerfen ? Garnichts. Es ist nur wieder der Kinder-an-die Macht-Wahn. Die Krankheit der Zeit will immer das Schwächere zum Stärkeren machen, Kinder stärker als Erwachsene, Frauen stärker als Männer, usw.

        • 00Schneider an

          Ach ja, Athener…

          Der bekennende Kinder- und Frauenhasser SOKRATES, der sich wahlweise als gläubiger Katholik, "Fascist", besonders rechtstreuer Bürger, Franco-Fan oder NS-Apologet ausgibt, ist mal wieder unterwegs…

          Jetzt wird’s wieder unterirdisch.

        • Right is right and left is wrong an

          Sokrates gibt sich halt Mühe, alle Negativklischees, die über Rechte existieren, möglichst zu erfüllen.

        • heidi heidegger an

          Bismarck und Soki haben ihre Verdienste, worrum, häh? Nun, 1870 wäre Frankreich fast wieder zur Monarchie regrediert *schluck* aber dann ging es dort rund (auch) wg. B., und alle ForumsRepublikFreunde danken Soki "Sacre Coeur vom Montmartre" Sonnenschein für seine oft hier beschriebene äh Dystopie: Klerus&Adel gegen jede Liberalität und so..Soki isch ein Anarch(o) und mein heidiFreund, mja. :-)

        • Kinder impfen ist ausländerfeindlich weil 30% bis die Hälfte einen Migrationshintergrund haben! Zumindest im Rhein- Ruhrgebiet! Und wenn diesen Kindern etwas passiert werden die Eltern eher wütend als depressiv!

      • Mueller-Luedenscheid an

        Wenn Sie von den Grün*Innen Intelligenz erwarten, könne Sie auch erwarten, dass die nächsten Gewinner der Weltmeisterschaften im Standardtanz zwei Kühe werde, wobei ich mir bei den Kühen nicht ganz sicher bin.

      • Der Überläufer an

        "Besonders absurd wird die Aktion, da „Negern“ aus dem Platt kommt und Nah bedeutet, also mit dem Neger im Allgemeinen nix zu tun hat."

        Danke für das Eingeständnis, dass es gutes und schlechtes "Negern" gibt. Oder was genau wollten Sie damit entschuldigen?

        • @überflüssig: leider ist mein Verstand etwas begrenzt, so daß ich Ihre Frage nicht verstehe, ich versuche trotzdem eine Antwort. Ich wollte nur ausdrücken, dass das Grüne scheinbar nun auch das Plattdeutsche „Nazi“ findet. Negernbötel bedeutet so etwas wie nähere Siedlung und wurde so in Abgrenzung zu Fehrenbötel genannt. Hat mit dem Schwarzen, also dem Neger nix gemein. Also ist hier nicht gut oder schlecht die Frage, sondern es bedeutet, dass das Grüne den Begriff „Nah“ abschaffen möchte. Das ist, meine ich, maximal hirnlos. Etwas zu entschuldigen haben m.E. eher die „Anderen“…..

        • HEINRICH WILHELM an

          @DER ÜBERLÄUFER hat was gegen Neger. Der will sie abschaffen, umbenennen oder in Gut und Böse einteilen.
          So einer ist das! Gut zu wissen… Aber Rassismus mögen wir hier nicht!

        • Zigeunerschnitzel an

          Ihr habt euch doch selber ausmanövriert, lach.

          Wer sein Recht auf (gelegentliches) "Negern" lediglich (politisch korrekt) mit deutschem Kulturgut argumentiert, hat sein Recht auf den echten Negerkuss längst verwirkt.

          Ja ich weiß, versteht ihr nicht.

      • Zu viele Gutmenschen an

        Gutmensch bietet den Kompromiss an. Ab und an darf man noch "Neger" sagen, ist ja nicht immer bös gemeint.

        Hoffentlich geht die halbherzige Entschuldigung-Strategie tatsächlich auf. :-)

        • @zuViele: Entschuldigung wofür? Ich habe keine Strategie, sonst säße ich im Bundestag und würde Maulkörbe verkaufen oder Testzentren betreiben!