Wie Södolf nach der Bundestagswahl doch noch Kanzler wird

32

Szenario eines Putsches, der völlig legal ist! Hören Sie dazu auch das COMPACT-Audio Södolf 2023 – der Untergang.

COMPACT-Hörbuch Södolf 2023 – Der Untergang. Hier bestellen.

COMPACT war mit dem Hörbuch Södolf 2023 – der Untergang wieder einmal der Zeit voraus. In den letzten Tagen zeichnete sich ab, wie schnell der robuste Franke nach dem 26. September die Macht ergreifen könnte, obwohl er gar nicht Kanzlerkandidat ist.

Folgendes Szenario ist aufgrund der derzeitigen Umfragewerte wahrscheinlich: Linke und Grüne bleiben weit unter ihren demoskopischen Höchstständen, dadurch scheidet Rot-Rot-Grün aus. Die SPD wird Nummer 1, die Union abgeschlagen mit etwa fünf Punkten Abstand Nummer zwei.

Scholz beginnt mit Sondierungsverhandlungen mit Grünen und FDP für eine Ampelkoalition. Die Union aber verfolgt trotz ihres Absturzes weiter die Option eines Jamaika-Bündnisses (Schwarz-Gelb-Grün). Laschet kann die Verhandlungen nicht führen, da er in der Union als der Schuldige für die Schlappe gilt und noch nicht einmal einen Sitz im Bundestag bekommen hat.

Nun springt Söder wie Kasper aus der Kiste: Er gibt sich grüner als Scholz und bietet Baerbock mehr an, als die SPD bereit ist zu geben. Folglich kommt es nicht zur Ampel, sondern zu Jamaika – und die Union darf als stärkste der drei Parteien doch noch den Kanzler stellen: Söder!

„Södolf 2023“ gibt es auch als Comic-Serie in unserem Magazin.

Ist unmöglich? Mancher wird sich an den Wahlabend 2005 erinnern. Die SPD hatte knapp gegen die Union verloren, trotzdem behauptete Gerhard Schröder in der Elefantenrunde der GEZ-Medien, er werde Kanzler bleiben. Manche führten das auf alkoholbedingten Größenwahn zurück, was sicher nicht verkehrt war.

Aber später stellte sich heraus, dass der Sozi auch einen realen Grund für seine Machtoption hatte: Edmund Stoiber, beim Rennen um die Kanzlerkandidatur von Angela Merkel ausgebootet und entsprechend sauer, hatte überlegt, die CSU bei der Kanzlerwahl im Bundestag für Schröder und gegen Merkel stimmen zu lassen.

Dazu kam es zwar letztlich nicht, aber die Überlegung war da. Merke: Ein in seiner Ehre gekränkter CSU-Chef ist zu allem fähig. Man Söder muss man rechnen…

Im COMPACT-Hörbuch Södolf 2023 – der Untergang wird das Szenario weitergesponnen:

„Kanzler Söder sieht sich einem Aufstand der Querdenker gegenüber: Ihre Milizen haben große Gebiete im Osten besetzt und bedrohen die Hauptstadt. Söder muss sich mit seiner Geliebten Sawsan Chebli in den Kanzlerbunker zurückziehen. Doch Gefahr droht ihm aus ganz anderer Richtung…“

Södolf 2023 – Der Untergang ist eine Dystopie aus der Feder von Jürgen Elsässer (vertont von einem professionellen Sprecher). Das Hörbuch ist hier erhältlich.

Über den Autor

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

32 Kommentare

  1. Achmed Kapulatzef am

    Södolf wird sich mit dem Islamistenführer Scholz verbünden, die Scharia einführen und die indigene Bevölkerung zum Abschuss freigeben. Große Unterstützung werden die Beiden von den Grünen Taliban erfahren. Und als Krönung der gewählten neuen Führung , wird sich die Kalifin Merkel in den Stand von Allah erheben lassen.

  2. Alleine die Namensschöpfung SöDOLF sagt schon genug über den Autor. Natürlich nur demjenigen, der bereit ist, es zu erkennen.

    • heidi heidegger am

      Erdolf/Erdogg (türkischer ChauvinistenChefRäpper) oder *the DOLF*:

      "it’s all the same to me, u win some, loose some" (beim WortwitzSprachspassSpiel(en)) usw. LOL "the pleasure is to play, makes no difference wot u say"..Grüßle!

  3. … Das alles traue ich dieser ganzen Politbande auch zu. Denen geht es doch nicht um unser Volk, hahaha, denen geht es nur um Macht, gut versorgte Pöstchen und vielleicht auch um persönliches Ego.
    Vor allem bei Kandidaten ohne einen abgeschlossenen Berufsabschluss oder Studium….

  4. Gewählt habe ich schon mit Direktwahl. Und Sorry, alle AfD Fanboys und Fangirls, diese Partei habe ich diesmal nicht gewählt. Meine Mutter und mein Freund fallen diesmal auch weg. Die wollen gar nicht mehr wählen. Die AfD hat sich als bürgerliche Beutegemeinschaft, gerade auch in NRW, gezeigt. Reine Luftnummern und Maulheldinnen. Die gutgläubigen Wähler werden von denen benutzt. Die Spielen nur Politik. Zumindest im Westen der Bunten Republik.

    • @ MANUELA: "Die AfD hat sich als bürgerliche Beutegemeinschaft, gerade auch in NRW, gezeigt. Reine Luftnummern und Maulheldinnen. Die gutgläubigen Wähler werden von denen benutzt. Die Spielen nur Politik. Zumindest im Westen der Bunten Republik."

      Genau deshalb muß der Höcke ja auch endlich weg. Der verprellt die ganzen Westwähler.

      Da lehnen wir uns mal ganz entspannt zurück und warten auf die Wahlergebnisse der AfD in NRW und in Thüringen …

      • Werner, Herr Höcke soll mal bleiben. Der ist noch ein Lichtblick. Da müssen ganz andere entsorgt werden.

        Die AfD wird bei dieser Wahl nur durch den Osten gestützt. NRW wird untergehen.

        Doch ist es völlig egal ob die Partei mit 20 oder 120 Wichtigtuer und Wichtigtuerinnen die Sitze abnutzen. Es geht denen nur um die Eigenversorgung. Politik als Job und nicht als Berufung.

  5. Rechtsstaat-Radar am

    Einen Bayern wie Södolf wählen die Preußen nicht zum Kanzler. Ausgeschlossen. Daran ändert auch nichts, dass Södolf Franke ist ("schau wie die Dina Durner under de Dannen danzen dud – Allmächt!").

    • Querdenker der echte am

      "…..wählen die Preußen nicht zum Kanzler. …."
      Es wird leider NICHT vom Wähler irgend einer gewählt. Auch nicht von einem Politiker! Die sind nur da zum bestätigen einer Kanzlerpuppe. Noch keiner bemerkt: ??
      Wer etwas zu verkünden hat, (nicht zu bestimmen), legen ganz andere fest. Ihr SPRACHROHR darf das was den Bestimmern wohl feil ist verkünden! Und damit das klappt sorgen die gut bezahlten Schreiberlinge täglich in den Gazetten, vor!! Man muss begreifen: Nicht Politiker machen Politik im Staate, nein die gemieteten Schreiberlinge und innen in den Redaktionsstuben. Und leider nur ganz wenige Menschen merken das sie dies jeden Monat mit ihren GEZ- Gebühren und Steuern auch noch obendrein bezahlen müssen.

      • Ja , bla, zum Glück haben wir Oberschlaue die uns Doofen verkünden, was wirklich läuft. Leute die dem Narrativ von der "inszenierten Pandemie" und dem "Great Reset" aufsitzen eignen sich nicht als Wahrheitsverkünder.

    • @ R-R.: Söder ist Franke . Die Markgrafen von Ansbach-Bayreuth hielten es eher mit Preußen. Franken kam erst 1815 durch die Schachereien des Wiener Kongresses zu Bayern, durchaus ohne Freude bei der Bevölkerung. Deshalb heute noch die vielen Gasthöfe "Zum roten (oder schwarzen ) Adler". Abgesehen davon, Hinterwäldlertum. Jeder Deutsche, der Hochdeutsch spricht, ist gleichwertig ,klaro ? !

  6. heidi heidegger am

    OT-Scholz:

    Die Durchsuchung habe am Donnerstag um 9.15 Uhr begonnen, die Meldung ans Ministerium sei um 9 Uhr erfolgt.

    und Scholz 9.01 so per Flurfunk: *Aktion Kabul isch in full effect! bringt alle lustigen Akten in den Innenhof und paar Kanister Sprit dazu..shicé! der Innenhof Görings ist ja einsichtbar von der Strasse aus..Abbruch!..wo ist mein Referent, häh?*

    • heidi heidegger am

      OT: Laschi holt mächtich auf mit seinem 100 Punkte Programm für seine ersten und letzten 100 Tage in‘ Amt:

      Das Entlastungspaket:

      Entlastung für kleine und mittlere Einkommen

      Mehr im Portemonnaie für Schüler, Studenten und Nebenjobber/Foristen

      vertikalsoziale Mobilität fördern (der einfache Forumsdienst wird abgeschafft und gleich zum mittleren, einfach so, yo!)

      Das Mittelstandspaket:

      Kostenfreie Meisterausbildung zum Edelforisten
      Zukunfts-Garantie für unsere Landwirte
      Mobilität fördern (mehr Hubschrauber!)

  7. Bundesortskräfte am

    Mit und nach Merkel kommen durch die schlagkräftige Werbung der Systemmedien, nur noch Männer ohne Eier und Flachzangen ins höchste Amt. Der Wähler hat nur noch die Wahl, zwischen Pest und Cholera. Die Corona Diktatur bleibt bestehen…

    • Die Medien sind an allem schuld, ja ? Humbug, schuld ist die Masse, die Ihresgleichen an der Macht haben will. Daß man zum Fürsten aufsehen wollte, weil man seine Minderwertigkeit noch fühlte, war mal.

  8. Theodor Stahlberg am

    Genial und zugleich kurios, wie hier durch naturalistische Visualisierung des Abscheulichen das Aversions- und Ekelpotential der Politmarionetten beim Volk auf die Spitze getrieben wird. Ästhetisch kann ich dem Ganzen kaum etwas abgewinnen, aber Anerkennung: polittechnologisch hat der Plot mit den handelnden Figuren ("Södolf", Chebli) vollauf seine Berechtigung …

  9. Katzenellenbogen am

    Man sollte meinen, dass Pimmelgate der SPD mindestens ebenso schadet wie Laschets Auftritt als „Lachender Hans", aber Pustekuchen! Bei einem solchen Wahlvolk ist alles möglich, auch ein Bundeskanzler Södolf in der 95. Minute…

  10. Wenn die Grünen dann wollen die Kanzler bzw kanzlerette.
    Die Grünen sind auf der Zielgeraden.
    Die SPD und CDU lassen sich auf das Coronagedümpel ein, obwohl das Stimmvieh davon die Nase voll hat. Ich seh "schwarz" bei 15%
    Rot bei 18% die Grünen bei 30% Die AfD bei 18% und die FDP 8% Linke 6% Rest Andere

  11. Compact, Ihr bringt es fertig auch noch das vierte Bad-Szenario aufzulisten.

    Aber bitte nicht die Seilschaft in Berlin von Laschi vergessen, die ihn gegen die eigene Basis ins Kanzlerlager puschte. Ich nehme an, dass die Trauben wegen des verregneten Sommers eher tief hängen und deshalb einen „Sauerwein“ hervorbringen. Da müssen wir durch. Mit Södolfs vermeintlicher und hinterhältiger Hilfe kann die CDU eventuell noch mobilisiert werden. Merz, sein ehemaliger Kontrahent, steht ihm jetzt auch in der größten Not bei. Vielleicht hilft ihm dat Mutti auch noch auf den Kanzlerstuhl….

    Alles klar auf der Andrea Doria, es spielt das Panikorchester.

  12. heidi heidegger am

    # 5 Die Honigfalle

    worrum hat Maas im letzten Panel einen äh gelb-braunen Schlüpper an, häh? ehklich-ehklich..zacknweg

    • jeder hasst die Antifa am

      Södolf passt besser in eine Komiker statt in eine Comic Serie,zacknwech und Grüßle

    • Katzenellenbogen am

      Ja echt, diese Unterflak ist total wuuäääiih *kotz*, dafür ist AOC umso verlockender getroffen, gar nicht mal mehr als Karikatur und fast schon realistisch, *lechz*

      • heidi heidegger am

        ja, aber sie ist ein Biest: nachdem little Heiko äh skatologische Spielchen verlangte und bekam, hätte sie ihn auch losbinden usw. – kommt davon, dass der Juristensaarländer kein englisches *safe word* versteht, da war ja Joschka Fischer mit seinem TaxifahrerDiplomatenEnglisch noch äh weltläufiger oder so, hihi…*meeeeeeeeeeeeeeeeeeep*

  13. Alois Irlmaier hatte einen Kanzler mit Stiernacken in diesen Zeiten vorhergesagt – das passt weder auf Laschet noch auf Scholz – aber auf den machthungrigen Söder. Söder wurde aber von der CDU selbst verhindert (s. Schäuble -Drohung an Laschet, nicht einzulenken, da er sonst als Parteivorsitzender nicht zu halten wäre – zzgl. irgendein Druckmittel gegen Söder, sodass er zähneknirschend nachgab). Genauso wurde der aussichtsreiche Merz verhindert, indem der nachnomminierte PV – Scheinkandidat Röttgen erst Stimmen abzog und dann in der Stichwahl Laschet empfahl. Die derzeitige scheinheilige Alibi-Unterstützung der CSU für Laschet dient nur noch zum eigenen Reinwaschen kurz vor der BTW, während insbes. Merkel (durch Nichtunterstützung) und die sabotierende CSU (Söder, Blume) zuvor alles getan haben, um Laschet und damit der CDU/CSU (offenbar Freimaurer-Ziel) zu schaden. Wenn Jamaika, dann allenfalls als geschwächte CDU um die gesteuerten Grünen mit ins Boot holen zu müssen, die dann die Sauereien für den großen Umbau (‚GreatReset‘) vorantreiben bzw. auch verantworten sollen. Denn üblicherweise lässt man gerne die Sozen (und/oder die Grünen) für die Umsetzung der Sauereien an die Macht (s. Schröder/J. Fischer).

  14. Laschet ist grenzenlos unfähig, nicht so senil und altersschwachsinnig, aber alles Gold, das der anfaßt, wird zu Scheiße. Man kann davon ausgehen, der übersteht keine Legislatur (obwohl: Wurden nicht auch Kohl 1982 und Merkel 2005 grandios unterschätzt?)

    Dagegen ist Söder das Absolute Böse, ein Pharmaknecht und ich möchte nicht, daß ausgerechnet so ein diktatorischer Bayer sich je an die Macht putschen kann. Der zudem ein Grünenkriecher ist und den IS-lam in Bayern verortet.

    In Anbetracht der Lage (krimineller Scholzomat, der Akten vernichtet oder sperrt, die hohle Schwab-Hülse Baerbock oder der Alpen-Adolf) ist ein unfähiger Laschet in einem Buntentag ohne klare Mehrheiten noch besser als alle anderen Optionen. Sofern es gelingt, die Grünen kaltzustellen.

      • Die anderen sind auch senil und vergesslich!

        Tschuldigung, aber den musste ich raushauen, der steckte so in mir.
        Ich mache es wieder gut!

    • Jedenfalls war das vorläufig die letzte GroKo. Wir werden am künftigen Szenario nicht viel ändern können – schön wäre es aber doch, wenn die etwas bangen müssten, ob sie wenigsten noch einen flotten Dreier hinbekommen.

      Gute Nacht, Deutschland!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel