Corona: Was hat die Elite zu verbergen? Experten packen beim AfD-Symposium aus – Billy Six war dabei

39

Corona hat die Welt verändert: Europas Wirtschaft schlittert in die wohl größte Rezession nach dem II. Weltkrieg. Die Atemmaske ist aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. War es das wirklich wert? Um die Corona-Politik der Bundesregierung wissenschaftlich aufzuarbeiten, hat die AfD am Wochenende zum Symposium nach Berlin geladen. Reporter Billy Six war dabei und hat einen verblüffenden Bericht geschrieben.

_von Billy Six

„Wir haben die Pandemie geschaffen“, sagt die Frau, die am 20. Februar 2020 um 21:30 Uhr Italiens „ersten Corona-Fall“ gegenüber den Behörden bestätigte: Prof. Maria Rita Gismondo, 66, Chef-Virologin des Mailänder Luigi-Sacco-Uniklinikums. Die AfD-Bundestagsfraktion hat sie und 8 weitere Fachleute am Wochenende nach Berlin geladen, dazu Dutzende Vertreter aus Politik und Gesellschaft – ein Auftakt zur Tatsachen-Analyse der „schönen neuen Welt“, aus medizinischer, rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht.

Chefvirologin Prof. Maria Rita Gismondo aus Mailand und Reporter Billy Six. Foto: Billy Six / Facebook

Prof. Gismondo bestätigt die Ausführungen des früheren Thüringer Chefarzts und heutigen MdB, Dr. Robby Schlund: Er hatte in seinem Fachvortrag gewarnt, dass die Masken „ein Mikroklima für Pilze“ förderten und so für mehr Lungenkrankheiten sorgten. Vor allem jedoch verwandle der allgemeine Desinfektionswahn die gesamte Welt in ein Krankenhaus, schade so dem natürlichen Kampf zwischen den Mikroben, die 70 Prozent der Biomasse stellten, und könne jene Super-Keime erschaffen, „wo dann wirklich Tote auf der Straße liegen“. Italiens Kliniken haben die gefährlichsten Bakterien Europas bereits jetzt.

Leere Leichenwagen?

Prof. Gismondo sagt, sie sei öffentlich angegriffen und von der Regierung „indirekt unter Druck gesetzt“ worden, nicht mehr über die reale Lage in der Lombardei zu sprechen: Sie hält bis heute daran fest, dass es sich bei Corona um „eine mittelschwere Grippe“ handle. Das Virus selbst zirkuliere bereits seit Monaten in Europa, ohne auffällig geworden zu sein. Bei der Untersuchung von Routine-Proben Mailänder Flusswassers durch Umweltbehörde und CNR sei der jüngste Corona-Typ bereits für November 2019 in der Stadt nachgewiesen worden. Die italienische Spitzen-Virologin spricht von „einer psychologischen Pandemie“, „einer weltweiten Panik-Strategie“. Krankenwagen ihres Hauses, so sagt sie im persönlichen Gespräch, seien angefordert worden, um mit Blaulicht, aber leer durch Mailand hin und her zu rasen. Und die Lkw-Kolonne in Bergamo, die Ende März die ganze Welt schockte, habe dazu keine einzige Leiche transportiert, wie ihr ein verantwortlicher Oberst des Militärs bestätigt habe. Die politische Strategie des Conte-Regimes in Rom mag sie jedoch nicht kommentieren.

„Zum ersten Mal in der Geschichte werden die Gesunden isoliert und nicht die Kranken.“

Prof. Maria Rita Gismondo

Merkels Ermächtigungsgesetz

Mit ernster Mine erläutert Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider, dass es mit der Demokratie auch in Deutschland vorbei sei: „Wir haben diktatorische Verhältnisse, aber keine Tyrannei wie in den berühmten 12 Jahren.“ Das erweiterte Infektionsschutzgesetz sei jedoch tatsächlich „ein Ermächtigungsgesetz“. Der emeritierte Erlanger Professor schlägt sich auf die Seite der Bundesregierung: „Es ist nicht gelungen, den Stand der Wissenschaft zu ermitteln“, so der 79-jährige. Somit gelte der Rechtsgrundsatz „in dubio pro securitate“, der Staat müsse agieren, „sonst wäre es ein Tötungsdelikt“. Schachtschneider: „Es kann Recht nur geben auf der Grundlage von Wahrheit – und die ist bestimmt durch eine Theorie der Wirklichkeit.“ Eindringlich warnt er jedoch davor, die neuen Machtbefugnisse als Dauerzustand zu verewigen.

Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht mit Billy Six. Foto: Billy Six / Facebook

„Wenn alles nur noch der Bekämpfung eines Virus untergeordnet wird, dann müffelt es nach Totalitarismus“, meint hingegen der Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun. „Wenn man den größten Blödsinn oft genug wiederholt, wird er auch von den Intelligentesten irgendwann geglaubt“, so der Jurist und Kommunikationsberater. Der Bundestagsabgeordnete Johannes Huber hält spontane Unterbrechungen der parlamentarischen Sommerpause für wahrscheinlich, um „Corona-Hilfen“ zu genehmigen, mit welchen dann kranke Großbanken und Euro-Pleitestaaten „gerettet“ würden, wie er anschließend im direkten Gespräch erläutert. Der aktuelle „Deflationsschub“ werde bald durch eine massive Ausweitung der Geldmenge gelöst werden müssen. Eine „Hyperinflation“ sei dann gar nicht mehr aufzuhalten.

Dem deutschen Mittelstand droht das Aus

An die letzte auf deutschem Boden kann sich nicht mal mehr der älteste aller Redner, der 87-jährige Ökonom Prof. Eberhard Hamer, erinnern. Aber er warnt, auch aus Erfahrung: Es werde eine Umverteilung von unten nach oben geben. „Von unseren 5 Millionen Betrieben sind 94% Personalunternehmen, nicht Kapitalgesellschaften.“ Letztere würden aber „95% der Subventionen“ kassieren, gleichzeitig weniger als 40% an Steuern und Sozialabgaben abdrücken. Corona habe für den Einbruch nur einen Anlass geboten, sei aber nicht dessen Ursache gewesen. Das Podium scheint sich einig zu sein: Dem deutschen Mittelstand droht das Aus, Deutschland ein schleichendes Ausscheiden aus dem Kreis der wichtigsten Industrie-Nationen.


Bei den großen Wirtschaftskrisen gewinnt immer das Finanzkapital, während die Bevölkerung verliert und verarmt. Diese rote Linie wird ersichtlich in unserem neuen COMPACT-Spezial „Welt. Wirtschaft. Krisen“. Wir decken auf, wie Crashs von der Finanzmafia provoziert und Krisen regelrecht gemacht werden. Die Superreichen werden dabei stets noch reicher, während der kleine Mann alles verliert. Nun steuern wir wieder auf solche Zustände zu. Bestellen kann man das erhellende Heft HIER oder durch einen Klick auf das Bild oben.

Auch die italienische Virologie-Professorin, der ich nach Ausfall der Dolmetscher den Fortgang ins Englische übersetze, stimmt zu: Die Katastrophe sei nicht das Virus, sondern die Folge der Panik. Von den über 3.000 pathologisch untersuchten „Corona-Toten“ in Italien seien nur 10 ohne Vorerkrankungen gewesen. Die Zahl der Herzinfarkte habe sich jedoch verdreifacht, die Opfer ausgefallener Behandlungen seien noch nicht verifiziert. Und – das lässt dann doch noch den Atem stocken – die ersten Genom-Untersuchungen ließen den Rückschluss zu, dass die RNA viel zu weit von den Fledermaus-Typen entfernt sei und „ein Labor-Unfall nicht auszuschließen“ wäre.

Die Bundessystempresse hätte gut daran getan, den Expertisen und Debatten zu lauschen. Leider sind sie nicht gekommen. Ebenso wenig wie die Vertreter der Charité, aber auch Koryphäen wie Prof. Bhakdi oder Dr. Wodarg. Und ob der angedachte Untersuchungsausschuss Realität wird oder nicht, hängt nun – das Quorum beträgt ein Viertel der Bundestagsabgeordneten – an der FDP*.

– – –

* FDP und AfD würden zusammen immer noch 9 Abgeordnete fehlen. Allerdings wäre die Zustimmung der 6 Fraktionslosen wahrscheinlich und 3 Stimmen aus den anderen Parteien möglich, sofern die „Alternative für Deutschland“ nicht selbst den Antrag stellte.

Fakten statt Fakes: COMPACT unterstützt den Bürgermut mit Argumenten: Unsere Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ fand derart reißenden Absatz, dass wir eine zweite Auflage drucken mussten. Hier erhältlich.
Verpassen Sie auch nicht unsere Aufkleber: Jetzt ordern und für die Wahrheit kleben – gegen Panikmache und Corona-Hysterie, f​​​ür die Rettung unserer Wirtschaft und unseres Lebens: Den Panikmachern keine Stimme! Unser Ziel: Auch die Menschen erreichen, die nicht Internet-affin sind und deswegen von GEZ-Medien und Mainstreampresse manipuliert werden können.
20 x COMPACT-Aufkleber „Corona. Was uns der Staat verschweigt“ (A7) für nur € 3,00. Hier erhältlich.

 

 

Über den Autor

Online-Autor

39 Kommentare

  1. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Vera Lengsfeld schreibt treffend

    Die Maske schützt nicht ihre Träger vor Viren, sie ist, wie die Kanzlerin richtig sagte, spätestens nach einer halben Stunde eine Virenschleuder.

    Sie schützt vor allem die Herrschenden vor unbequemen Fragen und verhüllt ihre Fehlentscheidungen.

    Deshalb wird, wenn es nicht entschiedenen, unüberhörbaren Widerspruch gibt, die Maske bleiben. Wer schweigt, stimmt zu!

  2. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Das passt wunderbar zur Merkel-Regierung…sich selbst die Bezüger erhöhen und in Deutschland ist jedes fünfte Kind arm.

    Von den Flaschen sammelnden Rentnern ganz zu schweigen !

    Wenn nach diesen CORONA-IRRSINN dann noch mal das Thema KLIMA-WAHN hoch kommt, können wir unser Industrie und unsere Arbeitsplätze vergessen.

    Deutschland, ein Land von Irren gelenkt in den Irrsinn und um das komplett zu machen braucht man noch die ganzen Migranten !?!?

  3. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Dieser Beitrag klärt auf, wozu, warum und wem das Corona-Virus, das gezielt und bewusst "geschaffen" wurde, nutzt und sehr, sehr viel einbringt und wer die TATSÄCHLICH Mächtigen sind, die NIE und von NIEMANDEM gewählt wurden!

    Dazu wird der nachweisliche Falschdeuter Drosten von der Politik eingesetzt !

    Wer profitiert von der Krise | Christian Kreiß Rede in Ulm

  4. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Nur durch die Angst vor einer zweiten Welle läßt sich das Volk bändigen.

    Wenn die korrekten Zahlen derer ermittelt würden, die MIT Corona gestorben sind, käme der Betrug ans Tageslicht, aber das wird wohlweislich vermieden.

    Ganz kurze Zeit wurden in Hamburg Obduktionen durchgeführt, um die eigentlichen Todesursachen festzustellen.

    Als Dr. Püschel aber feststellte, daß nur ganz wenige Patienten ausschließlich an Covod-19 verstorben waren, ließ man diese Ergebnisse schnell unter den Tisch fallen !?

    Auch bei Angaben aus den USA und GB wird immer nur von "Coronatoten" gesprochen, aber niemals differenziert ob AN oder MIT C. verstorben.

    Es ist mir unbegreiflich, wie ein so offensichtlicher Betrug stattfinden kann !!

  5. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Die Maskenpflicht war zu keinem Zeitpunkt notwendig und wird es auch nie sein und ist ausserdem gesundheitsschädlich !

    Der PCR-Test war nie für diese Sache gedacht und ist auch völlig unzuverlässig !!

    Sie passt halt dieser auf einer Gesinnungsdikatur fußenden, totalitär ausgerichteten Regierung Merkel als Symbol für eine schreckliche Bedrohung wunderbar ins Konzept.

    Maulkorb an, Fresse halten und froh sein, wenn man den nächsten Tag überlebt und von der großmütigen Führerin weiter regiert wird, die schon weiß, was gut ist oder nicht.

    Alles, was vom System Merkel kommt, dient lediglich der Disziplinierung der Bürger und der Ausschaltung berechtigter Kritik.

    Die Hysterie, die von oben gewollt ist und geschürt wird gerade im Volk bei denen die Mehrheit leider auf die MERKEL-MEDIEN fixiert sind !

    Diese Medien arbeiten der Regierung in die Hände und genau deswegen kommen auch nur Hysteriker und Psychopathen wie Drosten und Lauterbach, sowie die regierungsdevote RKI-Schranze Wieler u. Söder seitens des Systems Merkel und der angeschlossenen Funkhäuser zu Wort.

  6. Avatar

    Fast ale Maßnahmen des 20. Jhs. zielten auf Steigerung des Konsums, damit der Industrieproduktion, also der Großbetriebe zu Lasten von Nachhaltigkeit und Mittelstand ab! Der 1.WK vernichtete (landwirtschaftliche) Arbeitskraft, die zur Industrialisierung derselben führte und damit langfristig zur Freistellung der Arbeiter für die Industrie. Nach 1920 machte man Glühbirnen nur für kurze Zeit haltbar, sodaß die Leute gezwungen waren, sich dauernd Neue zu kaufen. In Kalifornien brennt eine seit 1907!) Dieses Prinzip wendet man heute auf fast alle Gebrauchsgüter an. (Reparieren ist nicht!) Faktoren wie gemachte Mode kommen hinzu! Noch nie hat man in einer Epoche so viel Müll produziert wie heute, in den letzten 100 Jahren! Nur um des Umsatzes willen! Das hält der Planet nicht lange aus! Da haken die "Umweltschützer" von den Grünen aber nicht ein! (Handwerker reparieren!)
    Die letzte hochgezüchtete Großindustrie ist die Gesundheitsindustrie / Pharmaindustrie. Für die ist es wichtig, Gesunde zu ihren Kunden machen zu können. Das geht nur mit "Vorsorge" wie Impfen. Um denen aber zunächst einmal ihre Stammkunden zu erhalten, hat man die Coronamaßnahmen ergriffen! Die verdienen nämlich vor allem an Kranken, Alten und auch Dicken! In D. besteht Krankenversicherungspflicht, also mußt du da mitmachen, Medizin akzeptieren. Zwangsimpfung auch? Dadurch, daß Deine KV zahlen muß, wurd das einfach gemacht.

  7. Avatar

    „Mein Anliegen ist es, das Weiß-Sein abzuschaffen… „Machen wir uns nichts vor:
    Wir werden nicht aufhören, die toten weißen Menschen und auch die lebendigen und auch die weißen Frauen zu zerschlagen, bis das soziale Konstrukt, bekannt als die “weiße Rasse”, vollkommen zerstört ist. “

    Ignatiev Noel, jüdischer Harvard-Profssor im US-Fernsehen
    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=_vOtZgOOUHA

    • Avatar

      komisch,Ich hätte Semiten,obwohl eine eigene rasse,eigentlich als "weiß" eingeordnet,aber ganz wie sie wollen.

  8. Avatar

    Oktober 2019, Start der bundesweiten Kampagne #waschenwiewalter:

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: „Gründliches Händewaschen schützt vor vielen Infektionskrankheiten“

    Wie ´vorausschauend´ !!

  9. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wir werden dieses … geisteskranke, schmarotzende, hinterfotzige, entmenschlichende, teuflische, Establishment bekämpfen und niederringen, auch wenn es das Letzte sein wird … was wir tun werden !!! 😉

    Der Widerstand lebt … und der wird immer stärker 😉

    Meine Devise …: Nichts und niemals -mehr- etwas gefallen lassen (schon gar nicht von solchen geisteskranken Gestalten – denn das … ist das, was die REAL sind) – möge die MENSCHLICHE MACHT und Schwarmintelligenz mit uns sein …

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Ah ja, kleiner Tipp noch … für die (empirisch erwiesen) geistesgestörten und nutzlosen Polit-Gestalten: Man sollte sich das VOLK … nie zum Feind machen 😉

  10. Avatar

    Aha,Mittelstand. Sprach mal mit einen Afd`ler , sitzt heute im Landtag S.-A. Er wolle sich bevorzugt "des Mittelstandes annehmen". Auf meine Frage,was für ihn Mittelstand sei : " Bis 90 Beschäftigte; etwa ". Hm, wer die Arbeit von 90 Lohnsklaven in seine Taschen baggert, ein Held und Wohltäter der Nation ? Die rechten Nationalkapitalisten + ihre Trittbrettfahrer kann man in der Pfeife rauchen.

    • Avatar

      So ein dummes Zeug, wovon lebst Du?

      Wer kommt für Deine fette Beamtenpension auf?

      Verstehe, Du druckst Deine Kohle selbst 😉

      Du hast ab und an lichte Momente – wirklich, aber meist tappst Du in der Finsternis Deiner abartigen Weltsicht

  11. Avatar

    Erschreckend, objektive Wissenschaft,es gibt sie nicht,jeder dieser Fuzzis erzählt was anderes und jeder kann sich den aussuchen,der ihm in den eigenen Kram passt. Daß Ärzte an mittleren Grippen gestorben sind,habe Ich früher nie gehört. In Italia starben innerhalb 2 Monaten 37. Daß Ärzte in Italien alle über 80 sind,glaube Ich auch nicht. Idiotisch von der AfD, auf den Zug der Verharmloser aufzuspringen. Aber was solls, der Ofen ist eh kalt. Besser dem Drosselgesang im Garten lauschen, bald verstummen sie wieder.

    • Avatar

      Ein Ahnherr war auch Arzt und ist an der Grippe gestorben. Aber mit 84 war er 1972 eher die Ausnahme und stand auch nicht in der Zeitung! Außer als Todesanzeige und da nicht mit Todesursache! 84 war 1972 eher sehr selten, also hätte man so viele Grippetote garnicht zusammenbekommen, weil die Leute damals schon früher gestorben sin, durchschnittlich um die 72. Da die Mittelmeerkost so gesund ist und Langlebigkeit fördert gibts / gabs in Itakien auch sicher genug Ärzte über 80! In ALLEN Ländern mit Corona waren die Toten DURCHSCHNITTLICH übrigens 80 und älter!

  12. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Auch nach der Kenntnisnahme dieses Beitrags, mit den bemerkenswerten Sequenzen der italienischen Professorin, sehe ich meinen Standpunkt zur Thematik "Corona und ‚Lockdown‘ der Wirtschaft in Deutschland" bestätigt: 1. Eine vorsätzlich böse Absicht der Regierung will ich nicht unterstellen. 2. Sämtliche Mechanismen der Frühwarnung, der Vorkehrungen und der Vorhaltung von Reserven für den Fall von Katastrophen wurden in den letzten Jahrzehnten nicht weiterentwickelt, ja zurückgefahren, abgebaut und vernachlässigt! Grund: Kosten, die man einsparen wollte. Schließlich ist ja nichts passiert und der Kalte Krieg als Stimulus war entfallen. Das "Sorglos-Prinzip" griff Raum, zeitigte die Hilflosigkeit und die daraus folgende, hektische Rigorosität des staatlichen Handelns als Reaktion auf die nun faktische Pandemie. 3. Eine Folgenabschätzung des wirtschaftlichen Totalstopps unterblieb. Sie wurde lediglich von verantwortungsbewusster, aber nachgeordneter Stelle erarbeitet (BMI-Papier), jedoch von den verantwortlichen Stellen in Tod und Teufel verdammt. 4. Ein Weiterlaufen der Wirtschaft als Voraussetzung zur wirksamen Pandemiebekämpfung, bei gleichzeitigem Inkraftsetzen differenzierter Vorsichts- und Hygienemaßnahmen, wurde erst gar nicht erwogen.

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Teil 2
      5. Die Folgen des "Corona-Lockdowns" sind derzeit in ihren Auswirkungen, sowohl in
      wirtschaftlicher, als auch in gesundheits- und beschäftigungspolitischer Hinsicht, kaum abzuschätzen. Das liegt auch an der nachträglichen und damit wenig für Prognosen tauglichen Datenerhebung/-bereitstellung. Die getroffenen Maßnahmen sind monetär orientiert, beziehen sich auf die vorrangige Rettung von Großunternehmen und bedeuten einen faktischen Niedergang des Mittelstandes. 6. Die Schuldenaufnahme des Bundes allein bürdet den nachfolgenden Generationen Lasten auf, deren Bedienung nach eigenem Bekunden bis 2058 (?) dauern wird. Die vollmundige Unterstützung der Zukunftssicherung künftiger Generationen ("FFF") ist damit wohl nichtig. 7. Das Schnüren von "Europäischen Rettungspaketen" von derzeit 1,3 Billionen Euro führt geradewegs auf die europaweite Vergemeinschaftung von Schulden, mit allen Konsequenzen!
      Es gäbe noch viele weitere Punkte zu aufzuzählen, die in der Bedeutung gleichwertig sind. Das Aufgezählte allerdings sollte für einen Untersuchungsausschuss allemal genug Anlass bieten.

    • Avatar

      Es ist ja nicht nur die Vorsorge gegen Seuchen,Epedemien und Forschungen an solchen gefährlichen Problemen,die seit Jahren gröblichst vernachlässigt werden ,sonder auch die Klassen Sozialversicherung……. Hast du genug Kohle , wirst du beim kleinsten Hautjucken schon und sofort klinisch begutachtet ……. hast du no Kohle ….kriegst du einen Termin in drei bis 6 Monaten ….. in schlimmen Fällen kommst du rechtzeitig zum Ausatmen in die Holzverpackung…..

      AOK – Alles Ohne Kosten ……. wen möglich.

      Mal hört man ,die Krankenkassen haben einen Geldüberhang ….bei den ersten Nachrichten zu Corona kam vorsorglich von den Armenkrankenkassen die Nachricht ….wir stehen im Minus….. keine Kohle mehr da ….

    • Avatar

      zu 3.: glauben Sie denn wirklich, daß nur Heinrich Wilhelm, Compact, der "Volltsrecker" diese Folgen erkannten ? Sie sind so offensichtlich, daß sie ins Auge springen, jedem. Die Entscheidungsträger mußten also sehr starke Gründe haben, es trotzdem zu tun. Lächerlich,sich das System immer als traumwandlerisch und doof zu phantasieren. Die sind gerissen und wissen sehr genau,was sie tun.

      • Avatar
        HEINRICH WILHELM am

        Wenn auch noch hinterfotzige Absichten dahinter stehen – umso schäbiger!

  13. Avatar
    heidi heidegger am

    halb-OT: uns‘ Soki schreibt&singt hier (nach eigenen Angaben für die Forums-GeistesElite (Recht hat er!) – und aber selber hat er auch so seine süssen farbigen Geheimnisse, hihi, der olle äh ForumsRaver-watt-der-iss 🙂 :

    /watch?v=IvLvVgVr0z0

    • Avatar

      Recht hat er immer. Aber süsse farbige Geheimnisse? Esse gern Schokolade u. Mohrenköpfe,aber das ist kein Geheimnis. Bitte trotzdem,von Spenden abzusehen.

      • Avatar

        das Axxxxxxxh Vollstrecker-Geßlerhut war 8:04 wieder an den Tasten.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Ihr seid alle doof (und kucktet nicht auf meinen Video-Link bei ditt youtube) und Soki hat ne farbige Dienstmagd *Bläck Emma(nuelle)* anzunehm‘, d a s ischd das ganze Geheimnis/the sweetest tattoo äh taboo, hihi.

  14. Avatar

    Warum sollte die Elite denn etwas verheimlichen? Sie machen es und nimand macht was dagegen.
    OT: “Halt die Fresse” Cem Oezdemir in Aktion.
    YT: “WieCemÖzdemir(Grüne)vorlaufenderKameramitmissliebigenLeutenumgeht”

  15. Avatar

    Ich habe gerade Tom Hanks im TV gesehen. Sinngemäß "Man kann niemanden vertrauen der keine Maske trägt". Das war natürlich gegen Trump, aber wenn ich da an die Frau im Kanzleramt denke, die nur ein paar gestellte Fotos vorzuzeigen hat, bekommt diese Aussage eine gewisse Brisanz. Als Trump sich mit Maske zeigte, war das in der Öffentlichkeit. Aber wer ist schon Tom Hanks? Er spielt selbst eine fragwürdige Figur in diesem Theater, aber sie sollten die Rollen doch etwas besser miteinander abstimmen, sonst wird die Vorführung noch unglaubwürdiger.

  16. Avatar

    Bravo, Billy Six.

    ""in dubio pro securitate"" –
    Hieß in Rumänien so nicht die Stasi?

    Situationen, in denen sich der Staat als Staatsschützer zeigen kann, helfen meistens den Machthabern.

    Sie können fast immer mit einer Masse von Opportunisten und Dämlichen rechnen.
    Zwar liegt der Staat oder die Masse nicht immer falsch, die opportunistische und dämliche Masse gehorcht aber stets erstmal der präsentierten und vorherrschenden Meinung.

    ‚Weltoffenheit‘, Hetzjagd in Chemnitz‘, ‚Big Brother protects you‘, Toleranz‘, ‚Black lives matter‘, ‚Good night white pride‘, ‚1,5 Meter Abstand‘, ‚Lidl lohnt sich‘, ‚Wir schaffen das‘, ‚Rechtsextremismus‘, ‚Barrierefreiheit‘, ‚Event-Szene‘, ‚Wir begrüßen Sie zur Tagesschau‘ – – –

    Die meisten bleiben dann auch bei der eingenommen Meinung und wählen 50 Jahre CDU oder SED.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      "securitate" heißt im Lateinischen, welches mit dem Rumänischen eng verwandt ist (einige slawische Einflüsse gibt es auch) schlicht und einfach "Sicherheit". "Rechtssicherheit ist die beste Staatssicherheit!" bekundeten einige Teilnehmer der legendären Demo am 4. November 1989 auf dem Berliner Alexanderplatz. Um so enttäuschender empfand ich, dass nur wenig später einige Dödel in ähnlicher Weise unter der Losung: "Helmut, nimm uns an der Hand – zeig uns den Weg ins Wirtschaftswunderland!" marschierten. Die hatten offensichtlich jedes eigenständige Denken aufgegeben, wenn sie es denn jemals damit versucht haben.

      • Avatar

        nee, "Sicherheit" (Nomen) heißt auf Latein "securitas",nur im Ablativ Sing. heißt es "securitate". Rumänien war Teil des Römischen Reiches, lateinische Wörter wird es in der rumänischen Sprache also zuhauf geben. Ob deshalb eine nähere Verwandschaft besteht überlasse Ich mal den Sprachwissenschaftlern.
        Bekennen Sie sich hier als einer von den Hanseln, die 89-90 die Spaltung aufrechterhalten wollten und von einem dritten "DDR"-Weg träumten?

  17. Avatar

    Und die abgelichtete Stasitante provoziert von dieser Panikmache.

    Zudem muss man feststellen, die Doofen wohnen zumeist im Westen der BRiiD.

    • Avatar
      HEINRICH WILHELM am

      Du meinst, "sie profitiert". Ansonsten ist der Sinn futsch.

      • Avatar

        Aber Heinrich, das kann dem Paul doch nicht passieren, wohnen die Klugen doch zumeist im Osten ! LOL

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel