Die Medienarbeit des Kreml hat seit der Eskalation in der Ukraine kaum noch eine Chance gegen die NATO-Propagandawalze. Sicherheitshalber wurden Kanäle wie RT und Sputnik gleich ganz verboten und sogar bei Telegram gelöscht. Aber mit einem Geniestreich hat die russische Schwarmintelligenz – oder war es einer von Putins PR-Spezialisten? – ein subversives Zeichen hinter die feindlichen Linien geschmuggelt: den Buchstaben Z. (Dieser Text ist ein Auszug aus meinem Editorial in der aktuellen Ausgabe von COMPACT-Magazin).

    Seither sind die Zensoren zwischen Ostfriesland und Oberammergau auf der Jagd nach dem ikonographischen Sprengsatz und haben gute Chancen, sich – zumindest in der Nachwelt – köstlich zu blamieren. Bis Mitte April wurden bundesweit über 140 Strafverfahren wegen Verwendung dieses Zeichens eingeleitet, besonders eifrige Parteigenossen wollen es – ähnlich wie die bösen Kombinationen NS, 88 oder 18 – auch für die Verwendung auf Nummernschildern untersagen.

    Dieser Text ist ein Auszug aus meinem Editorial in der aktuellen Ausgabe von COMPACT-Magazin “Blackout”

    Z steht für die russische Militäroperation in der Ukraine, die im Westen als „Angriffskrieg“ oder gleich als „Völkermord“ denunziert wird. Die Russen bemalen mit diesem Buchstaben zum Beispiel die eigenen Panzer, um sie von denen der Ukrainer, die oft vom selben sowjetischen Typ sind, zu unterscheiden und damit irrtümlichen Beschuss zu vermeiden. Aber warum gerade das Z?

    Die NATO-Schriftgelehrten wollen herausgefunden haben, dass damit auf alte Kommunistenparolen aus dem Zweiten Weltkrieg angespielt wird, etwa auf „Za pobjedu“, „Für den Sieg“. Aber das ist Quatsch, denn auf Kyrillisch gibt es das lateinische Z gar nicht, es wird wie eine umgekehrte Drei geschrieben. Das Z ist also, über den militärtaktischen Nutzen hinaus, von den Russen vor allem für die westliche Öffentlichkeit gedacht.

    Hier bei uns weckt es Assoziationen, die den NATO-Kriegsbrandstiftern gar nicht recht sein können: Jeder Comic-Leser wird sich an Zorro erinnern, den Robin Hood des frühen 20. Jahrhunderts. Ein Edelmann in Kalifornien, der unauffällig seinen Geschäften nachging, aber im Falle von Ungerechtigkeiten in einen schwarzen Umhang schlüpfte, sich mit einer Augenmaske unkenntlich machte und als „Rächer der Armen“ die Schurken zur Strecke brachte. Als sein Signet hinterließ der exzellente Fechter am Tatort – oder auf dem Körper seiner Feinde – ein mit dem Degen geritztes Z. (…)

    Der inkriminierte Buchstabe verweist aber auch auf einen anderen Heros. Er dürfte der NATO noch verhasster sein, da er eine der vielen Leichen in ihren Kellern ist: Der Film “Z” von Costa Gavras (…)

    Der Filmtitel „Z“ steht für das neugriechische Ζεί, gesprochen Zi – „er lebt” – und wurde von den Anhängern des ermordeten Lambrakis als Kampfsymbol verwendet. Am Ende des Thrillers lassen die Militärs den Buchstaben verbieten – ganz wie heute!

    „Er lebt“ – wird man das dereinst auch über Putin sagen? Oder bleibt er als Zorro des 21. Jahrhunderts in Erinnerung – als Mann, der sich den globalen Eliten und ihrer Schurken-Agenda in den Weg stellte? In jedem Fall bürgt das Z für Nachruhm. Und was das Hier und Heute angeht: Wer will uns verbieten, Zorro-Shirts mit dem großen Z in Umlauf zu bringen? Wenn wir 100 Bestellanfragen bekommen, produziert COMPACT das Hemd für seine Leser! Los geht’s: Meldet Euch bei verlag@compact-mail.de.

    Übrigens: Wir haben auch jetzt schon tolle Shirts, zum Beispiel ganz aktuell “Wir sind das geheime Deutschland”. Hier mal anschauen.

    22 Kommentare

    1. Nationalistischer Beobachter an

      Also, ich mache mir Sorgen um Putin. Echt , kein Witz . Genauer , um das System Putin in Rus. Meine Sorge in der ersten Kriegswoche, Russl. könnte die Ukr. wieder angliedern und dann mit Weißrussl. und 180 Millio. Einwohnern ein gefährliches Übergewicht am Rande Europa bekommen, hat sich inzwischen erledigt. Sie war schon damals übertrieben und Jugenderinnerungen geschuldet, als die Russkis kampfbereit an der Elbe standen und auf die Gelegenheit warteten, Westeuropa einzukassieren. Aber selbst wenn der versuchte Enthauptungsschlag gelungen und die Ukr. wieder russisch geworden wäre, stünde Ivan ja immer noch 600 Km von Warschau weg und nicht an der Elbe. Meine Sorge geht jetzt dahin, daß es Putin nicht gelingen könnte, in der Ukr. irgendetwas zu erreichen, was er den Massen als Erfolg verkaufen kann, welcher die erheblichen Verluste und Härten, die zweifellos auch für die kleinen Leute entstehen werden, lohnt. Dann wäre Putin und sein System nämlich politisch erledigt und es bestünde die gefahr, daß Russl. in die Hände russischer Degeneraten fällt, die das US- Imperium nach Russl. einladen. Auch aus deutsch-patriotischer Sicht dürfen die USA keinesfalls Russl. in die Hand bekommen.

      • Nationalistischer Beobachter an

        Fortsetzung: Die USA zielen ja letztlich nicht auf Russl, daß abgesehen von seinem Nuklear-Potential nur noch eine Mittelmacht ist, sondern auf China , zu dessen Einkreisung sie Russl. in die Hand bekommen wollen. Man muß sich klar sein, der letzte große Kampf um die Weltherrschaft wird zwischen dem US-Imperium und China ausgefochten werden , alle anderen, auch Russl., sind aus diesem Rennen schon raus. Und anständige Deutsche können da nur für China ( die "Dystopie" ) und gegen die USA, die Mörder Deutschlands, optieren, Trump hin oder her.

    2. jeder hasst die Antifa an

      Steht Z nicht für Zitronenlimonade und muss sie darum jetzt umbenannt werden.

    3. Walter Gerhartz an

      BEZAHLEN WIR WIRKLICH MIT UNSERER GASRECHNUNG PUTINS KRIEG?

      https://ansage.org/bezahlen-wir-wirklich-mit-unserer-gasrechnung-putins-krieg/

      Mit dem Bezug von russischem Gas und Öl finanzieren wir den russischen Angriffskrieg in der Ukraine – das behaupten jedenfalls unsere Leitmedien unablässig;

      Die Politiker allerlei Geschlechts schwätzen dies nach und schicken sich an – stets zulasten der Bevölkerung, für deren Wohl sie verantwortlich sein sollen -, das halbschmutzige russische Gas so schnell wie möglich durch komplett schmutziges und extrem umweltschädlich gefördertes und zu uns transportiertes Fracking-Flüssiggas aus den USA zu ersetzen.

      Doch um dieses ökologische Verbrechen soll es in dieser Untersuchung nicht gehen; vielmehr um die Beantwortung der Frage, ob es wirklich zutrifft, dass wir die Toten in der Ukraine auf dem Gewissen haben, solange wir Energieträger aus Russland beziehen und so angeblich Putins Krieg finanzieren.

      Das Ergebnis vorweg: NEIN, keinesfalls.

      Kein Grund für schlechtes Gewissen

      Von dem Geld, das wir für die benötigte Energie aus Russland ausgeben, kommen also rechnerisch ganze 0,74 Prozent Putins Militär zugute – von jedem Euro sind das nicht einmal ein dreiviertel Cent. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    4. Bodhisatta 969 an

      Nicht die Russen oder die Ukrainer sind unsere Feinde, sondern die Amerikaner. Trotzdem müssen alle Ukrainer wieder abgeschoben werden, denn wir haben genügend eigene Probleme. Fertig.

    5. Walter Gerhartz an

      ZIEL ERREICHT: SEIT JAHREN ARBEITEN DIE US-POLIT-ELITEN DARAN BESONDERS DEUTSCHALND UND RUSSLAND WIEDER ZU FEINDEN ZU MACHEN !!

      www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

      VORAUSSETZUNG IST, DASS IN DEUTSCHLAND DIE DÜMMSTEN POLITIKER ALLER ZEITEN AN DER REGIERUNG SIND !!

    6. "Die Medienarbeit des Kreml hat seit der Eskalation in der Ukraine kaum noch eine Chance gegen die NATO-Propagandawalze." Darueber hat Thomas Roeper einen neuen Artikel beim Anti-Spiegel geschrieben. Hochinteressant wer in die Anti-Russland/Putin Propaganda involviert ist. Es wuerde mich wundern, wenn Compact im Land der Hosenscheisser 100 "Z"-Shirts verkaufen koennte.

    7. Freichrist343 an

      Unendlich große Ereignisse brechen über uns herein; ja göttliche Ereignisse. Im Vereinigten Königreich wird die verdammte GEZ-Gebühr bald abgeschafft. Das ist besonders wichtig, weil die finanzielle Belastung wegen der Ukraine-Krise hoch ist. Bei der Wahl in SH wird eine politische Wende eingeleitet. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

      • "Freichrist343 an 5. Mai 2022 12:12
        Unendlich große Ereignisse brechen über uns herein; ja göttliche Ereignisse"

        Stimmt

    8. Müllmann an

      Verbieten halte ich für unsinnig. Ist wie mit Maskenjunkies, jeder soll seine Dummheit gerne nach außen tragen. Auch hier muss jeder selber wissen, ob er ausgebombte Frauen und Kinder auch noch zusätzlich verhöhnen muss. Echte Patrioten laufen damit vor’m Flüchtlingsheim Spalier oder kann kleine ukrainische Kinder damit im Park erschrecken.

      Nur eine Bitte hab ich. Wenn so ein tapferer "Z" Träger doch mal von einem Nervenschwachen auf’s Fressbrett kriegt (auch verbal und virtuell), bitte nicht das übliche Märtyrergeheule anstimmen. Ich sage nicht dass es richtig wäre, nur dass die Möglichkeit durchaus besteht. Wer unbedingt Werbung für Bombenwerfer machen will sollte auch damit rechnen und das mögliche Echo wie ein echter Mann ertragen.

      Zohr Zteinar für Arme?

      • @ Müllmann. Stimmt. Deshalb waere ja ein T-Shirt mit der Visage des ukrainischen Clowns und einer quer gelegten Heroinspritze viel besser. Alternativ ein T-Shirt mit einem Hakenkreuz auf Brust und Ruecken aus Symphatie und Solidaritaet mit dem ukrainischen Regime.

        • Müllmann an

          Ja, die Ukraine ist ein Regime, Deutschland eine Diktatur und Russland das Musterland der Demokratie.

          Übrigens, nur Deppen lassen sich intrumentalisieren. Fähnchen für andere schwenken, Symbole gruppendinamisch vor sich her tragen. Ihr wollt euren Mitmenschen Neutralität und Verständnis gegenüber Russland verordnen, trinkt selber aber Hektoliterweise Wein statt Wasser. Kriecht Putin ins Rektum und nennt euch dann selber Deutsche Patrioten. Im Grunde seid ihr nur die Ostfriesen der Neuzeit.

        • Werner Holt an

          @ Rabe

          Hätte da auch eine Idee für’n T-Shirt:

          Man nehme dieses Bild auf dem diese Asow-Leute mit erhobenen rechten Armen sowie Hakenkreuz- und Wolfsangel-Fahnen posieren. Darüber dann der Schriftzug in Ukrainisch-Kyrillisch: "Слава України!" oder auch: "Перемога України!" Drunter die deutsche Übersetzung: "Ruhm der Ukraine!" bzw. "Sieg der Ukraine!"
          Ein ähnliches Foto gibt’s auch mit einem der Klitschkos. Das würde die Sache noch interessanter machen. – Ob man damit Schwierigkeiten bekäme, wegen des Zeigens (Scheiße! Da ist ja ein "Z" drin.) verfassungsfeindlicher Symbole?! Oder heiligt der Zweck die Mittel?

          Habe die Ehre.

    9. RT und Sputnik sind von unabhängigen journailstischen Institutionen und wissenschaftlich objektiv als extrem propagandistische und Unwahrheiten verbeitende Medien eingestuft wurden. In ihre Beurteilung passt nicht, dass selbst Deutschland und die USA nicht unter den freisten Medienkulturen rangieren.
      Der "angebliche" Angriffskrieg ist auch in ihrer "prorussischen" Perspektive ab dem Punkt, ab dem sich ein gigantischer russischer Konvoi Richtung Kiev schiebt, nicht mehr anders zu bezeichnen.
      Natürlich ist es gut und wichtig alternative Informationsplattformen auf zu suchen und vor allem auf die wissenschaftlichen Institutionen (vor allem in westlichen Ländern!) zu hören, denn die haben institutionelle Unabhängigkeit und differenzierte Blicke.
      DIe Compact ist keine solche Quelle. Sie verzerrt und verkürzt zusammenhänge in einem notorischen Dagegen, dass dem Niveau eines 14 jährigen Provinz-Linken entspricht.

      • Archangela an

        》…sind von unabhängigen journailstischen Institutionen und wissenschaftlich objektiv als […] Unwahrheiten verbeitende Medien eingestuft wurden [sic].

        Selten so gelacht! Danke dafür.
        Wo gibt es unabhängige journalistische Institutionen, die wissenschaftlich objektiv Wahrheiten erkennen können?
        Bislang hat sich so weit nur die katholische Kirche aus dem Fenster gelehnt.

        Ansonsten gibt es die höchstens in den naiven Gedanken eines 14-jährigen Provinz-Linken.

    10. Walter Gerhartz an

      Ungarischer Parlamentspräsident: „EU-Eliten sind korrumpiert. Ukraine-Krieg = Kampf um neue Weltordnung“

      https://unser-mitteleuropa.com/orban-sieg-und-die-folgen-fuer-europa-update-linker-hass-gegen-wahlsieger-fidesz/#comment-50880

      Der Präsident des ungarischen Parlaments, László Kövér, sagte am Dienstag in „Inforadio Arena“:

      „In Wirklichkeit handelt es sich bei dem Ukraine-Krieg um einen russisch-amerikanischen Krieg als Vorläufer einer geostrategischen Konfrontation zwischen den USA und China.

      Das Ziel besteht darin: Europa wirtschaftlich und politisch von Russland und Asien abzutrennen.“ Um so einen einheitlichen politischen und wirtschaftlichen Raum vom Atlantik bis zum Pazifik zu verhindern.

      Dies würde nämlich ein solches Potenzial schaffen, dass die Vereinigten Staaten ins Hintertreffen gerieten.

      „Diejenigen, die Europa heute führen, die westliche Welt, sind schreckliche Karikaturen dieser Generation“, sagte er.

      Erpressbare, gekaufte Kreaturen

      Einige von ihnen würden nicht einmal die Fragen verstehen, geschweige denn Antworten auf die Herausforderungen geben zu können. Manche von ihnen sind erpresst, gekauft, korrumpiert, charakterlose Figuren. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

      • „In Wirklichkeit handelt es sich bei dem Ukraine-Krieg um einen russisch-amerikanischen Krieg als Vorläufer einer geostrategischen Konfrontation zwischen den USA und China."

        Das ist richtig, nur was würde unter russischer Vorherrschaft besser? – Gar nichts. Wir müssen uns selbst befreien.

        Und was die vermeintlich höhere Moralität von Orbans Mannen angeht:
        Vor ca. 2 Jahren veranstalteten Homosexuelle in Brüssel eine Gruppensex-Orgie in einer abgeschirmten Wohnung. Dann kam es während dieser Orgie zu einer Razzia durch die belgische Polizei. Einige Teilnehmer versuchten zu fliehen. Einer von ihnen kletterte nackt aus dem Fenster und versuchte zu entkommen. Später stellte sich heraus, daß es sich dabei um einen sehr hohen Politiker von Orbans konservativer Partei handelte.
        Orban, AfD usw. sind alte weiße Männer einer Zivilisation, die ihren Höhepunkt überschritten hat. Die Lösung wird nicht von ihnen kommen.

        • Werner Holt an

          @ Weber: (…) was würde unter russischer Vorherrschaft besser?"

          Unter sowjet-russischer Vorherrschaft wurde die deutsche Nationalität nicht angetastet. Unter amerikanischer Ägide doch wohl schon, oder? Die DDR wurde nicht russifiziert. Die BRD indes schon amerikanisiert, oder? Die NVA war nicht in Afghanistan. Die Bundeswehr schon, oder? Die Russen stehen heute nicht mehr auf deutschem Boden. Die Amis hingegen schon, oder? Die Russen verhindern nicht bis zum heutigen Tag eine deutsche Souveränität …

          Bilden Sie weitere Beispiele.

    11. Die Buchstaben A und H sind ja tatsächlich gefährlich, weil sie für Anton Hofreiter stehen.

      • jeder hasst die Antifa an

        Früher standen sie mal für den größten Feldherrn aller Zeiten heute stehen sie für seinen Nachfolger der Hass und Hetze über Russland verbreitet.